Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 337 Antworten
und wurde 8.677 mal aufgerufen
 Atheismus/Agnostizismus
Seiten 1 | ... 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14
Michael1 Offline



Beiträge: 840

07.04.2014 10:58
#251 RE: Subjekt und SEIN...... antworten

Gysi,
Dein Eintrag ist unverstandene, aber bösartige Exegese der Bibel. Diese Texte werden im Kontext der Parabeln interpretiert und alle sind korrekt und liebevoll gedacht.

Was die Parabel über Augen betrifft, so ist es als metaphorische Warnung zu verstehen, und keinesfalls wortwörtlich zu nehmen.
Was es König betrifft, auch. Wenn Du Dich gegen einen allmächtigen König wendest, dann musst Du sterben. Die Metapher ist korrekt.
Was die Nachfolge-Jesu betrifft auch. Wenn Du einen Lehrer, der faktisch allmächtiger Gott ist, nachfolgen möchtest, so musst Du alles andere vergessen. Und diese Übersetzung der Verse (Luk. 14, 26) mit "Hass" ist zu hart. EÜ- bringt es so:
"Wenn jemand zu mir kommt und nicht Vater und Mutter, Frau und Kinder, Brüder und Schwestern, ja sogar sein Leben _gering achtet_, dann kann er nicht mein Jünger sein."

--------------------------------------------------
Fide, sed qui, vide!

Gysi Online

Atheist


Beiträge: 17.191

07.04.2014 12:37
#252  Subjekt und SEIN...... antworten

Zitat von Michael1
Dein Eintrag ist unverstandene, aber bösartige Exegese der Bibel.

Klar, was denn sonst... Der Reflex erinnert mich an die Koran-Verteidiger: Wir sind die Wissendenden, und ihr seid die Unwissenden. Wer den Koran gelesen hat, aber trotzdem nein zu ihm sagt, hat ihn eben nicht verstanden! Ist also immer noch ein Unwissender. Wissen tut der, der ja sagt zum Koran. Egal, ob er ihn nun gelesen hat oder nicht... Zudem wird der, der in Kenntnis gesetzt ist über den Koran, ihn aber trotzdem ablehnt, von Allah besonders bestraft. Denn er ist ja ein ganz Schlimmer, ein "Bösartiger", ein Gottesleugner halt, ein Leugner der einzig wahren Religion. Und genau so gehst du auch vor, Michael.

Zitat
Was die Parabel über Augen betrifft, so ist es als metaphorische Warnung zu verstehen, und keinesfalls wortwörtlich zu nehmen.

Ja, das ist schon klar. Du musst aber die psychologische Aussagekraft beachten. Die aus dem Unterbewusstsein. Ich gehe mal davon aus, dass auch Jesus eines hatte... => "Auge ausreißen"... Ganz schon brutal. Und Augen stehen sinnbildlich für Verstand, etwas erkennen, Intellekt.

Zitat
Was es König betrifft, auch. Wenn Du Dich gegen einen allmächtigen König wendest, dann musst Du sterben. Die Metapher ist korrekt.

Das ist keine Metapher. Dieser "allmächtige König" wollte immerhin Jesus werden. Und - gemessen an den heutigen Werten - ist diese Aussage natürlich nicht korrekt!

Zitat
Und diese Übersetzung der Verse (Luk. 14, 26) mit "Hass" ist zu hart. EÜ- bringt es so:
"Wenn jemand zu mir kommt und nicht Vater und Mutter, Frau und Kinder, Brüder und Schwestern, ja sogar sein Leben _gering achtet_, dann kann er nicht mein Jünger sein."

Und die ist also mal die richtige Version? Diese eingeweichte. Paar Jahrhunderte später schamhaft nachkorrigierte... Immer noch schlimm genug!

Dass du alles aufgeregt wegwinkst, um den Glauben an Jesus' Göttlichkeit nicht zu verlieren, war mir schon klar. Du bist es, der die Kraft zur Verleugnung der Realität aufbringen muss - ich nicht.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Michael1 Offline



Beiträge: 840

08.04.2014 08:03
#253 RE: Subjekt und SEIN...... antworten

Gysi

Zitat
Klar, was denn sonst... Der Reflex erinnert mich an die Koran-Verteidiger: Wir sind die Wissendenden, und ihr seid die Unwissenden. Wer den Koran gelesen hat, aber trotzdem nein zu ihm sagt, hat ihn eben nicht verstanden! Ist also immer noch ein Unwissender. Wissen tut der, der ja sagt zum Koran. Egal, ob er ihn nun gelesen hat oder nicht... Zudem wird der, der in Kenntnis gesetzt ist über den Koran, ihn aber trotzdem ablehnt, von Allah besonders bestraft. Denn er ist ja ein ganz Schlimmer, ein "Bösartiger", ein Gottesleugner halt, ein Leugner der einzig wahren Religion. Und genau so gehst du auch vor, Michael.


Du brauchst nicht ablenken. Was hat Islam und Koran mit Bibel zu tun?

Gysi

Zitat
Ja, das ist schon klar. Du musst aber die psychologische Aussagekraft beachten. Die aus dem Unterbewusstsein. Ich gehe mal davon aus, dass auch Jesus eines hatte... => "Auge ausreißen"... Ganz schon brutal. Und Augen stehen sinnbildlich für Verstand, etwas erkennen, Intellekt.


Wenn es um absolute Urteile geht, dann ist das weder brutal noch psychologisch verwertbar.

Gysi

Zitat
Das ist keine Metapher. Dieser "allmächtige König" wollte immerhin Jesus werden. Und - gemessen an den heutigen Werten - ist diese Aussage natürlich nicht korrekt!


Was sonst? Hat Jesus Christus jemanden umgebracht?
Mann, bist Du anstrengend. Nichts wissen und sinnlos lamentieren hat keinen Sinn.

Gysi

Zitat
Und die ist also mal die richtige Version? Diese eingeweichte. Paar Jahrhunderte später schamhaft nachkorrigierte... Immer noch schlimm genug!

Dass du alles aufgeregt wegwinkst, um den Glauben an Jesus' Göttlichkeit nicht zu verlieren, war mir schon klar. Du bist es, der die Kraft zur Verleugnung der Realität aufbringen muss - ich nicht.


Du verstehst weder was Realität ist, noch wie man so etwas erkennen kann. Du bist ein naiver, vulgär Realist der nicht genug tief denken kann.
Sei mir nicht böse, aber so kann man nicht diskutieren. Bis dato hast Du nirgends argumentativ agiert. Sinnlose Behauptungen, und sonst gar nichts.

--------------------------------------------------
Fide, sed qui, vide!

Gysi Online

Atheist


Beiträge: 17.191

08.04.2014 09:35
#254  Subjekt und SEIN...... antworten

Zitat von Michael1
Was hat Islam und Koran mit Bibel zu tun?

Was hat der fundamantalistische Moslem mit einem fundamentalistischen Christen gemeinsam? Er bedrängt seine Mitmenschen mit einer ähnlich rechthaberischen und gebieterischen Kommunikationstechnik.

Zitat
aber so kann man nicht diskutieren.

Na, dann lassen wir's halt.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Michael1 Offline



Beiträge: 840

08.04.2014 10:46
#255 RE: Subjekt und SEIN...... antworten

OK!

--------------------------------------------------
Fide, sed qui, vide!

Blackysmart Offline




Beiträge: 1.921

08.04.2014 12:13
#256 RE: Subjekt und SEIN...... antworten

Zitat von Michael1 im Beitrag #253
Du verstehst weder was Realität ist, noch wie man so etwas erkennen kann. Du bist ein naiver, vulgär Realist der nicht genug tief denken kann.
Sei mir nicht böse, aber so kann man nicht diskutieren. Bis dato hast Du nirgends argumentativ agiert. Sinnlose Behauptungen, und sonst gar nichts.


Wenn Du mit Freunden und Verwandten genauso umgehst wie mit Deinen Mitforisten, dann musst Du ein sehr einsames Leben führen Michael.

Bibel und Koran beziehen sich übrigens auf das Alte Terstament und haben den gleichen Gott. Da gibt es sehr viele Gemeinsamkeiten.

Michael1 Offline



Beiträge: 840

08.04.2014 17:58
#257 RE: Subjekt und SEIN...... antworten

Ich gehe mit allen Menschen so um, wie sie es verdienen!

--------------------------------------------------
Fide, sed qui, vide!

Gysi Online

Atheist


Beiträge: 17.191

08.04.2014 18:27
#258 Subjekt und SEIN...... antworten

Dann musst du ständig mit einem Jauchekübel rumlaufen. "Liebe deinen Nächsten wie dich selbst!" Aber das passt schon. Wenn man sich selber nicht ausstehen kann...

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Michael1 Offline



Beiträge: 840

10.04.2014 08:19
#259 RE: Subjekt und SEIN...... antworten

Gott beschütze mich von atheistischer Liebe!

--------------------------------------------------
Fide, sed qui, vide!

Gysi Online

Atheist


Beiträge: 17.191

10.04.2014 09:30
#260 Subjekt und SEIN...... antworten

Zitat von Michael1
Gott beschütze mich von atheistischer Liebe!

Davon habe ich doch garnicht geredet. Aber du hast das Problem, keine Liebe in dir zu haben. Du SCHREIST nach ihr. So, wie du nach Gott schreist.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Michael1 Offline



Beiträge: 840

10.04.2014 14:08
#261 RE: Subjekt und SEIN...... antworten

Gott ist die absolute Liebe! Warum sollte sich der Mensch nicht nach Gottes-Liebe sehnen? Eine logische Antwort, wenn ich bitten darf?

--------------------------------------------------
Fide, sed qui, vide!

StillillBill Offline




Beiträge: 220

10.04.2014 14:41
#262 RE: Subjekt und SEIN...... antworten

Zitat
Gott ist die absolute Liebe!


Damit kann der Gott der Bibel ja nicht gemeint sein, dieser xeno- und homophobe, frauenfeindliche, eifersüchtige, inkompetente, blutrünstige, kindermordende,, unsichere, unmoralische Psychopath. Hab ich irgendwas vergessen?

Zitat

Warum sollte sich der Mensch nicht nach Gottes-Liebe sehnen?


Ja, ihr seid doch alle nur auf der Suche nach einem Ersatzpappi, nicht mehr und nicht weniger.
"Bitte Pappi, hab mich lieb."

----------------------------------------------------
„Seit er meinen Bruder kreuzigen ließ, um sich mit mir zu versöhnen,weiß ich, was ich von meinem Vater zu halten habe.“
Theodor Weißenborn

Und Jahwe war mit Juda, so daß er das Bergland eroberte. Die Bewohner der Ebene nämlich vermochte er nicht zu vertreiben, weil sie eiserne Wagen besaßen.
Richter 1:19

Geo ( gelöscht )
Beiträge:

10.04.2014 18:01
#263 RE: Subjekt und SEIN...... antworten

Zitat von StillillBill im Beitrag #262

Zitat
Gott ist die absolute Liebe!


Ja, ihr seid doch alle nur auf der Suche nach einem Ersatzpappi, nicht mehr und nicht weniger.
"Bitte Pappi, hab mich lieb."



Gott macht den Egozentriker zu einem Oberwicht. Ich bin mir da ziemlich sicher, dass es nur darum geht.

Gysi Online

Atheist


Beiträge: 17.191

10.04.2014 18:21
#264  Subjekt und SEIN...... antworten

Zitat von Michael1
Gott ist die absolute Liebe! Warum sollte sich der Mensch nicht nach Gottes-Liebe sehnen? Eine logische Antwort, wenn ich bitten darf?

Weil DU keine in dir hast! Hab ich doch geschrieben, Mensch! Du musst meinen Text schon lesen, bevor du auf ihn antwortest. Und nach Möglichkeit auch verstehen. Aber das ist wohl schon zu viel verlangt. Wer sie (die Liebe) nicht hat, der sucht. Wer sie nicht hat, der sucht auch gerne an den falschen Stellen. Wer sie in sich hat, der weiß, dass sie aus den genetischen Anlagen empathischer Wesen und ihrem Gruppenerleben kommt. Und nicht von einem ominösen Gott.

Es gibt etliche Beispiele von Suchenden, die falsch suchten und suchen:

1. Kommunismus: In den 60ern, 70ern gab es einen Schwall von Fabulesken: Geldlose Gesellschaft, automatisierte Gesellschaft ohne Arbeitspflicht, ohne Besitz und Rechnungen, jeder nimmt sich das, was er haben will und alles funktioniert, keine Verbrechen usf.

2. Erleuchtung: Was ganz Mystisches, unerklärlich, ganz Hochstehend, aber existent! Dass E. eigentlich zwei Etagen tiefer angesiedelt gemeint sein könnte, das wird nicht im Ansatz diskutiert. Das wäre Glaubensfrevel!

Was will ich damit sagen? Wer nicht hat und daran leidet, der ÜBERHÖHT! Und verbaut sich damit den Weg zum Glücklichwerden.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Blackysmart Offline




Beiträge: 1.921

10.04.2014 18:25
#265 RE: Subjekt und SEIN...... antworten

Zitat von StillillBill im Beitrag #262

Damit kann der Gott der Bibel ja nicht gemeint sein, dieser xeno- und homophobe, frauenfeindliche, eifersüchtige, inkompetente, blutrünstige, kindermordende,, unsichere, unmoralische Psychopath. Hab ich irgendwas vergessen


Ja, Rachsucht und grenzenlose Egozentrik.

Gysi Online

Atheist


Beiträge: 17.191

10.04.2014 18:31
#266 Subjekt und SEIN...... antworten

Zitat von StillillBill
Damit kann der Gott der Bibel ja nicht gemeint sein, dieser xeno- und homophobe, frauenfeindliche, eifersüchtige, inkompetente, blutrünstige, kindermordende,, unsichere, unmoralische Psychopath. Hab ich irgendwas vergessen?

Zitat von Blackysmart
Ja, Rachsucht und grenzenlose Egozentrik.

Kurzum: All die vorzüglichen Eigenschaften eines sumerischen Königs 2.000 Jahre vor unserer Zeitrechnung. Ein Schelm, der Böses dabei denkt...

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Michael1 Offline



Beiträge: 840

11.04.2014 13:23
#267 RE: Subjekt und SEIN...... antworten

Gysi,

Zitat
Weil DU keine in dir hast! Hab ich doch geschrieben, Mensch! Du musst meinen Text schon lesen, bevor du auf ihn antwortest. Und nach Möglichkeit auch verstehen. Aber das ist wohl schon zu viel verlangt. Wer sie (die Liebe) nicht hat, der sucht. Wer sie nicht hat, der sucht auch gerne an den falschen Stellen. Wer sie in sich hat, der weiß, dass sie aus den genetischen Anlagen empathischer Wesen und ihrem Gruppenerleben kommt. Und nicht von einem ominösen Gott.
.........................................................................................................................................

Was will ich damit sagen?


Weiß Gott allein!
Ja, das sollte jeder lesen, cum grano salis!
Um die Liebe in die Gene anzusiedeln, gehört eine Portion Dummheit. A. Einstein hatte Recht als er sagte:

Zitat
„Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“


Albert hatte recht!

--------------------------------------------------
Fide, sed qui, vide!

Gysi Online

Atheist


Beiträge: 17.191

11.04.2014 14:37
#268 Subjekt und SEIN...... antworten

Zitat von Michael1
Um die Liebe in die Gene anzusiedeln, gehört eine Portion Dummheit.

Die Anlage zur Liebe, die Anlage...

Nochmal: erst lesen, dann verstehen, dann antworten.
Und wenn du nicht verstehst, muss das nicht an meiner Dummheit liegen. Es kann auch an deiner Dummheit liegen.

Zitat
Albert hatte recht!

"Ich glaube nicht an einen persönlichen Gott und habe das auch nie verhehlt, sondern immer klar zum Ausdruck gebracht. Wenn in mir etwas ist, das man als religiös bezeichnen kann, so ist es die grenzenlose Bewunderung für den Aufbau der Welt, soweit unsere Wissenschaft ihn offenbaren kann." (Albert Einstein)

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

11.04.2014 17:15
#269 RE: Subjekt und SEIN...... antworten

Zitat von Michael1
--------------------------------------------------------------------------------
Um die Liebe in die Gene anzusiedeln, gehört eine Portion Dummheit.

--------------------------------------

Sagen wir besser Unwissenheit statt Dummheit.
Unser genetisches Erbe liegt ganz und gar auf der emotionalen Ebene.
Liebe ist aber eine mentale Funktion.
Wir legen aber gern in das Verhalten von Tieren liebe hinein,
einfach weil wir die Tiere lieben und auch vermenschlichen.

wolf ( gelöscht )
Beiträge:

11.04.2014 21:42
#270 RE: Subjekt und SEIN...... antworten

Zitat von Blackysmart


Wer bestimmt, was mehr oder weniger wert ist?

Stell Dir vor Du müsstest Dich entscheiden, einen psychopathischen Massenmörder oder Deinen geliebten Hund vor dem Ertrinken zu retten. Wie würdest Du Dich in dieser Situation entscheiden? Wäre Dir ein Verwandter mehr wert als ein Fremder? Ein Kind mehr als ein Erwachsener? Ein Kind von Dir mehr als Deine Frau? Auf welcher Grundlage würdest Du diese Entscheidung treffen?



In jedem Fall ist ein Mensch immer mehr wert als ein Hund oder sonstetwas.
Ein psychopathischer Massenmörder ist das geworden was er ist,weil Menschen dabei mitgewirkt haben.
Unsere heutige Gleichgüligkeit gegenüber unserer Mitmenschen ist das Verbrechen von morgen.
Es ist nicht richtig nur einen Menschen zu verurteilen,da ein Einzelner immer von den anderen abhängt und ein einzelner Mensch nicht gerecht sein kann.
Wenn Du eine Gruppe mit Zehn Menschen hast und einer beginnt zu lügen und zu betrügen,so wird dadurch auch die ganze Gruppe beeinflußt.

Es hat nur einen gerechten Menschen gegeben,Jesus.

Es ist von natürlicher Seite her so das ich die, die mir lieb sind vorziehe, aber Jesus sagt, der Mensch soll begreifen das es keinen Unterschied zwischen Verwanden,Bekannten oder mir Fremden geben soll.
Wir sitzen alle im gleichen Boot.Wir sind alle von einem ausgegangen.





Zitat von Geo

Es gibt Tiere die zeigen mit Abstand mehr Würde als so mancher ein Mensch. Würde ich da nicht lieber seinen Hund vor dem Ertrinken retten?

Hausschweine haben eine sehr empfindliche Nase. Wenn ich Trüffel suchen wollte, würde ich mir eher einen Hund oder ein Schwein zulegen, als einen Menschen.



Menschen legt man sich nicht zu,um Menschen sorgt man sich.Das macht einem dann selbst zum Menschen.



Zitat von Geo

Die Würde des Menschen ist also relativ. Nicht für jeden würden wir uns in die Fluten werfen und das eigene leben riskieren. Außerdem sind Menschen unserer eigenen Stammesfolge immer etwas wertvoller, als die Kinder anderer Mütter. Weil diese Mütter zuerst auch immer die eigenen Kinder vor dem Verhungern retten würden.




Du würdest Dich für jeden in die Fluten werfen von dem Dein Leben abhängt.Und der Möglichkeit nach ist das jeder Mensch,
weil Du als Einzelner kein Mensch bist, sondern erst durch Dein Gegenüber zum Menschen wirst.
Wir sind schwach und deswegen selektieren wir.Jesus hätte sich nicht nur für jeden in die Fluten geworfen, sondern er hat es getan.



Zitat von Geo

Wolf, ich bin Naturalist. Das heißt, dass Achtung und Respekt vor dem Leben mein höchster Grundsatz ist. Es gibt aber Menschen, die mich manchmal an diesem Grundsatz zweifeln lassen.
Man möge mir das verzeihen.



Nur ist es leider einmal so, dass im Atheismus dieser Achtung und Respekt anderen Menschen gegenüber eine natürliche Grenze gesetzt ist.
Die Grenze für Dich als Atheist ist dort,wo ein Mensch,hier Gadaffi um bei Deinem Beispiel zu bleiben, nicht Deinen Vorstellungen entspricht.
Der Mensch Gadaffi ist Dir weniger Wert als eine Kuh.
Damit hast Du recht schön die Grenze des Atheismus aufgezeigt.

Was glaubst Du wenn Du Gadaffis Leben von seiner Geburt an leben hättest müssen.
Wieviel anders als wie Gadaffi wärst Du denn Geo?

Tyrannen muß man ersteinmal verstehen um angemessen handeln zu können.
Und das kann jeder Mensch wenn er will,weil der Mensch dafür alle Vorraussetzzungen mitbringt.
Tyrannen leiden an sich selbst und finden keinen anderen Ausweg als wieder neues Leid zu verursachen.
Die Lösung liegt nicht in der Zerstörung jenes Lebens, sondern jene
Menschen zu einer neuen Geburt zu verhelfen.
Die Lösung liegt nicht darin das zB Du bestimmst welches menschliche Leben wert oder unwert ist, den die Zerstörung menschlichen Lebens ist die Geburt des Bösen.






Zitat von Geo

Menschen die mir nahe stehen, würde ich also im Extremfall eher zu retten versuchen, als Menschen, die ich nicht kenne, oder Menschen, die ich ob ihres Benehmens ohnehin nicht
besonders schätze.


Das ist erst einmal natürlicherweise aus der Sicht des Einzelnen so.
Von der Sicht Gottes,Jesus aus, ist jeder Mensch wert gerettet zu werden.
Das sollte irgendwann auch unsere Sichtweise werden.

Zitat von Geo

So gesehen, geht mir auch das Ableben meines Hundes weit näher, als die Nachricht des Ablebens eines Menschen den ich nicht kannte. Und die Nachricht über das Ableben eines Tyrannen, wie z. b. Mohammed El Gadaffi berührt mich nicht annähernd so, wie die Nachricht über das Ableben einer Kuh, welche auf der Alm abgestürzt ist und sich das Genick gebrochen hat.

Ich bin mir sicher, dass ich mir deswegen kein schlechtes Gewissen machen muss.


Sicher kann man den Fokus seines Daseins auf die Tiere lenken.
Und sicher kannst Du Dein Leben auch für einen Hund hingeben.

Geo ( gelöscht )
Beiträge:

12.04.2014 11:24
#271 RE: Subjekt und SEIN...... antworten

Zitat von wolf im Beitrag #270




Das ist erst einmal natürlicherweise aus der Sicht des Einzelnen so.
Von der Sicht Gottes,Jesus aus, ist jeder Mensch wert gerettet zu werden.
Das sollte irgendwann auch unsere Sichtweise werden.

Zitat von Geo

So gesehen, geht mir auch das Ableben meines Hundes weit näher, als die Nachricht des Ablebens eines Menschen den ich nicht kannte. Und die Nachricht über das Ableben eines Tyrannen, wie z. b. Mohammed El Gadaffi berührt mich nicht annähernd so, wie die Nachricht über das Ableben einer Kuh, welche auf der Alm abgestürzt ist und sich das Genick gebrochen hat.

Ich bin mir sicher, dass ich mir deswegen kein schlechtes Gewissen machen muss.


Sicher kann man den Fokus seines Daseins auf die Tiere lenken.
Und sicher kannst Du Dein Leben auch für einen Hund hingeben.





einer der glaubt kann ja übers Wasser gehen und wenn nicht, Wolf, dann war es Gottes Wille.

Ich lenke meine Fokus nicht nur auf Tiere! Aber ich bin nicht überrascht, dass meine gläubigen Mitmenschen keine Gelegenheit auslassen, jemanden in ihren eigenen Schatten zu stellen, um sich selber im besseren Licht zu bewundern.

Damit meine ich, Wolf, dass Atheisten, zu denen ich mich selbst gar nicht mal zähle, nur einen kleinen Prozentsatz der Menschheit ausmachen und trotzdem verhungern jeden Tag einige Tausend Kinder, überleben Millionen Menschen gerade noch von einem Tag zum nächsten, während Leute wie du auch nur zu hause ihre Katze füttern.

Übrigens, hab ich diesen provokanten Vergleich nur zu diesem Zweck in den Raum gestellt. In der Erwartung, das Gläubige wie du sich daraus sofort eine gehässige, Giftpille gegen Atheisten drehen.
Das heißt andersherum, Wolf, auch bei dir ist es mit der echten Liebe nicht besonders gut bestellt, denn du stellst auch nur gerne in ein schlechtes Licht, um im eigenen besser zu leuchten.

Michael1 Offline



Beiträge: 840

12.04.2014 11:39
#272 RE: Subjekt und SEIN...... antworten

Ah Gysi,
auch Du solltest einmal deine wissenschaftliche Horizonte erweitern.
Hier für Dich:

Zitat
Der Zellbiologe Bruce Lipton räumt mit diesen Lehrmeinungen der Schulmedizin auf.
Er macht mit einfachen und klaren Bilder die unwiderlegbaren Erkenntnisse der Epigenetik deutlich. Bruce Lipton sagt: “Wir haben die Fähigkeit, uns selbst zu heilen und haben den Schlüssel in Händen, ein Leben voller Gesundheit, Glück und Liebe zu erschaffen!”

......................…besagt also, dass wir kontrollieren mit unserem Geist – teils bewusst, teils unbewusst – steuern, wie unsere Körperzellen funktionieren und wie unsere Gene abgelesen werden. Selbst Gendefekte infolge von Mutationen könne die epigenetische Kontrolle kompensieren.

--------------------------------------------------
Fide, sed qui, vide!

Gysi Online

Atheist


Beiträge: 17.191

12.04.2014 20:08
#273 Subjekt und SEIN...... antworten

Du glaubst also an den Erfolg der Geistheilung? Würdest du einen Herzinfarkt von einem Geistheiler behandeln lassen? Krebs, AIDS, Schlaganfall, Mumps, Röteln und so fort?

Du verwechselst die intelligente Arbeit und ihre technischen Anwendungserkenntnisse mit der bloßen Existenz des Geistes. Der nicht für sich alleine existiert.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

seneca Offline

religiöser Atheist


Beiträge: 669

13.04.2014 00:17
#274 RE: Subjekt und SEIN...... antworten

Ad Michael1

Aerzte sind nicht davor gefeit - sag ich mal - komische Ideen zu entwickeln bzw. in irgendeiner Form geisteskrank zu werden, z.B. Ryke Gerd Hamer mit seiner "neuen Medizin" oder Matthias Raths, der Krebs mit Vitamin C behandeln will.

Natürlich muss man aufpassen, neue Ideen nicht vorschnell als abwegig abzutun, aber diese beiden Ärzte scheinen in ihrem Kreuzzung für die eigene Ideologie, wie Krankheiten entstehen bzw. gegen die Pharmaindustrie den Boden der wissenschaftlichen Vernunft verlassen zu haben.

__________________________________________________
RELIGION IST HEILBAR! (Buch von J. Hochstrasser, Ex-Priester)
Denken ist eine Anstrengung; Glauben ein Komfort (Ludwig Marcuse).
Das Leben ist eine mißliche Sache; ich habe mir vorgesetzt, es damit hinzubringen, über dasselbe nachzudenken (Schopenhauer). - Ich würde nur an einen Gott glauben, der zu tanzen verstünde (Nietzsche, Zarathustra).

Michael1 Offline



Beiträge: 840

13.04.2014 10:43
#275 RE: Subjekt und SEIN...... antworten

Gysi

Zitat
Du glaubst also an den Erfolg der Geistheilung? Würdest du einen Herzinfarkt von einem Geistheiler behandeln lassen? Krebs, AIDS, Schlaganfall, Mumps, Röteln und so fort?

Du verwechselst die intelligente Arbeit und ihre technischen Anwendungserkenntnisse mit der bloßen Existenz des Geistes. Der nicht für sich alleine existiert.


Lieber Gysi,
Du solltest lieber bei Deinen "LEISTEN" bleiben. Hast Du etwas von " Doubleblind-Studie
Englisch: doubleblind study"=Doppelblindstudie gehört?
Information hier:

Zitat
1 Definition: Als Doppelblindstudie bezeichnet man eine randomisierte kontrollierte Studie, bei der weder der Versuchsleiter (bei klinischen Studien der Arzt) noch die Studienteilnehmer (Patienten) Kenntnis über die jeweilige Gruppenzugehörigkeit (Kontrollgruppe, Experimentalgruppe) haben.
2 Hintergrund: Die Doppelblindstudie dient der Verhinderung einer Verzerrung der Studienergebnisse durch die Ausschaltung von Rosenthal- und Hawthorne-Effekt.
3 Beispiel: Bei placebokontrollierten klinischen Studien zur Wirksamkeit eines Medikamentes wissen weder Arzt noch Patient, wer das Arzneimittel und wer das Placebo erhält.


Gerade bei Herzinfarkten habe ich sie gemacht. Ich vertrete die Schulmedizin, lieber Freund, und trotzdem weiß ich genau, was sie kann und was nicht. Über Placebo-Effekt solltest Du auch etwas wissen. Ein Patient fährt vollkommen auf den Placebo-Effekt ihm verabreichter Therapie, und wenn die ärztliche Information adäquat und positiv ist, dann steigert das Therapie-Effekt enorm.

Wir hatten mal eine Patientin gehabt, die gar nicht so alt, aber von "Grundtyp" sehr depressiv und negativ zum Leben eingestellt war. Sie hatte sich eine Pneumonie geholt, und trotz massiver Antibiotika-Therapie verstarb sie. Sie wollte nicht mehr leben.

Wiederum hatten wir einen alten Mann mit einer massiven Pneumonie therapiert und hatten nicht viel Hoffnung auf seine Genesung gehabt. Aber er überwand die Pneumonie, weil er leben wollte, und uns Ärzten vertraute, dass wir ihn helfen können! Placebo-Effekt ist von immenser Wichtigkeit wenn man krank ist (auch so!), trotz der adäquaten Therapie. Der Glaube versetzt die Berge!

Was die Therapie, von Dir angeführten Krankheiten betrifft, so solltest Du Dich nicht täuschen lassen. Die Ärzte sind keine Götter. Und die Pharmaindustrie produziert viel "Mist". Französische, hochdekorierte Professoren haben bewiesen, dass fast jede zweite Rezeptur falsch, oder gar schädlich ist.

--------------------------------------------------
Fide, sed qui, vide!

Seiten 1 | ... 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor