Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Seit dem 16. März '21 ist dieses Forum deaktiviert! Ich danke allen bis dato aktiven Mitgliedern und Exmitgliedern für ihre teilweise sehr guten Beiträge und Dialoge, mit denen sie zu dem Erfolg der 16-jährigen Existenz dieses Forums beigetragen haben!

Aber ab nun gibt es dafür ein neues Forum, das WRITERS-CORNER-Politik-Forum, in das ich alle Interessierten herzlich einlade! Link siehe unten.

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 217 Antworten
und wurde 9.924 mal aufgerufen
 Grenzwissenschaften, Grenzerfahrungen
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9
Secretocean ( gelöscht )
Beiträge:

08.02.2013 21:03
#76 RE: Disclosure Project Washington D.C. May 9, 2001 Press Conference Antworten

Zitat
Du hältst also "vorliegende" Aussagen für Beweise?



Der Kongress der amerikanischen Staaten hält die wissenschaftlichen Beweismittel des Institute for the Study of Earth, Oceans, and Space University of New Hampshire, welche mit Hilfe der Dokumente wissenschaftlicher Teilbereiche und Zeugenaussagen der CIA, NSA, NRO, AIr Force, Navy, Mariney und Army forciert wurden, für einen Beweis. Daraufhin durfte das Disclosure Project, Briefing Document veröffentlicht werden.

http://www.bibliotecapleyades.net/disclo.../disclosure.htm

Dieses Dokument umfasst hunderte Seiten wissenschaftlicher Beweise außerirdischen UFOs und Lebewesens - ferner natürlich Aussagen von Geheimdienstbeiteligten, die Bergungen von Außerirdischen Lebewesen durchführten.

Es ist Fakt - egal was du glaubst.

Geodei ( gelöscht )
Beiträge:

08.02.2013 21:17
#77 RE: Disclosure Project Washington D.C. May 9, 2001 Press Conference Antworten

Wenn es tatsächlich Beweise und dazu noch qualifizierte Kenntnisse über Technologien gäbe, mit denen Außerirdische mit Überlichtgeschwindigkeit fliegen, wozu dann die ganze erbärmliche Show mit dem konventionellen Nasa-Programm. Wieso sind wir nicht längst schon zum Mars unterwegs und forschen noch mit mit einem ultrateuren LHC nach den Grundbausteinen der Materie?

Überhaupt, wird in dem ganzen Video schwammig herumgefaselt und über etwas aus der Erinnerung erzählt, was man vor langer Zeit für eine außerirdisches UFO gehalten hat.

Militärische Argumente und dass genau damals wegen dem kalten Krieg und den Lawinen von Spionen auf beiden Seiten, keiner keinem traute, was auch völlig logisch ist, wird einfach ausgeschlossen.

Also nein, dieser ganze Ufokult und das Bedürfnis der Leute, sich für besonders wichtig zu nehmen, wenn man etwas absolut "unglaubwürdiges herumerzählen kann, kenne ich noch aus der Zeit, wo die meisten Leute noch keinen Fernseher hatten.

Da gab es die lebhaftesten Geistergeschichten, Wundersamstes bis zum abwinken und auch nie irgendwelche wirkliche Belege oder Beweise.

Nein!

Secretocean ( gelöscht )
Beiträge:

08.02.2013 21:18
#78 RE: Disclosure Project Washington D.C. May 9, 2001 Press Conference Antworten

Völlig egal, was du glaubst oder für unlogisch erachtest. Es ist offiziell wissenschaftlich bewiesen.

Geodei ( gelöscht )
Beiträge:

09.02.2013 11:32
#79 RE: Disclosure Project Washington D.C. May 9, 2001 Press Conference Antworten

Zitat von Secretocean im Beitrag #78
Völlig egal, was du glaubst oder für unlogisch erachtest. Es ist offiziell wissenschaftlich bewiesen.


Das ist blanker Blödsinn.

Fassen wir zusammen:

1. Du Secretocean hältst Aussagen von Leuten welche glauben ein Flugobjekt extraterrestrischer Herkunft gesehen zu haben, für einen Beweis und Beleg dafür, dass es diese Extraterrestrer in unserer Atmosphäre somit auch geben muss.

2. In dem Video und ebenso in dem von dir geposteten Dokument wird auf Belege und Beweise hingewiesen, dass solche Fluggeräte extraterrestrischer Herkunft und selbst die Außerirdischen nach deren Abstürze auf unserem Planeten gefunden worden sind.

Folglich sind wir also schon seit 50 Jahren im Besitz überragender technologischer Kenntnisse, die buchstäblich vom Himmel gefallen sind und benutzen aber selbst immer noch
primitive und äußerst gefährliche Raketenmotoren, die mit hochgiftigen und handhabungs-unsicheren Treibstoffen wie Hydrazine angetrieben werden.

An keiner Universität der Welt werden die Super-Technologien der Außerirdisch unterrichte, und wir müssen uns noch immer mit den rudimetären Grundlagenforschungmetoden steinzeitlicher Kollisonstechniken in die Erkenntnisse über die Bausteine der Materie einarbeiten.
Natürlich ist das aber alles nur Teil eines großen intergalaktischen Verschwörungsplanes, um die armen Sensationslüstlinge von Humanoiden davor zu bewahren, sich vor Aufregung mit Atomsprengköpfen selbst zu vernichten .


Wer glaubt wird sellig und den Armen im Geiste ist das Himmelreich.

Secretocean ( gelöscht )
Beiträge:

09.02.2013 11:51
#80 RE: Disclosure Project Washington D.C. May 9, 2001 Press Conference Antworten

Das Beweisdokument des Institute for the Study of Earth, Oceans, and Space University of New Hampshire ist Fakt. Da kannst du noch soviel rumlabern, wie du willst. Dadurch wird es nicht unwahr.

Lustig finde ich, dass du dich im Glaube befindest einen wissenschaftlichen Standpunkt zu vertreten. Du hast dir mit Sicherheit nicht die wissenschaftlichen und juristischen Inhalte des Dokuments nicht mal durchglesen.

Um dich für eine solche Diskussion zu qualifizieren müsstest du erstmal die wissenschaftliche Publikation des Institute for the Study of Earth, Oceans, and Space durchlesen. Die Zeugenaussagen sind natürlich bei weitem nicht die einzigen Beweise. Es gab dokumentierte Obduktionen außerirdischer Lebensformen und Tatsachennachweise der außerirdischen UFO-Abstürze.

Alles andere, was du hier abziehst ist völlig unwissenschaftlich und lächerlich, da man sieht, dass du aus niederen Beweggründen sowas einfach nicht glauben willst: ich zitiere "Also nein, dieser ganze Ufokult und das Bedürfnis der Leute, sich für besonders wichtig zu nehmen, wenn man etwas absolut "... Völlig unwissenschaftlich und lächerlich...

"Nein das kann nicht sein, dass der kleine Timmy mit seinem UFO-Glaube damals recht hatte - deshalb ist die wissenschaftliche Publikation Unsinn".

Geodei ( gelöscht )
Beiträge:

09.02.2013 12:40
#81 RE: Disclosure Project Washington D.C. May 9, 2001 Press Conference Antworten

Institute for the Study of Earth, Oceans, and Space

Was willst du denn dauernd mit diesem Konzentrationslager für Esoteriker, das sich als wissenschaftliche Uiversität ausgeben will?

Secretocean ( gelöscht )
Beiträge:

09.02.2013 12:57
#82 RE: Disclosure Project Washington D.C. May 9, 2001 Press Conference Antworten

Lol. Netter Versuch. Nun diffamierst du für die Erhaltung deines primitiven Weltbildes sogar eine ganze akademische Universität. University of New Hampshire Institute for the Study of Earth, Oceans, and Space ist eine akademisch-staatliche Universität, die sogar für die NASA (stereo-mission) Forschungen durchführt.

http://www.eos.unh.edu/

Geodei ( gelöscht )
Beiträge:

09.02.2013 13:09
#83 RE: Disclosure Project Washington D.C. May 9, 2001 Press Conference Antworten

Was erzählst du denn da dauernd für einen Unsinn? Die Arbeiten so wenig für die Nasa, wie der Papst. Aber sie benutzen Nasa Sateliten für ihre die Aktivitäten, die sie als seriöse Forschungen

Zitat
verkaufen möchten



Kannst du uns hier irgendwelche anderen Quellen vorlegen, die dieses vermeintliche Universität sonst noch so loben, preisen und bewundern wie DU und die sich selbst?

Da wirst du nämlich nirgend nichts finden.

Secretocean ( gelöscht )
Beiträge:

09.02.2013 13:22
#84 RE: Disclosure Project Washington D.C. May 9, 2001 Press Conference Antworten

Zitat
Die Arbeiten so wenig für die Nasa, wie der Papst.



Lol. Du laberst echt am laufenden Band irgendwelchen ausgedachten Dünnpfiff:
"Engineer Stan Ellis bench tests the UNH-built Plastic instrument in preparation for the NASA STEREO mission."
http://www.eos.sr.unh.edu/news/indiv_news.shtml?NEWS_ID=872

Zitat
Kannst du uns hier irgendwelche anderen Quellen vorlegen, die dieses vermeintliche Universität sonst noch so loben, preisen und bewundern wie DU und die sich selbst?

Da wirst du nämlich nirgend nichts finden.



Pfff. Das ist ne staatlich-akademische Universität und in den Academic Ranking of World Universities.
http://de.wikipedia.org/wiki/University_of_New_Hampshire

Geodei ( gelöscht )
Beiträge:

09.02.2013 14:02
#85 RE: Disclosure Project Washington D.C. May 9, 2001 Press Conference Antworten

Ja so viele Studenten haben wir hier bei uns in Italien auf staatliche Landwirtschaftsschulen draußen in den Provinzen auch.

Und das PLASTIK Experiment, sowie noch viel zweifelhaftere Untersuchungen, die z.B. den Klimawandel auf alternative Ursachen zum Treibhauseffekt zurückführen sollen, kennen wir von der tollen Uni nun auch.

Nein und nochmal nein. Das was du hier als Beweise verkickern willst, um den Teil der Menschheit als Dumm zu erklären, der nicht UFO-gläubig ist, überführt Dich nur selber. ;)

Nichts wäre für die Menschheit zudem aufregender und interessanter, als die Erkenntnis, dass wir nicht alleine im Universum sind und es diesen Beweis sogar auf unserem Planeten selbst gibt.

Wenn also diese sich selbst so lobende Unterkunft für zurückgeblieben Eso-Akademiker, denen ein reicher Vater irgendwann mal den Doktortitel gekauft hat und welche auch sonst noch auf Kosten der amerikanischen Steuerzahler die abstrusesten Naturphänomene erforschen,
tatsächlich

Zitat
den Beweis erbracht hätten

dann wäre das von anderen seriösen Universitäten, Staatengemeinschaften, Forschungsinstitutionen... und und und...... sicher schon längst aufgegriffen worden.. Und vor allem von der Klatschpresse, aber gerade die schreibt letzthin nur noch Enttäuschendes über die Gemeinde der UFO-Gläubigen.

oder etwa nicht?

Blackysmart Offline




Beiträge: 1.936

09.02.2013 14:45
#86 RE: Disclosure Project Washington D.C. May 9, 2001 Press Conference Antworten

Zitat von Geodei im Beitrag #85
. Nichts wäre für die Menschheit zudem aufregender und interessanter, als die Erkenntnis, dass wir nicht alleine im Universum sind und es diesen Beweis sogar auf unserem Planeten selbst gibt.


Lass secretocean doch an seine UFOs glauben. Er ist so verblendet wie schelem mit seinem Gottglauben.

Die Nasa gibt Milliarden für Erforschung neuer Planeten aus, plant weitere Exkursionen zum Mars und untersucht die Jupitermonde nach moglichen Lebensformen. Dabei sollen die gefrorenen Alienleichen und Ufotechniken angeblich schon längst in streng geheimen Forschungslaboren stehen. Aber die USA hat ja keine Geldprobleme und keine Schulden. Sie kann sich solche milliardeteuren Ablenkungsmanöver zur Täuschung der Öffentlichkeit aus der Portokasse leisten.

Secretocean ( gelöscht )
Beiträge:

09.02.2013 14:47
#87 RE: Disclosure Project Washington D.C. May 9, 2001 Press Conference Antworten

Der publizierte Beweis der University of New Hampshire dient nicht dazu, dich als dumm zu erklären. Das ist kein persönlicher Kampf, wie du ihn hier gegen UFO-Gläubige aufführst, indem du dir mitlerweile zu allem Überfluss sogar infame Diffamierungen über Wissenschaftler und sogar über eine ganze akademisch-staatliche Universität ausdenkst.

Der Beweis wurde publiziert und vom Kongress im Washington D.C. akzeptiert, weil er verfiziert wurde und wichtige Informationen beinhaltet und das sog. "black project" offenlegt. Hochrangiges Regierungspersonal, Personal der Nasa, Luftwaffe, CIA etc. haben dort offen zugegeben, Beweise über Außerirdische vertuscht zu haben und haben diese Beweise dem Kongress vorgelegt. Deshalb heißt es auch "Disclosure profect". Offenlegungsproject.

Zitat
dann wäre das von anderen seriösen Uiversitäten, Staatengemeinschaften, Forschungsinstitutionen... und und und sicher schon längst aufgegriffen worden.. Und vor allem von der Klatschpresse, aber gerade die schreibt letzthin nur noch enttäuschendes über die Gemeinde der UFO-Gläubigen.

oder etwa nicht?



Nein. Das ist nicht wie am Grabbeltisch. Die Vollmacht haben nicht die Universitäten sondern die Regierung und das Regierungspersonal. Wenn es sich um Fälle der Geheimhaltungsstufe Top-Secret bis Majestic handelt, haben mitnichten einfach so alle Forschungsinstitute und Universitäten Zugriff auf beispielsweise UFO-Wracks oder außerirdische Leichen, die vom Militär oder Geheimdiensten geborgen wurden. Ebensowenig haben sie Zugriff auf Technologien und Theorien, die innerhalb dieser Projekte entwickelt werden.

Hochrangiges Personal der Air-Force, Navy und Nasa suchen sich eine Universität aus, natürlich eine sehr gute, deren Wissenschaftler dann erst eine Top-Secret Freigabe für solches Material bekommen. Was die Presse angeht... In dem Kongress war der ganze Raum voll mit Presse-Leuten.

Lirum Larum. Nun darfst weiterhin für die Erhaltung deines primitiven Weltbildes eine ganze akademische Universität und vielleicht noch den Kongress in Washington diffamieren. Freu mich schon drauf. Immer wieder amüsant, wenn sich ein Freizeitkritiker in einem wissenschaftlichen Standpunkt wähnt und gleichzeitig TopWissenschaftler der Welt zu diffamieren versucht.

Reisender Offline



Beiträge: 4.117

09.02.2013 14:59
#88 RE: Disclosure Project Washington D.C. May 9, 2001 Press Conference Antworten

Menschen beobachteten und berichteten von je her von Himmelphänomenen, die wir heute als UFOs bezeichnen würden. Zu den ältesten überlieferten Himmelsphänomenen gehört die Sichtung von Pharao Thutmosis (um 1486 v. Chr – 1425 v. Chr.). Mehrere Tage wird er Zeuge von “Feuerkreisen am Himmel“, die sich über den Horizont erstreckten. Iulius Obsequens berichtet in römischer Zeit in seinem Buch “Prodigorium Liber“ (dt. Buch der Vorzeichen) ebenso von seltsamen Sichtungen. Darunter finden sich fliegende “Dinge wie Schiffe” sowie “runde Schilde” am Himmel. Weiter berichtet das Buch über einen “goldenen Globus aus Feuer”. Dieser soll vom Himmel gefallen, dann wieder aufgestiegen und fliegend verschwunden sein.

Reisender Offline



Beiträge: 4.117

09.02.2013 15:36
#89 RE: Disclosure Project Washington D.C. May 9, 2001 Press Conference Antworten

In den Mythen aller Religionen ist von "fliegenden Wagen" "fliegenden Glocken" von "Söhnen des und "geflügelten Menschen" die Rede die ihre Himmelsreisen unterbrechen um zur Erde herabzusteigen. So finden sich in der indischen Mythologie ausführliche Berichte über die "Vimanas" himmlische Wagen mit denen die Göttersöhne gereist seien. In der Bibel finden wir eine Reihe von Hinweisen auf "fliegende Schriftrollen" "feurige Wagen" und "Wolken voll Feuer und Glanz". Das ganze Mittelalter hindurch wird von "großen fliegenden Rohren" aus denen "fliegende Kugeln schossen" "fliegenden Hüten" "Irrlichtern" und ähnlichen Phänomenen mehr berichtet. Was die antiken Beobachter genau sahen ist bis heute ungeklärt. Fest steht nur dass es sie nachhaltig beeindruckt hat vom Himmel kam und kein singuläres Phänomen war.

Die meisten seriösen Wissenschaftler glauben nicht an die Existenz von UFOs außerirdischen Ursprungs. Es gibt jedoch eine größere Gemeinde von Ufogläubigen etwa in den USA die fest an die Existenz von fliegenden Untertassen und ähnlichen Objekten glaubt. Als Beleg werden Fotos solcher UFOs vorgelegt von denen sich aber die meisten als mehr oder weniger plumpe Fälschungen herausgestellt haben.

Ein besonders Problem in diesem Zusammenhang stellt die sog. Entführung durch Außerirdische dar: Eine Vielzahl von Menschen weltweit behaupten von Außerirdischen verschleppt und in deren Raumschiffen verschiedenen medinizinischen Tests und Experimenten unterzogen worden zu sein.

Es gab und gibt auch diverse Versuche mit automatischen Überwachungsstationen die mit Kameras Geigerzählen und Radioempfängern ausgerüstet sind UFOs zu detektieren. Teilweise fielen die Ergebnisse unter militärische Geheimhaltung wie die in Shirley Bay in der Nähe von Ottawa im Rahmen des Projektes "Magnet" betriebenen Anlage. Eine rein zivile Station zur Erforschung von UFOs befindet sich in Hessdalen Norwegen und zwar die Hessdalen AMS . In Deutschland existiert die UFO-kritische CENAP die sich seit den 70er Jahren mit der Erforschung unidentifizierter fliegender Objekte beschäftigt.

Reisender Offline



Beiträge: 4.117

09.02.2013 16:14
#90 RE: Disclosure Project Washington D.C. May 9, 2001 Press Conference Antworten

"Clipeus" ist die Bezeichnung für einen altrömischen Schild, der bis 500 v. Chr. von der Bürgermiliz verwendet wurde. In späterer Zeit dienten Marmortafeln dieser Form als Ehrenschilde zur Auszeichnung verdienter Bürger. Die Form dieser Schilde aber hat eine verblüffende Ähnlichkeit mit dem, was moderne Beobachter eine "Fliegende Untertasse" nennen. Hier zeigt sich eine Kontinuität im UFO-Phänomen, die moderne und antike Sichtungsberichte miteinander verbindet und die Vermutung aufkommen läßt, daß hinter beiden Erscheinungen auch die selbe Ursache zu vermuten ist.

Der Höhepunkt der antiken Sichtungen ist aber, wie auch heute noch, die Sichtung von lebenden Wesen auf einem fliegenden Objekt. Die Aufzeichnungen berichten, daß im Jahr 214 v. Chr. ein Objekt am Himmel über der Stadt Adria gesichtet wurde, und "... darauf befanden sich Menschengestalten mit weißen Gewändern."

Am Ende dieser Ausführungen bleibt folgendes festzuhalten: Die antiken Berichte geben UFOSichtungsberichte wieder, die den modernen Sichtungen entsprechen. Es ist zu erwarten, daß bei einer intensiveren Analyse dieser Berichte noch mehr Details zu Tage treten, die die Identität des antiken Sichtungsphänomens mit dem modernen erweisen.

Die Sichtungshäufigkeit scheint ähnlich hoch gewesen zu sein wie in unserem Jahrhundert. Schon jetzt kann festgehalten werden, daß es sich bei dem UFO-Phänomen um ein seit mehreren tausend Jahren immer wieder beobachtetes Geschehen am Himmel handelt, das keineswegs ausschließlich auf Wunschdenken, Halluzinationen oder Fehlinterpretationen von meteorologischen oder astronomischen Erscheinungen beruhen kann. Die Frage nach der Ursache des Phänomens der "Fliegenden Untertassen" muß allerdings nach wie vor offen bleiben.

Daß das Phänomen an sich existiert, kann als Tatsache angesehen werden

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

09.02.2013 21:06
#91 RE: Disclosure Project Washington D.C. May 9, 2001 Press Conference Antworten

Der olle Däniken mal wieder...
Alles wird auf biegen und brechen auf eine fixe Idee hin zugeschnitten.
Absolut haltlose Argumente!

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Secretocean ( gelöscht )
Beiträge:

09.02.2013 21:19
#92 RE: Disclosure Project Washington D.C. May 9, 2001 Press Conference Antworten

Zitat
Der olle Däniken mal wieder...
Alles wird auf biegen und brechen auf eine fixe Idee hin zugeschnitten.
Absolut haltlose Argumente!



Argumente bar jeder Polemik hat man von dir im Übrigen noch gar nicht gesehen. Was willst du eigentlich?

Narr Offline



Beiträge: 146

10.02.2013 11:06
#93 RE: Disclosure Project Washington D.C. May 9, 2001 Press Conference Antworten

Dazu noch DAS

Secretocean ( gelöscht )
Beiträge:

10.02.2013 11:22
#94 RE: Disclosure Project Washington D.C. May 9, 2001 Press Conference Antworten

Lustiges Video...

Blackysmart Offline




Beiträge: 1.936

10.02.2013 11:30
#95 RE: Disclosure Project Washington D.C. May 9, 2001 Press Conference Antworten

Heute Morgen habe ich gerade im Radio gehört, dass der Marsroboter Curiosity gestern eine neue Bohrung nach Wasser und Spuren von Leben vorgenommen hat.

Jetzt wurde ein streng geheimes Foto der Probebohrung bekannt, das durch ein Sicherheitsleck bei der Nasa an die Presse gegeben wurde. Es wird bereits ermittelt und alles getan, um eine Panik in der Bevölkerung zu vermeiden.

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

10.02.2013 11:31
#96 RE: Disclosure Project Washington D.C. May 9, 2001 Press Conference Antworten

Das Video erklärt doch einfach alles!
Viele Menschen brauchen offenbar hirnrissige Verschwörungstheorien und wollen sich mit der Realität einfach nicht zufrieden geben.
Das schafft wohl irgendwie ein Überlegenheitsgefühl über die Realisten und erhebt die Anhänger solcher Theorien auf eine höhere Stufe.

Mir gefällt eindeutig diese Webseite am besten:
http://www.hochbuerder.org/erdstrahlen/

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Secretocean ( gelöscht )
Beiträge:

10.02.2013 11:50
#97 RE: Disclosure Project Washington D.C. May 9, 2001 Press Conference Antworten

Zitat
Viele Menschen brauchen offenbar hirnrissige Verschwörungstheorien und wollen sich mit der Realität einfach nicht zufrieden geben.



Nur dass es sich bei einem wissenschaftlichen Beweis der University of New Hampshire mitnichten um eine Verschwörungstheorie handelt. Die Verschwörungstheorie kommt von dir, wenn du behauptest hinter diesem Beweis würde sich etwas ganz anderes befinden als ein Beweis.

schelem alach Offline




Beiträge: 1.659

10.02.2013 13:43
#98 RE: Disclosure Project Washington D.C. May 9, 2001 Press Conference Antworten

Zitat
Lass secretocean doch an seine UFOs glauben. Er ist so verblendet wie schelem mit seinem Gottglauben.

Warum verurteilst DU uns wieder?
Frage dich jetz wieder, warum denkst DU, DU wärst schlauer als andere?
Falls DU es wieder abstreitest, dies behauptet zu haben, aber genau das sagt doch dieser Satz oder?
Wir sind verblendet, warum wir und warum nicht DU oder deine zweite Hälfte Geo?
Weil DU es nicht erklären kannst, gibt es das ja nicht, dass weiss jetz jeder, wie euer Weltbild ist,
aber ist es das was WAHRHAFTIG ist?
Übrigens, damals sagte man, was ich schon Tausend mal erwähnte, "die ERDE ist eine SCHEIBE", warum sagte man das,
weil man es nicht anders erklären konnte. Gibt dir das nicht zu denken, mal zusagen OH vieleicht ist es MÖGLICH,
nur fehlen mir die MITTEL es zu ERKUNDEN?
Aber das mit der SCHEIBE willste lieber verdrängen oder, weil DU da auch wieder behauptet hast, es steht in der bIBEL "SCHEIBE"!

----------------------------------------------
Amen, Lob und Herrlichkeit,
Weisheit und Dank,
Ehre und Macht und Stärke
unserem GOTT in alle Ewigkeit. AMEN

Reisender Offline



Beiträge: 4.117

10.02.2013 14:54
#99 RE: Disclosure Project Washington D.C. May 9, 2001 Press Conference Antworten

Es gibt einfach noch eine Menge unerklärlicher Rätsel im Universum.
Wie stehen wohl noch ganz am Anfang des Verständnisses.
Nach unserer Vorstellung müsste die Geschwindigkeit der Expansion auf Grund der Gravitation immer langsamer werden
um irgendwann zum Stillstand zu kommen. Dann müsste sich die Richtung umkehren bis das ganze Universum im Eimer ist.
Tatsächlich scheint die Expansion aber immer schneller zu werden.
Da das aber nicht sein kann, haben wir die dunkle Energie erfunden die das Universum anschiebt.
Was die Ufos betrifft, könnte es sich doch auch um Besucher aus der irdischen Zukunft handeln.
Wenn es Überlicht-Geschwindigkeit gibt, wie es die Experimente mit verschränkten Teilen nahelegt, sind rein
theoretisch Zeitreisen in die Vergangenheit möglich.
Das Verhalten der Ufo-Besatzung deutet auf Halbwüchsige, die mit Papis Shutle unterwegs sind um ein bisschen Party in
der Vergangenheit zu machen. Diese Vorstellung ist nicht phantastischer als Besucher von anderen Sternen, die seit Menschengedenken
die Erde besuchen und alle möglichen luftakrobatischen Kunststückchen zeigen.

Geodei ( gelöscht )
Beiträge:

10.02.2013 20:31
#100 RE: Disclosure Project Washington D.C. May 9, 2001 Press Conference Antworten

Zitat
Warum verurteilst DU uns wieder?
Frage dich jetz wieder, warum denkst DU, DU wärst schlauer als andere?



Weil ihr beide andere Menschen - wenn die nicht von eurem eigenen Glauben sind, als minderwertig, dumm, undifferenziert und als alles das beschimpft, was ihr eigentlich nur selber seid.

Übrigens muss man auch nicht schlauer als andere sein, wenn man nur von euch beiden redet.


Man kann die Welt auch ganz gut ohne Gott und ohne Außerirdische erklären.

Gäbe es Beweise für Gott, dann wären Glaube und Wissenschaft sicher NICHT zwei ganz unterschiedliche Weltanschauungen.
Gäbe es Beweise für Außerirdische, dann würden die echte Wissenschaft ganz bestimmt nicht
über das Disclosure Project Washington D.C. vom May 9, 2001 Press Conference nur lachen.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

Neues Forum => Writers Corner Politik-Forum