Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Am 17. März wird dieses Forum versiegelt. Dann kann es noch gelesen
werden, aber es nimmt keine neuen Mitglieder und Antworten mehr auf!
Ich möchte mich bei allen aktiven Foristen für ihr Engagement in den
letzten 16 Jahren bedanken! Macht's gut!




Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 951 Antworten
und wurde 30.797 mal aufgerufen
 Christentum
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 39
Manden Offline



Beiträge: 1.185

27.02.2013 09:33
Die Menschheit hat sich total verrannt Antworten

Erst die Fantasiegebilde aller Religionen , die zwar richtige Ansätze enthalten - die Natur bewahren und sich um alle Mitmenschen liebevoll kümmern - diese werden aber ignoriert .
Dann das Chaos des Atheismus : die Menschen torkeln haltlos durchs Leben oder ertrinken in Egoismus - Geld , Luxus , Spass .
Dabei ist es so einfach : "Liebe" Natur und Mitmenschen , und damit auch den Schöpfer .

Liebe Grüsse
Manfred

Gysi Online

Atheist


Beiträge: 19.171

27.02.2013 09:46
#2 Die Menschheit hat sich total verrannt Antworten

Ein Atheist ist nicht gleich ein Egoist.
Ein Atheist ist nicht ohne Moral.
Die Moral kommt nicht von Gott, sondern aus den Gemeinschaftsbedürfnissen der Menschen selbst.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Manden Offline



Beiträge: 1.185

27.02.2013 09:54
#3 RE: Die Menschheit hat sich total verrannt Antworten

Hi Gysi , nicht jeder , aber die meisten .
Und die wirkliche Moral kommt durch den Schöpfer .

Liebe Grüsse
Manfred

Gysi Online

Atheist


Beiträge: 19.171

27.02.2013 10:02
#4 Die Menschheit hat sich total verrannt Antworten

Das, lieber Manden, siehst du schlicht falsch. Du verurteilst und entwertest die Menschen, die schlicht einfach nur nachdenken.

Wenn du die Moral als etwas außer dir Kommendes siehst, fühlst du sie nicht als einen Teil von dir. Das ist schade. Du siehst sie als einen Gottesbefehl, dem du willig folgst, weil du den Lohn eines ewigen Lebens nicht beschädigen willst. DAS ist egoistisch, Manden, MEGA-egoistisch!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Manden Offline



Beiträge: 1.185

27.02.2013 10:12
#5 RE: Die Menschheit hat sich total verrannt Antworten

Hi Gysi , ich entwerte und verurteile niemand , aber ich sehe die Realität .
Die Moral kann man direkt aus der Schöpfung ableiten : Liebe Natur und Mitmenschen , und damit auch den Schöpfer , und sei ihm dankbar , für alles , was Du hast .
Das ist kein Menschenmurks !

Liebe Grüsse
Manfred

Gysi Online

Atheist


Beiträge: 19.171

27.02.2013 11:05
#6 Die Menschheit hat sich total verrannt Antworten

Machen die Menschen nur "Murks"? Das hört sich aber nicht nach Respekt von den Menschen an und nicht nach Menschenliebe... Du liebst "den Schöpfer". Weil der dir das ewige Leben gibt. Weiß der Fuchs, wie du auf sowas kommst. Sei's drum. Aber die "Liebe" nach den Mächtigen zu richten scheint mir keine Liebe zu sein.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Manden Offline



Beiträge: 1.185

27.02.2013 16:03
#7 RE: Die Menschheit hat sich total verrannt Antworten

Hi Gysi , die Menschen machen vorwiegend Murks , weil sie ihren wahsinnigen Egoismus nicht in den Griff kriegen und das schon längst nicht mehr merken .
Respekt und Liebe zu den Menschen hat nichts damit zu tun , dass man die Realität sehen muss ! Und wie ich es sehe , geht es um das wahre(ewige) Leben für die Menschheit , denn wir sind e i n e
Menschheit , auch wenn das fast alle vergessen haben .

Liebe Grüsse
Manfred

Gysi Online

Atheist


Beiträge: 19.171

27.02.2013 16:37
#8 RE: Die Menschheit hat sich total verrannt Antworten

Wir streben zu dieser Einheit hin. Die Geschichte zeigt das.
Fördert der Schöpferglaube diese Einheit?
Das Wahrheitsstreben fördert die Einheit.
Und nicht die "Liebe zum Schöpfer", sondern die Liebe der Menschen zu den Menschen!
Egoistisch ist der, der den Menschen nicht mehr vertraut. Du vertraust nur deinem "Schöpfer". Den es, lieber Manden, nicht gibt, mit Verlaub!
Du hast das Vertrauen zu den Menschen verloren.
Du bezeichnest sie allesamt als egoistisch. Sofern sie an einen Schöpfer nicht glauben. Tun aber die meisten, wo ist da für dich das Problem?

Nichtglaube = Egoismus...
Das sagst du schon seit Jahren so. Aber diese Schlussfolgerung erschließt sich mir immer noch nicht!
Ich weiß, dass ich nicht egoistisch bin! Ich denke und fühle ganzheitlich, weltganzheitlich. Gemeinschaftlich - also "kommunistisch". Nicht im stalinistischen Sinn, damit wir uns richtig verstehen... Marxistisch-trotzkistisch meine ich das, freiheitlich, menschlich, demokratisch.
Ich liebe. Das kann man nicht egoistisch tun.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Manden Offline



Beiträge: 1.185

27.02.2013 17:55
#9 RE: Die Menschheit hat sich total verrannt Antworten

Hi Gysi , Du hast halt nicht recht . Das beweist diese Welt seit 5000 Jahren .
Das Einheitzustreben ist ganz schwach und hat wirtschaftlich-egoistische Motive .
Der r i c h t i g e Schöpferglaube ( so wie ich ihn realistisch darstelle ) fördert natürlich die Einheit - der falsche Märchenglaube der Religionen N I C H T !
Wahrheit ist immer gut .
Der r i c h t i g e Schöpferglaube bedeutet Liebe von Mensch zu Mensch ( und zur Natur )
Ich habe das Vertrauen zu den Menschen keineswegs verloren . Nur ich sehe die Realität . Wir Menschen müssen den richtigen Weg S E L B S T finden und gehen .
Wir unterschätzen unseren Egoismus noch enorm . Wir sind alle zu egoistisch ( auch ich ) . Dagegen müssen wir Menschen ankämpfen ( ohne r i c h t i g e n Schöpferglauben sehr schwer ) .

Begründung für viel Egoismus : wer den r i c h t i g e n Schöpferglauben nicht hat , erkennt erstens nicht richtig , dass wir Mitmenschen und Natur lieben sollen ; zweitens glaubt er ja , er habe nur d i e s e s Leben , und das wollen dann die allermeisten so gut wie möglich auskosten ohne viel Rücksicht auf andere und anderes ( siehe Realität ) .
Kommunistisch ist ja ganz in Ordnung , funktioniert aber nicht mit Menschen ohne r i c h t i g e n Schöpferglauben ( siehe Realität ) .
Ich liebe auch . Und bin noch zu viel Egoist . Und ich kenne genug , die lieben und sogar sehr Egoisten sind .

Liebe Grüsse
Manfred

Gysi Online

Atheist


Beiträge: 19.171

27.02.2013 18:15
#10 Die Menschheit hat sich total verrannt Antworten

Zitat von Manden
Das beweist diese Welt seit 5000 Jahren .

Länger, viiiel länger.

Zitat
Das Einheitzustreben ist ganz schwach und hat wirtschaftlich-egoistische Motive .

Das stimmt. Aber wir bessern uns. Und mit Religion und/oder Schöpferglauben geht das nicht! Das geht nicht mit Beten, das geht nur mit der richtigen FriedensPOLITIK!

Zitat
Wir Menschen müssen den richtigen Weg S E L B S T finden und gehen .

Das sehe ich ebenso! Ohne Schöpferglauben.

Was hältst du vom Buddhismus? Buddhisten wollen auch "das Ich auflösen". Sind das nicht ähnliche Radikal-Anti-Egoisten wie du?

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Manden Offline



Beiträge: 1.185

27.02.2013 19:27
#11 RE: Die Menschheit hat sich total verrannt Antworten

Hi Gysi ,

Einheitsstreben ist mit richtigem Schöpferglauben überhaupt kein Problem , nur mit Friedenspolitik schwer vorstellbar . Das Problem dabei ist , dass der richtige Schöpferglaube den Menschen nicht
schmeckt , weil er gegen ihren Egoismus geht .
Der richtige Weg ohne richtigen Schöpferglauben ist kaum denkbar .
Der Buddhismus ist genauso falsch wie die anderen Religionen . ( gesunde )Egoisten können wir sein : lieben wie dich selbst reicht !

Liebe Grüsse
Manfred

Gysi Online

Atheist


Beiträge: 19.171

27.02.2013 20:01
#12 Die Menschheit hat sich total verrannt Antworten

Zitat von Manden
( gesunde )Egoisten können wir sein : lieben wie dich selbst reicht !

Das ist gut! Der Satz von Jesus ist gut!

Dein Festbeißen an die Allseligkeit des Schöpferglaubens kann ich nicht nachvollziehen - im Ansatz nicht!
Natürlich ist die Politik wichtig! Friedenspolitik, Wirtschaftspolitik, Bildungs-, Verteilungspolitik und so fort. Politik ist ein Instrument der Gesellschaftssteuerung! So wie Gesetz und Moral dazu da sind, die gesellschaftlichen Prozesse zum Guten zu steuern.
Du kannst nicht sagen - ach, ich liebe meinen Schöpfer, und jetzt wird alles gut! Woher nimmst du so eine Idee?? Oder verstehe ich dich falsch?

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Manden Offline



Beiträge: 1.185

27.02.2013 21:24
#13 RE: Die Menschheit hat sich total verrannt Antworten

Hi , wir brauchen Politik sicherlich - aber sie muss sich genauso ändern wie die Menschen in Richtung des richtigen Schöpferglaubens :
wirklich sorgsam und verantwortlich umgehen mit der Natur und sich wirklich liebevoll um alle Menschen kümmern - ( das heisst den Schöpfer lieben ) .

Ohne die Hoffnung auf das wahre(ewige) Leben (vom Schöpfer) wird das höchstens in geringen Umfang funktionieren , weil der Egoismus der Menschen dagegensteht , die d i e s e s Leben auskosten
wollen ohne viel Rücksicht auf andere und anderes , weil sie glauben , das ist alles . ( genau so leben die allermeisten Menschen heute ! )

Ich liebe meinen Schöpfer und bin ihm dankbar , weil er mir Leben , alles zum Leben und fantastische Möglichkeiten gegeben hat .
Wie liebe ich meinen Schöpfer ?
Indem ich die Natur wirklich sorgsam behandle und mich wirklich liebevoll um alle Menschen kümmere - so gut es mir möglich ist .

Der richtige Schöpferglaube ist direkt aus der Existenz der Schöpfung abgeleitet . Aus der Existenz der Schöpfung(alles was da ist) folgt die Existenz des Schöpfers (Rest ist hier erklärt , bis
auf einige Kleinigkeiten .

Die Umsetzung wird wohl Jahrhunderte oder Jahrtausende oder mehr dauern . Und ich bin trotz der katastrophalen Lage zuversichtlich , dass die Menschen dazulernen können .

Liebe Grüsse
Manfred

Blackysmart Offline




Beiträge: 1.936

28.02.2013 07:10
#14 RE: Die Menschheit hat sich total verrannt Antworten

Zitat von Manden im Beitrag #13
Der richtige Schöpferglaube ist direkt aus der Existenz der Schöpfung abgeleitet . Aus der Existenz der Schöpfung(alles was da ist) folgt die Existenz des Schöpfers (Rest ist hier erklärt , bis auf einige Kleinigkeiten .
Die Umsetzung wird wohl Jahrhunderte oder Jahrtausende oder mehr dauern . Und ich bin trotz der katastrophalen Lage zuversichtlich , dass die Menschen dazulernen können .


Was der richtige Schöpferglaube ist, darüber streiten sich die Menschen schon Jahrtausende. Solange Menschen nicht ohne einen persönlichen Gott auskommen, wird es mit der Umsetzung Deines Wunsches wohl nichts werden. Der persönliche Gott bezieht sich nämlich immer auf die eigene Person und das persönliche Weltbild, das sich von anderen unterscheidet. Da ist mehr Trennendes als Verbindendes und dies hat schon immer zu Neid und Krieg geführt.

Solange Religionen und Ideologien (Karl Marx über Ideologie: „Gebäude, das zur Verschleierung und damit zur Rechtfertigung der eigentlichen Machtverhältnisse dient“) existieren, können Menschen nicht an gemeinsamen Zielen arbeiten.

Gysi Online

Atheist


Beiträge: 19.171

28.02.2013 08:02
#15 Die Menschheit hat sich total verrannt Antworten

Zitat von Manden
wirklich sorgsam und verantwortlich umgehen mit der Natur und sich wirklich liebevoll um alle Menschen kümmern - ( das heisst den Schöpfer lieben ) .

Also, ich liebe die Menschen. Aber nicht den Schöpfer. U.a., weil es den in persona nicht gibt. Ich bin also schon mal ein lebender Beweis gegen deine These.
Und es gibt etliche andere, die auch so sind.

Auf der anderen Seite gibt es die Gläubigen. Etliche von denen lieben ihren Gott, weil sie was von ihm wollen: das ewige Leben nämlich. Aber sie lieben die Menschen nicht, weil sie von denen nichts kriegen. Meinen sie.

Du sagst, NUR der Gott- resp. der Schöpferglaube bringt uns zur Menschenliebe. Ich behaupte, dass gerade diese (so bezeugte) Gottesliebe den Egoismus und die Gleichgültigkeit fördern können!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Manden Offline



Beiträge: 1.185

28.02.2013 11:21
#16 RE: Die Menschheit hat sich total verrannt Antworten

Hi Blackysmart , ich habe den r i c h t i g e n Schöpferglauben genau erklärt . Nochmals : der Schöpfer ist u n v o r s t e l l b a r , unvorstellbar überlegen .
Das kleine bisschen , was wir von "ihm" erkennen können , können wir an seiner Schöpfung erkennen .
Auch was wir tun sollen : Liebe Schöpfer und Schöpfung - Mitmenschen und Natur .
Dass die Menschen das nicht erkennen wollen und stattdessen irgendwelche Religionen oder auch Atheismus mehr schlecht als recht praktizieren , ist höchstwahrscheinlich ihrem wahnsinnigen Egoismus
zu verdanken , den sie schon längst nicht mehr als solchen erkennen .

Liebe Grüsse
Manfred

Manden Offline



Beiträge: 1.185

28.02.2013 11:35
#17 RE: Die Menschheit hat sich total verrannt Antworten

Hi Gysi , Du liebst es anscheinend immer noch , einem die Worte im Mund zu verdrehen . Bemüh dich doch mal um mehr Objektivität !

1. wer die Menschen (und die Natur) "liebt" ( sich liebevoll kümmert) "liebt" auch den Schöpfer ( ob er ihn erkennt oder nicht )

2. wer die Menschen n i c h t "liebt" , "liebt" auch den Schöpfer N I C H T !!!

3. der r i c h t i g e Schöpferglaube sagt : wer seine Schöpfung - MITMENSCHEN und Natur - "liebt" , "liebt" damit auch den Schöpfer !!! Anders geht es gar NICHT !
Man kann den den Schöpfer N U R lieben , indem man auch seine Schöpfung "liebt" ! ALles andere ist pure Heuchelei !

Liebe Grüsse
Manfred

Gysi Online

Atheist


Beiträge: 19.171

28.02.2013 13:56
#18 Die Menschheit hat sich total verrannt Antworten

Zitat von Manden
1. wer die Menschen (und die Natur) "liebt" ( sich liebevoll kümmert) "liebt" auch den Schöpfer ( ob er ihn erkennt oder nicht )

Na gut: Ich erkenne ihn nicht. Ach: stimmt gar nicht: Ich erkenne, dass es den Schöpfer nicht gibt. Zumindest muss es ihn nicht geben. Ich liebe die Wahrhaftigkeit. Die Menschen, das Leben, die ehernen Menschheitsziele, den Kampf um sie.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Manden Offline



Beiträge: 1.185

28.02.2013 14:27
#19 RE: Die Menschheit hat sich total verrannt Antworten

Hi Gysi : na gut , Du erkennst den Schöpfer nicht . Na dann tu , was Du Gutes für die Menschheit tun kannst . Die riesige Mehrheit der Menschheit erkennt den Schöpfer nicht - da bist Du nicht
allein !

Liebe Grüsse
Manfred

Gysi Online

Atheist


Beiträge: 19.171

28.02.2013 17:12
#20 Die Menschheit hat sich total verrannt Antworten

Zitat von Manden
Na dann tu , was Du Gutes für die Menschheit tun kannst .

Ich tue, was ich kann. Und du?

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Manden Offline



Beiträge: 1.185

28.02.2013 17:31
#21 RE: Die Menschheit hat sich total verrannt Antworten

Freut mich , ich auch .

Liebe Grüsse
Manfred

Klimsch Offline




Beiträge: 1.122

29.03.2013 16:53
#22 RE: Die Menschheit hat sich total verrannt Antworten

Zitat von Manden im Beitrag #1
Erst die Fantasiegebilde aller Religionen , die zwar richtige Ansätze enthalten - die Natur bewahren und sich um alle Mitmenschen liebevoll kümmern - diese werden aber ignoriert .
Dann das Chaos des Atheismus : die Menschen torkeln haltlos durchs Leben oder ertrinken in Egoismus - Geld , Luxus , Spass .
Dabei ist es so einfach : "Liebe" Natur und Mitmenschen , und damit auch den Schöpfer .

Das tut ja grade so, als wären alle Atheisten egoistisch, geldgierig, reich ("ertrinken in Geld"), würden andauernd nur Spass haben und Luxus genießen.
Was haben die Kirchen, was hat die Christenreligion, was hat Islam nur angerichtet in den Köpfen der Menschen?

Dabei ist es doch so einfach: "Der eine ist abergläubisch, glaubt an Götter, Geister, Himmel und Hölle, und der andere eben nicht. Und der andere, das ist der Atheist." Was ist daran so schwer zu verstehn?

Reich ist die RKK, sie "ertrinkt förmlich in ihrem Reichtum"!

_______________________________________________________________
 
„Die Kunst weise zu sein ist die Kunst zu wissen, was man übersehen hat.“ (William James)

Manden Offline



Beiträge: 1.185

29.03.2013 19:30
#23 RE: Die Menschheit hat sich total verrannt Antworten

Hi Klimsch , leider sind die Atheisten meist so , wie Du beschrieben hast . Und die von den Religionen sind nicht viel besser , weil sie auch nicht richtig an den Schöpfer glauben , was hiesse :
Liebe Mitmenschen und Natur , und damit den Schöpfer .

Liebe Grüsse
Manfred

schelem alach Offline




Beiträge: 1.659

29.03.2013 19:34
#24 RE: Die Menschheit hat sich total verrannt Antworten

Darum wird eine Institution auch nie die Kirche CHRISTI sein!

----------------------------------------------
Amen, Lob und Herrlichkeit,
Weisheit und Dank,
Ehre und Macht und Stärke
unserem GOTT in alle Ewigkeit. AMEN

Manden Offline



Beiträge: 1.185

29.03.2013 19:56
#25 RE: Die Menschheit hat sich total verrannt Antworten

Zitat von schelem alach im Beitrag #24
Darum wird eine Institution auch nie die Kirche CHRISTI sein!


Hi schelem , dann muss ich doch einmal fragen , was für dich die Kirche Christi ist ?

Liebe Grüsse
Manfred

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 39
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

Neues Forum => Writers Corner Politik-Forum