Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 50 Antworten
und wurde 3.357 mal aufgerufen
 Christentum
Seiten 1 | 2 | 3
Ronnie77 ( Gast )
Beiträge:

02.05.2006 13:35
Urchristentum antworten

Warum ist das frühe Christentum in Judäa und damit in Jerusalem untergegangen und in Rom aufgestiegen?

Joshua ( Gast )
Beiträge:

02.05.2006 13:48
#2 RE: Urchristentum antworten


swot, ... o pardon, Ronnie, es ist einfach, das war Wille Gottes, weil alle Wege führten dahmals nach Rom. Dadurch Christentum schnell verbreiten konnte. Und bitte vergiss nich Griechenland. Wo Johannes Gottes Offenbahrung bekommen hatte. Aber jetzt Israel das Land Christen. Jedes Jahr pilgeren nach Betlehem ( Geburtsstadt Jesu Christi) und Jerussalem mehr Christen als alle Juden zusammen in Israel. Haleluja.


Xeres Offline




Beiträge: 2.587

02.05.2006 14:02
#3 RE: Urchristentum antworten

In Antwort auf:
swot, ... o pardon, Ronnie

Langsam fängt es mich echt an zu nerven mit welcher abschäulichen paranoia hier im Forum gehandelt wird. Der substanzielle Dialog ziehlt doch wohl nicht darauf ab hier jedem alles verwerfliche zuzutrauen, stattdessen solltet ihr vielleicht ein bisschen auf den Inhalt hinarbeiten.

In Antwort auf:
das war Wille Gottes

Super universalargument das nichts erklärt.
__________________________________________________
Es ist sehr gefährlich, zuzuhören. Hört man zu, kann man überzeugt werden, und wer sich durch ein Argument überzeugen läßt, ist ein von Grund auf unvernünftiger Mensch.
(Oscar Wilde, engl. Schriftsteller, 1854-1900)

Joshua ( Gast )
Beiträge:

02.05.2006 14:13
#4 RE: Urchristentum antworten

Asta Xerxes, bist du aufgeregt??? Weiß du wer sich aufregt.

Gottes Wille... Na klar starkes Argument. Warum nicht Buddismus oder Islam oder sata..ismus?


Xeres Offline




Beiträge: 2.587

02.05.2006 14:21
#5 RE: Urchristentum antworten

Xeres <> Xerxes -> Wer lesen kann ist stark im Vorteil.

In Antwort auf:
Warum nicht Buddismus oder Islam oder sata..ismus?

Ist für mich alles das gleiche und gleisamm kein Argument. Wenn es nicht das Thema entgültig unter den Tisch kehren würde, würde ich dich fragen, warum du und andere hier Sowol "Gott" als auch "Satan" in allen beugungsformen Kryptisch ausschreiben.
__________________________________________________
Es ist sehr gefährlich, zuzuhören. Hört man zu, kann man überzeugt werden, und wer sich durch ein Argument überzeugen läßt, ist ein von Grund auf unvernünftiger Mensch.
(Oscar Wilde, engl. Schriftsteller, 1854-1900)

Joshua ( Gast )
Beiträge:

02.05.2006 14:25
#6 RE: Urchristentum antworten

Zitat von Xeres
Xeres <> Xerxes -> Wer lesen kann ist stark im Vorteil.

Ich wollte damit kleine Ausschnitt aus der Film "Asterix" erinnern, wie der kleine Architekt spricht.


the swot ( Gast )
Beiträge:

02.05.2006 16:56
#7 RE: Urchristentum antworten

Ich finds ja witzig das ich jetzt für Ronny gehalten werde
_____________________________________________
*** Antisemitismus ist keine Meinung sondern eine Perversion die tötet (Jacques Chirac) ***

emanuel ( Gast )
Beiträge:

02.05.2006 18:08
#8 RE: Urchristentum antworten

suchen wir das urchristentum, dann finden wir den anfang in der apostelgeschichte.
jedoch vorsicht beim lesen! chronologisch ist sie nicht so ganz sauber.
obwohl man den petrus als sprecher durchgehen lassen kann, was nicht besagt, dass er schon der chef der gruppe war.

bemerkenswert ist, er spricht nur von david, der im löwenzeichen geboren wurde.
der grund wird wohl im letzten gebrüll des nazaräners zu finden sein. das haben sie sicher alle verstanden!
und das wollte ich auch noch einmal gesagt haben: eine so hoch stehende persönlichkeit, die braucht ein representatives grab, das kann man wenden wie man will!

wie dem auch sei, hier hat die "wandernde" bewegung angefangen eine "siedelnde" gemeinschaft zu werden.

und ein

freily ( Gast )
Beiträge:

12.05.2006 17:01
#9 RE: Urchristentum antworten

Zitat von Ronnie77
Warum ist das frühe Christentum in Judäa und damit in Jerusalem untergegangen und in Rom aufgestiegen?
Die Antwort ist eigentlich logischer Natur, weil ein Jude keine christliche Lehre gelehrt hatte, sondern lediglich ein Besinnen auf die Grundwerte der mosaiischen Gebote, Gesetze und Anweisungen der Barmherzigkeit einforderte. Dieser Gesalbte aber, dessen Aussagen heute einem Jesus angedichtet werden, war vorher bestimmt worden, verworfen zu werden, das heißt: Er wird bedeutungslos bleiben. Der Satan sah darin die einzigartige Chance eine ganze Welt mit einer weiteren Falschlehre überziehen zu können. Der Wertmaßstab aus diesem Geschehen? Nahezu pausenlose Kriege seit dieser Zeit der "Friedensreligion".!

Das Urchristentum wurde von einem Römer Namens Paulus in Antiochia (heute Antakya in der Türkei) gegründet und der Name Jesus eingeführt den die Juden nicht kannten.
Der Gesalbte (Messias/Christus)den die Juden erwarteten war nach einer Prophezeiung aus den prophetischen Bücher zugleich ein Weltenerneuerer der mit einem Jesus nicht eintraf. Dafür wurde der Römer Paulus zur Aburteilung für seine Irrlehre nach Rom gebracht, was für ihn einen Freispruch bedeutete.

Schwester ( Gast )
Beiträge:

12.05.2006 18:13
#10 RE: Urchristentum antworten

Also joshalein.. da du ja der gebildeste Christ hier bist und Gott in dir sprechen tut habe ich mal ne frage.. wenn sie gestatten

Welche Religion Lehrt nur das eine Gott der Menschheit??

Ist es Vielleicht die Thora??

Die Thora spricht:

Nur vom Gott Israels Oder ist es eher die Zoroaster, der das Licht Gottes ausschliesslich dem Iranische Volke bringen sollte?

Oder eher die Vedas??

Die nicht nur das Heil bringen sollte; denn die Rihis vorschreiben(das den Sudras) den Ureinwohnenern Indiens.. wenn Sie kuehn genug sind, der Rezitation der Vedas zu zu hoeren, zur Strafe geschmolzenes Blei in den Ohren gegossen bekommen.

Auch Buddha brach die Vollendung nicht, denn nach Seinem Tod seines Begruenders in China ausbreitete, reichte doch Seine eigene Gesichtskreis niemals ueber die Grenzen Indiens hinaus.

Ebenso erfuellte die Lehre Jesus diesen Zweck!!

Jesus sprach:

hr sollt nicht waehnen, dass ich gekommen sei, dass Gesetz oder die Prophetentum aufzuloessen.
Ich bin nicht gekommen, auf zu loesen, sondern zu erfuellen.
Denn Ich Sage euch Wahrlich; Bis dass Himmel und Erde zergehen, wird nicht zergehen der kleinste buchstabe noch ein Tueffel vom Gesetz, bis dass es alles geschehe..Matthaeuss 5:17-18

Was beabsichtige damit Jesus??? Wenn ich mich bei den versen irren sollte, bitte korigiert mich.. da mir ja, wahrscheinlich ne gefälschte bibel verkaufte

-----------------------------------------------------
Der Prophet Muhammad(saw) sagte:
"Wenn du zu Allah sprechen willst, dann sprich Bittgebete.
Und wenn du Allah zu dir sprechen lassen möchtes dann lies den Quran!"

Joshua ( Gast )
Beiträge:

12.05.2006 18:36
#11 RE: Urchristentum antworten

Zitat von freily
Der Satan sah darin die einzigartige Chance eine ganze Welt mit einer weiteren Falschlehre überziehen zu können.

Ihr habt immer noch nicht geantwortet, woran sieht ihr Seine Falschlehre?

@ Schwester

Jesus damit gesagt, alle Prophezeiungen über Erlöser der Welt in AT wird zu erfühlung gehen. Und wir wissen, dass es wirklich erfühllt war. Lies mal Jesaja ganze 53 Kapitel. Es ist nicht so viel.

Aber ich wiederhole wieder: Wenn ihr akzeptiert, dass Jesus von Gott geschaffen ist, dann akzeptiert bitte, das Jesus von Seinen Geist geboren ist. Jesus war mehr als Heiliger Geist als Mensch. Gott brauchte sich den menschlichen Gestalt. Aber Er kam nicht mehr mächtiger als Mensch. Versteht ihr? Oder ist es immer noch für euch eine Dilemme.


freily ( Gast )
Beiträge:

12.05.2006 18:55
#12 RE: Urchristentum antworten
Zitat von Schwester

Jesus sprach:
Ihr sollt nicht wähnen, dass ich gekommen sei, dass Gesetz oder die Propheten aufzulösen.
Ich bin nicht gekommen, aufzulösen, sondern zu erfüllen.
Denn Ich Sage euch Wahrlich; Bis dass Himmel und Erde zergehen, wird nicht zergehen der kleinste Buchstabe noch ein Tüpfel vom Gesetz, bis dass es alles geschehe..Matthäus 5:17-18

Was beabsichtige damit Jesus??? Wenn ich mich bei den versen irren sollte, bitte korigiert mich.. da mir ja, wahrscheinlich ne gefälschte bibel verkaufte
Nö Schwester, kann dich beruhigen, es ist ein Bibelvers. Es ist nur so, den lesen die Christen nicht gerne, da er mehr Fragen aufwirft, als Antworten für ihre Dogmen liefert.

Deine Auflistung der verschiedenen Religionen finde ich sehr interessant und gebe Dir Recht, dass keine dieser Religionen die versprochene Erlösung brachte, auch die Jüdische noch nicht, weil die eben noch nicht abgeschlossen ist.

Letzteres übersehen die Christen, da die Prophezeiungen der Propheten deutlich aussagen, dass mit dem Kommen des Messias (Christus), auch die Gegenwart G*TTes in Jerusalem in einem neuen Tempel eintritt. Diese Prophezeiung ist beim Jesus nicht eingetroffen, deshalb konnte er nicht der Messias sein.!!!
Selbst die Aposteln harrten vergeblich auf das Wiederkommen, man muß da auch solche Verse lesen zu dem Thema: Matthäus 24,34 Wahrlich, ich sage euch: Dieses Geschlecht (Generation) wird nicht vergehen, bis dies alles geschieht. 35 Himmel und Erde werden vergehen; aber meine Worte werden nicht vergehen. 36 Von dem Tage aber und von der Stunde weiß niemand, auch die Engel im Himmel nicht, auch der Sohn nicht, sondern allein der Vater.
Selbst dieser Vers wird verschieden übersetzt, aber im Prinzip wird er auch falsch interpretiert, wie man in der Übersetzung der Zeugen Jehovas sehen kann, die da Generation übersetzen. Mit dem Geschlecht das da gemeint war, ist das Geschlecht Jakobs. Wer das ist braucht man nicht zu rätseln.

Joshua ( Gast )
Beiträge:

12.05.2006 19:03
#13 RE: Urchristentum antworten

Zitat von freily
in einem neuen Tempel eintritt

Jesus hat einen Tempel gebaut und diese Tempel heißt Christentum. In dem mehr gläubiger als zu vor war. Damit ist es zu erfühlung gegangen seine Worte - Dieses Geschlecht (Generation) wird nicht vergehen, bis dies alles geschieht.


Xeres Offline




Beiträge: 2.587

12.05.2006 19:06
#14 RE: Urchristentum antworten

Wenn man einen Text nicht Wörtlich zu nehmen braucht, kann man praktisch alles in ihn hineininterpretieren bis es einem genehm ist.
__________________________________________________
Der Volksmund sagt: Religion ist Opium für das Volk. Das ist irreführend. Opium ist eine bewußtseinserweiternde Droge.
(Volker Pispers, dt. Kabarettist, *1958)

freily ( Gast )
Beiträge:

12.05.2006 19:09
#15 RE: Urchristentum antworten

Zitat von Joshua
Zitat von freily
in einem neuen Tempel eintritt

Jesus hat einen Tempel gebaut und diese Tempel heißt Christentum. In dem mehr gläubiger als zu vor war. Damit ist es zu erfühlung gegangen seine Worte - Dieses Geschlecht (Generation) wird nicht vergehen, bis dies alles geschieht.
Diesen Schwachsinn kann auch nur einer Verbreiten der glaubt, das ein Putzlappen das Schweißtuch Christi ist, nur weil einer ein Gesicht darauf malte.

Joshua ( Gast )
Beiträge:

12.05.2006 19:11
#16 RE: Urchristentum antworten

Wow, guck mal wie Schwach ist dein gegen Argument. Durch Temenwechsel. Das zeigt schon deine Glaube.


Schwester ( Gast )
Beiträge:

12.05.2006 19:15
#17 RE: Urchristentum antworten

Joshlein.. bite gehirn einschaltenDanke..
Soweit ich weiss, hat Jesus christus.. einen Tempel verwüstet.. Als er da Menschen vorfand und sie Götzen an beteten Richtig?? hehehe.. dann frage ich mich.. Wieso ihr gemalte Engeln in der kirche habt, und staturen?? Auch wenn jesus oder maria friede auf beide.. dar stellen sollte. Ist es dennoch Götzen Scämt Ihr euch nicht?? Könnt Ihr die toten nicht einfach in ruhe lassen?? Also wir muslime, würden niemals niemals.. wagen, den Prophetn(saw) als statur an beten oder sonst was. In unsere Moscheen findest weder kreuze noch staturen noch engeln. Wie kann man etwas zeichnen, wovon man keine ahnung hat? Engeln und flügeln? woher wollt ihr das wissen?? Islam sagt, Engeln sind aus strahlenden hellendes Licht geschaffen worden, aber wir durfen keine Bilder malen noch ähnliches.. weisst du wieso bei uns Bilder von Tieren, propheten frieden auf allen usw.. nicht erlaubt sind zu malen und auf zu hängen??

-----------------------------------------------------
Der Prophet Muhammad(saw) sagte:
"Wenn du zu Allah sprechen willst, dann sprich Bittgebete.
Und wenn du Allah zu dir sprechen lassen möchtes dann lies den Quran!"

Joshua ( Gast )
Beiträge:

12.05.2006 19:21
#18 RE: Urchristentum antworten

Götzen? Maria? Wer sagt aus Christen, dass es anderen Gott gibt ausser Gott? Wer? Die statuen sind doch nur verknupfungen sich zu Gott konzentrieren. Jeder dabei betet für Gott. Wir sind Baptisten, in Baptisten Gemeinde du siest weder Jesus Bilder weder Maria. Manche Baptisten haben in der Kirche sogar keinen Kreuz, weil sie sagen Kreuz getötet Jesus. Aber es ist falsche interpretierung. Am Kreuz ist gestorben und erlöst. Durch Kreuz wir erinneren Leiden Jesus. Weil Leiden Jesu Christi ist für uns das Brot. Sein Blut ist für uns das Leben, das uns mit Gott bindet. Deswegen Jesus sagt trinkt mein Blut. Aber ihr seit zu primitiv (nicht böse sein bitte) das zu verstehen.


freily ( Gast )
Beiträge:

12.05.2006 19:21
#19 RE: Urchristentum antworten
Zitat von Xeres
Wenn man einen Text nicht Wörtlich zu nehmen braucht, kann man praktisch alles in ihn hineininterpretieren bis es einem genehm ist.
Ganz so einfach ist es auch wieder nicht. Um zu Wissen was bei der christlichen Lehre falsch gelaufen ist muß man sich mit der Grundlehre befassen, was unbestreitbar die jüdische Lehre ist. Die Judaistik zeigt auf, wo das Problem der Fehlauslegung begründet ist.

Joshuas Auslegung, die Christenheit wäre der neue Tempel G*TTes ist deshalb falsch, weil die Christenheit nicht in Jerusalem enstand, sondern eben abseits davon, denn die Gegenwart G*TTes wird nur in Jerusalem sein, wie schon zu den Zeiten des Davids.

Die Christenheit aber ist zersplittert in Rom (röm.kath.), in Athen (griech.orthod.) und Alexandria (koptisch). Um mal drei Hauptkirchen zu nennen, mittlerweile sollen es sogar zwölf sein.

Die gesamten Religionen muß man eben von der Stammwurzel aus betrachten, um der Wahrheit wirklich näher zu kommen. Deshalb sagen die Juden mit Recht, die Torah ist der Maßstab, da diese von G*TT gegeben wurde.

Joshua ( Gast )
Beiträge:

12.05.2006 19:37
#20 RE: Urchristentum antworten

Na klar, du glaubst nicht, dass Jesus in Jerussalem auferstanden ist. Für dich lieber wäre Aufersteheung in Rom.


Schwester ( Gast )
Beiträge:

12.05.2006 19:44
#21 RE: Urchristentum antworten

In Antwort auf:
Götzen? Maria?

Na eure staturen in der kirche, sind es etwa keine staturen?? eheret ihr nicht die etwas, was nicht redet und innen hohl ist?? Wasvom´n Menschen hand gemacht worden ist
In Antwort auf:
Wer sagt aus Christen, dass es anderen Gott gibt ausser Gott? Wer?

Ihr sagt, Mensch ist gott, wir sagen Gott ist Gott und es gibts nur einen Gott und zwar Gott der ganzen Menscheit, aber ihr sagt Gott der Christen. Was sind wir denn dann?? Un Menschen??
In Antwort auf:
Die statuen sind doch nur verknupfungen sich zu Gott konzentrieren.

babele bab.. Gott sieht man nicht und das sind verknöpfungen von nichts, was nichts exestiert!
In Antwort auf:
Jeder dabei betet für Gott.

Keiner weiss wie gott aussieht..
In Antwort auf:
Wir sind Baptisten, in Baptisten Gemeinde du siest weder Jesus Bilder weder Maria.

Wenn man die sie net sieht, dann frage ich mich, wer am Kreuz hängt und neben dran als Mutter gottes da stehen sollte!?
In Antwort auf:
Manche Baptisten haben in der Kirche sogar keinen Kreuz, weil sie sagen Kreuz getötet Jesus.

Leg mal eine andere platte
In Antwort auf:
Am Kreuz ist gestorben und erlöst. Durch Kreuz wir erinneren Leiden Jesus. Weil Leiden Jesu Christi ist für uns das Brot. Sein Blut ist für uns das Leben, das uns mit Gott bindet. Deswegen Jesus sagt trinkt mein Blut. Aber ihr seit zu primitiv (nicht böse sein bitte) das zu verstehen.

Ach wo.. Bruder herz.. ich bin net böse noch verstehe ich es böse.. aber eins ist gewiss, du tust mir echt leid.. Glaubst du wirklich im ernst, dass es dich im jenseits weit bringen wird??
-----------------------------------------------------
Der Prophet Muhammad(saw) sagte:
"Wenn du zu Allah sprechen willst, dann sprich Bittgebete.
Und wenn du Allah zu dir sprechen lassen möchtes dann lies den Quran!"

Joshua ( Gast )
Beiträge:

12.05.2006 19:56
#22 RE: Urchristentum antworten

Warum ablehnst du unabhängige viele Quellen über Jesus und sagst nur ein Schrift nach 600 Jahren( 6 Jahrhundert nach dem Geburt Jesus) geschrieben ist wahrhaftig. Verstehst du deine Argumente?


Schwester ( Gast )
Beiträge:

12.05.2006 20:18
#23 RE: Urchristentum antworten

In Antwort auf:
Warum ablehnst du unabhängige viele Quellen über Jesus und sagst nur ein Schrift nach 600 Jahren( 6 Jahrhundert nach dem Geburt Jesus) geschrieben ist wahrhaftig. Verstehst du deine Argumente?


Ganz einfach... weil sie teils neu niedergeschrieben wurde von den Menschen!!!
-----------------------------------------------------
Der Prophet Muhammad(saw) sagte:
"Wenn du zu Allah sprechen willst, dann sprich Bittgebete.
Und wenn du Allah zu dir sprechen lassen möchtes dann lies den Quran!"

Joshua ( Gast )
Beiträge:

12.05.2006 20:26
#24 RE: Urchristentum antworten


Und warum glaubst du, dass alles Falsch aufgeschrieben wurde?

Gott fühlt man. Vor allem durch sein Wort. Wenn du alle 4 Evangelium mal liest, dann beschreibst du was Koran dir gegeben und was NT. Du sollst kein Angst haben zu erleben, was in NT steht.


Schwester ( Gast )
Beiträge:

12.05.2006 20:29
#25 RE: Urchristentum antworten

In Antwort auf:
Und warum glaubst du, dass alles Falsch aufgeschrieben wurde?

Ganz einfach.. jeder muslim und ich spreche von den jenigen, die den Koran auswendig gelernt haben und die Hadite (Gelehrte und Imame) keine Priester.. und sharia.. ist schon alles vollendet. Und ein Hadith muss mit dem vers im Koran übereinstimmen, sobalsd man im Hadith ein wiederspruch findet, so ist der Hadith gefälscht, so wie eben der fall, deshalb eine fälschung..
-----------------------------------------------------
Der Prophet Muhammad(saw) sagte:
"Wenn du zu Allah sprechen willst, dann sprich Bittgebete.
Und wenn du Allah zu dir sprechen lassen möchtes dann lies den Quran!"

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Der selbstbestimmte Mensch"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor