Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Mach mit!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 369 Antworten
und wurde 16.775 mal aufgerufen
 Islamismus/Islam
Seiten 1 | ... 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | ... 15
Reisender Offline



Beiträge: 4.058

20.05.2015 11:25
#201 RE: Islam ist die Religion des Terrors Antworten

Das “Sozialministerium” von Saudi-Arabien sucht acht neue “Mitarbeiter”. Sie sollen das islamische Gesetz, die Scharia, korankonform vollstrecken. Also Köpfe, Hände und Füße abhacken, so wie es Allah fordert. Ein Arbeitsplatz mit Zukunft, denn in Saudi-Arabien wurden in diesem Jahr bereits 85 Menschen islamkorrekt abgemurkst. Aber das hat ganz sicher nichts mit dem “friedlichen” Islam zu tun, das muss der böse “Islamismus” sein. Ein Blick nach Saudi-Arabien genügt, um die gigantische Lügenkampagne zu entlarven, mit der hierzulande Politiker und linksgestrickte Medien das Volk tagtäglich hirnzuwaschen versuchen.

(PI)

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.863

20.05.2015 11:40
#202 Islam ist die Religion des Terrors Antworten

Zitat von Reisender
Ein Blick nach Saudi-Arabien genügt, um die gigantische Lügenkampagne zu entlarven, mit der hierzulande Politiker und linksgestrickte Medien das Volk tagtäglich hirnzuwaschen versuchen.

Linksgestrickt? Ist die CDU anders? Kritischer? Ich würde sagen, 90 % der Polit-Landschaft ist latent proreligiös. Aus Ahnungslosigkeit und Angst.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

radiogucker Offline

Rustikaler


Beiträge: 2.379

20.05.2015 19:29
#203 RE: Islam ist die Religion des Terrors Antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #202

Zitat von Reisender
Ein Blick nach Saudi-Arabien genügt, um die gigantische Lügenkampagne zu entlarven, mit der hierzulande Politiker und linksgestrickte Medien das Volk tagtäglich hirnzuwaschen versuchen.
Linksgestrickt? Ist die CDU anders? Kritischer? Ich würde sagen, 90 % der Polit-Landschaft ist latent proreligiös. Aus Ahnungslosigkeit und Angst.

Daß die hierzulande veröffentlichten Medienerzeugnisse "linksgestrickt" sind, ist doch nun wirklich kein Geheimnis. Immerhin gehören fast 80% aller in Deutschland erscheinenden Zeitungen und Zeitschriften entweder der SPD (und deren Holdings) oder zum Bertelsmannkonzern (mit Stiftungen). Dazu kommen private TV-Sender wie z.B. SpiegelTV, deren Sendungen gerne von anderen privaten Sendern übernommen werden. Die ÖR (insbesondere den Rotfunk WDR) muß ich wohl nicht gesondert erwähnen.

Proreligiöse Parteien gibt es in Deutschland ebenso, wie in anderen Ländern. Hier nenne ich mal die BIG (deutscher AKP-Ableger). Aber mit Sicherheit keine 90% - eher 2%. Selbst CDU/CSU sind nur noch dem Namen nach "Christlich".
Die Anbiederung an islamische Verbände und Vereine hat nix mit proreligiös zu tun - wenn überhaupt, dann mit proislamisch - , sondern wird rein pragmatisch gesehen. Wären Politiker und Parteien proreligiös, würden sie sich ebenso den christlichen Kirchen andienen, was sie aber nicht tun.
90% Zustimmung sehe ich eher bei den christlichen Kirchenvertretern. Ich hätte nie gedacht, daß sich Pfaffen derart unterwürfig gegenüber islamischen Imamen, Vereinen und Verbänden zeigen, die in ihrer Charta(Koran, Sunna etc) die Vernichtung von Juden, Christen und sonstigen Andersgläubigen festgeschrieben haben.


"Erst kommt das Fressen, dann die Moral." (B.Brecht)
"Der Weg der leider ziemlich zahlreichen proletarischen Hakenkreuzler geht über die Kommunisten, die in Wirklichkeit nur rotlackierte Doppelausgaben der Nationalsozialisten sind. Beiden ist gemeinsam der Hass gegen die Demokratie und die Vorliebe für Gewalt." (Kurt Schumacher, SPD)

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.863

20.05.2015 19:41
#204 Islam ist die Religion des Terrors Antworten

Zitat von Radiogucker
Daß die hierzulande veröffentlichten Medienerzeugnisse "linksgestrickt" sind, ist doch nun wirklich kein Geheimnis.

Dass der Springer-Konzern mit seinem Zugpferd BILDzeitung eher die Mitte-Rechts-Fraktion vertritt, aber auch nicht....

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

radiogucker Offline

Rustikaler


Beiträge: 2.379

20.05.2015 22:46
#205 RE: Islam ist die Religion des Terrors Antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #204

Zitat von Radiogucker
Daß die hierzulande veröffentlichten Medienerzeugnisse "linksgestrickt" sind, ist doch nun wirklich kein Geheimnis.
Dass der Springer-Konzern mit seinem Zugpferd BILDzeitung eher die Mitte-Rechts-Fraktion vertritt, aber auch nicht....

Nun ja, die BILDZeitung ist mMn eher wie Frau Merkel...

Daß Du nix weiter zu meinem Kommentar zu schreiben hast, sehe ich als Zustimmung zu dessen Inhalt an.


"Erst kommt das Fressen, dann die Moral." (B.Brecht)
"Der Weg der leider ziemlich zahlreichen proletarischen Hakenkreuzler geht über die Kommunisten, die in Wirklichkeit nur rotlackierte Doppelausgaben der Nationalsozialisten sind. Beiden ist gemeinsam der Hass gegen die Demokratie und die Vorliebe für Gewalt." (Kurt Schumacher, SPD)

Lichtbringer Offline

glaubnix


Beiträge: 1.416

21.05.2015 03:07
#206 RE: Islam ist die Religion des Terrors Antworten

Im folgendem Link einige ZITATE von bekannten Personen zum Islam, vermutlich würde man heutzutage
für solch kritische Islam Zitate als Islamhetzer oder als rechtsextremer Nazi bezeichnet werden.

Die Ironie ist, das die Nazigrößen der Islam-Religion wohlgesonnen waren,
das lag wohl auch daran, dass man ein gemeinsames Feindbild hatte, d.h. Antisemitismus.

Zitat Sir Winston Churchill ; britischer Staatsmann und zweimaliger Premierminister Großbritanniens
(“The River War”, Erste Ausgabe, Band II, Seiten 248-250, Herausgegeben von Longman’s, Green & Company, 1899)

... “Nebst dem fanatischen Wahnsinn, der in einem Menschen so gefährlich ist, wie Wasserscheuheit in einem Hund, ist diese beängstigend-fatalistische Gleichgültigkeit.
Die Auswirkungen sind in vielen Ländern offensichtlich, leichtsinnige Gewohnheiten, schlampige Ackerbaumethoden, schwerfällige Wirtschaftsgebräuche und Unsicherheit
des Eigentums herrschen überall da, wo die Nachfolger des Propheten regieren oder leben. Eine erniedrigende Sinnlichkeit beraubt dieses Leben von seiner Würde
und seiner Verbesserung, das nächste von seiner Ehre und Heiligkeit. Die Tatsache, dass nach mohammedanischem Gesetz jede Frau einem Mann als sein absoluter Besitz gehören muss,
sei es als Kind, als Ehefrau, oder als Geliebte, schiebt die endgültige Ausrottung der Sklaverei zwingend hinaus bis der islamische Glaube aufgehört hat,
eine wichtige Macht innerhalb der Menschheit zu sein.

Einzelne Muslime mögen großartige Qualitäten aufweisen, aber der Einfluss der Religion lähmt die gesellschaftliche Entwicklung derer, die ihr nachfolgen.
Es gibt keine stärker rückschrittliche Kraft auf der Welt. Weit entfernt davon, dem Tod geweiht zu sein, ist der Mohammedanismus ein militanter und bekehrerischer Glaube.
Er hat bereits in Zentralafrika gestreut, zieht bei jedem Schritt furchtlose Krieger heran, und wäre nicht das Christentum in den starken Armen der Wissenschaft geborgen,
der Wissenschaft, gegen die er (der Islam) vergeblich gekämpft hat, würde die Zivilisation des modernen Europas vielleicht fallen, so wie die Zivilisation des alten Roms gefallen ist.“ ...

http://europenews.dk/de/node/37523

--------------------------------------------------
Religion ist das, was die Armen davon abhält, die Reichen umzubringen.
--------------------------------------------------

Meine Toleranz ist grenzenlos, aber nicht gegenüber den Intoleranten!

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.863

21.05.2015 08:16
#207 Islam ist die Religion des Terrors Antworten

Zitat von Radiogucker
Nun ja, die BILDZeitung ist mMn eher wie Frau Merkel...

Daß Du nix weiter zu meinem Kommentar zu schreiben hast, sehe ich als Zustimmung zu dessen Inhalt an.

Der Linkblock ignoriert oder diffamiert gar zu einem Großteil die Islamkritik, richtig! Das haben die mit dem bürgerlichen Block jedoch gemein. Die überlassen die Kritik dem rechten Flügel, und auch der vermischt die Islamkritik mit Ausländerfeindlichkeit. Das ist das üble Spiel, dass die etablierten Politiker und die Medien mit ihnen zum Großteil gemeinsam haben!

Der Rechtsflügel will die Ausländerflut eindämmen. Ich heiße sie willkommen! Aber ich will die Religionskritik gesellschaftfähig und gewöhnlich gemacht haben wollen! Und dass sich jeder Migrant daran von vornherein gewöhnen kann!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

21.05.2015 15:23
#208 RE: Islam ist die Religion des Terrors Antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #207

Zitat von Radiogucker
Nun ja, die BILDZeitung ist mMn eher wie Frau Merkel...

Daß Du nix weiter zu meinem Kommentar zu schreiben hast, sehe ich als Zustimmung zu dessen Inhalt an.
Der Linkblock ignoriert oder diffamiert gar zu einem Großteil die Islamkritik, richtig! Das haben die mit dem bürgerlichen Block jedoch gemein. Die überlassen die Kritik dem rechten Flügel, und auch der vermischt die Islamkritik mit Ausländerfeindlichkeit. Das ist das üble Spiel, dass die etablierten Politiker und die Medien mit ihnen zum Großteil gemeinsam haben!

Der Rechtsflügel will die Ausländerflut eindämmen. Ich heiße sie willkommen! Aber ich will die Religionskritik gesellschaftfähig und gewöhnlich gemacht haben wollen! Und dass sich jeder Migrant daran von vornherein gewöhnen kann!



Wieviel Zuwanderer aus archaischen Kulturen Afrikas heißt Du willkommen?
Eine Million, oder zwei, oder zehn oder unbegrenzt?
Schweden hat es in dreißig Jahren unbegrenzter Zuwanderung geschafft, von einem der friedlichsten Länder der Welt
zu einem mit der höchsten Vergewaltigungsrate Europas zu werden.
Wer nach allen Seiten offen ist ist nicht ganz dicht, und wird sich selbst zerstören.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.863

21.05.2015 16:50
#209 Islam ist die Religion des Terrors Antworten

Zitat von Reisender
Wieviel Zuwanderer aus archaischen Kulturen Afrikas heißt Du willkommen?
Eine Million, oder zwei, oder zehn oder unbegrenzt?
Schweden hat es in dreißig Jahren unbegrenzter Zuwanderung geschafft, von einem der friedlichsten Länder der Welt
zu einem mit der höchsten Vergewaltigungsrate Europas zu werden.

Mit Kontrolle, Empathie gegenüber den Leidenden - aber auch mit egoistischem Nützlichkeitsdenken!

Ich stelle wiederholt fest, dass das Islam-Problem mal wieder mit dem Migrationsproblem gleichgesetzt wird. Ich hoffe, dass du nicht in jedem Asylanten einen Dieb, Parasiten oder Vergewaltiger siehst. Und nur die blasshäutigen Nord- und Mitteleuropäer sind edel...

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

21.05.2015 17:09
#210 RE: Islam ist die Religion des Terrors Antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #209
[quote="Reisender"]Wieviel Zuwanderer aus archaischen Kulturen Afrikas heißt Du willkommen?
Eine Million, oder zwei, oder zehn oder unbegrenzt?
Schweden hat es in dreißig Jahren unbegrenzter Zuwanderung geschafft, von einem der friedlichsten Länder der Welt
zu einem mit der höchsten Vergewaltigungsrate Europas zu werden.
Mit Kontrolle, Empathie gegenüber den Leidenden - aber auch mit egoistischem Nützlichkeitsdenken!

Ich stelle wiederholt fest, dass das Islam-Problem mal wieder mit dem Migrationsproblem gleichgesetzt wird. Ich hoffe, dass du nicht in jedem Asylanten einen Dieb, Parasiten oder Vergewaltiger siehst. Und nur die blasshäutigen Nord- und Mitteleuropäer sind edel...[/quot

Das empfinde ich als politisch korrektes Geschwafel und Ausblenden der Wirklichkeit.
Es geht nicht um blass und Dunkelheutige, sondern um in Jahrhunderten gewachsene kulturelle
und zivilsatorische Verhaltensweisen, die man nur um die Preisgabe des sozialen Friedens massiv
durchmischen kann. Im übrigen sind ca 60% der afrikanischen Zuwanderer Muslime, die ihr Weltverständnis hier
weiter leben werden.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.863

21.05.2015 17:47
#211  Islam ist die Religion des Terrors Antworten

Zitat von Reisender
Im übrigen sind ca 60% der afrikanischen Zuwanderer Muslime,

Das hört sich schon differenzierter an. Etwas. Aber immer noch nicht genug. Nicht alle Migranten kommen aus Afrika. Nicht alle afrikanischen Migranten kommen gerade von den Bäumen. Oder aus einer Boko-Haram-Schulung.

Dass hier einges aus dem Ruder läuft in Sachen Migration brauchst du mir nicht zu erzählen. Aber deine Rede klappt einem manchmal echt die Zehnägel hoch!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Lichtbringer Offline

glaubnix


Beiträge: 1.416

21.05.2015 22:50
#212 RE: Islam ist die Religion des Terrors Antworten

Serge Boret Bokwango, Mitglied der Ständigen Vertretung des Kongo bei den Vereinten Nationen in Genf (UNOG), veröffentlichte gestern einen offenen Brief,
der letzte Nacht auf der italienischen Nachrichten-Website Julienews veröffentlicht wurde und in dem er sich unverblümt über die in Süditalien aufhältigen
„Immigranten“ äußert, die über die Insel Lampedusa hereinkommen und deren Zahl ständig zunimmt.

„Süditalien“, so schreibt er, „erhält nicht nur den Müll aus dem Norden, sondern auch solche aus Afrika (nämlich die afrikanischen ‘Immigranten’,
die hier als Krämer und Bettler auf den Straßen auftreten)“.
„Die Afrikaner, die ich manchmal in Italien sehe“, führt der kongolesischen Diplomat fort, „verkaufen alles und jedes und prostituieren sich, sie sind der Abschaum Afrikas.
Diese Leute, die als Krämer an den Stränden auftreten und in den Straßen der Städte herumlungern, sind in keiner Weise repräsentativ für die Afrikaner in Afrika,
die für den Wiederaufbau und die Entwicklung ihrer Heimatländer kämpfen. Angesichts dieser Tatsache frage ich mich, warum Italien und andere europäischen Länder
sowie die arabischen Staaten es zulassen und tolerieren, dass solche Personen sich auf ihrem nationalen Territorium aufhalten. „

Darf der so was sagen? Was meint ihr, ist das Zivilcourage oder eine pauschalisierte rassistische Menschenverachtung?

Meine Meinung, dass ist einer wo es nach oben geschafft hat, vielleicht auf Kosten seiner Landsleute!?
Nun sitzt er wohlgenährt am Futtertrog und schneidet sich die Filetstücke heraus, hernach grunz er heuchlerisch
und abfällig über seine Landsleute her und dabei gönnt ihnen, nicht mal die Kochen für eine Suppe.


https://www.google.de/?gws_rd=ssl#q=Serge+Boret+Bokwango


--------------------------------------------------
Religion ist das, was die Armen davon abhält, die Reichen umzubringen.
--------------------------------------------------

Meine Toleranz ist grenzenlos, aber nicht gegenüber den Intoleranten!

Direktkontakt Offline



Beiträge: 842

22.05.2015 09:01
#213 RE: Islam ist die Religion des Terrors Antworten

Meiner bescheidenen Meinung nach ist es auf Dauer problematisch, wenn in das dichtbesiedelte Westeuropa mit Umweltproblemen noch mehr Menschen aus Afrika integriert werden sollen, zumal ganz Westeuropa flächenmäßig etwa mit dem Faktor 4 allein in Nordafrika hineinpasst.

Dort ist eigentlich mehr Platz als hier bei uns. Mit etwas ökologischem Sachverstand müssten auch die südlichen Regionen (unabhängig von uns!) ihre Probleme in den Griff bekommen. Aber solange "Allah" dort weiter regiert, werden wohl Phantasien vom Paradies dort noch die Hirne weiter regieren und die Menschen können unter solchen Parametern von einer vernünftigen Ökonomie nur träumen.

Niemandem ist damit gedient und keiner ist daran interessiert, dem (westeuropäischen) Nachbarn individuell so dicht auf die Pelle zu rücken, bis er bei jeder unbeabsichtigten Drehung des anderen Mitbewohners einen Ellbogen im Magen spürt!
Das hat nichts mit Ausländerhass oder Rassismus zu tun.

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

22.05.2015 10:10
#214 RE: Islam ist die Religion des Terrors Antworten

Vieles was hier läuft ist total undurchsichtig.
Die Überfahrt mit den Schleppern kostet angeblich mehrere tausend Euro.
Woher haben die Notleidenten die Mäuse?
Oder geht hier eine konzertierte Aktion der reichen islamischen Ölstaaten ab um Europa mit
seinen dekadenten Politikern islamisch zu unterwandern?
Wer die Sache kritisch sieht ist nach gemeinsamer Übereinkunft als Rassist und Ausländerhasser zu bezeichnen.
Oder haben gar die Amis ihre schmutzigen Pfoten mit drin um Europa zu schwächen.
Natürlich gibt es auch echte Flüchtlinge, keine Frage.

Im Allgemeinen neige ich nicht zu Verschwörungstheorien, aber irgendwas stinkt hier.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.863

22.05.2015 10:25
#215  Islam ist die Religion des Terrors Antworten

Zitat von Reisender
Wer die Sache kritisch sieht ist nach gemeinsamer Übereinkunft als Rassist und Ausländerhasser zu bezeichnen.

Das ist etwas, was wir abschaffen müssen! Darum müssen wir uns um qualifizierte Gegenargumente bemühen! Aber das geschieht hier im RF zu guten Strecken erfreulicherweise auch. Wer herrschende Meinung für undiskutierbar hält, zerstört die Meinungsfreiheit und damit die Demokratie.

Wenn Serge Boret Bokwango aus dem Kongo die Flüchtlinge als "Abschaum" bezeichnet, ist das nicht von einer Ethik geleitet, der ich mich anschließe. Auch diese Flüchtlinge sind aus einer Gesellschaft entsprungen, für die Leute wie Bokwango verantwortlich sind. Sie einfach als "Abschaum" aus der ehrenwerten Gesellschaft herauszuschneiden, verkennt den Fakt der tieferen sozialen Vernetzung, die die erfolgreichen und nicht erfolgreichen Bürger unterworfen sind. Archaisches Freund-Feind-, Gut-Schlecht-Denken kann nicht zu erfolgreichen politischen Ergebnissen führen!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Lichtbringer Offline

glaubnix


Beiträge: 1.416

22.05.2015 19:37
#216 RE: Islam ist die Religion des Terrors Antworten

Zitat von Reisender im Beitrag #214
Vieles was hier läuft ist total undurchsichtig.
Die Überfahrt mit den Schleppern kostet angeblich mehrere tausend Euro.
Woher haben die Notleidenten die Mäuse?

Oder geht hier eine konzertierte Aktion der reichen islamischen Ölstaaten ab um Europa mit
seinen dekadenten Politikern islamisch zu unterwandern?
Wer die Sache kritisch sieht ist nach gemeinsamer Übereinkunft als Rassist und Ausländerhasser zu bezeichnen.
Oder haben gar die Amis ihre schmutzigen Pfoten mit drin um Europa zu schwächen.
Natürlich gibt es auch echte Flüchtlinge, keine Frage.

Im Allgemeinen neige ich nicht zu Verschwörungstheorien, aber irgendwas stinkt hier.


Könnte mir vorstellen, dass der Familienclan das Geld dafür sammelt? Damit reichlich Devisen zurückkommen, wird stets der Beste und kräftigste dafür ausgesucht.

Würde man den Flüchtlingen ein Visum geben, müssten sie nicht so viel Geld an die illegalen Schlepperbanden bezahlen!
Eine legale Überfahrt übers Mittelmeer mit einer sicheren Fähre ist schon mit ca. 10€ pro Person möglich!
Eine Überfahrt mit einem schnelleren Luxusdampfer kostet auch nur um die ca. 50€!?

Vermutlich ist der legale Weg nicht gewollt, da es dadurch zu einem Massen Exodus kommen würde?

Einige Politiker fordern schon die legale Einreise von Flüchtlingen, siehe Link.

https://www.google.de/?gws_rd=ssl#q=d%C3...telmeer+kommen+

--------------------------------------------------
Religion ist das, was die Armen davon abhält, die Reichen umzubringen.
--------------------------------------------------

Meine Toleranz ist grenzenlos, aber nicht gegenüber den Intoleranten!

Lichtbringer Offline

glaubnix


Beiträge: 1.416

22.05.2015 19:45
#217 RE: Islam ist die Religion des Terrors Antworten

Zitat von Direktkontakt im Beitrag #213
Meiner bescheidenen Meinung nach ist es auf Dauer problematisch, wenn in das dichtbesiedelte Westeuropa mit Umweltproblemen noch mehr Menschen aus Afrika integriert werden sollen, zumal ganz Westeuropa flächenmäßig etwa mit dem Faktor 4 allein in Nordafrika hineinpasst.

Dort ist eigentlich mehr Platz als hier bei uns. Mit etwas ökologischem Sachverstand müssten auch die südlichen Regionen (unabhängig von uns!) ihre Probleme in den Griff bekommen. Aber solange "Allah" dort weiter regiert, werden wohl Phantasien vom Paradies dort noch die Hirne weiter regieren und die Menschen können unter solchen Parametern von einer vernünftigen Ökonomie nur träumen.

Niemandem ist damit gedient und keiner ist daran interessiert, dem (westeuropäischen) Nachbarn individuell so dicht auf die Pelle zu rücken, bis er bei jeder unbeabsichtigten Drehung des anderen Mitbewohners einen Ellbogen im Magen spürt!
Das hat nichts mit Ausländerhass oder Rassismus zu tun.

Westeuropa ist überwiegend übersiedelt mit alten Menschen, bei den Jüngeren mangelt es am Nachwuchs,
deshalb macht es schon Sinn, junge und kräftige Männer aus Afrika zu holen.

--------------------------------------------------
Religion ist das, was die Armen davon abhält, die Reichen umzubringen.
--------------------------------------------------

Meine Toleranz ist grenzenlos, aber nicht gegenüber den Intoleranten!

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

22.05.2015 22:10
#218 RE: Islam ist die Religion des Terrors Antworten

Zitat
Westeuropa ist überwiegend übersiedelt mit alten Menschen, bei den Jüngeren mangelt es am Nachwuchs,
deshalb macht es schon Sinn, junge und kräftige Männer aus Afrika zu holen.


Ein bisher nicht angesprochener Aspekt dazu:
Das ist eigentlich Neokolonialismus und zielt auf die Zerstörung der afrikanischen Länder ab.
Zieht man die gesunden und arbeitsfähigen Männer mit guter Ausbildung ab - und nur diese kommen ja angeblich, dann muss die Infrastruktur der Herkunftsländer zwangsläufig zusammenbrechen und dort jegliche Entwicklung ausbleiben.
Ein zerstörerisches System für die afrikanischen Länder!
Die Politik der Grünen und Linken bedeutet letztlich auch die faktische Abschaffung des Asylrechts.
Wenn jeder kommen und bleiben darf ist ein Asylrecht praktisch unnötig.
Letztlich bedeutet dies aber die Zerstörung unserer Gesellschaft und eine auf uns zukommende Nichtakzeptanz jeglichen Asylrechts überhaupt.
Wir gehen wahrlich unruhigen Zeiten entgegen.

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Lichtbringer Offline

glaubnix


Beiträge: 1.416

22.05.2015 22:56
#219 RE: Islam ist die Religion des Terrors Antworten

Zitat von Lukrez im Beitrag #218

Zitat
Westeuropa ist überwiegend übersiedelt mit alten Menschen, bei den Jüngeren mangelt es am Nachwuchs,
deshalb macht es schon Sinn, junge und kräftige Männer aus Afrika zu holen.

Ein bisher nicht angesprochener Aspekt dazu:
Das ist eigentlich Neokolonialismus und zielt auf die Zerstörung der afrikanischen Länder ab.
Zieht man die gesunden und arbeitsfähigen Männer mit guter Ausbildung ab - und nur diese kommen ja angeblich, dann muss die Infrastruktur der Herkunftsländer zwangsläufig zusammenbrechen und dort jegliche Entwicklung ausbleiben.
Ein zerstörerisches System für die afrikanischen Länder!
Die Politik der Grünen und Linken bedeutet letztlich auch die faktische Abschaffung des Asylrechts.
Wenn jeder kommen und bleiben darf ist ein Asylrecht praktisch unnötig.
Letztlich bedeutet dies aber die Zerstörung unserer Gesellschaft und eine auf uns zukommende Nichtakzeptanz jeglichen Asylrechts überhaupt.
Wir gehen wahrlich unruhigen Zeiten entgegen.



Sehe ich nicht so, diese jungen Männer wurden im eigenen Land seit jeher durch Hungerlöhne von den Europäern ausgebeutet.
Denke dass selbst diejenigen die nur Unterstützung bekommen, letztendlich mehr in der Tasche für ihre Familien haben, als die Hungerlohnarbeiter im eigenen Land!?

Mit ihren Bodenschätzen, könnte Afrika ein reiches und selbstständiges Land sein, aber das ist nicht gewollt, man lehrt ihnen nicht das technische Wissen,
bzw. man gibt ihnen nicht die Technologie, damit sie selbstständig die Bodenschätze auffinden und fördern könnten.

Einige Aspekte hast du vergessen, es gibt in Europa viele feiste und hässliche Weiber die keinen Mann abbekommen, d.h.
auch diesen frustrierten Frauen, sollte man die Beglückung gönnen. Außerdem gibt es in Afrika einen mega Überschuss an Männern,
die niemals die Chance hätten eine Familie zu gründen, bzw. Arbeit zu finden oder die Möglichkeit eines Studiums hätten.

--------------------------------------------------
Religion ist das, was die Armen davon abhält, die Reichen umzubringen.
--------------------------------------------------

Meine Toleranz ist grenzenlos, aber nicht gegenüber den Intoleranten!

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

23.05.2015 10:12
#220 RE: Islam ist die Religion des Terrors Antworten

50 Millionen Euro zusätzlich

In einem Nachtragshaushalt sollen jetzt, für die dieses Jahr zusätzlich erwarteten 1500 Asylbewerber, 50 Millionen Euro extra bewilligt werden. Allein im letzten Jahr betrug die Gesamtzahl der Asylforderer allein in Stuttgart 2615, was damals schon fast eine Verdoppelung zum Vorjahr darstellte. Die Kosten trage letztlich nicht die Stadt. „Wenn die Plätze besetzt sind, bekommen wir die Kosten über das Land innerhalb von zehn Jahren refinanziert“, so der erste Bürgermeister Michael Föll (CDU), in den Stuttgarter Nachrichten.

Geld, das dann an anderer Stelle fehlen wird. Es ist schon grotesk, dass sich die Politik anscheinend nur die Frage zu stellen scheint, ob Bund, Länder oder die Kommunen die Kosten zu tragen hätten. In der Folge ist das vollkommen irrelevant, da die Zeche am Ende sowieso nur einer zu zahlen hat, egal über welche Umwege – der deutsche Steuerzahler!

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

26.06.2015 15:27
#221 RE: Islam ist die Religion des Terrors Antworten

Nur die heutige Ration und auch heute nur die Spitze des Eisbergs.
Der Terror komm direkt aus dem Herzen des Islams:

Kopf mit arabischen Worten bedeckt: Islamistischer Atttentäter enthauptet Mann
In der Nähe der französischen Stadt Lyon ist es zu einem Terror-Anschlag auf eine Fabrik gekommen.
-
Terror-Massaker an Touristen-Strand: 27 Tote bei Angriff auf zwei Hotels
Terroristen haben ein Touristenhotel an der Ostküste Tunesiens angegriffen.
ISIS bekennt sich Terror-Attentat auf schiitische Moschee in Kuwait - 13 Tote.
-
Terror-Attentat auf
schiitische Moschee in Kuwait - 13 Tote.
ISIS bekennt sich.

Der Islam ist die neue Pest!

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

gapping Offline



Beiträge: 613

14.07.2015 19:21
#222 RE: Islam ist die Religion des Terrors Antworten

Ja Lukrez, zweifellos ist der Islam eine Religion des Terrors. Vorbild jedoch für den Islam ist das Christentum. Das Christentum konnte auch nur durch Terror und Zwang, Willkür und Verbrechen Meinungs- und Deutungshoheit erlangen. Dass der Islam die gleichen Fehler machen würde wie das Christentum war schon in der Zeit der Aufklärung bekannt und schon Voltaire hat Mohammed dort eingeordnet wo er hingehört.
Schon die ersten christlichen Hetzer jedoch, die jeden Agora der Aufklärung in Propagandaarenen des religiösen Terrors verwandelte, machten das vor, was durch die islamischen Heere nachmachten: den Zwangschristianisierungen folgten die Zwangsislamisierungen.
Die sogenannten kleinen Leute waren weder in der christlichen, noch in der islamischen Einflusssphäre ohne weiteres bereit sich auf den Glaubenshumbug einzulassen. Also musste Zwang geschehen.
Dass das Christentum heute an den Rändern des christlichen Kulturkreises noch immer auf Gewalt setzt, sollte jedem bekannt sein.
Dass der Islam auf Gewalt setzt, liegt nicht nur am christlichen Vorbild, weil schon zu Beginn des islamischen Zeitalters Mord, wie anderswo auch zur Strategie um Bewusstsein zu unterdrücken gehörte, wie in allen Religionen, wie dem Zionismus auch.
Mit dem einen Unterschied: Der Zionismus, das Judentum missioniert nicht.
Islam und Christentum missionieren.

Gruß gapping

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

22.07.2015 11:21
#223 RE: Islam ist die Religion des Terrors Antworten

Die Muslime von Marokko bis Malaysia und in der durch die Migration anwachsenden Diaspora sind in ihrer unheilvollen Krankheit immun gegen einen intellektuellen Diskkurs, der sie zu einer kritischen Sichtung der eigenen Positionen anleiten könnte. Die islamische Welt ist in einer Phantasmagorie des eigenen kulturellen, moralischen und sozialen Abstiegs versunken, die keinen Ausweg mehr bietet. […] Die Krankheit, an der sie leiden, ist unheilbar. Denn durch das Zeitgeröll der Jahrhunderte belastetes Gedankengut und die beschädigte Psyche sind eine unheilvolle Allianz eingegangen. Die Erreger der Krankheit sitzen im Denkapparat und haben längst die Strukturen des Denkens kontaminiert. (Auszug aus einem Kommentar von Zafer Senocak in der Welt)

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

20.11.2015 09:54
#224 RE: Islam ist die Religion des Terrors Antworten

Die Drahtzieher des Islamistischen Terrors sind durchaus keine Underdogs!
Sie könnten bestens integriert sein, haben alle Möglichkeiten in Europa und nutzen diese ausschließlich aufgrund ihrer religiösen Einstellung nicht.
Nur die Ideologie des Islams bringt diese Menschen zur Ausübung von Terror.

Der mutmaßliche Drahtzieher von Paris, Abdelhamid Abaaouddes, besuchte als Jugendlicher in Brüssel eine prestigeträchtige Schule. Dort galt er als "nett und ein bisschen verrückt":
http://www.welt.de/politik/deutschland/a...liteschule.html

Später hätten die Eltern offenbar einiges vorgehabt mit ihrem Sohn und ihn daher 1999 mit zwölf Jahren auf das katholische College St. Pierre geschickt, eine der prestigeträchtigsten Privatschulen in Brüssel.
Schon nach weniger als einem Jahr aber habe Abaaoud das Institut schon wieder verlassen – wegen mäßiger Leistungen und angeblich auch schlechten Verhaltens.

Also der ganz typische Islamversager!
Sie fühlen sich allen anderen nur aufgrund ihrer Religion haushoch überlegen und können ihr rein persönliches Versagen dadurch niemals überwinden.
Solche Menschen sind immer tickende Zeitbomben des Terrors.

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Direktkontakt Offline



Beiträge: 842

22.12.2015 11:36
#225 RE: Islam ist die Religion des Terrors Antworten

Die Spanische Inquisition ist die historische Lehrmeisterin des IS.

Die Gotteskämpfer haben ihre jüngste Lehrzeit mit gefälschten Diplomen par ordre du mufti absolviert, fahren heute mit japanischen Geländewagen durch die Wüste und sind im Besitz von Schnellfeuergewehren, Panzerfäusten und Flugabwehrwaffen.
Inzwischen agieren sie auch kontinentübergreifend in europäischen Hauptstädten.

Tomás de Torquemada ritt noch etwas zeitraubender mit seinem Gefolge durch Neukastilien. Mit Feuer, Schwert, Lanze und Hellebarde hat die Durchsetzung von klerikaler Zucht und Ordnung in der spanischen Provinz damals ziemlich perfekt geklappt, ist aber nicht vergleichbar mit den Möglichkeiten heutiger Glaubenseiferer.

Napoleon Bonaparte war es vorbehalten, der jahrhundertelangen Hexenjagd in Spanien ein spätes Ende zu setzen. Wer leistet Vergleichbares heute?

Seiten 1 | ... 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | ... 15
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz