Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 67 Antworten
und wurde 2.967 mal aufgerufen
 Islamismus/Islam
Seiten 1 | 2 | 3
Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

15.12.2014 14:31
Religiöser Rassismus : PEGIDA Antworten

.
Religiöser Rassismus ….
.. da will ich mal ein heißes Thema anfassen ….
PEGIDA …
Ist unseren Politikern eigentlich klar, wie viel Frustration sich inzwischen beim Bürger in der Mitte der Gesellschaft angestaut hat ?
Das Erscheinungsbild des Islam weltweit hat immer weniger mit Toleranz und Meinungsfreiheit zu tun.
Mit dem Zustrom von Asylbewerbern gewinnt der Islam in Deutschland zunehmend an Boden. Nun ist die PEGIDA dagegen auf die Straße gegangen, um dieses Unbehagen öffentlich zu machen.
Das böse Wort „Rassismus“ geht wieder rum. Aber der Islam ist keine Rasse, der Islam ist eine Religion und jahrzehntelang hat gegen einen friedlichen Islam in Deutschland niemand etwas gehabt.
Mit ISIS wissen wir nicht mehr wie friedlich dieser Islam noch ist. Vor allen Dingen , weil Radikale mit Attentate in Deutschland gedroht haben.
Das andere Problem dieser Bewegung PEGIDA ist : wer sind deren Führer ?

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.323

15.12.2014 14:41
#2 Religiöser Rassismus : PEGIDA Antworten

Zitat von Glaubensqualle
Aber der Islam ist keine Rasse, der Islam ist eine Religion

Richtig. Ein guter Kernsatz. Ich stimme dir zu hundert Prozent zu!

Die Political-Correctness-Unterworfenen schieben uns Islamkritiker in die rechte Ecke, zu den Rassisten.

Und unsere Aufgabe ist es, sichtbar den ISLAM zu kritisieren, aber nicht den Moslem als Ausländer.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

15.12.2014 14:54
#3 RE: Religiöser Rassismus : PEGIDA Antworten

.. super , da sind wir ja einer Meinung ... her mit dem "Flens"

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

15.12.2014 15:01
#4 RE: Religiöser Rassismus : PEGIDA Antworten

Zitat von Glaubensqualle im Beitrag #1
.Religiöser Rassismus ….….PEGIDA

..
.. und wenn ein Aiman Mazyek in einer TV-Talkshow es ablehnt, sich ganz klar und eindeutig von der Gewalt im Islam zu distanzieren , mit der Begründung , er sei ja nie für Gewalt gewesen , dann fragt man sich , welche Religion dieser Islam ist , denn als Vorsitzender des Zentralrats der Muslime , müßte ein solches Statement locker von den Lippen kommen , stattdessen hat er sich mit nebulösen Formulierungen rumgedrückt und Deutschland als rassistisches Land bezeichnet …
.. und unsere labilen Politiker schweigen dazu …

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.323

15.12.2014 15:32
#5 Religiöser Rassismus : PEGIDA Antworten

Aiman Mazyek. Ich kann ihn nicht leiden. Zu finster, verschlagen. Abfällig gegenüber dem Atheismus. Aber was die für Vertreter ihrer Religion vor die Kamera schicken... mein lieber Herr Gesangsverein! Da wundern die sich dann, dass die Deutschen zum Islam kein Vertrauen finden können...

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

17.12.2014 00:56
#6 RE: Religiöser Rassismus : PEGIDA Antworten

.. hat man sich eigentlich schon einmal Gedanken darüber gemacht , daß viele dieser Asylanten aus Ländern kommen ( Syrien, Irak, Jordanien, Ägypten, Sudan, Somalia, Mali , Niger, Ghana usw. usw. ) in denen ausschließlich der Islam Staatsreligion ist , in Ländern , in denen man von Geburt an lernt , das der Koran das einzige richtige Buch ist , der Islam die einzige richtige Religion ist , alles andere sind Ungläubige , Ungläubige müssen und können und sollten getötet werden , Frauen unterdrückt werden , Frauen geschlagen werden usw. und sogar der Koran verlangt dieses von den Männern , daß diese Menschen nun in das Land ihrer Feinde kommen , sich nicht schnell "akklimatisieren" lassen werden , nicht ihre Religion überdenken , nicht in der Lage sein werden sich schnell und zügig in das Leben in Deutschland einzufügen , kaum Arbeit finden werden , es sei denn es sind Facharbeiter , und dadurch in die Armut abwandern werden und dadurch beste Anlaufpunkte werden von Terrorgruppen und diese Leute dann genau unter uns leben ... da sollte man mal an England denken und auch die Probleme in Frankreich , in Spanien wurde ein Vorortzug in die Luft gesprengt ... hat man sich schon einmal Gedanken darüber gemacht , daß evtl. sogar Terroristen so ins Land eingeschleust werden ... bei der Kontrolle von Asylanten wurde ein Asylant aus Somalia verhaftet, weil er an einer Entführung eines deutschen Frachters vor Somalia beteiligt war , aber hier in Deutschland dann um Asyl anfragen ... Eine repräsentative Emnid-Umfrage hat ergeben, dass neben 53 Prozent der Ostdeutschen auch 48 Prozent der Westdeutschen „Verständnis“ für die Kundgebungen der PEGIDA haben ...

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.323

17.12.2014 09:59
#7 Religiöser Rassismus : PEGIDA Antworten

Cem Özdimir sagte vor kurzem, man dürfe in Deutschland alles sagen! Nur nicht rassistisch reden. Aber man hatte den Rassismusbegriff einfach erweitert auf die Religion. Darum dürfen wir auch nicht gegen den Islam reden. Ist ja "rassistisch"...

Wir haben eben keine Meinungsfreiheit mehr. Probleme weden ausgeblendet und vehement totgeschwiegen. Und die Probleme wachsen, bis uns die Bomen um die Ohren fliegen werden. Dann sind sie wieder alle entsetzt. Sie sollten und könnten es besser schon heute sein und entsprechend was dagegen unternehmen: nämlich sie offen kritisch mit dem Islam auseinandersetzen! Mit den Moslems zusammen. Da können wir dann alle sehen, was die von einem offenen Dialog halten... Und ob die in eine meinungsfreiheitliche, pluralistische Gesellschaft passen... Wir würden die Moslems selber in eine kritische Auseinandersetzung mit ihrer Religion bringen.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

17.12.2014 10:16
#8 RE: Religiöser Rassismus : PEGIDA Antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #7
... Wir würden die Moslems selber in eine kritische Auseinandersetzung mit ihrer Religion bringen.

.. du weißt sicherlich noch , was passiert ist , als damals Martin seine Thesen an die Kirchentür nagelte ... 30-jähriger Krieg ...

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.323

17.12.2014 10:38
#9 Religiöser Rassismus : PEGIDA Antworten

Zitat von Glaubensqualle
.. du weißt sicherlich noch , was passiert ist , als damals Martin seine Thesen an die Kirchentür nagelte ... 30-jähriger Krieg ...

Ja, weiß ich. Aber die Machtvoraussetzungen sind erfreulicherweise andere als damals. Wenn wir die Meinungsfreiheit auch zum Thema Religionen hätten, könnten wir die anstehenden Konflikte weitgehend in die zivilen Dispute leiten. Randale und Terrorismus gäbe es trotzdem. Aber keinen 30jährigen Glaubenskrieg mit zig Millionen Toten.

Meine Idee ist das zivile öffentlich Strieten um die Religionen, also auch um den Islam. Inhaltlich, substanziell. Oder was hättest du für eine Idee?

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

17.12.2014 10:51
#10 RE: Religiöser Rassismus : PEGIDA Antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #9
Meine Idee ist das zivile öffentlich Streiten um die Religionen, also auch um den Islam. Inhaltlich, substanziell. Oder was hättest du für eine Idee?
.. oh man .. du erpresst mich .. das ist strafrechtlich untersagt ... mal vorweg .. wenn man mal im Islam Forum reinschnüffelt und sich die Parolen dort durchliest . bekommt man nicht nur graue Haare sondern auch noch Kopfschmerzen ... dieses Gebabbel über Allah dem Geist oder Götzen und was der alles kann und tut , ist einfach nur zum kotzen ... des weiteren strotzen die Beiträge voller Rechtschreibfehler und daraus läßt sich die Bildung der Leute schließen ... und genau so werden dann Parolen verstreut die man dann einfach in sich aufnimmt ... also ist die Frage , mit wem kann man sich vernünftig über den Islam unterhalten und diskutieren , der auch geistig in der Lage ist , die vorgebrachten Argumente entsprechend nach zu vollziehen und logisch und sinnvoll zu argumentieren , ohne ewig und ständig das allgemeine sinnlose Gebrabbel von "aber Allah hat gesagt" zu murmeln ...
Ausschnitt : " .. und wenn du innerlich zu Allah betest , wird er dir deine Sünden vergeben , denn Allah ist groß und mächtig .. !"
.. meine Schlußfolgerung : wenn ich zu Allah bete und ihn bitte , mich reich zu machen , macht er es dann auch

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.323

17.12.2014 11:01
#11 Religiöser Rassismus : PEGIDA Antworten

Zitat von Glaubensqualle
mit wem kann man sich vernünftig über den Islam unterhalten und diskutieren , der auch geistig in der Lage ist , die vorgebrachten Argumente entsprechend nach zu vollziehen und logisch und sinnvoll zu argumentieren

Man redet mit denen, mit denen man kann. Es ist schwer, das sehen wir ja auch hier im RF. Aber das Angebot muss stehen. Und alle müssen dazu stehen, dass der Islam auch hart kritisiert werden kann! Die Kritik muss zur GEWOHNHEIT werden! Und die Kinder muslimischer Eltern kämen auch schnell ins Wackeln, wenn die von Kindesbeinen an die ALTERNATIVEN zum Islam in ihren Köpfen hätten.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

17.12.2014 11:08
#12 RE: Religiöser Rassismus : PEGIDA Antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #11
Und die Kinder muslimischer Eltern kämen auch schnell ins Wackeln, wenn die von Kindesbeinen an die ALTERNATIVEN zum Islam in ihren Köpfen hätten.
.. danke .. also ist meine Schlußfolgerung genau die richtige , daß Religion eine Gehirnwäsche ist ... das was du von Geburt an, immer und immer und immerwieder hörst wird sich in das Gehirn einprägen , so wie deine Muttersprache ... die TV Berichte über Koranschulen für Kinder sind uns ja bekannt ..

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.323

17.12.2014 14:43
#13 Religiöser Rassismus : PEGIDA Antworten

Ich gehe mit dir ja d'accord.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

17.12.2014 18:30
#14 RE: Religiöser Rassismus : PEGIDA Antworten

.. was können wir immer wieder lesen und auch hören :

..im deutschen Grundgesetz steht : Schaden vom deutschen Volk abzuwenden ..
auch bei der Vereidigung schwört man es im Bundestag ..... und
hält sich einer dran

....

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.323

17.12.2014 18:39
#15 Religiöser Rassismus : PEGIDA Antworten

Eigentlich könnte man in den Untergrund gehen, und sein Recht auf Widerstand vor dem Bundesgericht einklagen. Wenn man es klug anstellt. Nach dem § 20 GG ist der (auch paramilitärische) Widerstand gegen Kräftge berechtigt, die die Demokratie angreifen.

Nur so 'ne Idee. Keine Aufforderung, es zu tun! Ich bin ja vehement für den Ausbau unserer zivilen Streitkultur. Alles andere halte ich für ineffektiv.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

17.12.2014 18:45
#16 RE: Religiöser Rassismus : PEGIDA Antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #15
Nach dem § 20 GG ist der (auch paramilitärische) Widerstand gegen Kräftge berechtigt, die die Demokratie angreifen. Alles andere halte ich für ineffektiv.
.. du meinst wirklich .. wir sollten uns unsere Ursula auf unsere Seite ziehen und dann mit dem ganzen Herr nach Berlin marschieren und alle verhaften ... gute Idee ... hast du die Telefonnummer von Ursula

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.323

17.12.2014 19:03
#17 Religiöser Rassismus : PEGIDA Antworten

Zitat von Glaubensqualle
hast du die Telefonnummer von Ursula?

Flinten-Uschi kannst du leicht über die Netzwerke erreichen. Nicht direkt, aber immerhin.

Von den Führern der PEGIDA müsste die Geschichte aber getrennt sein. Gegen den Islam und aller faschistoiden Beeinflussung. Und damit auch gegen religions-faschistoide Beeinflussung unserer Kinder! Nich gegen MENSCHEN! Gegen Strukturen, gegen Religion in den Schulen und gegen die Aushöhlung der Meinungsfreiheit!

Aber bleib lieber hier. "But what can a poor boy do, exept to write in a Religionsforum..." (Jagger/Richards, leicht abgewandelt )

Nicht dass ich nochmal 'ne Anzeige wegen Aufhetzung kriege...

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

18.12.2014 11:41
#18 RE: Religiöser Rassismus : PEGIDA Antworten

.. gestern im ARD .. Anne Will in ihrer Sendung , der Titel: „Flüchtlinge herzlich willkommen – Aber auch vor meiner Haustür?“ .. es waren mal wieder Politiker eingeladen die immer alle am Thema vorbeireden .. nur der Mann aus Burbach hat wesentliches ausgesagt , viele kommen nur als Armutsflüchtlinge , viele sind schon mehrfach aus Deutschland ausgewiesen worden und kommen immer wieder , viele benehmen sich einfach daneben, weil sie ja genau wissen , daß sie wieder ausgewiesen werden , dann kann man ja auch rumpöbeln, , viele dieser Flüchtlingen haben einfach ihren Ausweis weggeworfen um schlechter identifiziert zu werden , damit das Asylverfahren hier lange dauert ... die eigentlichen Flüchtlinge aus Kriegsgebieten sind sehr friedlich und nur sehr wenige ... also die Schlußfolgerung daraus : PEGIDA ist voll und ganz erforderlich um die Politiker wachzurütteln .... warum baut man kein Asylcamp direkt vor dem Bundeskanzleramt , dann können sich die Politiker mal profilieren und nicht nur dumm rumschwätzen ...

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.323

18.12.2014 13:33
#19 Religiöser Rassismus : PEGIDA Antworten

Also, wenn die Asylanten auf die Wise strullern und koten - wie man so hört - kann es da nicht sein, dass wir es versäumten, die nötigen sanitären Anlagen bereitgestellt zu haben?

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

18.12.2014 14:28
#20 RE: Religiöser Rassismus : PEGIDA Antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #19
Also, wenn die Asylanten auf die Wise strullern und koten - wie man so hört - kann es da nicht sein, dass wir es versäumten, die nötigen sanitären Anlagen bereitgestellt zu haben?
.. vielleicht hat man den Leuten nicht erklärt wozu diese Dixiehäuschen denn da sind , nämlich zum kacken und nicht zum Zähne putzen ...

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.323

18.12.2014 15:38
#21 Religiöser Rassismus : PEGIDA Antworten

Auf jeden Fall siehst du, dass wir uns die Geschehnisse etwas genauer anschauen müssen, bevor wir uns in hässliche Vorurteile ergehen.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

27.12.2014 14:08
#22 RE: Religiöser Rassismus : PEGIDA Antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #2

Zitat von Glaubensqualle
Aber der Islam ist keine Rasse, der Islam ist eine Religion
Richtig. Ein guter Kernsatz. Ich stimme dir zu hundert Prozent zu!
Die Political-Correctness-Unterworfenen schieben uns Islamkritiker in die rechte Ecke, zu den Rassisten.
Und unsere Aufgabe ist es, sichtbar den ISLAM zu kritisieren, aber nicht den Moslem als Ausländer.


Schlechter Kernsatz, der Islam ist mehr als eine Religion, der Islam ist eine (polit-)Ideologie mit Herrschaftsanspruch.


Moslem als Ausländer kritisieren? Niemand kritisiert Ausländer! Aber man kann jemand für seine Ideologie kritisieren. Die von mir befragten Moslems sehen das natürlich anders. Sie sind stolz Araber zu sein und fühlen sich gemäß dem Koran wertvoller. Zeigen also ein klassisches rassistisches Verhalten.

Mit Sicherheit gibt es nette NAZIS, oder nette Moslems. Viele sind da einfach so reingerasselt; habe überhaupt nichts gegen die halben Moslems, die auch mal einen Halben Liter, oder ein halbes Schnitzel essen, so wie z.B. Hamed Abdel-Samad, der sich auch mal über den Islam lustig machen kann. (aber das ist in der Realität ehr selten)
Vielleicht habe ich auch zu viele Erfahrungen mit Moslems gemacht, das ich für meinen Teil sagen kann, es gibt keine Moslems, die sich nach genauerem Hinsehen für unsere Grundrechte einsetzen.
Wenn ich kritisiere, dann nicht ein theoretisches Modell, (Papier "Koran" ist geduldig), sondern die Menschen, die einen religiösen Kult lebendig halten.
https://www.youtube.com/watch?v=W_SF-nW4ncw (das als Beispiel) Im Internet gibt es genügen Berichte wie Moslems ticken, Abdel-Samad spricht von "gechiped". Ich kann nur jeden dringlichst warnen bei Gesprächen mit Moslems nicht auf die "Verständnisvolle Tour" reinzufallen.

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

28.12.2014 00:23
#23 RE: Religiöser Rassismus : PEGIDA Antworten

Zitat von welfen2002 im Beitrag #22
Schlechter Kernsatz, der Islam ist mehr als eine Religion, der Islam ist eine (polit-)Ideologie mit Herrschaftsanspruch.
.. die aber in Deutschland sich nie etablieren kann und hier zerbrechen wird ... weil die Grundlagen für eine solche Ideologie hier keinen Herrschaftsanspruch zulassen wird ... Pech für den Islam ...

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

28.12.2014 11:07
#24 RE: Religiöser Rassismus : PEGIDA Antworten

Die Römer konnten sich den Sieg des Christentums auch nicht vorstellen!
Für die Römer erschien es primitiv, vulgär und rückschrittlich.

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

28.12.2014 11:46
#25 RE: Religiöser Rassismus : PEGIDA Antworten

Zitat von Glaubensqualle im Beitrag #23
Zitat von welfen2002 im Beitrag #22
Schlechter Kernsatz, der Islam ist mehr als eine Religion, der Islam ist eine (polit-)Ideologie mit Herrschaftsanspruch.
.. die aber in Deutschland sich nie etablieren kann und hier zerbrechen wird ... weil die Grundlagen für eine solche Ideologie hier keinen Herrschaftsanspruch zulassen wird ... Pech für den Islam ...

Soll ich Dir deutsche Gerichtsurteile aufzählen, in denen das islamische Gesetz (Scharia)Berücksichtigung fand?

Hier eine tagesaktuelle Meldung:
http://www.br.de/nachrichten/niedersachs...70a8148197.html

Also: im Zuge der Islamisierung werden kontinuierlich traditionelle Werte für die Scharia aufgegeben. Der Zug in Richtung Herrschaftsanspruch des Islams nimmt fahrt auf. In der Kindergärten gibt es bereits nur noch Halal Essen, in den Schulen ist man ohne Kopftuch bereits Außenseiter, auf den Straßen patrolliert die Schariapolizei,...Die Politik bemüht sich durch die ungezügelte Einreisen von Moslems bis spätestens in den nächsten 20 Jahren auch auf demokratischer Weise die Scharia zu etablieren.
https://www.youtube.com/watch?v=PfSwmcN-PCs hier eine Zusammenfassung die sich in den letzten Jahren noch extrem verstärkt hat.

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor