Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 369 Antworten
und wurde 14.009 mal aufgerufen
 Islamismus/Islam
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... 15
Gysi Online

Atheist


Beiträge: 17.077

19.01.2015 19:31
#26 Islam ist die Religion des Terrors antworten

Du bist aber hier in meinem Forum, und ich habe den Laden zu schützen. Und ich habe MICH zu schützen vor Anzeigen gegen mich! Und für so einen wie dich würde ich mich bestimmt nicht opfern wollen!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

20.01.2015 00:29
#27 RE: Islam ist die Religion des Terrors antworten

.. ja .. ich verstehe dich ja ... sorry ..

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

05.02.2015 11:01
#28 RE: Islam ist die Religion des Terrors antworten

.
Yousef Al-Qaradhawi, einer der renommiertesten und populärsten Islamgelehrten :

Wenn sie die Todesstrafe bei Apostasie abgeschafft hätten gäbe es heute keinen Islam mehr.”
“Der Islam hätte mit dem Tod des Propheten aufgehört zu existieren.”
“Also hat das Festhalten an der Todesstrafe bei Apostasie geholfen, den Islam bis heute zu erhalten.”

.. also auf Deutsch bedeutet es dann :

1. Ohne permanenten Zwang und damit verbunden permanenter Angst vor tödlicher Strafe hätten die Gefährten Mohammeds
und deren Nachfolger sowie die Untertanen der frisch eroberten Gebiete die neue Religion wieder verlassen.
2. Der Islam ist ohne Gruppenzwang und Gruppenkontrolle nicht überlebensfähig.
3. Die Institution des Islam ist permanenter Gefährdung von Außen ausgesetzt.

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

05.02.2015 22:19
#29 RE: Islam ist die Religion des Terrors antworten

Gruppenkontrolle ist eindeutig das Motiv hinter der Erschaffung ALLER monotheistischen Religionen!
Im Islam funktioniert dieses Prinzip noch nahezu perfekt.
Im Christentum nach der Aufklärung kaum noch...

Man lese nur den Koran - er besteht fast nur aus Drohungen.

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

06.02.2015 11:45
#30 RE: Islam ist die Religion des Terrors antworten

Zitat von Lukrez im Beitrag #29
Gruppenkontrolle ist eindeutig das Motiv hinter der Erschaffung ALLER monotheistischen Religionen!

.. ja .. Religion werden als Machtinstrument zur Machterhaltung genutzt ...

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

06.02.2015 21:11
#31 RE: Islam ist die Religion des Terrors antworten

IS-Frauen foltern mit dem "Beißer":
http://www.n-tv.de/politik/IS-Frauen-fol...le14460851.html
"Ich war auf dem Markt, habe ein paar Dinge eingekauft, als die Khansa'a-Brigaden kamen und mich festnahmen. Mein Niqab (Gesichtsschleier) entspreche nicht den Scharia-Gesetzen, so der Vorwurf, also nahmen sie mich mit zum Hauptquartier der Religionspolizei", schilderte Batol dem Bericht zufolge einer Aktivistengruppe. "Dort führten sie mich zur Folterkammer und sagte, ich solle zwischen Peitsche und Beißer wählen. Ich wusste nicht, was der Beißer ist und dachte, es sei eine weniger schlimme Strafe, außerdem hatte ich Angst vor dem Auspeitschen."
Daraufhin hätten die Frauen der Brigade einen scharfen Gegenstand mit vielen eisernen Zähnen geholt, sie festgehalten, den Beißer auf ihre Brust gehalten und mit aller Kraft gepresst. "Ich schrie vor Schmerzen und war schwer verletzt. Danach brachten sie mich ins Krankenhaus". Sie habe, so erzählt die 24-Jährige weiter, das Gefühl gehabt, dass ihre Weiblichkeit komplett zerstört sei. Sie sei nicht die einzige, die mit diesem Instrument gefoltert wurde, betonte Batol. "Da waren viele Frauen in dem Polizeiquartier, deren Verfassung schrecklich war."


Halsabschneiden, lebendig verbrennen und foltern scheint die Lieblingsbeschäftigung von Anhängern des IS zu sein...

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Tutti ( gelöscht )
Beiträge:

07.02.2015 08:33
#32 RE: Islam ist die Religion des Terrors antworten

Zitat von Lukrez im Beitrag #29
Man lese nur den Koran - er besteht fast nur aus Drohungen.


Wer die Bibel der Christen kennt, weiß, dass die Drohungen darin viel schlimmer sind als im Koran. In der Bibel der Christen werden Massenmordbefehle Gottes an unschuldigen Säuglingen und Kinder von Völkern anderer Religion ausgekotzt. Oder es wird behauptet, dass Gott selbst zehntausende unschuldige Säuglinge und Kinder erschlagen hat. Solch menschenverachtender Sadismus wird Allah im Koran NICHT zugelogen. Auch sollen alle Menschen, die nicht konsequent Nächstenliebe geübt haben, mit der Ewigen Pein im Feuer bestraft werden (Matth. 5, 17-19). Auch solche Superdrohungen stehen nicht im Koran. Zudem werden laut Mark. 16, 15+16 von einem Forderer der Liebe zu den Feinden ALLE Menschen VERDAMMT, die sich nicht zum dreifaltigen Christengott bekehren. Berücksichtigst Du das auch bei Deiner Kritik am Islam oder willst Du das bewusst unterschlagen?

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

07.02.2015 10:58
#33 RE: Islam ist die Religion des Terrors antworten

Zitat von Tutti im Beitrag #32
Zitat von Lukrez im Beitrag #29
Man lese nur den Koran - er besteht fast nur aus Drohungen.

Auch solche Superdrohungen stehen nicht im Koran.

.. Klassenziel nicht erreicht .. du solltest mal den Koran lesen , aber bitte lesen und nicht das glauben , was dir ein Laberimam erzählt .. der Koran ist das gewalttätigste Buch dieser Erde .. wenn du Beispiele benötigst , dann bitte @ Gysi mehrere Seiten freizustellen , damit ich hier genügend Platz habe diese aufzuführen ...

Gysi Online

Atheist


Beiträge: 17.077

07.02.2015 11:55
#34 Islam ist die Religion des Terrors antworten

Zitat von Glaubensqualle
dann bitte @ Gysi mehrere Seiten freizustellen , damit ich hier genügend Platz habe diese aufzuführen ...

Auszüge reichen. Die Surentexte sollen ja auch relativ übersichtlich diskutiert werden.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Tutti ( gelöscht )
Beiträge:

07.02.2015 11:57
#35 RE: Islam ist die Religion des Terrors antworten

Zitat von Glaubensqualle im Beitrag #33
Zitat von Tutti im Beitrag #32
Zitat von Lukrez im Beitrag #29
Man lese nur den Koran - er besteht fast nur aus Drohungen.

Auch solche Superdrohungen stehen nicht im Koran.

.. Klassenziel nicht erreicht .. du solltest mal den Koran lesen , aber bitte lesen und nicht das glauben , was dir ein Laberimam erzählt


Wieso glaubst Du, ich hätte den Koran nicht gelesen?

Zitat von Glaubensqualle
.. der Koran ist das gewalttätigste Buch dieser Erde .. wenn du Beispiele benötigst , dann bitte @ Gysi mehrere Seiten freizustellen , damit ich hier genügend Platz habe diese aufzuführen ...



Ich habe in meinem Beitrag vom 5. des Monats an Lukrez

Atheismus als naiver Realismus........... (14)

den an Sadismus unüberbietbaren Abschlachtbefehl des Christengottes auch an allen Säuglingen und Kindern von 6 Völkern schon erwähnt, hier zitiere ich ihn:

„Jedoch von den Städten dieser Völker, die der HERR, dein Gott, dir als Erbteil gibt, sollst du nichts leben lassen, was Odem hat. Sondern du sollst an ihnen unbedingt den Bann vollstrecken: an den Hetitern und an den Amoritern, den Kanaanitern und den Perisitern, den Hewitern und den Jebusitern, wie der HERR, dein Gott, dir befohlen hat, damit sie euch nicht lehren, nach all ihren Greueln zu tun, die sie ihren Göttern getan haben, und ihr so gegen den HERRN, euren Gott, sündigt.“ (5. Mos. 20, 16-18)

Hier wird Genozid an 6 Völkern befohlen, um deren Religion auszulöschen und deren wohlhabenden Länder zu rauben.

Bereits zitiert in diesem Beitrag habe ich diesen bestialischen Abschlachtbefehl des Christengottes:

"Nun zieh hin und schlage Amalek! Und vollstreckt den Bann an ihnen, an allem, was es hat, und verschone ihn nicht, sondern töte Mann und Frau, KIND und SÄUGLING (1. Sam. 15, 3)

Gerne kannst Du vergleichbare Abschlachtbefehle Allahs aus dem Koran zitieren. Ich habe dieses Buch der Widersprüche und Universalausreden zwar komplett gelesen, aber vielleicht weißt Du mehr, als ich?

Was Du aber nicht solltest, ist, die im Net verbreiteten total sinnentstellenden Koranaussagen der Moslemhetzer hier zu zitieren, denn dann schlage ich Dir die ganz bewussten Auslassungen um die Ohren, die etwa aufzeigen, dass man Gewalt selbst gegen Angreifer dann einstellen muss, wenn diese vom Kampf ablassen.

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

07.02.2015 12:46
#36 RE: Islam ist die Religion des Terrors antworten

Zitat von Tutti im Beitrag #35
… Was Du aber nicht solltest, ist, die im Net verbreiteten total sinnentstellenden Koranaussagen der Moslemhetzer hier zu zitieren, denn dann schlage ich Dir die ganz bewussten Auslassungen um die Ohren, die etwa aufzeigen, dass man Gewalt selbst gegen Angreifer dann einstellen muss, wenn diese vom Kampf ablassen. ..


.. na da wären wir genau bei dem Kern , daß der Koran ein kriegslüsternes Buch ist , selbst du bist es , wenn du selber schreibst , daß es Moslemhetzer gibt , andere bezeichnen sie als Islamkritiker und diese Leute von den eigenen Glaubensbrüdern mit dem Tode bedroht werden oder sogar ermordet werden, im Koran gibt es über 200 Stellen , die zur Gewalt gegen Ungläubige aufrufen , islamische Attentäter und Terroristen berufen sich ja auch auf den Koran, Djihad bedeutet auch nur , zu den Waffen greifen und die Ungläubigen aufzufordern , den Glauben an Allah anzunehmen , von sinnentstellenden Koranaussagen kann man ja auch nur schreiben , wenn dieser Koran ein Flickwerk ist und jeder ihn so auslegen kann wie er es gerne möchte , dann sollte man den Koran verbrennen , eine Renovierung des 1.500 Jahre alten Kriegsbuches ist so oder so unausweichlich und wird kommen , das Problem ist nur , das der Koran schon vom Babyalter in das Gehirn eingepflanzt wird und damit eine Gehirnwäsche ist und kaum einer ist bereit mal darüber genau nachzudenken , oder aber sie sind nicht in der Lage darüber nachzudenken , denn schau dir doch mal die Länder an in denen der Islam auch Staatsreligion ist, alles nur Länder in Armut und mit Diktatur , also ist das Grundübel der Koran , die gegen den Koran schimpfen und es aussagen , werden von islamistischen Terroristen oder Fanatikern ermordet … „Tutti-Frutti“ du solltest wirklich mal wach werden und ganz klar denken lernen , denn einen Allah gibt es nicht und dieses Märchen von Mohammed der da mit einem Pferd in den Himmel geritten sein soll ist der allergrößte Humbug , bitte wie kann man nur einen solchen Schwachsinn glauben …. wir leben im 2o.Jahrhundert und nicht mehr um 500 nach Christus ...

Tutti ( gelöscht )
Beiträge:

07.02.2015 14:35
#37 RE: Islam ist die Religion des Terrors antworten

Zitat von Glaubensqualle im Beitrag #36
Zitat von Tutti im Beitrag #35
… Was Du aber nicht solltest, ist, die im Net verbreiteten total sinnentstellenden Koranaussagen der Moslemhetzer hier zu zitieren, denn dann schlage ich Dir die ganz bewussten Auslassungen um die Ohren, die etwa aufzeigen, dass man Gewalt selbst gegen Angreifer dann einstellen muss, wenn diese vom Kampf ablassen. ..


.. na da wären wir genau bei dem Kern , daß der Koran ein kriegslüsternes Buch ist , selbst du bist es , wenn du selber schreibst , daß es Moslemhetzer gibt , andere bezeichnen sie als Islamkritiker


Auch ich bezeichne den Koran als von Machtmenschen berechnend konstruiertes Buch der Widersprüche und Universalausreden, um damit die Schäfchen leichter melken zu können. Als Moslemhetzer bezeichne ich aber diejenigen, die etwa im Net oder in Neonazi-Spelunken total sinnentstellte Koranaussagen zitieren und dabei ganz berechnend bestimmte Koranstellen unterschlagen.

Zitat von Glaubensqualle
im Koran gibt es über 200 Stellen , die zur Gewalt gegen Ungläubige aufrufen , islamische Attentäter und Terroristen berufen sich ja auch auf den Koran, Djihad bedeutet auch nur , zu den Waffen greifen und die Ungläubigen aufzufordern, den Glauben an Allah anzunehmen



Ich dachte, du hättest ein Wissen über den Koran? Djihad oder Jihad oder Dschihad oder Gihad bedeutet höchste Aufopferung für die Sache Allahs. Das Stammwort dafür ist „gahada“. Dieses Wort wird auch in 22:78 erwähnt und da geht es nicht um den Kampf gegen "Ungläubige"

"Setzt euch für Gottes Sache mit aller Kraft ein! Er hat euch erwählt und legt euch nichts Beschwerliches in der Religion auf. Das ist die Religion eures Vaters Abraham. Gott hat euch bereits vorher Muslime genannt. Der Gesandte soll euch dafür Zeuge sein, und ihr sollt für alle Menschen Zeugen sein. Verrichtet das Gebet, entrichtet die Zakat-Abgaben und stützt euch auf Gott! Er ist doch euer Beschützer. Gott ist der beste Hüter und der beste Helfer."

Du kannst den Begriff „gahada“ auch etwa in 9:86, 29:6 oder 29:69 finden, auch da geht es nicht um den Kampf gegen "Ungläubige.

Zitat von Glaubensqualle
von sinnentstellenden Koranaussagen kann man ja auch nur schreiben , wenn dieser Koran ein Flickwerk ist und jeder ihn so auslegen kann wie er es gerne möchte



Ich schreibe dann von sinnentstellender Hetze, wenn etwa vielfach im Net das ausgekotzt wurde, du kannst ja mal danach googeln:

Sure 2:191 “Und tötet sie, wo (immer) ihr sie (die Ungläubigen) zu fassen bekommt.”

Sure 2:193 “Und kämpft gegen sie, bis niemand (mehr) versucht, (Gläubige zum Abfall vom Islam) zu verführen, und bis nur noch Allah verehrt wird”

Hier wird berechnend Sure 2:192 unterschlagen: "Wenn sie aber aufhören, so ist Allah Allverzeihend, Barmherzig."

und der Zweite Teil von Vers 2:193: "Wenn sie aber aufhören, so soll es keine Gewalttätigkeit geben außer gegen diejenigen, die Unrecht tun."

Zitat von Glaubensqualle
„Tutti-Frutti“ du solltest wirklich mal wach werden und ganz klar denken lernen , denn einen Allah gibt es nicht und dieses Märchen von Mohammed der da mit einem Pferd in den Himmel geritten sein soll ist der allergrößte Humbug , bitte wie kann man nur einen solchen Schwachsinn glauben …. wir leben im 2o.Jahrhundert und nicht mehr um 500 nach Christus ...



Wo habe ich auch nur angedeutet, dass es den im Koran behaupteten Allah wirklich gibt? An Deiner verlogenen Argumentation kann man sehr deutlich Deine dumme Moslemhetze erkennen. Ich verurteile alle Verbrechen gegen die Menschlichkeit, die mit religiösen Lügen zu "legitimieren" versucht werden. So verurteile ich den Weltmissionsbefehl durch einen giftigen Feind der Religionsfreiheit im Koran genau so, wie den Weltmissionsbefehl durch einen giftigen Feind der Religionsfreiheit in der Bibel. Kennst Du denn die Stellen im Koran und in der Bibel, die die Weltmission fordern?

Eine der wichtigsten Fortschritte in der Geschichte der Menschheit war das Recht auf Religionsfreiheit. Dieses Grundrecht schließt auch ein, den Glauben der Moslems zu tolerieren, wenn der nicht zu negativen Handlungen gegen andere Menschen führt, wie das etwa bei der brutalen Unterjochung der Kontinente Amerika und Australien durch CHRISTEN der Fall war oder im Jetzt von fundamentalistischen Islamisten praktiziert wird. Beides verurteile ich entschieden!

Jetzt aber zitiere endlich die behaupteten Aussagen aus dem von Dir als gewalttätigstes Buch dieser Erde bezeichneten Koran, die menschenverachtender sind, als die von mir zitierten Bibelaussagen.

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

07.02.2015 14:43
#38 RE: Islam ist die Religion des Terrors antworten

Zitat von Tutti im Beitrag #37
Eine der wichtigsten Fortschritte in der Geschichte der Menschheit war das Recht auf Religionsfreiheit.

.. NEIN ... es ist die Dümmste in der Weltgeschichte ... weil man die Religionen nicht vorher in ihre Schranken gewiesen hat .. nur du begreifst es nicht ...

Tutti ( gelöscht )
Beiträge:

07.02.2015 14:58
#39 RE: Islam ist die Religion des Terrors antworten

Zitat von Glaubensqualle im Beitrag #38
Zitat von Tutti im Beitrag #37
Eine der wichtigsten Fortschritte in der Geschichte der Menschheit war das Recht auf Religionsfreiheit.

.. NEIN ... es ist die Dümmste in der Weltgeschichte ... weil man die Religionen nicht vorher in ihre Schranken gewiesen hat .. nur du begreifst es nicht ...


Es gibt die Religionen und auch Milliarden von Menschen, die glauben, was in den Büchern der Widersprüche und Universalausreden als "Wahrheit Gottes" behauptet wird, egal, ob das Dummbabbler gefällt oder nicht ;-)

Gysi Online

Atheist


Beiträge: 17.077

07.02.2015 15:01
#40 Islam ist die Religion des Terrors antworten

Zitat von Tutti
Eine der wichtigsten Fortschritte in der Geschichte der Menschheit war das Recht auf Religionsfreiheit.

Das "Recht auf Religionsfreiheit" ist doch eigentlich eine scheinheilige Luftnummer! Das Recht ist das demokratisch sanktionierte Recht des Menschenwortes, dem sich das jeweilige Gotteswort zu fügen hat! Dieses MENSCHENwort verbietet im Grunde das Gotteswort, das sich diesem entgegenstellt! Was ja auch richtig ist. Die Religionen sind in einem demokratischen Rechtsstaat nichts anderes als folkloristisches Spielzeug. Leider stehen immer wieder Gläubige auf, die es eben nicht als Spielzeug sehen. Die nennen wir "Fundamentalisten". Der Sprachgebrauch hat es geschafft, die als die nicht wirklich Gläubigen dahinzustellen. Dabei sind sie vonm Begriffsinhalt eher die wirklich Gläubigen. Aber sowas wie der Islam passt eben nicht zur Demokratie. Denn er ist im Kern faschistoid. Das ist das Christentum auch. Aber die Bibel hat bestimmte Zitate, die als Rettungsinseln in einer Demokratie herhalten können. Und die Geschichte der Aufklärung hat ihn von einem brüllenden Savannenlöwen zu einem flauschigen Hauskätzchen domestiziert. Es klappte halt. Ein solches säkulares Fegefeuer zu überstehen, traue ich dem Islam hingegen nicht zu. Ein erfolgreicher Weg eines Moslems in die Demokratie ist der zum Ex-Moslem. Da gibt es viele erfolgreiche Beispiele zu. Der Zentralrat der Ex-Moslems zeugt davon.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Tutti ( gelöscht )
Beiträge:

07.02.2015 15:09
#41 RE: Islam ist die Religion des Terrors antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #40

Zitat von Tutti
Eine der wichtigsten Fortschritte in der Geschichte der Menschheit war das Recht auf Religionsfreiheit.
Das "Recht auf Religionsfreiheit" ist doch eigentlich eine scheinheilige Luftnummer! Das Recht ist das demokratisch sanktionierte Recht des Menschenwortes, dem sich das jeweilige Gotteswort zu fügen hat!



Für Atheisten sind die Bücher der Widersprüche und Universalausreden Menschenworte, für Gläubige das Wort Gottes. Das Recht auf Religionsfreiheit aber erlaubt es etwa Dir Atheisten, die Meinung zu vertreten, dass es keinen Gott gibt. Falls Du Dir die Zeiten wieder wünschst, wo es kein Grundrecht auf Religionsfreiheit gab und Menschen wie Du als Ketzer verbrannt wurden, kannst Du ja dieses Grundrecht abzuschaffen versuchen ;-)

Gysi Online

Atheist


Beiträge: 17.077

07.02.2015 15:18
#42 Islam ist die Religion des Terrors antworten

Zitat von Tutti
Falls Du Dir die Zeiten wieder wünschst, wo es kein Grundrecht auf Religionsfreiheit gab und Menschen wie Du als Ketzer verbrannt wurden, kannst Du ja dieses Grundrecht abzuschaffen versuchen ;-)

Ich will die Demokratie. Und die hat mit dem faschistoiden Imperialgehabe der monotheistischen Religionen eben nichts zu tun.
Wenn wir von "Religionsfreiheit" reden, hat das was mit Augenwischerei zu tun, die die Gläubigen reinlegen soll.

So, wie Moses seinen Jahwe "Du sollst keine anderen Götter haben neben mir!" reden ließ, so müssen wir den Gläubigen auch sagen: "Du sollst keine anderen Gesetze haben neben denen des Volkes!" Der Humanismus und die Demokratie ist die neue "Religion". Im Grunde verbietet sie die anderen Religionen. Die monotheistischen mit antidemokratischen, faschistoidem Imperial-Anspruch. Ist ja auch klar. Und so will ich das auch.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

07.02.2015 15:27
#43 RE: Islam ist die Religion des Terrors antworten

Zitat von Tutti im Beitrag #37
An Deiner verlogenen Argumentation kann man sehr deutlich Deine dumme Moslemhetze erkennen.

.. dann bitte zitiere doch mal diese Argumentation ... wirst du aber nicht können , weil es diese nicht gibt , du verdrehst ständig den Sinn der Sätze und Worte nach deinem eigenen Sinn , merkst aber nicht einmal , daß du dich dadurch selber immer mehr ins Abseits drängst ..

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

07.02.2015 15:34
#44 RE: Islam ist die Religion des Terrors antworten

Zitat von Tutti im Beitrag #37

Ich dachte, du hättest ein Wissen über den Koran? Djihad oder Jihad oder Dschihad oder Gihad bedeutet höchste Aufopferung für die Sache Allahs.
.. lach lach lach ... denn diese sogenannte Aufopferung für die Sache Allahs , wie du es so schön formulierst und vertuscht , sieht dann in Wirklichkeit so aus :
Ziehet aus, leicht und schwer bewaffnet, und eifert mit Gut und Blut in Allahs Weg. Solches ist besser für euch, so ihr es begreift.
.. dem zu Folge ist der Islam keine Religion sondern ein politisches Programm ..

Tutti ( gelöscht )
Beiträge:

07.02.2015 15:55
#45 RE: Islam ist die Religion des Terrors antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #42
So, wie Moses seinen Jahwe "Du sollst keine anderen Götter haben neben mir!" reden ließ, so müssen wir den Gläubigen auch sagen: "Du sollst keine anderen Gesetze haben neben denen des Volkes!" Der Humanismus und die Demokratie ist die neue "Religion". Im Grunde verbietet sie die anderen Religionen. Die monotheistischen mit antidemokratischen, faschistoidem Imperial-Anspruch. Ist ja auch klar. Und so will ich das auch.


Das kannst Du im Rahmen der Religionsfreiheit doch den Gläubigen sagen. Sogar wie ich anprangern, dass in den gottverdammten Büchern der Widersprüche und Universalausreden der monotheistischen Religionen ein denkbar giftigster Feind der Religionsfreiheit als ursächliche Macht für dieses Sein von diktatorischen Machtmenschen vorgelogen wurde.

Tutti ( gelöscht )
Beiträge:

07.02.2015 15:56
#46 RE: Islam ist die Religion des Terrors antworten

Zitat von Glaubensqualle im Beitrag #44
Zitat von Tutti im Beitrag #37

Ich dachte, du hättest ein Wissen über den Koran? Djihad oder Jihad oder Dschihad oder Gihad bedeutet höchste Aufopferung für die Sache Allahs.
.. lach lach lach ... denn diese sogenannte Aufopferung für die Sache Allahs , wie du es so schön formulierst und vertuscht , sieht dann in Wirklichkeit so aus :
Ziehet aus, leicht und schwer bewaffnet, und eifert mit Gut und Blut in Allahs Weg. Solches ist besser für euch, so ihr es begreift.
.. dem zu Folge ist der Islam keine Religion sondern ein politisches Programm ..


Du wolltest doch Koranaussagen vorlegen, die gewalttätiger sind, als Bibelaussagen. Ich habe Dir 5. Mos. 20, 16-18 zitiert und 1. Sam. 15, 3, wonach der Gott der Christen das totale Abschlachten auch aller Säuglinge und Kinder von 7 Völkern anderer Religion ULTIMATIV befohlen hat. Auch das hatte letztlich politische Ziele. In der Bibel und dem Koran stehen nach meiner Meinung die Gesetze diktatorischer Machtmenschen!

Zitiere vergleichbar sadistische Mordbefehle Allahs aus dem Koran - aber langweile mich nicht mit Koranaussagen ohne Nennung, wo diese stehen. Gysi hat das doch auch geraten und auch ich benenne die Bibelstellen, wo Du nachlesen kannst, dass ich Bibelaussagen korrekt wiedergebe.

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

07.02.2015 16:02
#47 RE: Islam ist die Religion des Terrors antworten

Zitat von Tutti im Beitrag #46
Ich habe Dir 5. Mos. 20, 16-18 zitiert und 1. Sam. 15, 3, wonach der Gott der Christen das totale Abschlachten auch aller Säuglinge und Kinder von 7 Völkern anderer Religion ULTIMATIV befohlen hat.
.. du schreibst nur obergradigen Schwachsinn .. zitiere mal diesen Text ... es gibt ihn nicht ..

Tutti ( gelöscht )
Beiträge:

07.02.2015 16:09
#48 RE: Islam ist die Religion des Terrors antworten

Zitat von Glaubensqualle im Beitrag #47
Zitat von Tutti im Beitrag #46
Ich habe Dir 5. Mos. 20, 16-18 zitiert und 1. Sam. 15, 3, wonach der Gott der Christen das totale Abschlachten auch aller Säuglinge und Kinder von 7 Völkern anderer Religion ULTIMATIV befohlen hat.
.. du schreibst nur obergradigen Schwachsinn .. zitiere mal diesen Text ... es gibt ihn nicht ..


Ist es Dummheit oder kannst Du nicht lesen, was ich Dir in diesem Beitrag

Islam ist die Religion des Terrors (2)

aus der Bibel zitiert habe:

„Jedoch von den Städten dieser Völker, die der HERR, dein Gott, dir als Erbteil gibt, sollst du nichts leben lassen, was Odem hat. Sondern du sollst an ihnen unbedingt den Bann vollstrecken: an den Hetitern und an den Amoritern, den Kanaanitern und den Perisitern, den Hewitern und den Jebusitern, wie der HERR, dein Gott, dir befohlen hat, damit sie euch nicht lehren, nach all ihren Greueln zu tun, die sie ihren Göttern getan haben, und ihr so gegen den HERRN, euren Gott, sündigt.“ (5. Mos. 20, 16-18)

und:

"Nun zieh hin und schlage Amalek! Und vollstreckt den Bann an ihnen, an allem, was es hat, und verschone ihn nicht, sondern töte Mann und Frau, KIND und SÄUGLING (1. Sam. 15, 3)

Aber jeder kann sich hier ja so lächerlich machen, wie er will ;-))

Gysi Online

Atheist


Beiträge: 17.077

07.02.2015 16:13
#49 Islam ist die Religion des Terrors antworten

Zitat von Tutti
Das kannst Du im Rahmen der Religionsfreiheit doch den Gläubigen sagen.

Tu ich doch auch. Und dass der Begriff der "Religionsfreiheit" den Gläubigen was vorschillert. Die demokratischen Gesetze bestimmen die Predigt. Nicht das Gotteswort der Scharia. Denn dann gibt's Haue. Zu Recht. Wer Religion mit dem demokratischen Rechtsanspruch harmonisiert, verfälscht die Religion. Der wirklich Gläubige (an einer monotheistischen Religion) kann kein Demokrat sein! Man kann als Gläubiger nicht den Ungläubigen die Macht lassen.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Tutti ( gelöscht )
Beiträge:

07.02.2015 16:23
#50 RE: Islam ist die Religion des Terrors antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #49

Zitat von Tutti
Das kannst Du im Rahmen der Religionsfreiheit doch den Gläubigen sagen.
Tu ich doch auch. Und dass der Begriff der "Religionsfreiheit" den Gläubigen was vorschillert. Die demokratischen Gesetze bestimmen die Predigt. Nicht das Gotteswort der Scharia. Denn dann gibt's Haue. Zu Recht. Wer Religion mit dem demokratischen Rechtsanspruch harmonisiert, verfälscht die Religion. Der wirklich Gläubige (an einer monotheistischen Religion) kann kein Demokrat sein! Man kann als Gläubiger nicht den Ungläubigen die Macht lassen.



Die gottverdammten Bücher der Widersprüche und Universalausreden der monotheistischen Religionen wurden von diktatorischen Machtmenschen konstruiert. Im Koran kommt das nicht so deutlisch zum Ausdrück, aber die Bibel sollte die Macht der Fürsten da OBEN "legitimieren". Etwa durch solche Lügen:

„Gott sollst du nicht lästern, und einem Fürsten in deinem Volk sollst du nicht fluchen.“ (2. Mos. 22, 27)

oder:

"Jede Seele unterwerfe sich den übergeordneten staatlichen Mächten; DENN ES IST KEINE STAATLICHE MACHT AUSSER VON GOTT, und die bestehenden sind von Gott verordnet. Wer sich daher der staatlichen Macht widersetzt, widersteht der Anordnung Gottes; die aber widerstehen, werden ein Urteil empfangen." (Röm. 13,1+2)

Gleichwohl werden immer mehr Menschen die Berechnung solcher gottverdammter Lügen erkennen. Die können im Internet-Zeitalter nicht mehr so lange überleben, wie das früher der Fall war ;-)

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... 15
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor