Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 126 Antworten
und wurde 4.852 mal aufgerufen
 Christliche Kultur und Politik
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
Blackysmart Offline




Beiträge: 1.916

25.06.2013 17:19
#51 RE: USA - die wahre Bedrohung? antworten

Hallo Geodei,

wer ist da eigentlich auf Deinem Avatarbild zu sehen? Bist Du das in jungen Jahren?

Mir kommt das Bild nämlich irgenwie bekannt vor und ich überlege schon länger, woher ich das Gesicht zu kennen glaube. Ich komme aber nicht drauf.

hoechstwuerden Offline



Beiträge: 20

25.06.2013 17:54
#52 RE: USA - die wahre Bedrohung? antworten

Das Attentat war schon echt, da habe ich keinen Zweifel. Ob aber die Trauer der Geheimdienste und des Pentagons nicht längst von dem politischen und finanziellen Gewinn, den man mit diesem Attentat inzwischen macht,überlagert wird und nur noch Theater ist? Die militärische Macht der USA ist ja seither extrem ausgebaut worden, die Kontrolle der gesamten Weltbevölkerung steht vor der Tür, also wie gesagt Pentagon und div. Geheimdienste, dazu gehören nicht nur amerikanische, sondern auch englische und mit Sicherheit auch deutsche sind eindeutig Nutznießer der Attentate. USA- die wahre Bedrohung? Na ja eher der Kapitalismus, denke ich! Gut der scheint zwar in den USA ganz besonders ausgeprägt aber man sollte sich nicht täuschen, die Globalisierung hat vor allem den Kapitalismus in alle Welt befördert und ist kaum noch zu kontrollieren. Ich denke, das ist die große Gefahr!

Geodei ( gelöscht )
Beiträge:

25.06.2013 19:20
#53 RE: USA - die wahre Bedrohung? antworten

Zitat von hoechstwuerden im Beitrag #52
Das Attentat war schon echt, da habe ich keinen Zweifel. Ob aber die Trauer der Geheimdienste und des Pentagons nicht längst von dem politischen und finanziellen Gewinn, den man mit diesem Attentat inzwischen macht,überlagert wird und nur noch Theater ist?


Ganz sicher sogar. Auch der Zweite Weltkrieg hat den Deutschen im Nachhinein nur Wachstum und Wohlstand gebracht.

Aber so solle man die Dinge nicht verrechnen. ;-)) Gut und Böse ist immer und überall das Selbe wie Angenehm und Unangenehm. Es kommt nur darauf an ob man die Beute oder der Jäger ist.

Olaf Offline




Beiträge: 123

25.06.2013 21:04
#54 RE: USA - die wahre Bedrohung? antworten

@ Godei Unabhängigen Untersuchungskommisionen der ganzen Versicherungsgesellschaften, dass ich nicht lache, völlig überflüssig, denn Krieg ist generell ausgeschlossen und die USA haben es ja als Kriegserklärung gegen Ihr Land und eben nicht als Terroranschlag definiert. Geblecht wurde aus politischen Erwägungen. Ich weiß das, denn ich hatte Kontakt zum Vorstand einer der größten Rückversicherer (ich hatte gefragt, weil ich selber Rückversicherungs-Aktien habe).

Es gibt keine unabhängigen Untersuchungskommisionen und wenn die im Spiegelartikel benannte die Explosionen für echt erklärt, können wir also Bildbearbeitung der sogenannten Verschwörungstheoretiker ausschließen. Ergo wurde das Gebäude gesprengt (wie ja auch Cameron vor Truppen gesagt hat). Wie das aber organisatorisch technisch möglich gewesen ist, ist mir immer noch ein Rätsel (aus diesem Grunde hatte ich ja damals mich nicht näher mit der Angelegenheit befasst.

@ hoechstwuerden Das was Du schreibst ist wohl überwiegend wahr. Das zeugt von Überblick (auch wenn Du das Attentat für echt hältst - OK es war ein Attentat, zumindest aus Sicht der bedauernswerten Opfer).

LG Olaf

lokāḥ samastāḥ sukhino bhavantu

Blackysmart Offline




Beiträge: 1.916

26.06.2013 11:10
#55 RE: USA - die wahre Bedrohung? antworten

Ich habe mir gerade mal die ersten 20 Minuten des Videos http://www.youtube.com/watch?v=FEKOJ9aVvgw von Ady angesehen, musste den Blödsinn dann aber beenden. Alles nur wilde Spekulationen und heisse Luft. Da wird z. B. minutenlang darüber gesprochen, dass für den Platz der Begriff "ground zero" genannt wurde und das mit angeblich atomisierten Gebäudeteilen als Begründung einer nicht direkt erwähnten Explosion einer "Miniatombombe" in Verbindung gebracht.

Dümmer geht`s nimmer.

Olaf Offline




Beiträge: 123

26.06.2013 15:55
#56 RE: USA - die wahre Bedrohung? antworten

@ Blackysmart - ja, es gibt wilde Theorien, wie dass in den Gewölben des WTC Atombomben gezündert wurden. So etwas ist aber nur möglich, weil eben nicht ordnungsgemäß aufgeklärt wurde.

Lass Dich nicht verwirren, sondern konzentriere Dich auf die Zweifel am präsentierten Material. Explosionen bei Einsturz. Der Einsturz an sich bzw. dessen Geschwindigkeit. Aluflugzeug durch Betonträger. Warum hat Luftabwehr versagt (spätestens das zweite oder dritte Flugzeug (?) hätte doch abgefangen werden müssen. Es gibt auch präsentierte Videos, in denen die etwas weiter entferne Brücke nicht, oder viel zu groß dargestellt wird. Der unzerstörte Personalausweis, oder warum lässt ein Selbstmordattentäter den Koran und eine Kapitänsuniform im Auto zurück.

Es gibt genügend Ansatzpunkte zum ernsthaften Nachdenken. Da wäre es falsch, aus einer Unstimmigkeit aus der Gruppe der Bestreiter heraus, den Geamtschluss zu ziehen, dass alles doch i.O. ist. Andersherum wird eher ein Schuh draus! DENN --->

Bedenke bitte, dass es zu den Rechtsgrundlagen der der zivilierten Welt gehört, dass die Schuld eines Täters erwiesen sein muss. Würde ein vermeintlicher Attentäter (bzw. Mithelfer) vor einem objektiven Gericht stehen, würde das Verfahren eingestellt werden müssen.

Alles spielt sich auf emotionaler Ebene ab. So hat auch die Kanzlerin sich bei der angeblichen Erschießung von Osama dazu hinreißen lassen zu gratulieren, anstatt zu kritisieren.

Die gezielte Liquidation von Verbrechern ohne Verfahren, wie sie von USA un Israel praktiziert wird, spricht für sich!

LG Olaf

lokāḥ samastāḥ sukhino bhavantu

Ady Offline




Beiträge: 710

26.06.2013 16:15
#57 RE: USA - die wahre Bedrohung? antworten

Und zahlreiche Feuerwehrleute berichten das Gegenteil!
Du meinst doch nicht im Ernst, nachdem du all das Material gesehn hast, immernoch dass es nFlugzeugAttentat war?!
http://www.911-archiv.net/blog/sensation...t-von-1993.html
http://www.911truth.org/
Es gibt so viele Hinweise dazu, und einige wenige oder gar manipulierte wie manche Aussagen sind kein Gegenbeweis. Sondern eher ein Beweis, wie Mainstreamdenken funktioniert, berichten alle Medien darüber u werden alle Kritiker als Verschwörungsheinis stigmatisiert, haben wir das Bild, wie folgt, dass jene lieber den wenigen Hinweisen folgen anstatt das Gesamtbild mit all den Fakten zu betrachten und sich einzugestehen, dass da mächtig rumgelogen wurde & wird!
Selbst wenige Leute, die klar kein Flugzeug gesehen haben, verbinden ihre emotionalen Erinnerungen mit dne gefälschten Fernsehbildern u sagen, dass es vermutlich doch Flugzeuge waren! Keiner oder nur die wenigsten! rechnen ja damit, dass man so dreis lügt.
Klar, dass aufgrund harter Kritik die Kommentarbox deaktiviert wird, ..
Das Thema Aussehen spielt nich ma so ne große Rolle. Fakt ist dass das ein Widerspruch ist dazu, dass das Stahl zu heiß gewesen ist ...
und wie gesagt, die Fenster sind auf den oberen Etagen alle in Takt wie in den untereren (Auf den Videos zu sehen). Siehe Beitrag zum Stahl und glas schmelzen
Zeitverschwendung xD
Die Fenster sind komplett ganz, die Fassade alles ist äußerlich inatkt aber innen sollen die Stahlträger(wohlgemerkt STAHLträger) total verschmolzen sein

Alles in allem, unter Berücksichtigung der viiielen anderen Punkten, die JEDER selbständig nachlesen kann, siehe die Posts, kann man nur mit dem Kopfschütteln, wie so vehement gegen die Kritiker vorgegangen wird, immer die bösen Verschwörungstheoretiker genau

Und ja Geodei, es gibt viele Ingenieure, Wissenschaftler, die sich sehr sicher sind, dass die offiizielle Version gelogen ist! Aber die Links/ QUellen haben dich nicht interessiert, solange nicht alle Mainstreammedien davon berichten, ist es fürn Herrn Geodei ne Verschwörungstheorie! Passt ja, blind die Mainstreampropaganda abkaufen & sich manipulieren lassen

______________________________________________
>>Durch ihre Unglaubhaftigkeit entzieht sich die Wahrheit dem Erkannt werden<< -Heraklit von Ephesos
>>Es gibt keinen Unsinn, den man der Masse nicht durch geschickte Propaganda mundgerecht machen könnte.<< - Lord Bertrand Russell
>>Eigentlich ist es gut, dass die Menschen unser Banken- und Wirtschaftssystem nicht verstehen. Würden sie es nämlich, hätten wir eine Revolution noch vor morgen früh.<< - Henry Ford

StillillBill Offline




Beiträge: 220

26.06.2013 22:53
#58 RE: USA - die wahre Bedrohung? antworten

Zitat
Und zahlreiche Feuerwehrleute berichten das Gegenteil!


Welche Feuerwehrleute, die vor Ort waren behaupten, dass Building 7 gesprengt wurde?

Zitat
Selbst wenige Leute, die klar kein Flugzeug gesehen haben, verbinden ihre emotionalen Erinnerungen mit dne gefälschten Fernsehbildern u sagen, dass es vermutlich doch Flugzeuge waren! Keiner oder nur die wenigsten! rechnen ja damit, dass man so dreis lügt.



Ich würd ja lachen wenn es nicht so traurig wäre.

Achtung! Alle diese Aufnahmen sind gefälscht und die Zeugenaussagen gekauft/gelogen/zusammengesponnen.
http://www.youtube.com/watch?v=UqlfCKvZcek
http://www.youtube.com/watch?v=l-KDRUKIF9g
http://www.youtube.com/watch?v=P8WdnJ3x7l0

Zitat
Die Fenster sind komplett ganz, die Fassade alles ist äußerlich inatkt aber innen sollen die Stahlträger(wohlgemerkt STAHLträger) total verschmolzen sein


Strohmannargument! Keiner hat behauptet, dass Stahlträger geschmolzen sind, sondern dass sie ihre Festigkeit verloren haben (50% Verlust bei 650 Grad Celsius)

Zitat
Aber die Links/ QUellen haben dich nicht interessiert, solange nicht alle Mainstreammedien davon berichten, ist es fürn Herrn Geodei ne Verschwörungstheorie!


Die Fragen der Truther wurden sehr wohl in den Massenmedien behandelt und auch einge Vertreter dieser sind dort zu Wort gekommen. Da kann ich mich noch einige Sendungen erinnern in den letzten Jahren. Bülow, Wischnewski, Richard Cage, Alex Jones u.v.a. haben ihre Auftritte in den Massenmedien bekommen. Aber klar wer das nicht alles wortwörtlich glaubt, der ist ein gehirngewaschener Systemling.

Zitat
Alles in allem, unter Berücksichtigung der viiielen anderen Punkten, die JEDER selbständig nachlesen kann, siehe die Posts, kann man nur mit dem Kopfschütteln, wie so vehement gegen die Kritiker vorgegangen wird, immer die bösen Verschwörungstheoretiker genau


Taschentuch? Wenn man nicht drauf eingeht, dann heisst es: "Seht ihr? Ihr könnt unsere "Beweise" nicht widerlegen." Geht man dann drauf ein, dann wird rumgeheult, wie hart ihr angegangen werdet.

Ich hab aber auch keine Lust mehr jetzt hier auf jeden einzelnen Punkt einzugehen, daher ist das jetzt auch mein letzter Post hier.

Alleine das Beispiel mit der Verrezano Brigde, zeigt dass man sich nicht mal die Mühe macht diese Frage auch mal zu klären:

Zitat
Es gibt auch präsentierte Videos, in denen die etwas weiter entferne Brücke nicht, oder viel zu groß dargestellt wird.


Selbst die Macher von "911Taboo" sind irgendwann zurückgerudert mit dem und haben zugegeben dass das mit der Brücke widerlegt wurde.
http://www.youtube.com/watch?v=V5dKnNItp9g


Stattdessen wird widergekäut, was schon behandelt wurde.

Zitat
Aluflugzeug durch Betonträger.


Wassermelonen/Kürbisse durch Autos:
http://www.youtube.com/watch?v=eGJYQdwTUh4
http://www.youtube.com/watch?v=GDMvWrw_f3s

Nanothermite in den Trümmern der Türme?
http://www.scilogs.de/wblogs/blog/mente-...d-trade-centers


So das wars dann für mich in diesem Thread!

Adios!

----------------------------------------------------
„Seit er meinen Bruder kreuzigen ließ, um sich mit mir zu versöhnen,weiß ich, was ich von meinem Vater zu halten habe.“
Theodor Weißenborn

Und Jahwe war mit Juda, so daß er das Bergland eroberte. Die Bewohner der Ebene nämlich vermochte er nicht zu vertreiben, weil sie eiserne Wagen besaßen.
Richter 1:19

Blackysmart Offline




Beiträge: 1.916

27.06.2013 06:43
#59 RE: USA - die wahre Bedrohung? antworten

Hallo ady,

es können in der Tat keine Flugzeuge in das WTC geflogen sein, ich weiss dass ganz genau. Alle Berichte über den Einsturz sind nämlich gelogen und die Bilder alle gefälscht. Man hat Staubbomben gezündet und die WTC Türme mit Spiegeln und einer ausserirdischen Tarnvorrichtung versteckt, die in Roswell bei dem Absturz des UFOs geborgen und umgebaut wurde. Das WTC steht in Wirklichkeit immer noch. Bush wollte aber seine Anti- Terror Gesetze durchbringen und deshalb wurde begonnen, 3 Jahre vor dem angeblichen Anschlag UFO Technologie an den WTC anzubringen. Ich sage nur -pssst "Fensterputzer" pssssst-, dann weisst Du, wie man das vertuscht hat. Diese Fakten gehen aus diversen UFO Akten hervor, die jedoch in geheimen Labors der NSA unter Verschluss gehalten werden. Die regierungsnahe Presse ignorieren diese Wahrheiten leider vollkommen. Die stecken doch alle unter einer Decke. Hoch lebe meine... äh die absolute Wahrheit.

Geodei ( gelöscht )
Beiträge:

27.06.2013 13:15
#60 RE: USA - die wahre Bedrohung? antworten

ach Ady..

Zitat
Aber die Links/ QUellen haben dich nicht interessiert, solange nicht alle Mainstreammedien davon berichten, ist es fürn Herrn Geodei ne Verschwörungstheorie!



Siehst du Ady, Verschwörungen bei denen mehr als eine einzige Person beteiligt ist, gibt es in der Wirklichkeit gar nicht. Das ist einfach ein psycho-logisches Naturgesetz.

Der Mensch ist in seiner unbewussten Eigen.Natur ein ziemlich eitler, egozentrischer und WICHTiger Affe. :-)) Wenn also bei einem bösen Plan in diesem Ausmaß, die viellen notwendigen Beteiligten sich nicht alle untereinander und gegenseitig fortwährend loben, preisen und sich ob ihrer gewissenhaft böswilligen Loyalität andauernd Bewunderungsbeweise zukommen lassen, dann gibt es da sicher ein paar Beleidigte darunter, die nur aus gekränkter Eitelkeit alles auffliegen lassen.

Und anders herum! Die Usa besteht aus Menschen, von denen etwa 50% wortwörtlich an die Bibel glauben. Natürlich sind solche Idioten genauso gefährlich, wie all die Muslime, die den Koran für das absolute Wort Gottes halten.

Olaf Offline




Beiträge: 123

28.06.2013 02:39
#61 RE: USA - die wahre Bedrohung? antworten

@ StillillBill ich möchte noch einmal auf das erste, der von Dir genannten Videos http://www.youtube.com/watch?v=UqlfCKvZcek zurückkommen. Ich habe es mir mehrfach angeschaut. Es scheinen Handyvideos aus verschiedenen Perspektiven zu sein. Dazu einige sachliche Anmerkungen:

1. Auf Sekunde 51 ist kein Kameraschwenk zu erkennen. Es ist fraglich ob das Video zum Ton passt.

2. Auf Minute 01:17 kommt Flugkörper von rechts, die darauf folgende Explosion links passt nicht zur Höhe und Flugrichtung des Flugkörpers.

3. Auf Minute 02:26 fliegt nach dem Einschlag (Eintaucher von links) etwas aus der Frontansicht unterhalb der Explosion heraus nach rechts oben durchs Bild. Passage mehrfach anschauen.

4. Auf Minute 02:34 02:35 fliegt ein weiterer Flugkörper durchs Bild (da ist sind die Gebäude schon mehrfach getroffen) Ich habe das Video auf 2:35 angehalten da ist der Flugkörper rechts oben im Bild.

5. Auf Minute 3:23 könnt Ihr noch einmal den Eintaucher bewundern.

Auch in der NTV Live Übertragung gab es mindestens 3 getrennte Explosionsereignisse. Es mögen Flugkörper beteiligt sein, aber dass das was auf den Videos zu sehen ist von 2 Passagierflugzeugen verursacht sein soll ist eher fraglich.

Schaut Euch bitte noch mal genau die 5 Passagen an.

Dazu ist ja auch noch ein drittes Gebäude, das gar nicht beteiligt war, in Geschwindigkeit einer fachmännischen Sprengung zusammen gestürzt. Die 3 Einsturzabläufe sind für mich nicht nachvollziehbar.

Die Flugkörper zu Punkt 2, 3, 4 sehen für mich eher wie Marschflugkörper aus.

Ich bitte um Prüfung!

LG Olaf

lokāḥ samastāḥ sukhino bhavantu

Geodei ( gelöscht )
Beiträge:

28.06.2013 11:17
#62 RE: USA - die wahre Bedrohung? antworten

Zitat von Olaf im Beitrag #61


Schaut Euch bitte noch mal genau die 5 Passagen an.


LG Olaf


Nein!

Das was am 11. 09. 2001 geschehen ist, war ein Anschlag islamistischer Gerechtigkeitsfanatiker. Dass Amerika sich wegen seiner selbstverherrlichenden Weltpolitik vor solchen Anschlägen zu fürchten hat, ist eine andere Geschichte.

StillillBill Offline




Beiträge: 220

28.06.2013 19:24
#63 RE: USA - die wahre Bedrohung? antworten

Ok ich wollte ja nichts mehr schreiben aber das ist so lustig, da trete ich mal von meinem Rücktritt zurück.

Zitat
02:35 fliegt ein weiterer Flugkörper durchs Bild (da ist sind die Gebäude schon mehrfach getroffen) Ich habe das Video auf 2:35 angehalten da ist der Flugkörper rechts oben im Bild.


Ja, dieser Flugkörper ist im allgemeinen Sprachgebrauch auch als Taube (hier im Standbild @2:35 sogar 2 hintereinander) bekannt.

Zitat
Auf Minute 01:17 kommt Flugkörper von rechts, die darauf folgende Explosion links passt nicht zur Höhe und Flugrichtung des Flugkörpers.


Es scheint wirklich so als müsste das Flugzeug etwas tiefer einschlagen als es dann letztendlich tut aber das wird eben die Perspektive sein die das alles etwas verzerrt.
Einer der Anwesenden ruft "there´s another plane coming down" also nichts von Marschflugkörper o.ä.

Zitat

Auf Minute 02:26 fliegt nach dem Einschlag (Eintaucher von links) etwas aus der Frontansicht unterhalb der Explosion heraus nach rechts oben durchs Bild. Passage mehrfach anschauen.


Entweder meinst du das Triebwerk, dass auf der anderen Seite wieder rauskommt und das man ein paar Straßen weiter auch gefunden hat oder (das befürchte ich) du meinst wieder die Tauben, die nach oben wegfliegen...

Ein schönes Beispiel, dass man manchmal eben nur das sieht was man sehen will!

----------------------------------------------------
„Seit er meinen Bruder kreuzigen ließ, um sich mit mir zu versöhnen,weiß ich, was ich von meinem Vater zu halten habe.“
Theodor Weißenborn

Und Jahwe war mit Juda, so daß er das Bergland eroberte. Die Bewohner der Ebene nämlich vermochte er nicht zu vertreiben, weil sie eiserne Wagen besaßen.
Richter 1:19

Olaf Offline




Beiträge: 123

28.06.2013 21:37
#64 RE: USA - die wahre Bedrohung? antworten

@ StillillBill Ich habe das noch mal in verschiedenen Standbildern analysiert. Das mit der Taube kann stimmen, weil der Flugkörper die Form ändert. Da konnte die Perspektive täuschen. Für ein Triebwerk würde mich mal die Antriebsquelle für die Richtung interessieren.

Also bleibt Punkt 1., dass das Video nicht zum Ton passt, weil der Kameraschwenk fehlt.

außerdem:

2. Auf Minute 01:17 kommt Flugkörper von rechts, die darauf folgende Explosion links passt nicht zur Höhe und Flugrichtung des Flugkörpers.

und

5. Auf Minute 3:23 könnt Ihr noch einmal den Eintaucher bewundern.

Da konntest Du meine Bedenken nicht zerstreuen, weil bei bei Punkt 2 es im Gegensatz zur Taube nichts mit der Perspektive zu tun haben kann (aufgrund der zweifelsfreien Distanz, die bei der Taube unklar war). Der Eintaucher bleibt für mich kollisionstechnisch nicht nachvollziehbar. Jeder Zeuge würde immer von Flugzeug ausgehen, weil ein Marschflugkörper unmöglich erscheint. Insoweit sind Zeugenaussagen immer fragwürdig. Ich habe ja sogar eie Taube mit einem Marschflugkörper verwechselt (offenbar, weil ich den sehen wollte).

Na ja, es bleiben im wesentlichen also Punkt 2 und 5 im Brennpunkt einer sachdienlichen Erörterung des von Dir geposteten Videos.

LG Olaf

lokāḥ samastāḥ sukhino bhavantu

Olaf Offline




Beiträge: 123

04.07.2013 17:04
#65 RE: USA - die wahre Bedrohung? antworten

Moin zusammen.

Ja, ich hatte ja diesmal exakt an den Augenzeugenvideo argumeniert, die zur Entkräftung der sogenannten Verschwörungstheorie dienen sollten.

Zusätzlich möchte ich noch einmal darauf hinweisen, dass WTC7 als drittes Gebäude in Geschwindigkeit einer professionellen Sprengung zusammengestürzt ist, ohne dass je der Kontakt mit einem Flugkörper gleich welcher Art unterstellt oder behauptet wurde. Ich erbitte hierzu noch eine Begründung oder Erklärung!

Hier bei ---> Alles Schall und Rauch gibt es noch jede Menge weitere interessante Information zu 9/11 und anderen Themen.

In diesem Zusammenhang möchte ich auch noch einmal darauf hinweisen, dass durch die Internetüberwachung des amerikanischen und britischen Geheimdienstes massiv Straftaten nach deutschem Recht begangen wurden, an denen der amerikanische Präsident offenbar beteiligt ist. Der, des aufgedeckt hat, müsste eigentlich Kronzeugenschutz und Asyl erhalten.

Denn im GG steht eindeutig politisch Verfolgte genießen Asyl.

Aber der Entzug der Grundrechte und der Schutz des Gesetze wird gerade wegen 9/11 unterhölt, und vom Wahlvolk gerade wegen 9/11 gebilligt.

Insofern ist es von Bedeutung aufzuklären, welche kriminelle Vereinigung hinter dem Zusammenstürzen der 3 Hochhäuser wirklich steht, denn sonst werden irgendwann die Enkel fragen, warum habt Ihr das nicht erkannt, ebenso wie damals wir die Generation unserer Eltern und Großeltern gefragt haben, warum habt ihr dass nicht gewusst oder nichts dagegen unternommen.

Zum Begriff Verschwörungstheorie. Eine Theorie hat so lange Gültigkeit, bis sie widerlegt wurde. Das gilt auch für die Evolutionstheorie, warum sollte das bei der Verschwörungstheorie anders sein?

LG Olaf

lokāḥ samastāḥ sukhino bhavantu

Geodei ( gelöscht )
Beiträge:

04.07.2013 20:12
#66 RE: USA - die wahre Bedrohung? antworten

Verschwörungstheorien sind aber keine Theorien im wirklichen Sinne.
Theorien sind Beschreibungen praktischer Sachverhalte.

Verschwörungstheorien sind für intelligent Menschen nichts weiter als fade Belustigungen, die mit der Zeit dann auch richtig nerven. Auch weil diese Verschwörungstheoretiker, ebenso wie fanatisch spirituelle Fundis, ihren Mitmenschen minderwertige Aufmerksamkeit, Unfähigkeit in der eigenen rationalen Urteilsbildung und dazu noch leichtgläubige Dummheit im allgemeinen zu unterstellen versuchen.

Verschwörungstheorien haben zudem auch keinen praktischen Wert. Es geht dabei nur darum sich selber als Superlative und alle die die nicht an die Verschwörung glauben können, als Idioten zu projizieren.

Und was am meisten auffällt.. Atheisten gehören nur äußerst selten zu den Verschwörungstheoretikern..

Olaf Offline




Beiträge: 123

04.07.2013 20:19
#67 RE: USA - die wahre Bedrohung? antworten

@ Geodei - nicht vom Thema abweichen, erkläre mir den Einsturz des dritten Gebäudes und die Sachen, die ich objektiv festgestellt habe.

Wenn Du das nicht kannst, dann ist es so, als wenn Du sagen würdest Gottes Wege sind undurchschaubar!

Wenn Du intelligent bist, wirst Du eine Erklärung finden oder deine Meinung überdenken. Tust Du das nicht, dann bist Du nichts anderes als auch ein Dogmatiker,wie Kreationisten und andere!

LG Olaf

lokāḥ samastāḥ sukhino bhavantu

Geodei ( gelöscht )
Beiträge:

04.07.2013 20:38
#68 RE: USA - die wahre Bedrohung? antworten

@Olaf

Zitat
nicht vom Thema abweichen, erkläre mir den Einsturz des dritten Gebäudes und die Sachen, die ich objektiv festgestellt habe.



mich hat der Scheiß ohnehin nie interessiert. Für mich waren die Ereignisse vom 11. 09. 2001 ein Akt willkürlicher Gewallt gegen Unschuldige. Ausgeführt von einer Horde islamistischer Halsabschneider, die nur das Fleisch geschächteter Tiere essen, um ins Paradies zu gelangen. Sie schächten auch Menschen und schneiden ihnen wie den Schafen bei vollem Bewusstsein die Kehle durch.

Mit wenigen Klicks könnte ich hier dazu authentische Videos oder zumindest den direkten Link ins Forum stellen.

Was willst du hier also beweisen?

Geodei ( gelöscht )
Beiträge:

04.07.2013 20:54
#69 RE: USA - die wahre Bedrohung? antworten

@Olaf

selbst wenn es bei der ganzen Sache eine Verschwörung gegeben hat - was ich auf Grund meiner vollwertigen geistigen Leistungsfähigkeit völlig ausschließe -

kann dafür niemand den Beweis erbringen.

Um was geht es also den Verschwörungstheoretikern? Mir meine Zurechnungsfähigkeit streitig zu machen, Hass gegen Amerikaner als Menschen zu sähen, damit ihnen die rabiaten Moslems, die nun die wirkliche Wahrheit kennen, auf offener Straße den Kopf vom Hals schneiden und hacken dürfen?

Olaf Offline




Beiträge: 123

04.07.2013 21:16
#70 RE: USA - die wahre Bedrohung? antworten

@ Geodei - es geht allein um die Wahrheit. Wenn Du/man den Islamisten 9/11 in die Schuhe schieben willst, musst Du/man es beweisen.

Dieser Beweis wurde aufgrund der Sach- und Beweislage bislang nicht erbracht.

Du könntest Dich ja mal objektiv mit den Argumenten auseinander setzen. Wir haben momentan 3 Punkte in der Debatte. Stattdessen behaupest Du nur!

LG Olaf

lokāḥ samastāḥ sukhino bhavantu

Blackysmart Offline




Beiträge: 1.916

04.07.2013 21:50
#71 RE: USA - die wahre Bedrohung? antworten

Zitat von Olaf im Beitrag #64
Also bleibt Punkt 1., dass das Video nicht zum Ton passt, weil der Kameraschwenk fehlt.


Für mich ist eindeutig erkennbar, dass sowohl Ton als auch Video gleichzeitig wechseln. Das bedeutet:

A - Der Filmende, der zuvor die Kindergruppe filmte, hat seine Filmaufnahmen unterbrochen und mit einer neuen Szene (WTC) fortgeführt.

B - Es sind zwei verschiedene Menschen, die die Szenen filmen.

Was ist daran verdächtig?


Zitat von Olaf im Beitrag #64
2. Auf Minute 01:17 kommt Flugkörper von rechts, die darauf folgende Explosion links passt nicht zur Höhe und Flugrichtung des Flugkörpers.


Bei 1:17 kannst Du eindeutig sehen, dass das Flugzeug eine Linkskurve fliegt, die es laut 2:26 vor dem Einschlag verstärkt. Der Pilot hat also seine Flugrichtung in den letzten Sekunden vor dem Auftreffen stärker korrigiert. So kommt Dein Eindruck zustande, dass die Flugrichtung angeblich nicht passen sollte.

Ebenfalls bei 2:26 sieht man, dass die Höhe passt. Wenn es bei 1:17 von rechts nach links fliegt kann man erkennen, dass es erst Höhe abbaut und dann die Höhe hält. In den 3 Sekunden hinter dem Gebäude bewegt sich das Flugzeug 700 Meter auf den Filmenden zu. Der Blickwinkel ändert sich entsprechend und das Objekt erscheint höher, je näher es kommt. Deshalb kann auch ein 30 Meter Baum hinter einem 2 Meter hohen Busch verschwinden. Je weiter Weg ein Objekt, desto kleiner bzw. niedriger erscheint es.

Zitat von Olaf im Beitrag #64
5. Auf Minute 3:23 könnt Ihr noch einmal den Eintaucher bewundern.


Ab 10:12 sind zig verschiedene Blickwinkel und Aufnahmen des 2. Crashs zu sehen. Behauptest Du allen ernstes, dass die Videos alle gefälscht seien und es nur eine Sprengung innerhalb des WTC war?

Olaf Offline




Beiträge: 123

05.07.2013 06:52
#72 RE: USA - die wahre Bedrohung? antworten

@ Blackysmart - Im Video ist kontinuierlicher Ton aber die Kamera schwenkt nicht.

Die Explosion ist gerade wegen der Kurve zu hoch. Eine Änderung der Richtung halte ich für nicht mehr möglich. Auf 2:26 halte ich auch die Explosion nicht unbedingt für eine Folge, die ist mir nämlich etwas zu tief. Der Eintaucher war ja auf der entgegengesetzten Seite, auch noch abgewand. Beide Szenen als dasselbe Ereignis einzuordnen, ist für mich auch problematisch. Ich hätte gerne mal die Perspektiven der Videos an einem Modell demonstriert (in der ersten Szene passiert das Flugobjekt ja hinter einem Gebäude, was aus der entgegengestzten Perspektive nicht erkennbar ist. Es handelt sich ja um den zweiten Einschlag (Eintaucher). Alle 3 Szenen sollen dasselbe Ereignis darstellen.

Sprengungen innerhalb des WTCs gab es wohl, Explosionen sind nach der sogenannten Kommision unbestritten. Ob das Flugzeuge waren, bezweifele ich stark und wenn es welche waren, hätte es nicht zum Einsturz kommen können, jedenfalls nicht von 3 Gebäuden. Der Einsturz ist mir bei allen Gebäuden viel zu schnell. Es ist für mich völlig unlogisch, was da passiert sein soll. Cameron hat ja gesagt, dass die Twintowers gesprengt wurden (blown up). Warum sollte er so etwas sagen? Zerstört wäre wohl treffender!

Schau Dir den Eintaucher mal 3 x hintereinander an und warum sollte denn das Triebwerk ca. im 90 Grad Winkel aus dem Gebäude fliegen?

4 Flugzeuge sollen entführt worden sein. 1 Flugzeug ist ja wohl abgestürzt. 2 sollen ins WTC geflogen sein, eines ins Pentagon. Da ist mir ein Gebäude zuviel zerstört worden.

LG Olaf

lokāḥ samastāḥ sukhino bhavantu

Blackysmart Offline




Beiträge: 1.916

05.07.2013 08:14
#73 RE: USA - die wahre Bedrohung? antworten

Zitat von Olaf im Beitrag #72
@ Blackysmart - Im Video ist kontinuierlicher Ton aber die Kamera schwenkt nicht.


Sowohl Aufnahmequaliät als auch Standort des Beobachters ändert sich. Ich höre eindeutig eine Tonunterbrechung. Das scheint so wie mit der Taubenrakete zu sein.


Zitat von Olaf im Beitrag #72
Die Explosion ist gerade wegen der Kurve zu hoch. Eine Änderung der Richtung halte ich für nicht mehr möglich. Auf 2:26 halte ich auch die Explosion nicht unbedingt für eine Folge, die ist mir nämlich etwas zu tief. Der Eintaucher war ja auf der entgegengesetzten Seite, auch noch abgewand. Beide Szenen als dasselbe Ereignis einzuordnen, ist für mich auch problematisch. Ich hätte gerne mal die Perspektiven der Videos an einem Modell demonstriert (in der ersten Szene passiert das Flugobjekt ja hinter einem Gebäude, was aus der entgegengestzten Perspektive nicht erkennbar ist. Es handelt sich ja um den zweiten Einschlag (Eintaucher). Alle 3 Szenen sollen dasselbe Ereignis darstellen.


Ich bin erfahrener Modellflieger und kann Winkel und Flugbahn eines Flugobjekts dadurch besser einschätzen als der "Normalbürger". Ich halte die Bilder für absolut plausibel. Schau Dir den Einschlag ab 10:15 in mehreren Filmaufnahmen mit unterschiedlichen Blickwinkeln an.

Zitat von Olaf im Beitrag #72
Sprengungen innerhalb des WTCs gab es wohl, Explosionen sind nach der sogenannten Kommision unbestritten.


Explosionen sind nicht automatisch Sprengungen, hier machst Du einen argumentativen Fehler. Wenn sich Tonnen von Kerosin entzünden, erfolgt natürlich eine Explosion. Das bestreitet auch niemand. Von einer Sprengung sprechen nur Verschwörungsanhänger.


Zitat von Olaf im Beitrag #72
Ob das Flugzeuge waren, bezweifele ich stark


Tausende Augenzeugen bestochen, dutzende Videos gefälscht, per Massensuggestion die Zuschauer beim Livebild beeinflusst, die vermissten Flugzeugpassagiere entführt und eingesperrt und zuvor noch Anrufue bei den Familien Damen lassen, die Flugzeuge verschrottet, ein laufendes Flugzeugtriebwerk ins WTC geschleppt und bei der angeblichen Sprengung per Katapult hundert Meterweit geschleudert... Das alles klingt wirklich viel plausibler als die offizielle Version.

Zitat von Olaf im Beitrag #72
und wenn es welche waren, hätte es nicht zum Einsturz kommen können, jedenfalls nicht von 3 Gebäuden.


Du musst Dich schon entscheiden. Entweder waren es Flugzeuge oder nicht. Wenn es keine Flugzeuge waren, was flog dann in die Tower und hast Du ausser Vermutungen und Verschwörungstheorien irgendwelche Beweise?

Wenn es Flugzeuge waren, hätte die amerikanische Regierung die Entführungen selbst durchgeführt und zeitlich die Einschläge mit der angeblichen Sprengung von allen 3 Gebäuden koordiniert. Ein irrsinnig hoher Aufwand, wenn man einen einfachen Sprengstoffanschlag ebenfalls Islamisten hätte anhängen wollen.


Zitat von Olaf im Beitrag #72
Der Einsturz ist mir bei allen Gebäuden viel zu schnell. Es ist für mich völlig unlogisch, was da passiert sein soll. Cameron hat ja gesagt, dass die Twintowers gesprengt wurden (blown up). Warum sollte er so etwas sagen? Zerstört wäre wohl treffender!


Zu schnell? Du meinst, die Amis hätten die Erdgravitation manipuliert, damit beim struktuellen Versagen von tragenden Teilen der Gebäude der Einsturz schneller geht?

Hast Du eine Quelle für Camerons Aussage? Auch wenn er das gesagt hat, das gezielte Steuern von vollgetankten Verkehrsflugzeugen in ein Gebäude kommt einer gewollten Sprengung gleich. Bei Tonnen von entzündetem Kerosin in einem Gebäude kann man ruhig von einer Brandbombe sprechen.


Zitat von Olaf im Beitrag #72
Schau Dir den Eintaucher mal 3 x hintereinander an und warum sollte denn das Triebwerk ca. im 90 Grad Winkel aus dem Gebäude fliegen?



Ich kann bem besten Willen keinen 90 Grad Winkel erkennen.

WTC 7 ist nachweisbar bei der Zerstörung der beiden anderen Gebäude beschädigt worden und nach längerem Brand eingestürzt. Die Feuerwehr hatte kein Löschwasser mehr.

Geodei ( gelöscht )
Beiträge:

05.07.2013 10:26
#74 RE: USA - die wahre Bedrohung? antworten

Zitat von Olaf im Beitrag #70
@ Geodei - es geht allein um die Wahrheit. Wenn Du/man den Islamisten 9/11 in die Schuhe schieben willst, musst Du/man es beweisen.

Dieser Beweis wurde aufgrund der Sach- und Beweislage bislang nicht erbracht.






Du verlangst Beweisumkehr? du musst beweisen, dass die Anschläge von 11.09.2001 nichts mit dem Islam zu tun hat. Du musst beweisen, dass es zu den Anschlägen keine Unabhängigen Untersuchungen gegeben hat. Das sind nähmlich alles Behauptungen, die du als Verschwörungstheoretiker aufstellst.

Also bitte keine Schuldumkehr von wegen, ich würde nur Behaupten. Ja was Denn?

Zitat
Wenn Du intelligent bist, wirst Du eine Erklärung finden oder deine Meinung überdenken. Tust Du das nicht, dann bist Du nichts anderes als auch ein Dogmatiker,wie Kreationisten und andere!



Du verlangst hier, dass ich meine Meinung überdenke. Als bist du in der Beweispflicht.

Olaf Offline




Beiträge: 123

05.07.2013 22:57
#75 RE: USA - die wahre Bedrohung? antworten

@ Geodei - Irrtum die Beweislast hat der Ankläger nicht der Angeklagte. Zumindest in zivilisierten Rechtssystemen.

Was Du schreibst ist allso Unsinn, denn

ich kann auch nicht beweisen, dass es den Pumuckel nicht gibt. Das kann niemand. Wie soll ich denn dann beweisen, dass es keine islamischen Terroristen gab?

Einmal nachdenken, dann merkst Du, dass Du Dich völlig verrannt hast.

LG Olaf

lokāḥ samastāḥ sukhino bhavantu

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor