Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 780 Antworten
und wurde 25.356 mal aufgerufen
 Atheismus/Agnostizismus
Seiten 1 | ... 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | ... 32
Sirianna Offline

Privatgelehrte


Beiträge: 110

01.02.2015 13:37
#301 RE: Atheismus als naiver Realismus........... antworten

Zitat von Glaubensqualle im Beitrag #300
Zitat von Sirianna im Beitrag #299
Und muß immer wieder neu wiederholt werden
Wir lernen überwiegend durch Wiederholung

.. @ siri .. so lange man den Glauben als Macht mißbrauchen kann , wird sich nie was ändern .. es gibt keinen Gott und keinen Allah oder sonst wen , aber das glaubt man ja nicht .. eben Glaube ..
Gysi hatte schon mal was ganz tolles dazu geschrieben ..

genau darum geht es mir doch,
deswegen muß dieses auch immer wieder wiederholt werden, und immer aufs Neue.
es werden nie alle Menschen aufhören zu glauben, (meine Meinung)
aber eine hinreichend kritische Masse an Menschen, die nicht glaubt, würde schon mal genügen
um Veränderungen zu bewirken

----------------------
pro juventute ad astra

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

01.02.2015 13:43
#302 RE: Atheismus als naiver Realismus........... antworten

Zitat von Sirianna im Beitrag #301
es werden nie alle Menschen aufhören zu glauben, (meine Meinung)
aber eine hinreichend kritische Masse an Menschen, die nicht glaubt, würde schon mal genügen
um Veränderungen zu bewirken

.. @ Siri .. der Glaube hängt auch viel mit den jeweiligen Lebenszustände der Menschen zusammen .. und der Islam ist saugefährlich , weil er eine Ideologie ist , aber das begreifen viel Menschen nicht , oder sie wollen es einfach nicht "glauben" oder begreifen , vielleicht auch , weil sie unwissend sind und sich nicht bilden wollen .. also glauben sie , was man ihnen "auftischt" .. aber die kath. Kirche war ja auch Jahrtausende nicht anders ...

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

01.02.2015 14:24
#303 RE: Atheismus als naiver Realismus........... antworten

Religiosität ist eine innere Gestimmtheit, durchaus vergleichbar der Musikalität.
Die kann man weder anerziehen noch wegerziehen.
Deshalb ist es allein wichtig, das religiöse Organisationen keinerlei politische und rechtliche
Macht erhalten. Dann kann jeder nach seiner Fasson selig werden, wie der Alte Fritz schon sagte.
Im Islam gibt es vermutlich genau so viel Atheisten wie im christlichen Kulturkreis, die können
ihre Weltsicht aber bei Gefahr für Leib und Leben nicht kund tun.
In der SU wurden die Menschen 70 Jahre ganz gezielt atheistisch erzogen, und die allermeisten Kirchen
waren geschlossen. Mit der Wende erlebte das neue Russland eine unglaubliche Wiedergeburt der Religion.

Sirianna Offline

Privatgelehrte


Beiträge: 110

01.02.2015 14:50
#304 RE: Atheismus als naiver Realismus........... antworten

Zitat von Reisender im Beitrag #303
Religiosität ist eine innere Gestimmtheit, durchaus vergleichbar der Musikalität.
Die kann man weder anerziehen noch wegerziehen.
Deshalb ist es allein wichtig, das religiöse Organisationen keinerlei politische und rechtliche
Macht erhalten. Dann kann jeder nach seiner Fasson selig werden, wie der Alte Fritz schon sagte.
Im Islam gibt es vermutlich genau so viel Atheisten wie im christlichen Kulturkreis, die können
ihre Weltsicht aber bei Gefahr für Leib und Leben nicht kund tun.
In der SU wurden die Menschen 70 Jahre ganz gezielt atheistisch erzogen, und die allermeisten Kirchen
waren geschlossen. Mit der Wende erlebte das neue Russland eine unglaubliche Wiedergeburt der Religion.


blaue Hervorhebung von mir

Ich denke doch, man kann viel über Sprachdiziplin erreichen, ich habe es mir z.B erfolgreich abgewöhnt im alltaglichen
Sprachgebrauch ständig das Wort - "glauben" - im Mund zu führen. Es ist verführerisch, es ist schneller gesprochen als:
ich bin der Meinung, daß ... ich denke, daß ... , ich bin der Überzeugung, daß ...
aber es lohnt sich
habe mir auch die Sprachfloskel - Gott sei Dank - abgewöhnt und durch - glücklicherweise - ersetzt
Wir sind was wir sprechen

und es gibt noch andere Menschen, die daran arbeiten, zumindest einen, sah ich letztens im TV bei einem Beitrag
auf Phönix.
Ich weiß nicht mehr worum es ging, aber jedenfalls ein Geisteswissenschaftler, der gerade sprach.
Aus dem Kontext des Gesprächs war zu erkennen, daß er gerade - "Gott sei Dank, daß" ... sagen wollte, er kam bis zum G,
dann stockte er kurz, und sagte dann: "glücklicherweise", ich bin direkt von der Couch hochgesprungen und ein
paarmal durchs Zimmer gehüpft, so habe ich mich darüber gefreut.
Allerdings beschwerte sich meine Arthrose anschließend

----------------------
pro juventute ad astra

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

01.02.2015 15:08
#305 RE: Atheismus als naiver Realismus........... antworten

Zitat von Reisender im Beitrag #303
Religiosität ist eine innere Gestimmtheit, durchaus vergleichbar der Musikalität.
Die kann man weder anerziehen noch wegerziehen.

... Quatsch ... die Religiosität ist anerzogen , von Geburt an wird sie einem eingehämmert ... der eine lebt sie mehr , der andere weniger aus .. die ganz Extremen haben eine Kalaschnikow im Arm ..

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

01.02.2015 15:11
#306 RE: Atheismus als naiver Realismus........... antworten

Wie immer Du magst.
Ich halte nichts davon, eine Sprache die sich organisch entwickelt hatt
mittel intellektueller Verrenkungen zu entfremden.
Hast du noch ein par Flaschen Bier im Haus, fragte vor ein par Minuten der Bauer nebenan.
Habe ich, sagte ich. Gott sei Dank, sagte der Nachbar, und damit hatte er, bei Gott, unbedingt recht.

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

01.02.2015 15:12
#307 RE: Atheismus als naiver Realismus........... antworten

Zitat von Reisender im Beitrag #303
Im Islam gibt es vermutlich genau so viel Atheisten wie im christlichen Kulturkreis, die können
ihre Weltsicht aber bei Gefahr für Leib und Leben nicht kund tun.
.
.. woher willst du das denn wissen ... du glaubst das vielleicht , oder hast du Beweise .. ich glaube es nicht , deine Vermutung ist nur deine eigene Unwissenheit ..

Sirianna Offline

Privatgelehrte


Beiträge: 110

01.02.2015 15:34
#308 RE: Atheismus als naiver Realismus........... antworten

Zitat von Reisender im Beitrag #306
Wie immer Du magst.
Ich halte nichts davon, eine Sprache die sich organisch entwickelt hatt
mittel intellektueller Verrenkungen zu entfremden.
Hast du noch ein par Flaschen Bier im Haus, fragte vor ein par Minuten der Bauer nebenan.
Habe ich, sagte ich. Gott sei Dank, sagte der Nachbar, und damit hatte er, bei Gott, unbedingt recht.


lies evtl mal über NLP nach (neurolinguistische Programmierung)
dann bekommt man eine Ahnung davon, wie wichtig es ist, sich von Sprachmustern/Gewohnheiten zu trennen,
wenn man etwas verändern will.

----------------------
pro juventute ad astra

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

01.02.2015 15:39
#309 RE: Atheismus als naiver Realismus........... antworten

Zitat von Sirianna im Beitrag #308
Zitat von Reisender im Beitrag #306
Wie immer Du magst.
Ich halte nichts davon, eine Sprache die sich organisch entwickelt hatt
mittel intellektueller Verrenkungen zu entfremden.
Hast du noch ein par Flaschen Bier im Haus, fragte vor ein par Minuten der Bauer nebenan.
Habe ich, sagte ich. Gott sei Dank, sagte der Nachbar, und damit hatte er, bei Gott, unbedingt recht.


lies evtl mal über NLP nach (neurolinguistische Programmierung)
dann bekommt man eine Ahnung davon, wie wichtig es ist, sich von Sprachmustern/Gewohnheiten zu trennen,
wenn man etwas verändern will.



Wenn das für Dich wichtig ist, dann ist das in Ordnung für Dich.

Tutti ( gelöscht )
Beiträge:

01.02.2015 17:05
#310 RE: Atheismus als naiver Realismus........... antworten

Zitat von Glaubensqualle im Beitrag #302
der Islam ist saugefährlich , weil er eine Ideologie ist , aber das begreifen viel Menschen nicht , oder sie wollen es einfach nicht "glauben" oder begreifen , vielleicht auch , weil sie unwissend sind und sich nicht bilden wollen .. also glauben sie , was man ihnen "auftischt" .. aber die kath. Kirche war ja auch Jahrtausende nicht anders ...


Religionen, deren Heiligen Bücher die Weltmission und das Anbeten eines absolut intoleranten Gegners der Religionsfreiheit fordern, sind gefährlich. Das trifft auf die Bibel und dem Koran zu. Als gefährlichste Religion für Andersgläubige hat sich langfristig gesehen das Christentum herausgesellt, gefolgt vom Islam. Die über 2,3 Milliarden Christen und die über 1,3 Milliarden Moslems leben ja in Länder, in denen früher andere Religionen praktiziert wurden. Von der Gefährlichkeit her gesehen war als das Christentum die Nr. 1.

Das hat sich inzwischen aber geändert, denn viele Christen können ganz einfach nicht mehr das glauben, was die Bibel von ihnen fordert, etwa das Lieben der Feinde und das Verkaufen allen Besitzes und Teilen mit den Armen. Solche für eine lange Zukunft der Menschheit hirnrissigen Forderungen stehen nicht im Koran und auch nicht, dass Jesus das Letzte Gericht noch zu Lebzeiten einiger seiner Jünger abhalten wollte.

Deshalb ist der Koran für Moslems viel leichter zu glauben und deshalb wirkt die Beschreibung eines giftigen Feindes der Religionsfreiheit als höchste Macht im Universum im Koran so gefährlich und kann so weit führen, dass Menschen aus ehrlichem Herzen glauben, eine gute Tat für Allah zu tun, wenn sie ein Selbstmordattentat begehen.

Bei uns hat sich die Gefährlichkeit der Bibel zum Großteil darauf reduziert, dass Christen scheinheilig die meisten Bibelforderungen verhöhnen und dümmlich wegdiskutieren wollen, was zum Ende aller Dinge vor über 19 Jahrhunderten in der Bibel steht.

Ahriman Offline



Beiträge: 1.493

02.02.2015 11:17
#311 RE: Atheismus als naiver Realismus........... antworten

Zitat von Reisender im Beitrag #303
Religiosität ist eine innere Gestimmtheit, durchaus vergleichbar der Musikalität.
Die kann man weder anerziehen noch wegerziehen.

Nicht richtig. Religion ist anerzogen. Sieht man schon daran, daß es so unterschiedliche Religionen gibt - und jede davon wurde (oder wird) fanatisch verteidigt und verbreitet.

Zitat von Reisender
Im Islam gibt es vermutlich genau so viel Atheisten wie im christlichen Kulturkreis, die können
ihre Weltsicht aber bei Gefahr für Leib und Leben nicht kund tun.
In der SU wurden die Menschen 70 Jahre ganz gezielt atheistisch erzogen, und die allermeisten Kirchen
waren geschlossen. Mit der Wende erlebte das neue Russland eine unglaubliche Wiedergeburt der Religion.


Ganz sicher gibt es in den heutigen islamischen Ländern bei weitem nicht so viele Atheisten wie etwas hier in Europa. Dort gibt es erheblich viel mehr Armut, Not, Leid und vor allem Dummheit. Das aber sind die Nährböden, auf denen die Religionen gedeihen. Bei uns in Europa war es vor einigen hundert Jahren um nichts anders. Wenn die Pest wütete, rannten die Menschen scharenweise in die Kirchen, sttt sich zu waschen und die Häuser rauber zu halten. Darum auch wucherten die Religionen in der SU gleich wieder auf: Dort herrschte Mangelwirtschaft, die nach der Wende nur noch schlimmer wurde, und mit der Bildung ist es da auch nicht weit her.
Nicht anders ist es in den USA: Genau dort, wo der Bildungsstand und der Lebenstandard am niedrigsten sind, findet man die frömmsten Leute und die meisten unehelichen Geburten.

Zitat von Wiki
Vor dem Bürgerkrieg waren die Südstaaten weniger religiös geprägt als etwa der Mittlere Westen oder Neuengland. Erst das Erlebnis des verlorenen Krieges, die folgende Besatzung durch Nordstaatentruppen und die damit einhergehenden einschneidenden wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Umwälzungen bewirkten in diesem Gebiet eine starke Hinwendung zur Religion.


Wie man sieht: In Notzeiten rennen die Menschen in die Kirchen.

_____________________________________
Glaubst du noch oder denkst du schon?

Ahriman Offline



Beiträge: 1.493

02.02.2015 11:20
#312 RE: Atheismus als naiver Realismus........... antworten

Ach ja, fällt mir grade ein:
"Not lehrt beten." sagt das Sprichwort.
Eine Religion, die Not erzeugt (wie heute der Islam) bereitet sich selbst den Boden, auf dem sie blühen kann.

_____________________________________
Glaubst du noch oder denkst du schon?

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

02.02.2015 15:05
#313 RE: Atheismus als naiver Realismus........... antworten

Ahriman.....Ganz sicher gibt es in den heutigen islamischen Ländern bei weitem nicht so viele Atheisten wie etwas hier in Europa. Dort gibt es erheblich viel mehr Armut, Not, Leid und vor allem Dummheit. Das aber sind die Nährböden, auf denen die Religionen gedeihen. Bei uns in Europa war es vor einigen hundert Jahren um nichts anders.

Der Vergleich mit dem europäischen Mittelalter ist nicht sonderlich gut.
In den arabischen Länder gibt es Internet und der Bildungsstand vor allem der jungen Leute
ist nicht mit dem Mittelalter zu vergleichen.

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

02.02.2015 17:41
#314 RE: Atheismus als naiver Realismus........... antworten

Zitat von Reisender im Beitrag #313

In den arabischen Länder gibt es Internet und der Bildungsstand vor allem der jungen Leute
ist nicht mit dem Mittelalter zu vergleichen.


.. in den Groß- und Hauptstädten dieser islamische geprägten Ländern magst du ja Recht haben , aber auf dem Lande gibt es nur eine Wahrheit : der Koran

Ahriman Offline



Beiträge: 1.493

03.02.2015 11:31
#315 RE: Atheismus als naiver Realismus........... antworten

Zitat von Reisender im Beitrag #313
Der Vergleich mit dem europäischen Mittelalter ist nicht sonderlich gut.
In den arabischen Länder gibt es Internet und der Bildungsstand vor allem der jungen Leute
ist nicht mit dem Mittelalter zu vergleichen.


Im Gegenteil, was den Glauben, die Religion und das religiöse Verhalten jener Menschen betrifft sind die Musel im Mittelalter. Sie verhalten und benehmen sich exakt so wie damals die Europäer. Der einzige Unterschied liegt in der Bewaffnung. Auch der Bildungsstand ist miserabel. Man kann gut sagen, das einzige, was die arabischen Länder außer Terror und Krieg produzieren ist Rauschgift und Teppiche. Alles andere müssen sie bei den "Ungläubigen" kaufen. Wir haben die Ketzer verbrannt, bei den Arabern werden sie gesteinigt.
Du mußt dir nur mal vorstellen, im Mittelalter hätte jemand einen Witz über Gott oder Jesus gemacht oder Witzzeichnungen verbreitet. Das hätte er nicht lange überlebt.

_____________________________________
Glaubst du noch oder denkst du schon?

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

03.02.2015 12:38
#316 RE: Atheismus als naiver Realismus........... antworten

Zitat von Ahriman im Beitrag #315
Du mußt dir nur mal vorstellen, im Mittelalter hätte jemand einen Witz über Gott oder Jesus gemacht oder Witzzeichnungen verbreitet. Das hätte er nicht lange überlebt.
.. absolut richtig ... nur , wir leben im Jahre 2015 und nicht mehr im Mittelalter und es gibt ein Universum und die Erde dreht sich um die Sonne und unser Grundgesetz wurde nach meinem Geburtstag erlassen , aber es gibt da einige Dummköpfe die meinen , sie müßten ein ideologisches Kriegsbuch von einem Mohammed aus dem 5. Jahrhundert als die Offenbarung für die Menschen erheben ...

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

03.02.2015 17:33
#317 RE: Atheismus als naiver Realismus........... antworten

Nicht wissen und nicht wissen wollen ist ein großer Unterschied.
Der Islam bemüht sich um Nichtwissen (Allein gültig sind die Aussagen des Koran) und das Christentum hat sich zumindest teilweise um Wissen bemüht!
Nur so konnte das Christentum auch einen Beitrag zum Humanismus leisten - was dem Islam aber anscheinend vollkommen unmöglich ist!

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Tutti ( gelöscht )
Beiträge:

03.02.2015 19:17
#318 RE: Atheismus als naiver Realismus........... antworten

Zitat von Glaubensqualle im Beitrag #316
Zitat von Ahriman im Beitrag #315
Du mußt dir nur mal vorstellen, im Mittelalter hätte jemand einen Witz über Gott oder Jesus gemacht oder Witzzeichnungen verbreitet. Das hätte er nicht lange überlebt.
.. absolut richtig ... nur , wir leben im Jahre 2015 und nicht mehr im Mittelalter und es gibt ein Universum und die Erde dreht sich um die Sonne und unser Grundgesetz wurde nach meinem Geburtstag erlassen , aber es gibt da einige Dummköpfe die meinen , sie müßten ein ideologisches Kriegsbuch von einem Mohammed aus dem 5. Jahrhundert als die Offenbarung für die Menschen erheben ...


Wie sind zum Glück inzwischen so weit gekommen, dass so gut wie kein Christ mehr weiß, dass das von Dir erwähnte Grundgesetz aus Verantwortung vor einem intoleranten Feind der Religionsfreiheit erarbeitet wurde, der alle Menschen verdammt, die sich nicht zu ihm bekennen.

Dass steht zwar so nicht im Prolog des GG der BRD, sondern es wird nur die Verantwortung vor Gott erwähnt, aber der Gott der Christen wird eben in der Bibel genau wie Allah im Koran als giftigster Feind der Religionsfreiheit behauptet.

Im Gegensatz zum Koran wird dem Gott der Christen sogar unterstellt, das ultimative totale Abschlachten aller Säuglinge, Kinder Frauen und Männer von 6 Völkern anderer Religion befohlen zu haben, um die Religion dieser Völker auszulöschen. Leider wissen viele Menschen, die den Koran kritisieren, nicht, dass dem Gott der Christen viel Schlimmeres unterstellt wird, als dem Gott der Moslems. So verdammt etwa der Namensgeber des Christentums alle Menschen, die sich nicht auf den Namen des dreifaltigen Gottes der Christen taufen lassen. Doch wenn man negative Aussagen im Koran anprangert, muss man ja noch negativere Aussagen in der Bibel nicht erwähnen ;-))

Sirianna Offline

Privatgelehrte


Beiträge: 110

03.02.2015 19:30
#319 RE: Atheismus als naiver Realismus........... antworten

Zitat von Tutti
Im Gegensatz zum Koran wird dem Gott der Christen sogar unterstellt, das ultimative totale Abschlachten aller Säuglinge, Kinder Frauen und Männer von 6 Völkern anderer Religion befohlen zu haben, um die Religion dieser Völker auszulöschen. Leider wissen viele Menschen, die den Koran kritisieren, nicht, dass dem Gott der Christen viel Schlimmeres unterstellt wird, als dem Gott der Moslems. So verdammt etwa der Namensgeber des Christentums alle Menschen, die sich nicht auf den Namen des dreifaltigen Gottes der Christen taufen lassen. Doch wenn man negative Aussagen im Koran anprangert, muss man ja noch negativere Aussagen in der Bibel nicht erwähnen ;-))



das ist formal richtig.
Fakt heute aber ist:
- zumindest in Europa wird ein aufgeklärtes Christentum gelebt, unabhängig von der strikten Lehrmeinung der RKK, und der ev. Kirche
- für die USA werde ich allerdings keine meiner Hände ins Feuer legen, bei der Masse an Kreationisten dort
- und der Islam agiert eben noch, wie die Christen im MA

----------------------
pro juventute ad astra

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

03.02.2015 21:10
#320 RE: Atheismus als naiver Realismus........... antworten

Zitat von Sirianna im Beitrag #319
bei der Masse an Kreationisten dort
.. ooohh jaaaa ... und die glauben das auch noch ....

Tutti ( gelöscht )
Beiträge:

04.02.2015 08:17
#321 RE: Atheismus als naiver Realismus........... antworten

Zitat von Sirianna im Beitrag #319
Fakt heute aber ist:
- zumindest in Europa wird ein aufgeklärtes Christentum gelebt, unabhängig von der strikten Lehrmeinung der RKK, und der ev. Kirche


Fakt ist aber auch, dass die meisten Christen und besonders die Bosse der rkK die Kernforderungen Jesus widerlich verhöhnen. Das düngt die enorme Scheinheiligkeit, die in unserer Gesellschaft wirkt, die aber von vielen Supermarkt-Christen nicht wahrgenommen wird.

Zitat von Sirianna
- für die USA werde ich allerdings keine meiner Hände ins Feuer legen, bei der Masse an Kreationisten dort



Über 40% der US-Bürger sollen Kreationisten sein. Diese verhalfen dem Scheinheiligen Bush zur Macht und der initiierte gegen den Willen der Mehrheit der UN einen Angriffskrieg gehen einen islamischen Staat und goss damit Öl in das Feuer des fundamentalistischen Islamismus. Dass dieser Krieg mit billigsten Lügen legitimiert werden sollte zeigt die Scheinheiligkeit vieler Christen deutlich auf.

Zitat von Sirianna
- und der Islam agiert eben noch, wie die Christen im MA



Am Sonntag teilte ich Glaubensqualle meine Meinung mit, dass Koranaussagen für Moslems viel leichter zu glauben sind, als heute für Christen die Bibelaussagen. Im Mittelalter waren bei uns fast alle Menschen Christen, inzwischen sind es nur noch etwa 60%. Etwa in der Türkei sollen aber noch über 98% Moslems sein.

Der Rückgang bei uns war zum Großteil der Erfolg einer sinnvollen Aufklärung. Eine solche Aufklärung hat in vielen islamischen Staaten gerade erst begonnen und wird schwieriger umzusetzen sein. Im Koran steht eben nicht so unrealistische Forderungen, wie das Lieben der Feinde und dem Verkaufen allen Besitzes und Teilen mit den Armen. Es wird auch nicht dümmlich suggeriert, dass Jesus das Letzte Gericht noch zu Lebzeiten seiner Jünger abhalten wollte. Letztlich träumen Männer nicht von einem Paradies, in dem es laut Jesus keinen Sex mehr gibt und die Männer auf alle Ewigkeit damit beschäftigt sind, einen zehntausendfachen Säuglings- und Kindermassenmörder zu lobpreisen und frohlocken. Das wollte bereits der Alois Hingerl nicht, der Dienstmann Nummer 172 ;-))

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

04.02.2015 13:33
#322 RE: Atheismus als naiver Realismus........... antworten

Zitat von Tutti im Beitrag #321
Eine solche Aufklärung hat in vielen islamischen Staaten gerade erst begonnen und wird schwieriger umzusetzen sein.
... was für eine Aufklärung meinst du denn , die Durchsetzung der Scharia , oder , daß der Koran ein Kriegsbuch ist und es keinen Allah gibt ...

Tutti ( gelöscht )
Beiträge:

04.02.2015 14:52
#323 RE: Atheismus als naiver Realismus........... antworten

Zitat von Glaubensqualle im Beitrag #322
Zitat von Tutti im Beitrag #321
Eine solche Aufklärung hat in vielen islamischen Staaten gerade erst begonnen und wird schwieriger umzusetzen sein.
... was für eine Aufklärung meinst du denn , die Durchsetzung der Scharia , oder , daß der Koran ein Kriegsbuch ist und es keinen Allah gibt ...


Es tut mir leid, ich wusste nicht, dass es Menschen gibt, die meine Aussage, dass eine in unserer Gesellschaft erfolgte Aufklärung, die zum Rückgang der Christen von fast 100 % auf etwa 60 % bewirkte und wie m.E. sie ähnlich auch so in islamischen Ländern erfolgen muss, so dümmlich auslegen könnten, ich würde in islamischen Staaten die Einführung der Scharia erhoffen.

Ansonsten wissen manche Islamkritiker nicht, dass die Kriegsforderungen im Koran längst nicht so menschenverachtend sind, wie in der Bibel der Christen. Sie wissen auch nicht, dass der Namensgeber des Christentums die Thoragesetze bis zum Vergehen der Erde nicht aufgelöst haben wollte. Aber da scheinheilige Supermarkt-Christen keine Lust dazu haben, all die Menschen zu steinigen, die Gott gelästert oder am Sabbat gearbeitet haben, wie das diese Gesetze fordern, verhöhnen sie diese Forderung Jesus genau so, wie seine Forderung, allen Besitz mit den Armen zu teilen ;-))

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

04.02.2015 18:07
#324 RE: Atheismus als naiver Realismus........... antworten

Zitat

Ansonsten wissen manche Islamkritiker nicht, dass die Kriegsforderungen im Koran längst nicht so menschenverachtend sind, wie in der Bibel der Christen.


Dem ist aber nun doch zu widersprechen!
Die Forderungen des Alttestamentarischen Gottes haben im Christentum absolut keine Bedeutung und auch keine Gültigkeit mehr!

Der Islam kennt hingegen drei unterschiedliche Klassen von Menschen, deren dritte Klasse allerdings noch weit unterhalb der Tiere steht.
Erste Klasse sind die Rechtgläubigen, auf welche sich diese ganzen so menschenfreundlichen Passagen des Korans beziehen.
(Wie etwa Tötungsverbot)
Zweite Klasse sind die Schriftgläubigen, für welche das Tötungsverbot nur dann gilt, wenn sie brav ihre Schutzgelder zahlen und sich dem Islam vollkommen unterordnen.
Dritte Klasse sind die Ungläubigen, welche im Falle einer nicht anderweitigen Brauchbarkeit zum Nutzen des Islams sogar unbedingt getötet werden sollen.

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 6.359

04.02.2015 19:29
#325 RE: Atheismus als naiver Realismus........... antworten

Zitat von Lukrez
Die Forderungen des Alttestamentarischen Gottes haben im Christentum absolut keine Bedeutung und auch keine Gültigkeit mehr!



Bin mal gespannt, wie du das unserem Tutti beibringen willst. Mir wollte er das nämlich nicht glauben!


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Seiten 1 | ... 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | ... 32
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor