Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 64 Antworten
und wurde 2.325 mal aufgerufen
 Atheismus/Agnostizismus
Seiten 1 | 2 | 3
seneca Offline

religiöser Atheist


Beiträge: 669

11.12.2012 17:18
Atheisten und Areligiöse in vielen Ländern diskriminiert antworten

Religionsfreiheit heisst nicht nur, ungehindert von staatlichen Eingriffen oder Verfolgung Dritter, die Religion seiner Wahl frei auszüben zu können (Kultusfreiheit, Versammlungsfreiheit), sondern Freiheit von jeder Religion, d.h. sich ohne Diskriminierung als Atheist oder als Areligiöser outen und die jegliche Religion kritisieren zu können.

Gott-lose gelten per se als schlechte/re Menschen, als würden sie die Geboten von Moral/und Ethik, welche angeblich von Gott kommen ablehnen, was so nicht stimmt.

Wer nicht an (den) einen Gott glaubt, lebt gefährlich: In vielen Teilen der Welt werden Atheisten verfolgt und gar hingerichtet.

„Es gibt Gesetze, die Atheisten das Recht auf Leben absprechen, ihr Recht auf Glaubens- und Meinungsäusserungsfreiheit beschneiden oder ihnen ihre Bürgerrechte oder das Recht auf Heirat entziehen.
Gemäss 70-S.-Bericht „Freiheit des Denkens 2012“ der IHEU - Internationalen humanistischen und ethischen Union, der am 10.12.2012 in Genf vorgestellt wurde
http://www.iheu.org/new-global-report-di...st-nonreligious

kommt Folgendes vor:

- Nicht-Religiösen wird der Zugang zu öffenlichen Schulen und Unversitäten, zu Stellen im öffentlichen Sektor durch Gesetzte verbaut;
- Kritik an der Religion wird kriminalisiert;
- Menschen, welche die Religion der Eltern aufgeben, oder zu einer anderen Religion konvertieren, können exekutiert werden in folgenden Ländern: Afghanistan, Iran, Malediven, Mauretanien, Pakistan, Saudi-Arabien, Sudan. Oft werden andere Gründe vorgeschoben, wie Blasphemie.
- In Malaysia sind die Bürger gezwungen, einen Religionszugehörigkeit den Behörden anzugeben, um überhaupt Auto fahren oder an die Uni gehen zu können. Bei uns wird z.T. heute noch nach der Konfession gefragt wird, wegen der Kirchensteuer.
- In den USA sind Atheisten in mind. sieben Bundesstaaten per Verfassung vom öffentlichen Dienst ausgeschlossen. In Arkansas verbietet ein Gesetz, das „Gottlose“ als Zeugen vor Gericht verbietet.

__________________________________________________
RELIGION IST HEILBAR! (Buch von J. Hochstrasser, Ex-Priester)
Denken ist eine Anstrengung; Glauben ein Komfort (Ludwig Marcuse).
Das Leben ist eine mißliche Sache; ich habe mir vorgesetzt, es damit hinzubringen, über dasselbe nachzudenken (Schopenhauer). - Ich würde nur an einen Gott glauben, der zu tanzen verstünde (Nietzsche, Zarathustra).

Alinardus Offline

Antichrist


Beiträge: 3.787

11.12.2012 20:25
#2 RE: Atheisten und Areligiöse in vielen Ländern diskriminiert antworten

Ja das liegt daran, das es immer noch sehr viel religiöse Menschen gibt,
und das Gleichberechtigung und Demokratie längst nicht in allen Ländern angekommen ist.
Nicht mal in denen, die sich als die Vorreiter und Vertreter selbiger Gesellschaftsform sehen. (z.B. USA)

_______________________________________________
Nichts ist wahr, alles ist erlaubt! Die Realität ist das, was du daraus machst!

kringe95 Offline



Beiträge: 4

13.12.2012 18:59
#3 RE: Atheisten und Areligiöse in vielen Ländern diskriminiert antworten

Leider wird man selbst dann kriminalisiert, wenn man sich "unparteiisch" gibt...

Ich finds auch schade, dass bei uns an der Schule (Bayern) Ethikunterricht am Nachmittag stattfindet und somit Ethikschüler einmal mehr Nachmittag haben, weshalb es viele nicht annehmen.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.186

13.12.2012 19:29
#4 RE: Atheisten und Areligiöse in vielen Ländern diskriminiert antworten

Damals, 1971, bei uns auf der Fachoberschule, warben die Religionslehrer mit den guten Noten, die man automatisch bei Teilnahme bekäme. Die würden den Schnitt erhöhen... (Sagte ich schon an anderer Stelle.) Mit Diskriminierungen und plumpen Bestechungsversuchen kämpfen die um ihre Macht. Kläglich!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

17.12.2012 12:45
#5 RE: Atheisten und Areligiöse in vielen Ländern diskriminiert antworten

Die Diskriminierung von Atheisten ist einfach skandalös.
So hat sich im Nachbarort ein bekennender Atheist auf eine schon lange ausgeschriebene
Pfarrerstelle beworben und wurde ohne Angabe von Gründen abgelehnt.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.186

17.12.2012 13:14
#6 Atheisten und Areligiöse in vielen Ländern diskriminiert antworten

Deine Verteidigungsreden sind albern. Gegen die Verlogenheit und die Machtspielchen der Religionslehrer (gegen Kinder!) ist auch nichts zu verteidigen! Du willst davon ablenken - und das ist skandalös!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

17.12.2012 18:16
#7 RE: Atheisten und Areligiöse in vielen Ländern diskriminiert antworten

Nicht wenige Pfarrer sind Atheisten.

http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/religionen/715939/

Eine niederländische Studie zeigt: 16 Prozent der Pfarrer sind sich Gott nicht sicher, 2 Prozent gestehen ein, nicht zu glauben.

Das dürfte in Deutschland ähnlich aussehen.

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Ich bezeuge IHN Offline



Beiträge: 44

20.12.2012 22:59
#8 RE: Atheisten und Areligiöse in vielen Ländern diskriminiert antworten

Tho 028 Jesus: Ich stand mitten in der Welt und erschien ihnen im Fleisch. Alle fand ich trunken, keinen durstig, und meine Seele leidet um der Menschenkinder. Denn blind sind sie in ihrem Herzen und sehen nicht, dass sie leer in die Welt gekommen sind und alles tun, um leer wieder aus dieser Welt zu gehen. Noch sind sie trunken. Erst wenn sie ihren Wein ausgeschieden haben, werden sie sich bekehren.

schelem alach Offline




Beiträge: 1.659

21.12.2012 17:39
#9 RE: Atheisten und Areligiöse in vielen Ländern diskriminiert antworten

Heb.10,37
Denn nur noch eine kurze Zeit, dann wird der kommen, der kommen soll, und er bleibt nicht aus.

38 Mein Gerechter aber wird durch den Glauben leben; doch wenn er zurückweicht, habe ich kein Gefallen an ihm.4

39 Wir aber gehören nicht zu denen, die zurückweichen und verloren gehen, sondern zu denen, die glauben und das Leben gewinnen.

----------------------------------------------
Amen, Lob und Herrlichkeit,
Weisheit und Dank,
Ehre und Macht und Stärke
unserem GOTT in alle Ewigkeit. AMEN

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.186

21.12.2012 18:03
#10  Atheisten und Areligiöse in vielen Ländern diskriminiert antworten

Zitat von Schelem Alach
Heb.10,37
Denn nur noch eine kurze Zeit, dann wird der kommen, der kommen soll, und er bleibt nicht aus.

Die Menschen schreien schon seit Jahrtausenden nach einem Messias oder einer alles bereinigenden Endzeit, die man entweder zu fürchten oder freudig zu erwarten hat. Auch Jesus erwartete die Endzeit zu der Zeit seiner Zeitgenossen. Die letzte christliche Endzeit errechnten die Zeugen Jehovas: 1975, dann aber ganz bestimmt!
Na, und die anderen Religionen standen dem nie nach: Nach dem Maya-Kalaender sollte ja heute Schluss sein. Bis so um 5 - 6 Uhr morgen müssten wir noch abwarten, dann ist auch in Mittelamerika der - 22.
Die Flate-Earth-ler hatten ja 2009 ihren Endzeittermin (oder 2010). Auch nichts draus geworden.
Präsident Reagan justierte sein Harmagedon in die 80er des letzten Jahrhunderts. Dann kam aber Gorbatschow. Da muss sich der Reagan aber geärgert haben...

Fällt dir das nicht auf, Schelem Alach? => Dieses ganze Endzeitgefasel. Da steckt doch nur eine in den Wahnsinn getriebene Hoffnung hinter von Leuten, die sich restlos überfordert fühlen, ihre gesellschaftlichen Verhältnisse zu ordnen! Statt an die Sache ranzugehen, schreien die nach Gott! Der hilft aber nicht. "Uns aus dem Elend zu erlösen, können wir nur selber tun!" (Die Internationale)

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

schelem alach Offline




Beiträge: 1.659

21.12.2012 18:15
#11 RE: Atheisten und Areligiöse in vielen Ländern diskriminiert antworten

Fäält dir es da nicht auf, dass dies nur davon ablenken soll?
Um so öfter einen Tag mit >Datum bestimmt wird und es nicht eintifft,
um so UNGLAUBWÜRDIGER wird es dann oder?

Also nach dem 1000 mal gesagt wurde es ist Ende, glaubt es keiner mehr
und damit wird es GEFÄRLICH!

----------------------------------------------
Amen, Lob und Herrlichkeit,
Weisheit und Dank,
Ehre und Macht und Stärke
unserem GOTT in alle Ewigkeit. AMEN

schelem alach Offline




Beiträge: 1.659

21.12.2012 18:20
#12 RE: Atheisten und Areligiöse in vielen Ländern diskriminiert antworten

Das sind die Zeichen dieser ZEIT und die passen erst auf unsre Moderne ZEIT!
Wann aber das weiss keiner!


2Tim.3,1
Das sollst du wissen: In den letzten Tagen werden schwere Zeiten anbrechen.1

2 Die Menschen werden selbstsüchtig sein, habgierig, prahlerisch, überheblich, bösartig, ungehorsam gegen die Eltern, undankbar, ohne Ehrfurcht,

3 lieblos, unversöhnlich, verleumderisch, unbeherrscht, rücksichtslos, roh,

4 heimtückisch, verwegen, hochmütig, mehr dem Vergnügen als Gott zugewandt.

5 Den Schein der Frömmigkeit werden sie wahren, doch die Kraft der Frömmigkeit werden sie verleugnen. Wende dich von diesen Menschen ab.

6 Zu ihnen gehören die Leute, die sich in die Häuser einschleichen und dort gewisse Frauen auf ihre Seite ziehen, die von Sünden beherrscht und von Begierden aller Art umgetrieben werden,

7 Frauen, die immer lernen und die doch nie zur Erkenntnis der Wahrheit gelangen können.

8 Wie sich Jannes und Jambres dem Mose widersetzt haben, so widersetzen sich auch diese Leute der Wahrheit; ihr Denken ist verdorben, ihr Glaube bewährt sich nicht.2

9 Doch sie werden wenig Erfolg haben, denn ihr Unverstand wird allen offenkundig werden, wie es auch bei jenen geschehen ist.

----------------------------------------------
Amen, Lob und Herrlichkeit,
Weisheit und Dank,
Ehre und Macht und Stärke
unserem GOTT in alle Ewigkeit. AMEN

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.186

21.12.2012 18:23
#13  Atheisten und Areligiöse in vielen Ländern diskriminiert antworten

Zitat von Schelem Alach
Fäält dir es da nicht auf, dass dies nur davon ablenken soll?
Um so öfter einen Tag mit >Datum bestimmt wird und es nicht eintifft,
um so UNGLAUBWÜRDIGER wird es dann oder?

Eben. Und auch Jesus lag daneben. Dass die Messias-Geburt-Prophezeiung hinhaute, glauben auch nur die Christen. Die Juden glauben das nicht, und nur die Juden waren zu der Jesus-Geschichte leibhaftig dabei. Die Christen bildeten sich - in der Form und dem Glauben von heute - erst später. Da lebte der Protagonist schon nicht mehr. Der Protagonist, der nie vorhatte, eine neue Religion zu gründen...

Und du meinst, dass unter all den unglaubwürdigen Prophezeiungen die glaubwürdige verschüttet liegt? Sie sind alle unglaubwürdig, alle!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

schelem alach Offline




Beiträge: 1.659

21.12.2012 18:28
#14 RE: Atheisten und Areligiöse in vielen Ländern diskriminiert antworten

Jesus lag nicht daneben, weil ER es nicht und NIE für seine Zeit
voraus gesagt hat, imgegenteil ER sagte: Stunde und ZEIT kennt nur der VATER! Und ER ist der SOHN nicht der VATER!
Informiere dich besser, bitte Gysi!

----------------------------------------------
Amen, Lob und Herrlichkeit,
Weisheit und Dank,
Ehre und Macht und Stärke
unserem GOTT in alle Ewigkeit. AMEN

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.186

21.12.2012 18:34
#15 Atheisten und Areligiöse in vielen Ländern diskriminiert antworten

Zitat von Schelem Alach
Das sind die Zeichen dieser ZEIT und die passen erst auf unsre Moderne ZEIT! Wann aber das weiss keiner!

Was du da aufführst, stammt erstens aus der Bibel und bezieht sich damit nicht auf unsere Moderne! Sie bezog sich auf die damalige Aktualität. Wenn die gesellschaftlichen Strukturen wie lose Fäden herumbaumeln, haben die Menschen keine andere Möglichkeit, als egoistisch zu sein. WIR müssen unser Elend beseitigen, indem wir die Gesellschaft richtig ordnen! Das kann kein Gott, das können nur wir!

Und wenn du dir die ganze Geschichtsentwicklung und die ethische Entwicklung der letzten 4000 Jahre mal anschaust: Wir sind schon besser geworden. Wir haben dazu gelernt. Die Religion hat uns dazu nicht verholfen. Die war diesem Entwicklungsprozess eher ein Klotz am Bein und ist es immer noch!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

schelem alach Offline




Beiträge: 1.659

21.12.2012 18:36
#16 RE: Atheisten und Areligiöse in vielen Ländern diskriminiert antworten

Gysi Du bist nicht informiert sorry!

Es gibt keine SELBSTERLÖSUNG, auch wenn DU sie noch so willst, DU wirst es nicht erreichen das ZIEL gysi!

----------------------------------------------
Amen, Lob und Herrlichkeit,
Weisheit und Dank,
Ehre und Macht und Stärke
unserem GOTT in alle Ewigkeit. AMEN

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.186

21.12.2012 18:49
#17 Atheisten und Areligiöse in vielen Ländern diskriminiert antworten

Schelem Alach, sorry, du bist es, der nicht nur nicht informiert ist, sondern die Realität selbst im Ganzen nicht sieht! => Die ganze Entwicklungsgeschichte der Menschheit! Die Entwicklung zum Besseren: => Deutlich höhere Lebenserwartung, kaum Kindersterblichkeit, Essen, Wohnung, Bildung, Wohnung, Klaidung, Stom und warmes Wasser für Jeden! Seit 60 Jahren Frieden in Europa! Und wir ringen um den Weltfrieden, und wir werden ihn auch kriegen!

Warum schrien die Juden denn damals nach dem Messias, dem Erlöser? Wovon sollte er denn erlösen? Das waren die ständigen Kriege zwischen den verschiedenen Stämmen, der Hunger, das wenige Wasser in der Region, die Krankheiten, die keiner heilen konnte, schlicht: das Unwissen! Sie brauchten mehr Bildung und eine bessere Politik, eine FRIEDENSpolitik!

Und jetzt kommst du sicher an und sagst, nein, die wollten von ihrer Endlichkeit erlöst werden und wollten das ewige Leben! Und damit liegst du falsch! Das war nicht die Forderung der Juden! Deren Leid lag zwei Etagen tiefer. Etwas weltlicher.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

schelem alach Offline




Beiträge: 1.659

21.12.2012 18:54
#18 RE: Atheisten und Areligiöse in vielen Ländern diskriminiert antworten

Gysi, dein WELTDENKEN führt dich nicht ins LEBEN, sondern zum TOD!
Die Welt ist vergänglich und alles auf ihr, der HIMMEL ist unvergänglich und alles in IHM,
das Fleisch vergeht und der Geist bleibt, also wickle deine ERDENPRÜFUNG richtig ab, dann hast DU eine ZUKUNFT!

----------------------------------------------
Amen, Lob und Herrlichkeit,
Weisheit und Dank,
Ehre und Macht und Stärke
unserem GOTT in alle Ewigkeit. AMEN

schelem alach Offline




Beiträge: 1.659

21.12.2012 19:00
#19 RE: Atheisten und Areligiöse in vielen Ländern diskriminiert antworten

So sieht die Zukunft der Lebenden und der Toten aus:

off.21
Dann sah ich einen neuen Himmel und eine neue Erde; denn der erste Himmel und die erste Erde sind vergangen, auch das Meer ist nicht mehr.1

2 Ich sah die heilige Stadt, das neue Jerusalem, von Gott her aus dem Himmel herabkommen; sie war bereit wie eine Braut, die sich für ihren Mann geschmückt hat.

3 Da hörte ich eine laute Stimme vom Thron her rufen: Seht, die Wohnung Gottes unter den Menschen! Er wird in ihrer Mitte wohnen, und sie werden sein Volk sein; und er, Gott, wird bei ihnen sein.2

4 Er wird alle Tränen von ihren Augen abwischen: Der Tod wird nicht mehr sein, keine Trauer, keine Klage, keine Mühsal. Denn was früher war, ist vergangen.

5 Er, der auf dem Thron saß, sprach: Seht, ich mache alles neu. Und er sagte: Schreib es auf, denn diese Worte sind zuverlässig und wahr.3

6 Er sagte zu mir: Sie sind in Erfüllung gegangen. Ich bin das Alpha und das Omega, der Anfang und das Ende. Wer durstig ist, den werde ich umsonst aus der Quelle trinken lassen, aus der das Wasser des Lebens strömt.

7 Wer siegt, wird dies als Anteil erhalten: Ich werde sein Gott sein und er wird mein Sohn sein.

8 Aber die Feiglinge und Treulosen, die Befleckten, die Mörder und Unzüchtigen, die Zauberer, Götzendiener und alle Lügner - ihr Los wird der See von brennendem Schwefel sein. Dies ist der zweite Tod.

Der zweite Tod Gysi, das heisst dein GEIST ist auch FUTSCH! ENDE im GELENDE

----------------------------------------------
Amen, Lob und Herrlichkeit,
Weisheit und Dank,
Ehre und Macht und Stärke
unserem GOTT in alle Ewigkeit. AMEN

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.186

21.12.2012 19:09
#20 Atheisten und Areligiöse in vielen Ländern diskriminiert antworten

Zitat von Schelem Alach
Die Welt ist vergänglich

Warum schrien die Juden damals nach einem Messias? Weil ihnen das ewige Leben nicht sicher war? Nee! Die waren doch schon in ihrem Glauben gesichert! Das Leben, das profane, weltliche und endliche Leben war denen unerträglich! Und das wollten sie verbessert haben! Durch einen besseren König, durch eine bessere Politik!

Du liest die Bibel falsch. Du gehst nach deinen eigenen Interessen und meinst, sie in der Bibel vertreten zu lesen.

Deine Offenbarungsverse reden nicht von der Ankunft eines Messias, sondern von der Endzeit. Harmagedon, das Jüngste Gericht. Das ist wieder was anderes. Und doch das gleiche: Es geht um das Glücklichsein, die Einheit (der Menschen) und die Gerechtigkeit. Die man noch von oben (Gott) gesteuert verstand.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

schelem alach Offline




Beiträge: 1.659

21.12.2012 19:28
#21 RE: Atheisten und Areligiöse in vielen Ländern diskriminiert antworten

Ohman Gysi,
keiner der aus dem HIMMEL kommt und wieder hin zurück geht,
handelt nach seinen Interessen.
Das ewige Leben ist nur sicher durch Christus. Aber keiner der zu Christus gehört, denkt weltlich.
Du hast sie nicht gelesen die Off. Verse, dass ist nicht GUT und ich bezweifel das Du überhaupt die Bibel gelesen hast.
Somit hast DU keine INFO´s über irgendetwas was IST und was KOMMT!

----------------------------------------------
Amen, Lob und Herrlichkeit,
Weisheit und Dank,
Ehre und Macht und Stärke
unserem GOTT in alle Ewigkeit. AMEN

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.186

21.12.2012 19:31
#22 RE: Atheisten und Areligiöse in vielen Ländern diskriminiert antworten

Doch, ich kenne die Offenbarung! Aber du kennst nicht die Motivlage der Juden, die damals in ihrem Elend nach einem Messias riefen!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

schelem alach Offline




Beiträge: 1.659

21.12.2012 19:37
#23 RE: Atheisten und Areligiöse in vielen Ländern diskriminiert antworten

Gysi, die Motivlage von Juden, Griechen oder sonst einem Namensgebrauch ist unwichtig,
Du willst nicht los lassen die WELTLICHDENKENDE EBENE!
Somit bist DU eingeschränkt in deiner Sichtweise und verharrst bei der Motivlage warum sie die ERlösung
suchten, die Menschen suchen ERLÖSUNG seid sie merkten das sie SKLAVEN der WELT sind und der HERRSCHER dieser WELT
ist SATAN, also lass IHN los und fang an ZULEBEN und ZULIEBEN!

Und die Off. haste nicht gelesen und kennst sie auch nicht!

----------------------------------------------
Amen, Lob und Herrlichkeit,
Weisheit und Dank,
Ehre und Macht und Stärke
unserem GOTT in alle Ewigkeit. AMEN

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.186

21.12.2012 19:51
#24 Atheisten und Areligiöse in vielen Ländern diskriminiert antworten

Zitat von Schelem Alach
Und die Off. haste nicht gelesen und kennst sie auch nicht!

Natürlich kenne ich die Off.! Auch "Get off of my cloud". Aber das kennst du nicht! Nein, Scherz.
Was ich mir alles von dir anhören muss: Keine Gefühle (keine Seele), nur auf Gold und Mammon aus. Jetzt lüge ich auch noch. Nicht ich lüge, Schelem Alach, du lügst! Nämlich dir selbst einen in die Tasche! Und wenn du dir selber ganz entspannt die Frage stellst: Lüge ich? Lüge ich mich selber an? Jaja, was dann? Mache das mal, Schelem Alach, mache das mal.

Du gierst nach diesem ewigen Leben, das angeblich nur die vor Gott Willfährigen bekommen. Und dieses Ziel macht dich derart gierig und besoffen, dass du das klare Denken eingestellt hast. Du verschwendest dein Denken, du missbrauchst und verzerrst deine Gefühle, du verschwendest dein Leben.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

schelem alach Offline




Beiträge: 1.659

21.12.2012 20:31
#25 RE: Atheisten und Areligiöse in vielen Ländern diskriminiert antworten

Gysi Du steigerst dich einwenig rein, eine Aktion wirkt auf eine Andere,
Du sagtes meine off.Verse sein mit der Endzeit verbunden, Nein Du hast sie nicht gelesen,
denn sie sprechen die ZUKUNFT von ewas NEUEM nicht von ENDzeit wie Du sie beschriebst, aber von der ZUKUNFT der TOTEN!
Somit hast Du dich selbst als LÜGNER entlarvt. ZU den anderen Anschuldigungen,
die ergaben sich aus dem Gesprech und aus dem was DU von dir gegeben hast!
Deine Beschreibung also, ist dein eigener EINDRUCK von dir!

Ansonsten, schauen wir und haben Geduld wer verschwendet und wer nicht!

----------------------------------------------
Amen, Lob und Herrlichkeit,
Weisheit und Dank,
Ehre und Macht und Stärke
unserem GOTT in alle Ewigkeit. AMEN

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor