Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1.248 Antworten
und wurde 35.280 mal aufgerufen
 Atheismus/Agnostizismus
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | ... 50
Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

11.11.2014 01:07
#51 RE: Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben antworten

Zitat von Reklov im Beitrag #46
! Ein Glaube ist jedoch nicht auf Beweise angewiesen,
... da gebe ich dir Recht ... glauben kann man alles und jedes , glauben kann man an Fabelwesen und Spinner die in den Himmel aufstiegen und die Sünden der Menschen geschluckt hat , vollkommen egal , vollkommen uninteressant ... jeder soll nach seiner eigenen Fasson sein eigenes Gehirn zerstören und sich in seinen eigenen geistigen Exzessen verlustieren ...

Reklov Offline




Beiträge: 4.675

11.11.2014 12:48
#52 RE: Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben antworten

Zitat
... da gebe ich dir Recht ... glauben kann man alles und jedes , glauben kann man an Fabelwesen und Spinner die in den Himmel aufstiegen und die Sünden der Menschen geschluckt hat , vollkommen egal , vollkommen uninteressant ... jeder soll nach seiner eigenen Fasson sein eigenes Gehirn zerstören und sich in seinen eigenen geistigen Exzessen verlustieren ...


@ Glaubensqualle,

die Geschichte des Glaubens hat ein umfangreiches geschichtliches Bilderbuch anzubieten - von den frühen archaischen Kulten, die ja Menschenopfer kannten - bis hin zum modernen New Age-Glauben. - Tatsache ist, dass viele alte Religionskulte im Sand der Geschichte verschwunden sind, wie z.B. der in der Antike weit verbreitete Mithras-Kult. Auch Glaubensbilder unterliegen dem Wandel und müssen dann erleben, dass höhere Einsichten sie in die Schublade des überholten Aberglaubens stecken.
Keine Religion konnte eine endgültige Gottes- und allgemein akzeptierte Weltsicht niederschreiben. Es blieb stets bei einem Dogma oder einem Glaubensbekenntnis. Über eine "Schöpfermacht", wie immer diese auch aufgefasst werden mag und kann, sagt dies aber noch sehr wenig aus.
Das Christentum macht zur Zeit etwa 31% der Weltbevölkerung aus. Andere Gruppierungen haben andere Vorstellungen über sich und die Welt!

Religionen werden sich also mit dem weiterschreitenden Bewusstsein des Menschen entsprechend ändern oder erübrigen. Da aber das Rätsel des Daseins nicht gelöst ist (vom reinen Sein will ich noch gar nicht reden), haben Religionen ihre Plätze in der Welt, zumal der Atheismus nichts Gleichwertiges anzubieten hat, außer ständige Negation oder trockene Argumente aus der Welt der Forschung, welche sich aber auf materielle Dinge beschränken!
Wie aber sagte doch Jesus ganz richtig: > Der Mensch lebt nicht vom Brot allein. <
Gruß von Reklov

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

11.11.2014 13:38
#53 RE: Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben antworten

Zitat von Reklov im Beitrag #52
Keine Religion konnte eine endgültige Gottes- und allgemein akzeptierte Weltsicht niederschreiben.
... und wird es auch nie schaffen ...
Zitat von Reklov im Beitrag #52
Das Christentum macht zur Zeit etwa 31% der Weltbevölkerung aus.
.. und ist erst ca. 0,00004% des Erdzeitalters vertreten ... oder o,001 % der Menschheitsgeschichte ... der Wahnsinn

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

11.11.2014 15:20
#54 RE: Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben antworten

Zitat von Reklov im Beitrag #52
Das Christentum macht zur Zeit etwa 31% der Weltbevölkerung aus.
.. mal eine Frage : wieviel davon glauben nun wirklich und ernsthaft an einen Gott ? ich schätze mal max. 10 % ... der Rest sind sogenannte Mitläufer ..

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

11.11.2014 23:09
#55 RE: Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben antworten

Warum sind die Gottesvorstellungen der Kulturen so extrem unterschiedlich und warum gelangen die göttlichen Offenbarungen immer nur zu einem kleinen exklusiven Kreis eingeweihter Personen?
Das ist doch der Beweis für die rein menschliche Erfindung der Religionen und des Gottesbegriffes!
Irgendeine Elite will die Wahrheit gepachtet haben und die Gesellschaft in ihrem Sinne umgestalten.
Religion als elitäre und autoritäre Ideologie zum Machterhalt und zur angeblichen Menschheitsbeglückung...

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

12.11.2014 01:39
#56 RE: Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben antworten

Zitat von Lukrez im Beitrag #55
Das ist doch der Beweis für die rein menschliche Erfindung der Religionen und des Gottesbegriffes!...
.. wenn man sich die Geschichte ganz genau anschaut und wie der Glaube an nur einen Gott entstanden ist , wird einem sofort klar : warum , wieso und weshalb .. und die Fanatiker dieser These, die an diesen Gott und Erlöser glauben und die sich hier im Forum tummeln, können einem schon sehr leid tun ... obwohl die Wahl des eigenen Glaubens jedem vollkommen frei steht
... also frei nach der Bibel :
denn sie wissen nicht was sie denken

Reklov Offline




Beiträge: 4.675

29.12.2014 11:23
#57 RE: Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben antworten

Zitat
Das wird zwar nicht von jetzt auf gleich erfolgen, aber langfristig wird dem Menschen nichts anderes übrig bleiben, wenn er überleben will. Und mit großer Wahrscheinlichkeit wird der Mars das erste Versuchsobjekt des Terraforming sein werden.
Und wenn es dem Menschen dann gelungen ist, auf einem Planeten außerhalb der Erde zu leben, kann der Atheismus wohl als erwiesen gelten, wenn ich Fouads Aufforderung richtig interpretiere


@Eckpfeiler,
die Astrophysik lehrt uns, dass unsere Sonne noch etwa 4,5 Milliarden Jahre aktiv sein wird, bevor sie in einem letzten Aufblähen alle ihre Planeten verbrannt haben wird. Auch den Mars!
Das uns nächst gelegene Sonnensystem (Alpha Centauri) soll einige Lichtjahre entfernt sein.
Unser Problem bei der Raumfahrt sind also nicht nur die riesigen Entfernungen, sondern auch das Verlassen unseres alten Lebensraumes, der uns z.B. mit reichlich Atemluft versorgt.
Auch die biologische und psychologische Belastbarkeit von Menschen während langer Raumfahrten ist noch nicht genügend erprobt. Ganz abgesehen davon, fehlt uns auch der entsprechende Antriebsstoff für lange Raumausflüge. Aber - man soll ja nie nie sagen und wenn man auf die rasante Entwicklung der letzten 200 Jahre blickt, so ist positive Zuversicht nicht unangebracht. Wenn aber das Prinzip des Kosmos die Wandlung ist, so gehen wir mit dem Verlöschen unserer Sonne unter.

Neulich las ich eine Presse-Notiz, in der gesagt wurde, dass Wissenschaftler ein Entfernen unseres Mondes gemessen haben. Er soll sich in einem Jahr um 1 cm von der Erde wegbewegen. In nicht allzu ferner Zukunft soll sich dies für die Erde katastrophal auswirken, denn sie verliert somit nach und nach ihre stabile Achse und ihre jetzt noch gleichmäßige Drehbewegung wird zu einer Art von instabilem Trudeln. Die dann extrem sprunghaften Wetterbedingungen wären für alle Lebewesen nicht mehr zu ertragen!
Gruß von Reklov

Reklov Offline




Beiträge: 4.675

29.12.2014 12:10
#58 RE: Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben antworten

Zitat
.. wenn man sich die Geschichte ganz genau anschaut und wie der Glaube an nur einen Gott entstanden ist , wird einem sofort klar : warum , wieso und weshalb .. und die Fanatiker dieser These, die an diesen Gott und Erlöser glauben und die sich hier im Forum tummeln, können einem schon sehr leid tun ... obwohl die Wahl des eigenen Glaubens jedem vollkommen frei steht
... also frei nach der Bibel :
denn sie wissen nicht was sie denken


@Glaubensqualle,
die Geschichte des denkenden Menschen ist von Historikern nur etwa bis 10 000 Jahre v. Chr. ausreichend zu erforschen! Danach werden die Spuren immer spärlicher.
Die Geschichte der Religionen haben aber weit längere Wurzeln, als wir dies heute nachvollziehen können. Über die religiösen/magischen Vorstellungen von Höhlenbewohnern ist uns z.B. gar nichts bekannt oder überliefert!
Die ersten bekannten monotheistischen Gedanken-Systeme sollen im antiken Ägypten entstanden sein. Dort wurde der Sonnengott als Alleiniger angebetet.
Moses soll, da er ja in Ägypten aufwuchs, diese Idee übernommen haben.

Gedanken über Gott werden stets einer Wandlung unterliegen, denn schon im Alten Testament sagt Gott zu Moses: > Ich bin als der ich da einst sein werde. <
Immerhin ganz schön clever, denn somit ist noch alles offen!
Der "erlösende Gott" ist die Glaubenssache des Neuen Testaments und hat, laut Erich Fromm, einen entsprechenden sozialen, psychologischen und historischen Hintergrund:
>> Das frühe Christentum war autoritäts- und staatsfeindlich. Es befriedigte in der Fantasie die revolutionären, vaterfeindlichen Wünsche der untersten unterdrückten Schichten.
Das Christentum, das 300 Jahre später zur offiziellen Religion des röm. Imperiums erhoben wurde, hat eine völlig andere soziale Funktion. Es soll eine Religion der Führer und Geführten zugleich sein, der herrschenden Klasse und der von ihr Beherrschten.
Das Christentum erfüllt die Funktion, die Kaiser- und Mithraskult nicht annähernd so gut erfüllen konnten, die große Masse in das absolutistische System des röm. Imperiums einzuordnen. Die revolutionäre Situation, wie sie bis in das zweite Jahrhundert n. Chr. geherrscht hatte, war verschwunden. Es tritt der wirtschaftliche Rückgang ein. Das Mittelalter begann sich zu entwickeln. Die wirtschaftliche Situation führte zu einem sozialen System von Bindungen und Abhängigkeiten, das politisch im System des römisch-byzantinischen Absolutismus gipfelte. Das neue Christentum stand unter der Führung der herrschenden Klasse. Das neue Jesusdogma war von ihr und ihren Intellektuellen Vertretern, nicht von der Masse geschaffen und formuliert. Das Entscheidende war die Wandlung von der Vorstellung des zu Gott erhobenen Menschen zu der von dem zum Menschen gewordenen Gott. <<

Gruß von Reklov

Neudenker Offline



Beiträge: 36

29.12.2014 14:05
#59 RE: Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben antworten

Ja, und die NASA verstärkt jetzt ihre Bemühungen, Kontakt mit Außerirdischen aufzunehmen.
Die Reaktion des Vatikan: man diskutiert die Frage, ob man die Außerirdischen taufen sollte?
Sobald man das 6. Buch Mose gefunden haben wird, wird man auch das Evangelium nach Alien (Allen) finden,
da bin ich mir ganz sicher.

Gysi: "Habe den MUT, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" von Arthur entlehnt!
Forummotto: "Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

29.12.2014 14:22
#60 RE: Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben antworten

Zitat von Reklov im Beitrag #58

Gedanken über Gott werden stets einer Wandlung unterliegen,
.. so ist es ... denn auch diese Religion an einen Gott wird bald sang und klanglos untergehen und dann nur noch Geschichte sein .... es ist nur eine Frage der Zeit ...

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

29.12.2014 14:31
#61 RE: Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben antworten

Zitat von Reklov im Beitrag #58
Gedanken über Gott werden stets einer Wandlung unterliegen,
.. im Prinzip hast du dir damit ein Eigentor geschossen ... wie du schreibst , sind Gedanken an Gott wandlungsfähig , also mein Resultat daraus , schon zwischen Kreuzigung und der ersten Bibel hat es also Wandlungen, also Änderungen in der Geschichtserzählung gegeben , da es damals noch kein Internet gab , keine hochmodernen Vervielfältigungsmaschinen und Drucker usw. wurde die Bibel von der Hand geschrieben , also wurde im Laufe der Geschichte und damit über 2000 Jahre die Geschichte von Gott einer Wandlung unterzogen ... also ein Märchenbuch ... so wie Aschenputtel oder Schneewittchen ...

Reklov Offline




Beiträge: 4.675

29.12.2014 17:45
#62 RE: Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben antworten

Zitat
.. im Prinzip hast du dir damit ein Eigentor geschossen ... wie du schreibst , sind Gedanken an Gott wandlungsfähig , also mein Resultat daraus , schon zwischen Kreuzigung und der ersten Bibel hat es also Wandlungen, also Änderungen in der Geschichtserzählung gegeben , da es damals noch kein Internet gab , keine hochmodernen Vervielfältigungsmaschinen und Drucker usw. wurde die Bibel von der Hand geschrieben , also wurde im Laufe der Geschichte und damit über 2000 Jahre die Geschichte von Gott einer Wandlung unterzogen ... also ein Märchenbuch ... so wie Aschenputtel oder Schneewittchen ...

@Glaubensqualle,
in vielen meiner Beiträge habe ich betont, dass Gott und Religionsmodelle nicht zwangsläufig viel miteinander zu tun haben müssen!
Der uns unbekannte "Urgrund" ist eine, die Ansichten von Menschen darüber eine andere Sache. Hoffe, das ist nun auch bei Dir angekommen.
Dennoch: Die Bibel mag zwar Übersetzungsschwächen und Kanonisierung ihrer Texte erduldet haben, die Geschichte von Gott, der zum Menschen wurde, blieb als Grundidee jedoch unangetastet und keinesfalls in irgendeiner Form der Wandlung unterworfen!
Die Wandlung welche Gott dem Moses andeutete, bezog sich auf das wandelnde Gottesverständnis des Menschen!
Man merkt, dass Du Dich mit den Texten der Bibel nur halbherzig beschäftigt hast und bisher konnte ich auch keine förderlichen Ausführungen von Dir zu ihrem Inhalt lesen.
Die Abteilung "Märchen" liefert zwar auch fantastische Texte, nur haben diese ganz andere Aufgaben zu erfüllen. Jedenfalls kann man sie nicht der religösen Literatur zuordnen. - Deine Vergleiche hinken also nicht nur auf einem Bein!
Gruß von Reklov

Reklov Offline




Beiträge: 4.675

29.12.2014 17:58
#63 RE: Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben antworten

Zitat
.. so ist es ... denn auch diese Religion an einen Gott wird bald sang und klanglos untergehen und dann nur noch Geschichte sein .... es ist nur eine Frage der Zeit ...

@Glaubensqualle,
Religionen sind schon häufig im Sand der Geschichte verschwunden - der Gottesgedanke konnte aber nicht vergehen, sondern bleibt auch inmitten unserer hoch entwickelten technischen Welt lebendig, denn der Mensch ist sich nach wie vor ein Rätsel und kann als Erscheinung auch von keinem korrekt definiert werden! (Du kannst es ja mal versuchen, dann würdest Du endlich einen interessanten Beitrag schreiben!)

Auch mit Prophezeiungen über den Untergang von Religionen wäre ich vorsichtiger, denn ich denke, dass Du eher sang und klanglos untergehen wirst, bevor dies eine der großen Weltreligionen macht! - (Ist nicht böse gemeint, sondern scheint mir eben viel wahrscheinlicher auf der Zeitschiene der Menschheit zu sein!)
Gruß von Reklov

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.075

29.12.2014 18:37
#64 Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben antworten

Zitat von Reklov
denn der Mensch ist sich nach wie vor ein Rätsel und kann als Erscheinung auch von keinem korrekt definiert werden!

Ach, wenn wir uns den Menschen als ein Kreuzworträtsel vorstellen, dann haben wir aber schon einige Worte da stehen. Und wir enträtseln weiter.

Und weil der Mensch ein "Rätsel" ist, ist er von Gott? Was ist denn das für eine Schlussfolgerung?
Und: Wo sind in deiner Rechnung die Tiere?

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

29.12.2014 18:56
#65 RE: Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben antworten

Zitat von Reklov im Beitrag #63
der Mensch ist sich nach wie vor ein Rätsel
.. so so so .. also wenn der Mensch ein Rätsel ist und der Mensch sich seinen Gott geschaffen hat und dieser rätselhafte Mensch dann noch die Bibel oder den Koran geschrieben hat , wie rätselhaft müssen dann all` diese Produkte dieses rätselhaften Menschen sein ... Resultat : dein Gott ist das größere Rätsel

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

29.12.2014 18:58
#66 RE: Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben antworten

Zitat von Reklov im Beitrag #63
Auch mit Prophezeiungen über den Untergang von Religionen wäre ich vorsichtiger, denn ich denke, dass Du eher sang und klanglos untergehen wirst, bevor dies eine der großen Weltreligionen macht! -
... da gebe ich dir Recht , denn dieser Prozess wird etwas länger dauern und ich werde ihn wohl nicht erleben ...

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

29.12.2014 19:02
#67 RE: Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben antworten

Zitat von Reklov im Beitrag #62
Die Bibel mag zwar Übersetzungsschwächen und Kanonisierung ihrer Texte erduldet haben, die Geschichte von Gott, der zum Menschen wurde, blieb als Grundidee jedoch unangetastet und keinesfalls in irgendeiner Form der Wandlung unterworfen!
.. das solltest du uns mal erklären ... die Geschichte wie Gott zum Mensch wurde ... wie soll das denn passieren oder passiert sein ... na ja vielleicht glaub ich dann ja doch noch an Wunder , wenn eine vernünftige Erklärung von dir kommt ... 2014 wäre dann für mich das Jahr der Vollendung

Reklov Offline




Beiträge: 4.675

29.12.2014 22:13
#68 RE: Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben antworten

Zitat
also wenn der Mensch ein Rätsel ist und der Mensch sich seinen Gott geschaffen hat und dieser rätselhafte Mensch dann noch die Bibel oder den Koran geschrieben hat , wie rätselhaft müssen dann all` diese Produkte dieses rätselhaften Menschen sein ... Resultat : dein Gott ist das größere Rätsel

@Glaubensqualle,
versuche doch zunächst mal das Rätsel Deines Daseins hier auf der Erde zu überdenken! (Damit wirst du lange genug beschäftigt sein. Das "größere Rätsel" kannst Du ja dann immer noch angehen.)
Gruß von Reklov

Reklov Offline




Beiträge: 4.675

29.12.2014 22:38
#69 RE: Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben antworten

Zitat
.. das solltest du uns mal erklären ... die Geschichte wie Gott zum Mensch wurde ... wie soll das denn passieren oder passiert sein ... na ja vielleicht glaub ich dann ja doch noch an Wunder , wenn eine vernünftige Erklärung von dir kommt ... 2014 wäre dann für mich das Jahr der Vollendung

@Glaubensqualle,
wie ich schon schrieb, bin ich ja bereits mit 27 J. aus der Kirche ausgetreten. Du sprichst hier also den Falschen an, denn es handelt sich bei der biblischen Botschaft, wie bei jedem Glaubensinhalt, darum, dass er auch angenommen werden kann. - Du brauchst Dich aber nicht so sehr um Glaubensinhalte kümmern, welche Du nicht nachvollziehen möchtest. - Wenn Du ein Wunder sehen willst, dann betrachte Dich einfach selbst und denke über die lange Ursachenkette nach, welche Dich an diesem Leben teilhaben lässt. Nütze die Zeit zum Staunen. -
Ich kann Dir gar nichts über die Wunder in den Bibeltexten erklären! Wer über Wunder nachdenkt, der sollte auch bedenken, dass unsere gesamte so hoch entwickelte Wissenschaft nicht mal in der Lage ist, eine Stubenfliege nachzubauen! Sieh Dir mal allein deren Auge an. Ein echtes Wunder!
Gruß von Reklov

Reklov Offline




Beiträge: 4.675

29.12.2014 22:52
#70 RE: Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben antworten

Zitat
Ach, wenn wir uns den Menschen als ein Kreuzworträtsel vorstellen, dann haben wir aber schon einige Worte da stehen. Und wir enträtseln weiter.

@Gysi,
also mein Menschenbild hat mit einem Kreuzworträtsel nicht das Geringste zu tun, aber jeder wie er möchte und kann! Dein "Kreuzworträtsel" wird aber genau dort viele leere Fächer aufweisen, wo der Blick hinter die untersuchbaren Dinge eintauchen muss. Es nützt uns wenig, wenn wir unseren Körper medizinisch/biologisch genau erklären - ja diesen vielleicht eines Tages sogar perfekt klonen können. Das Geheimnis, welches uns ausmacht, liegt nun mal weniger im materiellen, sondern mehr im rein geistigen Bereich.
Gruß von Reklov

Reklov Offline




Beiträge: 4.675

29.12.2014 23:09
#71 RE: Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben antworten

Zitat
Und weil der Mensch ein "Rätsel" ist, ist er von Gott? Was ist denn das für eine Schlussfolgerung?
Und: Wo sind in deiner Rechnung die Tiere?

@Gysi,
wie ich ja schon öfter anmerkte, ist das Wort "Gott" ein Chiffer für das Unbekannte. Jeder mag da hineindenken, was in seinen Möglichkeiten liegt! -
Dass Du von Schlussfolgerungen sprichst, wundert mich, zeigt mir aber, dass Du noch zu sehr in menschlicher Logik verstrickt bist.
Was die Tiere angeht, so stellen sie das gleiche Wunder dar, wie wir! Jede lebende Materie ist ein Wunder, auch wenn wir ihre einzelne Funktionen mittlerweile
besser analysieren können.
Der weltbekannte Tierforscher K. Lorenz beschäftigte sich wissenschaftlich ein Leben lang mit Gänsen. In hohem Alter gestand er bescheiden ein, dass er von Gänsen so gut wie nichts wisse! Viel Wissen bringt also nicht immer zwangsläufig auch die richtige Erkenntnis! (Schade!)
Gruß von Reklov

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.075

30.12.2014 09:23
#72 Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben antworten

Zitat von Reklov
wie ich ja schon öfter anmerkte, ist das Wort "Gott" ein Chiffer für das Unbekannte.

Ist es nicht! Mit der Begriffsdefinition können wir nicht mehr sinnvoll über Religion und Gott diskutieren.

Zitat
Es nützt uns wenig, wenn wir unseren Körper medizinisch/biologisch genau erklären -

Nicht so ignorant, Reklov... Auch dir nutzt es, Ärtze, Apotheken und Krankenhäuser in Anspruch nehmen zu dürfen.

Dein Leben fängt nicht erst mit der Ewigkeit an. Aber alles unter dem Maß der Ewigkeit schmeißt du weg. Was dein Gott dazu wohl sagt?

Dass ich alles Endliche ebenso für ewig halte, weißt du schon? Dafür brauchst du nicht den Sinn für die Wirklichkeit zugunsten eines Gottglaubens wegschmeißen. Was würdest du zu einem (abwesenden) Menschen sagen, der dich mit Mordabsicht verfolgt, nur weil du nicht an seine Existenz glaubst? Würdest du so einen Menschen lieben und gerecht nennen?

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Reklov Offline




Beiträge: 4.675

30.12.2014 11:06
#73 RE: Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben antworten

Zitat
Ist es nicht! Mit der Begriffsdefinition können wir nicht mehr sinnvoll über Religion und Gott diskutieren.

@Gysi,
Religionsmodelle und GOTT haben nur bedingt miteinander zu tun. Dies schrieb ich ja schon mehrmals! - Besonders das Christentum bindet GOTT von Beginn an in eine tragische Schöpfungsgeschichte ein und zeichnet meiner Meinung nach ein verzerrtes Bild von dieser ersten Ursache. Von E. Kant kennen wir den sprachlichen Versuch, GOTT lediglich als "Werkbaumeister" zu denken - d.h., Kant stellte die Möglichkeit in den Raum, dass die Materie auch schon seit jeher im Raum da gewesen sein könnte und GOTT sich ihrer dann als Baumaterial bedient haben könnte!? -
Man sieht: Auch E. Kant war schnell am Ende angelangt, wenn es zum Sprechen über den in allen Religionen so strapazierten Begriff GOTT kam.
Sinnvoll kann man über GOTT schon sprechen, aber unsere Sprache hat nun mal ihre Grenzen, denn sie taugt am besten für Dinge, welche wir er- und damit auch begreifen können! Man kann sich diesem anspruchsvollen Thema also nur annähern, damit aber leider nicht das Zentrum korrekt erfassen.
Der Versuch mancher Atheisten, den Begriff GOTT wegreden zu wollen, ist deswegen naiv, genau wie der Versuch der Religionsmodelle, ihre "Wahrheit" als absolut an den Mann zu bringen, denn Glaube allein muss noch keine Wahrheit in sich bergen, was ja an der Gechichte des Aberglaubens leicht abgelesen werden kann.

Das Gottesthema hat durch die Religionen eine lange Geschichtsverlauf hinter sich, denn diese entwickelten auch das schöpferische Prinzip des Gewissens. - Ein Zurückgehen in der Ursachenkette ist dem Menschen leider nicht möglich, deswegen bleibt der Begriff GOTT ein abstrakter, der z.B. als Voraussetzung von Moral verwendet wird.
Dass jedoch Wahrheitssuchen aus der Einsamkeit der Selbstgespräche hin zur Kommunikation mit anderen drängt, ist in uns allen psychologisch so angelegt.
Die Unterscheidung von Wahrheitsquellen spielt heirbei eine entscheidende Rolle und ist Bedingung für die Reinheit eines Gesprächs. Das wird in diesem Forum leider selten beachtet! - Nicht nur die abstrakte Unterscheidung des Wissens, sondern auch die Führung des Wissens von der Vernunft ist hier wichtig, damit sich jede Wissensquelle voll entfalten kann, sonst ist sinnvolles Sprechen über GOTT sowieso nicht möglich. Die "beiden Lager" sollten sich also darauf besinnen, was Sprache eigentlich leisten kann und wo ihre Grenzen liegen.
Gruß von Reklov

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

30.12.2014 11:11
#74 RE: Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben antworten

Zur Wahrheit führt kein Weg.
Die Wahrheit muss entdeckt werden, aber es gibt keine Formel
für ihre Entdeckung. Was formuliert ist, das ist nicht wahr.
Du musst das Wagnis auf dich nehmen, ins Unbekannte vor zu dringen,
und dieses Unbekannte bis du selbst.
Also musst du dich auf die Reise machen, um dich selbst zu entdecken,
aber nicht nach einem vorgefassten Plan oder einer Schablone,
denn dann entdeckst du nichts.
Entdeckung bringt Freude-nicht jene erinnerte, matte, die uns vertraut ist-
sondern eine Freude, die immer neu geboren wird.
Selbsterkenntnis ist der Beginn der Weisheit,
in deren gelassener Stille das Unermessliche fühlbar wird.

Allen Usern ein friedliche und gesundes Neues Jahr.

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

30.12.2014 11:33
#75 RE: Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben antworten

Zitat von Reklov im Beitrag #71
! Viel Wissen bringt also nicht immer zwangsläufig auch die richtige Erkenntnis! (Schade!)
.. na super .. Schlußfolgerung aus deiner Erkenntnis , wer die Bibel liest und meint , dieses als des Weisheits letzter Schluß zu definieren , hat noch lange nicht die richtige Erkenntnis gewonnen ...

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | ... 50
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor