Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Mach mit!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 30 Antworten
und wurde 2.026 mal aufgerufen
 Baha'i-Religion, Sannyasins (Bhagwan)
Seiten 1 | 2
Reisender Offline



Beiträge: 4.058

17.02.2014 15:39
#26 RE: Religionsgründung/Heiliges Nilpferd Antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #24

Zitat von Blackysmart
Ich muss jetzt einfach loswerden, dass mir die Posts von Tyrion äußerst schräg vorkommen. Bin ich da der Einzigste oder ist es einfach noch zu früh und mein Intellekt ist noch im Tiefschlaf?
Och. Mit den Jahren gewöhnt man sich doch daran, oder? Wir hatten ja immer wieder mal so einen Erleuchteten.



Er ist nicht eigentlich schräg, eher irgendwie vom Nilpferd getreten.
Da bleibt immer etwas zurück.

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

17.02.2014 21:04
#27 RE: Religionsgründung/Heiliges Nilpferd Antworten

Zitat
Der Islam ist die einzige Religion die noch Potenzial hat etwas an der Welt zu ändern. Vor allem in Afrika.


Das sind echte Genies die die Welt verändern werden!
Geballte Intelligenz, Logik und Durchsetzungsvermögen:
http://www.focus.de/politik/ausland/toed...id_3605872.html


Ohne diese Religion wäre die ganze Welt verloren!

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Tyrion Lannister Offline



Beiträge: 38

17.02.2014 23:03
#28 RE: Religionsgründung/Heiliges Nilpferd Antworten

Seit fast 300 Jahren steht der Islam auf der Stelle ist nicht gewachsen. Gemeinden gibt es außerhalb muslimischer Staaten nur in Enklaven von Auswanderern solcher Staaten. Kann denn der Glaube nur mit dem Schwert verbreitet werden? Es gibt seit Einführung der Religionsfreiheit Millionen Scientologen, Krishnas und andere Sektierer die alle hätten Moslems werden können. Fürchten die Imame fremde Einflüsse so sehr dass sie den Islam lieber sterben lassen als ihn der Welt außerhalb der Sharia Staaten zu öffnen?

Männliche Muslime können vielleicht nur mit der Hölle drohen und seit 9/11 gelten sie in der westlichen Welt ohnehin alle als potentielle Terroristen.

Wenn jemand den Islam neu beleben, zu einer mit friedlichen Mitteln missionierenden Religion machen kann dann sind es die Muslimas.

Doch das Kopftuch ist ein Symbol für Abgrenzung und - für viele westliche Frauen und auch Männer - für Unterdrückung. Wie oben erwähnt reicht eine grüne Schleife im Haar völlig aus um zu zeigen woran Frau glaubt. Und der restliche Körper? Allah weis, dass vor allem Männer eben eher den sanfteren, an ihn persönlich gerichteten Worten einer schönen jungen Frau lauschen als den donnernden Predigten eines aggressiven Straßen-Imams. Ein kleiner Flirt für den Glauben ist garantiert keine unsittlichkeit und gibt dem Mädchen nicht nur das Gefühl eine gute Tat getan zu haben sondern lässt sie auch ihre Weiblichkeit akzeptieren und feiern. Und auch westliche Frauen unterhalten sich lieber mit Muslimas die sich nicht allzu sehr der Mode verweigern. Ohne sie jedoch mit ihrer Schönheit übertrumpfen zu wollen.

Dennoch sollte eine Muslima trotz der neuen Freiheiten eines nicht vergessen: Für den Glauben zu werben ist etwas anderes als für, sagen wir, ein Auto. Wenn Du im Bikini Flugblätter mit Koransuren verteilst machst Du Dich nur lächerlich. Ein Anhänger des alten Weges würde Dich dafür noch töten. Daher die Vorschriften zur Unterwäsche die manche vielleicht als zu restriktiv empfinden. Wenn es denn sein muss passt so etwas auch unter eine Jeans und verhindert zu intime Einblicke wenn sich ein Mädchen bückt.

In der Moschee hingegen sollte das Kopftuch bleiben, hier sollten alle Gedanken auf Allah gerichtet sein. Ein weiblicher Imam wäre am besten.

Den Männern im Islam die sich dem neuen Weg des notwendigen Islam anschließen bleibt nur die Mission nach innen, die anderen Moslems zu überzeugen, wenn sie mutig sind der Jihad gegen die, die behaupten den Islam zu verteidigen obwohl sie ihn töten, ihm die rettende Öffnung verwehren wollen. Lasst euch zum Schein auf sie ein und verratet die Salafisten an die Bullen. Oder geht nach Afghanistan, geht in die Lager der Taliban und lasst sie ihre eigene Medizin schmecken. Doch Gleichberechtigung hin oder her, das ist nichts für Mädchen. Muslimas sollten den Glauben mit einem Lächeln verbreiten. Für den Tod seid ihr zu wertvoll . Und bitte verzeiht meine etwas antiquierten Aussagen zur Ehe. Jede von euch sollte selbst entscheiden ob ihr den Segen einer Ehe und von Kindern annehmt. Doch ist einiges sicher als Notlüge verwendbar, sollte ein sturer Vater zu sehr am alten Weg festhalten.

Was den Straftrunk mit Alkohol angeht, so denke ich, dass ich euch hiervon befreien würde. Ihr solltet nur genug zu euch nehmen um einen leichten Schipps zu kriegen während die Männer dem Schmerz direkt ins Gesicht sehen. Maß zu halten traue ich euch braven Muslimas auch ohne Lektion zu. Und die Realität ist oft schwer zu ertragen.

Denn leider bleibt meine Erklärung für das Leid in der Welt - ein zwar allwissender aber nicht allmächtiger Gott - die einzig logische. Mit allen Schlussfolgerungen, die zwar entsetzlich sind, jedoch, würden sie anerkannt zumindest Frieden für Israel und die dort lebenden Palästinenser bedeuten würde. Wodurch dann endlich genug Ressourcen für die irgendwann unausweichliche Besiedelung des Mars frei würde.

Ein nur allwissender, jedoch nicht allmächtiger Gott. Ein Grund mehr, ihm in der Moschee zuzuhören, wenn er uns vielleicht nicht helfen kann. Darum sollte in westlichen Ländern die Predigt in der Moschee am Sonntag stattfinden. Allah ohne Ablenkung mit aller Kraft zuzuhören und anzubeten ist ja wohl wichtiger als Abgrenzung vom ohnehin verlorenen Christentum.

So, das wars, liebe Ungläubige, liebe Moslems und ganz besonders liebe Muslimas. Wenn der Islam und die Menschheit eine Chance haben, dann nur durch euch Mädchen.

Allah, ich folge Dir nun. Doch LIEBEN werde ich Dich vielleicht nie wieder.

Tyrion Lannister Offline



Beiträge: 38

18.02.2014 23:16
#29 RE: Religionsgründung/Heiliges Nilpferd Antworten

Auch im alten Israel wurden Frauen gesteinigt und mussten Vergewaltiger heiraten weil jeder Mann für Krieg gebraucht wurde. Auch hier in Deutschland ist es noch gar nicht lange her dass ein Vergewaltiger mit Heirat davonkam. Glaube ist nun mal nicht nur Buch und Tradition sondern auch die Menschen die ihn leben. Der Islam ist reformierbar.
Und Auslegungssache. Wenn in Saudi Arabien Frauen bestraft werden weil sie ohne Mann unterwegs sind ist das so, als ob jemand wegen versuchtem Suizid hingerichtet wird. Moslems, wenn ihr eure Schwestern nur wegen der Keuschheit überwacht habt ihr etwas übersehen. Wenn ihr euch hingegen gar nicht um sie kümmert...

Wenn ich Muslimas zwar mit Kopftuch aber gleichzeitig im Minirock sehe, beweist das, dass sie ihre Weiblichkeit leben wollen und das dazu auch das Bedürfnis nach Schutz gehört.

Liebe Muslimas, wollt ihr den "emanzipierten" Frauen etwas beweisen? Die gehen nachts auch nicht ohne Pfefferspray raus. Und rufen jemanden zum abholen. Also schämt euch nicht wenn ihr den Schutz eurer Brüder annehmt. Schutz liebe Brüder, keine Totalkontrolle. Auch wenn ihr beim Kleiderkauf dabei sein solltet. Mit den Jeans war ich zu weich, Muslimas sollten ihre Weiblichkeit doch mehr akzeptieren und zeigen als andere Frauen und Mädchen. Dabei könnt ihr euren Schwestern helfen.

Schutz bedeutet übrigens auch Schutz vor Gefahren. Auch von INNERHALB des Islam und der Familie. Wenn es einige eurer Glaubensgenossen die noch immer am alten Weg festhalten fertigkriegen ihre Schwester zu töten...


Der Notwehrparagraph erlaubt euch in Deutschland alles zu tun was nötig ist um das Leben eurer Schwester zu schützen damit sie als glückliche Muslima den Glauben mit einem Lächeln verbreiten kann. Was - neben dem Jihad gegen den alten Weg - eure heiligste Pflicht sein sollte. Mehr noch, es IST Jihad gegen den alten Weg der den Islam lähmt. Denn wenn der Familienrat den Tod eurer Schwester befiehlt bringt das auch wieder den Islam in Verruf. Wenn ihr es hingegen verhindert - möglicherweise sogar im heldenhaften Kampf gegen den eigenen Vater - werdet ihr auch die Akzeptanz gegenüber männlichen muslimischen Missionaren ein Stück weit wiederherstellen.

Ihr könnt auch mit euren Schwestern zusammen missionieren. Und wenn sie dabei auch ein bisschen flirtet: Seid ihr wenigstens dabei und könnt euch den Kerl anschauen. Aber hindert sie nicht daran es zu genießen. Glückliche Muslimas missionieren besser als solche die sich eingeengt fühlen.

Natürlich solltet ihr schon darauf achten, dass es nicht gleich zu weit geht. Koransuren im Bikini zu verteilen wäre nur lächerlich. Doch was die "Kinder Gottes" in den 70ern machten, hat nicht nur die Mädchen damals erniedrigt sondern letztlich die gesamte Menschheit.

Was ich hier verlange ist teilweise hart, doch hoffentlich muss es gar nicht dazu kommen. Wichtig ist vor allem ein liebevoller Umgang innerhalb der Familie und ein eher behütendes, führendes Verständnis der Pflichten eines muslimischen Mannes gegenüber den Frauen seiner Familie statt des extrem autoritären und für alle Beteiligten sowie den Islam schädlichen Durchsetzens der Traditionen und Irrtümer des alten Weges.

Ich kann das auch nicht befehlen, ich bin kein Imam, Mullah o.a. im Prinzip noch nicht einmal Moslem - zumindest bis jetzt nicht - doch manchmal hat ein Aussenstehender einen besseren Blick für Verbesserungsmöglichkeiten als jemand, der sein ganzes Leben nur den alten Weg kannte. Oder als einer, der ohne Perspektive in den alten Weg hineingeraten ist, so wie viele Konvertiten.

Jedenfalls wünsche ich euch allen viel Glück und Jungs, nehmt es mir nicht übel, dass ich in meinen Predigten die im Islam geborenen Mädchen bevorzuge. Sie sind etwas ganz besonderes, anders als alle anderen Frauen dieser Welt. Behütet und achtet sie, helft ihnen wo ihr könnt, denn ihre Kraft, ihre Weisheit, auch ihre ganz besondere Weiblichkeit wird die Welt zum besseren verändern.

Tyrion Lannister Offline



Beiträge: 38

21.02.2014 13:24
#30 RE: Religionsgründung/Heiliges Nilpferd Antworten

Da ich hier zu oft ohne nachzudenken gepostet habe und die meisten Antworten nur aus gerechtfertigten Reaktionen bestehen mache ich unter "Islam/die Wahrheit" weiter.

Volker Offline



Beiträge: 151

22.05.2014 23:11
#31 RE: Religionsgründung/Heiliges Nilpferd Antworten

Zitat von Tyrion Lannister im Beitrag #8
Stalin und Pol Pot hingegen wird von Marx und Engels dasselbe kriegen wie einige Päpste von Jesus. Auch Elternliebe ist nicht Grenzenlos.


Man kann viel gegen Stalin sagen. Aber dafür, dass er Russland vor Hitler und Pacelli gerettet hat, muss man ihm mindestens die Hälfte seiner Verbrechen verzeihen.

Seiten 1 | 2
«« Osho
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz