Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 267 mal aufgerufen
 Christentum
Dunkeld Offline



Beiträge: 144

27.12.2013 17:16
Die Sabbatverschwörung antworten

Die Sabbatverschwörung?

Jawohl, die Sabbatverschwörung!


Eben bin ich wieder auf jenes Thema gestoßen.

Hier auf dieser Seite: www.sabbat.at

Zitat
Der Sabbat - das Machtzeichen des Schöpfers



Und:

Zitat

Der Sonntag - das Machtzeichen einer Kirche



Und:

Zitat

Es konnte nur Satan wirkliches Interesse haben, das liebevolle Zeichen des Schöpfers, den Sabbat, entweder völlig falsch zu interpretieren oder es überhaupt abzuschaffen. Für das eine waren die Pharisäer schließlich willige Werkzeuge, obwohl sie keine schlechte Absicht hatten. Für das zweite ließen sich zu allen Zeiten Menschen einspannen, die man allgemein als "Heiden" bezeichnete. Doch der Höhepunkt der Entstellung göttlicher Macht fand sich im mittelalterlichen geistlichen Rom.

In der Auseinandersetzung mit dem Protestantismus verwies die römische Kirche immer wieder auf ihre Macht und ihr Zeichen, den Sonntag



Kurz zusammengefasst, meinen diese Leute also so: "Der Samstag ist von Gott - der Sonntag ist vom Satan. Und wer ist mit dem Satan im Bunde? Die katholische Kirche mal wieder!"

Wen wundert's!

Arturos Offline



Beiträge: 291

02.01.2014 02:29
#2 RE: Die Sabbatverschwörung antworten

Naja... irgendwie musste sich die Kirche ja damals vom Judentum abgrenzen...
Es gibt jedoch christliche Strömungen, die ebenfalls den Sabbat feiern.
Das sind z.B die Subbotnikis in Russland.

seneca Offline

religiöser Atheist

Beiträge: 552

07.01.2014 17:25
#3 Die Herkunft des Sonntags als Ruhetag antworten

Sabbat-Verschwörung? Das ist Humbug. Das Christentum, sprich die katholische "allgemeine" Kirche, hat wie vieles andere den Sonntag als wöchentlicher Feiertag zur Abgrenzung vom Judentum wahrscheinlich von der einst populären Mithras-Reiligion (s. wikipedia) übernommen. Der Mithras-Kult war eine reine Männerreligion.

Die Geburt Jesu an Weihnachten, d.h. bei der Wintersonnenwende ist ganz klar eine Anlehnung an den sol invictus (unbesiegbare Sonne) den Beinamen des Mithras. Auch dessen Geburt war angeblich von einer Jungfrau in einer Höhle.

Mithras wurde u.a. auch als Sonnengott verehrt. Folgendes aus Wikipedia:
Viele antike Abbildungen zeigen Mithras gleichrangig mit dem Sonnengott Helios bzw. Sol oder als Sieger über den sich ihm unterwerfenden Sol/Helios. Mithras führte später immer öfter den Beinamen Sol invictus, d. h. „unbesiegter Sonnengott“, wohl um auszudrücken, dass er die Rolle des neuen Kosmokrators (Beherrscher des Kosmos; vgl. Pantokrator, der Allherrscher in griech. Christus-Darstellungen) übernommen hatte, die vorher Helios besaß. Dennoch ist Mithras nicht einfach identisch mit Sol und war ursprünglich auch keine Sonnengottheit.
Auch der persische Gott Mithra war Jahrhunderte zuvor schon oft mit der Sonne gleichgesetzt und als Sonnengott verehrt worden.

__________________________________________________
RELIGION IST HEILBAR! - Denken ist eine Anstrengung; Glauben ein Komfort (Ludwig Marcuse) Nihil in intellectu, quod non ante in sensu

 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor