Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 780 Antworten
und wurde 25.324 mal aufgerufen
 Atheismus/Agnostizismus
Seiten 1 | ... 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | ... 32
Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

08.02.2015 17:33
#376 RE: Atheismus als naiver Realismus........... antworten

Zitat von Ahriman im Beitrag #375

Wichtiger ist die Feststellung, daß allein die Religion sowas möglich macht.

.. ja genau , der Koran .. danke ..
Zitat von Ahriman im Beitrag #375
Wie könnte man wohl einen Atheisten, der ein Leben nach dem Tod für unmöglich hält, dazu motivieren, sowas zu tun, sich Sprengstoff umbinden und dann inmitten anderer Menschen zwischen Frauen und Kindern die Ladung zünden?

.. dürfte äußerst schwierig werden , da ein Atheist nach dem Tode keinen Gott oder Allah vor sich hat und keine Jungfrauen bekommt und schon haben wir das Problem offen gelegt aber noch nicht gelöst ...

Sebastian Offline



Beiträge: 21

08.02.2015 19:27
#377 RE: Atheismus als naiver Realismus........... antworten

Zitat
dazu verwendet man den Koran , das hat mehr Wirkung ...


ich habe einige Koran-Übersetzungen darauf durchgesehen und keine Hinweise auf diesen Terror finden können. Allerdings gab es im Mittelalter und vorher im Arabischen noch keine Zeichensetzung. Und je nach Lust und Laune konnte man damit nachträglich den jeweiligen Sinn völlig entstellen.
Souleymane Bachir Diagne: http://www.arte.tv/guide/de/056728-001/p...#details-videos

Dass nicht der Realismus, sonder Gottes- bzw. Götterglaube naiv und sogar gefährlich ist, zeigt doch geradezu auch dieses Thema!

Noch ein Beleg für diese Grausamkeit:
SIS verbrennt die jordanische Geisel, lebendig- nicht schauen wenn ihr nicht könnt!!!
http://video.foxnews.com/v/4030583977001...?#sp=show-clips
Wer zu wenig Zeit dafür aufbringen möchte, kann auf 10 oder 15 Minuten vorspulen!

Tutti ( gelöscht )
Beiträge:

09.02.2015 08:49
#378 RE: Atheismus als naiver Realismus........... antworten

Zitat von Sebastian im Beitrag #377
Dass nicht der Realismus, sonder Gottes- bzw. Götterglaube naiv und sogar gefährlich ist, zeigt doch geradezu auch dieses Thema!


Auch atheistische Systeme, etwa das unter Stalin, waren und sind gefährlich. Gefährlich sind die menschliche Dummheit und das Fehlen von Zielen, die alle Menschen für erstrebenswert halten. Etwa das Ziel eines friedlichen und motivierten Miteinanders ALLER Menschen und einem sinnvollen Umgehen mit unserer Umwelt.

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

09.02.2015 10:10
#379 RE: Atheismus als naiver Realismus........... antworten

Zitat von Tutti im Beitrag #378

Auch atheistische Systeme, etwa das unter Stalin, waren und sind gefährlich.

.. was du alles erfindest ist schon wirklich phänomenal ... ganz neu sind insbesondere "atheistische Systeme" ... ich lach mich nur noch weg über @ Tutti

Reklov Offline




Beiträge: 4.851

09.02.2015 10:20
#380 RE: Atheismus als naiver Realismus........... antworten

Zitat
Auch atheistische Systeme, etwa das unter Stalin, waren und sind gefährlich. Gefährlich sind die menschliche Dummheit und das Fehlen von Zielen, die alle Menschen für erstrebenswert halten. Etwa das Ziel eines friedlichen und motivierten Miteinanders ALLER Menschen und einem sinnvollen Umgehen mit unserer Umwelt.

@Tutti,
gefährlich sind vor allem die Vorstellungen, welche sich in manchen Köpfen bilden - besonders, wenn man Ihnen die Macht überlässt (oft überlassen muss), ihren Willen zum Nachteil anderer Menschen durchzusetzen.
Praktische Beispiele hierzu liefern ja die Weltnachrichten zur Zeit mehr als genug!
Gruß von Reklov

Gysi Online

Atheist


Beiträge: 17.189

09.02.2015 10:41
#381  Atheismus als naiver Realismus........... antworten

Zitat von Reklov
gefährlich sind vor allem die Vorstellungen, welche sich in manchen Köpfen bilden - besonders, wenn man Ihnen die Macht überlässt (oft überlassen muss), ihren Willen zum Nachteil anderer Menschen durchzusetzen.

So ist es. Darum ist es dass Beste, die Verantwortung und die Macht auf alle zu verteilen. Demokratie ist das Beste. Sie zerreibt das Machtbegehren von Wahnsinnigen. Und man darf auch einsehen, dass die Bibel - und erst recht der Koran - keine spiritistischen Urböden für die Demokratie liefern. Den haben die Griechen und die Römer geliefert. Nicht Mohammed - und auch nicht Jesus von Nazareth.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

09.02.2015 10:51
#382 RE: Atheismus als naiver Realismus........... antworten

Zitat von Reklov im Beitrag #380

Praktische Beispiele hierzu liefern ja die Weltnachrichten zur Zeit mehr als genug!

.. wie .. was .. wo ... von atheistischen Systemen .. das solltest du uns aber mal benennen .. bin gespannt ..

Sebastian Offline



Beiträge: 21

09.02.2015 14:01
#383 Atheismus ... antworten

Zitat
gefährlich sind vor allem die Vorstellungen, welche sich in manchen Köpfen bilden - besonders, wenn man Ihnen die Macht überlässt (oft überlassen muss), ihren Willen zum Nachteil anderer Menschen durchzusetzen. Praktische Beispiele hierzu liefern ja die Weltnachrichten zur Zeit mehr als genug! Gruß von Reklov


Machtgierige Tyrannen setzen nicht nur auf Religionen, um gutgläubige naive Menschen in ihren Bann zu ziehen. Hier einige Beispiele:

Wie definiert man einen "großen Tyrannen"?
Die Doku-Reihe "Geschichts-Check" berichtet das ZDF uns über die schlimmsten Gewaltherrscher der Weltgeschichtete. Aber nicht jeder Massenmörder war auch ein ultimativer Unterdrücker.
Der französische Philosoph Michel Foucault ist einer der einflussreichsten kritischen Denker der Moderne. Ihn interessierte, wie Macht entsteht, wozu sie benutzt wird und was sie aus Menschen machen kann: Michel Foucault Was macht Macht?

Reklov Offline




Beiträge: 4.851

09.02.2015 14:49
#384 RE: Atheismus als naiver Realismus........... antworten

Zitat
.. wie .. was .. wo ... von atheistischen Systemen .. das solltest du uns aber mal benennen .. bin gespannt ..

@Glaubensqualle,
Du scheinst nicht richtig zu lesen, denn Tutti schrieb deutlich >> auch atheistische Systeme...<<. Er schloss damit also die gläubigen Systeme mit ein. - Beispiele zu atheistischen Systemen liefert die Weltgeschichte genug. Erkundige Dich halt - mach Dich schlau.
Von atheistischen Führern ging nicht stets nur Gutes aus! Beispiele: Napoleon, Hitler und Stalin, um nur drei aus der Liste heraus zu greifen!
Gruß von Reklov

Gysi Online

Atheist


Beiträge: 17.189

09.02.2015 14:56
#385  Atheismus als naiver Realismus........... antworten

Zitat von Reklov
Napoleon, Hitler und Stalin

Alle drei waren so wenig atheistisch, wie du atheistisch bist! Hitler z.B. glaubte, von einer "Vorsehung" geleitet und beschützt zu sein. Er glaube eben nicht an die kirchliche Gottesinspiration, er glaube an SEINE Gottesinspiration! Es ist der Gottesglaube, der die Menschen so bösartig machen kann! Denn wenn man GOTT an seiner Seite weiß, ist die MENSCHENmeinung nicht bindend...

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Reklov Offline




Beiträge: 4.851

09.02.2015 15:01
#386 RE: Atheismus als naiver Realismus........... antworten

Zitat
Demokratie ist das Beste. Sie zerreibt das Machtbegehren von Wahnsinnigen. Und man darf auch einsehen, dass die Bibel - und erst recht der Koran - keine spiritistischen Urböden für die Demokratie liefern. Den haben die Griechen und die Römer geliefert. Nicht Mohammed - und auch nicht Jesus von Nazareth.

@Gysi,
leider gibt die Demokratie inzwischen auch nur begrenzt etwas her, weil die Strippenzieher an der Macht, welche ja unerkannt hinter den Politikern wirken, ihre Kunst, die Marionetten zu bewegen immer besser beherrschen!
Griechen und Römer hatten zwar ein Wahlrecht, nur nützte dies den damals unfreien Sklaven recht wenig und 2/3 der antiken Bevölkerung waren damals Sklaven!
Die Lehre Jesu ("vor Gott sind alle Menschen gleich...") war seinerzeit deshalb so ein gefährlicher Sprengstoff, weil sie nicht nur das schon so lange eingeführte Sklaventum angriff, sondern auch die Rolle des röm. "Gottkaisers" infrage stellte.
Es ging auch in der Antike um das, was später Marx richtig erkannte: Die Geschichte ist eine Geschichte von Klassenkämpfen!
Gruß von Reklov

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

09.02.2015 15:11
#387 RE: Atheismus als naiver Realismus........... antworten

Zitat von Reklov im Beitrag #384
Erkundige Dich halt - mach Dich schlau.

.. liest sich für mich immer so : .. ich , @ Reklov : ".. habe keine Ahnung davon und weil ich selber keine Ahnung habe , schreib ich mal eine polemische und suggestive Antwort .. "
... @ Reklov ... das Wissensdefizit liegt bei dir ...

Gysi Online

Atheist


Beiträge: 17.189

09.02.2015 15:19
#388 Atheismus als naiver Realismus........... antworten

Zitat von Reklov
Die Geschichte ist eine Geschichte von Klassenkämpfen!

Aha: Chappi für Gysi?

Die Geschichte (der Kriege) war und ist immer eine Geschichte um MACHT! Mit dem Satz kann ich mehr anfangen.

Du findest keine Kritik an Jesus, aber alle an nichtchristliche Menschen. Das ist eine unglaubwürdige Vorgehensweise!
"Vor Gott sind alle Menschen gleich!" Ja, im Himmel stehen sie als gleich arme Würstchen vor der Herrlichkeit... Aber hier auf Erden gilt, "was des Fürsten ist, das ist des Fürsten; aber was für Gott ist, das ist für Gott!" (Oder so ähnlich.)

"Gleichheit" gibt's für die Christen erst im Himmel. Wenn man dahin kommt. Und Gleichheit heißt nicht: Demokratie! Gleichheit gibt es auch in jedem faschistischen und religionsfaschistischen System.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

09.02.2015 15:24
#389 RE: Atheismus als naiver Realismus........... antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #388

"Vor Gott sind alle Menschen gleich!" Ja, im Himmel stehen sie als gleich arme Würstchen vor der Herrlichkeit...
... aber manche ohne "Würstchen" .. hatte ich ja schon geschrieben , siehe >>>

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

09.02.2015 15:43
#390 RE: Atheismus als naiver Realismus........... antworten

Zitat von Reklov im Beitrag #386
war seinerzeit deshalb so ein gefährlicher Sprengstoff, weil sie nicht nur das schon so lange eingeführte Sklaventum angriff, sondern auch die Rolle des röm. "Gottkaisers" infrage stellte.
.. was bitte schreibst du hier ständig und ewig und immer und immer wieder den gleichen falschen Mist , wenn man dich dann fragt , warum , wieso , weshalb , gibt es keine Antworten von dir , sondern nur hochgradig dumme Antworten ... @ Reklov : du scheinst Minderwertigkeitskomplexe zu haben

Gysi Online

Atheist


Beiträge: 17.189

09.02.2015 15:46
#391 Atheismus als naiver Realismus........... antworten

Zitat von Glaubensqualle
sondern nur hochgradig dumme Antworten ... @ Reklov : du scheinst Minderwertigkeitskomplexe zu haben

Was ist das hier nur für ein Affenstall? Ich sag nur eins dazu: PROJEKTION.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

09.02.2015 15:48
#392 RE: Atheismus als naiver Realismus........... antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #391
Ich sag nur eins dazu: PROJEKTION.
.. stimmt , das ist die richtige Antwort zu den Beiträgen von Reklov .. danke

Reklov Offline




Beiträge: 4.851

09.02.2015 15:50
#393 RE: Atheismus als naiver Realismus........... antworten

Zitat
Alle drei waren so wenig atheistisch, wie du atheistisch bist! Hitler z.B. glaubte, von einer "Vorsehung" geleitet und beschützt zu sein. Er glaube eben nicht an die kirchliche Gottesinspiration, er glaube an SEINE Gottesinspiration! Es ist der Gottesglaube, der die Menschen so bösartig machen kann! Denn wenn man GOTT an seiner Seite weiß, ist die MENSCHENmeinung nicht bindend...

@Gysi,
jeder von uns könnte sich in allen möglichen Vorstellungen verfangen und verstricken! Entscheidend sind aber immer unsere Taten an denen man uns erkennt - ungeachtet, wie und ob sich der Einzelne, von was auch immer, inspiriert glaubt! Bei den 3 genannten Menschen braucht man da nicht lange zu überlegen, wenn man ihr Leben und ihr Wirken betrachtet!

Napoleon machte z.B. zuerst in der Armee Karriere, weil er schon als junger Offizier seine Kanonen stets so geschickt einsetzte, dass sie Schlachten in Ägypten entschieden.
Wieder zurück in Frankreich war er es, der die Aufständischen in den Straßen von Paris erbarmungslos ebenfalls als Kommandeur mit Kanonen niederschoss! Damit wendete er Gefahr für die Ziele und Lebensweise der Besitzenden ab und diese öffneten ihm wegen seiner Skrupellosigkeit dann noch weitere Türen! Der Rest ist ja bekannt!

Auch Hitler wäre ohne das ihn finanzierende Großkapital und die Unterstützung der Heeresleitung nicht weit gekommen. Bedingung der Heeresleitung war, dass er sich von seinen braunen Horden, der SA, bedingungslos verabschiedet, was ja dann auch im Morden der einstigen ersten Weggefährten geschah. (Siehe "Röhmputsch".)

Man sieht also, was passiert, wenn jemand annimmt, er sei auserwählt und in seiner verzückten Verblendung jedes Verbrechen verdrängt und nun auf egozentrische Weise versucht, das eigene Ziel vollkommen rücksichtslos mit allen Mitteln zu erreichen!
Nein - einem, der in sich eine helle Spiritualität (ein reines Herz!) entwickeln konnte, wird niemals solche dunklen Lebenswege wählen! Die guten Kräfte in uns wollen aber erst mal über ein entsprechendes Welt- und Menschenbild erarbeitet und gestärkt werden. -
Eine der wichtigsten Aufgaben im Leben jedes Einzelnen, will er nicht eine Marionette bleiben.
Gruß von Reklov

Gysi Online

Atheist


Beiträge: 17.189

09.02.2015 16:07
#394 Atheismus als naiver Realismus........... antworten

@ Reklov

Vor einiger Zeit hatte ich mal ein Gespräch mit einem muslimischen Bekannten. Den fragte ich, wie er mich denn sähe, da ich doch ungläubig sei. Er kam zu dem Schluss, ich sei ein "guter Mensch" und darum - Moslem! Diese quasi Zwangskonvertierung war gewiss gut gemeint, doch sie ärgerte mich trotzdem. "Aber ich glaube doch nicht an Allah!" Nein, das leider nicht. Aber ich wäre spritistisch eben noch nicht so weit...

Oder jetzt, vor kurzem, kurz nach dem Pariser Anschlag gegen Charlie Hebdo. Da hatte ich ein Streitgespräch mit einem anderen Moslem. Die Gotteskrieger waren nach ihm "schlimmer als die Tiere". Keine Moslems. Was denn? Atheisten?

Hier strickt sich doch jeder seine eigene Religion, um sie rein zu halten! Und um den Zündstoff für Aggressivität gegen andere kleinzureden. Um das potenziell FASCHISTOIDE wegzublenden! Und sowas soll in den Kanon der Menschenrechte eingeklickt werden! Die Christen sagen ja schon lange, dass das Christentum der spiritistische Boden der Demokratie und der Menschenrechte sei, Aber das tun die Moslems mittlerweile auch. Wie sang Manuela weiland (in den 60ern)? => "Es ist zum Weinen, my Love..." (Na gut, sie meinte was anderes damit...)

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Sebastian Offline



Beiträge: 21

09.02.2015 17:21
#395 RE: Atheismus = Realismus........... antworten

Zitat
Fazit: objektive Realität können wir Menschen weder "an sich" noch völlig objektiv erkennen. Sie ist aber da, weil Gott da ist. Ohne Gott als Beobacher, kann auch keine objektive Realität existieren. D. h. Gott ist die bewußte, absolute und objektive Realität.


Atheismus macht den Menschen nicht besser
aber er ist zumindest gefeit vor den Versuchen fanatischer Menschen, die Religionen vergewaltigen, um ihre Machtgelüste zu mißbrauchen, labile Menschen um sich scharen zu können und Menschen zum Terrorismus zu verführen. Im Unterschied zu den Steinzeitvorfahren wissen wir jetzt, warum die Sonne im Westen untergeht und im Osten aufgeht und vieles mehr. Wir brauchen keine selbst erfundenen Götter mehr, um das begreifen zu können. Und besonders: Die Erde ist rund und keine Scheibe - verdammt noch mal!

Gysi Online

Atheist


Beiträge: 17.189

09.02.2015 17:32
#396 Atheismus = Realismus........... antworten

Zitat von Sebastian
Atheismus macht den Menschen nicht besser

Aber realer.

Zitat
aber er ist zumindest gefeit vor den Versuchen fanatischer Menschen, die Religionen vergewaltigen, um ihre Machtgelüste zu mißbrauchen,

Sehe ich anders: Nicht die Religion wird missbraucht, die Religionserzieher missbrauchen mithilfe der Religion ihre Kinder, um ihren Platz im Paradieshimmel zu bekommen. Sie glauben das als selber Missbrauchte. Sie gebrauchen ihre Macht, um dem Gott zu gefallen, an den sie selber glauben. Das Irdische ist für sie nicht viel wert. Aber vor Gott/Allah sind sie als Gläubige doch um so Viels mehr wert als die Ungläubigen! Dann erleben sie, wie in der realen Welt die Ungläubigen denen einen vortanzen! Das können viele nicht ertragen. Nein, => nicht sie missbrauchen die Religion - die Religion missbraucht sie!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Faithless Offline



Beiträge: 8

09.02.2015 18:25
#397 RE: Atheismus als naiver Realismus........... antworten

Ich denke so langsam geht der Inhalt des Threads am eigentlichen Thema vorbei.

Atheismus als naiver Realismus - Nein

Was ist real? Was wir als Realität empfinden sind nichts weiter als elektrische Signale die von unseren Sinnesorganen an unser Gehirn geleitet werden, welches diese dann interpretiert.
Es ist nicht immer alles so wie es aussieht, diese Erfahrung hat denke ich schon jeder gemacht. Jedes Gehirn ist also eigentlich nur ein Interpreter. Dieser kann falsch eingestellt sein.
Die falsche Einstellung kommt z.B durch Medikamente oder Alkohol. Gehirnwäsche (indoktrination) ebenso und das findet man in jeder Religionen.

Was also ist Realität?

Naiv ist zu denken, dass immer wirklich passiert was passiert?

____________________________________________________

Was du nicht willst das man dir tu, das füg auch keinem anderen zu.

Gysi Online

Atheist


Beiträge: 17.189

09.02.2015 18:39
#398 Atheismus als naiver Realismus........... antworten

Zurück zum Thema - gut!

Atheismus = naiver Realismus,

das war ja die Formel von Michael 1, einem streitbaren Christen, aber auch etwas hochmütig.
Der hielt die Atheisten für etwas doof. Der meinte, wir glaubten nur an das, was wir auch sehen.
Aber für logische Ableitungen, die Gott als Erste Ursache aller Existenz überflüssig machen, war er nicht zugänglich. Und Gott ist der Gott der Bibel, klar!

Naja. Meine Formel ist: Atheismus = Realismus. Wer den (wenigstens als reale Option zum Glauben) verweigert, ist nicht naiv, aber ganz schön borniert.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Tutti ( gelöscht )
Beiträge:

09.02.2015 18:46
#399 RE: Atheismus = Realismus........... antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #396
Dann erleben sie, wie in der realen Welt die Ungläubigen denen einen vortanzen! Das können viele nicht ertragen. Nein, => nicht sie missbrauchen die Religion - die Religion missbraucht sie!


Ich ging eigentlich davon aus, dass Atheisten so wie ich Religionen als menschliche Machwerke verstehen. Demnach missbrauchen von Menschen gemachte Religionen gläubige Menschen.

Gysi Online

Atheist


Beiträge: 17.189

09.02.2015 19:00
#400 Atheismus = Realismus........... antworten

Zitat von Tutti
Ich ging eigentlich davon aus, dass Atheisten so wie ich Religionen als menschliche Machwerke verstehen. Demnach missbrauchen von Menschen gemachte Religionen gläubige Menschen.

"Die Religion missbraucht sie..." Als ich das da oben schrieb, dachte ich mir, man könnte es missverstehen. Wenn man den Text nicht ganz liest. Und prompt tust du das auch...

Ich habe es da oben in ein paar kurzen Sätzen schon geschrieben: Religionslehrer gebrauchen das Instrument Religion, um ihre Kinder religiös zu missbrauchen. Weil sie selber so missbraucht worden sind. Und aufgeputscht mit diesem Gift kann man alles Mögliche tun. Man tut es für Gott, man tut es, um sein eigenes Leben (nach eigener Empfindung) aufzuwerten: ICH bin der Gläubige! Der Ungläubige ist doch nicht mehr wert als ich!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Seiten 1 | ... 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | ... 32
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor