Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Mach mit!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 739 mal aufgerufen
 Judentum
Benjamin1706 Offline



Beiträge: 1

05.04.2014 12:42
Die Urkirche und die gegenwärtige Stellung der Kirche Antworten

Hallo zusammen!
Ich suche konkrete Unterschiede/Vergleiche der Urkirche mit der heutigen Kirche. Wäre toll, wenn jemand etwas dazu wüsste, da ich im Internet nichts zu aussagekräftigen Unterschiede finde bzw. erschließen kann.
mfg

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.624

05.04.2014 13:17
#2 Die Urkirche und die gegenwärtige Stellung der Kirche Antworten

Moin!

Du meinst das Judentum. Oder die christlichen ersten Kirchen? Das sog. Urchristentum. Ja, da ist viel an Information verschütt gegangen. Vieles kann nur noch spekuliert werden.

Man weiß nur noch, dass das Urchristentum ein zerstrittener Haufen war. Die einen glaubten das, die anderen dies. Eigentlich wie heute. Verblüffend ist, dass in den römischen Katakomben die Wandzeichnungen der (im wahrsten Sinne) Untergrund-Christen NICHTS über eine Kreuzigung Jesus' aussagen.

Es gab über 70 Evangelien, nur vier wurden kanonisiert, wie man weiß. Ich hatte mal das Thomas-Evangelium hier bei mir. In dem steht ebenfalls nichts über die Kreuzigung...

Du brauchst Basis-Bücher. Ich gestehe, keine Literatur parat zu haben. Aber vielleicht bringen dich diese Zeilen trotzdem weiter. Viel Erfolg!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Michael1 Offline



Beiträge: 840

06.04.2014 16:38
#3 RE: Die Urkirche und die gegenwärtige Stellung der Kirche Antworten

--------------------------------------------------
Fide, sed qui, vide!

Blackysmart Offline




Beiträge: 1.936

06.04.2014 17:20
#4 RE: Die Urkirche und die gegenwärtige Stellung der Kirche Antworten

Zitat von Benjamin1706 im Beitrag #1
Hallo zusammen!
Ich suche konkrete Unterschiede/Vergleiche der Urkirche mit der heutigen Kirche. Wäre toll, wenn jemand etwas dazu wüsste, da ich im Internet nichts zu aussagekräftigen Unterschiede finde bzw. erschließen kann.mfg


Keine Institutionen, Zusammenleben in Kommunen, Verdammen des Militärs, Tier- und Naturliebe und innerer Glaube, anstatt nach außen zur Schau getragener Glaube prägten das Urchristentum.

http://www.das-weisse-pferd.com/02_04/urchristentum.html

Jesus war ein Revolutionär, der die heutigen Kirchen verdammen würde.

Auf den Seiten des Theologen wirst Du auch vieles zu diesem Thema finden, denn die Macher der Seite sind gegen die Institutionen der Kirche. Das wirst Du wahrscheinlich ziemlich schnell merken, wenn unser Vorbild-Kreationist Michael diese Seiten unverzüglich verdammt
Ist allerdings schwere Kost, die einigen Zeitaufwand fordert.
http://www.theologe.de/theologe7.htm

Pleurotus Offline



Beiträge: 123

10.04.2014 18:35
#5 RE: Die Urkirche und die gegenwärtige Stellung der Kirche Antworten

Zitat von Blackysmart im Beitrag #4

Jesus war ein Revolutionär, der die heutigen Kirchen verdammen würde.



Das erinnert mich spontan an die Erzählung "Der Großinquisitor" aus dem Buch Die Brüder Karamasow. Da kommt Jesus irgendwann zu größten Pestzeiten wieder auf die Erde zurück und der Inquisitor lässt ihn verbrennen, weil er die Kirche "stört". Sehr nett zu lesen und auch nicht zuuu lange, wenn man nur wenig Zeit hat.

-------------------------------------
Ave, monstrum magnum spaghetti!

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

11.04.2014 17:02
#6 RE: Die Urkirche und die gegenwärtige Stellung der Kirche Antworten

Zitat von Blackysmart im Beitrag #4
Zitat von Benjamin1706 im Beitrag #1
Hallo zusammen!
Ich suche konkrete Unterschiede/Vergleiche der Urkirche mit der heutigen Kirche. Wäre toll, wenn jemand etwas dazu wüsste, da ich im Internet nichts zu aussagekräftigen Unterschiede finde bzw. erschließen kann.mfg


Keine Institutionen, Zusammenleben in Kommunen, Verdammen des Militärs, Tier- und Naturliebe und innerer Glaube, anstatt nach außen zur Schau getragener Glaube prägten das Urchristentum.

http://www.das-weisse-pferd.com/02_04/urchristentum.html

Jesus war ein Revolutionär, der die heutigen Kirchen verdammen würde.

Auf den Seiten des Theologen wirst Du auch vieles zu diesem Thema finden, denn die Macher der Seite sind gegen die Institutionen der Kirche. Das wirst Du wahrscheinlich ziemlich schnell merken, wenn unser Vorbild-Kreationist Michael diese Seiten unverzüglich verdammt
Ist allerdings schwere Kost, die einigen Zeitaufwand fordert.
http://www.theologe.de/theologe7.htm


Jesus war vor allem in religiöser Hinsicht ein Revolutionär, denn er stürzte Jahwe, den rachsüchtigen
Gott des AT von seinem Thron.
Gott ist Geist, und Gott ist innwendig in euch, so sagte er den Leuten.
Das ist eine zutiefst mystische Aussage, die weder das orthodoxe Judentum noch die
entstehende Papstkirche akzeptieren konnte, den das untergrub die Macht der Priester.

 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz