Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 101 Antworten
und wurde 5.144 mal aufgerufen
 Islamismus/Islam
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Schwester ( Gast )
Beiträge:

09.05.2006 19:19
#51 RE: Israel antworten

Lieber gysi...

Nicht jeder mensch hat Bildung.. also.. was ist daran bitte falsch, wenn ich gerne die quelle hätte!?
Darf ich selbst auch nicht nach forschen?? Mano mann du sagst es!!
-----------------------------------------------------
Der Prophet Muhammad(saw) sagte:
"Wenn du zu Allah sprechen willst, dann sprich Bittgebete.
Und wenn du Allah zu dir sprechen lassen möchtes dann lies den Quran!"

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.030

09.05.2006 21:59
#52 Israel antworten

In Antwort auf:
was ist daran bitte falsch, wenn ich gerne die quelle hätte!?
Darf ich selbst auch nicht nach forschen?? Mano mann du sagst es!!
Dann tue es. So habe ich ja noch große Hoffnung, dass du deinen eigenen Stall nicht immer für heilig und den Rest der Welt für den Teufel hältst.

Gysi
___________________________
Die Menschheit befindet sich in der Vorgeschichte der Menschheit (Karl Marx)

Schwester ( Gast )
Beiträge:

09.05.2006 22:18
#53 RE: Israel antworten

Zitat von Gysi
Dann tue es. So habe ich ja noch große Hoffnung, dass du deinen eigenen Stall nicht immer für heilig und den Rest der Welt für den Teufel hältst.

Also ich muss sagen, dass ist gar net fein von dir. Ich habe nie gesagt, dass wir Muslime die besten sind und sünden frei.. Und ich habe auch nie gesagt, dass in Islam der Teufel keine Rolle bei uns spiel.
Ich kann nichts dafür, wenn du ein paar schlechte erfahrungen gemacht hast mit den Muslimen oder das was du im Fernseh siehst. Und ich tolereriere ja auch nicht alles. Aber jetzt gehst du echt zu weit. Schweine leben im Stall und ich lebe bestimmt nicht im Stall. Ich kann mich kaum erinnern, dass ich irgendjemanden, ob jude, christ, buddhismus angegriffen habe. Ich bin immer sachlich geblieben, aber du bist auch nicht besser als Josha und DerGeatner..Alle in einem Haufen abstempel. Zum Glück gibt es Menschen, die nicht so dreist sind. Sorry.. aber das musste ich jetzt mal los werden.
Schönen abend.

-----------------------------------------------------
Der Prophet Muhammad(saw) sagte:
"Wenn du zu Allah sprechen willst, dann sprich Bittgebete.
Und wenn du Allah zu dir sprechen lassen möchtes dann lies den Quran!"

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.030

09.05.2006 22:27
#54 Israel antworten
Liebe Schwester, ich wollte dich nicht beleidigen, und ich habe das auch nicht getan. Ich liebe die flapsige Sprache. "Stall" ist für mich kein Schimpfwort. O.K., wenn du mit dem Wort deine Religionsgemeinschaft nicht bezeichnet haben möchtest - dann nehme ich es zurück. Sorry.

Schade finde ich, dass das arme Schwein in eurem Ansehen (und dem der Juden) so schlecht dasteht. Diese Tradition hat die ganze Moderne ja leider von euch übernommen. Das "Schwein" ist schlecht, unmoralisch und nicht koscher. Alles falsch. Ist es eigentlich nicht auch ein Geschöpf Gottes?

Gysi
_________________________
Die Menschheit befindet sich in der Vorgeschichte der Menschheit (Karl Marx)

Schwester ( Gast )
Beiträge:

09.05.2006 23:00
#55 RE: Israel antworten

In Antwort auf:
Schade finde ich, dass das arme Schwein in eurem Ansehen (und dem der Juden) so schlecht dasteht.

Stop.. Ich spreche jetzt nur von meiner sicht des Islams nicht von den muslime die alles falsch verstehen.. Schweine sehen wir als essen schlecht, aber wir würden niemals einen schwein ein leid zufügen, all samt Tiere. Denn es sind geschöpfe.
In Antwort auf:
Diese Tradition hat die ganze Moderne ja leider von euch übernommen.

Ich hatte es ja letztens schon erwähnt, dass manche Religion und Tradition nicht trennen können. Aber ich erwähnte auch, dass Muslim nicht gleich Mulims sind.. und drastische unterschiede gibts. Shiiten, ahmadyya, Aliviten ect..
In Antwort auf:
Das "Schwein" ist schlecht, unmoralisch und nicht koscher. Alles falsch. Ist es eigentlich nicht auch ein Geschöpf Gottes?

Wie ich schon bereits sagte, Schwein sehen wir als essbar schlecht und jetzt mal ehrlich, wie leben die schweine bei den Bauern?? Eingeengt sie fressen nur müll und wälzen sich im dreck! Sowas siehst du in meinem Land bestimmt icht. Den Schweinen geht es bei uns gut.

Also.. Ich habe mich echt gekränkt gefühlt und wollte es mal los werden. Bin kein nachtragender Mensch. Und von daher alles ist wieder gut
-----------------------------------------------------
Der Prophet Muhammad(saw) sagte:
"Wenn du zu Allah sprechen willst, dann sprich Bittgebete.
Und wenn du Allah zu dir sprechen lassen möchtes dann lies den Quran!"

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.030

09.05.2006 23:36
#56 Israel antworten
In Antwort auf:
Bin kein nachtragender Mensch. Und von daher alles ist wieder gut
Na, dann ist ja gut, Schwester. Sorry nochmal, tut mir leid.

Es gibt solche und solche. Auch unter den Muslimen, klar. Es gibt solche, die von dem Wind der Menschenrechte (innerlich) erfasst sind, und unter dem Aspekt den Koran anders lesen und verstehen möchten, als die traditioneller Ausgerichteten. Was ist bei denen der Quell der Charakterbildung? Es sind eher die MENSCHENRECHTE denn der Koran. Der Koran selber ist nicht der Quell für Brüderlichkeit (unter Verschiedengläubigen), Kritikschulung (Wissenschaftlichkeit) und Toleranz. Daher finde ich das Bemühen der liberalen Muslime (wie z.B. der Dichter Hadayatulla Hübsch), den Koran mit in das Boot der Moderne zu nehmen, für äußerst destruktiv. Das selbe gilt überigens für die Bibel auch. Wer traditioneller muslimisch verhaftet, also frömmer, ist, ist uns "Ungläubigen" gegenüber feindlicher gesonnen, gegen Erkenntnis durch logischer Verknüpfungen, Kritik und wissenschaftlicher Arbeit immuner und eigentlich untauglich für die Demokratie. Du siehst das nicht so, nehme ich an. Warum nicht?

Passt das überhaupt noch zum Thread-Thema?

Gysi
_________________________________


Die Menschheit befindet sich in der Vorgeschichte der Menschheit (Karl Marx)

Schwester ( Gast )
Beiträge:

10.05.2006 16:07
#57 RE: Israel antworten

In Antwort auf:
Du siehst das nicht so, nehme ich an. Warum nicht?

Ich sehe alles friedlich und wenn ich den Koran lese, dann lese ich nicht das was im auge im dorn ist, sondern das was friedlich zu vermitteln hat..
In Antwort auf:
Passt das überhaupt noch zum Thread-Thema?


-----------------------------------------------------
Der Prophet Muhammad(saw) sagte:
"Wenn du zu Allah sprechen willst, dann sprich Bittgebete.
Und wenn du Allah zu dir sprechen lassen möchtes dann lies den Quran!"

Ronnie77 ( Gast )
Beiträge:

20.06.2006 09:08
#58 RE: Israel antworten

Kann Israel auch ohne westliche Unterstützung über längere Zeit weiterbestehen?
Wahrscheinlich nicht.

Joshua ( Gast )
Beiträge:

20.06.2006 13:30
#59 RE: Israel antworten
Wenn Jesus Christus sein Segen von Juden weg nimmt und allein lässt, dann für Juden wird schwierig ihre Existenz beizuhalten.

Aber Jesus lässt sie nicht fallen. Schade, dass Juden immer noch das nicht begreifen können.

Ronnie77 ( Gast )
Beiträge:

20.06.2006 15:41
#60 RE: Israel antworten

Wohl eher wenn Gott seinen Segen von Israel wegnimmt, dass wird er glaube ich nicht tun Joshua.

freily ( Gast )
Beiträge:

21.06.2006 17:08
#61 RE: Israel antworten

Zitat von Ronnie77
Kann Israel auch ohne westliche Unterstützung über längere Zeit weiterbestehen?
Wahrscheinlich nicht.
Das hat es doch die letzten 2000 Jahre doch bewiesen, oder
Israel braucht nur eine Unterstützung, ihren RETTER & Erlöser, den G*TT Abrahams, Isaaks und Jokobs.! Und sonst keinen Menschen.!!!

Ronnie77 ( Gast )
Beiträge:

22.06.2006 09:56
#62 RE: Israel antworten

@freily

Ich meinte als Staat!

freily ( Gast )
Beiträge:

22.06.2006 11:11
#63 RE: Israel antworten

Zitat von Ronnie77
@freily
Ich meinte als Staat!
Tja, da gehen die subjektiven Meinungen auseinander, ich bin der Ansicht, wenn es zum shut-down kommt und die ganze Welt Israel angreifen würde, dass sich dann die Endprophezeiungen erfüllen werden.

vanini Offline



Beiträge: 502

22.06.2006 17:01
#64 RE: Israel antworten

Zitat von freily
Israel braucht nur eine Unterstützung, ihren RETTER & Erlöser, den G*TT Abrahams, Isaaks und Jokobs...

...welcher seinem über alles geliebten und vor allen anderen "auserwählten Volk" dann mal eben den Holocaust geschenkt hat, der definitiv mit der Vernichtung aller europäischen Juden geendet hätte, wären nicht Westalliierte und Russen dem durch die Zerschlagung des Hitleregimes zuvor gekommen - womit sie wohl gewissermaßen dem Allerhöchsten ins Handwerk gepfuscht haben...

Wenn ich solche Sprüche wie von dir, freily, höre, dann kommt mir immer wieder das eindrückliche Bekenntnis von Günther Anders, großer Philosoph und selbst Jude, in den Sinn: "Nach Auschwitz besteht mein Atheismus nicht mehr einfach in der Bestreitung 'seines' Daseins. Sondern in meiner Empörung über die Würdelosigkeit derer, die einem, der dies zugelassen hat, im Gebet nahen."


Sage mir, was du glaubst, und ich sage dir, wer du bist.

the swot ( Gast )
Beiträge:

22.06.2006 19:22
#65 RE: Israel antworten

Viele menschen haben nach dem Holocaust gefragt "Wo war G´TT in Auschwitz?"....Die Antwort: In den Herzen der Menschen und das ist alles war zählt. Ein berühmter Rabbiner aus Jerushalajim sagte, dass wir Juden nach dem Holocaust im Prinzip eigentlich 614 haben. Und dieses letzte "Gebot" sagt, dass wir G´´TT nicht vergessen dürfen und dass wir Hitler diesen Sieg nicht überlassen können. Nämlich dass wir unseren Glauben verlieren......
_____________________________________________
http://41419.dynamicboard.de/

freily ( Gast )
Beiträge:

23.06.2006 00:04
#66 RE: Israel antworten

Zitat von vanini

Wenn ich solche Sprüche wie von dir, freily, höre, dann kommt mir immer wieder das eindrückliche Bekenntnis von Günther Anders, großer Philosoph und selbst Jude, in den Sinn: "Nach Auschwitz besteht mein Atheismus nicht mehr einfach in der Bestreitung 'seines' Daseins. Sondern in meiner Empörung über die Würdelosigkeit derer, die einem, der dies zugelassen hat, im Gebet nahen."
War mir schon klar, dass Du zerstörte Menschen als Beispiel anführst.
Aber der Holocaust ist eine Erfüllung einer Prophezeiung, die in der Offenbarung des Johannes falsch dargestellt wurde und im Buch Daniel in den Visionen als der Verlust von einem Drittel der Sterne deklariert wurde.
Um aber den the swot oder mich verstehen zu können, müßtest Du erst einmal wissen, was eine jüdische Seele ist und dazu fehlt Dir einfach das Wissen über die Dualität, von einer Entität ganz zu schweigen.

vanini Offline



Beiträge: 502

23.06.2006 01:22
#67 RE: Israel antworten
Zitat von the swot
Viele menschen haben nach dem Holocaust gefragt "Wo war G´TT in Auschwitz?"....Die Antwort: In den Herzen der Menschen und das ist alles war zählt.

Ob nun bewusst oder unbewusst - es ist einer der verbreitetsten Taschenspielertricks religiöser Argumentation gegen fundamentale Fragen, die, konsequent beantwortet, die ungeheuerlichen Widersprüche und Absurditäten der zu Grunde liegenden religiösen Prämissen sogleich offen zu Tage legen: Nämlich, Fragen zu beantworten, die gar niemand gestellt hat!

Wo Gott nun auch immer geruht, bei dieser oder jener Gelegenheit seinen "Wohnsitz" zu nehmen, ist doch völlig uninteressant. Entscheident ist, dass ein Allmächtiger, wenn er etwas nicht verhindert, obwohl er es doch als Allmächtiger jederzeit kann, er darum also will, dass dieses genau so geschieht, wie es geschieht - denn wollte er nicht, dass es geschähe, dann könnte es unmöglich geschehen.

Also wollte Gott den Holocaust - denn hätte er gewollt, dass er nicht geschieht, dann hätte er unmöglich geschehen können.


Und dass er diese unvorstellbare Perversion nicht nur gewollt, sondern auch noch bedeutungsschwanger "prophezeit" hat, @freily, ist geradezu der Gipfel der Perversion! "Enuität" hin "Dualität" her!

Und im Übrigen, freily, käme ich im Traum nicht auf den Gedanken, Swot und dich in eine Schublade zu stecken - das hat Swot nun wirklich nicht verdient!


Sage mir, was du glaubst, und ich sage dir, wer du bist.

freily ( Gast )
Beiträge:

23.06.2006 11:39
#68 RE: Israel antworten

@ vanini,

In Antwort auf:
Und im Übrigen, freily, käme ich im Traum nicht auf den Gedanken, Swot und dich in eine Schublade zu stecken - das hat Swot nun wirklich nicht verdient!
Schön, wenigsten mal wieder ein Punkt, wo wir uns einig sind.!

Schwester ( Gast )
Beiträge:

25.06.2006 19:49
#69 RE: Israel antworten

In Antwort auf:
unterstütze die Hetzjagd auf Salman Rushdie!!

Habe mir das Buch gekauft und muss sagen.. Der Typ ist ein Schwein
Den würde ich selber ein paar po schläge verpassen!

-----------------------------------------------------
Die Welt ist Dunkelheit, Wissen ist Licht, aber Wissen ohne Wahrheit ist nichts als ein Schatten.

Ogami Itto Offline




Beiträge: 109

02.07.2006 01:41
#70 RE: Israel antworten
israel ist ja immer wieder diskutiert in der politik.
manche sprechen dem staat ja das existenzrecht ab.
aber: haben nicht immer schon juden dieses gebiet bewohnt?
wer sind die palästinenser? woher kommen sie? sind sie nicht die nachfahren islamisch-arabischer eroberer die ihrerseits
die dort vorher lebende gemischte bevölkerung dominierten?
haben nicht jüdische siedler ende des 19ten jahrunderts dem damals dünn besiedeltem gebiet wieder zu neuer wirtschaftlicher
und kultureller blüte verholfen, so das mehr jüdische einwanderer aber auch wieder araber in dieses land siedelten?
ich persönlich finde das vorgehen der israelis im moment zwar fragwürdig, aber dies vorallem in der teils übertriebenen härte und dem
immer wieder einkalkulierten ziviltoten. es ist ein von den mitteln sehr ungleicher kampf.
noch wiederlicher finde ich aber das vorgehen der terrorparteien die mittels einer fragwürdigen religion gehirngewaschenen selbstmordbomber gezielt auf zivilisten hetzen. ich kann verstehen das die palästinenser wütend sind und das oft zu recht.
aber: die palästinenserführer setzen immer weiter auf gewalt in immmer extremererer form und setzen sich damit immer mehr ins unrecht.
man kann keinen feind kritisieren wenn man die gleichen mittel anwendet die man kritisiert.
zudem kommt es mir vor als würden die palästinenser von gewissen arabischen kräften instrumentalisiert.
frieden zwischen israelis und palästinenser scheint dort nicht erwünscht da ein befriedeter palästinenserstaat der mit israel
koexistiert nicht in ihren plan passt.
und: worin liegt die andauernde demütigung der islamsischen welt durch isael eigentlich?
ist es nicht so das der islam sich gedemütigt sieht weil inmitten seines herrschaftsgebiets ein vorwiegend sakulärer (auch wenn er auf einer relgiösen überzeugung entstand) staat liegt in dem demokratie herrscht, eine funktionierende wirtschaft besteht, die bevölkerung ausreichend
medizinisch versorgung findet, die leute arbeit haben und es keinem richtig schlecht geht, die jugend frei und westlich orientiert aufwächst
etc......., während es auf arabischer seite, armut, florierende korruption, hohe arbeitslosigkeit, oftmals schlechte medizinische versorgung,
despotie statt demokratie, manchmal sogar ein mittelalterliches rechtsystem (sharia), wenig forschung usw gibt?
ich meine israel ist ja nicht schuld das es den muslimen, mal abgesehen von den palästinensern, schlecht geht - es macht zeigt ihnen nur die ganze
zeit wie fragwürdig ihre eigenen systeme sind in dem oftmals auch die religiöse ausrichtung einen echten fortschritt unterbindet.
entweder sind es diktaturen (von ein paar ausnahmen abgesehen) oder diktatorische theokratien mit jeweils einem hohem maße an korruption.
ist die demütigung nicht eher ein neidkomlex, gepaart mit der angst vor der sakulärität, die den hass so groß macht?
und? was würden die palästinenser bei umgekehrten verhältnissen machen? ist es nicht so das die welt dann ein besonders gräßliches beispiel von "keinzwang im glauben" präsentiert bekäme und die islamischen staaten das vollenden wollte was unsere großvatergeneration unglücklicherweise verbrochen hat?

freily ( Gast )
Beiträge:

02.07.2006 01:54
#71 RE: Israel antworten

In Antwort auf:
aber: haben nicht immer schon juden dieses gebiet bewohnt? (Laut den Prophezeiungen ließ der G*TT Israel 10% der Israeliten in dem Land, damit das Wohnrecht nicht erlischt.Anm. freily)
wer sind die palästinenser? woher kommen sie? sind sie nicht die nachfahren islamisch-arabischer eroberer die ihrerseits die dort vorher lebende gemischte bevölkerung dominierten?
Deinem Beitrag kann man zustimmen, Du hast die Kriterien richtig erkannt.

Schwester ( Gast )
Beiträge:

02.07.2006 21:55
#72 RE: Israel antworten

Palis sind Arabers, aber Arabesr gabs schon immer.
Ausserdem sind die zwei brüder gewandert einer eine richtung und der andere in die andere richtung!

Fakt ist, Palistina gehört palistinänser und nicht den Israliten.
Dies alles musste nicht sein.
Nur weil die Israliten, damals ein ausgewähltes Volk waren, heisst nicht, dass sie auf alles ein einspruch haben.
Sie haben damals viele fehler gemacht und das tuen sie heute.
Klar tuen mir viele Leid, weil sie eigentlich nichts dafür können was Ihre Vorfahren gemacht haben, aber dennoch haben sie alles vor Augen und begehen die gleiche fehler von Ihren Nachfahren.

Die Erde Gehört Allah(swt).. wir sind nur die statthalter. Er hat uns auf die erde gebracht um es nicht zu zerstören, aber dennoch tuen wir es. Wir alle auch die Juden tragen einen grossen einteil. Denn es hätte alles ein ende geben können. Nur der Hochmut und der verdirbte charakter zerstört alles.
Nicht die waffen töten, sondern unser ego und Hände.

-----------------------------------------------------
--->Terror ist Krieg der Armen, Krieg ist Terror der Reichen<---

Joshua ( Gast )
Beiträge:

02.07.2006 22:16
#73 RE: Israel antworten

Bald nach Israel fählt ein Meteorit und bekommt die lange Geschichte das Ende. Natürlich bevor der Stein fählt, wird das von Astronomen benachrichtigt und alle Bewohner Israel Palestinenser und Israelis werden gerettet. Aber wer schickt den Stein? ... Genau.


Schwester ( Gast )
Beiträge:

02.07.2006 22:25
#74 RE: Israel antworten

Ahaha..
du bist so lustig.
Habe ich dir mal gesagt, dass die Muslime eines Tages aber auch alle sterben werden
Oh ja.. wir werden alle sterben, was übrig bleiben wird, sind die Christen und Die Juden.. also für uns Muslimen Unglaübige. Die glauben, dass Jesus(as) Sohn Marias ist und die Juden auf den Messias warten und dieser Mesiass wird kommen.. und weisst du wer das ist

-----------------------------------------------------
--->Terror ist Krieg der Armen, Krieg ist Terror der Reichen<---

Joshua ( Gast )
Beiträge:

02.07.2006 22:29
#75 RE: Israel antworten

Ich habe meinen Vision geschildert, was ich oft "gesehen" habe, das mit der Jüngste Tag nichts zu tun. (Als Info)


Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Der selbstbestimmte Mensch"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor