Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1.248 Antworten
und wurde 41.429 mal aufgerufen
 Atheismus/Agnostizismus
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | ... 50
Reklov Offline




Beiträge: 5.102

06.01.2015 12:52
#151 RE: Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben Antworten

Zitat
Träume sind Bilder aus dem Tiefsee des Unbewussten.

@Gysi,
das ist richtig! Bekannt ist aber auch, dass das Unbewusste, wie Fachleute meinen, den weit größeren Teil in uns ausmchen soll.
Gruß von Reklov

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

06.01.2015 13:23
#152 RE: Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben Antworten

Zitat von Reklov im Beitrag #150
einem präcognativem Traum
.. mein lieber Reklov ... solche Träume werden auch als Hellseherei definiert , Hellseher und Wahrsager und sonstige Formen mystischer Einbildungen sollte man nicht so ernst nehmen ... fällt oft auch unter Einbildung oder andere Verurteilungen > Alptraum ...

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.480

06.01.2015 13:29
#153 Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben Antworten

Zitat von Reklov
das ist richtig! Bekannt ist aber auch, dass das Unbewusste, wie Fachleute meinen, den weit größeren Teil in uns ausmchen soll.

Ich habe nichts anderes behauptet! Aber ich trenne nicht das Unterbewusstsein (Freud) vom Unbewussten (Jung). Geschweige denn, dass ich körperexterne "morphogenetische Felder" (Rupert Sheldrake) ausmache.

Ich will nur sagen: Deine "Prophetie" ist die unterbewusste Verarbeitung des Gewesenen. Das Gewesene ist immer der Ausgang zukünftiger Begebenheiten.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

06.01.2015 13:39
#154 RE: Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben Antworten

Zitat von Reklov im Beitrag #151
bekannt ist aber auch, dass das Unbewusste, wie Fachleute meinen, den weit größeren Teil in uns ausmachen soll.

.
was du uns aber hier natürlich verschweigst ist die Tatsache , daß Forscher davon ausgehen , dass das menschliche Unterbewusstsein eine höhere Kapazität aufweist, um mehr Informationen zu integrieren, die das Gehirn aber erst vorher aufgenommen hat ( durch Augen, Ohren, Mund, Gefühl usw.) , also schon vorher gespeichert hat und die schließlich zu einer besseren Entscheidungen führen können ... @ Reklov .. du machst daraus eine Abnormität um dich selber wichtig zu machen , vielleicht auch eine unterbewußte Entscheidung deines Unterbewußtseins ... denk` doch da mal drüber nach ... nichts ist unerklärlich

Reklov Offline




Beiträge: 5.102

06.01.2015 14:14
#155 RE: Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben Antworten

Zitat
Ich will nur sagen: Deine "Prophetie" ist die unterbewusste Verarbeitung des Gewesenen. Das Gewesene ist immer der Ausgang zukünftiger Begebenheiten.

@Gysi,
da liegst Du nun vollkommen falsch, denn in meinen Warnträumen sah ich mich auf Wohnungssuche, obwohl ich in meinem Haus lebte.
Die Träume bewahrheiteten sich, denn 2 Jahre später verkaufte ich mein Haus und musste dann über 1 Jahr fleißg und angestrengt suchen, bis ich eine passende Eigentumswohnung finden konnte. Der Umstand, warum ich mein Haus verkaufen musste, ist aber zu privat!
Von einer Verarbeitung des Gewesenen kann hier also überhuapt keine Rede sein! (Logisch!)

Jeder, der solche Dinge nur aus Büchern (Freud und Jung las ich auch!) kennt, bleibt ein ahnungsloser Theoretiker, weil ihm einfach die persönliche Erfahrung fehlt. - Diese ist aber eine Voraussetzung, um überhaupt mitreden zu können. Bei Gotteserfahrungen und beim Fahren eines Autos, - etc, denn alle Theorie ist grau!
Gruß von Reklov

Reklov Offline




Beiträge: 5.102

06.01.2015 14:17
#156 RE: Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben Antworten

Zitat
was du uns aber hier natürlich verschweigst ist die Tatsache , daß Forscher davon ausgehen , dass das menschliche Unterbewusstsein eine höhere Kapazität aufweist, um mehr Informationen zu integrieren, die das Gehirn aber erst vorher aufgenommen hat ( durch Augen, Ohren, Mund, Gefühl usw.) , also schon vorher gespeichert hat und die schließlich zu einer besseren Entscheidungen führen können ...

@Glaubensqualle,
Du liegst genauso falsch, wie Gysi, dem ich ja hierzu geantwortet habe. Lies nach und dann denke noch mal nach!
Gruß von Reklov

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.480

06.01.2015 14:33
#157 Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben Antworten

Zitat von Reklov
Jeder, der solche Dinge nur aus Büchern (Freud und Jung las ich auch!) kennt, bleibt ein ahnungsloser Theoretiker,

Nanana, nicht so großspurig, lieber Reklov. Auch ich träume in Praxis, auch ich habe meine Träume eine zeitlang selbst analysiert. Und von daher weiß ich schon ein Stückchen, wovon ich rede. Ich weiß, dass das Unterbewusstsein eine Tiefe hat, die zu großen Teilen nie ins Bewusstsein geraten. Auch dir nicht. Ich weiß allerdings auch, dass die Träume zum guten Teil Etliches sinnlos zusammenwürfeln. Sprich: Sie können dir eine tiefere Einsicht in dein Seelenleben geben, aber man sollte sie auch nicht sooo wichtig nehmen.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Reklov Offline




Beiträge: 5.102

06.01.2015 17:01
#158 RE: Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben Antworten

Zitat
Auch ich träume in Praxis, auch ich habe meine Träume eine zeitlang selbst analysiert. Und von daher weiß ich schon ein Stückchen, wovon ich rede. Ich weiß, dass das Unterbewusstsein eine Tiefe hat, die zu großen Teilen nie ins Bewusstsein geraten. Auch dir nicht. Ich weiß allerdings auch, dass die Träume zum guten Teil Etliches sinnlos zusammenwürfeln. Sprich: Sie können dir eine tiefere Einsicht in dein Seelenleben geben, aber man sollte sie auch nicht sooo wichtig nehmen.

@Gysi,
also, dass Menschen träumen, ist nun kein großes Geheimnis. Dass aber jemand präcognative Träume hat, die sich dann auch bewahrheiten, ist wohl schon viel seltener, soll aber Einzelnen passieren, wie ich lesen konnte. - Du scheinst aber darin keine Erfahrung zu haben, sonst könntest Du mir ja auch ein Beispiel nennen!

Es gibt viele Arten von Träumen. In manchen entlastet sich das Gehirn lediglich von überflüssig angesammelten Alltagsbildern. Diese braucht man nicht sooooo wichtig nehmen, da hast du Recht.
In präcognativen Träumen wird jedoch vor einem herannahenden Ereignis eindeutig gewarnt. Sie sind also anders aufzufassen, da sie sich in ihrer Aussagekraft nicht hinter zu analysierenden Symbolen verschanzen, sondern eine deutliche Bild-Sprache sprechen. Das weiß ich nun aus Erfahrung selbst und mit Großspurigkeit hat dies gar nichts zu tun.
Ist nun mal so! - Vielleicht gibt es im Forum noch andere Leute, die Ähnliches erlebt haben?
Vielleicht rühren solche vorausschauenden Träume daher, dass die Leute recht haben, welche vermuten, dass es auf einer bestimmten Ebene keinen Unterschied zwischen Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft gibt - präcognative Träume also diese Ebene irgendwie "anzapfen" können?

Gruß von Reklov

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.480

06.01.2015 18:16
#159 Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben Antworten

Zitat von Reklov
auf einer bestimmten Ebene keinen Unterschied zwischen Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft gibt - präcognative Träume also diese Ebene irgendwie "anzapfen" können?

Diese Ebene gibt es bestimmt. Ich gehe davon aus; ich kann sie mir vorstellen. Also, nicht so richtig. Aber sie kann keinen Zugang zu unseren 4 Dimensionen haben. Weil eine Information aus der Zukunft ebendiese verändern würde! Eine Information erzwänge eine andere Zukunft!

Zitat
In präcognativen Träumen wird jedoch vor einem herannahenden Ereignis eindeutig gewarnt.

Weil die in dir gesammelten Erfahrungen dich warnen!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

06.01.2015 19:07
#160 RE: Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben Antworten

Zitat von Reklov im Beitrag #158
In präcognativen Träumen wird jedoch vor einem herannahenden Ereignis eindeutig gewarnt. Sie sind also anders aufzufassen, da sie sich in ihrer Aussagekraft nicht hinter zu analysierenden Symbolen verschanzen, sondern eine deutliche Bild-Sprache sprechen.
.. das ist absoluter Quatsch .... das Gehirn kann nur das verarbeiten , was es bereits aufgenommen hat und wie deine Gedanken dazu waren ... so schlicht und einfach ist es , aber du mußt daraus eine Wissenschaft für dich machen ... na ja jedem wie ihm beliebt ... unser "Sigmund Freud" ist auch so ein Quaksalber , der hat früher seine Patienten mit Röntgenstrahlen behandelt , das muß sich mal vorstellen ...

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

06.01.2015 19:10
#161 RE: Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben Antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #159
Weil die in dir gesammelten Erfahrungen dich warnen!
... genau so ist es .. das Gehirn kann nur das verarbeiten , was bereits abgespeichert ist ... also hat man das , was man träumt auch schon vorher durchdacht oder in Erwägung gezogen , bewußt oder unbewußt ist dabei vollkommen egal ....

Reklov Offline




Beiträge: 5.102

06.01.2015 19:10
#162 RE: Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben Antworten

Zitat
Diese Ebene gibt es bestimmt. Ich gehe davon aus; ich kann sie mir vorstellen. Also, nicht so richtig. Aber sie kann keinen Zugang zu unseren 4 Dimensionen haben. Weil eine Information aus der Zukunft ebendiese verändern würde! Eine Information erzwänge eine andere Zukunft!

@Gysi,
schon interessant, dass Du plötzlich behauptest, es gäbe diese Ebene bestimmt, weil Du sie Dir vorstellen kannst. (!?) Andererseits lehnst Du sämtliche Gottesvorstellungen ab. Tut mir leid - aber das passt ja nun überhaupt nicht zusammen, ist auch äußerst inkonsequent! Zumindest solltest Du dann auch die Ebene eines Gottes nicht absolut in Abrede stellen!

Auch Deine zweite Behauptung, diese Ebene könne keinen Zugang zu unserem 4 Dimensionen haben, ist willkürlich formuliert und hier unterscheidet Dich nichts von den beharrlich vertretenen Meinungen, welche sich Gläubige an die Brust heften! (Das fällt Dir hoffentlich auch auf?)
Eine Information aus der Zukunft muss noch lange nicht die Gegenwart oder die Zukunft verändern, denn sie kann den Betroffenen ja nur mit Bildern oder Worten warnen - mehr nicht.

Bekannt hierzu ist das Beispiel aus der Antike:
Ein König möchte sich bei den Wahrsagerinnen (Priesterinnen) des Orakels von Delphi eine Auskunft holen, ob er sein Nachbarreich überfallen und den Angriffskrieg erfolgreich beenden kann.
Die Priesterinnen, welche unter Trance sprachen, sagten ihm, dass wenn er seine Grenzen übertrete, er ein großes Reich zerstören würde. Der König greift also sein Nacbar-Reich an. Er findet aber dort keinen Gegner, da dieser hinter seinem Rücken in sein Reich eingedrungen war und es zerstörte. Die Priesterinnen hatten also eine richtige Info geliefert, nur der König hatte sie nicht richtig gedeutet.
So könnte es sich auch mit den Infos aus der Traumebene verhalten. - Auch mein präcognativer Traum zeigte mich auf Wohnungssuche, obwohl ich schon 38 Jahre in meinem Haus lebte. Er deutete also eine Sache an, die ich erst hinterher verstand!

Selbst ein Warntraum, der mich z.B. vor dem Benützen des Busses an einem bestimmten Tag deutlich warnen würde, müsste noch lange nicht bewirken, dass ich damit die Zukunft durcheinander bringe, denn es könnte ja auch sein, dass ich, nehme ich an diesem Tag mein Auto, gerade deshalb einen schweren Unfall habe und, wie vom Schicksal vorgesehen, leicht verletzt für 3 Tage im Krankenhaus lande, aber nur, damit ich nicht mit meinem Fahrrad den darauf folgenden Tag einen tödlichen Zusammenstoß mit einer Straßenbahn habe.
Du siehst, man kann mit solchen Beispielen viele Modelle aufstellen - der Sieger bleibt immer das für einen vorgesehene Schicksal, egal wie man es auch zu umgehen versucht!

In der Presse war mal im Zusammenhang über den Untergang der TITANIC zu lesen, dass ein Schiffsingenieur seinen Dienst auf diesem Schiff nicht antrat, obwohl er einen gut dotierten Vertrag unterschrieben hatte, weil er Nächte vorher stets von großen Wasserflächen, welche ihn bedrohten, geträumt hatte. Seine Aufmerksamkeit rettete ihm somit sicher das Leben.
Gruß von Reklov

Reklov Offline




Beiträge: 5.102

06.01.2015 19:23
#163 RE: Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben Antworten

Zitat
.. das ist absoluter Quatsch .... das Gehirn kann nur das verarbeiten , was es bereits aufgenommen hat und wie deine Gedanken dazu waren ...

@Glaubensqualle,
wie Dein Gehirn arbeitet weiß ich nicht, ich bemerke aber, dass Du die innovative Kraft, z.B. in der Kunst, gänzlich außer Acht lässt. Das Gehirn erfindet nämlich auch Neues, vorher so nicht da Gewesenes.
Nicht alles, was Dein Gehirn nicht schnallen kann, muss also "Quatsch" sein! Ist halt so, auch wenn Dir große Bereiche des Lebens so vorkommen, nur weil Dir darin jegliche persönliche Erfahrung fehlt!
(Ist aber nicht mein Problem.)
Gruß von Reklov

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.480

06.01.2015 19:29
#164 Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben Antworten

Zitat von Reklov
schon interessant, dass Du plötzlich behauptest, es gäbe diese Ebene bestimmt, weil Du sie Dir vorstellen kannst. (!?) Andererseits lehnst Du sämtliche Gottesvorstellungen ab. Tut mir leid - aber das passt ja nun überhaupt nicht zusammen,

Ich behaupte immerhin, dass es ausserhalb unserer schlappen direkten Erfahrbarkeit noch mehr, noch sehr viel mehr, geben muss. Ein Gott gehört nicht dazu. Und schon keiner, der die federführenden Bibelautoren inspiriert hat. Oder den Koran-Autor. Ich habe ja geschrieben, wie die Religionen, nach meiner Ableitung, zustandegekommen sein müssen. Das hat was mit der Phantasie der Menschen auf ihrer wackligen und zu schmalen Produktionserfahrung zu tun. Das eine muss es geben, und das andere kommt aus der Geschichte unserer Geistesarbeit, die wir mittlerweile korrigieren können! Gott muss es nicht geben. Und einen Bibelgott - oder einen Koran-Gott - gibt es mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht! Und dass dieser Gott das Licht der Moral, der Liebe und Gerechtigkeit sein soll, ist widersinnig.

Zitat
Auch Deine zweite Behauptung, diese Ebene könne keinen Zugang zu unserem 4 Dimensionen haben, ist willkürlich formuliert und hier unterscheidet Dich nichts von den beharrlich vertretenen Meinungen, welche sich Gläubige an die Brust heften!

Nein. Es ist logische Ableitung. Das hat was mit unserer determinierten Zeit-Raum-Existenz zu tun.

Zitat
Selbst ein Warntraum, der mich z.B. vor dem Benützen des Busses an einem bestimmten Tag deutlich warnen würde,

Sie würde eine völlig neue Zukunft erzwingen! Vielleicht gibt es ja sowas, wer weiß? Aber ich halte Kontakte der Zukunft mit unserer Gegenwart trotzdem für unwahrscheinlich. Jedenfalls überzeugt mich dein Traum-Erlebnis nicht. Es ist ein Verarbeitungsergebnis deiner erlebten Informationen. Ich kann das nicht anders sehen.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Reklov Offline




Beiträge: 5.102

06.01.2015 19:50
#165 RE: Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben Antworten

Zitat
Ich behaupte immerhin, dass es ausserhalb unserer schlappen direkten Erfahrbarkeit noch mehr, noch sehr viel mehr, geben muss. Ein Gott gehört nicht dazu. Und schon keiner, der die federführenden Bibelautoren inspiriert hat. Oder den Koran-Autor. Ich habe ja geschrieben, wie die Religionen, nach meiner Ableitung, zustandegekommen sein müssen. Das hat was mit der Phantasie der Menschen auf ihrer wackligen und zu schmalen Produktionserfahrung zu tun. Das eine muss es geben, und das andere kommt aus der Geschichte unserer Geistesarbeit, die wir mittlerweile korrigieren können! Gott muss es nicht geben. Und einen Bibelgott - oder einen Koran-Gott - gibt es mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht! Und dass dieser Gott das Licht der Moral, der Liebe und Gerechtigkeit sein soll, ist widersinnig.

@Gysi,
also ich wiederhole gerne zum x mal: Der Begriff GOTT darf nicht mit dem gleich gesetzt werden, was sich Religionen so in ihre Bücher geschrieben haben. Das müsste nun aber deutlich von mir rüber gekommen sein, - oder?
Es ist gerade die schlappe direkte Erfahrbarkeit, welche den Menschen zu einer Gottesvermutung angeregt hat. Religöse Dogmen und kanonisierte Texte sind ein ganz anderes Thema. Ich halte Dich aber für so intelligent, dass Du dies sauber trennen kannst, auch wenn Du gerne Deine bekannten Statements gebetsmühlenartig wiederholst und Dich an den alten Dogmen reibst! (Ist nicht böse gemeint!)
Deine Meinung, es muss keinen Gott geben (zumindest redest Du ja vorsichtig, wie ein Politiker, von einer an Sicherheit grenzenden Wahrscheinlichkeit!) wird z.B. in der Philosophie damit gekontert, dass man sagt, der Gottesgedanke sei ein notwendiger, welchen die Vernunft uns eingibt. (Auch nicht so schlecht, wenn man wirklich tiefer über das Wesen der Vernunft nachdenkt!)
Gruß von Reklov

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.480

06.01.2015 20:28
#166 Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben Antworten

Zitat von Reklov
lso ich wiederhole gerne zum x mal: Der Begriff GOTT darf nicht mit dem gleich gesetzt werden, was sich Religionen so in ihre Bücher geschrieben haben. Das müsste nun aber deutlich von mir rüber gekommen sein, - oder?

Reklov, du kannst nicht die Generalhoheit für Begriffsdefinitionen an dich nehmen! "Gott" ist definiert. Und "das uns Unbekannte" ist auch definiert. Es ist "das uns Unbekannte"! Und "Gott" ist eine persönliche Schöpfungsinstanz. Das ist die deistische Definition. Die großzügigste, die ich kenne. Zu deiner Gottesdefinition kommt noch Gottes persönliches Interesse an ein paar Menschenschicksale. Und seine Kommunikationsfähigkeit mit ihnen.

Zitat
(zumindest redest Du ja vorsichtig, wie ein Politiker, von einer an Sicherheit grenzenden Wahrscheinlichkeit!)

Ich rede nicht vorsichtig wie ein Politiker, sondern so vorsichtig drücken sich die Wissenschaftler aus. Und die Begriffsdefinition muss übereinstimmend sein. Sonst können wir nicht sinnvoll diskutieren. Auch das sagte ich schon. Gebetsmühlenartig. Wenn ich's nicht dauernd wiederholen müsste, würde ich es nicht tun...

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Reklov Offline




Beiträge: 5.102

07.01.2015 12:18
#167 RE: Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben Antworten

Zitat
Reklov, du kannst nicht die Generalhoheit für Begriffsdefinitionen an dich nehmen! "Gott" ist definiert.

@Gysi,
die in den Religionen und auch von Philosophen definierten Gottesbegriffe sind sprachliche Umschreibungen, denn, um Gott richtig zu definieren, müsste man ihm persönlich gegenüber stehen! (Soweit zu Deinem Vorwurf!)

Ein endgültige Gottesdefinition gibt auch die Bibel nicht her, da auch Moses nur eine rätselhafte Antwort von Gott bekommt, - auf seine Frage, wer ER denn sei!

Eine der vielen Meinungen sagt uns z.B., dass das Universum nur deswegen weiter existiere, weil Gott es so will; wollte ER es nicht menr, würde es aufhören zu existieren.
(Was aber sagt das über Gott aus: NICHT VIEL!)

All die Versuche von deduktiven Überlegungen, die ausschließlich von analytischen oder offensichtlich wahren Voraussetzungen ausgehen, können die Frage nach der Existenz Gottes weder positiv, noch negativ beantworten. -
Das sprachliche Rätselspiel des Menschen hält aber das Thema nun schon seit der Frühantike erstaunlich lebendig! Auch die Einwürfe der Atheisten beleben das Thema ungewollt und all die verschiedenen Argumente von Ablehnern und Befürwortern erzeugen einen sammelnden Effekt, auch wenn er als trennend empfunden wird!

Eine Generalhoheit über den Begriff "Gott" kann und will ich nicht an mich reißen, sondern nur darauf aufmerksam machen, dass unsere menschliche Sicht hier nicht ins Ziel, sondern nur die Randgebiete treffen kann.
Es genügt aber auch nicht zu sagen, jede Gottesdefinition oder das Argument dagegen, lasse eine bestimmte Antwort als weniger wahrscheinlich erscheinen als ihr Gegenteil - denn mehrere Argumente, von denen jedes einzelne, für sich genommen, die gegenteilige Schlussfogerung eher nahelegt, können, zusammengenommen, dennoch die Schlussfolgerung als wahrscheinlicher erscheinen lassen!

Deutlicher wird dies an manchen Rechtsfällen:
Eine Partei mag sich auf mehrere Beweisgründe zugleich berufen, von denen jeder einzelne aber zu schwach wäre, um ein Urteil zu ihren Gunsten zu rechtfertigen. Zusammengenommen können diese Bewise jedoch ein Urteil hinlänglich begründen.
Wir Menschen haben als "Beweise" nur den wundersamen Mikro- und Makrokosmos vor Augen. - Die Tatsache, dass wir aber ein Teil der Szene sind und sie nicht selber inszeniert haben, erschwert uns die Erklärung des Kosmos, geschweige denn eine gültige Gottesdefinition!
Was wir bisher tun konnten, ist aus den vielen Überzeugungskräften (auch den wissenschaftlichen!) die naheliegenden Schlussfolgerungen zu ziehen. (Eine Herkules-Aufgabe!)

Gekürzt gesagt:
Alles, was uns notwendig erscheint, hat entweder eine Ursache seiner Notwendigkeit außerhab seiner selbst - oder nicht!
Es ist uns aber vorläufig nicht möglich, den Weg dieser Ursachenkette der Dinge, von denen jede eine Ursache außerhalb seiner selbst hat, endlos zurückzugehen. Die Wirkursachen sind übrigens darin eingeschlossen!
Daher ist es erlaubt, etwas anzunehmen, das durch sich selbst "notwendig" ist, dass also die Ursache seiner Notwendigheit nicht außerhalb seiner selbst hat, sonder die Ursache der Notwendigkeiten aller anderen Dinge ist. Und das nennen die Gläubigen, wie auch die Atheisten - GOTT.

Gruß von Reklov

Reklov Offline




Beiträge: 5.102

07.01.2015 12:59
#168 RE: Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben Antworten

Zitat
... solche Träume werden auch als Hellseherei definiert , Hellseher und Wahrsager und sonstige Formen mystischer Einbildungen sollte man nicht so ernst nehmen ... fällt oft auch unter Einbildung oder andere Verurteilungen > Alptraum ...

@Glaubensqualle,
unter den Hellsehern oder Wahrsagern gibt es viele unseriöse Trittbrettfahrer, aber vielleicht auch wenige Fähige!?
So soll z.B. einige Tage vor dem Attentat auf J. F. Kennedy eine Hellseherin ihre "plötzliche Eingebung in einem Cafe in Dallas" sofort dem Geheimdienst schriftlich als dringend mitgeteilt haben. Ihre Warnung vom Attentat auf Kennedy wurde aber als Zettel einer Spinnerin in die entsprechende Schublade gelegt und erst viel später der Presse gezeigt.
Ein Beamter sagte daraufhin, dass es ein großer Fehler war, die Warnungen der Frau nicht ernst genommen zu haben. (Hinterher ist man immer klüger!)

Ich kann jedoch all die vielen Fälle der in den letzten Jahrhunderten vorgekommenen Prophezeiungen nicht nachprüfen. Was ich aber sicher weiß, sind meine eigenen Warnungen durch diese stets haargenau gleichen Traumbilder (meistens wechseln ja die Traumbilder ihre Form!) und die sich 2 Jahre später erfüllende Realität. Dies ist mir aber seitdem nicht mehr passiert. Mein Leben bekam aber damals (im Alter von 57 J.) eine sehr entscheidende und einschneidende Wendung auf 3 Gebieten zugleich - fast punktgenau!
Meinen Warntraum kann mir also keiner ausreden wollen! Deine Mutmaßungen über Einbildungen oder Alpträume sind durch mein reales Erlebnis entkräftet.
Vielleicht erfährst Du in Deinem Leben auch noch mal Ähnliches? Dann wirst Du allerdings anders denken und schreiben, denn Erfahrung ist durch nichts zu ersetzen
und alle Theorie ist grau!
Gruß von Reklov

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.480

07.01.2015 13:14
#169  Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben Antworten

Zitat von Reklov
Es ist uns aber vorläufig nicht möglich, den Weg dieser Ursachenkette der Dinge, von denen jede eine Ursache außerhalb seiner selbst hat, endlos zurückzugehen. Die Wirkursachen sind übrigens darin eingeschlossen!
Daher ist es erlaubt, etwas anzunehmen, das durch sich selbst "notwendig" ist, dass also die Ursache seiner Notwendigheit nicht außerhalb seiner selbst hat, sonder die Ursache der Notwendigkeiten aller anderen Dinge ist. Und das nennen die Gläubigen, wie auch die Atheisten - GOTT.

Also, wie die Atheisen es nennen, das musst du schon den Atheisten überlassen. Ich nenne es Determinismus bis zur Ersten Ursache. Die Erste Ursache ist aber nicht zwingend ein Gott, sondern die Erste Ursache! Die Deisten kommen aus der Falle nicht heraus, die Erste Ursache "Gott" zu nennen. Aber du bist ja kein Deist, sondern doch sehr deiner anerzogenen biblischen Gottesvorstellung verhaftet - auch wenn du kritisch gegenüber den Kirchen bist. Dein Gott ist also mit mehr Eigenschaften als die der Schöpfung besetzt.

Was würdest du denn zu dieser Ersten Ursache sagen, wenn sich herausstellte, dass die das... Nichts ist? => Gott?

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

07.01.2015 14:07
#170 RE: Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben Antworten

Zitat von Reklov im Beitrag #168
Meinen Warntraum kann mir also keiner ausreden wollen!
.. will dir ja auch keiner ausreden ... wer meint daran glauben zu müssen , soll es eben tun .. es gab schon viele Menschen die da immer behauptet haben , sie hätten da einen Traum gehabt , bei näherem Betrachten hat sich alles als Hokusapokus rausgestellt .. alles , aber auch alles ..
Zitat von Reklov im Beitrag #168
Deine Mutmaßungen über Einbildungen oder Alpträume sind durch mein reales Erlebnis entkräftet.

... NEIN ... deine Erlebnisse sind hier nur von dir geschrieben worden , ob sie stimmen oder unwahr sind kann keiner prüfen ... also lassen wir es dabei ...

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

07.01.2015 14:10
#171 RE: Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben Antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #169
Dein Gott ist also mit mehr Eigenschaften als die der Schöpfung besetzt.
... na klar , logisch ... schon alleine wenn man so denkt und sich dieses immer und immer wieder ins Gehirn reinhämmert , muß man ja Alpträume bekommen ... dann werden solche Alpträume auch zu einem Gotteshinweis prognostiziert der sich dann auch später in ein Wunder umgewandelt hat ... ich lach mich weg ...

Reklov Offline




Beiträge: 5.102

07.01.2015 15:10
#172 RE: Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben Antworten

Zitat
Aber du bist ja kein Deist, sondern doch sehr deiner anerzogenen biblischen Gottesvorstellung verhaftet - auch wenn du kritisch gegenüber den Kirchen bist. Dein Gott ist also mit mehr Eigenschaften als die der Schöpfung besetzt.
Was würdest du denn zu dieser Ersten Ursache sagen, wenn sich herausstellte, dass die das... Nichts ist? => Gott?

@Gysi,
Ich bin nicht nur aus der Kirche ausgetreten, sondern habe auch deren Gottesbild nie recht teilen können. Deine Annahme ist also falsch!

Dein Ansprechen des NICHTS ist von Denkern, welche uns überflügeln, schon lange angedacht worden. Wenn Du mit NICHTS das materielle NICHTS meinst, so liegst Du zeimlich nahe an der Bibel, denn dort wird Gott als reiner Geist gedacht!

Geist ist aber nicht NICHTS!

Thomas von Aquin meint hierzu:
Wenn jedes Ding auch nicht sein könnte, hätte es zu irgendeiner Zeit nichts gegeben, (denn was nicht sein kann, ist zu irgendeiner Zeit auch nicht); es gäbe dann auch jetzt nichts (denn was nicht existiert, kann nicht zu existieren anfangen - - - etc.). Es ist aber offensichtlich falsch, dass es jetzt nichts gibt; daher ist es auch falsch, dass alles auch nicht sein könnte. Das heißt, es muss wenigstens ein Ding geben, das notwendig ist.

Descartes stützt sich auf ein ähnliches Prinzip:
Nichts existiert aus nichts! (Ex nihilo nihil fit.) Alles was existiert, muss eine Ursache haben und zwar eine hinreichende.

Auch wissenschaftliche Theorien erkennen an, dass große Ursachen aus kleinen hervorgehen können, sind diese doch nur Teilursachen, nicht die vollständige Ursache der großen Wirkungen.

Es wäre auch fahrlässig, das Vorhandensein eines Gottesbewusstseins allen den Religionen und deren Machern zuschieben zu wollen, denn ihre Saat könnte niemals auf fruchtbaren Boden fallen, wenn ihre Hörer nicht bereits das entsprechende Bewusstsein dafür hätten. Ich spreche hier natürlich nicht von den Dogmen, welche die Religionen so in die Kritik gebracht haben.
Die wirlichen Quellen eines Gottesgedankens sind nicht nur in den materiellen Wahrnehmungen zu suchen, sondern wir können auch akzeptieren, dass unser Geist sich daraus die weiterführenden Vorstellungswelten aufbaut. Mit falsch oder richtig kann aber hierzu niemand von uns überzeugend auftrumpfen wollen, auch wenn diese Unterscheidungen der eigentliche Antreib zu jedem untersuchenden Denken sind.
Descartes ging davon aus, dass in der Gesamtursache müsse wenigstens ebensoviel Realität enthalten sein, als in ihren Wirkungen. Diese kann ja die Wissenschaft heute noch viel besser untersuchen und messen als zur Zeit des franz. Denkers!
Gruß von Reklov

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

07.01.2015 15:16
#173 RE: Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben Antworten

Zitat von Reklov im Beitrag #172
Geist ist aber nicht NICHTS!

... da ich gut zwischen den Zeilen lesen kann und dich kenne ... du meinst wohl ... Gott ist dann auch NICHTS !!! ... Bravo Gysi ... !!! .. wenn morgen dann noch ein Beitrag von dir kommt , daß du einen Traum hattest und du erkannt hast , daß Gott nicht wahrhaftig ist und sein kann und die Bibel ein Märchenbuch ist , dann küsse ich dich tausendmal , denn dann glaube ich dir ...

Reklov Offline




Beiträge: 5.102

07.01.2015 15:24
#174 RE: Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben Antworten

Zitat
... da ich gut zwischen den Zeilen lesen kann und dich kenne ... du meinst wohl ... Gott ist dann auch NICHTS !!! Bravo !!!

@Glaubensqualle,

Du stellst Dir hier ständig Armutszeugnisse aus, weil Du nicht mal den Sinn einer doppelten Verneinung sprachlich begreifen kannst!
Zur Nachhilfe: Wenn einer sagt, dass Gott nicht NICHTS ist, dann ist ER natürlich ETWAS!

Wenn Du zunächst nur das verstanden hast, dann kannst Du vor Deinem Spiegel zurecht >Bravo< sagen!

Gruß von Reklov

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

07.01.2015 15:29
#175 RE: Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben Antworten

Zitat von Reklov im Beitrag #174
Zur Nachhilfe: Wenn einer sagt, dass Gott nicht NICHTS ist, dann ist ER natürlich ETWAS!


.. ach so ... ganz neue Erkenntnis ..

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | ... 50
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor