Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 154 Antworten
und wurde 6.180 mal aufgerufen
 Christentum
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
Schwester ( Gast )
Beiträge:

04.05.2006 17:26
#51 RE: Widersprüche in der Bibel antworten

Allah, beschütze uns vor dem verfluchten Satan.
O Allah, wir lobpreisen Dich und bitten Dich um Vergebung. Wir nehmen Zuflucht bei Dir vor dem Bösen unserer eigenen Seelen und vor dem Schlechten unserer Taten.
Wen Allah rechtleitet, den kann keiner irreführen und wen Allah irregehen lässt, den wird keiner Rechtleiten können.
Die Verbesserung des Charakters war das Ziel der Gesandtschaft unseres geliebten Propheten Muhammad (s).
Ja, es ist kaum zu glauben, aber dies war das wichtigste Ziel seiner Botschaft.
ein Hadith:
„Ich wurde gesandt, um die edlen Charaktereigenschaften zu vervollständigen.“

Wir wissen, dass der Prophet (s) aus Barmherzigkeit zur Rechtschaffenheit und Rechtleitung der Menschheit gesandt wurde.
„Und Wir entsandten dich nur aus Barmherzigkeit für alle Welten“
(21:107)

Stell dir vor, dass unsere Gesellschaft von Betrug, Hass, Unzuverlässigkeit und Schlechtigkeit geprägt wäre.
Gäbe es dann Platz für Barmherzigkeit und Vertrauen?
Würde diese Gesellschaft Zufriedenheit erlangen?
Stellt euch diese schlechten Eigenschaften in einer Firma vor! Würde sie je erfolgreich sein können?
Oder in einer Familie. Würde sie je Barmherzigkeit, gegenseitige Liebe und Verbundenheit aufbringen können?
So verstehen wir den Zusammenhang zwischen dem Hadith und dem Vers:Ich wurde gesandt, um die edlen Charaktereigenschaften zu vervollständigen.“
„Und Wir entsandten dich nur aus Barmherzigkeit für alle Welten“(21:107)

Der Islam bildet eine unzertrennliche Einheit, die in jeder Lebenssituation Gültigkeit hat.
Von diesen Menschen, die sich der Einheit von gottesdienstlichen Handlungen und Alltag nicht bewusst sind, gibt es zwei Arten:
Die Einen, die ihre Pflichten vollständig verrichten, aber einen schlechten Charakter haben und
die Anderen, die zwar einen guten Charakter haben, aber ihre Pflichten vernachlässigen.
Solches Verhalten entspricht nicht dem Islam.
Unser Ziel in dieser Serie ist es, uns zu ´Betenden´ mit gutem Charakter zu erziehen.
Der Prophet (s) ermahnte uns zu guter Nachbarschaft und sagte:
Der Prophet (s) ermahnte uns zu guter Nachbarschaft und sagte:
Merkst du, dass der Glaube vom Charakter abhängig ist?
Zum Beispiel: Eine Frau, die ihre nasse Wäsche auf die trockene Wäsche ihrer Nachbarin aufhängt, begeht vor Allah, dem Erhabenen, eine schlechte Tat.
Oder einer, der die Einfahrt seines Nachbarn versperrt, um zwei Gebetsabschnitte (Rakaa) in der Moschee zu beten, wird wohl sein Gebet angenommen?
Ebenso die hier Anwesenden bekommen weniger Lohn (Hassanat) für ihre Aufmerksamkeit, wenn sie ihre Autos unmittelbar vor der Moschee geparkt haben und dadurch andere behindern. Was können die Nachbarn dafür? Wir meinen, wir sind im Recht, denn wir tun etwas für den Islam. Doch wir irren uns, denn diePflichten und das gute Verhalten sind eine Einheit, sie dürfen sich nicht widersprechen.
Einige kamen zum Propheten (s) und sagten:
Es wird von einer Frau erzählt, die viel betet und fastet und viel Almosen spendet, doch ihre Nachbarn sind nicht sicher vor ihren Taten und ihrer Zunge.“ Er sagte: „Sie ist im Feuer.“ Stellt euch vor, sie ist in der Stadt bekannt durch ihre zusätzlichen Gebete, Almosen und Fastentage. Doch ihr schlechter Charakter macht all dies wertlos.
Charakter und Pflichten bilden in den folgenden Versen eine Einheit von Perlen:
„Wahrlich, erfolgreich sind die Gläubigen,
die in ihren Gebeten voller Demut sind,
und die sich von allem leeren Gerede fernhalten, und die die Zakah entrichten
und ihre Schamteile bewahren;
außer gegenüber ihren Gattinnen oder denen, die sie von Rechts wegen besitzen;
denn dann sind sie nicht zu tadeln.
Diejenigen aber, die darüber hinaus etwas begehren, sind Übertreter.
Und diejenigen, die das ihnen anvertraute Gut und ihre Verpflichtung hüten ,
und die ihre Gebete einhalten.“ (23:1-9)

Der Erwähnung einer Pflicht folgt die Beschreibung einiger guter Charaktereigenschaften.
Ebenso in Sure Al-Furqan:
Sprich: "Wenn eure Väter und eure Söhne und eure Brüder und eure Frauen und eure Verwandten und das Vermögen, das ihr euch erworben habt, und der Handel, dessen Niedergang ihr fürchtet, und die Wohnstätten, die ihr liebt, euch lieber sind als Allah und Sein Gesandter und das Kämpfen für Seine Sache, dann wartet, bis Allah mit Seiner Entscheidung kommt; und Allah weist den Ungehorsamen nicht den Weg." (9:24)
Und Abu Bakr (r) erzählt über seine Liebe zum Propheten (s):

„Es war während der Auswanderung und wir waren sehr durstig. Wir hatten etwas Milch und ich bat den Propheten (s) zu trinken. Der Prophet (s) trank, bis ich meinen Durst stillte.“
Glaubt ihr, dass der Prophet (s) trank und Abu Bakr (r) dadurch seinen Durst stillen konnte?
Siehst du diese Liebe?
Der Prophet (s) war den ganzen Tag unterwegs und kam abends zu seinem Diener Thauban.
Der Diener sagte: „Ich habe dich vermisst, o Prophet!“
Kann dies einer von euch sagen, wenn er zur kleinen oder großen Wallfahrt fährt?
„O Prophet, wir vermissen dich von Herzen.“
Achtet hier auf die Vorrangstellung der Liebe!
wenn man etwas Anderem den Vorrang gibt, gehört man zu den Ungehorsamen!!
omar Ibn al-Chattab, Allah habe Wohlgefallen an ihm (r), erzählt: „Ich ging mit dem Propheten (s) und einigen Freunden, da hielt der Prophet meine Hand und ging so mit mir. Umar sagte zu ihm: ,,O Prophet, ich liebe dich.“
Der Prophet (s) fragte: „Mehr als deine Kinder, O Umar? „Ja.“ „Mehr als deine Familie, O Umar?“ „Ja.“ Mehr als dein Vermögen, O Umar? „Ja.“ „Mehr als dich selbst, O Umar?“„Nein.“
Da sagte der Prophet (s): „O Umar, dein Glaube wird erst dann vollständig sein, wenn ich dir lieber bin als du dir selbst.“
besser

-----------------------------------------------------
Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist.
Alles ist schön, was man mit Liebe betrachtet.
Wenn du mich fragen würdest, wie lange ich Dich noch liebe, könnte ich nur antworten: Ich kann es nicht sagen, denn ich weiß nicht, wie lang ich noch lebe!

DeGaertner Offline



Beiträge: 1.193

04.05.2006 20:32
#52 RE: Widersprüche in der Bibel antworten

In Antwort auf:
„Ich ging mit dem Propheten (s) und einigen Freunden, da hielt der Prophet meine Hand und ging so mit mir. Umar sagte zu ihm: ,,O Prophet, ich liebe dich.“
Der Prophet (s) fragte: „Mehr als deine Kinder, O Umar? „Ja.“ „Mehr als deine Familie, O Umar?“ „Ja.“ Mehr als dein Vermögen, O Umar? „Ja.“ „Mehr als dich selbst, O Umar?“„Nein.“
Da sagte der Prophet (s): „O Umar, dein Glaube wird erst dann vollständig sein, wenn ich dir lieber bin als du dir selbst

Die Reihenfolge spricht Bände.......Kinder , Familie, VERMÖGEN, er selbst.
In Antwort auf:
„Ich wurde gesandt, um die edlen Charaktereigenschaften zu vervollständigen.“

Der Prophet geht offensichtlich davon aus, dass dem Befragten sein Vermögen wichtiger ist als seine Familie, daraus leite ich den Schluss, dass der Prophet einen miesen Charakter hat.

Die Edlen Charaktereigenschaften....Das ist so unbeschreiblich lächerlich, dass einem, der das Leben liebt, der seine Familie liebt, und dem sein Vermögen gegen die beiden anderen scheißegal ist nur das Kotzen kommen kann.

Das ist ein Paradebeispiel dafür, wie die Religionen versuchen ihre Gläubigen zu vereinnahmen.... die selbstaufgabe ist Voraussetzung für den wahren Glauben.
Der Prophet fordert in grenzenloser Selbstherrlichkeit von den Menschen die Selbstaufgabe, da sie sich sonst versündigen.
Wer sich nicht selbst aufgibt und ganz hintenanstellt ist ein Sünder.
Das ist so pervers wie es nur sein kann.
Wie bescheuert und arm im Geiste muß man sein............von Selbstzweifeln zerfressen, voller Angst und Gottesfurcht.
Eine Lachnummer für jeden , der klar denken und fühlen kann.

Der reiligiöse Wahn ist die Pest.....die Krankheit der Welt.....das Übel schlechthin.
Wenn ihr zu Gott wollt, dann werft euch vor den nächsten Bus.....( dann hat die Seele ruh!!!! )

aber hört auf die Leute vollzusabbern mit diesen ewigen alten und widerwärtigen Ergüssen irgendwelcher Propheten, die in der heutigen Welt nach 10 minuten vom nächsten Hochhaus springen würden, nur damit sies hinter sich haben.

In Antwort auf:
Stell dir vor, dass unsere Gesellschaft von Betrug, Hass, Unzuverlässigkeit und Schlechtigkeit geprägt wäre.
Gäbe es dann Platz für Barmherzigkeit und Vertrauen?
Würde diese Gesellschaft Zufriedenheit erlangen?

Das würde sie.
Betrug und Vertrauen.....
Es kann das eine nur geben , wenn es das andere auch gibt.... weil sich das eine durch das andere definiert.
Aber das war euren Prophten schon zu hoch.....
Und überhaupt,was kümmert euch das ?
Eure Zufriedenheit liegt im Ende eures Lebens.
Seid so lieb und beeilt euch......dann ist euch geholfen.....und uns auch......

Mahlzeit


atz


Und hütet euch vor den leuchtenden Augen der Missionare, die vorgeben euch die Wahrheit zu bringen ....
denn das Leuchten könnte auch die Sonne sein , die durch die hohle Birne scheint !!

Schwester ( Gast )
Beiträge:

04.05.2006 22:39
#53 RE: Widersprüche in der Bibel antworten

In Antwort auf:
Die Reihenfolge spricht Bände.......Kinder , Familie, VERMÖGEN, er selbst.

Damit meinter er was ganz anderes.. Denk bitte (bei deinem Hirnlein) 100 mal nach!!
In Antwort auf:
Der Prophet geht offensichtlich davon aus, dass dem Befragten sein Vermögen wichtiger ist als seine Familie, daraus leite ich den Schluss, dass der Prophet einen miesen Charakter hat.

Wie gesagt.. 100 mal denken, dann kommentieren!
In Antwort auf:
Die Edlen Charaktereigenschaften....Das ist so unbeschreiblich lächerlich, dass einem, der das Leben liebt, der seine Familie liebt, und dem sein Vermögen gegen die beiden anderen scheißegal ist nur das Kotzen kommen kann.

In Islam ist hochmut VERBOTEN.. also.. weisst ja wo wc ist und Kotz dich aus
In Antwort auf:
aber hört auf die Leute vollzusabbern mit diesen ewigen alten und widerwärtigen Ergüssen irgendwelcher Propheten, die in der heutigen Welt nach 10 minuten vom nächsten Hochhaus springen würden, nur damit sies hinter sich haben.

Es zwingt dich doch keiner meinen voll gesabber dir zu geben.. Versuch du erstmal all die Propheten ihnen dat wasser zu reichen..
In Antwort auf:
Das würde sie.
Betrug und Vertrauen.....
Es kann das eine nur geben , wenn es das andere auch gibt.... weil sich das eine durch das andere definiert.
Aber das war euren Prophten schon zu hoch.....
Und überhaupt,was kümmert euch das ?
Eure Zufriedenheit liegt im Ende eures Lebens.
Seid so lieb und beeilt euch......dann ist euch geholfen.....und uns auch......

ich sage nur noch eins dazu... Al yyum Qiyyama.. such das wort und dann weisst du bescheid
-----------------------------------------------------
Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist.
Alles ist schön, was man mit Liebe betrachtet.
Wenn du mich fragen würdest, wie lange ich Dich noch liebe, könnte ich nur antworten: Ich kann es nicht sagen, denn ich weiß nicht, wie lang ich noch lebe!

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.475

04.05.2006 23:02
#54 RE: Widersprüche in der Bibel antworten

In Antwort auf:
Denk bitte (bei deinem Hirnlein) 100 mal nach!!

In Antwort auf:
Wie gesagt.. 100 mal denken, dann kommentieren!

In Antwort auf:
In Islam ist hochmut VERBOTEN.. also.. weisst ja wo wc ist und Kotz dich aus

Ohne Worte!


In Memory of Soul-Society

De nihilo nihil (lukrez)

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

O servator, sempiterne
Te grati coluimus, Odor atrox quo nons superfundis intolerabilis est



Schwester ( Gast )
Beiträge:

04.05.2006 23:04
#55 RE: Widersprüche in der Bibel antworten

In Antwort auf:
Ohne Worte!

Ist eigentlich net meine art, aber er hat angefangen mit kotzen
-----------------------------------------------------
Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist.
Alles ist schön, was man mit Liebe betrachtet.
Wenn du mich fragen würdest, wie lange ich Dich noch liebe, könnte ich nur antworten: Ich kann es nicht sagen, denn ich weiß nicht, wie lang ich noch lebe!

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.475

04.05.2006 23:11
#56 RE: Widersprüche in der Bibel antworten

Zitat von Schwester
In Antwort auf:
Ohne Worte!

Ist eigentlich net meine art, aber er hat angefangen mit kotzen

Da bist du ihm aber gehörig auf den leim gegangen! Denn er konnte der ganzen Forengemeinde zeigen, wie selbstherrlich einige Verteter des Islams hier auftreten. Wenn der andere anfängt, muss man selbst aufhören! Schade, du tust dem Islam und wahren Gläubigen damit sehr weh


In Memory of Soul-Society

De nihilo nihil (lukrez)

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

O servator, sempiterne
Te grati coluimus, Odor atrox quo nons superfundis intolerabilis est



SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.475

04.05.2006 23:21
#57 RE: Widersprüche in der Bibel antworten

In Antwort auf:
Unser Ziel in dieser Serie ist es, uns zu ´Betenden´ mit gutem Charakter zu erziehen.

abermals ist der Beitrag keine Antwort auf meine Frage nach dem Sinn von aufgesagten gebeten. Dass Gläubige menschen beten sollten, ist mir schon lange klar.

Ich frage mich, was deine Beiträge mit meiner Frage zu tun haben, denn um nachbarschaft ging es mir nicht ... Anscheinend schweben wir in verschiedenen Spheren,



In Memory of Soul-Society

De nihilo nihil (lukrez)

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

O servator, sempiterne
Te grati coluimus, Odor atrox quo nons superfundis intolerabilis est



Schwester ( Gast )
Beiträge:

04.05.2006 23:22
#58 RE: Widersprüche in der Bibel antworten
In Antwort auf:
Da bist du ihm aber gehörig auf den leim gegangen! Denn er konnte der ganzen Forengemeinde zeigen, wie selbstherrlich einige Verteter des Islams hier auftreten. Wenn der andere anfängt, muss man selbst aufhören! Schade, du tust dem Islam und wahren Gläubigen damit sehr weh

Dann werde ich mich entschuldige beim freche DerGaetner..aber es wäre mal schön wenn mal einige, wenn sie diskutieren sich etwas zermen würden. Wir sind doch nicht hier um uns zu bekriegen.
-----------------------------------------------------
Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist.
Alles ist schön, was man mit Liebe betrachtet.
Wenn du mich fragen würdest, wie lange ich Dich noch liebe, könnte ich nur antworten: Ich kann es nicht sagen, denn ich weiß nicht, wie lang ich noch lebe!

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.475

04.05.2006 23:32
#59 RE: Widersprüche in der Bibel antworten

In Antwort auf:
Dann werde ich mich entschuldige beim freche DerGaetner

Gute Idee

DeGaertner ist auch nicht frech oder dergleichen, es ist seine Art mit Religionen und Gläubigen umzugehen, nämlich sich über sie lustig zu machen... Das ist seine Art und ich finde er ist eine bereicherung für dieses Forum, welches ohnehin von der Unterschiedlichkeit der Charaktere lebt.

Im Übrigen haben wir eine Streitarena, die ein Austragungsort persönlicher Differenzen ist.

In Antwort auf:
aber es wäre mal schön wenn mal einige, wenn sie diskutieren sich etwas zermen würden. Wir sind doch nicht hier um uns zu bekriegen.

Das ist aber genau der Punkt. Der grund warum du hier auf sovile gegenwind stößt ist nicht mal vordergründig dein offensichtlicher Glaube, sondern vielmehr die Art, wie du ihn hier vertrittst. Anderen die Denkfähigkeit abzusprechen, weil sie deine Meinung nicht teilen, oder ihre hirngröße anzuzweifeln ist nicht gerade ein gutes mittel, um friedlich zu diskutieren ... dann muss es zum Krieg kommen!


In Memory of Soul-Society

De nihilo nihil (lukrez)

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

O servator, sempiterne
Te grati coluimus, Odor atrox quo nons superfundis intolerabilis est



DeGaertner Offline



Beiträge: 1.193

04.05.2006 23:55
#60 RE: Widersprüche in der Bibel antworten

Das hast du aber toll hingekriegt Schwesterlein....
Hast dein Hirn an den Herrn verpachtet was ?

In Antwort auf:
Damit meinter er was ganz anderes.. Denk bitte (bei deinem Hirnlein) 100 mal nach!!

Och bitte....erklärs mir...und....Was ist eigentlich Hochmut??
In Antwort auf:
In Islam ist hochmut VERBOTEN.. also.. weisst ja wo wc ist und Kotz dich aus

Ich werd mich bei Gelegenheit mal mit 2 Flaschen Rotwein auf dein Niveau runtertrinken......


Also mit Müll hab ich ja gerechnet , aber deine Antworten hier sind die Krätze.
Wenn du mal was schreibst was du nicht ablesen kannst, dann offenbart sich deine ganze Weisheit in wenigen Sätzen..

Die hellste Sonne ist sicher nicht die Deine.....Amen.


atz


Und hütet euch vor den leuchtenden Augen der Missionare, die vorgeben euch die Wahrheit zu bringen ....
denn das Leuchten könnte auch die Sonne sein , die durch die hohle Birne scheint !!

Navigator Offline



Beiträge: 247

05.05.2006 01:59
#61 RE: Widersprüche in der Bibel antworten

Viele Mosleme der heutigen Zeit würden ihre Familie, ihr Vermögen und sogar ihre Zukunft dafür aufgeben wen sie die Möglichkeit haetten unseren Propheten (s) damals zu begleiten, ihm zu helfen und einfach nur in seiner Naehe zu sein. Der Mensch welcher den Propheten (s) mehr liebt als sich selbst ist in der Lage sein eigenes Leben zu riskieren um das Leben des Propheten (s) zu retten.

Es gab da mal eine Geschichte indem der Prophet (s) im Krieg von einem Bogenschützen anvisiert wurde, schliesslich hat dieser Bogenschütze auf den Prophetn geschossen und einer der Diener des Propheten (s) konnte mit Gottes Hilfe den Pfeil mit seinen Zeahnen abfangen...Was glaubst du wie gross sein Lohn im naechsten Leben sein wird?

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.092

05.05.2006 08:34
#62 Widersprüche in der Bibel antworten

In Antwort auf:
Es gab da mal eine Geschichte indem der Prophet (s) im Krieg von einem Bogenschützen anvisiert wurde, schliesslich hat dieser Bogenschütze auf den Prophetn geschossen und einer der Diener des Propheten (s) konnte mit Gottes Hilfe den Pfeil mit seinen Zeahnen abfangen...Was glaubst du wie gross sein Lohn im naechsten Leben sein wird?
Wo steht denn diese Geschichte geschrieben? Bist du schon mal auf den Gedanken gekommen, dass sie nicht ganz der Wahrheit entspricht? Und hast du schon mal überlegt, mit welcher Absicht solche Geschichten in die mulimische Welt gesetzt werden? Sowas wird erzählt, um Gotteskrieger zu rekrutieren; die denken ebenfalls, dass sie für ihren besonderen Einsatz auch eine besondere Behandlung im Paradies zu erwarten haben. Ist doch logisch, nicht?

Gysi
________________________________
Die Menschheit befindet sich in der Vorgeschichte der Menschheit (Karl Marx)

Vanion Offline

Atheist


Beiträge: 1.568

05.05.2006 13:59
#63 RE: Widersprüche in der Bibel antworten

Ich find im Islam ist der Personenkult um Mohammed zwar ned
so ausgeartet wie im Christentum mit Jesus aber dennoch vorhanden
auch wenn die offizielle sicht anders tönt


Schwester ( Gast )
Beiträge:

05.05.2006 14:25
#64 RE: Widersprüche in der Bibel antworten

In Antwort auf:
Wo steht denn diese Geschichte geschrieben? Bist du schon mal auf den Gedanken gekommen, dass sie nicht ganz der Wahrheit entspricht?

Wenn du magst, kann ich dir mal einen dvd film schicken, auf deutsche übersetzung, in dem film spielen sogar sehr bekannte amerikanische schauspielerDazu noch.. siehst du.. wie der König von Abessinien (CHRIST) die muslime unterstütz hat.
Habt Ihr mal von dem Mönch Bahira gehört

-----------------------------------------------------
Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist.
Alles ist schön, was man mit Liebe betrachtet.
Wenn du mich fragen würdest, wie lange ich Dich noch liebe, könnte ich nur antworten: Ich kann es nicht sagen, denn ich weiß nicht, wie lang ich noch lebe!

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.092

05.05.2006 17:14
#65 Widersprüche in der Bibel antworten

In Antwort auf:
Wenn du magst, kann ich dir mal einen dvd film schicken,
Ich zweifle definitiv nicht daran, dass diese Geschichte ein Fabelgeschichte ist. Und daran, dass sie erzählt wird, um Gotteskrieger zu rekrutieren. Also brauche ich auch keine DVDs, die sie "belegen". Aber ich hätte trotzdem ganz gerne die Quelle.

Gysi
_________________________
Die Menschheit befindet sich in der Vorgeschichte der Menschheit (Karl Marx)

Navigator Offline



Beiträge: 247

05.05.2006 17:22
#66 RE: Widersprüche in der Bibel antworten
In Antwort auf:
Ich zweifle definitiv nicht daran, dass diese Geschichte ein Fabelgeschichte ist. Und daran, dass sie erzählt wird, um Gotteskrieger zu rekrutieren. Also brauche ich auch keine DVDs, die sie "belegen". Aber ich hätte trotzdem ganz gerne die Quelle.

Es handelt sich hier um DVDs die auch in der BRD verkauft werden, wen es wirklich was mit Rekrutierung zu tun haette, dann weren sie nicht frei zugaenglich auf dem Markt, du solltes mal deine Vorurteile ablegen @ Gysi

Am Anfang als ich hier ins Forum kam war ich voller vorurteile gegenüber Juden, doch mit der Zeit habe ich gemerkt das wir gar nicht so unterschiedlich sind, wir haben beide ein Buch, beide einen Propheten und beten beide zum selben Gott. Natürlich gibt es schlechte Juden sowie es auch schlechte Moslems oder Christen gibt, doch man darf nicht alle in einen Topf stecken.

Wen ich das normaler User geschafft habe, dann müsstest du das als Admin erst recht schaffen, Gott hat dir die möglichkeit gegeben so ein Forum zu machen und ich bin mir sicher das auch du, früher oder spaeter dein Atheisten dasein ablegen wirst...

MfG

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.092

05.05.2006 17:43
#67 Widersprüche in der Bibel antworten
Zitat von Navigator
und ich bin mir sicher das auch du, früher oder spaeter dein Atheisten dasein ablegen wirst...
Oh, das glaube ich aber nicht. Vergiss nicht, dass ich immer einer war, der glauben wollte, es versuchte, aber nicht konnte. Bis ich im Jahr 2000 zu einem lupenreinen Atheisten wurde. Seitdem fühle ich mich wie im Paradies. Dieses Forum habe ich eröffnet, weil der (ernst genommene) Dialog die Technik zur Wahrheitsfindung ist. Die Religionen werden von ihren Vertretern diesem Prozess nicht so gerne unterworfen. Denn sie ahnen, das tut denen nicht gut. Die Wahrheit ist aber der einzige spirituelle Boden, auf den man die Menschheit gemeinsam führen könnte. Darum bin ich für diesen interreligiösen Dialog. Der wird nicht in zwanzig und nicht in fünfzig Jahren abgeschlossen sein. Aber ich sehe ihn als den einzigen Weg, der uns allen der Wahrheit näher bringt und uns von allen Religionskriegen und allem, was die Religionen irreal trennen, befreien wird! Dieser Prozess - der natürlich nicht nur hier in diesem Forum, sondern auf breiter gesellschaftlicher Basis vorangebracht werden müsste! - wird irgendwann alle Religionen zu einem Splittergruppendasein verdammen.

Gysi
_______________________________
Die Menschheit befindet sich in der Vorgeschichte der Menschheit (Karl Marx)

Joshua ( Gast )
Beiträge:

05.05.2006 18:09
#68 RE: Widersprüche in der Bibel antworten

Zitat von Gysi
wird irgendwann alle Religionen zu einem Splittergruppendasein verdammen.

Es gibt bewusste glaube wie beim Baptisten, die ihre Glabensbekennung als erwachsen mit Zeugniss bekannt geben, es gibt blinde Glaube wie beim anderen Religionen, weil der Mensch die Glaube zwangsläufig abschleppt als Kind. Deswegen Splittergruppendasein wird nur beim Unbewussten gläubigen, die ihre Worte nicht argumentieren können.

Muslimen angeblich akzeptieren, dass Jesus von Gott unmittelbar geaschaffen ist, aber sie merken nicht, wie sie lebendigen Wort Gottes im vergleich mit einem Mensch unterstellen. Schande!


Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.092

05.05.2006 18:24
#69  Widersprüche in der Bibel antworten
In Antwort auf:
Muslimen angeblich akzeptieren, dass Jesus von Gott unmittelbar geaschaffen ist, aber sie merken nicht, wie sie lebendigen Wort Gottes im vergleich mit einem Mensch unterstellen. Schande!
Suchst du den gemeinsamen Nenner mit den Muslimen, Joshua? Suchst du den korrekten Weg zur Wahrheit? Ihr Gläubigen glaubt jeder an den eigenen Zirkel, der nicht hinterfragt wird. Eure Verbalkriege erinnern mich sehr an die K-Gruppen in den 70ern. (K-Gruppen = Kommunistische Gruppen, Splittergruppen) Von den glaube auch jeder, den Stein der Weisen gefunden zu haben, und bekriegten sich untereinander mehr als den vermeintlichen gemeinsamen "Feind" => den Kapitalismus und deren politische Vertreter CDU/CSU und FDP. Was ist von den K-Gruppen mit ihren Heilsbotschaften übrig geblieben? NICHTS!
Nach der Blüte der kommunistischen Ideologien haben jetzt die Religiösen ihre Hoch-Zeit. Was glaubst du, wie lange noch?

Gysi
____________________
Die Menschheit befindet sich in der Vorgeschichte der Menschheit (Karl Marx)

Joshua ( Gast )
Beiträge:

05.05.2006 18:53
#70 RE: Widersprüche in der Bibel antworten


Unser Hochzeit wird bishhchen späther stattfinden. Aber nur für die wahren Christen und wird hinter geschlossenen Tür stattfinden. Warum? Bibel lesen und verstehen.


vanini Offline



Beiträge: 502

05.05.2006 19:11
#71 RE: Widersprüche in der Bibel antworten

Zitat von Navigator
...und ich bin mir sicher das auch du, früher oder spaeter dein Atheisten dasein ablegen wirst...

Na ja, Navigator, das, was hier (und wo immer sonst) von den monothistischen Gläubigen aller Couleur so dargeboten wird, ist sowohl der Form als auch dem Inhalte nach eher was zu schleunigsten "Abgewöhnen", und zwar je eifriger gläubig, desto ätzender!

Mit einigen wenigen Ausnahmen allerdings, zu welchen du, Navigator - du kannst beruhigt sein -, aber keinesfalls gehörst, und welche jene auch, wenig überraschend, von den "Rechtgläubigen" immer wieder "Irr-" oder gar insgeheimen "Nichtglauben" vorgeworfen bekommen - für meine Begriffe ein großes Kompliment!


Sage mir, was du glaubst, und ich sage dir, wer du bist.

vanini Offline



Beiträge: 502

05.05.2006 19:13
#72 RE: Widersprüche in der Bibel antworten

Zitat von Joshua
Bibel lesen und verstehen.

Tja, Joshua, genau das solltest du mal dringend in Angriff nehmen - und nicht nur du...!


Sage mir, was du glaubst, und ich sage dir, wer du bist.

freily ( Gast )
Beiträge:

08.05.2006 13:02
#73 RE: Widersprüche in der Bibel antworten

Zitat von vanini
Zitat von Joshua
Bibel lesen und verstehen.

Tja, Joshua, genau das solltest du mal dringend in Angriff nehmen - und nicht nur du...!
Wo er Recht hat Joshua, da hat er Recht. Man ist nicht der "Feindschaft" Knecht.!

Schwester ( Gast )
Beiträge:

08.05.2006 13:15
#74 RE: Widersprüche in der Bibel antworten

In Antwort auf:
Es gab da mal eine Geschichte indem der Prophet (s) im Krieg von einem Bogenschützen anvisiert wurde, schliesslich hat dieser Bogenschütze auf den Prophetn geschossen und einer der Diener des Propheten (s) konnte mit Gottes Hilfe den Pfeil mit seinen Zeahnen abfangen...Was glaubst du wie gross sein Lohn im naechsten Leben sein wird?

Sag mal.. meintes du nicht den Abu Hamza?? Der Onkel des Prophetn(saw)??
-----------------------------------------------------
Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist.
Alles ist schön, was man mit Liebe betrachtet.
Wenn du mich fragen würdest, wie lange ich Dich noch liebe, könnte ich nur antworten: Ich kann es nicht sagen, denn ich weiß nicht, wie lang ich noch lebe!

Schwester ( Gast )
Beiträge:

08.05.2006 14:50
#75 RE: Widersprüche in der Bibel antworten

Zitat von Joshua
Muslimen angeblich akzeptieren, dass Jesus von Gott unmittelbar geaschaffen ist, aber sie merken nicht, wie sie lebendigen Wort Gottes im vergleich mit einem Mensch unterstellen. Schande!

Der Qur-ân ist der größte Verfechter der Einheit Gottes und kann den Gedanken von Vielgötterei bzw. Polytheismus nicht dulden. Darum ermahnt er in den strengsten Worten diejenigen, die Einheit Gottes zu verletzen wagen. Also sagt er:
Ungläubig sind wahrlich, die da sagen, „Sicherlich ist Gott kein anderer denn der Messias, der Sohn der Maria". Sprich, „Wer möchte wohl etwas gegen Gott, wollte Er den Messias, den Sohn der Maria, zunichte machen, und seine Mutter und die die auf Erden sind?" Und Gottes ist das Königreich der Himmel und der Erde und all dessen, was zwischen ihnen ist. Er erschafft, was Er will: und Gott hat Macht über alle Dinge.
Ungläubig sind wahrlich, die da sagen, „Sicherlich ist Gott kein anderer denn der Messias, der Sohn der Maria". Sprich, „Wer möchte wohl etwas gegen Gott, wollte Er den Messias, den Sohn der Maria, zunichte machen, und seine Mutter und die die auf Erden sind?" Und Gottes ist das Königreich der Himmel und der Erde und all dessen, was zwischen ihnen ist. Er erschafft, was Er will: und Gott hat Macht über alle Dinge.

Der Qur-ân spart bei der Behandlung der angeblichen Gottheit Jesu. nicht mit starken Ausdrücken, wenn er diesen heidnischen Gedanken verwirft. Er erklärt:

Fürwahr, ungläubig sind, die da sprechen, „Gewiss, Gott ist kein anderer denn der Messias, der Sohn der Maria", während der Messias doch selbst gesagt hat, „O Kinder Israel, betet Allah an. Der mein Herr ist und euer Herr". Wahrlich, wer Gott Ebenbilder zugesellt, dem hat Gott den Himmel verwehrt, und das Feuer wird seine Wohnstatt sein. Und die Frevler sollen keine Helfer finden.

Ungläubig sind wahrlich, die da sprechen, „Gott ist der Dritte von Dreien"; es gibt keinen Gott als den Einen Einzigen Gott. Und wenn sie nicht abstehen von dem, was sie sagen, wahrlich, so wird die unter ihnen, die weiter dem Unglauben huldigen, eine schmerzliche Strafe ereilen. Wollen sie denn nicht umkehren zu Gott und Seine Verzeihung erbitten? Und Gott ist allverzeihend und barmherzig.

Der Messias, der Sohn der Maria, war nur ein Gesandter; gewiss, andere Gesandte(seiner Art) sind ihm vorausgegangen. Und seine Mutter war ein wahrhaftiges Weib. Beide pflegten sie Speise zu sich zu nehmen. Sieh, wie Wir die Zeichen zu (ihrem Besten erklären, und sieh, wie sie sich abwandten.

0 Volk der Schrift, überschreitet nicht die Grenzen in eurem Glauben und saget von Gott nichts als die Wahrheit. Wahrlich, der Messias, Jesus, der Sohn der Maria, war nur ein Gesandter Gottes, und (eine Erfüllung) Seines Wortes, das Er niedersandte zu Maria, und eine Begnadung von Ihm. Glaubet also an Gott und an Seine Gesandten, und sprechet nicht, „ (Sie sind) drei". Stehet ab davon, das wird für euch besser sein. Wahrlich, Gott ist nur ein Einiger Gott. Fern ist es von Seiner Heiligkeit, dass Er einen Sohn haben sollte. Sein ist, was nur in den Himmeln und auf Erde ist; und Gott genügt als Beschützer.

Gewiss, der Messias wird es nie verschmähen, ein Diener Allahs zu sein, noch tun es die gottnahen Engel; und wer es verschmäht. Ihn anzubeten, und sich zu stolz fühlt - Er wird sie alle zu Sich versammeln.

Der christliche Lehrsatz, Jesus sei der Sohn Gottes, wird im Qur-ân ausgeführt indem er ihn auf die alten Glaubenssätze der vorchristlichen Völker zurückverfolgt. So weist der Qur-ân auf eine schöne Weise auf die Quellen des gegenwärtigen Christentums hin:

Und die Juden sagen, Esra ist Gottes Sohn, und die Christen sagen, der Messias ist
Gottes Sohn. Das ist das Wort ihres Mundes. Sie ahnen die Rede derer nach, die vor ihnen ungläubig waren. Gottes Fluch über sie! Wie sind sie irregeleitet!' Sie haben sich ihre Schriftgelehrten und Mönche zu Herren genommen neben Gott und so auch den Messias, den Sohn der Maria. Und doch war ihnen geboten, allein den Einigen Gott anzubeten. Es ist kein Gott außer Ihm. Allzu heilig ist Er für das, was sie Ihm beigesellen. (IX: 30,31)

Wir haben gesehen, wie schonungslos der Qur-ân die heutigen Lehrsätze des Christentums verurteilt Ein Wort über „Gottes Fluch über sie!" Nach der arabischen Ausdrucksweise stellen diese Worte eine Voraussagung über die Vernichtung der betreffenden Völker dar; sie enthalten keine Verwünschung.

Der Qur-ân meint, dass diese Lehrsätze durch keinen Propheten gelehrt wurden, sondern sie wurden von den Heiden geborgt, die ähnliche Glaubenssätze hatten. Es ist interessant zu bemerken, dass diese Seite der Quellen des Christentums bis vor zwei Jahrhunderten der Welt unbekannt war, aber der Qur-ân hatte die Welt schon seit 1400 Jahren darauf aufmerksam gemacht. Wir brauchen nur die religiösen Grundlagen mancher heidnischer Völker zu studieren, die diesen Punkt veranschaulichen. Nachfolgend einige Beispiele:

Zur Zeit der Geburt Christi war die Sonnenverehrung in vielen Ländern verbreitet. Es gab Tempel auf der ganzen Welt, die den Göttern wie Apollo oder Dionysus (Griechen), Hereules (Römer), Mithra (Perser), Adonis und Attis (Syrien und Phrygien), Osiris, Isis und Horus (Ägypten), Baal und Astarte (Babylonien, Phönizien und Palästina) geweiht waren. Von allen diesen Göttern glaubte man das Folgende:

Sie wurden am oder um den Weihnachtstag geboren, von einer Jungfrau in einer Höhle. Sie führten ein Leben der Mühsal für die Menschheit, und hießen Lichtbringer, Heiler, Vermittler, Heiland und Erlöser. Die Mächte der Dunkelheit besiegten sie und sie wurden in die Hölle oder Unterwelt gerührt. Aber sie auferstanden von den Toten. Sie gründeten Gemeinschaften von Heiligen und auch Kirchen; die Jünger wurden in diese Gemeinschaften durch Taufe aufgenommen. Sie wurden durch das heilige Mahl gefeiert.

Kurz, die Art der Geburt dieser Sonnengötter (d.h. von Jungfrauen und um die gleiche Jahreszeit geboren), ihr Tod durch Kreuzigung oder ähnliche Mittel, ihre Auferstehung, ihre Namen wie Erlöser und Heiland, beweist ohne den geringsten Zweifel, dass dies alles heidnische Lehre ist. Klingt es daher nicht ironisch, dass Jesus, der kam, um die Einheit Gottes wieder herzustellen und das Heidentum auszurotten, selbst als ein heidnischer Gott angesehen wird? Dies entspricht einer groben Ungerechtigkeit Jesus gegenüber, und es war die Aufgabe des Heiligen Qur-âns, einen der heiligen Propheten Gottes zu verteidigen (Gottes Friede sei mit ihm). Kein Wunder, dass der Reaktionär dazu geneigt ist, Jesus weder als Gott noch als Mensch, sondern als Mythos anzusehen. Schuld daran sind diejenigen, die behaupten, Anhänger Jesu zu sein; sie haben jedoch die göttliche Lehre dieses edlen Mannes zu einem Mischmasch gemacht, an den wenige heute glauben können, ohne Beweise für diese Behauptungen zu verlangen.
-----------------------------------------------------
Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist.
Alles ist schön, was man mit Liebe betrachtet.
Wenn du mich fragen würdest, wie lange ich Dich noch liebe, könnte ich nur antworten: Ich kann es nicht sagen, denn ich weiß nicht, wie lang ich noch lebe!

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Der selbstbestimmte Mensch"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor