Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1.248 Antworten
und wurde 37.868 mal aufgerufen
 Atheismus/Agnostizismus
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | ... 50
Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

30.12.2014 11:36
#76 RE: Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben antworten

Zitat von Reklov im Beitrag #69
@Glaubensqualle,
wie ich schon schrieb, bin ich ja bereits mit 27 J. aus der Kirche ausgetreten.
.. das wissen wir .. deine Vita haben wir gelesen , jedoch unsere Fragen werden von dir nicht beantwortet , welcher Sekte gehörst du denn nun an ... und welche Stellung hast du in dieser Sekte ... der Oberguru vielleicht

Reklov Offline




Beiträge: 4.838

30.12.2014 11:45
#77 RE: Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben antworten

Zitat
Auch dir nutzt es, Ärtze, Apotheken und Krankenhäuser in Anspruch nehmen zu dürfen. Dein Leben fängt nicht erst mit der Ewigkeit an. Aber alles unter dem Maß der Ewigkeit schmeißt du weg. Was dein Gott dazu wohl sagt?
Dass ich alles Endliche ebenso für ewig halte, weißt du schon? Dafür brauchst du nicht den Sinn für die Wirklichkeit zugunsten eines Gottglaubens wegschmeißen.

@Gysi,
die Errungenschaften der Medizin nehmen wie alle gerne in Anspruch, wenn es nötig wird. In den vergangenen Jahren musste ich aber erleben, wie 4 Personen aus meinem Bekanntenkreis starben, weil die Ärzte zugaben, hier nichts mehr ausrichten zu können.
Ob Deine Ansicht über die Ewigkiet des Endlichen richtig ist, muss sich noch beweisen!? Du liegst damit aber nicht so weit weg von der Aussage mancher Religionen, nur dass diese eben die bekannten Forderungen daran geknüpft haben.
Unsere Wirklichkeit, in der ich mich ja stets mit Lebenslust gerne und gut bewährt habe (bewähre), wird von mir keinesfalls zugunsten eines Gottglaubens weggeschmissen, denn beides hängt ja miteinander zusammen.

Zitat
Was würdest du zu einem (abwesenden) Menschen sagen, der dich mit Mordabsicht verfolgt, nur weil du nicht an seine Existenz glaubst? Würdest du so einen Menschen lieben und gerecht nennen?

Wenn Du hiermit die Drohungen der Religionen an die Ungläubigen ansprichst, so kann ich dazu nur sagen, dass mein Gottesbild ein vollkommen anderes ist und Deine Frage deswegen bei mir auch nicht auf fruchtbaren Boden fallen kann. - Wer sich einen rächenden Gott des Alten Testaments einreden lässt, der muss dann eben auch damit leben.
Gruß von Reklov

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

30.12.2014 11:57
#78 RE: Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben antworten

.


Zitat von Reklov im Beitrag #73
… Der Versuch mancher Atheisten, den Begriff GOTT wegreden zu wollen, ist deswegen naiv, genau wie der Versuch der Religionsmodelle, ihre "Wahrheit" als absolut an den Mann zu bringen, denn Glaube allein muss noch keine Wahrheit in sich bergen, was ja an der Geschichte des Aberglaubens leicht abgelesen werden kann.
… falsch was du da schreibst … wir Atheisten reden nicht den Begriff „Gott“ weg , wir behaupten , daß es keinen Gott gibt , das sind aber zwei ganz verschiedene Dinge … den Begriff „Gott“ als Wort gibt es doch , steht doch oft genug hier im Forum …. und der Glaube an sich ist im Prinzip die ureigenste Selbstentscheidung eines jeden Menschen , was der Mensch glaubt wird ihm in die Wiege gelegt und als Gehirnwäsche eingebläut , aus diesem Grund gibt es auch keinen Aberglauben, das Wort Aberglaube und den Begriff haben die Menschen erfunden , die da meinten den absolut richtigen Glauben gefunden zu haben und jeden anderen Glauben verteufelt haben , der andere Glaube war dann eben Aberglaube , welch ein Irrsinn …

Reklov Offline




Beiträge: 4.838

30.12.2014 11:57
#79 RE: Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben antworten

Zitat
welcher Sekte gehörst du denn nun an ... und welche Stellung hast du in dieser Sekte ... der Oberguru vielleicht

@Glaubensqualle,
so etwas hast Du mich schon mal gefragt!? - Also: Ich bin bei keiner Sekte, sondern sehe mich als einen, der frei unterwegs ist!
Jede organisierte religiöse Gruppe wäre für mich nicht das Richtige! Im Berufsleben hatte ich aber die letzten 15 Jahre die Rolle des Obergurus übernommen - jedefalls wenn es um Art-Direktion ging!
Aber, wenn Du schon von Sekten redest - morgen lasse ich um Mitternacht Sektkorken knallen.
Gruß von Reklov

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

30.12.2014 12:01
#80 RE: Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben antworten

Zitat von Reklov im Beitrag #79
morgen lasse ich um Mitternacht Sektkorken knallen.
.. na schau , dann bist du ja im richtigen Sekt ....

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

30.12.2014 12:03
#81 RE: Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben antworten

Zitat von Reklov im Beitrag #79
jedefalls wenn es um Art-Direktion ging!
.. ein dehnbarer Begriff , erklär mir den mal .. danke

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

30.12.2014 12:12
#82 RE: Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben antworten

Zitat von Reklov im Beitrag #77
In den vergangenen Jahren musste ich aber erleben, wie 4 Personen aus meinem Bekanntenkreis starben, weil die Ärzte zugaben, hier nichts mehr ausrichten zu können.

.. und was willst du uns damit sagen oder mitteilen ... oder ist das nur Polemik um etwas zu schreiben oder weil du das Bedürfnis hast es uns mitzuteilen ...

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.178

30.12.2014 12:29
#83 Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben antworten

Zitat von Reklov
Ob Deine Ansicht über die Ewigkiet des Endlichen richtig ist, muss sich noch beweisen!?

Meine Ansicht ist immerhin logisch schlüssig. Die Ansicht z.B. des Chri8stentums von der Wiederauferstehung, des Schulderlasses bei Glauben mit dem Lohn eines ewigen Lebens ist... nicht schlüssig.

Zitat
Wenn Du hiermit die Drohungen der Religionen an die Ungläubigen ansprichst, so kann ich dazu nur sagen, dass mein Gottesbild ein vollkommen anderes ist

Du hast dir nach deinem Bedürfnis einen neuen, neutestamentarischen Gott gebastelt. Du hast dir eine neue Religion gebastelt. Das hat was mit deinen Wünschen zu tun. Du glaubst an die metaphysische Existenz und die Übermacht deiner eigenen Schöpfung!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

30.12.2014 12:39
#84 RE: Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #83
Du glaubst an die metaphysische Existenz und die Übermacht deiner eigenen Schöpfung!
.. und ich warte immer noch auf die Beschreibung und Erklärung von unserem lieben Reklov, über seine metaphysische Existenz und die eigenen Begegnungen mit dieser Übermacht ...

Reklov Offline




Beiträge: 4.838

30.12.2014 12:50
#85 RE: Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben antworten

Zitat
… falsch was du da schreibst … wir Atheisten reden nicht den Begriff „Gott“ weg , wir behaupten , daß es keinen Gott gibt, das sind aber zwei ganz verschiedene Dinge … den Begriff „Gott“ als Wort gibt es doch , steht doch oft genug hier im Forum ….

@Glaubensqualle,
damit, dass ein Atheist überhaupt von Gott spricht, stellt er diesen zumindest sprachlich schon mal in den Raum - zur Diskussion. Das Wegreden passiert in jedem Falle, auch wenn Du hier meinst, eine Behauptung sei etwas anderes. Man spricht darüber und die einzigen Waffen sind dabei nun mal Worte.

Zitat
und der Glaube an sich ist im Prinzip die ureigenste Selbstentscheidung eines jeden Menschen , was der Mensch glaubt wird ihm in die Wiege gelegt und als Gehirnwäsche eingebläut ,

Du lieferst hier ein exzellentes Beispiel eines Widerspruchs ab, denn eine "ureigenste Selbsteintscheidung" kann nicht gleichzeitig als "in die Wiege gelegt" oder als "Gehirnwäsche" bezeichnet werden. Diesen Sprachknoten solltest Du also noch mal sauber auflösen!

Zitat
aus diesem Grund gibt es auch keinen Aberglauben, das Wort Aberglaube und den Begriff haben die Menschen erfunden , die da meinten den absolut richtigen Glauben gefunden zu haben und jeden anderen Glauben verteufelt haben , der andere Glaube war dann eben Aberglaube , welch ein Irrsinn …

Aberglaube erstreckt sich nicht nur auf die Felder der Religionen, sondern umreißt auch andere Bilder. Wenn z.B. das Mittelalter glaubte, eine schwarze Katze, wie auch ein zerbrochener Spiegel bringe Unglück, so nenne ich dies Aberglauben.
Alle Religionen, welche aber z.B. Natur-Gottheiten anbeteten, sollten evtl. besser unter dem Begriff "Irrglauben" versammelt werden.
Der Glaube oder das Bild von einem "Urgrund", ohne dogmatische Färbung, wird eben solange bestehen, bis man diesen entdeckt hat.

Solange würde ich jedoch keinem Gläubigen bescheinigen wollen, er sei irrsinnig, höchstens er mache sich falsche Bilder vom Urgrund! Denn der Gläubige könnte einem Atheisten ja auch leicht erwidern, er sei irrsinnig, weil er denkt, dass sich Materie aus dem Nichts entwickelt und dann auch noch in lebende und ubelebte Materie teilt - so ganz freiwillig und ohne Programm, also aus dem reinen Chaos zur perfekter Ordnung, von der kleinsten bis hin zur größten Form! - Klingt für den Gläubigen nun mal auch wenig überzeugend und führt uns wieder zu der strapazierten Frage: Besitzt Materie inhärenten Geist?
Gruß von Reklov

Reklov Offline




Beiträge: 4.838

30.12.2014 13:59
#86 RE: Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben antworten

Zitat
.. und ich warte immer noch auf die Beschreibung und Erklärung von unserem lieben Reklov, über seine metaphysische Existenz und die eigenen Begegnungen mit dieser Übermacht ...

@Glaubensqualle,
wie könnte ich z.B. die Liebe beschreiben, wenn der Zuhörer diese nie selbst erlebt hat!? - Wie könnte ich einem Blinden eine Landschaft in der Toskana oder eine Meeresbucht auf Korsika beschreiben? (Eine vergebliche Mühe!)

Damit Du aber nicht denkst, ich weiche aus, will ich nur ein Beispiel von mehreren andeuten, weil die interessanten Details dann doch zu privat sind:

Vor 14 Jahren wurde ich durch stets wiederkehrende gleiche Traumbilder über eine sehr große Veränderung meines bisherigen Lebens aufmerksam gemacht. Obwohl die Bilder eindeutig waren, nahm ich sie nicht ernst! - Später, als sich die Träume als Realität entpuppten, war mir klar, dass es etwas geben muss, dass uns auf diese Weise Einblicke in den auf uns zurollenden Zeitstrom gewährt.
Die Traumbilder hatten sich nach 2 Jahren in eine äußerst bedrängende Realität verwandelt! Ich bat verzweifelt um Hilfe "von oben" und ich bekam sie auf ganz wunderbare Weise. Die Dinge ordneten sich, ohne dass ich viel zu machen brauchte. Es tauchten plötzlich auch Menschen auf, die mir hilfreich zur Seite standen. Alles, was unlösbar schien, wurde aufgelöst.
Mehr kann und will ich nicht dazu sagen, sondern nur an das bekannte Bibelwort erinnern: Bittet, so wird euch gegeben.

Das Gefühl, auf seinem Lebensweg behütet zu werden, habe nicht nur ich und es ist auch nicht einfach zu erklären, sondern muss eben selbst durch entsprechende Erfahrungen untermauert werden. Spiritualität ist auch nicht erlernbar oder gar lehrbar - man lebt sie eben und die Zeichen am Weg werden vom Betroffenen auch nur erkannt, wenn er achtsam ist!
Nachvollziehbar sind meine Zeilen nur von denjenigen, welche ähnliche Dinge erlebt haben. Die anderen müssen sich mit ihrem Kopfschütteln begnügen. Ist nun mal so.
Es scheint also mehr zwischen Himmel und Erde zu geben, als unsere Schulweisheit sich vorstellen kann!

(Jetzt aber ab zu meinem Reifen-Service. Die Winterreifen müssen montiert werden!)

Gruß von Reklov

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

30.12.2014 14:32
#87 RE: Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben antworten

Zitat von Reklov im Beitrag #86
.. Später, als sich die Träume als Realität entpuppten, war mir klar, dass es etwas geben muss, dass uns auf diese Weise Einblicke in den auf uns zurollenden Zeitstrom gewährt.

.. Illusion .. reine Illusion ... ich hoffe du warst in intensiver ärztlicher Behandlung ... oder hattest du schlicht und einfach einen "Burn Out" ...


Mann! Hör doch auf mit dem Scheiß', Glaubensqualle! Gysi, Admin.

Reklov Offline




Beiträge: 4.838

30.12.2014 18:07
#88 RE: Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben antworten

Zitat
.. Illusion .. reine Illusion ... ich hoffe du warst in intensiver ärztlicher Behandlung ... oder hattest du schlicht und einfach einen "Burn Out" ...

@Glaubensqualle,
sag mal, hatte eigentlich ich diese Träume, welche nach 2 Jahren real wurden - oder Du? -
Auffallend an Dir ist, dass Du nur Deine kleine Welt akzeptieren und zulassen möchtest und alles andere als einen Fall für die Ärzte betrachtest. (Die scheinen Dir ja irgendwann mächtig zugesetzt zu haben?) Ich wurde noch nie von einem "Burn Out" geplagt, da ich das Glück hatte, mein Hobby zum Beruf machen zu können. Stress war für mich also kein großes Thema.
Lese ich Deine aus dem Bauch gezogenen Negationen, fällt mir stets der Mephisto aus Goethes FAUST ein: > Ich bin die Kraft, die stets verneint...< (Den Rest kannst Du ja googeln.) Mit Negationen allein kommt man jedoch nicht sehr weit. Förderlicher wäre gewesen, Du hättest etwas Sinnvolles über das Wesen von Träumen aussagen können, aber da scheinst Du auch große Wissenslücken zu haben.
Gruß von Reklov

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

31.12.2014 11:22
#89 RE: Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben antworten

Zitat von Reklov im Beitrag #88
aber da scheinst Du auch große Wissenslücken zu haben.
.. NEIN .. im Gegenteil ... viele meiner Bekannten und Arbeitskollegen haben diesen BURN OUT gehabt , eine nicht so seltene Krankheit in unserer derzeitigen Gesellschaft und ich kenne mich damit sehr gut aus , darum meine Nachfrage , meine Besorgnis um dich ... das hat mit Vor- oder Nachteile meinerseits nichts zu tun ... aber es gibt eben immer noch Leute die eine solche Krankheit unterschätzen oder einfach ignorieren , was vollkommen falsch und fehlerhaft ist ... ich wünsche dir einen guten Rutsch ins neue Jahr und wie du geschrieben hattest , laß den Sekt knallen und dann trinke ihn ...

Reklov Offline




Beiträge: 4.838

31.12.2014 12:03
#90 RE: Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben antworten

Zitat
.. NEIN .. im Gegenteil ... viele meiner Bekannten und Arbeitskollegen haben diesen BURN OUT gehabt , eine nicht so seltene Krankheit in unserer derzeitigen Gesellschaft und ich kenne mich damit sehr gut aus , darum meine Nachfrage , meine Besorgnis um dich ... das hat mit Vor- oder Nachteile meinerseits nichts zu tun ... aber es gibt eben immer noch Leute die eine solche Krankheit unterschätzen oder einfach ignorieren , was vollkommen falsch und fehlerhaft ist ... ich wünsche dir einen guten Rutsch ins neue Jahr und wie du geschrieben hattest , laß den Sekt knallen und dann trinke ihn ...

@Glaubensqualle,
ich sprach ja nicht von dem Wissen über BURN OUT, sondern über Warnträume, die sich bei mir nach 2 Jahren verwirklichten. Über BURN OUT weiß ich lediglich aus der Zeitschrift PSYCHOLOGIE HEUTE, welche meine Freundin bei ihrer Freundin ausleiht, in groben Zügen bescheid.
Diese sicher ersnt zu nehmende Zeiterscheinung hat mich aber nie berührt, weil ich innerlich sehr ausgeglichen bin und stets mit vollen Batterien versorgt wurde. Hat vielleicht auch etwas mit meinem Gottvertrauen zu tun, kann aber von Dir sicher überhaupt nicht nachvollzogen werden.
Aus Deinen persönlichen Daten hier im Forum kann man nicht mal ablesen, ob Du Männchen oder Weibchen bist!? Hobbies scheinst Du auch nicht zu haben!? Schon seltsam, so ein Undercover-Beitragsschreiber!
Gruß von Reklov

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

31.12.2014 12:10
#91 RE: Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben antworten

Zitat von Reklov im Beitrag #90
Hat vielleicht auch etwas mit meinem Gottvertrauen zu tun, kann aber von Dir sicher überhaupt nicht nachvollzogen werden.

... doch kann ich sehr gut nachvollziehen ... ich hinterfrage nur ziemlich genau und direkt um eine präzise und ausreichende Antwort zu bekommen ... über Träume könnten wir beide uns hier stundenlang unterhalten ... aber wir sind hier nicht bei Otrud Gön

Reklov Offline




Beiträge: 4.838

31.12.2014 12:21
#92 RE: Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben antworten

Zitat
Deshalb ist auch noch nie ein Gottgläubiger bei Katastrophen ums Leben gekommen. Fällt in einem Flugzeug die Technik aus und fängt der Pilot zu beten an, wird das Flugzeug wie von Geisterhand zum nächsten Flughafen geleitet und dort notgelandet. Ein betender Glaubender reicht und das Meer teilt sich sofort unter dem sinkenden Schiff, so dass die Passagiere trockenen Fusses am Meeresgrund entlang zum Festland gehen können. Diese Dinge kann man doch täglich in der Zeitung nachlesen, also alles ganz normal.

@Blackysmart,
Du hast Deine Zeilen zwar mit sarkastischem Humor gewürzt, übersiehst aber, dass es bei vielen Katastrophen auch Überlebende gibt, welche fast wie durch ein Wunder gerettet werden - auf die eine oder andere Art. Natürlich auch durch Menschen, oder Tiere!
Da man sich der scheinbar willkürlichen Auswahl von Opfern und Geretteten schon in frühen Zeiten machtlos gegenüber sah, wurde in der fernöstlichen Kultur der Gedanke des Karmas kultiviert. - Man kann zu diesem, genau wie zu jeder Glaubenssache, eine Haltung einnehmen, welche sich durch Kopfschütteln oder Vogel zeigen auszeichnet.
In unserer demokratischen Gesellschaft bleibt dies jedem selbst überlassen.
Gruß von Reklov

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

31.12.2014 12:24
#93 RE: Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben antworten

Zitat von Reklov im Beitrag #92
In unserer demokratischen Gesellschaft bleibt dies jedem selbst überlassen.
.. so ist es .. nur der Islam ist da etwas herrschsüchtiger ...

Reklov Offline




Beiträge: 4.838

31.12.2014 13:00
#94 RE: Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben antworten

Zitat
Meine Ansicht ist immerhin logisch schlüssig. Die Ansicht z.B. des Chri8stentums von der Wiederauferstehung, des Schulderlasses bei Glauben mit dem Lohn eines ewigen Lebens ist... nicht schlüssig.

@Gysi,
mit der formalen Logik allein kommt man bei religiösen Fragen nicht sehr weit. Ich hatte ja deswegen auch die versch. Arten der Logik neulich einem meiner Beiträge hinzugefügt. (Psychologie des Denkens, Transzendentale Logik, Metaphysik, Logosmetaphysik, Logosmystik.)

Das Dogma des Christentums ist in der Tat problematisch, denn es stellt uns einen Gott vor, der Mensch wird, um die Menschen direkt anzusprechen. Erschwerend ist auch die These, dass Gott nur durch das Opfer seines Sohnes die gläubigen Sünder nicht aufgab.
Ein Kritiker schrieb hierzu, dass dies ja im Grunde genommen kein echtes Verzeihen sei, wenn man für das Vergeben der Sünden eine Gegengabe (Tod Jesu!) einfordert! - In der Theologie hat man dies natürlich auch schon früher erkannt und die noch umstrittenere Dreieinigkeit kreiert. Aber auch diese hat ihre eigenen Fragen auf den Tisch gebracht.

Wie ich schon oft betonte, hat, meiner Meinung nach, Religion nur bedingt mit GOTT zu tun. - Der Gedanke an einen intelligenten Designer bleibt allerdings auch in Kreisen der Naturwissenschaftler (besonders unter den Biologen!) lebendig, weil sie das Entstehen von Mikroorganismen überhaupt nicht nachvollziehen können. -
Das Phänomen des Geistige, dass ja auch Dich auszeichnet, steht aber nochmal auf einem ganz anderen Blatt und kann von keinem Mikroskop enträtselt werden.
Aus diesem Grunde wäre ich mit Behauptung, welche Du gerne hinsichtlich der Wort-Chiffer GOTT aufstellst, mehr als vorsichtig, denn Du hast nicht weniger Trumpfkarten an Beweisen in Deiner Hand, als die "Gegenpartei". (Denke, dass ist Dir aber auch schon längst klar!)
Gruß von Reklov

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.178

31.12.2014 13:33
#95 Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben antworten

Zitat von Reklov
mit der formalen Logik allein kommt man bei religiösen Fragen nicht sehr weit.

Ich komme mit ihr immerhin so weit, zu erkennen, dass sie mit Logik nicht beantwortet werden. Sie gehen einfach von un-wirklichen Prämissen aus!

Zitat
Erschwerend ist auch die These, dass Gott nur durch das Opfer seines Sohnes die gläubigen Sünder nicht aufgab.

Das Gottessohn-Opfer an die Menschen hat die selbe ethische Qualität, wie das Sohn-Opfer, das - nach Vorstellung der Gläubigen damals - von Gott (oder den Göttern) verlangt wurde.

Zitat
Der Gedanke an einen intelligenten Designer bleibt allerdings auch in Kreisen der Naturwissenschaftler (besonders unter den Biologen!) lebendig,

Die Mehrheit unter den Biologen ist das aber nicht....

Zitat
Das Phänomen des Geistige, dass ja auch Dich auszeichnet, steht aber nochmal auf einem ganz anderen Blatt und kann von keinem Mikroskop enträtselt werden.

Der Ton zwischen den Boxen kommt aus den Boxen, die an einem CD-Player angeschlossen sind. So verhält sich das auch mit deinem "Geist". => Ohne Körper kein Geist.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Reklov Offline




Beiträge: 4.838

31.12.2014 13:35
#96 RE: Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben antworten

Zitat
Du hast dir nach deinem Bedürfnis einen neuen, neutestamentarischen Gott gebastelt. Du hast dir eine neue Religion gebastelt. Das hat was mit deinen Wünschen zu tun. Du glaubst an die metaphysische Existenz und die Übermacht deiner eigenen Schöpfung!

@Gysi,
das Dogma des Christentums hat mir das "Höchste Wesen", dass gedacht werden kann, zu alttestamentarisch vorgezeichnet, deswegen bin ich auch aus der Kirche ausgetreten! - Der Gottesgedanke ist aber kein Wahn, wie es z.B. Dawkins gerne sehen würde, obwohl sein Buch ja gerade unter den Evolutionsbiologen belächelt wurde, weil gerade unter Fachkreisen das Wissen von Darwin als längst überholt gilt!
Auch die TV-Interviews von Dawkins waren nichtssagend, aber immerhin britisch höflich. Man merkte, dass der Mann ein Evolutionsbiologe ist und deswegen auch nur aus dem Nähkästchen seines Fachwissens sprechen kann. Bereits über Astrophysik räumte er ein, wenig zu wissen. Sein Buch, das ich gelesen habe, wird von manchen Experten als peinlich eingestuft. Wer es liest, weiß warum!

Der spirituelle Weg, den ein Mensch geht und denkt, zieht seine Berechtigung aus ganz anderen Quellen. Diese hier aufzuführen, würde aber den Platz sprengen.
Solange Atheisten ein Verfolgen der Ursachenkette nicht möglich ist, bleibt der Gedanke eines zureichnden Grundes von Gott als Argument genauso stark auf der anderen Seite der Waage stehen. -
Außerdem sind unter den spirituellen Menschen noch andere Begriffe lebendig:
Das kosmologische Argument, das moralische Argument zugunsten Gottes, das Gewissen als schöpferisches Element von Religionen, die Dualität der praktischen Vernunft, Gott und die Objektivität der Werte, das Argument aus dem Bewusstsein, persönliche religiöse Erfahrungen, der Wille zum Glauben, das Abwägen der Wahrscheinlichkeiten etc.)

Wärest Du bescheidener, dann würdest Du der "Gegenpartei" zumindest 50% Deines Rechthabenwollens abgeben. So aber ähneln beide Parteien zwei Kläffern, die sich in einen dicken Knochen verbissen haben und nun schon lange daran zerren, weil jeder den Knochen für sich beansprucht!
Zuhören und Nachdenken wäre für beide Parteien das beste Mittel während eines Dialoges, nicht das Rechthabenwollen! Dem Andersgläubigen ist zumindest auf Augenhöhe zu begegnen, ohne dass man meint, der Klügere zu sein, denn wir haben uns nicht selbst gemacht, sondern sind als "Geschöpfe" in eine kosmische Größe eingebunden, die wir nur ansatzweise verstehen.
Gruß von Reklov

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

31.12.2014 14:05
#97 RE: Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben antworten

Zitat von Reklov im Beitrag #96
denn wir haben uns nicht selbst gemacht, sondern sind als "Geschöpfe" in eine kosmische Größe eingebunden, die wir nur ansatzweise verstehen...
.. so ist es .. da gebe ich dir Recht ...

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

31.12.2014 14:08
#98 RE: Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben antworten

Zitat von Reklov im Beitrag #96
Solange Atheisten ein Verfolgen der Ursachenkette nicht möglich ist, bleibt der Gedanke eines zureichnden Grundes von Gott als Argument genauso stark auf der anderen Seite der Waage stehen. -
.. NEIN ... die Ursachenkette ist schon lange erforscht und bewiesen , nur du willst es nicht glauben , aus diesem Grunde ist die Waage für die Atheisten schon lange auf der positiven Seite ...

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.178

31.12.2014 14:30
#99 Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben antworten

Zitat von Reklov
Der Gottesgedanke ist aber kein Wahn, wie es z.B. Dawkins gerne sehen würde, obwohl sein Buch ja gerade unter den Evolutionsbiologen belächelt wurde,

Weiß ich nichts von. Höre ich das erste mal!

Zitat
Man merkte, dass der Mann ein Evolutionsbiologe ist und deswegen auch nur aus dem Nähkästchen seines Fachwissens sprechen kann.

Ich habe eher den Eindruck, dass die Theologen sich in das Thema der Evolution einmischten, ohne so die rechte Ahnung davon zu haben. Aber sie waren es in der Tat, die Dawkins dafür theologische Inkompetenz vorwarfen. ER möge sich bitte nicht in fremde Themen einmischen!

Zitat
Sein Buch, das ich gelesen habe, wird von manchen Experten als peinlich eingestuft. Wer es liest, weiß warum!

Ich hab's auch gelesen. Und ich wüsste nicht, warum es "peinlich" sein soll. Es hat sich immerhin offenbar zu einem Standardwerk der Atheisten gemausert, dessen Autor gerne diffamiert, entwertet und beleidigt wird. Wer die Antwort auf den "Gotteswahn" "Der Atheismus-Wahn" von McGrath gelesen hat, weiß eher, was "peinlich" ist...

Zitat
Solange Atheisten ein Verfolgen der Ursachenkette nicht möglich ist, bleibt der Gedanke eines zureichnden Grundes von Gott als Argument genauso stark auf der anderen Seite der Waage stehen. -

Es gibt gute Argumente dagegen... Zum Beispiel das der "unendlichen Regression" (Wer hat Gott geschaffen? Und wer den Schöpfer dieses Gottes? Und so fort).

Zitat
Wärest Du bescheidener, dann würdest Du der "Gegenpartei" zumindest 50% Deines Rechthabenwollens abgeben.

Ich bin kein Agnostiker, ich bin Atheist. Und ich kann das Rechthaben nicht nach Sympathie verteilen! Ich kann meine Überzeugungen nicht verschenken! Das hat doch nichts mit Arroganz zu tun!

Zitat
Zuhören und Nachdenken wäre für beide Parteien das beste Mittel während eines Dialoges, nicht das Rechthabenwollen!

Vermisst du das Zuhören und Nachdenken an mir?

Zitat
denn wir haben uns nicht selbst gemacht,

Habe ich das je behauptet?

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Reklov Offline




Beiträge: 4.838

31.12.2014 15:25
#100 RE: Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben antworten

Zitat
Es gibt gute Argumente dagegen... Zum Beispiel das der "unendlichen Regression" (Wer hat Gott geschaffen? Und wer den Schöpfer dieses Gottes? Und so fort).

@Gysi,
der abstrakte Begriff "Gott" wird als unbedingt gedacht, hat also keine Ursache mehr hinter sich! Das Alpha und das Omega! Aristoteles sprach vom "ersten Beweger, der aber selbst von nichts bewegt wird". Er verwendete hierzu also ein Beispiel aus der Mechanik! Man könnte hier auch den Kreis als Metapher heranziehen:
Er hat keinen Anfang und kein Ende! Will man den Kreis 3-dimensional darstellen, so ergibt sich die perfekte Form einer Kugel, die ja auch die Form der Sonnen und ihrer Planeten bestimmt.
Man kann eine Ursachenkette auch nicht ewig gedanklich weiterspinnen, genausowenig, wie man ein Atom in immer kleinere Stücke zerteilen wollte. Gedanklich kann man solchen Prozessen ein Ende setzen, denn die imaginäre Ursachen-Liste wäre ja dann unendlich. Unendlichkeit ist aber auch eines jener Aspekte, welche man mit dem Begriff "Gott" verbindet.
Tja - die menschliche Sprache und unser damit verbundenes Bewusstsein sind nicht viel weiter, als die unserer Vorfahren - trotz Microchip, künstlicher Hüften und Sateliten.
Gruß von Reklov

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | ... 50
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor