Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 7 Antworten
und wurde 442 mal aufgerufen
 Christliche Kultur und Politik
Alinardus Offline

Antichrist


Beiträge: 3.787

30.05.2014 16:20
Kunst in DE antworten

Hi Leute.

Im Zusammenhang mit dem Spiel Wolfenstein bin ich auf die Erkenntnis gestoßen, das Computerspiele in
DE nicht als Kunst gewertet werden, vor dem Gesetz. Daher mussten in diesem Spiel alle Hakenkreuzsymbole
ersetzt werden, um es in DE an den Markt bringen zu können.

Ich finde das recht armselig. Zum einen das Spiele keine Kunst darstellen sollen, obwohl sie dem "klassischen"
Filmen oft in nichts nachstehen, was Story, Einfallsrecihtum und dergleichen angeht.

Zum anderen, das wir immer noch nicht fähig sind mit unserer Vergangenheit richtig umzugehen.
Ich meine in Filmen wie Schindlers Liste, die ein Mahnmal darstellen sollen, wird das Hakenkreuz
schließlich auch nicht ersetzt.

Wenn man Filme oder Spiele verbietet, die offensichtlich nationalsozialistische oder rassentechnische Ideologien
propagieren, dann würde ich das verstehen und wäre völlig dabei, aber das ist bei diesem Spiel definitiv nicht der Fall.

Ein weiterer Fall von Bürokratiewahn in DE finde ich.

_______________________________________________
Nichts ist wahr, alles ist erlaubt! Die Realität ist das, was du daraus machst!

Volker Offline



Beiträge: 151

25.06.2014 14:15
#2 RE: Kunst in DE antworten

Ich würde auch 95% dessen, was in den Kinos läuft, nicht als Kunst betrachten. Warum dann ein Computerspiel? Und wenn Computerspiele, warum dann nicht auch ganz normale Skat-Karten?

Alinardus Offline

Antichrist


Beiträge: 3.787

25.06.2014 22:58
#3 RE: Kunst in DE antworten

Hä? Skat Karte. Erzählen die eine Geschichte?

Es gibt auch Bücher mit denen würde ich mir nicht mal den Hintern wischen wollen, dennoch zähl Literatur zurecht als Kunst!
Und für Spiele sollte das gleiche Recht gelten.

Das auch viele Filme einfach Schund sind, das mag stimmen.

_______________________________________________
Nichts ist wahr, alles ist erlaubt! Die Realität ist das, was du daraus machst!

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.984

26.06.2014 09:01
#4  Kunst in DE antworten

Was ist Kunst? Eigentlich alles, was der Mensch erschaffen hat und nicht ausschließlich die Natur. Kunst kommt von "künstlich". Das Gegenteil von "natürlich". Die gängige Begriffsverwendung engt die Definition allerdings ein wenig ein: Kunst ist mehr was Spielerisches, Kreatives, Originelles.

Man kann die Grenzen nicht objektiv ziehen. Die Nazis kannten noch die "entartete Kunst", und wir hatten damals noch erfahren, dass Donald Duck "Schundliteratur" sei. Eine gefährliche Definition, nahe der "entarteten Kunst"...
Wir alternativen Jungspunde damals waren auch nicht viel besser: Heinz Konsalik und Johannes-Mario Simmel waren leichtflockige U-Belletristik, über die wir unsere revolutionären Nasen rümpften... Selbstverständlich, ohne die beiden je gelesen zu haben...

Zu aller Kunst sollte man ein deutlich entspannteres Verhältnis haben.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Blackysmart Offline




Beiträge: 1.921

26.06.2014 15:25
#5 RE: Kunst in DE antworten

Da fällt mir auf Anhieb ein Vertreter der komischen Künste ein.

O. Waalkes:" Du kaufst mir jetzt den Simmel ab, sonst schneid ich dir ... ins Ohrläppchen!"

Alinardus Offline

Antichrist


Beiträge: 3.787

26.06.2014 21:04
#6 RE: Kunst in DE antworten

Ja Kunst ist vor allem Geschmackssache. Könnte mich darüber auch auslassen, bringt aber an der Stelle nichts.

Aber hier geht es ja um eine juristische Definition.

Und ich bleibe bei der Ansicht, das Computerspiele in meinen Augen Kunst sind, unabhängig davon,
wie gut oder schlecht die Kunst ist, oder wie sehr oder eben nicht, es dem einzelnen gefällt.

Ich sehe darin einen Mangel in unserer Gesellschaft.

_______________________________________________
Nichts ist wahr, alles ist erlaubt! Die Realität ist das, was du daraus machst!

Blackysmart Offline




Beiträge: 1.921

27.06.2014 06:48
#7 RE: Kunst in DE antworten

Zitat von Alinardus im Beitrag #6
Aber hier geht es ja um eine juristische Definition.
Und ich bleibe bei der Ansicht, das Computerspiele in meinen Augen Kunst sind, unabhängig davon,
wie gut oder schlecht die Kunst ist, oder wie sehr oder eben nicht, es dem einzelnen gefällt.
Ich sehe darin einen Mangel in unserer Gesellschaft.


Ich gebe Dir hier vollkommen recht. Computerspiele werden irgendwie anders behandelt als andere Medien. Wenn Schwarzenegger in Filmen massenweise Menschen "beseitigt", ist das ein toller Actionreisser. Wenn in einem Computerspiel Terroristen in einer Vorhalle eines Flughafen ein Blutbad anrichten, ist dies skandalös und gewaltverherrlichend.

Es gibt die übelsten Filme wie z. B. "The Human Centipede 1 und 2", die man ab 18 Jahren auch ungeschnitten bekommt (oder im Web auch als Minderjähriger). Die sind einfach nur krank. Sobald man jedoch irgendwelche Pixel in Spielen abblättert, ist man potentieller Amokläufer. Diese Argumentation habe ich nie nachvollziehen können.

Alinardus Offline

Antichrist


Beiträge: 3.787

27.06.2014 09:45
#8 RE: Kunst in DE antworten

Zitat
Es gibt die übelsten Filme wie z. B. "The Human Centipede 1 und 2", die man ab 18 Jahren auch ungeschnitten bekommt (oder im Web auch als Minderjähriger). Die sind einfach nur krank. Sobald man jedoch irgendwelche Pixel in Spielen abblättert, ist man potentieller Amokläufer. Diese Argumentation habe ich nie nachvollziehen können.



Ganau das finde ich bei uns auch extrem abartig. Jedes Gewaltspiel gehört verboten und Jeder der es
spielt ist sowieso ein Soziopath. Aber um die Filme kümmert sich kein Mensch. Obwohl auch die nicht
zwangsläuftig normale Menschen zu Bestien machen.

Die angebliche Verbidnung zwischen Gewalt und Computerspielen, oder auch Filmen ist lächerlich.
Würde mich mal interessieren welche PC Games die Menschen in den letzten 5000 Jahren gezockt haben,
das die so gewalttätig waren.

Das es an der Gesellschaft und an der Erziehung liegt, das die Kinder und auch junge Erwachsene so
gewaltbereit sind, daran denkt wohl keiner. Ich bin auch fest davon überzeugt, das du einem geistig
normal entwickelten 16 Jährigen jedes ab 18 Spiel geben kannst, ohne das er davon negativ beeinflusst wird.

Das weiss auch jeder Politiker aber die richtigen Probleme kann man so leicht nicht beseitigen, und daher
geht man auf die PC Spiele los und der dummer Pöbel der eh keine Ahnung hat frisst das natürlich. Und schon steht
der politiker gut da, "ah der schützt unsere Kinder" Blödsinn.

Zumal mir unbegreiflich ist, wie z.B. das zensieren oder verbieten von Spielen ab 18 Kinder schützen soll.
Ist ja schon ein Eingeständnis der Unfähigkeit diese Freigabe am Markt oder in der Gesellschaft umzusetzten.

Ich zocke selber gerne, und schon so manches ab 18 Spiel wurde dadurch versaut, das speziell für den deutschen
Markt eine entschärfte Version rausgekommen ist. Wie absurd!!! Manstelle sich das bezogen auf einen Horrorfilm
oder einen Porno vor, die ja auch nicht zu unrecht ab 18 sind. Da wäre das ein Skandal, Zensur, Beleidigung
der Menscherechte, aber bei den Spielen kümmert das keine Sau.

_______________________________________________
Nichts ist wahr, alles ist erlaubt! Die Realität ist das, was du daraus machst!

 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor