Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 30 Antworten
und wurde 3.751 mal aufgerufen
 Lagerhalle
Seiten 1 | 2
Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.983

13.03.2019 16:20
#26  Es kommt langsam die Zeit.... antworten

Jou. Ist da!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.983

13.03.2019 17:45
#27  Es kommt langsam die Zeit.... antworten

Zitat von Titus
Der türkische Aussenminister erwähnte gesprächsweise, daß es eine Auseiandersetzung zwischen Kreuz und Halbmond geben wird (hofft er wohl, "denkste "sagt hierzu der Berliner oder "wennste dir ma nich irrst", obgleich der Türke eventuell recht haben könnte,

Wenn er damit eine gesprächstechnische meint, würde ich mir wünschen, dass er recht hat! Und wenn sich in so ein ziviles substanzielles (!) Gespräch auch noch ein paar Atheisten mischten, wäre ein Lebenstraum von mir erfüllt! Die Religionen aus dem traditionsverknöcherten Nimbus der Unkritisierbarkeit herauszubrechen - Herz, was willst du mehr?

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Titus Offline



Beiträge: 425

13.03.2019 21:13
#28 RE: Es kommt langsam die Zeit.... antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #27

Zitat von Titus
Der türkische Aussenminister erwähnte gesprächsweise, daß es eine Auseiandersetzung zwischen Kreuz und Halbmond geben wird (hofft er wohl, "denkste "sagt hierzu der Berliner oder "wennste dir ma nich irrst", obgleich der Türke eventuell recht haben könnte,
Wenn er damit eine gesprächstechnische meint, würde ich mir wünschen, dass er recht hat! Und wenn sich in so ein ziviles substanzielles (!) Gespräch auch noch ein paar Atheisten mischten, wäre ein Lebenstraum von mir erfüllt! Die Religionen aus dem traditionsverknöcherten Nimbus der Unkritisierbarkeit herauszubrechen - Herz, was willst du mehr?



Ja, kann man nur hoffen, daß er es so gemeint haben könnte. Da der Islam seinen Eroberungsanspruch als Besitzer einer einzigen Wahrheit nicht aufgeben wird, scheint er doch von einer nicht auf Worte beschränkte Auseinandersetzung zu setzen.
In der letzten Zeile des vorletzten Absatzes meinte ich „Digitalisierung“ und heute noch nicht bekannte, oder erfundene Anwendungen könnten uns schon zu denken geben. Falsch und und ungeprüft angewendet könnte diese Technik den Menschen gefährlich werden. Ein interessantes Thema, würde hier an dieser Stelle jetzt nicht passen.
Als mein Text abbrach sollte es so weitergehen: Fängt sie doch Streit mit Frankreich an. Das ist nicht zu akzeptieren. Und der Plan oder die Absicht (sofern diese Mitteilung im TV nicht falsch war) einen Flugzeugträger mit Frankreich(?) zusammen zu bauen wäre wohl ziemlich, ich sage mal „verwunderlich“ (man soll ja höflich sein).
Die Dame scheint noch nicht in der Politik angekommen zu sein. Ihr Auftritt im Karneval mag etwas daneben gewesen zu sein, nur schweigt man zu Kritiken oder hämischen Bemerkungen. Als politische Persönlichkeit steht man über diesen Angriffen. Sie sollte sich an Frau Merkel ein Beispiel nehmen. Frau Merkel hat Angriffe immer ignoriert oder weg gelächelt. Ich mag sie nicht, aber man sollte ihr Respekt zollen.
Unsere Politiker rätseln darüber, warum sich Bürger und Bürgerinnen, auch und- besonders im Osten von der Demokratie abwenden. Tun sie das tatsächlich? Dann sollten unsere Politiker darüber nachdenken, welche Demokratie sie den Menschen vorsetzen. Die Klasse, die sich „Elite“ nennt, nur weil sie praktisch sehr reich ist auf Kosten der Masse der Menschen im Land wird politisch hofiert und ….. lassen wir es dabei…..
Abgesehen davon, daß wohl der Begriff „Elite“ hier völlig unangebracht ist liegt hier sicherlich ein Grund für die angebliche Abwendung von der Politik.
Und nun zum Schluß für heute eine Bemerkung: Nur die Ursachen der Entwicklung sind zu bekämpfen, nicht die Auswirkungen. Keiner wird zum Links – oder Rechtsaußen aus reinem Spaß oder Vergnügen oder lebt fröhlich auf der Straße. Oder liege ich hier falsch?
Es ist ok als zu sein. Es ergeben sich nur Schwierigkeiten, wenn man in Diskussionen gerät. Passiert zwar kaum noch (keiner mehr da). Man hat zu viel Erfahrungen sammeln können oder müssen, so daß man bei Beurteilungen oder Meinungen eben zu viel Wissen einbringen kann. Nun gibt es diese Diskussionen kaum noch, es gibt kein Gesprächspartner mehr. Deswegen: Alt,gesund,noch ziemlich klaren Verstand – Maul halten. Ist gesünder.

Es grüßt Titus

Bis demnächst in alter Frische

_______________________________________________

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.983

14.03.2019 15:08
#29 Es kommt langsam die Zeit.... antworten

Zitat von Titus
Nun gibt es diese Diskussionen kaum noch, es gibt kein Gesprächspartner mehr.

Hier im RF? Das beklagte Lukrez auch schon. Aber wenn ihr alle geht... dann sind sie eben nicht mehr da...

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Titus Offline



Beiträge: 425

14.03.2019 16:56
#30 RE: Es kommt langsam die Zeit.... antworten

[/quote]

Zitat von Gysi im Beitrag #29

Zitat von Titus
Nun gibt es diese Diskussionen kaum noch, es gibt kein Gesprächspartner mehr.
Hier im RF? Das beklagte Lukrez auch schon. Aber wenn ihr alle geht... dann sind sie eben nicht mehr da...



Natürlich nicht im RF. Hier gibt es sicherlich viele Gesprächspartner - es kommt auf das Thema an. Und da sind meine Themen vielleicht nicht interessant.
Man könnte auch meinen, hier fehlt ein Religionsbezug. Tatsächlich? Eine fürchterliche Religion, die über Allem schwebt - unheimlich, versteckt und unausrottbar - ist doch das
internationale Kapital weltweit verflochten und gnadenlos. Wer spielt nicht mit?? Alle spielen mit, an wen liefern wir z.B. Waffen...

Geschäfte, Handel, Handelsverträge müssen sein. Nur, die gnadenlose Brutalität und teilweise Menschenverachtung wird immer stärker. Und das Internet leistet ungewollt schnellste Hilfe und wird durch die Digitalisierung noch aufgeheizt.

Also, lieber Gysi, dieses Forum ist (neugesehen) alt, so wie wir alle, die seit Jahrzehnten (mithin von Anfang an) das Internet benutzen insofern "alt" sind.
Hier kann man noch diskutieren. Es kommt auf die Themen an - leider ist für mich eine reine Religionsdiskursion nicht mehr interessant. Das wichtiges Thema
ist ohnehin tot - hier sind wohl die Würfel gefallen, obwohl......(und nun könnten eine ganze Reihe von Gegenargumenten folgen, nur meine eigenen kenne ich.)

Na, ja, Titus grüßt (natürlich unverdrossen wie immer).

_______________________________________________

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.983

14.03.2019 17:04
#31 Es kommt langsam die Zeit.... antworten

Über die Macht des Kapitals kann hier auch diskutiert werden. Und dass die Steuerung einer immer mehr globalisierten Wirtschaft über eine Politik der Nationalstaten nicht ausreichend funktionieren kann. Ein weites Feld...

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Seiten 1 | 2
Reklov-Müll »»
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor