Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 53 Antworten
und wurde 2.160 mal aufgerufen
 Christentum
Seiten 1 | 2 | 3
emanuel ( Gast )
Beiträge:

17.04.2006 04:23
die wahre "auferstehung" des nazaräners antworten
ich bin emanuel,

ich sage,

die wahre auferstehung des nazaräners wird in luk,10 in der samaritergeschichte
erzählt. lange bevor es zu einer mission kam.

wahr ist, dass der retter ein samariter war, der vater von andreas und petrus. simon.
falsch ist der ort. logisch, sonst wäre es sofort aufgefallen.
der weg von jericho nach jerusalem deutet lediglich auf die nahbeziehung zu den essenern hin,
zu denen sich der nazaräner nach der genesung begab.

einen querverweis dazu findest du im 2. kor,12 des paulus.
"ich kenne einen mann, ..."

für bibelkenner ist es ein offenes geheimnis, dass paulus und lukas gemeinsam ihre
mission durchgeführt hatten.

aus diesem vorzeitigen ereignis ergaben sich mehrere bindungen und verpflichtungen.
die wichtigste davon war, der nazaräner stand in der schuld von simon.
diese löste er bei dessen söhnen zu einem späteren zeitpunkt ein.

jedoch nicht so, wie es für uns heute den anschein hat, mit seinem tode.
sondern durch die übernahme der führungsarbeit des früher verstorbenen johannes.

erst durch den tod des nazaräners, der übrigens nicht am kreuz stattgefunden hat,
worauf ich noch später näher eingehen werde, wurde die verpflichtung der
bringschuld umgewandelt.

der plan A einer messiashoffnung war gescheitert, nun war es an ihnen,
die idee des nazaräners für ihn weiter zu führen.
der plan B wurde wirklichkeit, den haben wir heute noch.

keine frage, alles in allem, sie haben sich sehr intensiv mit der nahtoderfahrung beschäftigt.

in der einen oder anderen wortmeldung sind ansätze zu dieser these bereits gekommen:
warum hat der nazaräner kein wort aufgeschrieben für seine religion?
warum geht ein mensch freiwillig in den tod?
wieso gehen nach ihm andere in den freitod?

dafür muss es einen sehr kräftigen grund gegeben haben. nicht nur einen augenblick.
eben jene verknüpfung, wie ich sie soeben offen gelegt habe.

und ein

Vanion Offline

Atheist


Beiträge: 1.568

17.04.2006 09:22
#2 RE: die wahre "auferstehung" des nazaräners antworten

<ich bin emanuel, <

Simon befielt...


<dafür muss es einen sehr kräftigen grund gegeben haben. nicht nur einen augenblick.<

Ich finde das einen Augenblick nicht aufpassen reicht um irgendeine
lebensgefährliche Weltanschauung aufzunehmen...
das ende dann so:

<warum geht ein mensch freiwillig in den tod?
wieso gehen nach ihm andere in den freitod?<

also wenn man sterben für was gutes und erlösendes erklärt dann ist
ja klar das das ein paar idioten nachmachen

the swot ( Gast )
Beiträge:

17.04.2006 10:51
#3 RE: die wahre "auferstehung" des nazaräners antworten

In Antwort auf:
ich bin emanuel,

ich sage,

die wahre auferstehung des nazaräners wird in luk,10 in der samaritergeschichte
erzählt. lange bevor es zu einer mission kam.

wahr ist, dass der retter ein samariter war, der vater von andreas und petrus. simon.
falsch ist der ort. logisch, sonst wäre es sofort aufgefallen.
der weg von jericho nach jerusalem deutet lediglich auf die nahbeziehung zu den essenern hin,
zu denen sich der nazaräner nach der genesung begab.

einen querverweis dazu findest du im 2. kor,12 des paulus.
"ich kenne einen mann, ..."

für bibelkenner ist es ein offenes geheimnis, dass paulus und lukas gemeinsam ihre
mission durchgeführt hatten.

aus diesem vorzeitigen ereignis ergaben sich mehrere bindungen und verpflichtungen.
die wichtigste davon war, der nazaräner stand in der schuld von simon.
diese löste er bei dessen söhnen zu einem späteren zeitpunkt ein.

jedoch nicht so, wie es für uns heute den anschein hat, mit seinem tode.
sondern durch die übernahme der führungsarbeit des früher verstorbenen johannes.

erst durch den tod des nazaräners, der übrigens nicht am kreuz stattgefunden hat,
worauf ich noch später näher eingehen werde, wurde die verpflichtung der
bringschuld umgewandelt.

der plan A einer messiashoffnung war gescheitert, nun war es an ihnen,
die idee des nazaräners für ihn weiter zu führen.
der plan B wurde wirklichkeit, den haben wir heute noch.

keine frage, alles in allem, sie haben sich sehr intensiv mit der nahtoderfahrung beschäftigt.

in der einen oder anderen wortmeldung sind ansätze zu dieser these bereits gekommen:
warum hat der nazaräner kein wort aufgeschrieben für seine religion?
warum geht ein mensch freiwillig in den tod?
wieso gehen nach ihm andere in den freitod?

dafür muss es einen sehr kräftigen grund gegeben haben. nicht nur einen augenblick.
eben jene verknüpfung, wie ich sie soeben offen gelegt habe.


ich bin jizchak ben awraham,

ich sage,

dass wir mittlerweile wissen wer du bist


__________________________________________________
Bald mach ich Alija^^

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.099

17.04.2006 11:01
#4 die wahre "auferstehung" des nazaräners antworten

In Antwort auf:
ich bin jizchak ben awraham, ich sage, dass wir mittlerweile wissen wer du bist

Jou. Ein Aufschneider mit einer etwas antiquitierten Propheten-Rhetorik. Für sein Seelenheil wünsche ich, dass er uns nur auf die Schippe nehmen will...

Gysi
__________________________
Die Menschheit befindet sich in der Vorgeschichte der Menschheit (Karl Marx)

emanuel ( Gast )
Beiträge:

17.04.2006 12:07
#5 RE: die wahre "auferstehung" des nazaräners antworten

hallo Vanion !

genau so ist es gemeint, die reihung macht es aus.

ist die folge so wie ich sage,
zuerst die samaritergeschichte,
danach die ereignisse in jerusalem,
dann klingt es logisch,
im zweiten teil fehlt die form der nächstenliebe,
hüben wie drüben.

in der erzählform wie wir sie kennen,
zuerst jerusalem und danach eine begebenheit von den
aposteln erzählt, warum auch immer,

dann klingt es ein wenig blond, eh, blass wollte ich sagen.

und ein

emanuel ( Gast )
Beiträge:

17.04.2006 12:15
#6 RE: die wahre "auferstehung" des nazaräners antworten

In Antwort auf:
ich bin jizchak ben awraham,

ich sage,

dass wir mittlerweile wissen wer du bist


das ist schön für dich

es ist aber nicht wichtig, wer ich bin,

all das was ich sage, das ist es, meine anschauung der dinge.

und ein

emanuel ( Gast )
Beiträge:

17.04.2006 12:32
#7 RE: die wahre "auferstehung" des nazaräners antworten

hallo Gysi !

einen habe ich noch!

"hab keine furcht, ich bin emanuel."

es ist nicht von bedeutung, was du getan hast,
wichtig ist es jetzt, das schon,
aber für den himmel, der kein ort sondern ein zustand ist,
sind es die taten die du dann tun können wirst,
das sogenannte gericht ist lediglich eine bestandsaufnahme,
was dir noch fehlt, in deinem neuen seinszustand,
von dem du leider keinen schimmer hast.

einmal beim scannen angekommen, bist du nicht verloren.

dann hast du bereits gewonnen.

und ein


the swot ( Gast )
Beiträge:

17.04.2006 12:35
#8 RE: die wahre "auferstehung" des nazaräners antworten

Merkst du nicht, dass du nervst? Wenn du mit deinem namen auf den verheißenen Messias anspielen willst hast du es verkackt.....der heißt nämlich I M M A N U E L!
__________________________________________________
Bald mach ich Alija^^

emanuel ( Gast )
Beiträge:

17.04.2006 12:59
#9 RE: die wahre "auferstehung" des nazaräners antworten

In Antwort auf:
Merkst du nicht, dass du nervst? Wenn du mit deinem namen auf den verheißenen Messias anspielen willst hast du es verkackt.....der heißt nämlich I M M A N U E L!

was namen betrifft:

ich habe einen namen von meiner mutter und von meiem vater.
als kind wollte ich immer einen zweiten namen haben.
am besten gefallen haben mir "richard" und "martin",
wegen den rollenden "rrr".
mein richtiger name ist der andere.

dann habe ich meinen zweiten namen gefunden.
er stammt von michel de notre dame.
den verwende ich im internet als nickname.

ich versteh schon, emanuel, es klingt dir fremd.

aber, wolltest du nicht etwas zur samaritergeschichte sagen ...

und ein


Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.099

17.04.2006 13:52
#10 die wahre "auferstehung" des nazaräners antworten
In Antwort auf:
"hab keine furcht, ich bin emanuel."

es ist nicht von bedeutung, was du getan hast,
wichtig ist es jetzt, das schon,
aber für den himmel, der kein ort sondern ein zustand ist,
sind es die taten die du dann tun können wirst,
(...)


Ich hab' hier (in meiner Wohnstadt)auch mal so einen Propheten gekannt wie dich. Der redete genaus so leerflockig wie du. Lief zeitweise in langem Gewand herum und redete von seinen Jüngern... Ein Rhetoriker, ein Künstler. Aber leider kommunizierte er nicht seine Riesentalente. Er schlug nur Schaum. Was blieb übrig? => Außen pfui und innen auch. In deinem Schädel ist etwas zerbrochen. Das ist meine Bestandsaufnahme des RF-Users E M A N U E L .

Gysi
_________________________________
Die Menschheit befindet sich in der Vorgeschichte der Menschheit (Karl Marx)

Vanion Offline

Atheist


Beiträge: 1.568

17.04.2006 14:31
#11 RE: die wahre "auferstehung" des nazaräners antworten

Da kann ich dir nur zustimmen Gysi...

freily ( Gast )
Beiträge:

17.04.2006 15:25
#12 RE: die wahre "auferstehung" des nazaräners antworten

In Antwort auf:
In deinem Schädel ist etwas zerbrochen. Das ist meine Bestandsaufnahme des RF-Users E M A N U E L .
Aba heid san ma wieder crashig, was Gysi

emanuel ( Gast )
Beiträge:

17.04.2006 15:30
#13 RE: die wahre "auferstehung" des nazaräners antworten

In Antwort auf:
Ich hab' hier (in meiner Wohnstadt)auch mal so einen Propheten gekannt wie dich. Der redete genaus so leerflockig wie du. Lief zeitweise in langem Gewand herum und redete von seinen Jüngern... Ein Rhetoriker, ein Künstler. Aber leider kommunizierte er nicht seine Riesentalente. Er schlug nur Schaum. Was blieb übrig? => Außen pfui und innen auch. In deinem Schädel ist etwas zerbrochen. Das ist meine Bestandsaufnahme des RF-Users E M A N U E L .

ja das sind halt so die vorhalte, wenn dem kritiker des kritikers die argumente abhanden gekommen sind.
im hintergrund ortet man dann das festhalten an dem rettungsanker religion, der immer dann auftaucht, wenn gar nichts mehr geht.

meistens versteht man es dann als gelebte fürsorge für den nächsten. eine falsche religion ist immer noch besser als gar keine. erst auf dieser selbst durchlebten grundlage ist es möglich den nächsten schritt zu wagen.
was hätte es denn für einen sinn ein dogma in frage zu stellen für die weitere geistige entwicklung?

das kann ich dir sagen. es ist zu wenig nur den hasen zuzusehen, wie sie deine phase nachmachen und den übervater erreichen, die gleichen fehler machen und endlich bei ihm ankommen und erkennen, er konnte es gar nicht anders getan haben, es gab gar keine anderen möglichkeit.

es gibt diesen einfacheren weg, aber deiner ist steinig und schwer.

die fehleinschätzung liegt darin, dass gar nicht der versuch gemacht wird, zu differenzieren.
deiner meinung nach gibt es nur eine geschichte, eine lehre, und das ist die falsche annahme.

es gibt zwei lehren, und davor hast du angst.
es gibt eine des nazaräners und eine der aposteln, die sich fälschlicher weise als jesus ausgaben,
wenn es auch in der besten absicht geschah, in der weiterführung des werkes.

wenn du die verborgene nicht erkennen kannst, dann wird dir und keinem anderen auch, die offene lehre mehr bringen, als der humanismus selbst es tut, ob nun auf römischer oder amerikanischer basis.

es ist leichter mit der geschichte von adam und eva umzugehen, bestimmt,
als mit einer umschreibung von geschichtlichen daten, oder das was man als geschichtliche daten angesehen hat.

so scheut man hier im forum scheinbar die existenz der essener, wie der teufel das weihwasser.
die dokumente der qumransekte werden negiert, dass es eine wahre freude ist, es anzusehen.

nennen wir es eine ansammlung von wissenschaftlern auf asketischer basis, die etwa mit der ausbildung an einer universität in der heutigen zeit gleich gesetzt werden darf. wo es dann aus den verschiedensten gründen zum ausbruch einer informationswelle in der öffentlichkeit kam, an deren ende viele strategen den ausbruch eines bürgerkrieges annehmen durften, weil es sich gerade so schickte, dass der cäsar den löffel abgegeben hatte.
die eingeheimsten pfründe und privilegien waren arg in gefahr, für einige wenige.

es stand also 2 : 1 gegen die wissenschaftliche erneuerung.

und ein

freily ( Gast )
Beiträge:

17.04.2006 15:32
#14 RE: die wahre "auferstehung" des nazaräners antworten

Zitat von emanuel
hallo Gysi !
einen habe ich noch!
"hab keine furcht, ich bin emanuel."
es ist nicht von bedeutung, was du getan hast,
wichtig ist es jetzt, das schon,
aber für den himmel, der kein ort sondern ein zustand ist,
sind es die taten die du dann tun können wirst,
das sogenannte gericht ist lediglich eine bestandsaufnahme,
was dir noch fehlt, in deinem neuen seinszustand,
von dem du leider keinen schimmer hast.
einmal beim scannen angekommen, bist du nicht verloren.
dann hast du bereits gewonnen.
und ein
Den Trick den Du da anwendest der zieht hier nicht, da bin ich schon bös auf die Nase gefallen, die sind etwas klüger als sie vortäuschen, lass dich von mir warnen emanuel, ich habs durchlebt, kannst den Gysi ja mal fragen wie das lief.

emanuel ( Gast )
Beiträge:

17.04.2006 15:39
#15 RE: die wahre "auferstehung" des nazaräners antworten

I am so sorry!

kein trick.

und ein

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.099

17.04.2006 19:58
#16 die wahre "auferstehung" des nazaräners antworten

Entschuldige, Emanuel, dass ich deinen Unsinn mir nicht mehr durchlese. Ich habe etliche andere Dinge zu tun, die mir dann doch wertvoller sind.

Gysi
__________________________________
Die Menschheit befindet sich in der Vorgeschichte der Menschheit (Karl Marx)

Joshua ( Gast )
Beiträge:

17.04.2006 20:05
#17 RE: die wahre "auferstehung" des nazaräners antworten

Sag mal Emanuel, jedes mal, bevor du Bibel gelesen hast, hast du vorher Glas Shampagne getrunken?

emanuel ( Gast )
Beiträge:

17.04.2006 20:06
#18 RE: die wahre "auferstehung" des nazaräners antworten

alles klar, Gisy, ich habe dein forum auch noch nicht fertig gelesen.

aber, einen echten nostradamus habe ich dir auf´s nachtkasterl gestellt.

und ein

emanuel ( Gast )
Beiträge:

17.04.2006 20:15
#19 RE: die wahre "auferstehung" des nazaräners antworten

In Antwort auf:
Sag mal Emanuel, jedes mal, bevor du Bibel gelesen hast, hast du vorher Glas Shampagne getrunken?

nein, wo denkst du hin!

den verwende ich nur so wie den fliegenpilz,
den mit der roten kappe und den weißen punkten,
der wird in warmer milch aufgeweicht und dient
mir zum fliegenfangen.

aber wo bekommst du schon um diese jahreszeit einen knackigen fliegenpilz her?

und ein


Joshua ( Gast )
Beiträge:

17.04.2006 20:20
#20 RE: die wahre "auferstehung" des nazaräners antworten

Ich würde dich mehr als Bioenergetiker nennen. Es gibt Kosmoskräfte, wie Jesus in NT mal auch erinnert hat. Aber Gottes Strömung ist kräftige, veielleicht kommt nicht schenll genug wie der betender wünscht, aber es kommt zu seiner Zeit. Der Mensch ist ungeduldig.

Wegen 3500 Jahre. Nostradamus vorausgesagt für das Leben auf der Erde. Und nicht für die Zweite Menschensleben.

emanuel ( Gast )
Beiträge:

17.04.2006 20:52
#21 RE: die wahre "auferstehung" des nazaräners antworten

In Antwort auf:
Ich würde dich mehr als Bioenergetiker nennen. Es gibt Kosmoskräfte, wie Jesus in NT mal auch erinnert hat. Aber Gottes Strömung ist kräftige, veielleicht kommt nicht schenll genug wie der betender wünscht, aber es kommt zu seiner Zeit. Der Mensch ist ungeduldig.

Wegen 3500 Jahre. Nostradamus vorausgesagt für das Leben auf der Erde. Und nicht für die Zweite Menschensleben.


mit den 3500 jahren will ich beginnen.
die sind das absolute maximum möchte ich betonen.
wenn ich mich richtig erinnere dann waren es beim michi so an die 3700 jahre. in die zukunft gerichtet.
es darf immer ein wenig mehr sein und die 200 jahre mehr, die deuten in das vorige jahrhundert.
wenn wir uns erinnern, 1963 war ein solcher knackpunkt. und die welt dreht sich trotzdem weiter.

hingegen hat er die menscheheitsgeschichte in zwei episoden geschildert.
für mich zweifellos ein hinweis auf die zweigleisigkeit von, ja von was wohl?

im wesentlichen haben sie den selben kern.

was das NT angeht bin ich vorsichtiger als bei der auswahl von champions und knollenblätterpilzen.
in deinen worten schwingt ein klang mit in diese richtung. alles was das jenseits betrifft,
das können wir ihnen unbedenklich abkaufen, darauf waren sie sehr neugierig, wie es forscher eben sind.
was aus dieser richtung gekommen ist, das haben sie als erfolg verbucht.

nur was die historischen werte betrifft und ähnliche weltliche daten, da waren sie großzügig und ausschmückend.
einerseits wurden sie genötigt und anderseits waren sie selbst als erpresser unterwegs.

das mag sehr hart klingen, aber so war es.

ich bete nicht, ich meditiere.
in den meisten gebetsformen werden die hände zusammengelegt,
was nichts anderes bedeutet, als der wunsch einen anderen menschen bei sich zu haben.
auf diese art funktionieren auch die religionen, gemeinschaftsbildend.

einige wenige haben das gar nicht notwendig.
diese menschen, ich gehöre auch dazu, waren schon dort, wo wir alle landen.
ihr nennt es dann in euren formeln "gott" oder "himmel".
es ist ganz anders. familiär, ja so könnte man sagen.

und ein

emanuel ( Gast )
Beiträge:

17.04.2006 21:21
#22 RE: die wahre "auferstehung" des nazaräners antworten
im übrigen bin ich sehr froh darüber, dass wir uns im thema dieser diskussion so einig sind.

sicher habt ihr die dazu notwendigen seiten nicht gefunden, darum stelle ich sie euch im anhang hier hinein.

und ein

Der barmherzige Samariter

25aUnd siehe, da stand ein Schriftgelehrter auf, versuchte ihn und sprach: Meister, was muß ich tun, daß ich das ewige Leben ererbe? 26Er aber sprach zu ihm: Was steht im Gesetz geschrieben? Was liest du? 27Er antwortete und sprach: «Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele, von allen Kräften und von ganzem Gemüt, und deinen Nächsten wie dich selbst» (5. Mose 6,5; 3. Mose 19,18). 28Er aber sprach zu ihm: Du hast recht geantwortet; btu das, so wirst du leben.
a: Mt 22,35-40; Mk 12,28-34; Kap 18,18-20 b: 3. Mose 18,5; Mt 19,17

29Er aber wollte sich selbst rechtfertigen und sprach zu Jesus: Wer ist denn mein Nächster? 30Da antwortete Jesus und sprach:
Es war ein Mensch, der ging von Jerusalem hinab nach Jericho und fiel unter die Räuber; die zogen ihn aus und schlugen ihn und machten sich davon und ließen ihn halbtot liegen. 31Es traf sich aber, daß ein Priester dieselbe Straße hinabzog; und als er ihn sah, ging er vorüber. 32Desgleichen auch ein Levit: als er zu der Stelle kam und ihn sah, ging er vorüber. 33Ein Samariter aber, der auf der Reise war, kam dahin; und als er ihn sah, jammerte er ihn; 34und er ging zu ihm, goß Öl und Wein auf seine Wunden und verband sie ihm, hob ihn auf sein Tier und brachte ihn in eine Herberge und pflegte ihn. 35Am nächsten Tag zog er zwei Silbergroschen heraus, gab sie dem Wirt und sprach: Pflege ihn; und wenn du mehr ausgibst, will ich dir's bezahlen, wenn ich wiederkomme. 36Wer von diesen dreien, meinst du, ist der Nächste gewesen dem, der unter die Räuber gefallen war? 37Er sprach: Der die Barmherzigkeit an ihm tat. Da sprach Jesus zu ihm: So geh hin und tu desgleichen! a

2. Korintherbrief, Kapitel 12

Die Offenbarungen des Herrn und die Schwachheit des Apostels

1Gerühmt muß werden; wenn es auch nichts nützt, so will ich doch kommen auf die Erscheinungen und Offenbarungen des Herrn.
2Ich kenne einen Menschen in Christus; vor vierzehn Jahren - ist er im Leib gewesen? ich weiß es nicht; oder ist er außer dem Leib gewesen? ich weiß es auch nicht; Gott weiß es -, da wurde derselbe entrückt bis in den dritten Himmel. 3Und ich kenne denselben Menschen - ob er im Leib oder außer dem Leib gewesen ist, weiß ich nicht; Gott weiß es -, 4der wurde entrückt in das Paradies und hörte unaussprechliche Worte, die kein Mensch sagen kann. 5Für denselben will ich mich rühmen; für mich selbst aber will ich mich nicht rühmen, aaußer meiner Schwachheit. 6bUnd wenn ich mich rühmen wollte, wäre ich nicht töricht; denn ich würde die Wahrheit sagen. Ich enthalte mich aber dessen, damit nicht jemand mich höher achte, als er an mir sieht oder von mir hört. 7Und damit ich mich wegen der hohen Offenbarungen nicht überhebe, ist mir gegeben ein Pfahl ins Fleisch, nämlich des Satans Engel, der mich mit Fäusten schlagen soll, damit ich mich nicht überhebe. 8Seinetwegen habe ich dreimal zum Herrn gefleht, daß er von mir weiche. 9Und er hat zu mir gesagt: Laß dir an meiner Gnade genügen; denn meine Kraft ist in den Schwachen mächtig. Darum will ich mich am allerliebsten rühmen meiner Schwachheit, damit die Kraft Christi bei mir wohne. 10Darum bin ich guten Mutes in Schwachheit, in Mißhandlungen, in Nöten, in Verfolgungen und Ängsten, um Christi willen; denn wenn ich schwach bin, so bin ich stark. c
a: Kap 11,30 b: Kap 10,8 c: Phil 4,13

emanuel ( Gast )
Beiträge:

20.04.2006 13:48
#23 RE: die wahre "auferstehung" des nazaräners antworten

wie ich jetzt erst gesehen habe, wurde das thema über die daten von ostern und weihnachten
schon von "Fenris" aufgestellt und abgefragt. ich denke er wird mir die verspätung verzeihen

wie ...

... mein thema zeigt, habe ich zu der "auferstehungsfrage" ohnehin eine andere, komplexere und eher der
paulanischen richtung zugeneigte anschauung.

und ein

freily ( Gast )
Beiträge:

20.04.2006 14:53
#24 RE: die wahre "auferstehung" des nazaräners antworten

In Antwort auf:
... mein thema zeigt, habe ich zu der "auferstehungsfrage" ohnehin eine andere, komplexere und eher der paulanischen richtung zugeneigte anschauung.
Ja dachte ich mir doch, dass Dir das Bier schmecken muß bei den Paulanern in München.

Das Paulus zu Boden fiel und eine Stimme hörte die von einem "Jesus" sein sollte, hat nur er selber gehört und beweist uns, dass dies keine Vorgehensweise eines von "G-ttgesandtem" ist, denn bei allen anderen Propheten konnten die Leute als Zeugen mithören, wenn eine Anweisung von dieser Tragweite kam.!

Joshua ( Gast )
Beiträge:

20.04.2006 15:04
#25 RE: die wahre "auferstehung" des nazaräners antworten

freily, es geschah genauso wie bei Daniel. Nur Daniel konnte den Geist sehen und bei Paulus nur Er, andere seine Leute konnten es nicht.

Nur der würdige sieht den Vater und kein Schwein, der nur essen kann.


Seiten 1 | 2 | 3
«« TV Tipps
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Der selbstbestimmte Mensch"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor