Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!




Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 103 Antworten
und wurde 4.807 mal aufgerufen
 Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Reisender Offline



Beiträge: 4.115

01.09.2015 16:47
#26 RE: Religionen V Antworten

Zitat von Perquestavolta im Beitrag #25
Zitat von Reisender im Beitrag #24





Genau so, wie eine Demokratie in Lobbyismus und Meinungsdiktatur abrutschen kann, so kann eine Anarchie in gesetzloses
Faustrecht des Stärkeren abrutschen; denn gesellschaftliche Systeme werden von Menschen gemacht und von Menschen betrieben
uns sind immer so gut und so schlecht wie die Betreiber. Es gibt kein Gütesiegel für eine bestimmte Gesellschaftsform.



Das ist durch soziologische Studien und die Evolutionstheorie selbst längst widerlegt.

Du hat nicht gelesen, dass nur die pluralistische Vielfalt die einzig gerechte Ordnung für alle ist. Und die Anarchie der einzig mögliche Weg dort hin. Anarchie ist durchaus sozialisierbar.




Ahhhhh, Du bist ein anarchiescher Ideologe, dann kann ich nur sagen; wohl bekomms.

Perquestavolta ( gelöscht )
Beiträge:

01.09.2015 17:04
#27 RE: Religionen V Antworten

Zitat von Reisender im Beitrag #26
Zitat von Perquestavolta im Beitrag #25
Zitat von Reisender im Beitrag #24





Genau so, wie eine Demokratie in Lobbyismus und Meinungsdiktatur abrutschen kann, so kann eine Anarchie in gesetzloses
Faustrecht des Stärkeren abrutschen; denn gesellschaftliche Systeme werden von Menschen gemacht und von Menschen betrieben
uns sind immer so gut und so schlecht wie die Betreiber. Es gibt kein Gütesiegel für eine bestimmte Gesellschaftsform.



Das ist durch soziologische Studien und die Evolutionstheorie selbst längst widerlegt.

Du hat nicht gelesen, dass nur die pluralistische Vielfalt die einzig gerechte Ordnung für alle ist. Und die Anarchie der einzig mögliche Weg dort hin. Anarchie ist durchaus sozialisierbar.




Ahhhhh, Du bist ein anarchiescher Ideologe, dann kann ich nur sagen; wohl bekomms.


Woher weist du denn was eine anrarchischer Ideologe sein soll. Aus dem Kasperltheater?

Reisender Offline



Beiträge: 4.115

01.09.2015 17:17
#28 RE: Religionen V Antworten

Zitat von Perquestavolta im Beitrag #27
Zitat von Reisender im Beitrag #26
Zitat von Perquestavolta im Beitrag #25
Zitat von Reisender im Beitrag #24





Genau so, wie eine Demokratie in Lobbyismus und Meinungsdiktatur abrutschen kann, so kann eine Anarchie in gesetzloses
Faustrecht des Stärkeren abrutschen; denn gesellschaftliche Systeme werden von Menschen gemacht und von Menschen betrieben
uns sind immer so gut und so schlecht wie die Betreiber. Es gibt kein Gütesiegel für eine bestimmte Gesellschaftsform.



Das ist durch soziologische Studien und die Evolutionstheorie selbst längst widerlegt.

Du hat nicht gelesen, dass nur die pluralistische Vielfalt die einzig gerechte Ordnung für alle ist. Und die Anarchie der einzig mögliche Weg dort hin. Anarchie ist durchaus sozialisierbar.




Ahhhhh, Du bist ein anarchiescher Ideologe, dann kann ich nur sagen; wohl bekomms.


Woher weist du denn was eine anrarchischer Ideologe sein soll. Aus dem Kasperltheater?


Ja, natürlich, woher sonst.
Die ganze menschliche Welt ist ein Kasperltheater.
Wir schreiben die Stücke, sind zugleich deren Zuschauer,
und verfassen auch noch die Kritiken.

Die Ev.Theorie zeigt uns doch, das die Natur nicht anarchisch funktioniert, sondern das Stärkere sich immer durchsetzt.
Das Schwächere wird verdrängt, getötet oder gefressen.
Es gibt bestimmte Tiergemeinschaften, wo das Schwächere überlebt, in dem es sich unterwirft. (Wölfe)
Anarchie ist ein menschliches Gedankenkonstrukt, eine Ideologie eben.

Perquestavolta ( gelöscht )
Beiträge:

01.09.2015 18:49
#29 RE: Religionen V Antworten

Zitat von Reisender im Beitrag #28
Zitat von Perquestavolta im Beitrag #27
[quote="Reisender"|p3195214]

Ahhhhh, Du bist ein anarchiescher Ideologe, dann kann ich nur sagen; wohl bekomms.

Zitat von Perquestavolta im Beitrag #27

Woher weist du denn was eine anrarchischer Ideologe sein soll. Aus dem Kasperltheater?



Die Ev.Theorie zeigt uns doch, das die Natur nicht anarchisch funktioniert, sondern das Stärkere sich immer durchsetzt.
Das Schwächere wird verdrängt, getötet oder gefressen.
Es gibt bestimmte Tiergemeinschaften, wo das Schwächere überlebt, in dem es sich unterwirft. (Wölfe)
Anarchie ist ein menschliches Gedankenkonstrukt, eine Ideologie eben.


Und du bist dir sicher dass du die Evolutionstheorie richtig verstehst. Ich könnte jetzt behaupten deun Verständnis ist ziemlich Rechtspopulistisch wie ebenso widersprüchlich.

Wer Evolution auf das reine Fressen oder Gefressen werden reduziert, lebt noch in einer Welt, die nur von Mikroben beherrscht wird. Dementsprechend auch der Entwicklungsstand seine Gehirns. ;-)


Andersherum ist Anarchie auch eine Hierarichestruktur auf Basis von Vielfalt welche das Überleben des Schwächeren im Rudel sichert. In dem eben immer genug Futter und Alternativen zur Verfügung stehen.

Perquestavolta ( gelöscht )
Beiträge:

01.09.2015 19:21
#30 RE: Religionen V Antworten

Die Evolution ist Teil ihrer Selbst. Sie wird somit auch selbst immer komplexer und vielschichtiger.
Und wer heute sein Verständnis von Evolution auf Fressen oder Gefressenwerden und auf das Überleben des "Stärkeren und Fitesten" reduziert, der" hat sie entweder nicht "Alle", oder lebt in einer sozialdarvinistschten Weltvorstellung, die er für sich selbst natürlich nie gelten lassen würde. Was aber nur eine Lüge ist, denn sonst wäre sein Vertändnis der Evolutionstheorie ja eine andere.

Gast
Beiträge:

02.09.2015 10:13
#31 RE: Religionen V Antworten

Zitat von Perquestavolta im Beitrag #29
Zitat von Reisender im Beitrag #28
Zitat von Perquestavolta im Beitrag #27
[quote="Reisender"|p3195214]

Ahhhhh, Du bist ein anarchiescher Ideologe, dann kann ich nur sagen; wohl bekomms.

Zitat von Perquestavolta im Beitrag #27

Woher weist du denn was eine anrarchischer Ideologe sein soll. Aus dem Kasperltheater?



Die Ev.Theorie zeigt uns doch, das die Natur nicht anarchisch funktioniert, sondern das Stärkere sich immer durchsetzt.
Das Schwächere wird verdrängt, getötet oder gefressen.
Es gibt bestimmte Tiergemeinschaften, wo das Schwächere überlebt, in dem es sich unterwirft. (Wölfe)
Anarchie ist ein menschliches Gedankenkonstrukt, eine Ideologie eben.


Und du bist dir sicher dass du die Evolutionstheorie richtig verstehst. Ich könnte jetzt behaupten deun Verständnis ist ziemlich Rechtspopulistisch wie ebenso widersprüchlich.

Wer Evolution auf das reine Fressen oder Gefressen werden reduziert, lebt noch in einer Welt, die nur von Mikroben beherrscht wird. Dementsprechend auch der Entwicklungsstand seine Gehirns. ;-)


Andersherum ist Anarchie auch eine Hierarichestruktur auf Basis von Vielfalt welche das Überleben des Schwächeren im Rudel sichert. In dem eben immer genug Futter und Alternativen zur Verfügung stehen.




Natürlich Rechtspopulistisch, was sonst.
Ich halte sogar die Gender-Ideologie für unwissenschaftlichen Schwachsinn.
Ich weiß natürlich, dass alle anständigen Menschen linkspopulistisch sind oder zumindest grün,
aber was soll man machen, ich gehöre eben zum Pack und Du solltest als anständiger Mensch keinen Dialog mit mir führen.

Perquestavolta ( gelöscht )
Beiträge:

02.09.2015 11:28
#32 RE: Religionen V Antworten

Verstehe.. und deswegen schreibst du mir sicher auch anonym.

Reisender Offline



Beiträge: 4.115

02.09.2015 15:37
#33 RE: Religionen V Antworten

Zitat von Perquestavolta im Beitrag #32
Verstehe.. und deswegen schreibst du mir sicher auch anonym.


Das ist richtig.
Als des Rechtspopulismus verdächtiger muss ich in die Anonymität, damit meine soziale Existenz nicht vernichtet,
oder meine Familie von der Antifa bedroht oder mein Auto abgefackelt wird.
Postdemokratische Verhältnisse in der Meinungsdiktatur eben.

Perquestavolta ( gelöscht )
Beiträge:

02.09.2015 16:17
#34 RE: Religionen V Antworten

Zitat von Reisender im Beitrag #33
Zitat von Perquestavolta im Beitrag #32
Verstehe.. und deswegen schreibst du mir sicher auch anonym.


Das ist richtig.
Als des Rechtspopulismus verdächtiger muss ich in die Anonymität, damit meine soziale Existenz nicht vernichtet,
oder meine Familie von der Antifa bedroht oder mein Auto abgefackelt wird.
Postdemokratische Verhältnisse in der Meinungsdiktatur eben.


Vielleicht ist dies Antifa ja nur eine Folgeerscheinung der Muslimenfeindlichkeit?

Perquestavolta ( gelöscht )
Beiträge:

02.09.2015 16:33
#35 RE: Religionen V Antworten

Ich denke ja. Der Koran mag sicher eine frühmittelalterliche arabische Gesellschaftsordnung wiederspiegeln aber fürchten muss man sich mehr vor den Leuten, die den Koran für ihren Ausländerhass missbrauchen. Weil das nämlich unweigerlich dazu führ was wir jetzt haben. Ein wirkliches Problem mit den Muslimen.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 19.167

02.09.2015 16:59
#36 Religionen V Antworten

Zitat von Peresquavolta
Der Koran mag sicher eine frühmittelalterliche arabische Gesellschaftsordnung wiederspiegeln aber fürchten muss man sich mehr vor den Leuten, die den Koran für ihren Ausländerhass missbrauchen. Weil das nämlich unweigerlich dazu führ was wir jetzt haben. Ein wirkliches Problem mit den Muslimen.

Das WIRKLICHE Problem ist die Gutmenschenpropaganda, die Islamablehner mit Ausländerhass vermischt! Die Islamablehner ziehen den Schwanz ein, denn sie wollen ja nicht zu den Ausländerhassern gerechnet werden. Und die machen Bambule, die haben das Feld der Öffentlichkeit für sich allein. So funktioniert derzeit die MEINUNGSUNTERDRÜCKUNG gegen die Islamgegner. Ein Ergebnis ist die Blindheit der Mehrheit gegenüber dem Islam.

Alle Flüchtlinge haben das humanistische Recht auf Hilfe. Aber islamisch Erzogene haben nun mal den Geist des Islam in sich. Das ist ein Schicksal, das sie leider zu tragen haben. Nicht alle Moslems sind extremistisch, den Spruch kennen wir ja mittlerweile. Er ist ja auch richtig. Aber wir sehen, wie die muslimische Welt sich immer mehr radikalisiert. Die Machtverhältnisse verschieben sich auch in Europa, weil immer mehr Moslems hier sind. Konflikte sind vorprogrammiert. Und die Moslems werden den Ungläubigen die Schuld für sie geben. Wir kennen etliche Beispiele von ehemals "liberalen" Moslems, die heute radikalisiert sind. Wir schauen mit Gleichgüligkeit auf die Erziehung der Kinder muslimischer Eltern. Aber eine Erziehung, die Gläubige und Ungläubige, also in Paradiesanwärter und Höllenverdammte trennt, ist nicht in Ordnung für eine demokratische Gesellschaft!

Und für diese Blindheit werden wir die Rechnung zu zahlen haben! Dabei wissen wir im Grunde sehr wohl, dass wir vom Islam nichts Gutes zu erwarten haben. Nicht umsonst haben wir die Freiheit, den Koran zu kritisieren, schon lange aufgegeben. Die beste Waffe in einer Demokratie, das WORT, die Meinungsfreiheit, haben wir schon aufgegeben! In der Hoffnung, dass DEESKALATION alles zum Guten wenden wird. Aber das wird, so wie ich das sehe, nicht geschehen!

Das ERSTE Probelm ist die Aufgabe der Meinungsfreiheit, die uns den Griff der Islamisten nach der Macht als das weitere Problem bescheren wird! Und wir sind selber schuld daran!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Perquestavolta ( gelöscht )
Beiträge:

02.09.2015 19:10
#37 RE: Religionen V Antworten

Ja.. die Büchse der Pandora ist geöffnet. Und die Frage, wie es dazu kam .. wissen wir nicht. Ich tippe mal, dass es die Islamkritik selbst war, mit der wir uns die Wespen aufgescheucht haben..

Reisender Offline



Beiträge: 4.115

03.09.2015 09:00
#38 RE: Religionen V Antworten

Zitat von Perquestavolta im Beitrag #37
Ja.. die Büchse der Pandora ist geöffnet. Und die Frage, wie es dazu kam .. wissen wir nicht. Ich tippe mal, dass es die Islamkritik selbst war, mit der wir uns die Wespen aufgescheucht haben..


Das ist sicher richtig.
Bedingungslose Unterwerfung als Kuffar unter die Rechtgläubigen wäre wohl besser gewesen.
Die Anerkennung der Scharia als göttliches Gesetz ist der einzig richtige Weg Frieden mit dem Islam
zu halten. Schließlich ist Weltfrieden erst möglich, wenn alle Welt an Allah glaubt, so sagt es der Koran,
und der wurde, wie wir alle glauben, vom Erzengel Gabriel dem Propheten verkündet.

Perquestavolta ( gelöscht )
Beiträge:

03.09.2015 11:48
#39 RE: Religionen V Antworten

Zitat von Reisender im Beitrag #38
Zitat von Perquestavolta im Beitrag #37
Ja.. die Büchse der Pandora ist geöffnet. Und die Frage, wie es dazu kam .. wissen wir nicht. Ich tippe mal, dass es die Islamkritik selbst war, mit der wir uns die Wespen aufgescheucht haben..


Das ist sicher richtig.
Bedingungslose Unterwerfung als Kuffar unter die Rechtgläubigen wäre wohl besser gewesen.
Die Anerkennung der Scharia als göttliches Gesetz ist der einzig richtige Weg Frieden mit dem Islam
zu halten. Schließlich ist Weltfrieden erst möglich, wenn alle Welt an Allah glaubt, so sagt es der Koran,
und der wurde, wie wir alle glauben, vom Erzengel Gabriel dem Propheten verkündet.


Tja ich weis nicht... Die Zeugen Jehovas glauben auch, dass es den Weltfrieden erst geben wird, wenn nur mehr Zeugen Jehovas leben. Und viele andere Christen glauben auch, das es den großen Weltfrieden erst dann geben wird, wenn ihre Glaubensüberzeugung die ganze Welt dominiert. Dabei sind diese Christen nicht weniger gefährlich, als die Islamisten, denn ihre strategische Kriegsführung ist subtil. Sie bauen sich im Hintergrund große Lobby-Strukturen auf - unterwandern Politik, Rechtswesen, das Schulwesen... einfach alles und einige von den ganz Bibeltreuen sitzen sogar schon an den Roten Knöpfen...

Vor allem die neuen orthodoxen Christen Russlands, mit ihrem unbändigen Hass auf den homosexuellen Westen... Also aufpassen..!! Irgendwer will uns ständig f....... weil wir uns für die Besseren halten.

Reisender Offline



Beiträge: 4.115

03.09.2015 15:07
#40 RE: Religionen V Antworten

Zitat von Perquestavolta im Beitrag #39
Zitat von Reisender im Beitrag #38
Zitat von Perquestavolta im Beitrag #37
Ja.. die Büchse der Pandora ist geöffnet. Und die Frage, wie es dazu kam .. wissen wir nicht. Ich tippe mal, dass es die Islamkritik selbst war, mit der wir uns die Wespen aufgescheucht haben..


Das ist sicher richtig.
Bedingungslose Unterwerfung als Kuffar unter die Rechtgläubigen wäre wohl besser gewesen.
Die Anerkennung der Scharia als göttliches Gesetz ist der einzig richtige Weg Frieden mit dem Islam
zu halten. Schließlich ist Weltfrieden erst möglich, wenn alle Welt an Allah glaubt, so sagt es der Koran,
und der wurde, wie wir alle glauben, vom Erzengel Gabriel dem Propheten verkündet.


Tja ich weis nicht... Die Zeugen Jehovas glauben auch, dass es den Weltfrieden erst geben wird, wenn nur mehr Zeugen Jehovas leben. Und viele andere Christen glauben auch, das es den großen Weltfrieden erst dann geben wird, wenn ihre Glaubensüberzeugung die ganze Welt dominiert. Dabei sind diese Christen nicht weniger gefährlich, als die Islamisten, denn ihre strategische Kriegsführung ist subtil. Sie bauen sich im Hintergrund große Lobby-Strukturen auf - unterwandern Politik, Rechtswesen, das Schulwesen... einfach alles und einige von den ganz Bibeltreuen sitzen sogar schon an den Roten Knöpfen...

Vor allem die neuen orthodoxen Christen Russlands, mit ihrem unbändigen Hass auf den homosexuellen Westen... Also aufpassen..!! Irgendwer will uns ständig f....... weil wir uns für die Besseren halten.




Du kennst Russland offensichtlich überhaupt nicht.
Das orthodoxe Russland hasst nicht, sondern schüttet sich aus vor Lachen über den verschwulten Westen,
und karikiert ihn in unzähligen Kabaretts.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 19.167

03.09.2015 15:33
#41 Religionen V Antworten

Zitat von Reisender
Das orthodoxe Russland hasst nicht, sondern schüttet sich aus vor Lachen über den verschwulten Westen, und karikiert ihn in unzähligen Kabaretts.

Und die russischen Schwulen werden stigmatisiert, ausgegrenzt, bedroht und gemobbt. Diese Zeit hat der Westen hinter sich gebracht. Ist das falsch?

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Reisender Offline



Beiträge: 4.115

03.09.2015 16:07
#42 RE: Religionen V Antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #41

Zitat von Reisender
Das orthodoxe Russland hasst nicht, sondern schüttet sich aus vor Lachen über den verschwulten Westen, und karikiert ihn in unzähligen Kabaretts.
Und die russischen Schwulen werden stigmatisiert, ausgegrenzt, bedroht und gemobbt. Diese Zeit hat der Westen hinter sich gebracht. Ist das falsch?



Unsere Zeit hat ein hohes Maas an persönlicher Freiheit für den Menschen gebracht, und das ist gut so.
IN Russland wird Homosexualität nicht strafrechtlich verfolgt, aber öffentliche Darstellung sexueller Vorlieben wie Schwulenparaden
gibt es nicht, wer das versucht wird Probleme bekommen.
In Russland betrachtet man mehrheitlich Homosexualität als Irrläufer, für den keine Reklame gemacht werden soll.
Die orthodoxe Kirche dürfte wohl eine Rolle spielen bei der Meinungsbildung.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 19.167

03.09.2015 16:17
#43 Religionen V Antworten

Zitat von Reisender
In Russland betrachtet man mehrheitlich Homosexualität als Irrläufer, für den keine Reklame gemacht werden soll.

Und wie siehst du das?

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Perquestavolta ( gelöscht )
Beiträge:

03.09.2015 16:17
#44 RE: Religionen V Antworten

Zitat von Reisender im Beitrag #40
Zitat von Perquestavolta im Beitrag #39
Zitat von Reisender im Beitrag #38
Zitat von Perquestavolta im Beitrag #37
Ja.. die Büchse der Pandora ist geöffnet. Und die Frage, wie es dazu kam .. wissen wir nicht. Ich tippe mal, dass es die Islamkritik selbst war, mit der wir uns die Wespen aufgescheucht haben..


Das ist sicher richtig.
Bedingungslose Unterwerfung als Kuffar unter die Rechtgläubigen wäre wohl besser gewesen.
Die Anerkennung der Scharia als göttliches Gesetz ist der einzig richtige Weg Frieden mit dem Islam
zu halten. Schließlich ist Weltfrieden erst möglich, wenn alle Welt an Allah glaubt, so sagt es der Koran,
und der wurde, wie wir alle glauben, vom Erzengel Gabriel dem Propheten verkündet.


Tja ich weis nicht... Die Zeugen Jehovas glauben auch, dass es den Weltfrieden erst geben wird, wenn nur mehr Zeugen Jehovas leben. Und viele andere Christen glauben auch, das es den großen Weltfrieden erst dann geben wird, wenn ihre Glaubensüberzeugung die ganze Welt dominiert. Dabei sind diese Christen nicht weniger gefährlich, als die Islamisten, denn ihre strategische Kriegsführung ist subtil. Sie bauen sich im Hintergrund große Lobby-Strukturen auf - unterwandern Politik, Rechtswesen, das Schulwesen... einfach alles und einige von den ganz Bibeltreuen sitzen sogar schon an den Roten Knöpfen...

Vor allem die neuen orthodoxen Christen Russlands, mit ihrem unbändigen Hass auf den homosexuellen Westen... Also aufpassen..!! Irgendwer will uns ständig f....... weil wir uns für die Besseren halten.




Du kennst Russland offensichtlich überhaupt nicht.
Das orthodoxe Russland hasst nicht, sondern schüttet sich aus vor Lachen über den verschwulten Westen,
und karikiert ihn in unzähligen Kabaretts.


Na dann bin ich jetzt aber froh, dass du selber Russland auch nur als zahlungskräftiger Tourist im Puff kennst. Sonst wüsstet du, dass bei den russischen "Neu-Orthodoxen" das fünfte Gebot lautet: .....aber "Schwule darfst du töten"

Und ich denke auch, dass einer - der den antiwestlichen Patriotismus der Russen für ein belustigendes Kabraettstück hält, welches gerade in der Ostukraine wider mal ur-aufgeführt wird, auch sonst noch einiges an seltsamen Wahrheiten für mich auf Lager hat..

Reisender Offline



Beiträge: 4.115

03.09.2015 16:34
#45 RE: Religionen V Antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #43

Zitat von Reisender
In Russland betrachtet man mehrheitlich Homosexualität als Irrläufer, für den keine Reklame gemacht werden soll.
Und wie siehst du das?



Ich bin grundsätzlich dafür, dass der Mensch seine Neigungen im Rahmen der Gesetze leben darf.
Das Homosexualität evolutionsbiologisch ein Irrläufer ist, dürfte aber auch unbestritten sein.
Ich halte also steuerliche Gleichstellung mit der Ehe nicht für vernünftig, würde aber auch nicht dagegen
streiten, ich bin nicht betroffen, es ist mir irgenwie wurscht.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 19.167

03.09.2015 19:03
#46 Religionen V Antworten

Zitat von Reisender
Ich halte also steuerliche Gleichstellung mit der Ehe nicht für vernünftig, würde aber auch nicht dagegen streiten, ich bin nicht betroffen, es ist mir irgenwie wurscht.

Geht mir ähnlich. Ich halte steuerliche Begünstigungen für kinderlose Partnerschaften generell nicht für vernünftig. Steuerliche Vergünstigungen machen Sinn, wenn die Kinderlein angepurzelt kommen.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Perquestavolta ( gelöscht )
Beiträge:

03.09.2015 20:36
#47 RE: Religionen V Antworten

Zitat von Reisender im Beitrag #45
Zitat von Gysi im Beitrag #43

Zitat von Reisender
In Russland betrachtet man mehrheitlich Homosexualität als Irrläufer, für den keine Reklame gemacht werden soll.
Und wie siehst du das?


Ich bin grundsätzlich dafür, dass der Mensch seine Neigungen im Rahmen der Gesetze leben darf.
Das Homosexualität evolutionsbiologisch ein Irrläufer ist, dürfte aber auch unbestritten sein.
Ich halte also steuerliche Gleichstellung mit der Ehe nicht für vernünftig, würde aber auch nicht dagegen
streiten, ich bin nicht betroffen, es ist mir irgenwie wurscht.



Für steuern müssen alle aufkommen. Der Generationenvertrag hat sich ebenso als Irrläufer der Evolution herausgestellt. Warum also sollen die, die keine Kinder haben können, steuerlich höher belastet werden, als sie, die Kinder haben wollen?

Reisender Offline



Beiträge: 4.115

04.09.2015 13:43
#48 RE: Religionen V Antworten

Zitat von Perquestavolta im Beitrag #47
Zitat von Reisender im Beitrag #45
Zitat von Gysi im Beitrag #43

Zitat von Reisender
In Russland betrachtet man mehrheitlich Homosexualität als Irrläufer, für den keine Reklame gemacht werden soll.
Und wie siehst du das?


Ich bin grundsätzlich dafür, dass der Mensch seine Neigungen im Rahmen der Gesetze leben darf.
Das Homosexualität evolutionsbiologisch ein Irrläufer ist, dürfte aber auch unbestritten sein.
Ich halte also steuerliche Gleichstellung mit der Ehe nicht für vernünftig, würde aber auch nicht dagegen
streiten, ich bin nicht betroffen, es ist mir irgenwie wurscht.


Für steuern müssen alle aufkommen. Der Generationenvertrag hat sich ebenso als Irrläufer der Evolution herausgestellt. Warum also sollen die, die keine Kinder haben können, steuerlich höher belastet werden, als sie, die Kinder haben wollen?



Es gibt mehr Irrläufer als man glauben mag und den Generationenvertrag hat sich nicht die Evolution ausgedacht sondern
der preußische Reichskanzler Bismarck und hat sich in ca 130 Jahren als sehr krisensicher erwiesen.

Perquestavolta ( gelöscht )
Beiträge:

04.09.2015 15:10
#49 RE: Religionen V Antworten

Zitat von Gysi im Beitrag Warum Zeugen Jehovas keine Christen sind.

Zitat von Perquestavolta
Du hast auch deinen Kosmos. Der zudem ziemlich Ideal-ideologisch strukturiert ist.
Logisch, nicht ideologisch! Du schießt hier mal wieder deine rhetorischen Rechtfertigungssalven ab, die alle Dialogqualität zerstören! Wenn die Menschen nur weniger versnobt und STOLZ wären, so wie du dich hier präsentierst, würde es uns besser gehen.




Also wenn ich mir deine Ansichten über die "Wirklichkeit" so durchschaue, dann findet sich da in der Tat viel Logik, nur aber ist da nichts von dir selbst dabei.
Sonst würdest du dich auch nicht darauf festsetzen, dass Leute die sich einfach nur an sogenannten christlichen Gesellschaftswerten orientieren, keine Christen sein können. Auch dann nicht, wenn sie durch ihrer kulturelle Abstammung christlich getauft wurden, aber dennoch nicht naiv an eine leibliche Auferstehung Jesu und die Vergebung der Sünden durch den Glauben daran glauben.. zumal du das dann aber bei Zeugen Jehovas nicht so sieht, da diese ja zumindest an eine geistige Auferstehung glauben würden.


Das was du da als deine Logik proklamierst, ist deswegen eher der logische Beweis, dass es mit deiner eigenen Logik nicht gerade weit her ist, und du dich aber gern mit der geistigen Leistung anderer Leute zierst, was man auch schon aus den ersten 5 Sätzen deines "Selbstbestimmten Menschen" herauslesen kann. Auch weil du nicht begriffen hast, dass alle diese philosophischen "Wahrheiten" relativierbar sind und nur von einem Ideal-ideologischen Standpunkt aus überhaupt erst einen Sinn machen.
Und daher brauchst du deine unumstößlichen Feindbilder, Gysi, weil sonst dein "Selbstbestimmte Mensch" einfach nur "Käse" ist.

Und deswegen verweigerst du dich auch, Jesus als einen zuerst mal einfach nur angenommen Humanisten stehen zu lassen, der er in seiner historisch realen Existenz auch gewesen sein könnte. Du verweigerst dich gegen jeden Ansatz, den Humanismus auf eine Zeit und in eine Gegend zu "tradieren" in der das kollektive Verständnis der Wirklichkeit ein ganz anderes gewesen ist, als unser heutiges.

Und vielleicht interessiertes dich auch, dass es auch sonst noch ziemlich viele Spuren im Internet dir gibt, die nicht unbedingt darauf hinweisen, dass du ein logischer Mensch bist.

Also lass es mal gut sein, mit der rhetorischen Kutsche.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 19.167

04.09.2015 17:16
#50 Religionen V Antworten

Zitat von Perquestavolta
Das was du da als deine Logik proklamierst, ist deswegen eher der logische Beweis, dass es mit deiner eigenen Logik nicht gerade weit her ist, und du dich aber gern mit der geistigen Leistung anderer Leute zierst, was man auch schon aus den ersten 5 Sätzen deines "Selbstbestimmten Menschen" herauslesen kann.

Ich orientiere mich am "evolutionären Humanismus", und das ist auch wichtig zu erwähnen, damit die Leser gleich von Anfang an merken, wo der Zug hingeht. Ich "schmücke mich also mit fremden Federn". Wo hast du denn schon mal was von überbetrieblichen Lohnbüros und Werbebüros (zum demokratischen Kommunismus) gehört? Wo was von einer anstehenden "Bewusstseinsrevolution" der Konsumenten, um die Produktion zu bestimmen oder gar mitzusteuern? Wo hast du was von der "Genese der Religionen" (so wie ich sie beschreibe) gelesen? Wo was von der "Genese der Kriege"? Wo hast du was von der "Pansomatik" (zur Ich-Relativierung, zu den Ewigkeits-Theorien) gehört?

Du bist doch nur angemufft und suchst nach Gründen, mich abzuwerten! (Um dich damit relativ aufzuwerten.) Aber greif doch nicht meinen Text als deine Waffe, wenn du ihn noch gar nicht gelesen hast, das ist doch KLÄGLICH!

Zitat
Und daher brauchst du deine unumstößlichen Feindbilder, Gysi, weil sonst dein "Selbstbestimmte Mensch" einfach nur "Käse" ist.

Der "evolutionäre Humanismus" geht von einer "monistischen Ethik" aus. Also nichtdualistisch. Sie denkt nicht "schwarz-weiß", nicht in "Böse-Gut", nicht in Freund" und "Feind". Sondern etwas tiefer: ursachenorientiert.

Zitat
Und vielleicht interessiertes dich auch, dass es auch sonst noch ziemlich viele Spuren im Internet dir gibt, die nicht unbedingt darauf hinweisen, dass du ein logischer Mensch bist.

Ich bin AUCH emotional. Was dagegen? Tipp: Les dir doch die Vorwürfe des Herrn genauer durch, mit denen er seit Jahren so dicke durchs Netz pirscht. Wenn du ihn für seriös hältst, ist das ein weiterer Beleg dafür, dass du mir nur ans Bein pinkeln willst. Und das sollte nicht das Motiv deiner Beiträge sein. Na, in der Streitarena vielleicht. Dahin werde ich deinen nächsten so tonierten Beitrag auch verfrachten.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Kritik »»
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

Neues Forum => Writers Corner Politik-Forum



Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz