Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 506 mal aufgerufen
 Islamismus/Islam
Titus Offline



Beiträge: 445

07.05.2013 15:27
Islamkonferenz Antworten

So leer wie dieser Titel, so unproduktiv ist diese Konferenz. Nun bereits seit einigen Jahren.
Dadurch wird diese Konferenz auch nicht besser.
Dien Ursache liegt wohl darin, daß man gegenseitige Monologe führt. Etwa in der Form.
Die deutschen Teilnehmer sagen etwas, die Moslems untersuchen das Gesagte, um den Punkt zu finden,
wo sie beleidigt einhaken können.

Die deutschen Teilnehmer haben noch nicht darüber nachgedacht, was Moslems unter "Integration" verstehen".
Nämlich: Der mehr oder minder langsame Übergang des christlichen Abendlandes zu einer rein islamischen Diktatur.
Staat und Kultur sind eine Einheit, Christen und andere Religionen sind nur noch Minderheiten, die sich
entweder zum Islam bekehren oder eliminiert werden.

Einen Unterschied zwischen Moslems verschiedener Glaubensrichtungen gibt es nicht, wenn es um die Eroberung
neuer Territorien und damit zur Vernichtung nichtislamischer Kulturen geht.

Da gibt es nun ein Problem für die Moslems hier in Europa, hauptsächlich auf Deutschland bezogen,
die wirklich friedlich leben wollen und den Luxus und das freie Leben außerhalb des Islam weiterhin genießen
wollen. Sie haben mit der grauenhaftesten Justiz seit dem christlichen Mittelalters, nämlich der Scharia, nichts am Hut.

Ob diese friedlichen Moslems (in der Mehrzahl sicherlich Türken und irgendwie in die abendliche Kultur integriert)
sich dann durchsetzen würden/könnten, wäre möglich, sogar wahrscheinlich.

Warum? Ich meine, wenn es tatsächlich so weit kommt, daß die Salafisten einen Gottesstaat errichten wollen,
dann müßten sie ja anschließend arbeiten (eine schreckliche Vorstellung für diese Typen) oder verhungern.

Mit dem Leben auf Kosten der Steuerzahler (aller, nicht nur der deutschen) wäre es dann vorbei.
Hartz IV und andere Sozialleistungen gibt es dann nicht mehr.

Fazit:
Jetzt mußman die Weichen stellen, jetzt muß man die Herren Kenan Kolat und Co fragen, wohin sie gehen wollen.
Schluß mit unverschämten Forderungen und arroganter Großschnäuzigkeit.
Offene Fragen und offene und ehrliche Antworten sind zu verlangen:
Falsche Antwort wäre - islamistischer Staat, weil der Islam doch so schön ist - dann raus, aber schnell.

Für den Fall, daß mich jemand für einen Rassisten hält - na und? Friedliche Türken als Bürger, ok.
Der Islam ist keine Rasse , nicht einmal eine Religion und eine Kultur schon gar nicht.
Gegebenenfalls eine perverse Todesorgie, wenn man sie läßt...

Titus -

_______________________________________________

Alinardus Offline

Antichrist


Beiträge: 3.787

07.05.2013 19:34
#2 RE: Islamkonferenz Antworten

Ich finde sowas auch immer übertrieben. Es gibt in DE die Religionsfreiheit, was gut so ist.

Das heißt nicht nur, das jeder Glauben darf was er will, sondern auch, das "mir" nicht ständig jemand
mit staatlich subventionierter Religionspropaganda egal welcher Religion auf den Zeiger geht.

Ich finde wir, bzw. unsere Politiker haben wichtigeres zu tun als solche Konferenzen zu veranstalten.
Religion soll endlich Privatsache werden und es soll nicht ständig irgendeine Religionsgemeinschaft
über den Staat etwas durchsetzen wollen.

_______________________________________________
Nichts ist wahr, alles ist erlaubt! Die Realität ist das, was du daraus machst!

Geodei ( gelöscht )
Beiträge:

08.05.2013 19:39
#3 RE: Islamkonferenz Antworten

Zitat von Alinardus im Beitrag #2
Ich finde sowas auch immer übertrieben. Es gibt in DE die Religionsfreiheit, was gut so ist.

Das heißt nicht nur, das jeder Glauben darf was er will, sondern auch, das "mir" nicht ständig jemand
mit staatlich subventionierter Religionspropaganda egal welcher Religion auf den Zeiger geht.

Ich finde wir, bzw. unsere Politiker haben wichtigeres zu tun als solche Konferenzen zu veranstalten.
Religion soll endlich Privatsache werden und es soll nicht ständig irgendeine Religionsgemeinschaft
über den Staat etwas durchsetzen wollen.


Der Traum wird sich aber nicht erfüllen.

Um was geht es bei der Identifikation mit Idealen?
Ums Selbe und gleiche wie bei der Identifikation mit Ideologien und Glaubensinhalten.

Mehr-WERT heißt das böse Zauberwort.

Der Idealist ist glaubt, oder besser will es glauben, von Mehrwert zu sein, weil.....
Natürlich können und dürfen alle die, die es mit diesen Idealen nicht so haben dann nicht... naja.... und wer nicht diesen idealistischen Mehrwert hat, dem seine Meinung ist nur halb so viel WERT

Deswegen ist auch jede Islamkonferenz eigentlich nur für den Gulli..

 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor