Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!" - "Je suis Berlin!"


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 71 Antworten
und wurde 5.057 mal aufgerufen
 Islam
Seiten 1 | 2 | 3
Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 15.781

17.04.2005 19:18
#26 Islam antworten

Moin, moin,

In Antwort auf:
Nun zu den Atheisten: Wer sagt euch, dass die nicht Recht haben (Islamisten, Christen, Juden usw.)
Die Lebenserfahrung, die Weltfremdheit und die Widersprüche. Der Absolutheits-, der Dogmenanspruch und die Angstmache durch die Höllenandrohung bei Nichtglauben machen die Religionen der Quacksalberei verdächtig und stoßen ab. Der Verdacht der Gehirnwäsche durch das Angebot eines ewigen Lebens durch blinde Gefolgschaft ist da. Natürlich können Atheisten nicht die Nichtexistenz eines Gottes beweisen. Aber eklatante Widersprüche z.B. im Islam und im Christentum - die schon. Auch ein Atheist glaubt nur. Nämlich dass ein Gott nicht existiert.

Gysi
_____________________________
Die Menschheit befindet sich in der Vorgeschichte der Menschheit (Karl Marx)

Malak Offline

Mitglied


Beiträge: 68

17.04.2005 19:28
#27 RE:Islam antworten

In Antwort auf:
Auch ein Atheist glaubt nur. Nämlich dass ein Gott nicht existiert.

Damit hast du Recht Gysi.
Ich lehne mich jetzt ein isschen aus dem Fenster und behaupre, dass du aber auch einfach nur zu Feig bist diese Ganzen ziemlich Gefährlichen Dinge anzuerkenne.

Und noch etwas. Kannst du dir vorstellen wie viele Angehörigen einer Religion auch aus ihrer Lebenserfahrung ihren Glauben an Gott schöpfen?

Malak
Rechtschreibfehler sind gewollt und zur allgemeinen Belustigung gedacht!

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 15.781

17.04.2005 19:53
#28 Islam antworten

In Antwort auf:
Ich lehne mich jetzt ein isschen aus dem Fenster und behaupre, dass du aber auch einfach nur zu Feig bist diese Ganzen ziemlich Gefährlichen Dinge anzuerkenne.

Und ich behaupte, dass der Religionsverhaftete - aber von der Säkularisation doch Beindruckte - in der Regel zu feig ist, sich von Gott zu lösen. Aus Angst vor den Strafen. Denn ein Restzweifel wird ihm sagen: Und was ist, wenn es diesen Gott DOCH gibt?
In Antwort auf:
Kannst du dir vorstellen wie viele Angehörigen einer Religion auch aus ihrer Lebenserfahrung ihren Glauben an Gott schöpfen?
Ein mangelnder Erkenntnisstand führt zu diesem Glauben, das schon. MUSS aber nicht. Mit Lebenserfahrung (also mit Gotteserfahgrung) hat das nichts zu tun. Ich möchte mal behaupten, dass JEDE Erfahrung, die als GOTTESERFAHRUNG ausgewiesen wird, einer Fehlinterpretation erliegt.

Gysi
___________________
Die Menschheit befindet sich in der Vorgeschichte der Menschheit (Karl Marx)

Malak Offline

Mitglied


Beiträge: 68

17.04.2005 20:00
#29 RE:Islam antworten

Interesant.
Was sagst du zu folgender Theorie. Gott gibt es. Er hat alles erschaffen und so auch den Urknall ausgelöst. Vielleicht hat er auch einige Propheten geschickt. Aber er greift nicht mehr direkt ein. Er überlässt die Menschen ihrem Schicksal. (ob selbstbesimmt oder nicht ist ja dann egal)

Eine Frage an dich Gysi. Was glaubst du ist nach dem Tod? Glaubst du an eine Seele oder nicht? (Was passiert mit ihr wenn es sie gibt nachdem der Körper tod ist?)

Rechtschreibfehler sind gewollt und zur allgemeinen Belustigung gedacht!

Vanion Offline

Atheist


Beiträge: 1.568

17.04.2005 20:08
#30 RE:Islam antworten

Und wieder jemand der unfähig ist
(oder zu dumm aber das will ich ja ned unterstellen)
ein eigenes Thema aufzumachen und beim Treatthema zu bleiben.

Sind hier eig. nur leute die das erste mal in nem Forum schreiben???

Malak Offline

Mitglied


Beiträge: 68

17.04.2005 20:10
#31 RE:Islam antworten

sorry wird sofort gemacht... aber bitte gysi antworte

Malak
Rechtschreibfehler sind gewollt und zur allgemeinen Belustigung gedacht!

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 15.781

17.04.2005 20:15
#32 Islam antworten

Also, von der Theorie, dass es Gott gibt und ein paar Propheten zu uns gesandt hat (sonst aber nicht ín das Weltgeschehen eingreift) - davon halte ich - summa summarum nach Abwägung alle Pros uns Contras - gar nichts!

Die Frage nach dem Leben nach dem Tod ist da interessanter: Ich gehe davon aus, dass ein raum- und zeitloser Zustand unser Universum geschaffen hat, durch das ja erst Raum und Zeit entstanden sein sollen. Dieser raum- und zeitlose Zusand ist nichts anderes als die - Ewigkeit! Und wenn aus dieser Ewigkeit einmal sowas wie unser Universum entstanden ist, dann gibt es nichts, was dagegen spräche, dass diese Ewigkeit schon unendlich viele Universen produziert hat und produzieren wird. Alles was möglich ist, geschieht! Deine Materialstrukturen, die auch deine "Seele" und dein Bewusstsein ausmachen, werden in unendlich vielen Paralleluniversen immer wieeder neu produziert. Dein Totsein empfindest du nicht. Aber du "erwachst" immer wieder. Deinen Tod, deine unendlich vielen Tode wirst du nie empfinden. Was du nur empfinden können wirst, das ist deine Lebendigkeit. Darum bist du nach deiner Realempfindung ewig! Die Ewigkeit ist kein Geschenk für "gute" Führung, sondern ein Naturgesetz!
(In meinem E-Book habe ich noch von anderen Überlegungen geschrieben.)

Gysi
___________________
Die Menschheit befindet sich in der Vorgeschichte der Menschheit (Karl Marx)

Mikail ( Gast )
Beiträge:

07.06.2005 22:23
#33 RE:Islam antworten

Ich möchte nur sagen, eine Diskussion zwischen Atheisten und Gläubigen ist sehr sehr schwierig
und führt zumeist zu nicht viel, aber ein Versuch ist es immer Wert den Ungläubigen vom richtigen Weg zu erzählen....

im möchte mal dass mir die Atheisten ganz einfach beantworten können, wer das erste Staubkorn erschaffen hat
aus dem Nichts? bisher ist es noch keinem Wissenschaftler gelungen aus Nichts was zu erstellen, und es wird auch nie jemanden gelingen. Evolutionstheroie, dazu sage ich nur, lest euch folgende Seiten durch: dort könnt ihr euch auch kostenlos genehmigt
vom Autoren Dokumentationen downloaden: http://www.harunyahya.de/

die Christen oder Juden glauben eben so wenig an die Evolutionstheorie.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 15.781

08.06.2005 08:15
#34 Islam antworten

Moin, Mikail,

mir fällt auf, dass die Evolutionstheorie-Gegner gerne auf andere Pages verweisen, statt mitzudiskutieren... Wer liest sich denn diese Tonnen von Infos durch?

Wer den ersten Staubkorn gemacht hat? Wer hat das ganze Universum gemacht? Da das Universum erst Zeit und Raum "geboren" hat, wird es wohl ein zeit- und raumLOSER Zustand gewesen sein. Dieser Zustand kann auch das NICHTS sein. Das Nichts kann doch gar nichts schaffen! Vielliecht wissen wir über die "Beschaffenheit" des Nichts auch zu wenig? Die Astro-Physiker Permutter, Schmidt und Leibundgut meinen, dass dem Nichts - im Gegensatz zu Materie (also zur "Fülle") die Energie der ANTIgravitation innewohnt. Klingt einleuchtend. Hätte sowas noch vor 30 Jahren jemand gedacht?
(Es war immer so im Laufe der Menschheitsgeschichte: Fehlte die Erkenntnis, musste ein Gott oder eine ganze Götterwelt her, um diese Lücke zu einem Provisorium von einem geschlossenen Weltbild zu schließen...)

Gysi
_________________
Die Menschheit befindet sich in der Vorgeschichte der Menschheit (Karl Marx)

hallo ( Gast )
Beiträge:

08.06.2005 13:25
#35 RE:Islam antworten

mit deinen aussagen sagst du indirekt, dass es gott gibt, aber nur beenden tust du deine theorien immer damit, dass es keinen gott gibt.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 15.781

08.06.2005 13:42
#36 Islam antworten

In Antwort auf:
mit deinen aussagen sagst du indirekt,
dass es gott gibt,
Inwiefern?

Gysi

______________________________________
Die Menschheit befindet sich in der Vorgeschichte der Menschheit (Karl Marx)

hallo ( Gast )
Beiträge:

08.06.2005 20:54
#37 RE:Islam antworten

Wenn du rausgehst ins Freie, dir den Himmel anschaust, die Wolken, die Wiesen, das Gras, die Blumen, den Winter, den Frühling, den Sommer, den Herbst, die Sonne, den Mond, die Tiere, z.b. die Kuh, von der wir unsere Milch bekommen, .... dann weist du, dass es Gott gibt.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 15.781

09.06.2005 12:24
#38 Islam antworten

Aber das ist doch nicht MEINE Aussage!
Aus der Magst DU indirekt die Gottesexistenz ableiten.
ICH sehe sie nicht!
Du siehst das SCHÖNE, die "Wunder", das Gewaltige - und vermutest dahinter einen liebenden Gott.
Vermutest du hinter den Kriegen, der Atombombe, den Katastrophen diesen Gott? Nein, das tust du nicht. Du erkennst nicht Gott, du WÜNSCHST die einen Gott, gemäß deinem Gottesbild. Denn einen Gott, der für die schrecklichen Dinge verantwortlich ist, den erkennst du nicht an. Oder?

Gysi
___________________
Die Menschheit befindet sich in der Vorgeschichte der Menschheit (Karl Marx)

hallo ( Gast )
Beiträge:

09.06.2005 13:15
#39 RE:Islam antworten

Ich erkenne an, dass das Leben hier auf der Erde eine Prüfung ist. Wie zum Beispiel die Israeliten vom Pharao getötet wurden, die Buben wurden abgeschlachtet und nur die Frauen wurden am Leben gelassen. Und das war eine gewaltige Prüfung von unserem Herrn, das steht auch im Koran. Die Ungläubigen führen hier auf Erden wirklich ein sehr schönes Leben, für sie ist dieses Leben das Paradies und auch im Koran steht, das solche ungläubigen Leute hier auf Erden ein solch schönes Leben führen werden, denn wer nur aufs Diesseits aber nicht aufs Jenseits aus ist, der bekommt auch das Diesseits von Gott. Aber im Jenseits werden sie geferten des Feuers sein (wenn es Gottes Wille ist). IM NAMEN ALLAHS, DES ALLERBARMERS, DES BARMHERZIGEN. Es ist auch schon mal eine Frau ins Paradies gekommen, weil sie nur einem hungrigen Hund etwas zu essen gab. DER BARMHERZIGE. Für die Gottesfürchtigen jedoch, die glauben, beten und aufs Jenseits vertrauen, die werden warlich geprüft werden.

Und gewiß werden Wir euch prüfen durch etwas Angst, Hunger und Minderung an Besitz, Menschenleben und Früchten. Doch verkünde den Geduldigen eine frohe Botschaft , [2:155]
die, wenn sie ein Unglück trifft, sagen: "Wir gehören Allah und zu Ihm kehren wir zurück." [2:156]
Auf diese läßt ihr Herr Segnungen und Barmherzigkeit herab und diese werden rechtgeleitet sein. [2:157]

Und der Tag des jüngsten Gerichts steht uns unmittelbar bevor, und das es so viele Kriege und das Töten von Menschen gibt, sind Zeichen für die Stunden.

Ein weiteres Zeichen für die Stunde ist z.b. das Frauen Männer immitieren und Männer Frauen, und glaub mir, das gab es zur Zeit des Propheten noch nicht, und trotzdem hat er es gewusst, weil er sein Wissen von Allah bekommen hat.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 15.781

09.06.2005 13:46
#40 Islam antworten

In Antwort auf:
Ein weiteres Zeichen für die Stunde ist z.b. das Frauen Männer immitieren und Männer Frauen, und glaub mir, das gab es zur Zeit des Propheten noch nicht, und trotzdem hat er es gewusst, weil er sein Wissen von Allah bekommen hat.
1. Kannst du mir sagen, wo das genau geschrieben steht?
2. Schwule, Bi- und Transsexuelle hat es auch damals schon gegeben. Wieso sollten die es heute auftauchen? Weil wir so dekadent sind? Oder ist es nicht so, dass die Heterosexualität nicht die einzige genetische Sexualformung ist?

Gysi
_____________________
Die Menschheit befindet sich in der Vorgeschichte der Menschheit (Karl Marx)

hallo ( Gast )
Beiträge:

09.06.2005 16:25
#41 RE:Islam antworten

Männer, die sich operieren lassen, um ganz eine Frau zu werden gab es zu dieser Zeit in Mekka sicherlich nicht.

Das sind Hadithe (Aussagen des Propheten).

http://www.harunyahya.com/de/m_video_detail.php?api_id=2552

http://www.harunyahya.com/de/m_video_detail.php?api_id=1119

http://www.harunyahya.com/de/m_video_detail.php?api_id=3143

http://www.harunyahya.com/de/m_video_detail.php?api_id=2186

Du musst ja nicht 4 Tonnen Text lesen, aber diese Videos könntest du dir ja mal downloaden und anschauen, das dürfte nicht so anstrengend sein.

boeseloreley ( Gast )
Beiträge:

10.06.2005 01:14
#42 RE:Islam antworten

...lieber hallo,..ich möchte dir jetzt eine ganz einfache frage stellen...und bitte um eine einfache antwort:


.....WODURCH wurde jemals BEWIESEN,....oder noch besser...WER konnte jemals BEZEUGEN,...das all das,..was der prophet niedergeschrieben hat,... WIRKLICH VON GOTT diktiert wurde?


...denk bitte daran lieber hallo,..kurz und schlicht....

....auf deine antwort freut sich die boeseloreley (um toleranz bemühter atheist)

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 15.781

10.06.2005 09:31
#43 Islam antworten

Kannst du mir die Hadithe nicht nennen?
Das wäre echt einfacher für mich.

Danke!

Gysi
_________________________


Die Menschheit befindet sich in der Vorgeschichte der Menschheit (Karl Marx)

boeseloreley..... ( Gast )
Beiträge:

11.06.2005 11:30
#44 RE:Islam antworten

hallo,....willst DU über menschen richten,....weil sie sich von dir unterscheiden???

......wie richtest du dann über mohammed:

"Nach dem Tod seiner ersten Frau ging der "Gepriesene" in Medina 13 weitere Ehen ein und hatte zusätzlich noch zwei Konkubinen, darunter die koptische Christin Maria. Liebe, Macht, Fürsorge, Begehren und Politik spielten dabei mit.

Die schon erwähnte Aischa wurde im Alter von sechs oder sieben Jahren von ihrem Vater Abu Bakr, dem späteren ersten Kalifen (Prophetennachfolger), mit Mohammed verlobt. Nach Aischas Schilderung spielte sie mit ihren Freunden auf einer Schaukel, als ihre Mutter sie zu sich rief und in ein Haus führte. Dort schlief Mohammed mit ihr, nachdem die Gäste gegangen waren. Sie war neun, ihr Mann ca. dreiundfünfzig!

Später begehrte er beispielsweise auch Zainab, die Frau seines Adoptivsohnes Zaid, nachdem er sie leicht bekleidet zu Gesicht bekommen hatte, leistete daraufhin ihrer Scheidung Vorschub und heiratete sie. Damit hatte Mohammed einen Tabubruch begangen. Dazu erhielt der Prophet aber eine eigene Offenbarung, die in der Sure 33,37f. niedergelegt ist: "Und als Zaid die Sache mit ihr erledigt hatte, verheirateten Wir dich mit ihr, damit es für die Gläubigen keine Sünde sei, die Gattinnen ihrer Adoptivsöhne zu heiraten, wenn sie die Sache mit ihnen erledigt haben. Und Allahs Befehl ist zu tun. Der Prophet begeht keine Sünde in dem, was Allah ihm verordnet hat" (Koranübersetzung von Henning, Ausgabe bei Reclam)."

.......tja,...sieht doch ganz so aus,....als gäbe es hier einiges zu erklären,...gell hallo????!!!!!

VanionDerFrauenfeindliche ( Gast )
Beiträge:

19.06.2005 22:50
#45 Islam antworten

Deinen Beitrag habe ich wegen Beleidigung eines Forenmitgliedes gelöscht.

Gysi

hallo ( Gast )
Beiträge:

20.06.2005 21:27
#46 RE:Islam antworten

"Ich bin im Glauben aufgewachsen, Religion wäre etwas Lächerliches"

Die Reise vom Atheismus zum Islam überraschte einige, Eltern waren enttäuscht
03.11.2001
Schreibt: Susan Hogan/Albach
The Dallas Morning News

Fünf Monate vor ihrer Heirat, teilte Karen Meeks Verlobter ihr mit, er wäre zum Islam übergetreten. Frau Meek, Atheist, war schockiert.
"Ich dachte, man hat Gehirnwäsche mit ihm gemacht", sagt sie. "Auf einmal hörte er auf, Alkohol zu trinken. Er wollte jeden Tag beten. Er hörte auf, das Schweinefleisch zu essen."

Monatelang hat Eric Meek, ein nichtpraktizierender Baptist, sich mit dem Islam beschäftigt, ohne seiner Frau etwas davon zu sagen. Als er zu Arbeit ging, machte sie sich an die Bücher und Videos heran, um seinen neuen Glauben zu verstehen.

Sie hat es aber nicht erwartet, dass der Islam sie ansprechen könnte.

"Ich bin im Glauben aufgewachsen, Religion wäre etwas Lächerliches", sagt Frau Meek,33, aus Lewisville. "Ich glaubte nicht an Gott. Ich wusste nicht wie das Universum erschaffen wurde, und ehrlich gesagt, das hat mich auch nie interessiert."
Sie sagt, der Islam wäre ein logischer Glaube, dem sie nicht widerstehen konnte.

"Da ich vorher Atheist war, hatte ich den Islam leichter angenommen, als ein Christ; denn ich musste nicht umlernen oder Überzeugungen aufgeben," sagt sie.
Nachdem sie geheiratet hatte, hat sie das erste Mal gebetet, als ihr Mann in der Arbeit war. Wie man es macht, hat sie aus einem Buch gelernt.

"Bis zu diesem Zeitpunkt hatte ich alles im Geheimen gemacht, ohne ihm ein Wort zu sagen," sagt sie "Ich wollte nicht Muslim werden, nur weil mein Mann dieser Religion angehört. Ich wollte es alleine für mich entdecken."
Sie und ihr Mann haben angefangen sich mit anderen Muslimen zu treffen um aus dem Kuran, dem heiligen Buch der Muslime, zu lernen. Schliesslich trat sie zum Islam über.

Über Ihre Entscheidung waren ihre Eltern verwundert.

"Eines Tages kam sie mit dem Kopftuch und hatte ein Kleid bis zu den Knöchel," sagt ihr Vater, Ray Allred aus Carrollton. "Ich war schockiert". Er sagt, dass er sich von seiner Tochter eine Zeitlang wegen ihrer Religion entfremdet hatte. Heute stehen sie sich wieder näher. Ihr Vater fürchtet für ihre Sicherheit nach dem 11.09.
"Du willst dein Kind lieben, aber wenn sie etwas machen, was dir fremd ist, fällt einem das nicht leicht. Ich würde alles dafür geben, dass sie dieser Religion abschwört."
Diese Kommentare werde auch von ihrer Mutter geteilt. Sie sagt, dass sie besonders die Kopfbedeckung nicht mag.
"Karen ist so ein schönes Mädchen, mit schönen Haaren," sagt sie.
Karen sagt, dass sie es versteht. Nachdem sie Muslima geworden ist, sind einige Monate vergangen bis sie sich islamisch anziehen konnte.

"Zuerst habe ich den hijab getragen dort wo mich Leute nicht kannten," sagt sie und lächelt. Jetzt trägt sie es ständig - sogar zur Arbeit. Sie arbeitet als Buchhalterin für eine Restaurantkette.
Der Übertritt zum Islam bewirkte, dass sie das Leben im neuen Licht sah, sagt sie.

"Der Weg vom Unglauben zum Glauben ist erstaunlich," sagt sie. " Der Islam hat meine Augen für so viele Sachen geöffnet, die ich für unwichtig hielt. Das Wichtigste jedoch war, dass ich erkannte dass das Leben ein Geschenk ist.“

boeseloreley Offline

Mitglied

Beiträge: 35

21.06.2005 12:56
#47 RE:Islam antworten

...ich versuche noch einmal einen kleinen denkanstoss zu geben:

...es gibt nicht nur EINE art von intelligenz.....und wer nicht in der lage ist,...ein mindestmaß an toleranz (seinen mitmenschen gegenüber)aufzubringen, dem wird alle angelesene intelligenz dieser welt nicht helfen, ein WIRKLICH intelligenter mensch zu sein.
....luther...seiner zeit entsprechend hoch gebildet,.....dennoch ein befürworter der "hexenverfolgung".....darf man so einen menschen ganz allgemein als intelligent bezeichnen???.....nein!.....sehr belesen zwar,...aber leider von seinem glauben verblendet und in weltlicher hinsicht teilweise eben auch einfach nur dumm.....klingt nicht nett,...ist aber dennoch ein unbestreitbarer fakt.

..da ich frei von jedem religiösen glauben bin, fällt es mir einigermaßen leicht,...die dinge objektiv und unvoreingenommen zu betrachten. und wenn die gläubigen nur ein einziges mal!!!! bereit wären,...auch nur darüber nachzudenken,....ihre heiligen schriften (ganz gleich, welchen namen sie tragen)einmal etwas weniger demütig, dafür aber mit wachem, klarem verstand zu lesen.....und kritisch zu sein.....dann würden sie vielfache widersprüchlichkeiten in diesen (meines erachtens wohlgemerkt!)NICHT VON GOTT DIKTIERTEN schriften finden.
..und dann sollten sie anfangen, fragen zu stellen,....sich selbst,...den anderen,.....ERKENNEN, das...gäbe es diesen gott, so wie ihn sich die menschheit wünscht, er bei all den wundern, welche er erschaffen hat,....bei aller vollkommenheit,....welche er der natur geschenkt hat,...nicht dulden würde,...das AUSGERECHNET SEINE KINDER!!!! .....etwas absolut unvollkommenes darstellen!!...beherrscht von gier, neid, hass, ...intoleranz und anderen fehlentwicklungen des geistes. ein gott,...so wie ihn sich die welt wünscht,....er würde sich angeekelt abwenden,..daß seine kinder widerspruchlos vor ihm im staub kriechen......er hat die natur als etwas wunderbares erschaffen,....wo sich ALLES!!!!...dem licht und der sonne engegenstreckt.....jede pflanze,...jeder baum...und jedes tier trägt das haupt erhoben....so,...wie es sein wille wäre!!!!...
..und ausgerechnet jene kreaturen,...welche entgegen seinen gesetzen handeln,...indem sie ihm gotteshäuser bauen,...die er NIE wollte,....indem sie ihm opfer bringen,...welche er NIE forderte...ausgerechnet DIE, die in allem ENTGEGEN seines wahren willens leben und HANDELN!!!wollen seine vollkommensten geschöpfe sein???.......

wenn es ihn so gäbe,...wie ihr es euch wünscht,...dann wäre er in uns und wir so vollkommen in ihm,.....das es keiner weltlichen dinge bedürfte,..um seine macht zu verdeutlichen,...um daran zu erinnern und zu mahnen....und noch weniger müßten religionen mit ihm und seiner macht drohen......denn WENN es ihn gäbe,...liebe gläubige,....DANN würden wir WISSEN, das es ihn gibt,...würden SPÜREN das es ihn gibt..ALLE!!...und das wort "ZWEIFEL"....würde die menschheit nicht kennen!!!

......und vergeßt eines nicht:...dann hat ER alles leben erschaffen...nach SEINEM WILLEN und WOHLGEFALLEN!!...und er würde nicht dulden,...das ihr die dinge verändert!.....er schuf den mann...er schuf das weib....und er vertrieb BEIDE aus dem paradies...!!!

.......immer noch sehr freundlich grüßt...die boeseloreley

Titus Offline



Beiträge: 414

04.07.2005 02:43
#48 RE:Islam antworten

Aber "Hallo" - wer immer Sie sind:

Das wirft Fragen auf, was Sie da schreiben. Den Koran lesen und lesen etc., dann versteht man den Islam? Und es heißt doch in anderen Beiträgen, daß man den Koran nicht lesen soll, sondern erst den Islam verstehen, dann den Koran lesen, aber nicht ohne Hilfe, damit man den Koran nicht falsch verstehen kann. Also heißt das doch, daß man den Koran auslegen kann, wie man will oder wie es einem in den Kram paßt? Oder habe ich da etwas falsch verstanden?

Ich wage nun einmal die Logik zu bemühen: Wenn es heißt, daß eine Frau, die ihren Mann betrügt, mit 100 Peitschenhieben bestraft wird, was ist dabei mißzuverstehen? Wird nun eine Mann, der seine Frau betrügt auch mit 100 Peitschenhieben bestraft? Oder mit 200, weil doch eine Frau nur halbsoviel Wert ist, wie ein Mann, also müßte ein Mann demnach doppeltsoviele Peitschenhiebe erhalten?

Was ist mit der sogenannten "Familienehre"? Warum verletzt eine Frau die Ehre ihrer Familie, wenn sie ihrem Herzen folgt und nicht den Mann heiratet, den sie nach dem Willen ihres Vaters heiraten soll? Ehre kann man doch nur durch eigene unehrenhafte Handlungen verlieren, z.B., wenn man eine Frau schlägt, oder Kinder, oder eine Frau einsperrt, oder eine Frau anderweitig zwingt etwas zu tun, was sie nicht will.

Ist es nicht unehrenhaft und schändlich junge Menschen gegen Andersdenke aufzuhetzen?

Der Koran mag entstanden sein, wie immer man das darstellen will. Das ist mir persönlich völlig egal. Man mag auch an den Islam glauben, warum auch nicht? Man mag auch den Koran als heilig bezeichnen, von mir aus auch noch das Gesetz Scharia. Und wenn ich meine, daß die bekannten Auswirkungen des Islam in Form von Unterdrückung von Menschen, insbesondere von Frauen bis hin zu sogenannten "Ehrenmorden", dann kann der Einwand kommen, daß das alles nicht Islam sei. Auch nicht, daß der Islam die Welt erobern möchte, insbesondere mein Heimatland Deutschland.

Wenn das alles nur Verleumdung des Islam sein soll, warum klären die vielen Vertreter des Islam in Deutschland diese "Verleumdung" nicht auf und distanzieren sie sich von Aufhetzungen in Moscheen und Koranschulen?

Was also, lieber Herr oder Frau "Hallo", ist denn nun Islam, eine friedliche Religion, die wir Mitteleuropäer nur zu dämlich sind zu verstehen oder ist der Islam die größte Gefahr, die der Menscheit gegenwärtig droht, besonders in Deutschland.

Nur Fragen zur Information - ich bin jetzt 74 und möchte nicht gern dumm sterben, also hätte ich gern eine sachlich Auskunft.

Es grüßt Sie Titus - ich bin Anhänger der Anthroposophie, das ist keine Religion, nur eine Denkrichtung, mit der ich mich seit 30 Jahren beschäftige.


Robin87 Offline



Beiträge: 1.848

29.08.2005 01:22
#49 RE:Islam antworten

nehmt doch Christentum. Wer Jesus nimmt dem werden die Sünden vergeben und das Himmelreich gegeben.

OPA Offline



Beiträge: 385

23.10.2005 00:08
#50 RE: RE:Islam antworten

Krieg ich das im Islam oder Judentum nicht auch schon?

Irgendwie müsst ihr euch mal einigen, wer jetzt was versprechen darf. Sonst komm ich mir vor wie bei der Bundestagswahl: Alle versprechen das gleiche, am Ende hälts keiner.

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Der selbstbestimmte Mensch"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor