Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Wir trauern um die Opfer des islamistischen
Terrors in Frankreich und Österreich



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 60 Antworten
und wurde 3.611 mal aufgerufen
 Islam
Seiten 1 | 2 | 3
Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

13.08.2015 10:41
#26 RE: RE:@Lukrez Antworten

Zitat
Mit der Erbsenzähler-Tour jedenfalls, dass der eine sich rechtfertigt durch die Kriegsverbrechen des anderen, ist noch nie jemand, schon gar nicht im Weg zum Frieden, weiter gekommen.


Genau DAS tun die USA ja permanent und sie betrachten sich als heilige Macht und setzen dabei ausschließlich eigene Interessen durch!
Die USA bomben ja angeblich nur für Frieden und Menschenrechte - so verlogen war noch nicht einmal Saddam Hussein!

Quod licet jovi, non licet bovi.
Und natürlich halten sich ausschließlich die USA für Jupiter - alle anderen sind nur dummes Vieh das nach Jupiters Pfeife tanzen muss!

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Perquestavolta ( gelöscht )
Beiträge:

13.08.2015 14:35
#27 RE: RE:@Lukrez Antworten

Zitat von Lukrez im Beitrag #26

Zitat
Mit der Erbsenzähler-Tour jedenfalls, dass der eine sich rechtfertigt durch die Kriegsverbrechen des anderen, ist noch nie jemand, schon gar nicht im Weg zum Frieden, weiter gekommen.

Genau DAS tun die USA ja permanent und sie betrachten sich als heilige Macht und setzen dabei ausschließlich eigene Interessen durch!




Die USA bomben ja angeblich nur für Frieden und Menschenrechte - so verlogen war noch nicht einmal Saddam Hussein! [/quote]
Das tun doch die Deutschen auch. Waren es nicht auch die Deutschen, die Saddam immer alles geliefert haben, was er an Bauteilen zur Vernichtung seiner Feindbilder brauchte?

Zitat von Lukrez im Beitrag #26

Quod licet jovi, non licet bovi.
Und natürlich halten sich ausschließlich die USA für Jupiter - alle anderen sind nur dummes Vieh das nach Jupiters Pfeife tanzen muss!



Der Euro ist auch eine Erfindung der Deutschen und es interessiert sie herzlich wenig, dass er in anderen Eu-Ländern sozial nichts taugt. Da sollen müssten jetzt all jene sparen und hungern, die ehe schon immer sparen und hungern mussten, wenn es nach der Pfeife der Deutschen ging. Das Problem sind nicht die Amerikaner oder die Russen. Das Problem sind die, die mit ihnen aus dem selben Teller essen, wenn es ums eigene Säckel geht.

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

14.08.2015 21:08
#28 RE: RE:@Lukrez Antworten

Was die USA """befreien""" holt sich anschließend der IS:
http://www.zeit.de/politik/ausland/2015-...-staemme-libyen

Zitat
Der Euro ist auch eine Erfindung der Deutschen und es interessiert sie herzlich wenig, dass er in anderen Eu-Ländern sozial nichts taugt.


Die Deutschen haben den Euro nicht erfunden.
Eigentlich wäre der Euro auch eine gute Sache - allerdings wurden die Aufnahme - und Durchführungskriterien praktisch von Anfang an nicht eingehalten!
Daran ist Deutschland aber nur bedingt schuld.
Auch hier geschah vieles durch Trickserei und politischen Druck seitens der USA.
Ganz eindeutig geschah das im Falle Griechenlands!
Eine gemeinsame Währung kann nur bei wirtschaftlich etwa gleichstarken Staaten funktionieren und das wollte die Politik unbedingt nicht wahrhaben.

Zitat
Da sollen müssten jetzt all jene sparen und hungern, die ehe schon immer sparen und hungern mussten...


Dieses Argument ist lachhaft!
Die Griechen und andere Südländer haben durchaus niemals gespart und gehungert - sie haben mit vollen Händen das Geld hinausgeworfen.
Griechenland ist eindeutig selbst schuld an seiner Misere.
Dass die Reichen in Griechenland keine Steuern zahlen kann man den Deutschen nun wirklich nicht anlasten.
Der blöde Deutsche soll aber bis ans Lebensende arbeiten und denen ihre Renten und ihren Lebensstandard finanzieren.

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

gapping Offline



Beiträge: 613

20.08.2015 12:39
#29 RE: RE:@Lukrez Antworten

Ja, das stimmt Lukrez, um die Weltherrschaft zu erlangen muss die USA Europa beherrschen können. Die Standard, Fitch usw. Agenturen sind dafür gedacht dafür Wege zu bereiten.
Das andere geschieht über die Weltherrschaft im allgemeinen Informations- und Datenwesen. Das ist klar. Hat aber nichts mit dem Islam zu tun und seinen Ansprüchen, wenn's schon nicht anders geht, mit Religion die Welt zu dominieren.

Gruß gapping

gapping Offline



Beiträge: 613

20.08.2015 12:49
#30 RE: RE:@Lukrez Antworten

Genau das ist eben nicht richtig, was Du hier schreibst, Lukrez, weil ohne die Spionage, ohne den Kauf von Wissen und den Diebstahl von Wissen, die USA eher ein Drittweltland wären.
Es reicht gerade nicht über eine Spitzentechnologie eine Marktführerschaft in allen Bereichen zu begründen(Siehe Maschinenbau/Autobau Deutschland) und ohne über größere Ressourcen zu verfügen, denn eins wird den USA klar werden: Der letzte Tropfen Petrol, die letzte Pumpe Gas, das letzte Uran, und das lässt sich noch auf andere 27 wichtige Rohstoffe ausweiten, wird nicht im Orient, oder dem Kontinent Amerika gefördert, sondern kommt aus Russland, wenn es gelingt die Permafrost-Zonen zu überwinden.
Die USA sind die Spitze des Christentums. Sie wähnen sich im Bündnis mit dem was man Allmacht nennt. Nicht umsonst hat sich George W. Bush von Ratzinger die Absolution für den völkerrechtswidrigen Einmarsch im Irak erteilen lassen, der bei Bush seinen 80. Geburtstag feierte: (Zitat -Ratzinger) "Zwischen der Meinung des Vatikan und der des US-Präsidenten passt kein Blatt Papier.

All das hat, Lukrez, immer noch nichts mit dem Islam und dessen Ansprüchen zu tun.

Gruß gapping

gapping Offline



Beiträge: 613

20.08.2015 13:01
#31 RE: RE:@Lukrez Antworten

Das habe ich schon versucht Lukrez darzustellen, Perquestavolta, ist aber bislang noch nicht bei Lukrez angekommen, zumal die Hauptkomponenten für das Giftgas von Saddam Hussein und das zuletzt verwendete von Bashir al Assad, das dieser reumütig in gewisser Menge zur Vernichtung freigegeben hat, kam aus Deutschland und Großbritannien. Hier und genau hier werfe ich Lukrez eine einseitige Sicht der Dinge bezogen auf den Islam und bezogen auf die USA, vor.

Dass nun Deutschland Gefahr läuft wieder zwischen die Stühlen etwa von den "Five Eyes-Staaten" oder den Brics-Staaten zu geraten ist kein Märchen mehr. Da wird die Verbindung zum Islam nicht ausreichen, um Machtverlust für Deutschland zu kompensieren. Die europäische Kart kann Deutschland auch nur solange spielen, bis der Punkt erreicht ist, zu dem sich mehrere, auch wichtige Staaten von Europa als EU abkoppeln.

Saddam sollte keiner eine Träne nachweinen, auch nicht Bashir al Assad, denn dieser ist nicht nur ein Faschistenfreund, sondern hat ja für die USA(trotz der politischen Distanz)Al Quaida-Mitglieder gefoltert, die mehrheitlich Mitglieder der Muslimbruderschaft sind, die im Hintergrund die Fäden von IS, Al Quaida oder Al Nusra, der Ansar al Islam Gruppen(die übrigen Ansaris, die Jama'at al Islamija Gruppen, die Abu Sayyaf, die Boko Haram, die Fikr und Tahir-Gruppen, lenkt und großen Einfluss auf die Taliban, den europäischen Islam(Euroislam) ausübt.
Hier stellen die USA noch ein gewissens Gegengewicht dar, weil, sie Maßnahmen gegen die verschiedenen Arten von Infiltrationen getroffen haben, die Europa weniger und Deutschland kaum getroffen haben. Hier rennen einige Gesellschaften sehenden Auges in ihr Unglück hinein.

Gruß gapping

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

20.08.2015 22:12
#32 RE: RE:@Lukrez Antworten

Ihr zweifelt also tatsächlich an, dass es ohne die amerikanische Politik dieselbe Ausbreitung des Islamismus gegeben hätte?
Wir hätten heute weder ein wesentliches Islamismusproblem, noch hätten wir ein wesentliches Asylantenproblem in Europa!
Dieser Boden wurde erst durch US-Amerikanische Politik bereitet.

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Perquestavolta ( gelöscht )
Beiträge:

21.08.2015 15:11
#33 RE: RE:@Lukrez Antworten

Zitat von Lukrez im Beitrag #32
Ihr zweifelt also tatsächlich an, dass es ohne die amerikanische Politik dieselbe Ausbreitung des Islamismus gegeben hätte?
Wir hätten heute weder ein wesentliches Islamismusproblem, noch hätten wir ein wesentliches Asylantenproblem in Europa!
Dieser Boden wurde erst durch US-Amerikanische Politik bereitet.


Ist aber statistisch erwiesen, dass Gottesfürchtige doppelt so fruchtbar sind und daher fünfmal so viele Nachkommen haben wie Gottlose. :-D
Früher oder später hätte es uns also doch erwischt.

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

21.08.2015 15:25
#34 RE: RE:@Lukrez Antworten

Zitat von Perquestavolta im Beitrag #33
Zitat von Lukrez im Beitrag #32
Ihr zweifelt also tatsächlich an, dass es ohne die amerikanische Politik dieselbe Ausbreitung des Islamismus gegeben hätte?
Wir hätten heute weder ein wesentliches Islamismusproblem, noch hätten wir ein wesentliches Asylantenproblem in Europa!
Dieser Boden wurde erst durch US-Amerikanische Politik bereitet.


Ist aber statistisch erwiesen, dass Gottesfürchtige doppelt so fruchtbar sind und daher fünfmal so viele Nachkommen haben wie Gottlose. :-D
Früher oder später hätte es uns also doch erwischt.





Spricht das nun gegen oder für den Atheismus?

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.325

21.08.2015 19:43
#35 RE: RE:@Lukrez Antworten

Zitat von Reisender
Spricht das nun gegen oder für den Atheismus?



Ich hoffe, das bedeutet jetzt nicht, dass alle Religiösen schnellstmöglich liquidiert werden müssten, damit der Atheismus noch eine Chance hat seine Existenz zu sichern. Aber: Die Natur kann bekanntlich grausam sein. Wir müssen abwarten, was die Evolution für uns bereithält. Wir müssen mit Allem rechnen!

____________________________________________
In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Perquestavolta ( gelöscht )
Beiträge:

21.08.2015 20:07
#36 RE: RE:@Lukrez Antworten

Zitat von SnookerRI im Beitrag #35

Zitat von Reisender
Spricht das nun gegen oder für den Atheismus?


Ich hoffe, das bedeutet jetzt nicht, dass alle Religiösen schnellstmöglich liquidiert werden müssten, damit der Atheismus noch eine Chance hat seine Existenz zu sichern. Aber: Die Natur kann bekanntlich grausam sein. Wir müssen abwarten, was die Evolution für uns bereithält. Wir müssen mit Allem rechnen!



Das Hoffen der Zeugen Jehova bezieht sich darauf, dass außer ihnen alle von Gott liquidiert werden sollen. Und das auch noch schnellst möglich.

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.325

21.08.2015 20:17
#37 RE: RE:@Lukrez Antworten

Zitat von Perquestavolta
Das Hoffen der Zeugen Jehova bezieht sich darauf, dass außer ihnen alle von Gott liquidiert werden sollen. Und das auch noch schnellst möglich.

Das ist lediglich die Meinung von Perquestavolta. Ich distanziere mich von so einer menschenverachtenden Meinung so weit wie möglich. Erstaunlicherweise kommt er immer wieder mit diesen Totalvernichtungsphantasien daher. Möglicherweise liegt die Urasache dafür in seinem Feindbild, welches er gegenüber ZJ zu pflegen sucht.

____________________________________________
In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Perquestavolta ( gelöscht )
Beiträge:

21.08.2015 20:34
#38 RE: RE:@Lukrez Antworten

Zitat von SnookerRI im Beitrag #37

Zitat von Perquestavolta
Das Hoffen der Zeugen Jehova bezieht sich darauf, dass außer ihnen alle von Gott liquidiert werden sollen. Und das auch noch schnellst möglich.
Das ist lediglich die Meinung von Perquestavolta. Ich distanziere mich von so einer menschenverachtenden Meinung so weit wie möglich. Erstaunlicherweise kommt er immer wieder mit diesen Totalvernichtungsphantasien daher. Möglicherweise liegt die Urasache dafür in seinem Feindbild, welches er gegenüber ZJ zu pflegen sucht.



Nein das ist nicht die Meinung von PerquestavoltaPerquestavolta, sondern das ist der Glaube der Zeugen Jehovas.

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.325

21.08.2015 23:06
#39 RE: RE:@Lukrez Antworten

Zitat von Perquestavolta
Nein das ist nicht die Meinung von PerquestavoltaPerquestavolta, sondern das ist der Glaube der Zeugen Jehovas.

Komm mal wieder runter, bitte. Wir wissen ja mittlerweile, wie du persönlich über ZJ denkst. Wenn das mein Glaube wäre, so wie du ihn beschreibst - würde ich dir ja zustimmen ... Aber ich widerspreche dir vehement; das muss dir doch auffallen...

____________________________________________
In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

gapping Offline



Beiträge: 613

22.08.2015 13:01
#40 RE: RE:@Lukrez Antworten

Ja, natürlich bestehen darin nicht nur Zweifel, Lukrez, sondern Gewissheit. Man müsste sich halt nur mal die Protokolle der Sitzungen von der arabischen Liga nachlesen. Man müsste das wissen, was an Schulen und Universitäten in der islamischen Welt gelehrt wird. Hier sind besonders die Jahre in der nachkolonialen Ära interessant.
Chronologisch,Lukrez:

1. Der Mord am Imam Hussain Ali. Ein Mord der innerhalb der Familie des Propheten stattfand, deren Mitglieder von Anbeginn in Konkurrenz zueinander standen. Da gab es die USA noch nicht.

2.Die Zwangsislamisierung und die Landnahmen islamischer Heere(Mohammed selbst war nicht nur Prophet oder Religionsstifter, sondern Kriegsherr) ließen ja Europa nie unberührt. Die Karolinger, selbst unter ihrem größten Massenmörder , Charlemagne(u.Martell) hatten größte Schwierigkeiten den islamischen Eroberungsdrang Herr zu werden. Da gab es die USA noch gar nicht. Da sind Binsenweisheiten.

3.Die Eroberungszüge des Halbmondes gingen in den folgenden Jahrhunderten weiter. Man drang schon in der Neuzeit noch bis nach Wien vor.

4. Die koloniale Phase war nicht nur Glaubenskrieg, Krieg um Rohstoffe, sondern basierte auf jenen Vorurteilen, die heute noch im Islam gelehrt werden: Beispielsweise alle Menschen mit blauen Augen pauschal als schuldig zu bewerten(Siehe die Studie Islam propädeutisch im Internet). Dass dies Gegenreaktionen hervorrufen würde, war vorauszusehen. Aber da war zwar Amerika entdeckt und bevölkert, aber noch nicht als USA entstanden.
Auch das Gebiet das Israel und Palästina genannt wird war so, wie es konfliktreich ist, noch nicht vorhanden.

5.Die koloniale Phase, war nach dem Algerien-Krieg beendet. ZU jener Zeit waren die Staaten der arabischen Liga dem Westen immer noch vor, er hätte durch willkürliche Grenzziehungen die heutigen Konflikte vorprogrammiert. Nur wieso haben die arabischen Staaten bis heute nicht die Grenzen, die ihnen von den Kolonialisten Frankreich und Britannien vorgegeben wurden, seit 1962 nicht verändert. Wieso gegen sie daran heute den USA und Israel(Lehrstoff in den Schulen und Universitäten des islamischen Kulturkreises), die bis 1914 keinen Einfluss auf diese Regionen hatten?

6. Der Islam hat das Selbstverständnis die Welt dominieren zu wollen. Das steht nicht nur im Qur'an und interpretiert in seinen Hadithen, sondern ist die gängige Praxis im Handeln aller islamischen Staaten, die andere religiöse Minderheiten unterdrücken, oder mit Kopfsteuern belasten.

7. "Nehmet euch nicht die Juden und Christen zu Freunden"...heißt es im Qur'an und daran halten sich alle "Gläubigen Muslime". Der Islam ist zuerst gegen die westlichen Politiksysteme wie Demokratie, Sozialismus, Kommunismus und deshalb sind Demokraten , Kommunisten und Sozialisten, auch Liberale Verfolgte und Bedrohte. Am ehesten kompatibel ist das islamische System mit Feudalherrschaft, Monarchie und der Almosengesellschaft.(Siehe Islam propädeutisch) wo Dir die Zweifel genommen werden, Lukrez.

Wenn nun ein Islamexperte der heutigen Zeit meint, wie etwa der Islamwissenschaftler Lüders, die IS hätte nichts mit dem Islam zu tun, sondern sei eine Ausgeburt der USA, muss man an dessen kognitiven Fähigkeit und an dessen Fähigkeit historische Prozesse zu übersehen, zweifeln, weil er ja selbst die Muslime erwähnt, die gegen die USA und gegen Israel Front machen, wie IS oder Al Quaida, die ja ohne den Islam undenkbar sind. Schon die Tatsache, dass der Begründer der Muslimbruderschaft(die meisten ISler oder Al Quaida, oder die Ansar und Jama'at gruppen sind Mitglieder der Muslimbruderschaft, Hassan al Banna in den 30er Jahren des letzten Jahrhunderts Geheimbünde gründete, um für Hitler gegen die Juden zu kämpfen, stellt eine andere Sicht über die Entwicklung seit Ende des 19. Jahrhunderts(Hertzl)wo Juden begannen Land in Palästina zu kaufen, arabische Verkäufer die Kaufverträge zerrissen, nachdem sie das geld ausgeben hatten. Der Islam begründet die Feindschaft gegen die Juden schon im Qur'an, also im 7. Jahrhundert und nicht erst mit der rechtswidrigen Besetzung palästinensischer Ländereien. Da waren die Juden schon zum 2. Mal zur Flucht aus ihrer Heimat Juda gezwungen worden.Auch die Morde unter den Muslimen, an Shiiten und an Sunniten wechselweise hängen doch nicht mit der Existenz der USA oder Israel zusammen, sondern mit dem Erbe des Propheten, über das schon Massaker stattfanden als es die USA und Israel noch nicht gab. (Siehe Islam propädeutisch im Internet, einfach nur Islam propädeutisch eingeben). Wie können dann die USA Mitbegründer des Terror sein, wenn sich die jeweiligen Gruppen und Kreise zunächst als Geheimbünde gründeten, als es noch keinen CIA und noch keine NSA gab?
Deine Vermengungen von historischen Unwahrheiten und einer obsessiven Kritik an den USA als Alleinschuldige für das Übel der Welt, wird letztlich niemand teilen können, Lukrez, zumal Deine Hinweise alle aus tendenziösen, über die Islamische Welt unkundigen, Berichten stammen.

Gruß gapping

gapping Offline



Beiträge: 613

22.08.2015 13:03
#41 Ja Perquestavolta Antworten

Siehe die Studie von Gunnar Heinsohn mit dem Titel Weltmacht und Söhne. Da ist bereits vieles bekannt gemacht.

Gruß gapping

gapping Offline



Beiträge: 613

22.08.2015 13:04
#42 Nun Reisender Antworten

Das spricht für vernünftige Geburtenraten, die dem Organismus Erde angemessen sind. Dabei ist Geburtenplanung ein Stichwort, das man ja nicht eins zu eins übernehmen muss.

Gruß gapping

Perquestavolta ( gelöscht )
Beiträge:

22.08.2015 16:14
#43 RE: Nun Reisender Antworten

Zitat von SnookerRI im Beitrag #39

Zitat von Perquestavolta
Nein das ist nicht die Meinung von PerquestavoltaPerquestavolta, sondern das ist der Glaube der Zeugen Jehovas.
Komm mal wieder runter, bitte. Wir wissen ja mittlerweile, wie du persönlich über ZJ denkst. Wenn das mein Glaube wäre, so wie du ihn beschreibst - würde ich dir ja zustimmen ... Aber ich widerspreche dir vehement; das muss dir doch auffallen...



Wir wissen aber auch wie du persönlich über mich denkst.:-) Obwohl du eigentlich auch deine Feinde lieben müsstest und sogar die andere Wange hinhalten. Kann sein dass die Zeugen Jehovas das aus ihrer "neuen Weltübersetzung" gestrichen haben. Aber die ist ja sowieso dahingehend gefälscht, dass sie zu den Zeugen Jehovas passt.

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.325

22.08.2015 16:26
#44 RE: Nun Reisender Antworten

Zitat von Perquestavolta
Wir wissen aber auch wie du persönlich über mich denkst.:-) Obwohl du eigentlich auch deine Feinde lieben müsstest und sogar die andere Wange hinhalten.

Das mach ich doch hier die ganze Zeit. Und du "schlägst" munter weiter auf mich ein, nennst mich ein Arschloch und einen Lügner! Ich habe immer erklärt, dass ich dich als Mensch respektiere. Im übrigen bist du nicht mein Feind, auch wenn du das gerne so darstellen möchtest.

____________________________________________
In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Perquestavolta ( gelöscht )
Beiträge:

22.08.2015 20:06
#45 RE: Nun Reisender Antworten

Zitat von SnookerRI im Beitrag #44

Zitat von Perquestavolta
Wir wissen aber auch wie du persönlich über mich denkst.:-) Obwohl du eigentlich auch deine Feinde lieben müsstest und sogar die andere Wange hinhalten.
Das mach ich doch hier die ganze Zeit. Und du "schlägst" munter weiter auf mich ein, nennst mich ein Arschloch und einen Lügner! Ich habe immer erklärt, dass ich dich als Mensch respektiere. Im übrigen bist du nicht mein Feind, auch wenn du das gerne so darstellen möchtest.



Klar bin ich ein Feind der Zeugen Jehovas. Wenn ich sie hassen soll, wie du meinst. Außerdem lügst du jetzt schon wieder.
Das mit dem "Arschloch" ist auch gelogen.

"sowas tun nur Arschlöcher" heißt nicht: "du bist ein Arschloch". Es heißt: "du kannst dir selber aussuchen, ob du eines sein willst".

Ich mach das so wie die ZJ, wenn sie ihre Abtrünnigen und Aussteiger ermahnen. Ist doch genau euer Stil...

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.325

22.08.2015 20:52
#46 RE: Nun Reisender Antworten

Zitat von Perquestavolta
Das mit dem "Arschloch" ist auch gelogen.

"sowas tun nur Arschlöcher" heißt nicht: "du bist ein Arschloch". Es heißt: "du kannst dir selber aussuchen, ob du eines sein willst".

Ich habe dir erklärt, warum an deiner Formulierung diesbezüglich nichts missverständlich ist. Es geht nicht darum, ob ich mir irgendetwas aussuchen kann oder nicht.

Wenn ich eine bestimmte Sache mache, welche deiner Meinung nach nur Arschlöcher machen, dann bin ich nach deiner Meinung ein Arschloch. So einfach ist das, Perquestavolta. Du lässt mir also gar keine Wahl.

Zitat von Perquestavolta
Ich mach das so wie die ZJ, wenn sie ihre Abtrünnigen und Aussteiger ermahnen. Ist doch genau euer Stil...

Nee. Du folgst nur deinem eigenen Stil, der durch dein Feindbild geprägt ist.

____________________________________________
In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

gapping Offline



Beiträge: 613

23.08.2015 18:31
#47 Verirrte Zeugen Antworten

Was nun die Zeugen Jehova im Forum ISIS/Islam zu tun haben erschließt sich mir nicht. Da scheinen sich die Fronten dahingehend verwechseln zu wollen, ein wichtiges Thema zu torpedieren.
Aus der historischen Sicht jedenfalls sollte jedem halbwegs gebildeten Menschen bekannt sein, dass es den Islamismus bereits in der frühen Phase des Islam nach Mohammed gab, insbesondere wenn man berücksichtigt, dass selbst jene Philosophen aus dem islamischen Kulturkreis zu leiden hatten, die der Islam zu Unrecht für sich vereinnahmt wie das etwa der Islamwissenschaftler Khorchide in Bezug auf Ibn Rushd und Ibn Sina macht, der damit permanent mit täuschenden und verfälschenden Angaben, beweist, dass er den Qur'an zwar nicht kennt, dafür die Taqiyyah um so besser.

Nun könnte man in der Auseinandersetzung darum, ob die USA für den heutigen Terrorismus aus dem Islam verantwortlich sind geteilter Meinung sein. Das wäre allerdings falsch, weil die USA im geostrategischen Spiel der Mächte zwar daran interessiert waren, den sozialistischen Nagibullah zu stürzen, um den Einfluss der UdSSR in Afghanistan zurück zu drängen. Doch da waren die USA auf Seiten der religiösen Kräfte, einschließlich von Al Quaida, die es bereits vor den Interventionen und völkerrechtswidrigen Einsätzen der USA im islamischen Kultukreis gab.

Als die UdSSR aus Afghanistan abgezogen waren, hörte die Alimentierung der Al Quaida durch die USA auf, die ja letztlich aus diesem Grunde dann ihre manischen Anmaßungen gegen die USA wendeten. Ja selbst der selbsternannte proislamische Kämpfer Todenhöfer, (Ehrenoberst der US-Armee)der mit ein paar Söldnern die Front der UdSSR Gegner, um die deutsche Variante zu bereichern suchte konnte diese Wendung nicht begreifen, obwohl er sich noch heute als Kenner der islamischen Welt geriert, was natürlich ebenso unwahr ist, wie seine sonstigen Analysen, die sich immer, Zug um Zug als falsch heraus gestellt haben. Man setzt auf das schlechte Gedächtnis, mit der Gewissheit, dass nicht einmal die letzten 30 Jahre übersichtlich politisch gehandelt werden können, und auf die Naivität, die da meint, die USA für viele Ereignisse an den Pranger stellen zu müssen, selbst für jene, wo sie keine Verantwortung mittragen, wie etwa die Zerstörung der Botschaften in Dar es Salam und Nairobi lange vor dem/9/11/, bei denen Al Quaida so viele US-Bürger wie möglich töten wollte. Im Ergebnis trafen die Attentate mehr Muslime(in Dar es Salam) oder Einheimische Kenianer( in Nairobi) als US-Bürger, was die Islamisten immer billigend in Kauf nahmen.

Erst nach dem 3. Golfkrieg rückt ernsthaft das Scheitern der Außenpolitik der USA in den Mittelpunkt.
Erst nach dem 3. Golfkrieg rückt das Scheitern der Innenpolitik der USA in den Mittelpunkt.

Das was viele Linke in der Welt übersehen haben war, dass die USA mit mörderischen Methoden erfolglos den Einfluss des Pseudokommunismus in Vietnam verhindern wollten, aber heute die USA für Vietnam der größte Handelspartner sind und die Dominanzabsichten Chinas für Vietnam eine größere Bedrohung sind, als die Weltpolizistenrolle der USA.

Alle Versuche den USA den "schwarzen Peter" für den Islamismus in die Schuhe zu schieben, der älter ist, als die Existenz der USA, ist entweder bewusstes Fälschen des Ablaufs von Geschichte, oder schlicht nur Unwissenheit, der man mit der Studie: "Islam propädeutisch" im Internet- click abhelfen kann.

Gruß gapping

Perquestavolta ( gelöscht )
Beiträge:

23.08.2015 22:32
#48 RE: Verirrte Zeugen Antworten

Zitat von gapping im Beitrag #47
Was nun die Zeugen Jehova im Forum ISIS/Islam zu tun haben erschließt sich mir nicht.


Was die Kämpfer der ISIS so gefährlich macht, ist ihre Gewissheit, dass es Gott gibt. Diese Gewissheit erlangen sie nicht durch das Studium des Koranes, sondern sie erlangen sie durch ihre Unsicherheit, dass es Gott doch geben könnte und also durch indirekte Beeinflussung derer, die da keinen Zweifel gelten lassen, weil sie glauben, Gott wissenschaftlich beweisen zu können

Auch die Zeugen Jehovas sind an dieser indirekten Beeinflussung beteiligt.
Immerhin ist ja auch die Katholische Kirche an den Glaubensvorstellungen der Zeugen Jehovas mitschuldig. Obwohl die Zeugen Jehovas nichts mit der Katholischen Kirche zu tun haben wollen.

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.325

24.08.2015 20:03
#49 RE: Verirrte Zeugen Antworten

Zitat von gapping
Was nun die Zeugen Jehova im Forum ISIS/Islam zu tun haben erschließt sich mir nicht.

Das kannst du dir mal von Perquestavolta erklären lassen. Er ist immerhin der Einzige hier dem sich das erschließt

____________________________________________
In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.325

24.08.2015 20:08
#50 RE: Verirrte Zeugen Antworten

Zitat von Perquestavolta
Was die Kämpfer der ISIS so gefährlich macht, ist ihre Gewissheit, dass es Gott gibt. Diese Gewissheit erlangen sie nicht durch das Studium des Koranes, sondern sie erlangen sie durch ihre Unsicherheit, dass es Gott doch geben könnte und also durch indirekte Beeinflussung derer, die da keinen Zweifel gelten lassen, weil sie glauben, Gott wissenschaftlich beweisen zu können

Wahrscheinlicher ist es, dass sie wissen wie man mit moderner Terrorismus & Marodeur-Kriegstaktik ganz weltliche Ziele erreichen kann. Glaubst du die IS-Kämpfer glauben an Gott? Also ihre Führer glauben schon mal nicht an Gott - sonst wären sie ja schon da oben mit den Jungfrauen und so...

Zitat von Perquestavolta
Auch die Zeugen Jehovas sind an dieser indirekten Beeinflussung beteiligt.
Immerhin ist ja auch die Katholische Kirche an den Glaubensvorstellungen der Zeugen Jehovas mitschuldig.

Inwiefern?

Zitat von Perquestavolta
Obwohl die Zeugen Jehovas nichts mit der Katholischen Kirche zu tun haben wollen.

Was ja wohl auch verständlich ist, oder?

____________________________________________
In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz