Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Mach mit! Du auch!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 369 Antworten
und wurde 16.803 mal aufgerufen
 Islamismus/Islam
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | ... 15
Tutti ( gelöscht )
Beiträge:

12.02.2015 09:31
#151 RE: Islam ist die Religion des Terrors Antworten

Zitat von SnookerRI im Beitrag #145
Anstatt ergebnisoffen und kritisch zu fragen, ob deine Meinung, in der Bibel finde man die Beschreibung eines giftigsten Feindes der Religionsfreiheit, den Ansprüchen der Logik standhalten kann, setzt du genau dieses vorraus und fängst an, wüste Verurteilungen auszusprechen. Dadurch verstolperst du dich in eklataten Widersprüchen.


Wenn das Taufen aller Menschen aller Nationen auf den Namen des Dreifaltigen Christengottes gefordert wird (Matth. 28, 19+20) und der Namensgeber des Christentums alle Menschen verdammt, die sich nicht zu diesem Gott bekehren (Mark. 16, 15+16) und wenn der Gott der Christen sich an den unschuldigen Kindern bis in die 4. Generation rächen will, nur weil ein Vorfahre anderen Göttern gedient hat (2. Mos. 20, 4+5 und 5. Mos. 5, 8+9), dann ist das für Menschen mit Verstand und unpervertiertem Denken die Beschreibung eines giftigsten Feindes der Religionsfreiheit.

Zitat von SnookerRI im Beitrag #145
Mein Gott steht in keinem Verhältnis zu dem von dir beschriebenen und hier vorgestellten Perversling, den du uns hier im Forum servierst.


Ich kritisiere die Beschreibung Gottes in der Bibel. Wenn das nicht Dein Gott ist, dann sag das einfach und teile mit, an welchen Gott Du glaubst. Ich bin vielleicht voreilig davon ausgegangen, dass Du auf den Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes getauft wurdest und an den in der Bibel beschriebenen Gott glaubst.

Zitat von Tutti
Also lüge weiterhin unverschämt dümmlich und provokativ vor, ich hätte Anbetungsriten der Völker des "Gelobten Landes" toleriert, obwohl ich nachweislich das NIE auch nur andeutungsweise gesagt haben. Du bist ein armer Wicht, der provokativ-dümmlich anklagt, und seinen Anklageschwachsinn bei Nachfrage NICHT belegen kann.

Zitat von SnookerRI im Beitrag #145
Es kann nicht sein, was du nicht willst, nicht wahr? Jeder, der dich kritisiert, ist ein armer Wicht, der dümmlich provokativ anklagt... Armer Tutti. Eine Meinung zu haben ist nicht schwer: Eine Meinung im Sinne der Logik verteidigen zu können ist da schon eher die Herausforderung. Anscheinend bemerkst du langsam, die Konsequenz deiner Denkweise und ruderst nun zurück .. Das sei dir gegönnt.


Es geht hier einzig um Deine Lüge, ich hätte Anbetungsriten der Völker des "Gelobten Landes" toleriert. Ich habe Dich aufgefordert, entspr. Aussagen von mir zu zitieren, die das belegen. Wenn Du das nicht tust oder wenn Du nicht zugibst, dass es eine saudumme und falsche Unterstellung von Dir war, werde ich die Diskussion beenden.

Weiter lese ich Deinen Beitrag nicht.

Tutti ( gelöscht )
Beiträge:

12.02.2015 09:33
#152 RE: Islam ist die Religion des Terrors Antworten

Zitat von Glaubensqualle im Beitrag #148
Zitat von Lukrez im Beitrag #147
Irgendwie erscheint mir Tutti hier im Forum wie ein Undercover-Moslem.

ja stimme dir zu , hatte ich doch schon vorher geschrieben , das ergibt sich daraus ,dass ihm sein Imam eine verfälschte Bibel untergejubelt hat , denn genau seine verfälschten und zitierten Angriffe auf Bibeltexte sind im Internet zu finden .


Du bist der billigest Lügner, der mir im Net begegnet ist. Ich habe noch nie auch nur einen einzigen Buchstaben der von mit zitierten Bibeltexte verändert, die ich meistens aus der Elberfelder Bibel zitiere. Du kannst ja wie schon mehrmals aufgefordert ganz leicht die Unberechtigtheit meiner Anklage beweisen, wenn Du nicht als billigster der Lügner dastehen willst ;-)

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

12.02.2015 11:55
#153 RE: Islam ist die Religion des Terrors Antworten

Zitat von Tutti im Beitrag #152
Du bist der billigest Lügner, der mir im Net begegnet ist. Ich habe noch nie auch nur einen einzigen Buchstaben der von mit zitierten Bibeltexte verändert
.. falsch , absolut falsch , denn den Beweis , daß du die Bibel fälscht habe ich dir geliefert , aber da kommen ja von dir dann keine Entschuldigungen , weil du genau weißt , daß du ein Lügner bist ... deine Spitzfindigkeiten sind bekannt , wenn du von deinem Imam gefälschte Bibeltexte vorgelegt bekommst , dann solltest du es prüfen und nicht einfach abschreiben , denn Imame sind in deutschen Moscheen doch auch oft als Hetzer erkannt worden ...
meine Frage vom 07.02. - 22:34 wurde bisher noch immer nicht beantwortet ... da habe ich deine Lügen ganz genau beschrieben ...

und ... schau mal hier :
Zitat von Tutti im Beitrag #151
Es geht hier einzig um Deine Lüge, ich hätte Anbetungsriten der Völker des "Gelobten Landes" toleriert. Ich habe Dich aufgefordert, entspr. Aussagen von mir zu zitieren, die das belegen. Wenn Du das nicht tust oder wenn Du nicht zugibst, dass es eine saudumme und falsche Unterstellung von Dir war, werde ich die Diskussion beenden.

... von einer Diskussion mit dir kann bisher keine Rede sein , denn diskutieren kannst du nicht , hast du nie gelernt , du bist ein Moslem und die sind oft diskussionsresistent , denn Demokratie und freie Meinungsäußerungen kennen die kaum ...

Tutti ( gelöscht )
Beiträge:

12.02.2015 16:49
#154 RE: Islam ist die Religion des Terrors Antworten

Zitat von Glaubensqualle im Beitrag #153
Zitat von Tutti im Beitrag #152
Du bist der billigest Lügner, der mir im Net begegnet ist. Ich habe noch nie auch nur einen einzigen Buchstaben der von mit zitierten Bibeltexte verändert
.. falsch , absolut falsch , denn den Beweis , daß du die Bibel fälscht habe ich dir geliefert , aber da kommen ja von dir dann keine Entschuldigungen , weil du genau weißt , daß du ein Lügner bist ... deine Spitzfindigkeiten sind bekannt , wenn du von deinem Imam gefälschte Bibeltexte vorgelegt bekommst , dann solltest du es prüfen und nicht einfach abschreiben , denn Imame sind in deutschen Moscheen doch auch oft als Hetzer erkannt worden ...
meine Frage vom 07.02. - 22:34 wurde bisher noch immer nicht beantwortet ... da habe ich deine Lügen ganz genau beschrieben ...


Ich wiederhole: Du bist ein billiger Lügner und dazu noch der dümmste. Benenne die Beiträge und zitiere daraus die Bibelzitate von mir, die ich nach Deiner Lügenmeinung verändert haben soll. Das kannst Du nicht, also musst Du Dir schon die Wahrheit gefallen lassen, dass Du ein billiger und dummer Lügner bist.

Ansonsten habe ich Deine Fragen in deinem Beitrag von 07.02 um 22:34 mit diesem Beitrag beantwortet:

Islam ist die Religion des Terrors (3)

Ich habe hier sogar das zitiert, was in in 5. Mos. 10, 10-15 VOR dem Dir bereits zitierten Abschlachtbefehl an allen Menschen von 6 Völkern steht. An anderer Stelle habe ich aufgeklärt, was mit dem Bann gemeint ist:

"Jedoch alles Gebannte, das jemand für den HERRN mit dem Bann belegt, von allem, was ihm gehört, von Mensch oder Vieh oder vom Feld seines Eigentums, das darf nicht verkauft und nicht eingelöst werden. Alles Gebannte ist dem HERRN hochheilig. Alles Gebannte, das an Menschen mit dem Bann belegt wird, darf nicht ausgelöst werden: es muss getötet werden.“ (3. Mos. 27, 28+29)


Für Dich zitiere ich jetzt 5. Mos. 20, 16-18 nochmals:

„Jedoch von den Städten dieser Völker, die der HERR, dein Gott, dir als Erbteil gibt, sollst du nichts leben lassen, was Odem hat. Sondern du sollst an ihnen unbedingt den Bann vollstrecken: an den Hetitern und an den Amoritern, den Kanaanitern und den Perisitern, den Hewitern und den Jebusitern, wie der HERR, dein Gott, dir befohlen hat, damit sie euch nicht lehren, nach all ihren Greueln zu tun, die sie ihren Göttern getan haben, und ihr so gegen den HERRN, euren Gott, sündigt.“ (5. Mos. 20, 16-18)
Jetzt darfst Du das nochmals bei bibelserver.com nachlesen: http://www.bibleserver.com/text/ELB/5.Mose20

und dann kannst Du uns verraten, wo ich Bibelaussagen verfälscht habe und wie Menschen, die nicht mehr leben, weil sie getötet wurden wurden, in irgendeine Verbannung wandern könnten ;-)

Zitat von Glaubensqualle im Beitrag #153


und ... schau mal hier :
[quote="Tutti"|p3189872]Es geht hier einzig um Deine Lüge, ich hätte Anbetungsriten der Völker des "Gelobten Landes" toleriert. Ich habe Dich aufgefordert, entspr. Aussagen von mir zu zitieren, die das belegen. Wenn Du das nicht tust oder wenn Du nicht zugibst, dass es eine saudumme und falsche Unterstellung von Dir war, werde ich die Diskussion beenden.

Zitat von Glaubensqualle im Beitrag #153
... von einer Diskussion mit dir kann bisher keine Rede sein , denn diskutieren kannst du nicht , hast du nie gelernt , du bist ein Moslem und die sind oft diskussionsresistent , denn Demokratie und freie Meinungsäußerungen kennen die kaum ...


Das war von mir ja an SnookerRI gerichtet. Der lügt genau so dumm wie Du etwas vor, konkret, ich hätte Anbetungsriten der 6 Völker des Gelobten Landes toleriert - und kann seine dumme Lüge nicht belegen. Das wäre ja, wenn stimmt, was er unterstellt, ganz einfach, in dem er meine entspr. Aussage mit Angabe des Beitrages zitiert. Aber dass kann der genau so wenig, wie Du von mit veränderte Bibelzitate belegen kannst. Manno, was ist das Niveau in diesem Forum erschreckend tief ;-)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.255

12.02.2015 18:09
#155 RE: Islam ist die Religion des Terrors Antworten

Zitat von Tutti
Wenn das Taufen aller Menschen aller Nationen auf den Namen des Dreifaltigen Christengottes gefordert wird (Matth. 28, 19+20) und der Namensgeber des Christentums alle Menschen verdammt, die sich nicht zu diesem Gott bekehren (Mark. 16, 15+16) und wenn der Gott der Christen sich an den unschuldigen Kindern bis in die 4. Generation rächen will, nur weil ein Vorfahre anderen Göttern gedient hat (2. Mos. 20, 4+5 und 5. Mos. 5, 8+9), dann ist das für Menschen mit Verstand und unpervertiertem Denken die Beschreibung eines giftigsten Feindes der Religionsfreiheit.

Ich weiß dass das deine Meinung über diese Texte ist. Wir alle wissen das. Ich kritisiere deine Meinung, Ich versuche, dir den Kontext näher zu bringen, worauf du mich als blindgläubig, naiv, und dümmlich provokant bezeichnest. Allen Erklärungen, die deiner Meinung widersprechen sträubst du dich wie ein kleines Kind, das man den Lolli weggenommen hat.

Dabei müsste dir deine Meinung ja schon widersprüchlich vorkommen, denn sie gründet sich ja deiner Meinung nach auf einem Buch der Universalausreden und Widersprüche.

Zitat von Tutti
Ich kritisiere die Beschreibung Gottes in der Bibel.

Das tust du eben nicht. Du hast dir in mühevoller Arbeit Texte rausgesucht, die deine Meinung zur Bibel scheinbar unterstützen und reibst sie uns immer wieder zusammen mit deinem giftigen Gottesbild unter die Nase. Wenn wir dir dann aufzeigen, dass sich daraus für dich Widersprüche ergeben, sind wir für dich dumme Lügner, provokant, blindgläubig und dergleichen.

Würdest du sagen: "Ich kritisiere meine Meinung zur Beschreibung Gottes in der Bibel" wäre das schon mal ein deutlicher Schritt in die richtige Richtung. Ich befürchte aber nach wie vor, dass du dazu noch nicht bereit bist.

Zitat von Tutti
Es geht hier einzig um Deine Lüge, ich hätte Anbetungsriten der Völker des "Gelobten Landes" toleriert. Ich habe Dich aufgefordert, entspr. Aussagen von mir zu zitieren, die das belegen. Wenn Du das nicht tust oder wenn Du nicht zugibst, dass es eine saudumme und falsche Unterstellung von Dir war, werde ich die Diskussion beenden.

Du suchst händeringend nach einem Vorwand um dich aus der Diskussion zurückzuziehen. Möglicherweise bemerkst du, dass nicht alles "schwarz" und "weiß" - nicht alles "Tutti" und "andersdenkend" ist. Nicht ich muss dir irgendetwas von dir zitieren: Du musst dir im Klaren darüber sein, dass das was du schreibst aufgegriffen und verarbeitet wird, um dir die Konsequenz deiner Denkweise zu verdeutlichen. Du musst selber wissen, was du geschrieben hast.

Du hast mir ja schon mehrmals durch endlose Rezitierung beweisen wollen, dass ich mich geirrt habe oder dir fälschlicherweise irgendwas unterstellt habe. Wozu aber hat das geführt? Jeder konnte noch einmal nachlesen, wie gefährlich und destruktiv deine Meinung über die Bibeltexte ist. Diese Schmach möchte ich dir ersparen und den anderen Lesern hier ellenlange Wiederholungen, die doch nichts mehr Neues in sich bergen.

Wenn du jetzt daraufhin die Diskussion erneut beenden willst - so ist das dein gutes Recht. Deine Probleme werden dadurch aber wohl nicht gelöst.

Zitat von Tutti
Weiter lese ich Deinen Beitrag nicht.

Das ist sehr schade . Dabei gebe ich mich gerade mit dir so viel Mühe! Ich könnte dich auch einfach ignorieren, dich links liegen lassen, dich den Glaubensquallen zum Fraß vorwerfen, , aber ich möchte vielmehr, dass es dir besser geht - dass du lernst, dich selbst zu hinterfragen, andere Meinungen als interessant und nicht als Angriff zu empfinden.


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Tutti ( gelöscht )
Beiträge:

12.02.2015 19:05
#156 RE: Islam ist die Religion des Terrors Antworten

Zitat von SnookerRI im Beitrag #155


Zitat von Tutti
Es geht hier einzig um Deine Lüge, ich hätte Anbetungsriten der Völker des "Gelobten Landes" toleriert. Ich habe Dich aufgefordert, entspr. Aussagen von mir zu zitieren, die das belegen. Wenn Du das nicht tust oder wenn Du nicht zugibst, dass es eine saudumme und falsche Unterstellung von Dir war, werde ich die Diskussion beenden.
Zitat von SnookerRI im Beitrag #155
Du suchst händeringend nach einem Vorwand um dich aus der Diskussion zurückzuziehen. Möglicherweise bemerkst du, dass nicht alles "schwarz" und "weiß" - nicht alles "Tutti" und "andersdenkend" ist. Nicht ich muss dir irgendetwas von dir zitieren: Du musst dir im Klaren darüber sein, dass das was du schreibst aufgegriffen und verarbeitet wird, um dir die Konsequenz deiner Denkweise zu verdeutlichen. Du musst selber wissen, was du geschrieben hast.

Du hast mir ja schon mehrmals durch endlose Rezitierung beweisen wollen, dass ich mich geirrt habe oder dir fälschlicherweise irgendwas unterstellt habe. Wozu aber hat das geführt? Jeder konnte noch einmal nachlesen, wie gefährlich und destruktiv deine Meinung über die Bibeltexte ist. Diese Schmach möchte ich dir ersparen und den anderen Lesern hier ellenlange Wiederholungen, die doch nichts mehr Neues in sich bergen.


Du bist ein LÜGNER. Es geht nicht um meine Meinung, die Du für so gefährlich und destruktiv halten kannst, wie Du willst - das akzeptiere ich ja als Deine Meinung. Es geht EINZIG um Deine dumme Lüge, ich hätte Anbetungsriten der auf Befehl des Christengottes abzuschlachtenden 6 Völker des Gelobten Landes toleriert. Du kannst das nicht belegen. Entweder Du gibst zu, dass Deine Behauptung eine Lüge war oder ich werde in diesem Thread nicht mehr auf Dich eingehen.

[quote="Tutti"]Weiter lese ich Deinen Beitrag nicht.

Zitat von SnookerRI im Beitrag #155
Das ist sehr schade . Dabei gebe ich mich gerade mit dir so viel Mühe! Ich könnte dich auch einfach ignorieren, dich links liegen lassen, dich den Glaubensquallen zum Fraß vorwerfen, , aber ich möchte vielmehr, dass es dir besser geht - dass du lernst, dich selbst zu hinterfragen, andere Meinungen als interessant und nicht als Angriff zu empfinden.


Die Meinungen anderer finde ich u.U. dann interessant, wenn sie nicht aus solchen saudummen Lügen bestehen, die Du so ausgekotzt hast: "Im Übrigen finde ich es pervers, perverse Anbetungsriten der damaligen 6 Völker und ihrer einzelnen Gruppierungen zu tolerieren."

Ich will es jetzt nicht auch noch online nachprüfen, aber Deinen Begriff "Anbetungsriten" las ich wahrscheinlich erstmal in Deinem Beitrag vom 10. Feb.

Islam ist die Religion des Terrors (5)

Zumindest kann ich mich nicht erinnern, ihn schon davor gelesen zu haben!

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

13.02.2015 00:56
#157 RE: Islam ist die Religion des Terrors Antworten

Zitat von Tutti im Beitrag #156
Die Meinungen anderer finde ich u.U. dann interessant, wenn sie nicht aus solchen saudummen Lügen bestehen, die Du so ausgekotzt hast: "Im Übrigen finde ich es pervers, perverse Anbetungsriten der damaligen 6 Völker und ihrer einzelnen Gruppierungen zu tolerieren."

.. was bitte ist für dich eigentlich so unheimlich interessant diese Jahrhundert Jahre alten Geschichten aus dem Alten Testament hier zu präsentieren , aber die derzeitigen gewalttätigen Koranverse werden von dir in keiner Art und Weise erwähnt ... du bist ein typischer Moslem dem man etwas ins Gehirn gepflanzt hat , aber nicht begreift , daß man dich nur als Objekt benutzt , genauso wie man die islamistischen Terroristen benutzt ... da gibt es keinen Unterschied ..

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.255

13.02.2015 07:27
#158 RE: Islam ist die Religion des Terrors Antworten

Zitat von Tutti
Du bist ein LÜGNER. Es geht nicht um meine Meinung, die Du für so gefährlich und destruktiv halten kannst, wie Du willst - das akzeptiere ich ja als Deine Meinung. Es geht EINZIG um Deine dumme Lüge, ich hätte Anbetungsriten der auf Befehl des Christengottes abzuschlachtenden 6 Völker des Gelobten Landes toleriert. Du kannst das nicht belegen. Entweder Du gibst zu, dass Deine Behauptung eine Lüge war oder ich werde in diesem Thread nicht mehr auf Dich eingehen.

Du bist noch nie in irgendeiner Art und Weise auf meine Argumente eingegangen. Immer dann, wenn ich versucht habe zu argumentieren, fandest du das dümmlich, provokativ, blindgläubig, lügnerisch und dergleichen. Du hast dich darauf beschränkt, mir vorzuwerfen, ich würde an deinen Perversling glauben, der ja ein Kindermassenmörder ist. Und so bleibt es auch hier dabei: Jede Art der Kritik bezeichnest du als Lüge. - Das ist sehr schade.

Zitat von Tutti
Die Meinungen anderer finde ich u.U. dann interessant, wenn sie nicht aus solchen saudummen Lügen bestehen, die Du so ausgekotzt hast: "Im Übrigen finde ich es pervers, perverse Anbetungsriten der damaligen 6 Völker und ihrer einzelnen Gruppierungen zu tolerieren."

Ich will es jetzt nicht auch noch online nachprüfen, aber Deinen Begriff "Anbetungsriten" las ich wahrscheinlich erstmal in Deinem Beitrag vom 10. Feb.

Du findest die Meinungen derjenigen interessant, die genau deiner Meinung sind. Jedem, der deine Meinung kritisiert, wirfst du vor ein saudummer Lügner zu sein. Kann doch jeder hier nachlesen. Ich kotze hier kein Gift ins Forum; man sieht ja an dir, wozu das führt. Schade, dass du dich auch weiterhin so vehement gegen die Hilfe wehrst, die man dir hier aufzeigen möchte.


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Tutti ( gelöscht )
Beiträge:

13.02.2015 08:41
#159 RE: Islam ist die Religion des Terrors Antworten

Zitat von Glaubensqualle im Beitrag #157
Zitat von Tutti im Beitrag #156
Die Meinungen anderer finde ich u.U. dann interessant, wenn sie nicht aus solchen saudummen Lügen bestehen, die Du so ausgekotzt hast: "Im Übrigen finde ich es pervers, perverse Anbetungsriten der damaligen 6 Völker und ihrer einzelnen Gruppierungen zu tolerieren."

.. was bitte ist für dich eigentlich so unheimlich interessant diese Jahrhundert Jahre alten Geschichten aus dem Alten Testament hier zu präsentieren , aber die derzeitigen gewalttätigen Koranverse werden von dir in keiner Art und Weise erwähnt ... du bist ein typischer Moslem dem man etwas ins Gehirn gepflanzt hat , aber nicht begreift , daß man dich nur als Objekt benutzt , genauso wie man die islamistischen Terroristen benutzt ... da gibt es keinen Unterschied ..


Es geht hier darum, was einer Macht unterstellt wird, die als vorgeblich allmächtiger Schöpfer der Himmel und der Erden aus dem Nichts heraus Milliarden von Galaxien zu erschaffen fähig gewesen sein müsste. Wenn dieser vorgeblich Allmächtige, wie Dir nahe gebracht, laut 5. Mos, 20, 16-18 das totale Abschlachten aller Menschen von 6 Völkern anderer Religion ultimativ befohlen hat, um deren Länder rauben und deren Religion auslöschen zu können, dann können verblendete Menschen als "Legitimation" verstehen - und haben das auch - ebenfalls Menschen anderer Religion umzubringen.

Du aber bist einfach nur ein dummer Lügner, der mir unterstellt, Bibelaussagen falsch zitiert zu haben und das trotz mehrfacher Aufforderung nicht belegst. Dafür verlangst Du von den anderen, dass sie diese Version von Dir als richtig glauben, die Du am 7.02.15 in diesem Beitrag:

Islam ist die Religion des Terrors (3)

so geschrieben hast - ich zitiere es:

" sollst du nichts leben lassen, was Odem hat, sondern sollst sie verbannen,
.. von Vernichtung steht dort kein einziges Wort , denn verbannen ist nicht ermorden oder umbringen ... "

Ich habe Dir den Link zu der entspr. Aussage in der Elberfelder Bibel bei bibelserver.com gegeben. Trotzdem bleibst Du bei Deiner an Dummheit kaum noch zu überbietenden Unterstellung. Wir dumm die ist, zweige ich jetzt durch das Zitieren von 10 unterschiedlichen Deutschen Bibelübersetzungen von 5. Mos. 20, 16 auf:

Elberfelder Bibel: Jedoch von den Städten dieser Völker, die der HERR, dein Gott, dir als Erbteil gibt, sollst du nichts leben lassen, was Odem hat.

Lutherbibel 1884: Aber in den Städten dieser Völker hier, die dir der HERR, dein Gott, zum Erbe geben wird, sollst du nichts leben lassen, was Odem hat,

Hoffnung für Alle-Bibel: Anders ist es bei Städten in dem Gebiet, das der Herr, euer Gott, euch schenken will. Denn von den Völkern, die hier bisher gelebt haben, dürft ihr niemanden am Leben lassen.

Schlachter Bibel 2000: Aber in den Städten dieser Völker, die der Herr, dein Gott, dir zum Erbe geben wird, sollst du nichts leben lassen, was Odem hat,

Gute Nachricht Bibel: Jedoch von den Städten dieser Völker, die der HERR, dein Gott, dir als Erbteil gibt, sollst du nichts leben lassen, was Odem hat.

Einheitsübersetzung: Aus den Städten dieser Völker jedoch, die der Herr, dein Gott, dir als Erbbesitz gibt, darfst du nichts, was Atem hat, am Leben lassen.

Neues Leben. Die Bibel: In den Städten der Völker, die der Herr, euer Gott, euch zum Besitz gibt, dürft ihr niemanden am Leben lassen.

Neue evangelische Übersetzung: In diesen Städten, die Jahwe, dein Gott, dir als Erbbesitz gibt, sollst du nichts und niemand am Leben lassen.

Neue-Welt-Übersetzung der Heiligen Schrift (Bibel der ZJ): Jedoch von den Städten dieser Völker, die Jehova, dein Gott, dir als Erbe gibt, sollst du nichts Atmendes am Leben erhalten,

Menge-Bibel: Dagegen von den Städten der hiesigen Völker, die der HERR, dein Gott, dir zu eigen gibt, darfst du nichts, was Odem hat, am Leben lassen,

Fazit für ehrliche Menschen:: Kein Mensch, der atmet, sollte das Abschlachten dieser 6 Völker überleben, in keiner Übersetzung wird von einer Verbannung in dem Sinne geredet, wie etwa Napoleon verbannt wurde. Aber primitive Moslemhetzer machen es zum Glück leicht, ihre verlogenen Methoden aufzudecken ;.)

Tutti ( gelöscht )
Beiträge:

13.02.2015 08:43
#160 RE: Islam ist die Religion des Terrors Antworten

[quote="SnookerRI"|p3189935]

Schau Dir in meinem Beitrag an Glaubensqualle an, wie seriös ich dummen Lügnern ihre haltlosen Unterstellungen um die Ohren haus. EOD

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

13.02.2015 11:57
#161 RE: Islam ist die Religion des Terrors Antworten

Zitat von Tutti im Beitrag #160

Schau Dir in meinem Beitrag an Glaubensqualle an, wie seriös ich dummen Lügnern ihre haltlosen Unterstellungen um die Ohren haus. EOD

.. ja .. bin begeistert ...
schau mal hier ... ich will es nicht doppelt posten ..
Atheismus als naiver Realismus........... (20)

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

13.02.2015 21:52
#162 RE: Islam ist die Religion des Terrors Antworten

Ich lese seltsamerweise im Koran vollkommen andere Dinge Als Tutti.
http://www.koransuren.de/koran/sure9.html
Und wenn nun die heiligen Monate abgelaufen sind, dann tötet die Heiden, wo (immer) ihr sie findet, greift sie, umzingelt sie und lauert ihnen überall auf (wa-q`uduu lahum kulla marsadin)! Wenn sie sich aber bekehren, das Gebet (salaat) verrichten und die Almosensteuer (zakaat) geben, dann laßt sie ihres Weges ziehen! Allah ist barmherzig und bereit zu vergeben.

Einen Ungläubigen, der in einem islamischen Gebiet lebt, einfach so zu töten, ist zwar nicht gestattet.
Aber:
Zunächst sind Anstrengungen zur Bekehrung zu unternehmen. Will sich der Ungläubige aber nicht bekehren lassen, dann gibt es für Polytheisten nur noch den Tod (denn sie sind Götzenanbeter).
Beharrt ein Polytheist oder Atheist auf seinem Unglauben, darf er getötet werden, denn Verfühung zum Unglauben ist schlimmer als Töten.
Wer von den Ungläubigen nicht in einem muslimischen Gebiet (dar al islam) lebt, sondern in einem nicht-muslimischen (dar al harb, Haus des Krieges) gilt automatisch als Feind und darf getötet werden.

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Tutti ( gelöscht )
Beiträge:

14.02.2015 08:57
#163 RE: Islam ist die Religion des Terrors Antworten

Zitat von Lukrez im Beitrag #162
Ich lese seltsamerweise im Koran vollkommen andere Dinge Als Tutti.
http://www.koransuren.de/koran/sure9.html
Und wenn nun die heiligen Monate abgelaufen sind, dann tötet die Heiden, wo (immer) ihr sie findet, greift sie, umzingelt sie und lauert ihnen überall auf (wa-q`uduu lahum kulla marsadin)! Wenn sie sich aber bekehren, das Gebet (salaat) verrichten und die Almosensteuer (zakaat) geben, dann laßt sie ihres Weges ziehen! Allah ist barmherzig und bereit zu vergeben.

Einen Ungläubigen, der in einem islamischen Gebiet lebt, einfach so zu töten, ist zwar nicht gestattet.
Aber:
Zunächst sind Anstrengungen zur Bekehrung zu unternehmen. Will sich der Ungläubige aber nicht bekehren lassen, dann gibt es für Polytheisten nur noch den Tod (denn sie sind Götzenanbeter).
Beharrt ein Polytheist oder Atheist auf seinem Unglauben, darf er getötet werden, denn Verfühung zum Unglauben ist schlimmer als Töten.
Wer von den Ungläubigen nicht in einem muslimischen Gebiet (dar al islam) lebt, sondern in einem nicht-muslimischen (dar al harb, Haus des Krieges) gilt automatisch als Feind und darf getötet werden.



Du unterstellst einfach, dass jeder "Ungläubige" Moslems vom "Rechten Glauben" abbringen will. NUR dass aber könnte laut Koran, sofern kein anderes Verbrechen vorliegt, ein Grund zum Töten "Ungläubiger" sein. Bitte nenne die Koranstellen, die das Töten von "Ungläubigen" fordern, die sich NICHT in Glaubensangelegenheiten einmischen.

Ansonsten lese ich, dass es in Sure 9 zunächst EINZIG darum geht, was in Ayat 1 steht:

"Eine Aufkündigung (des bisherigen Rechtsverhältnisses und Friedenszustandes) von seiten Allahs und seines Gesandten (gerichtet) an diejenigen von den Heiden, mit denen ihr eine bindende Abmachung eingegangen habt:"

Dann lese ich in Ayat 6-7: "Und wenn einer von den Heiden dich um Schutz angeht, dann gewähre ihm Schutz, bis er das Wort Allahs hören kann! Hierauf laß ihn (unbehelligt) dahin gelangen, wo er in Sicherheit ist! Dies (sei ihnen zugestanden) weil es Leute sind, die nicht Bescheid wissen. Wie sollte es denn für die Heiden bei Allah und bei seinem Gesandten, ein Bundesverhältnis geben (das ihnen gegenüber einzuhalten wäre) - ausgenommen (für) diejenigen, mit denen ihr bei der heiligen Kultstätte, eine bindende Abmachung eingegangen habt? Sofern diese euch Wort halten, müßt (auch) ihr ihnen Wort halten. Allah liebt die, die (ihn) fürchten."

Insgesamt wird in Sure 9 auf ein damaliges Ereignis im Bereich der "Heiligen Stätten" Bezug genommen und es sollte erreicht werden, dass nur noch Moslems Mekka betreten dürfen. Dass "Ungläubige" prinzipiell zu töten sind kannst Du ja gerne zu belegen versuchen. Ich konnte nur finden, dass ALLAH der ist, der die "Ungläubigen" bestraft. In Sure 9 etwa in Ayat 3: " Und verkünde denen, die ungläubig sind, (daß sie DEREINST) eine schmerzhafte Strafe (zu erwarten haben)!"

Da steht also nicht, dass Ungläubige von Menschen alleine wegen ihres Unglaubens zu bestrafen sind. Dass aber Fanatiker wie die IS-Terroristen glauben, das trotzdem so verstehen zu müssen, zeigt auf, wie das Denken von religiösen Fanatikern oder von Moslemhetzern pervertieren kann.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.883

14.02.2015 09:43
#164 Islam ist die Religion des Terrors Antworten

Zitat von Tutti
Bitte nenne die Koranstellen, die das Töten von "Ungläubigen" fordern, die sich NICHT in Glaubensangelegenheiten einmischen.

Ist ein Moslem - nach dem Koran - dazu berechtigt, Christen oder bekennende Atheisten zu töten, die sich in Diskussionen über den Islam einmischen? Ist der Atheist für Moslems vogelfrei, wenn es den Koran als eine faschistoide Streitschrift attackiert?

Wer bestimmt, wann ein Moslem von den Ungläubigen "angegriffen" wird"? Selbstredend der Angegriffene. Wer bestimmt die Angemessenheit des Konters? Der "Angegriffene" selbst. Die wabbeligen Empfehlungen des Koran zum strategischen Vorgehen im Krieg können natürlich verschieden ausgelegt werden. Der IS ist nicht "unislamisch". Jede Auslegung, die sich auf den Koran beruft, ist islamisch!

Zitat
Dass aber Fanatiker wie die IS-Terroristen glauben, das trotzdem so verstehen zu müssen, zeigt auf, wie das Denken von religiösen Fanatikern oder von Moslemhetzern pervertieren kann.

Du schlägst den Islamkritiker (nicht DICH! Lukrez meine ich hier, und mich) mal wieder den "Moslem-Hetzern" zu! Ich bin in der Tat der Auffassung, dass die Gotteskrieger durchaus authentisch nach dem Koranwort leben. Aber das Koran-Wort ist nicht gut! Sagst du doch selber! Aber im Ergebnis argumentierst du genauso wie meine "liberalen" Moslems.

Wir Kritiker sind keine "Moslem-Hetzer" sondern Koran-Kritiker! Die Moslemhetzer haben in der Regel gar keine Ahnung vom Koran, sie treibt eine dumpfe Ausländerangst. Das ist was völlig anderes!

Aber die sich zur Demokratie bekennenden "liberalen" Moslems machen eine Sache mit den Gotteskriegern, indem sie die faschistoide Ideologie des Koran mit Zähnen und Klauen verteidigen und nie kritisieren! DIESE Einheit finde ich schlimm!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Tutti ( gelöscht )
Beiträge:

14.02.2015 10:37
#165 RE: Islam ist die Religion des Terrors Antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #164
[quote="Tutti"]Bitte nenne die Koranstellen, die das Töten von "Ungläubigen" fordern, die sich NICHT in Glaubensangelegenheiten einmischen.
Zitat von Gysi im Beitrag #164
Ist ein Moslem - nach dem Koran - dazu berechtigt, Christen oder bekennende Atheisten zu töten, die sich in Diskussionen über den Islam einmischen? Ist der Atheist für Moslems vogelfrei, wenn es den Koran als eine faschistoide Streitschrift attackiert?


Nur wenn ein "Ungläubiger" Moslems vom "Rechten Glauben" abbringen will oder ein anderes Verbrechen begangen hat. Das sagte ich doch bereits. Liest Du meine Beiträge nicht?

Zitat von Gysi im Beitrag #164
Du schlägst den Islamkritiker (nicht DICH! Lukrez meine ich hier, und mich) mal wieder den "Moslem-Hetzern" zu! Ich bin in der Tat der Auffassung, dass die Gotteskrieger durchaus authentisch nach dem Koranwort leben. Aber das Koran-Wort ist nicht gut! Sagst du doch selber! Aber im Ergebnis argumentierst du genauso wie meine "liberalen" Moslems.


Ich sagte Dir ausdrücklich, wen ich als Moslemhetzer bezeichne: wer trotz Hinweis, dass er wesendliche zum Kontext gehörende Aussagen unterschlägt und solcher Hinweise erneut wieder sinnentstellend die angesprochene Koranaussage zitiert. Ich sagte Dir auch, dass ich alle Aussagen aus dem Koran verurteile, die Gewalt gegen "Ungläubige" fordern. Also ist nach meiner Meinung auch das Denken der Moslems pervertiert, die Koranaussagen als Legitimation glauben, "Ungläubige" zu töten.

Was Sure 9 betrifft, die beschreibt frühere Ereignisse beim Kampf um Mekka. Wenn islamistische Fanatiker oder Moslemhetzer dass noch im Jetzt als "Legitimation" für Gewalt gegen "Ungläubige" behaupten, dann ist deren Denken pervertiert. Du darfst anderer Meinung sein und auch behaupten, ich hätte Dich und Lukrez als Moslemhetzer bezeichnet. Aber kannst Du auch den Beweis dafür vorlegen? So, wie ich die Beleidigung von Sebastian durch Glaubensqualle belegt habe?

Zitat von Gysi im Beitrag #164
Wir Kritiker sind keine "Moslem-Hetzer" sondern Koran-Kritiker! Die Moslemhetzer haben in der Regel gar keine Ahnung vom Koran, sie treibt eine dumpfe Ausländerangst. Das ist was völlig anderes!


Glaubensqualle kennt den Koran, wurde auf aus dem Kontext gerissenes Zitieren aufmerksam gemacht - und zitiert weiter so. Du nimmst diesen Moslemhetzer in Schutz, lässt letztlich zu, dass er animiert, das Köpfen von Islamisten zu üben. Damit lässt Du nach meiner Meinung eine Gesinnung erkennen, die ich nicht teile.

Zitat von Gysi im Beitrag #164
Aber die sich zur Demokratie bekennenden "liberalen" Moslems machen eine Sache mit den Gotteskriegern, indem sie die faschistoide Ideologie des Koran mit Zähnen und Klauen verteidigen und nie kritisieren! DIESE Einheit finde ich schlimm!


Ich habe viele Aussagen führender islamischer Würdenträger gelesen, die entschieden verurteilen, wenn moslemische Fanatiker Koranaussagen so umlügen, dass diese Aussagen das Töten von "Ungläubigen" legalisieren sollen. Wer aber wie Du der Meinung ist, dass Demokratie Religionsfreiheit gar nicht zulässt, der ist nach meiner Meinung genau so verbohrt, wie die Verteidiger faschistoider Ideologien des Korans. Unter Religionsfreiheit wird verstanden, dass man seine Religion ausüben kann, solange Menschen anderen Glaubens, also auch Atheisten, nicht durch Religionsausübung unzulässig geschädigt werden.

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

14.02.2015 10:49
#166 RE: Islam ist die Religion des Terrors Antworten

Zitat von Tutti im Beitrag #165
nicht durch Religionsausübung unzulässig geschädigt werden.


.. na super .. @ Tutti .. und die gesamten Kriege auf dieser Erde werden im Namen des Islam durchgeführt, auf der Grundlage des Koran mit seiner kriegerischen Hetze , dazu kommen die Terroristen, die Islam Fanatiker und im Prinzip auch die , die da meinen der Koran sei höher zu stellen als das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland und das sind eine ganze Menge ..

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.883

14.02.2015 11:17
#167  Islam ist die Religion des Terrors Antworten

Zitat von Tutti
Ich sagte Dir ausdrücklich, wen ich als Moslemhetzer bezeichne: wer trotz Hinweis, dass er wesendliche zum Kontext gehörende Aussagen unterschlägt und solcher Hinweise erneut wieder sinnentstellend die angesprochene Koranaussage zitiert.

Das ist kein "Moslem-Hetzer" sondern einer, der Surentexte nicht korrekt abhandelt. Aber in der Schärfe deiner Verurteilung dieser Leute muss ich DICH als einen Islamkritiker-Hetzer bezeichnen!

Zitat
Also ist nach meiner Meinung auch das Denken der Moslems pervertiert, die Koranaussagen als Legitimation glauben, "Ungläubige" zu töten.

Aber es GIBT Koranaussagen, die das Töten Ungläubiger legitimieren! Nicht die Interpretation ist pervertiert, der Koran ist es selbst!

Zitat
Wer aber wie Du der Meinung ist, dass Demokratie Religionsfreiheit gar nicht zulässt, der ist nach meiner Meinung genau so verbohrt,

Ich habe gesagt, dass die Religionsfreiheit eine Farce ist, weil unsere Demokratie das GOTTESwort dem MENSCHENwort unterwirft! Wir nennen es "Religionsfreiheit". Aber etwas anderes als Folklore darf es nicht sein, und das ist auch gut so! Denn jede monotheistische Religion ist original faschistoid. Das ist nicht "verbohrt", das ist ein Ergebnis meiner Religionsanalyse.

Zitat
wie die Verteidiger faschistoider Ideologien des Korans.

Gibt es etwa auch eine demokratische Ideologie des Korans?

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Tutti ( gelöscht )
Beiträge:

14.02.2015 15:34
#168 RE: Islam ist die Religion des Terrors Antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #167

Zitat von Tutti
Ich sagte Dir ausdrücklich, wen ich als Moslemhetzer bezeichne: wer trotz Hinweis, dass er wesendliche zum Kontext gehörende Aussagen unterschlägt und solcher Hinweise erneut wieder sinnentstellend die angesprochene Koranaussage zitiert.
Zitat von Gysi im Beitrag #167
Das ist kein "Moslem-Hetzer" sondern einer, der Surentexte nicht korrekt abhandelt. Aber in der Schärfe deiner Verurteilung dieser Leute muss ich DICH als einen Islamkritiker-Hetzer bezeichnen!


Diese Meinung sei Dir unbenommen. Ich habe andererseits genügend Erfahrung mit den primitivsten der Moslemhetzer, die prinzipiell Koranaussagen aus dem Zusammenhang gerissen zitieren: um Hass auf moslemische Mitbürger zu erzeugen. Dass Du das bei Glaubensqualle nicht sehen willst, verstehe ich andererseits gut, denn der darf ja auch Menschen animieren, das Enthaupten von Islamisten zu üben.

[quote="Tutti"] Also ist nach meiner Meinung auch das Denken der Moslems pervertiert, die Koranaussagen als Legitimation glauben, "Ungläubige" zu töten.

Zitat von Gysi im Beitrag #167
Aber es GIBT Koranaussagen, die das Töten Ungläubiger legitimieren! Nicht die Interpretation ist pervertiert, der Koran ist es selbst!


Das Töten von "Ungläubigen" ist laut Koran NUR DANN legitim, wenn "Ungläubige" Verbrechen gegen Moslems begangen haben oder diese vom "Rechten Glauben" abbringen wollen. Die Rache an ihnen ist Allah vorbehalten, so, wie laut der Bibel sogar alle Menschen verdammt werden, die sich nicht zum dreifaltigen Christengott bekehren und alle Menschen von 6 Völkern anderer Religion auf Befehl des Christengottes total abgeschlachtet werden mussten.

Zitat von Tutti
Wer aber wie Du der Meinung ist, dass Demokratie Religionsfreiheit gar nicht zulässt, der ist nach meiner Meinung genau so verbohrt,

Zitat von Gysi im Beitrag #167
Ich habe gesagt, dass die Religionsfreiheit eine Farce ist, weil unsere Demokratie das GOTTESwort dem MENSCHENwort unterwirft! Wir nennen es "Religionsfreiheit". Aber etwas anderes als Folklore darf es nicht sein, und das ist auch gut so! Denn jede monotheistische Religion ist original faschistoid. Das ist nicht "verbohrt", das ist ein Ergebnis meiner Religionsanalyse.


Laut der Bibel ist alle staatliche Macht von Gott legitimiert - also würde das auch für demokratische Macht gelten! Wer aber als Atheist Religionsfreiheit als unvereinbar mit Demokratie hält, dem fehlt der Verstand, zu erkennen, dass es einzig demokratische Kräfte waren, die gegen den erbitterten Widerstand der Kirche und der Fürsten von Gottes Gnaden dieses Grundrecht durchgesetzt haben.

Tutti ( gelöscht )
Beiträge:

14.02.2015 15:46
#169 RE: Islam ist die Religion des Terrors Antworten

Zitat von Glaubensqualle im Beitrag #166
Zitat von Tutti im Beitrag #165
nicht durch Religionsausübung unzulässig geschädigt werden.


.. na super .. @ Tutti .. und die gesamten Kriege auf dieser Erde werden im Namen des Islam durchgeführt, auf der Grundlage des Koran mit seiner kriegerischen Hetze , dazu kommen die Terroristen, die Islam Fanatiker und im Prinzip auch die , die da meinen der Koran sei höher zu stellen als das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland und das sind eine ganze Menge ..


Danke für Deine Aufklärung, dass etwa der Krieg in der Ukraine auf der Grundlage des Korans durchgeführt wird. Das solltest Du mal Putin mitteilen, der glaubt doch, dass die EU daran schuld sei ;-)

Ansonsten wird es keinem in unserer Gesellschaft gelingen, den Koran mit seinen teilweise menschenverachtenden und frauenfeindlichen Standpunkten über das Grundgesetz der BRD zu stellen, das jedem die gesetzestreue Ausübung seiner Religion garantiert und den Frauen die gleichen Rechte, wie sie auch für Männer gelten.

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

14.02.2015 15:52
#170 RE: Islam ist die Religion des Terrors Antworten

Zitat
Das Töten von "Ungläubigen" ist laut Koran NUR DANN legitim, wenn "Ungläubige" Verbrechen gegen Moslems begangen haben oder diese vom "Rechten Glauben" abbringen wollen.


Das ist Verschleierungstaktik!
Vom Glauben abbringen bezieht sich auf alle nicht bekehrungswillige Polytheisten und Atheisten.
Wer sich nicht bekehren lässt darf also getötet werden.
Schon diese Unwilligkeit gilt als todeswürdiges Verbrechen gegen Moslems.
Die Unwilligkeit zur Bekehrung wird sogar noch schlimmer bewertet als einen Moslem tatsächlich umzubringen.
Von einem Mord kann man sich eventuell freikaufen.
Nach islamischem Recht kann ein Täter mit der Zahlung von Blutgeld Vergeltungsmaßnahmen bis hin zur Blutrache entgehen. Die Angehörigen eines Opfers müssen sich aber nicht auf eine solche Wiedergutmachung einlassen.
Unwilligkeit zur Bekehrung gilt aber in jedem Falle als todeswürdiges Verbrechen und ein Freikauf ist hier unmöglich.

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Tutti ( gelöscht )
Beiträge:

14.02.2015 16:05
#171 RE: Islam ist die Religion des Terrors Antworten

Zitat von Lukrez im Beitrag #170

Zitat
Das Töten von "Ungläubigen" ist laut Koran NUR DANN legitim, wenn "Ungläubige" Verbrechen gegen Moslems begangen haben oder diese vom "Rechten Glauben" abbringen wollen.

Das ist Verschleierungstaktik!
Vom Glauben abbringen bezieht sich auf alle nicht bekehrungswillige Polytheisten und Atheisten.
Wer sich nicht bekehren lässt darf also getötet werden.
Schon diese Unwilligkeit gilt als todeswürdiges Verbrechen gegen Moslems.
Die Unwilligkeit zur Bekehrung wird sogar noch schlimmer bewertet als einen Moslem tatsächlich umzubringen.
Von einem Mord kann man sich eventuell freikaufen.
Unwilligkeit zur Bekehrung gilt aber in jedem Falle als todeswürdiges Verbrechen.



Wenn ich sage, dass Jesus laut NT alle Menschen verdammen will, die sich nicht zum dreifaltigen Christengott bekehren, dann belege ich das mit der entspr. Bibelaussage. Also belege Du, dass im Koran das Töten aller Menschen erlaubt ist, die sich nicht bekehren lassen. Ich habe Dir ansonsten eine der vielen Koranstellen zitiert, die besagt, dass Allah sich an "Ungläubigen" rächen will.

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

14.02.2015 16:06
#172 RE: Islam ist die Religion des Terrors Antworten

Das Töten von "Ungläubigen" ist laut Koran NUR DANN legitim, wenn "Ungläubige" Verbrechen gegen Moslems begangen haben oder diese vom "Rechten Glauben" abbringen
-Tutti-

Ganz selbstverständlich wird hier der Islam als "Rechter Glaube" bezeichnet, damit werden alle anderen Glaubenssysteme als
unrechter Glaube definiert. Ein religiöser Alleinvertretungsanspruch sozusagen oder religiöser Faschismus.
Aber für Männer mit entsprechender Neigung hat diese Rechtgläubigkeit auch Vorteile, so die göttlich sanktionierte
Vielweiberei und Pädophilie.

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

14.02.2015 16:11
#173 RE: Islam ist die Religion des Terrors Antworten

Zitat von Tutti im Beitrag #168
Ich habe andererseits genügend Erfahrung mit den primitivsten der Moslemhetzer, die prinzipiell Koranaussagen aus dem Zusammenhang gerissen zitieren: um Hass auf moslemische Mitbürger zu erzeugen.
.. @ Tutti .. und wie ist es mit dir ... deine Verdrehungen deiner hier eingestellten Bibeltexte und die Hetze gegen die Bibel sind nichts anderes als vom eigentlichen Problem des unwürdigen Islamglaubens mit den Gewaltverherrlichungen im Koran abzulenken , denn du hast bisher noch mit keiner einzigen Silbe auf diese Anschuldigungen reagiert , des weiteren pauschalisierst du hier nur , gehst aber nie ins Detail und scheust die Diskussion wie der Teufel die Gläubigen , da du immer alles abgeleugnet.. du bist hier der Lügner per excellence ..

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

14.02.2015 16:14
#174 RE: Islam ist die Religion des Terrors Antworten

Zitat von Tutti im Beitrag #169

Ansonsten wird es keinem in unserer Gesellschaft gelingen, den Koran mit seinen teilweise menschenverachtenden und frauenfeindlichen Standpunkten über das Grundgesetz der BRD zu stellen, das jedem die gesetzestreue Ausübung seiner Religion garantiert und den Frauen die gleichen Rechte, wie sie auch für Männer gelten.

.. ach so .. ist ja wirklich hoch interessant ... und wie ist es mit den vielen "Ehrenmorde" in Deutschland .. alles gesetzestreu nach dem Koran oder doch eine Verachtung der Grundgesetze der BRD ...

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.883

14.02.2015 16:42
#175 Islam ist die Religion des Terrors Antworten

Zitat von Tutti
Diese Meinung sei Dir unbenommen. Ich habe andererseits genügend Erfahrung mit den primitivsten der Moslemhetzer, die prinzipiell Koranaussagen aus dem Zusammenhang gerissen zitieren: um Hass auf moslemische Mitbürger zu erzeugen.

Das ist richtig. Das macht aber nicht deinen Generalumschlag gegen alle Islamkritik richtig. Also die, die über deine hinausgeht. Ich wiederhole: Islamkritiker ist nicht gleich Moslemhetzer! Wer sich an dieser Formel festbeißt, will ich Islamkritik verhindern! Du sprichst gegen Hetze, verbreitest aber Hetze in beispielloser Form!

Zitat
wenn "Ungläubige" Verbrechen gegen Moslems begangen haben oder diese vom "Rechten Glauben" abbringen wollen.

D.h., die Diskussion mit Moslems über den Islam mit Argumenten, die sie ins Wanken bringen, kann mit dem Tod bestraft werden. Findest du das gerecht?

Zitat
Wer aber als Atheist Religionsfreiheit als unvereinbar mit Demokratie hält, dem fehlt der Verstand, zu erkennen, dass es einzig demokratische Kräfte waren, die gegen den erbitterten Widerstand der Kirche und der Fürsten von Gottes Gnaden dieses Grundrecht durchgesetzt haben.

Doch, das weiß ich. Meine Position zur Religionsfreiheit hast du hingegen nicht verstanden. Du willst sie aber auch nicht verstehen.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | ... 15
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz