Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 373 Antworten
und wurde 18.779 mal aufgerufen
 Judentum
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | ... 15
Geodei ( gelöscht )
Beiträge:

06.01.2013 17:19
#76 RE: Gottesbeweis? Nicht möglich! Antworten

Keine Sorge. Das ist nur ein kleines Rangordnungsgeremple zu Zwecke der Beweisführung vor Zeugen,
dass Götter die Menschen nicht friedlicher, demütiger oder gar liebe- und verständnisvoller machen.

schelem alach Offline




Beiträge: 1.659

06.01.2013 17:37
#77 RE: Gottesbeweis? Nicht möglich! Antworten

Rangordnung, Beweisführung, Zeugen, ich schmeiss mich weg
bekommt man den Stoff in der Apotheke?

----------------------------------------------
Amen, Lob und Herrlichkeit,
Weisheit und Dank,
Ehre und Macht und Stärke
unserem GOTT in alle Ewigkeit. AMEN

Blackysmart Offline




Beiträge: 1.922

09.01.2013 08:04
#78 RE: Gottesbeweis? Nicht möglich! Antworten

Zitat von schelem alach im Beitrag #67
Dann werde ich sterben müssen! Aber ich werde NIE, NIE konvertieren, glaube mir dann muss man mich töten!


Schon seltsam. Da glauben die drei monotheistischen Religionen an den selben Gott, schlagen sich wegen geringer Differenzen bei der Götterdefinition die Köppe ein und würden sich umbringen, wenn Sie ihre Definition des doch angeblich unergründlichen Gottes etwas abändern müssten. Wenn es diesen Gott gäbe, wurde er sich krank lachen oder sich ärgern, was für bescheidene Intelligenzleistung seine Schöpfung doch erbringt.


Zitat von schelem alach
Das ist ein. Machtstaat... Die Juden die zu Christus gehören...



Juden die zu Christus gehören? Das musst Du mal näher erklären.

Israel IST der Staat der Juden. Andere Deiner Glaubensbrüder hier haben damit sogar als Erfüllung einer Bibelweissagung argumentiert.

Blackysmart Offline




Beiträge: 1.922

09.01.2013 09:54
#79 RE: Gottesbeweis? Nicht möglich! Antworten

Zitat von schelem alach im Beitrag #74
Deine VERMUTLICHE und ANNAHMENDE Evolotionstheorie mir aufbinden?
Wo der eine Wissenschaftler den anderen mit seinen selbstkonstruierten Doktorarbeiten, widerlegen
will, weil er sich für schlauer hält alss der Kollege?



Schelem, schelem. Mach mal die Augen auf und schaue Dich um. So gut wie alles was Du da sehen kannst, ist durch wissenschaftliche Forschung entstanden. Dein PC an dem Du gerade sitzt, Dein Stuhl, Dein Tisch, Deine Tapeten, Deine Bodenbeläge, Deine Kleidung, alles Ergebnisse physikalischer, chemischer und biologischer Wissenschaften. Da hat ein Wissenschaftler den anderen übertroffen und Dein komplettes Leben baut mittlerweile darauf auf.

Warum steht darüber nix in der Bibel? Weil die Menschen damals davon keinen blassen Schimmer hatten und sich Dinge anders erklärten. Da hat z. B. Gott den Adam aus einem Stück Lehm geformt. Sobald ein wissenschaftliches Gebiet die Bibel berührt, gibt es unter den Gläubigen Panik. Da wird bestritten, bis das schließlich so lächerlich wird, dass man gezwungenermassen die wissenschaftliche Erkenntnis als Fakt anerkennt und die entsprechenden Bibelstellen werden plötzlich so "uminterpretiert", dass es passt.


Zitat von schelem alach im Beitrag #74
Ist das deine EVO, der Beste der Auslese zu sein durch LÜGENMÄRCHEN? Wach auf von der Schulbank, hol dir einen Spiegel und schau dich an, siehst DU dort einen AFFEN? Wenn ja, dann haste recht!


schelem alach Offline




Beiträge: 1.659

09.01.2013 12:44
#80 RE: Gottesbeweis? Nicht möglich! Antworten

Oh man, die Augen auf machen, habe ich dir schonmal gesagt, "was ich denk und tu, trau ich auch jedem anderen zu"!
Was DU selber nicht verstehst, muss der Nächste auch nicht verstehen oder?
Er könnte dann ja besser sein als DU selbst, wo kommen wir denn da hin, so etwas geht doch garnicht!
Diese Art von Wissenschaft, kritisiert auch keiner, aber dann war der Herr wohl selbst Wissenschaftler,
er war Zimmermann, was machen die so, Tische, Stühle usw......!
Blacky von dieser Art Wissenschaft redet keiner, dass ist das was wir konsumieren,
man redet von der Wissenschaft, die die Vergangenheit erklären will und es ist eben so, dass es TAUSENDE
AUSFÜHRUNGEN davon gibt!
Bleib bitte immer bei dem was geschrieben steht, sowohl hier im Forum, wie auch aus Büchern und BIBEL!
Auch wenn DU deine Ansichten unterbreiten willst, ist dies nicht die Wahrhaftigkeit!

Es gibt Juden, die unter dem Gesetz stehen geblieben sind, sie suchen immer noch den Heiland in der Schrift,
andere wiederum, sind weiter gegangen und stehen unter der GNADE, sie haben den Heiland erkannt und folgen IHM!
Und wenn der Herr gesagt hat: Lasst euch nicht in die IRRE führen, findet er es bestimmt nicht lächerlich,
wenn die seine, STANDHAFT bleiben!
ich und andere Gläubige können auch nichts dafür, dass DU den Unterschied zwischen den Religionen nicht erkennst,
geschweige denn erkennst, dass Jesus keine RELIGION IST!
Aber wem sage ich das, der nicht nur einen Splitter im AUGE hat, sondern einen BALKEN,
der nicht nur im Ohr ein Q-Tip stecken hat, sondern einen Korken!

----------------------------------------------
Amen, Lob und Herrlichkeit,
Weisheit und Dank,
Ehre und Macht und Stärke
unserem GOTT in alle Ewigkeit. AMEN

Blackysmart Offline




Beiträge: 1.922

09.01.2013 17:17
#81 RE: Gottesbeweis? Nicht möglich! Antworten

Zitat von schelem alach im Beitrag #80
Blacky von dieser Art Wissenschaft redet keiner, dass ist das was wir konsumieren,
man redet von der Wissenschaft, die die Vergangenheit erklären will und es ist eben so, dass es TAUSENDE
AUSFÜHRUNGEN davon gibt!



Das ist eben Dein Fehler. Die Evolutionstheorie ist bei ALLEN seriösen Wissenschaftlern, die in gegenseitiger Konkurrenz stehen, unumstritten anerkannt. Die Zweifler haben kreationistischen Glaubenshintergrund.

Wie ich schon öfter sagte, DEINE Wahrheit steht für Dich nur in der Bibel. Die wissenschaftlichen Erkenntniswege in Chemie, Physik und Biologie unterscheidet sich in keiner Weise von Geologie und Archäologie. Übrigens ist die von mit angesprochende Biologie ein weiterer hochaktueller Grundpfeiler der Evolutionstheorie.

schelem alach Offline




Beiträge: 1.659

10.01.2013 12:32
#82 RE: Gottesbeweis? Nicht möglich! Antworten

Es ist also mein Fehler, wenn sich Wissenschaftler, wegen ihrem Machtgehabe sich gegenseitig
ins AUS schiessen?
Anerkennung ist keine Wahrhaftigkeit, dadurch wird die Annahme und die Vermutung nicht WAHRER!

Ich frage jetzt mal: "Wo sind die FUNDE jeglicher ZWISCHENMUTATIONEN der EVO"?

----------------------------------------------
Amen, Lob und Herrlichkeit,
Weisheit und Dank,
Ehre und Macht und Stärke
unserem GOTT in alle Ewigkeit. AMEN

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.457

10.01.2013 13:47
#83 Gottesbeweis? Nicht möglich! Antworten

Zitat von Schelem Alach
Ich frage jetzt mal: "Wo sind die FUNDE jeglicher ZWISCHENMUTATIONEN der EVO"?

Für die Evolution gibt es Millionen von Belegen. Und NICHT EINEN BELEG dagegen. Und du wartest immer noch auf den einen Beweis, der alles widerlegt? Tipp Lotto. Die Wahrscheinlichkeit, nächste Woche den Jackpot zu gewinnen, ist höher, als die Evolutionstheorie zu kippen.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Geodei ( gelöscht )
Beiträge:

10.01.2013 15:25
#84 RE: Gottesbeweis? Nicht möglich! Antworten

Zitat
Du glaubst das der Mensch den Mensch vor dem TOD bewahren kann?



Niemand kann den Menschen vor dem Tod bewahren, aber nur der Mensch kann den Tod des Menschen relativ lange hinauszögern.

Oder hast du @schelem alach diesbezüglich irgendwelche anderen Beweise, welche noch ein bisschen über den Tellerrand deines eigenen Empfindens hinausgehen?

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

10.01.2013 15:28
#85 RE: Gottesbeweis? Nicht möglich! Antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #83

Zitat von Schelem Alach
Ich frage jetzt mal: "Wo sind die FUNDE jeglicher ZWISCHENMUTATIONEN der EVO"?
Für die Evolution gibt es Millionen von Belegen. Und NICHT EINEN BELEG dagegen. Und du wartest immer noch auf den einen Beweis, der alles widerlegt? Tipp Lotto. Die Wahrscheinlichkeit, nächste Woche den Jackpot zu gewinnen, ist höher, als die Evolutionstheorie zu kippen.



Naja;


1859 brachte Charles Darwin sein Buch "Die Entstehung der Arten" heraus. Darin behauptet er, dass alles Leben auf der Erde das Ergebnis von ungerichteten natürlichen Vorgängen ist, nämlich von Zeit, Zufall und natürlicher Selektion. Seit Darwin haben sich Biologen darauf verlassen, dass die Entstehung des Lebens darauf zurückzuführen ist.
Doch heute erlebt seine Theorie eine Herausforderung von bisher unbekanntem Ausmaß. Der Film "Dem Geheimnis des Lebens nahe" erzählt die Geschichte von Wissenschaftlern, die eine zwar umstrittene, aber dennoch überzeugende Theorie aufgestellt haben - die Theorie des "Intelligent Design".


Dieser bestechende Dokumentarfilm stellt eine Theorie vor, die unsere Vorstellung vom Leben revolutioniert – und dem Geheimnis seiner Entstehung näher kommt.


Michael Behe, Biochemiker: "Wenn man die unglaubliche Vielfalt des Lebens betrachtet, erhebt sich unweigerlich die Frage: Wer oder was hat das alles geschaffen?"


Kurzkommentare zum Film:


"Um die Frage des Intelligenten Designs besser zu verstehen, muss man unbedingt diesen ausgezeichneten Film sehen."
Dr. John Lennox, Mathematiker und Philosoph, Green College, Oxford


"...ganz ausgezeichneter wissenschaftlicher Film, wirklich sehenswert!" Dr. Wolf-Ekkehard Lönnig, Genetiker, Köln


"…ein seriöser Film – der Beste, den ich zum Thema Intelligent Design gesehen habe!"
Prof. Hartmut Ising, Physiker, Berlin


"Der Film zeigt, dass wir nun nach über 150 Jahren Irrtum in der Lage sind, den wissenschaftlichen Beweis anzutreten, dass es nicht der Zufall war, sonder die Intelligenz, die unser Leben verursacht hat."
Dr. Werner J. Gieffers, Biologe, Senior Scientist am Max-Planck-Institut für Züchtungsforschung in Köln


"Dieser Film zeigt, warum die Darwinsche Theorie in ihren wesentlichen Bestandteilen nicht zutrifft - Verfechter der Evolutionstheorie sollten ihn unbedingt ansehen!"
Prof. Werner Dewitz, Belin


"Der Film ist der gelungene Versuch, die Auseinandersetzung über die Ursprungsfrage des Lebens von der schwer zugänglichen Ebene akademischer Diskussion wieder auf den Boden verständlicher sachlicher Argumente zurückzuholen."
Dr. Ludwig Schulte
ehemaliger Leitender Wissenschaftlicher Direktor der Führungsakademie in Hamburg, Wissenschaftsautor


"… der Film liefert eine profunde und logisch stringente Begründung des Intelligent Design ohne jeglicher ideologischer Bevormundung des Zuschauers und erzeugt wichtige Impulse zum Weiterdenken und Weiterfragen."
Dr. Thomas Jatzkowski M.A., Philosoph, Theologe und Pädagoge


"Mit Freunden habe ich gestern den Film "Dem Geheimnis des Lebens nahe" angesehen. Dieser Film entrollt ein faszinierendes Abenteuer des wissenschaftlichen Fortschritts in unserer Zeit. Ergebnis: Hinter der Evolution steht ein intelligenter Plan. Die Konsequenz: Unsere Schulbücher müssen umgeschrieben werden."
Prof. Dr. Hubert Gindert


"Auf der Grundlage neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse und einer technisch und didaktisch meisterhaften Darstellung lehrt dieser Film wieder das Staunen. Er macht deutlich, dass die Entstehung der Information in den Erbanlagen bis heute naturwissenschaftlich nicht erklärbar ist und dass immer mehr hervorragende Fachleute die neodarwinistischen Erklärungsversuche als unzureichend erkennen."
Prof. Dr.-Ing. habil. Lutz Sperling


"Es freut mich sehr, dass solche guten Filme produziert werden, die verschwiegene Tatsachen bekannt machen. Es bestätigt sich der Ausspruch von Isaak Newton:
'Halbes Wissen führt von Gott weg, aber ganzes Wissen führt zu Gott hin'."
Kurt Schwalbe, Dipl.-Physiker


"…dieser Film sollte von Biologen und Theologen, die noch der Evolutionslehre anhängen, unbedingt gesehen werden!"
Dr.-Ing. Otward Müller


"Dieser Film lässt niemanden kalt, denn er stellt indirekt die Grundlage unserer materialistischen Welt in Frage."
Dr. med. Ronald K. Noltze


Dieser Film ist erhältlich als DVD

Blackysmart Offline




Beiträge: 1.922

10.01.2013 15:34
#86 RE: Gottesbeweis? Nicht möglich! Antworten

Zitat von schelem alach im Beitrag #82
Anerkennung ist keine Wahrhaftigkeit, dadurch wird die Annahme und die Vermutung nicht WAHRER! Ich frage jetzt mal: "Wo sind die FUNDE jeglicher ZWISCHENMUTATIONEN der EVO"?


Anerkennung ist Triebfeder der meisten Wissenschaftler. Wer auf Macht und Geld aus ist, geht entweder in die Politik oder studiert BWL, keine Naturwissenschaften.

Anerkennung einer wissenschaftlichen Theorie bedeutet, dass die Theorie von vielen anderen Wissenschaftlern komplett auseinandergenomen, auf Herz und Nieren geprüft und durch ihre erfolgreiche Nachprüfbarkeit für korrekt erachtet wurde. Gerade weil sich Wissenschaftler den gegenseitigen Erfolg nicht immer gönnen, werden an eine aufgestellte Theorie strenge Prüfmaßstäbe angelegt.

Hast du Dich beispielsweise schon mal gefragt, warum ein Teil der Meeresbewohner unter Wasser ersticken würden? Diese Lungenatmer stammen von Landsäugetieren ab, die sich über Millionen Jahre wieder an das Leben im Wasser anpassten. Wale sind mit Paarhufern verwandt und besitzen ein Sprungbein (Astragalus), einen Knochen des oberen Sprunggelenks. Was wollen wohl Tiere mit einem zurückgebildeten Sprunggelenk und Lunge im Wasser? Hat sich Gott bei seiner Schöpfung vertan? Oder ist die bei fossilen Walen nachvollziehbare, fortschreitende Zurückbildung des Sprunggelenks über Millionen von Jahren doch ein Indiez für eine Evolution?

Wie müsste Deiner Meinung nach eine sogenannte "Zwischenmutation" aussehen? Ein Fisch mutiert plötzlich und bekommt 4 Beine?

Jedes Lebewesen ist eine Zwischenform, das ignorieren die Kreationisten immer wissentlich. Jedes Fossil das wir finden ist ein Individuum einer Art, die zu seinen Lebzeiten existiert hat. Als einmal ein Forscher ein ausgestopftes Schnabeltier von seiner Forschungsreise mitbrachte, wurde er der Fälschung bezichtig. Man war der Meinung, ein Tier mit Merkmalen von Reptilien (Kloake, Eier legen) und Säugetier ( Milchdrüsen, Haare) könnte es nicht geben. Heute weiß man, dass das Schnabeltier erdgeschichtlich eine Seitenlienie der "Ursäuger" darstellt. Es wird auch gerne als lebendes Fossil bezeichnet.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.457

10.01.2013 15:49
#87 RE: Gottesbeweis? Nicht möglich! Antworten

Zitat von Reisender
Michael Behe, Biochemiker: "Wenn man die unglaubliche Vielfalt des Lebens betrachtet, erhebt sich unweigerlich die Frage: Wer oder was hat das alles geschaffen?"

Du bist ein Kreationist? Das auch noch. Uff!

Wer das alles geschaffen hat? Richard Dawkins lesen! Die Evolution vor unserer Nase zeigt, dass das Einfache das Komplizierte aufbaut. Und nicht umgekehrt! Haben wir hier schon öfters durchgekaut.

Und positive Kommentare zu irgendwelchen Propaganda-DVDs der Kreationisten sind keine Belege!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Blackysmart Offline




Beiträge: 1.922

10.01.2013 16:40
#88 RE: Gottesbeweis? Nicht möglich! Antworten

@ Reisender

"Der Film zeigt, dass wir nun nach über 150 Jahren Irrtum in der Lage sind, den wissenschaftlichen Beweis anzutreten, dass es nicht der Zufall war, sonder die Intelligenz, die unser Leben verursacht hat."
Dr. Werner J. Gieffers, Biologe, Senior Scientist am Max-Planck-Institut für Züchtungsforschung in Köln



Soso, der Herr Dr. der Biologie hat also einen wissenschaftlichen Beweis für Gott gefunden. Klingt äusserst seriös, würde ich sagen...


http://www.laborjournal.de/rubric/archiv...rials/195.lasso
"Es gibt übrigens noch einen zweiten bibeltreuen Christen am MPIZ Köln, einen Werner J. Gieffers, der sich - wie Lönnig und Scherer - mit dem Berliner Filmemacher Fritz Poppenberg zusammmengetan hat und kreationistische Videos bewirbt - immer unter Nennung des Namens MPIZ Köln, der Seriosität wegen."

Ob der gute Werner da wohl eine Geldquelle für sich entdeckt hat ?

Geodei ( gelöscht )
Beiträge:

10.01.2013 17:20
#89 RE: Gottesbeweis? Nicht möglich! Antworten

Zitat
"Um die Frage des Intelligenten Designs besser zu verstehen, muss man unbedingt diesen ausgezeichneten Film sehen."
Dr. John Lennox, Mathematiker und Philosoph, Green College, Oxford



Und wenn den Film tausend Mathematiker, Philosophen und andere Künstler im Faktenverdrehen unterschreiben, ändert das doch nichts daran, dass die Evolution ein beobachtbarer Phänomen ist.

Es gibt weltweit sicher noch an die Hundert Millionen Biologen und andere Naturwissenschaftler,
die gegen ein intelligentes Design der Arten unterzeichnen.

Geodei ( gelöscht )
Beiträge:

10.01.2013 17:24
#90 RE: Gottesbeweis? Nicht möglich! Antworten

Zitat
Ich frage jetzt mal: "Wo sind die FUNDE jeglicher ZWISCHENMUTATIONEN der EVO"?



Jeder lebende Organismus ist eine kleine Zwischenstufe.
Wo aber ist der Schöpfer der Arten?

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

10.01.2013 17:35
#91 RE: Gottesbeweis? Nicht möglich! Antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #87

Zitat von Reisender
Michael Behe, Biochemiker: "Wenn man die unglaubliche Vielfalt des Lebens betrachtet, erhebt sich unweigerlich die Frage: Wer oder was hat das alles geschaffen?"
Du bist ein Kreationist? Das auch noch. Uff!

Wer das alles geschaffen hat? Richard Dawkins lesen! Die Evolution vor unserer Nase zeigt, dass das Einfache das Komplizierte aufbaut. Und nicht umgekehrt! Haben wir hier schon öfters durchgekaut.

Und positive Kommentare zu irgendwelchen Propaganda-DVDs der Kreationisten sind keine Belege!



Ach Gysi, Du mußt Menschen unbedingt in eine Schublade stecken, so funktioniert eben Dein Denken, nun ist der Reisende
also ein Kreationist, weil er sich auch andere Sichtweisen erlaubt, als die vom Mainstream vorgeschriebene
Das einzige, was ich wirklich weiß, ist die Tatsache, dass ich nichts weiß, über Gott und die Welt, und somit nichts
wirklich ausschließen kann, nicht mehr und nicht weniger.

Geodei ( gelöscht )
Beiträge:

10.01.2013 17:50
#92 RE: Gottesbeweis? Nicht möglich! Antworten

http://de.wikipedia.org/wiki/Nichtreduzi...omplexit%C3%A4t

Da versucht es einer, der es sonst als Forscher nicht sehr weit gebracht hat - damit ist gemeint: nicht zu verstehen was er da die ganzen Jahre untersucht - über einen Ausweg.

Wenn man in einem Land lebt, in welchem man sich als Wissenschaftler viele Feinde schafft, falls man die Evolution als einen gegeben Fakt deklariert, ist es sehr leicht zu verstehen, dass man irgendwann durchbrennt.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.457

10.01.2013 17:54
#93 Gottesbeweis? Nicht möglich! Antworten

Zitat von Reisender
Ach Gysi, Du mußt Menschen unbedingt in eine Schublade stecken, so funktioniert eben Dein Denken, nun ist der Reisende
also ein Kreationist, weil er sich auch andere Sichtweisen erlaubt,

Ich verbiete dir deine Sichtweisen doch nicht. Kann ich doch gar nicht. Aber es ist schon auffällig, wie sehr du als hier im RF bekennender "Agnostiker" dich dem Gottglauben zuwendest. Und der Kreationismus ist eine sehr bizarre Rückwärtsbewegung ins Mittelalter, die sich der Wissenschaft anscheinend entledigen will. Ich sehe an dir nichts Agnostisches.

Schubladendenken - haben wir alle drauf. Für dich bin ich doch auch einer, der mit zuviel Gesellschaftsanalyse, Psychologie, Toleranzdenken die religionspluralistische Gesellschaft pflegt und mithelfen wird, Deutschland damit in einen kulturellen Niedergang zu treiben.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Blackysmart Offline




Beiträge: 1.922

10.01.2013 18:30
#94 RE: Gottesbeweis? Nicht möglich! Antworten

@ Reisender

Du kommst mir mittlerweile ebenfalls eher wie ein fundamentalistischer Christ als wie ein Agnostiker vor.

Nimm doch mal Stellung zu meinem Post, in dem ich mich auf den angeblichen Gottesbeweis von Dr. Werner j. Gieffers beziehe.

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

10.01.2013 18:40
#95 RE: Gottesbeweis? Nicht möglich! Antworten

Reisender ist ganz eindeutig ein (theistischer) Fundamentalist und somit sachlich neutralen / wissenschaftlichen Einwendungen nicht mehr zugänglich.
Und wieder der Beweis:
Agnostiker gibt es nicht!
Es sind entweder Atheisten oder Theisten.

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

schelem alach Offline




Beiträge: 1.659

11.01.2013 11:00
#96 RE: Gottesbeweis? Nicht möglich! Antworten

Zitat
Wie müsste Deiner Meinung nach eine sogenannte "Zwischenmutation" aussehen? Ein Fisch mutiert plötzlich und bekommt 4 Beine?
Zum Beispiel!
keiner hat eine Antwort darauf gegeben, alle haben nur das hier rein geschmissen, was die Sagen, die daran glauben!
Wo sind diese Mutationen, wo sind die FUNDE, wo sind die Funde wo sich alles aus der guten AUSLESE durchgesetzt hat?
Es muss doch ein Fund geben wo der Mensch nur halb so GUT ist wie jetzt oder ein Pferd eben oder ein Elefant oder die Maus,
oder, oder, oder oder, oder, oder,!
Leute ist das so schwer?

Wo der Schöpfer ist, mitten unter uns, IN uns!
Gott ist GEIST, und dieser ist IN UNS!

----------------------------------------------
Amen, Lob und Herrlichkeit,
Weisheit und Dank,
Ehre und Macht und Stärke
unserem GOTT in alle Ewigkeit. AMEN

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.457

11.01.2013 11:27
#97 Gottesbeweis? Nicht möglich! Antworten

Zitat von Schelem Alach
Es muss doch ein Fund geben wo der Mensch nur halb so GUT ist wie jetzt oder ein Pferd eben oder ein Elefant oder die Maus, (...)

Gibt es doch! Zuhauf! Der Schimpanse hat 94 % des Erbguts eines Homo Sapiens. Und dann haben die Forscher auch schon den Homo wasweißich gefunden - 5 Mio. Jahre alt. Das ist doch schon was. Du meinst den missing link. Finden die noch.
Und nochmal: Solange kein einziger Beweis gegen die ET gefunden ist - gegen die Millionen von Beweisen für sie - solange ist sie eigentlich sehr überzeugend belegt.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

schelem alach Offline




Beiträge: 1.659

11.01.2013 11:34
#98 RE: Gottesbeweis? Nicht möglich! Antworten

Nein, Gysi es gibt nichts davon!
Die Natur macht keine riesen Schritte dabei oder, wo sind also die Kleinen Veränderungen?
Wo die Natur bemerkte ach der Mensch brauch noch dieses oder jenes?
Hat der ZUFALL sie begraben ?

----------------------------------------------
Amen, Lob und Herrlichkeit,
Weisheit und Dank,
Ehre und Macht und Stärke
unserem GOTT in alle Ewigkeit. AMEN

StillillBill Offline




Beiträge: 220

11.01.2013 11:38
#99 RE: Gottesbeweis? Nicht möglich! Antworten

Hmmm...auf der einen Seite Menschen, die beobachten, untersuchen, prüfen, verifizieren, falsifizieren...
Auf der anderen Seite Menschen mit einem Buch, dass von einem primitiven Wüstenstamm vor über 2000 Jahren geschrieben wurde...
Wer ist wohl glaubwürdiger, weil, überprüfbar?

Zitat
Nein, Gysi es gibt nichts davon!



http://de.wikipedia.org/wiki/Mosaikform

Fisch mit 4 Beinen:
http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur...n-a-409989.html

----------------------------------------------------
„Seit er meinen Bruder kreuzigen ließ, um sich mit mir zu versöhnen,weiß ich, was ich von meinem Vater zu halten habe.“
Theodor Weißenborn

Und Jahwe war mit Juda, so daß er das Bergland eroberte. Die Bewohner der Ebene nämlich vermochte er nicht zu vertreiben, weil sie eiserne Wagen besaßen.
Richter 1:19

schelem alach Offline




Beiträge: 1.659

11.01.2013 11:58
#100 RE: Gottesbeweis? Nicht möglich! Antworten

Wenn sie was hätten, ok aber was haben sie denn?
Fisch mit vier Beinen, oder ein kleines U-Boot, oder der Weisse Hai in klein
haste mal den Text gelesen, Wissenschaftler "GLAUBEN", es könnte sein!
Ist ganz DOLL DOLL beweisen, ich kann net mehr echt

----------------------------------------------
Amen, Lob und Herrlichkeit,
Weisheit und Dank,
Ehre und Macht und Stärke
unserem GOTT in alle Ewigkeit. AMEN

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | ... 15
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor