Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!




Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 447 Antworten
und wurde 18.323 mal aufgerufen
 Islam
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... 18
schelem alach Offline




Beiträge: 1.659

07.05.2013 20:11
#26 RE: Riesen Dank an den Islam Antworten

Ja aber mir würde das nichts aus machen, weil ich und meine süssen werden durch solche wie dir,
so noch schneller zu unserem ZIEL kommen. Ihr tut uns einen Gefallen,
vielleicht ist da ja doch noch was drin für euch.......
Aber da DU dich erst mal dann mit solchen wie Dir auseinander setzen musst, weil es dann keine Gläubigen mehr gibt,
wird es schwer für dich, so glaube ich.......

Habe ich da gut scharf NACHGEDACHT?

Das mit dem selben Boot bezog sich auf " Fliegen und Haare in der Suppe"! Denn auch DU erkennst nur bein ANDEREN und nicht bei dir SELBST!

Wenn man aber nicht mehr weiss was man da so schreibt, wird es schwierig oder geo........?

----------------------------------------------
Amen, Lob und Herrlichkeit,
Weisheit und Dank,
Ehre und Macht und Stärke
unserem GOTT in alle Ewigkeit. AMEN

Geodei ( gelöscht )
Beiträge:

08.05.2013 19:08
#27 RE: Riesen Dank an den Islam Antworten

Zitat von schelem alach im Beitrag #26
Ja aber mir würde das nichts aus machen, weil ich und meine süssen werden durch solche wie dir,
so noch schneller zu unserem ZIEL kommen. Ihr tut uns einen Gefallen,
vielleicht ist da ja doch noch was drin für euch.......
Aber da DU dich erst mal dann mit solchen wie Dir auseinander setzen musst, weil es dann keine Gläubigen mehr gibt,
wird es schwer für dich, so glaube ich.......

Habe ich da gut scharf NACHGEDACHT?

Das mit dem selben Boot bezog sich auf " Fliegen und Haare in der Suppe"! Denn auch DU erkennst nur bein ANDEREN und nicht bei dir SELBST!

Wenn man aber nicht mehr weiss was man da so schreibt, wird es schwierig oder geo........?



Dann weiterhin viel Spaß beim Löffeln deiner Suppe. ;-)

MUSLIM_1404 Offline




Beiträge: 14

11.05.2013 02:59
#28 RE: Riesen Dank an den Islam Antworten

Zitat von Geodei im Beitrag #25
Die Rückkehr zum Islam heißt wohl auch die Abkehr von der Technik der Ungläubigen.
Heißt die Rückkehr zum Kamel und weg vom Auto.
Naja denn, wers mag.
Auf jeden Fall viel Erfolg.




Traurig! Dein Kommentar macht dann nur Sinn, wenn die Gerechtigkeit und der Frieden diese Voraussetzung stellt,dass man zum Kamel zurückkehrt und von der Technik abkehrt. Wenn es um Gerechtigkeit und Frieden der Menschheit geht, dann bevorzuge ich die Rückkehr zum Islam und zum Kamel.
Im Islam heißt es aber anders: Die Technologie wird erweitert und die Menschheit wird im Wohlstand leben. Gerechtigkeit und Frieden unter den Menschen wird vorherrschen.

Zum Gegensatz zu den Nichtmuslimen sind die Muslime, wie immer schon gewesen, was Wissenschaft angeht sehr Tugendhaft.
Es ist UNMÖGLICH, dass der Islam oder die Muslime sich von der Technik und vom Wissenschaft abkehren. Der Islam verlangt und fordert den Muslimen auf nach Wissen zu streben und Wissen weiterzugeben und nicht zu verheimlichen oder mit dem Wissen die Menschen auszubeuten.
Die modernen Wissenschaftler nutzen ihre Kenntnisse für die Ausbeutung der Menschen, indem sie zum Beispiel die böse und schmutzige Erfindung der Atombombe und andere Zerstörungswaffen und die Bekämpfung von jedem, der solche Erfindungen besitzen will, damit sie über sie herrschen und sie ausbeuten können.
Mit Wissen sollte man was Gutes machen und nicht Schlechtes für die Menschheit. Auch legten die muslimischen Wissenschaftler ihre Errungenschaften und ihr Wissen offen dar, damit die gesamte Menschheit davon profitieren kann und nicht wie die die modernen Wissenschaftler, die ihr Wissen für ihre Nation behalten und sich weigern weiterzugeben.

Ich hoffe du konntest die Pflicht nach Wissen der Muslime verstehen. Es macht Sinn: Zum einen stärkt es den Glauben der Menschheit und zum anderen erkennt man die Existenz Gottes viel leichter. Und man versteht die Macht, die Herrlichkeit und die Barmherzigkeit Gottes.
Leider tun es die Wissenschaftler der Gegenwart anders, indem sie ihr Wissen nutzen, um die Menschen vom Glauben zu entfernen oder zu schwächen.




-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Rufe zum Weg deines Herrn mit Weisheit und schöner Ermahnung, und streite mit ihnen in bester Weise.
Gewiss, dein Herr kennt sehr wohl, wer von Seinem Weg abirrt, und Er kennt sehr wohl die Rechtgeleiteten.
Qur'an Sura 16 Vers 125 (An-Nahl - Die Bienen)

MUSLIM_1404 Offline




Beiträge: 14

11.05.2013 03:08
#29 RE: Riesen Dank an den Islam Antworten

Zitat
Hallo MUSLIM_1404 ,
Es ist schön, mal wieder einen Islamkundigen hier zu haben.
Ich habe folgende Frage, die zur Zeit in Saudi Ar. diskutiert wird.
Das Apostaten getötet werden müssen, darüber besteht ja nicht der geringste Zweifel.
Diese Tötung wurde seit Jahrhunderten durch das Köpfen vorgenommen.
Nun finden sich immer seltener gute Fachleute, die das mit einem Hieb schaffen.
Häufig müssen sie mehrfach zuschlagen und es gibt eine elende Sauerei auf dem Richtplatz.
Die Gerichte gehen deshalb immer öfter dazu über, die Apostaten zu erschießen.
Es erhebt sich nun die Frage,ob das im Sinne Mohammeds (Lob und Preis) ist.
Wie siehst Du das?





Laut islamischem Recht, sollten Apostaten zum Tode verurteilt. Wie aber die Hinrichtung vollzogen wird, darüber muss ich mich informieren. Ich weiß das nicht.
Saudi-Arabien sind verpflichtet genau nach dem Gesetz der Sharia vorzugehen.
Abgesehen davon habe ich die Kenntnis, dass in Saudi-Arabien es sehr selten vorkommt, dass Apostaten hingerichtet wird. Die Meisten Hinrichtungen in Saudi-Arabien sind wegen Mord und andere kriminelle Handlungen.


----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Rufe zum Weg deines Herrn mit Weisheit und schöner Ermahnung, und streite mit ihnen in bester Weise.
Gewiss, dein Herr kennt sehr wohl, wer von Seinem Weg abirrt, und Er kennt sehr wohl die Rechtgeleiteten.
Qur'an Sura 16 Vers 125 (An-Nahl - Die Bienen)

MUSLIM_1404 Offline




Beiträge: 14

11.05.2013 03:22
#30 RE: Riesen Dank an den Islam Antworten

Zitat
Wäre ich ein Muslim, möchte ich sehr wahrscheinlich auch besonders stolz darauf sein, ein Muslim zu sein.
Ich würde nur Gutes, Bestes und Rühmliches über den und vom Islam hören und glauben wollen.
Unrühmliches, Ungutes und Böses über den Islam, würde ich überhaupt nicht hören und schon gar nicht glauben wollen.

Der Grund hierfür ist eigentlich sehr leicht zu verstehen wie auch zu begreifen.

Wir Menschen projizieren uns leidenschaftlich gerne Werte nach idealisierten Hierarchiestruckturen, in denen wir uns selbst als von besonders auserwähltem und übergeordnetem Wert wieder-spiegeln können und dafür brauchen wir dann natürlich auch einen minderwertigen Gegenpol.

Also nochmals Muslim!

Die Existenz eines Gottes, der genau nach den Vorstellungen des Gläubigen über Recht und Unrecht urteilt, und worauf sich der Gläubige aber nur in seinem Glauben berufen will,
ist schon mal sehr unwahrscheinlich. Wenn sich dann der Prophet eines solchen unwahrscheinlichen Gottes dann auch noch so schwammig und vieldeutig ausdrückt und festlegt, dass es sich die Gläubigen immer drehen und wenden können, um gegenüber den Ungläubigen oder Nichtgläubigen im Recht zu sein, aber dabei sich dann untereinander in die Haare zu geraten,

ja dann, dann haben wir dem Islam nur Un- Frieden, unlösbare Konflikte, blödsinnige und dümmste Zwiste wegen verletzter Eitelkeiten und auch noch den Umstand zu verdanken, dass die Menschheit nichts aus den eigenen Fehlern lernt.


Oder ist dir noch nicht aufgefallen, dass gerade dort überall auf der Welt, wo die Menschen am gläubigsten sind, die größte Bildungsdummheit, die meiste Gewaltbereitschaft und damit die unlösbarsten Konflikte vorherrschen?





Lieber Geodei. Wenn man sich zu einer Religion bekennt, innere Zufriedenheit fühlt und fest daran glaubt, so fest überzeugt von der Wahrheit seiner Religion ist und danach lebt, dann ist es doch logisch klar und davon auszugehen, dass man der Meinung ist, dass seine Religion nur Gutes und Bestes beherrscht. Egal welche Religion!
Ich kenne das auch von meinem Freundeskreis mit dem ich oft eine friedliche Debatte habe, die das selbe von ihrer Religion empfinden. Besonders die Evangelikalen.
Und im Islam ist es nicht anders. Persönlich sehe ich nichts Negatives am Islam. Im Gegenteil: In allen Situationen oder Angelegenheiten oder in sonst was, wirkt der Islam immer Gerecht gegenüber der Menschheit.
Unrühmliches, Ungutes und Böses über den Islam habe ich nicht festgestellt, sonst wäre ich dieser Religion nicht gefolgt.
Aber Geodei, eins gebe ich zu, es gibt wohl auch Muslime, die einiges vom Islam nicht gern haben oder der Meinung sind, dass es böse ist. Das sind meistens Dismuslime, d.h. Muslime, die fast gar kein Wissen über ihre Religion haben, die es auch nicht folgen zumindest nicht richtig folgen. Sondern sie werden als Muslime geboren, weil die Eltern Muslime sind, aber leben halt nicht danach. Das ist die Realität. Auch hier kenne ich das von einigen Freunden anderer Religionsangehörigkeit, wo es genauso ist.
Kurz gesagt: Nicht der Islam ist Böse, sondern Muslime, die nicht nach dem Islam leben.



Zitat
Oder ist dir noch nicht aufgefallen, dass gerade dort überall auf der Welt, wo die Menschen am gläubigsten sind, die größte Bildungsdummheit, die meiste Gewaltbereitschaft und damit die unlösbarsten Konflikte vorherrschen?




Dieser Satz ist übertrieben! Erstmals hatte ich euch das Problem in diesen islamischen besonders arabischen Ländern erklärt. Hier im Westen Herr Geodei bekommt ihr leider nichts mit und auch nicht detailliert, um was es sich dort handelt. Es wird euch nur von Wahabiten, Salafisten und Terror übermittelt und auch viele viele Lügen. Die Nachrichten entsprechen nicht der Wahrheit. Die Medien sind die vierte Macht und haben großen Einfluss auf Menschen im Westen, besonders die die noch nie mit Araber oder Muslime in Kontakt geraten sind, weil die könnten alles am leichtesten glauben was denen erzählt wird. Es stimmt da wo die Menschen am gläubigsten sind, herrscht Krieg und die meiste Gewaltbereitschaft. Ich weiß auch, dass es euch nicht bekannt und aufgefallen ist, dass dort die Gläubigen Muslime im eigenen Land unterdrückt werden. Muslime wollen den Islam und die Sharia. Aber die Mächte mit ihren Diktatoren, Heuchler und Marionetten wollen diese Leute zwingen nach westlichen Stil zu leben. Und das kanns nicht sein. Bildungsdummheit stimme ich mit dir überhaupt nicht ein. Wenn du nur wusstest, was für eine starke Bildung dort herrscht, aber wie schon gesagt gehabt, Anwendungslos. Das Bildungssystem in Deutschland ist eine Katastrophe. Du stimmts mir damit überein, oder? Das wird selbst von den meisten Studenten in Deutschland bestätigt! Viele aus dem Ausland, die nach Deutschland kamen um zu studieren, die auch dachten, dass Deutschland so wunderbar sei, haben sich irren lassen und kehrten in ihre Heimatländer zurück um zu studieren bis auf einige, die nicht wegen der Bildung, sondern wegen das Bessere leben hier blieben. Ein Verwandter war in Gießen und hat Medizin studiert, er hatte sich das viel schwieriger vorgestellt, hatte dann nach einem Jahr abgebrochen und fuhr nach Schweden. Ein anderer Verwandter wollte hier nach Deutschland kommen und studieren, habe es ihn aber voll abgeraten. Er nahm mein Rat an und blieb in Jordanien. Er soll sich das nicht antun.
Das man auch Zeugnisse, Zertifikate, Urkunden, Abschlüsse andrer Länder nicht anerkannt, ist auch schon sehr arrogant. Dass Deutsche arrogant sind, ist schon weltbekannt! Ein andrer Verwandter hat in Saudi-Arabien eine Firma, die Klimaanlagen und andere technische Sachen bauen und war schon in fast allen Ländern der Welt und erzählte mir auch, dass die schlimmsten Geschäftsgespräche mit den Deutschen war, weil sie sich für etwas besseres hielten, obwohl sie nix sind. Sie machen es schwer und am Ende wenn es gar nicht mehr geht beugen sie sich. Guck dir beispielsweise die Solarfirmen an, wie sie sich gegenüber der Welt benehmen! Schlimm! Die Welt hat sie satt und holen sich lieber die billigen chinesischen Solaranlagen und die deutschen Firmen gehen Pleite eins nach dem anderen. Mein Vater selbst hat eine Solarfirma und hat es auch Satt. Erfahrungsgemäß ist die Bildung in einigen arabischen Ländern tausendmal besser als in Deutschland, besonders Marokko, Irak und Jordanien. Man weiß es halt, wenn man in zwei Welten lebt.
Versteht mich nicht falsch, die Deutschen sind wirklich ganz liebe freundliche Menschen, aber man hat das Recht sie auch für etwas zu kritisieren. Arrogant sein ist die Krankheit der Deutschen. Und ihr könnt mir glauben, dass die Deutschen es auch selbst von sich behaupten. Und das Bildungssystem in Deutschland ist wirklich nicht schlecht, aber auch nicht sehr gut.


------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Rufe zum Weg deines Herrn mit Weisheit und schöner Ermahnung, und streite mit ihnen in bester Weise.
Gewiss, dein Herr kennt sehr wohl, wer von Seinem Weg abirrt, und Er kennt sehr wohl die Rechtgeleiteten.
Qur'an Sura 16 Vers 125 (An-Nahl - Die Bienen)

MUSLIM_1404 Offline




Beiträge: 14

11.05.2013 04:13
#31 RE: Riesen Dank an den Islam Antworten

Zitat von Antonius im Beitrag #16
Zitat von MUSLIM_1404 im Beitrag #7
Zitat von Gysi im Beitrag #2
Frage: Wie ist es geschehen, dass die arabische Welt ihre Führungsrolle in den Wissenschaften verloren hat? Es ist doch so, dass das religiöse Prinzip der Weltanschauung
dem wissenschaftlichen Prinzip der Erkenntnisgewinnung widerspricht! Zuviel Religionsnähe tut dem wissenschaftlichen Denken nicht gut!

Es gibt mehrere Gründe. Der Hauptgrund war, dass zu jener Zeit die Muslime die Verbindung mit Gott unterbrachen und sich immer mehr vom Qur'an, von der religiösen Moral,
von ihrem Pflichten und vom Sharia Gesetz abwendeten in Richtung Verbotenes. Sie griffen z.B. wieder zu Alkohol und zur Unzucht, sie vernachlässigten die Pflichtgebete und so.
Somit haben sie sich Gottes Zorn zugezogen. Das Resultat kann man ja beobachten.
Heute herrscht in der islamischen Welt Chaos, Krieg, Heuchlerei. Muslime werden unterdrückt, Marionetten herrschen über sie und üben geistlichen,
seelischen und körperlichen Druck auf ihnen.
Die westlichen Mächte sind auch nicht unschuldig für diese Kriege, weil sie an allem dran beteiligt sind. D.h. Der Zorn Gottes hat Hart gewirkt.
Allah ist streng im Bestrafen.
Langsam Langsam kapieren die Muslime diese Tatsache und kehren jeden Tag mehrere Schritte Richtung Islam und Richtung Sharia zurück.
Der Ruf nach dem Gesetz der Sharia ist in der islamischen Welt sehr sehr laut geworden. Diktatoren wurden gestürzt und immer mehr folgen der Rechtleitung.
Der Friede und die Gerechtigkeit ist auf dem Vormarsch. Die islamische Welt ist dabei alles wieder Gut zu machen und leisten die Vorarbeit für die nachfolgende Generation.

Was Wissen angeht. Das Wissen in der muslimischen Welt ist schon da, aber Anwendungslos, weil es Mächte gibt, die es nicht zulassen wollen, dass dieses Wissen angewendet wird,
weil sie sich bewusst sind was das für sie Bedeuten würde. Der Untergang der ungerechten und teuflischen Mächte.---
Interessant.
Von wem hast Du denn diese Informationen?

Es gibt ja die "Human Arab Development Reports (AHDR)" der UN über die arabischen Staaten; kennst Du die?
In diesen Reports wurde festgestellt daß es in den islam-dominierten arabischen Staaten grundlegende Mängel in der Gesellschaftsordnung gibt.
Die Gesellschaftsordnungen sind desolat.
Das manifestiert sich im
- Mangel an Freiheit,
- Mangel an Bildung,
- Mangel an Emanzipation der Geschlechter,
und diese Mängel können nur in der mohammedanischen Gesellschaftsordnung begründet sein.

Aber: Nicht nur die Gesellschaftsordnung in den ölarmen Staaten ist desolat, auch die in den reichen Ölstaaten ist desolat.



DESHALB RUFEN DIE MUSLIME NACH DER SHARIA UND WOLLEN DEN ISLAM. Der Islam sorgt für Ordnung, Frieden, Gerechtigkeit, Freiheit, Liebe und Menschenrechte.
Die Muslime haben Fehler gemacht und müssen nun dafür büßen und jetzt kämpfen und sterben um die Sharia und das Leben nach dem Islam wieder herzustellen.
Muslime werden unmenschlich unterdrückt und misshandelt. So grausam wie es in Syrien abgeht, gab es in der gesamten islamischen Geschichte nie. Noch nichtmal die Israelis und die Amerikaner waren so grausam, wie die arabischen Diktatoren und Heuchler! Das bekommt ihr auch nicht mit. Im Westen bekommt man nur Lügen über Muslime mit. Die Wahrheit ist aber, dass die Muslime leiden. Der Islam ist unschuldig!









-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Rufe zum Weg deines Herrn mit Weisheit und schöner Ermahnung, und streite mit ihnen in bester Weise.
Gewiss, dein Herr kennt sehr wohl, wer von Seinem Weg abirrt, und Er kennt sehr wohl die Rechtgeleiteten.
Qur'an Sura 16 Vers 125 (An-Nahl - Die Bienen)

Blackysmart Offline




Beiträge: 1.936

11.05.2013 07:40
#32 RE: Riesen Dank an den Islam Antworten

Zitat von MUSLIM_1404 im Beitrag #31
DESHALB RUFEN DIE MUSLIME NACH DER SHARIA UND WOLLEN DEN ISLAM. Der Islam sorgt für Ordnung, Frieden, Gerechtigkeit, Freiheit, Liebe und Menschenrechte. Die Muslime haben Fehler gemacht und müssen nun dafür büßen und jetzt kämpfen und sterben um die Sharia und das Leben nach dem Islam wieder herzustellen.


Du siehst das Leben durch die rosarote Islambrille, die Deinem Gehirn alles islamkritische vorenthält.

Der Islam ist wie alle monotheistischen Religionen eine unterdrückerische Weltanschauung. Das wollen die Menschen nicht mehr. Sie wollen Freiheit und Demokratie mit einem gemäßigten Islam, der ein anständiges Leben in wirtschaftlich auskömmlichen Verhältnissen ermöglicht.

Eine diktatorische Weltanschauung wie der Islam bringt immer wieder diktatorische Herrscher hervor. Weil das liberale Lager gespalten war, schaffte es in Ägypten der Muslimbruder Mursi in das Präsidentenamt, um im nächsten Schritt seine diktatorische Verfassung mit Gewalt durchzubringen. So ähnliche Verhältnisse findet man in allen Islamistischen Staaten. Der Islam ist eine Religion der Unterdrückung und der Gewalt. Die Sharia ist eine mittelalterliche Gesetzgebung, die in einigen
Ländern dazu führt, das vergewaltigte Frauen des Ehebruchs angeklagt werden, dass das Ansehen der Fussball WM 2006 im Fernsehen verboten wurde und Frauen kein Auto fahren dürfen. Die islamische Sharia stellt sich gegen die grundlegensten Menschenrechte.

"Rufe zum Weg deines Herrn mit Weisheit und schöner Ermahnung, und streite mit ihnen in bester Weise."

Wobei "streiten" im Islam auch Krieg und töten der Ungläubigen bedeuten kann.

Gysi Online

Atheist


Beiträge: 19.111

11.05.2013 08:17
#33 Riesen Dank an den Islam Antworten

Zitat von MUSLIM
DESHALB RUFEN DIE MUSLIME NACH DER SHARIA UND WOLLEN DEN ISLAM. Der Islam sorgt für Ordnung, Frieden, Gerechtigkeit, Freiheit, Liebe und Menschenrechte.

Was hat die Sharia mit den Menschenrechten zu tun? Die Sharia stammt aus den gesellschaftlichen Verhältnissen, die im frühen Mittelalter in Arabien vorherrschten. Die Menschenrechte sind das Ergebnis aus der Aufklärung, der Französischen Revolution, den demokratischen Entwicklungen und emanzipatorischen Bewegungen heraus. Was hat die Steinigung von vergewaltigten Frauen wegen Ehebruch mit Menschenrechten zu tun? Was hat die Todesstrafe für homosexuelle Handlungen damit zu tun? Was hat die Verfolgung und Tötung von aus dem Islam zu einer anderen Religion Konvertierte damit zu tun? Die Unterdrückung der Meinungsfreiheit, das terroristische Aufbegehren auch in fremden, demokratischen Ländern, gegen sie?

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Blackysmart Offline




Beiträge: 1.936

11.05.2013 08:24
#34 RE: Riesen Dank an den Islam Antworten

Imran Firasat hat eine Mohammed Biographie in kindgerechter Sprache verfasst: http://www.pi-news.net/2012/08/die-wahre...ohammed-teil-1/

Sehr erhellend über eine angebliche Religion der Freiheit und des Friedens.

Geodei ( gelöscht )
Beiträge:

11.05.2013 11:32
#35 RE: Riesen Dank an den Islam Antworten

Tja Muslim,

leider funktioniert bei mir auf dieser Seite die Zitatefunktion nicht mehr, weil die Seite in meinem Browser nicht richtig dargestellt wird.
Trotzdem..

Ich mag Menschen überhaupt nicht, die ihre eigen ideologische Weltanschauung als die beste, einzig wahre und über allem stehend - einzig richtige behaupten, vor allem wenn diese Weltanschauung darauf beruft nur Glaube sein zu wollen!!

Zumal mich diese Menschen als Rationalist und Realist damit unmissverständlich verurteilen, nicht ganz zurechnungsfähig und nur minder- WERTig urteilsfähig zu sein.
Zudem übergehen solche Menschen mit sehr böswilligen und gehässigen Vorurteilen, dass auch ich über sehr umfangreiche und komplexe Lebenserfahrungen, wie ebenso über einen weitreichenden Wissenshorizont verfüge, welche mindestens genauso vollwertig ist wie der Ihre!

Also Muslim, dein Auftreten, deine überzogenen Lobpreisungen auf auf den Islam und deine damit zwangsläufig mit einhergehenden herabsetzenden Unterstellungen gegenüber Ungläubigen, die du damit genauso pauschal aburteilst, wie du umgekehrt nicht möchtest, dass man alle Muslime als Terroristen beschimpft,

bewirken diese Antipathie gegenüber dem Islam und religiösen Gläubigen generell.

Andersherum bin ich dir aber auch sehr dankbar für dieses an und für sich nur unangenehme muslimische Imponiergehabe, weil es ja nicht nur bei mir
zu einer chronischen Islam- und Religions-Unverträglichkeit führt.

Blackysmart Offline




Beiträge: 1.936

11.05.2013 11:38
#36 RE: Riesen Dank an den Islam Antworten

Zitat von MUSLIM_1404 im Beitrag #31
Der Islam sorgt für Ordnung, Frieden, Gerechtigkeit, Freiheit, Liebe und Menschenrechte.


Der Islam ist wie alle monotheistischen Religionen intolerant, diktatorisch und machthaberisch. Eine solche Weltanschauung
hat mit den sechs von Dir aufgezählten Dingen nicht das geringste zu tun.

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

12.05.2013 00:36
#37 RE: Riesen Dank an den Islam Antworten

Zitat von MUSLIM_1404 im Beitrag #31
DESHALB RUFEN DIE MUSLIME NACH DER SHARIA UND WOLLEN DEN ISLAM. Der Islam sorgt für Ordnung, Frieden, Gerechtigkeit, Freiheit, Liebe und Menschenrechte.
Die Muslime haben Fehler gemacht und müssen nun dafür büßen und jetzt kämpfen und sterben um die Sharia und das Leben nach dem Islam wieder herzustellen.
Muslime werden unmenschlich unterdrückt und misshandelt. So grausam wie es in Syrien abgeht, gab es in der gesamten islamischen Geschichte nie....

Man kann ja beim besten Willen nicht behaupten, dass der Westen sich in die syrische Innenpolitik eingemischt hat. Ganz im Gegenteil, der Staat hat wie kaum ein anderer Staat es geschafft Bedingungen zu schaffen, dass sich die Bevölkerungszahl nach dem Krieg prächtig entwickelt hat. (ca. verzwanzigfacht).
Kaum ein anderes Land kann sich so eine Bevölkerungsentwicklung leisten!
Fast 80% der Bevölkerung sind Moslems. Der Rest sind Christen verschiedener Konfessionen, sowie marginal Juden und andere. Es ist mir unverständlich unter den besten Voraussetzungen islamisches Leben zu führen rum zu jammern, dass auch Muslime Fehler machen. Zugegebenermaßen werden in jedem Kulturkreis Fehler gemacht, aber jetzt die Masse der Syrer (und somit Moslems) dafür verantwortlich zu machen, dass Sie keine richtigen Moslems sind ist nicht ganz schlüssig.
Das könnte man genauso damit auslegen, dass zu viele Moslems in Syrien dafür verantwortlich sind, dass es eben KEINE Ordnung, Frieden, Gerechtigkeit, Freiheit, Liebe und Menschenrechte gibt?

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

schelem alach Offline




Beiträge: 1.659

14.05.2013 14:02
#38 RE: Riesen Dank an den Islam Antworten

[quote="Geodei"|p3179338]

Dann weiterhin viel Spaß beim Löffeln deiner Suppe. ;-)


Danke, dass wünsche ich dir auch, wie JEDEM!

----------------------------------------------
Amen, Lob und Herrlichkeit,
Weisheit und Dank,
Ehre und Macht und Stärke
unserem GOTT in alle Ewigkeit. AMEN

Antonius Offline

Liberaler Katholik


Beiträge: 656

14.05.2013 23:36
#39 RE: Riesen Dank an den Islam Antworten

Zitat von MUSLIM_1404 im Beitrag #31
DESHALB RUFEN DIE MUSLIME NACH DER SHARIA UND WOLLEN DEN ISLAM. Der Islam sorgt für Ordnung, Frieden, Gerechtigkeit, Freiheit, Liebe und Menschenrechte.
Die Muslime haben Fehler gemacht und müssen nun dafür büßen und jetzt kämpfen und sterben um die Sharia und das Leben nach dem Islam wieder herzustellen.
Muslime werden unmenschlich unterdrückt und misshandelt. So grausam wie es in Syrien abgeht, gab es in der gesamten islamischen Geschichte nie.
Noch nichtmal die Israelis und die Amerikaner waren so grausam, wie die arabischen Diktatoren und Heuchler! Das bekommt ihr auch nicht mit.
Im Westen bekommt man nur Lügen über Muslime mit. Die Wahrheit ist aber, dass die Muslime leiden.
Der Islam ist unschuldig!

Falsch.
Der Islam sorgt NICHT "für Ordnung, Frieden, Gerechtigkeit, Freiheit, Liebe und Menschenrechte", wie Du es behauptest, das hat er nie getan.
Zu den meisten dieser Begriffe steht er sogar in diametralen Gegensatz.
Insbesondere trifft das für den Sharia-Islam zu, denn darin werden die Menschenrechte negiert, wie die "Kairoer Erklärung von 1990" gezeigt hat.
http://de.wikipedia.org/wiki/Kairoer_Erk...rechte_im_Islam

Am vergangenen Wochenende vom 10.-12.5.2013 gab es die "Kritische Islamkonferenz" in Berlin.
Sie stand unter dem Motto "Selbstbestimmung statt Gruppenzwang" und hat u.a. die fehlenden REFORMEN im Islam angemahnt.

Zitat
Rund 150 Frauen und Männer aber versammelten sich in der von den BerlinerInnen verlassenen Innenstadt,
um im vierten Stock des Auditoriums in der Friedrichstraße 180 über „das Projekt der transkulturellen Gesellschaft“
unter dem Motto „Selbstbestimmung statt Gruppenzwang“ zu diskutieren.
Eingeladen hatte die Giordano-Bruno-Stiftung, der Zentralrat der Ex-Muslime, aber auch Terre de Femmes, die Alevitische Gemeinde
und die Initiative progressiver Frauen. In zehn Vorträgen und sechs Diskussionspanels ging es um einen zeitgemäßen Islam, Emanzipation, um Integration und Identität.
Erwähnenswert ist es, weil damit seit langem erstmals wieder der ernsthafte Versuch gemacht wurde, die Debatte um den Islam offen unter Muslimen zu diskutieren.


http://www.emma.de/news-artikel-seiten/u...sich-in-berlin/
http://kritische-islamkonferenz.de/praambel/

Wir brauchen diese kritische Sicht auf den Islam, denn der Islam ist ja nach wie vor in erster Linie eine menschenrechtsfeindliche politische Ideologie.






-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------[/quote]

----------------------------------------------------
SAPERE AUDE - Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen.
Immanuel Kant (1724-1804)

kornpicker Offline




Beiträge: 457

24.05.2013 16:47
#40 RE: Riesen Dank an den Islam Antworten

Zitat von MUSLIM_1404 im Beitrag #29

Laut islamischem Recht, sollten Apostaten zum Tode verurteilt. Wie aber die Hinrichtung vollzogen wird, darüber muss ich mich informieren. Ich weiß das nicht.

Facepalm.

Bevor man sich Gedanken über die Hinrichtung macht, sollte man erst mal überlegen was "Apostasie" im Islam genau bedeutet. Ich hege den Verdacht, dass Fragesteller und Antwortgeber völlig verschiedene Auffassungen des Begriffes haben. Vom Antwortgeber hätte ich erwartet, dass er weiß, dass der Fragesteller etwas ganz anderes darunter versteht. Aber vielleicht weiß er es ja selbst nicht so genau? Vielleicht sollte man sich, um die verschiedenen Auffassungen aufzulösen, mit den Begriffen Riddah und Hirabah beschäftigen. Aber wem erzähl ich das, ist ja eh Perlen vor die Säue.

Secretocean ( gelöscht )
Beiträge:

24.05.2013 17:00
#41 RE: Riesen Dank an den Islam Antworten

ach wie gut, dass niemand weiß, dass ich rumpelheinzchen stieß

Reisender Offline



Beiträge: 4.097

24.05.2013 17:05
#42 RE: Riesen Dank an den Islam Antworten

Zitat von Secretocean im Beitrag #41
ach wie gut, dass niemand weiß, dass ich rumpelheinzchen stieß


Rumpelheinzchen stößt man nicht,
weil man sonst sein Herze bricht.

Gysi Online

Atheist


Beiträge: 19.111

24.05.2013 17:42
#43 Riesen Dank an den Islam Antworten

Zitat von Kornpicker
Bevor man sich Gedanken über die Hinrichtung macht, sollte man erst mal überlegen was "Apostasie" im Islam genau bedeutet.

Vielleicht sollten wir erst mal klarstellen, dass Apostaten überhaupt nicht umgebracht werden dürften! Dass jeder sein MENSCHENRECHT haben muss, seinen eigenen Glauben oder Unglauben zu LEBEN! Bedenklich, wenn du dein spezialislamwissenschaftliches Herumgeschwurble für wichtiger hältst als das!
Aber du hast die Perlen. Und wir sind die Säue.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

kornpicker Offline




Beiträge: 457

25.05.2013 07:33
#44 RE: Riesen Dank an den Islam Antworten

Nun, dann werde ich einfach für dich erklären. "Apostasie" nach islamischen Recht bedeutet so viel wie Hochverrat, genauer: dass die Grundfesten der islamischen Gemeinschaft gefährdet sind. Dies ist in der heutigen Zeit aber grundsätzlich nicht mehr der Fall, demnach muss man sich in der Tat darüber Gedanken machen, ob der Straftatbestand der "Apostasie" nicht nur noch ein Relikt der Geschichte ist. Nicht gemeint ist mit "Apostasie", dass jemand einfach sagt "ich bin jetzt kein Muslim mehr".

Gysi Online

Atheist


Beiträge: 19.111

25.05.2013 08:36
#45 Riesen Dank an den Islam Antworten

DAS hättest du gleich von vornherein sagen können, Kornpicker! Statt dich hinter Fachbegriffen zu verstecken! Damit hast du auch das bessere Bild der islamischen Apostasie versteckt. Warum??
Der Islam ist eben eine Kriegsreligion gegen die Ungläubigen. Und von dem Standpunkt kann man auch den Begriff der Apostasie ableiten: Hochverrat. Und die Gläubigen sind die Soldaten der islamischen Armee. Hatte doch auch dieser türkische Dichter geschrieben, den Erdogan 1997 (als OB Istanbuls) in einer denkwürdigen Rede zitierte.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Reisender Offline



Beiträge: 4.097

25.05.2013 16:12
#46 RE: Riesen Dank an den Islam Antworten

Fatwa zu der Frage, wie der Islam mit Beschimpfungen gegen Allah, den Propheten Muhammad, den Koran oder den Islam umgeht

Rechtsgutachten-Nr.: 349 vom 29.11.2009

Rechtsgutachter: Das islamische Gremium für Rechtsgutachter

(Institut für Islamfragen, dh, 11.04.2011)

Frage: "Wie geht der Islam mit Beschimpfungen gegen Allah, Muhammad, den Koran oder den Islam um?"

Antwort: "Wer einen der vier Genannten beschimpft, sei dies aus Spaß oder im Ernst, gilt als Ungläubiger und muss infolge dessen getötet werden. Dies wurde im Koran und in as-Sunna [den Aussprüchen und Gewohnheiten Muhammads] erklärt. Dies ist ein Konsens [unter muslimischen Rechtsgelehrten].

Gysi Online

Atheist


Beiträge: 19.111

25.05.2013 16:35
#47 RE: Riesen Dank an den Islam Antworten

@ Kornpicker und Muslim

Zitat von Reisender
Fatwa-Zitat: "Wer einen der vier Genannten beschimpft (Allah, Mohammed, Koran, Islam), sei dies aus Spaß oder im Ernst, gilt als Ungläubiger und muss infolge dessen getötet werden. Dies wurde im Koran und in as-Sunna [den Aussprüchen und Gewohnheiten Muhammads] erklärt. Dies ist ein Konsens [unter muslimischen Rechtsgelehrten].

Und daraus ergibt sich die Frage an Kornpicker und MUSLIM: Was ist Krieg gegen den Islam? Ist eine Beleidigung gegen den Islam eine Kriegshandlung, die die Moslems zur militärischen Verteidigung verpflichtet?

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Geodei ( gelöscht )
Beiträge:

25.05.2013 17:02
#48 RE: Riesen Dank an den Islam Antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #47
@ Kornpicker und Muslim

Zitat von Reisender
Fatwa-Zitat: "Wer einen der vier Genannten beschimpft (Allah, Mohammed, Koran, Islam), sei dies aus Spaß oder im Ernst, gilt als Ungläubiger und muss infolge dessen getötet werden. Dies wurde im Koran und in as-Sunna [den Aussprüchen und Gewohnheiten Muhammads] erklärt. Dies ist ein Konsens [unter muslimischen Rechtsgelehrten].
Und daraus ergibt sich die Frage an Kornpicker und MUSLIM: Was ist Krieg gegen den Islam? Ist eine Beleidigung gegen den Islam eine Kriegshandlung, die die Moslems zur militärischen Verteidigung verpflichtet?



Kornpicker und Muslim, werden es sich wieder wenden und drehen. (Das Lügen gegenüber Ungläubigen ist Muslimen erlaubt)
Zitat kornpicker:

Zitat
Aber wem erzähl ich das, ist ja eh Perlen vor die Säue.


Weil das ist alles was sie von uns halten.

Gysi Online

Atheist


Beiträge: 19.111

25.05.2013 17:07
#49 Riesen Dank an den Islam Antworten

Ich liebe Schweine! Intelligente und liebe Wesen.
Ich überlege allen Ernstes, mit der Schweinefleischfresserei aufzuhören. Aber nicht aus islamischen
Motiven...

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

25.05.2013 19:31
#50 RE: Riesen Dank an den Islam Antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #47
@ Kornpicker und Muslim

Zitat von Reisender
Fatwa-Zitat: "Wer einen der vier Genannten beschimpft (Allah, Mohammed, Koran, Islam), sei dies aus Spaß oder im Ernst, gilt als Ungläubiger und muss infolge dessen getötet werden. Dies wurde im Koran und in as-Sunna [den Aussprüchen und Gewohnheiten Muhammads] erklärt. Dies ist ein Konsens [unter muslimischen Rechtsgelehrten].
Und daraus ergibt sich die Frage an Kornpicker und MUSLIM: Was ist Krieg gegen den Islam? Ist eine Beleidigung gegen den Islam eine Kriegshandlung, die die Moslems zur militärischen Verteidigung verpflichtet?

Bereits Mohammed musste durch Vorwärtsverteidigung Medina befreien und später ganz Saudi-Arabien usw.
Islam ist Frieden, dass zeigt sich auch bereits darin, dass er kurz nach dem Köpfen von Heuchlern dessen Frau gleich zur Ehefrau genommen hat.

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... 18
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

Neues Forum => Writers Corner Politik-Forum



Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz