Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Je suis Samuel!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 633 mal aufgerufen
 Weltliche Ideologien + Politik
Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

01.04.2013 11:17
Realitätsverweigerung der Linken Antworten

Sie haben eine Heilsbotschaft wie auch religiöse Fundamentalisten und verweigern ebenso die Realität:
http://www.spiegel.de/kultur/literatur/r...g-a-890956.html
Die Folgen:
Zwangsarbeit, Folter, Hunger und Genozid.

Jan Myrdal, einer der Reisenden, die mit Pol Pot Austern schlürften, während der Rest des Landes verhungerte, ist ein in Schweden bekannter Autor. Auch Birgitta Dahl, die spätere Vorsitzende des schwedischen Parlaments, verteidigte damals die Roten Khmer gegen ihre Kritiker. Ebenso der Schriftsteller Per Olov Enquist und der berühmte amerikanische Intellektuelle Noam Chomsky.

Genau dieselben Leute haben auch heute noch eine ganz große Klappe und wissen alles besser.
Eigentlich müssten sie aus Scham für immer schweigen!

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

01.04.2013 15:18
#2 RE: Realitätsverweigerung der Linken Antworten

Zitat von Lukrez im Beitrag #1
Sie haben eine Heilsbotschaft wie auch religiöse Fundamentalisten und verweigern ebenso die Realität:
http://www.spiegel.de/kultur/literatur/r...g-a-890956.html
Die Folgen:
Zwangsarbeit, Folter, Hunger und Genozid.

Jan Myrdal, einer der Reisenden, die mit Pol Pot Austern schlürften, während der Rest des Landes verhungerte, ist ein in Schweden bekannter Autor. Auch Birgitta Dahl, die spätere Vorsitzende des schwedischen Parlaments, verteidigte damals die Roten Khmer gegen ihre Kritiker. Ebenso der Schriftsteller Per Olov Enquist und der berühmte amerikanische Intellektuelle Noam Chomsky.

Genau dieselben Leute haben auch heute noch eine ganz große Klappe und wissen alles besser.
Eigentlich müssten sie aus Scham für immer schweigen!


Die Linken, damals wie heute, wollen die bürgerliche Ordnung überwinden und eine sozialistische Kollektivgesellschaft
errichten. Der Einzelne spielt in dieser Ideologie nicht die geringste Rolle. Jeder scheinbare oder wirkliche Verbündete
ist ihnen dabei recht. Damals Pol Pot und heute der Islam. Die RAF Terroristen ließen sich von arabischen Terrorexperten
ausbilden. Heute tun ihre Nachfahren, die inzwischen in allen Blockparteien sitzen, alles, um die Islamisten ins Land zu holen.
Dass sie den Drachen "Islam" niemals reiten können begreifen sie in ihren schlichten einfältigen Denken nicht.

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

01.04.2013 22:01
#3 RE: Realitätsverweigerung der Linken Antworten

Der einzige Unterschied zu religiösen Fundis ist der, dass die linken Fundis ihr Utopia schon in dieser Welt errichten wollen und die Anderen auf ihr Utopia im Jenseits bauen.

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Geodei ( gelöscht )
Beiträge:

03.04.2013 19:45
#4 RE: Realitätsverweigerung der Linken Antworten

Zitat von Lukrez im Beitrag #3
Der einzige Unterschied zu religiösen Fundis ist der, dass die linken Fundis ihr Utopia schon in dieser Welt errichten wollen und die Anderen auf ihr Utopia im Jenseits bauen.


den Unterschied gibt es eigentlich nicht.

Wenn man bedenkt, dass es das höchste Streben im Islam ist, die ganze Menschheit zu Unterworfenen umzugestalten und im christlichen Vaterunser steh: "Dein Reich komme, Dein Wille geschehe wie im Himmel so auf Erden


Irgendwie mag ich die Linken dann doch lieber, wenn ich es mir schon aussuchen kann.

Volker Offline



Beiträge: 151

23.05.2014 01:16
#5 RE: Realitätsverweigerung der Linken Antworten

Der Unterschied wird jedenfalls immer kleiner. Wenn "Papst Franziskus" meint, was er sagt, muss er "Die Linke" für die einzige wählbare Partei in Deutschland halten.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.962

23.05.2014 07:22
#6  Realitätsverweigerung der Linken Antworten

Könnte sich ja so ein Che-Guevara Barett aufsetzen, statt dem weißen Papst-Käppi. Und statt seinem Hirtenstab mit 'ner MP rumrennen. Aus Argentinien kommt er ja ebenso wie Che.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Volker Offline



Beiträge: 151

27.06.2014 14:27
#7 RE: Realitätsverweigerung der Linken Antworten

Leider ist nicht alles, was aus Argentinien kommt, gut. Vor allem dann nicht, wenn es SJ hinter dem Namen stehen hat.

 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz