Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Mach mit!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 208 Antworten
und wurde 8.377 mal aufgerufen
 Islamismus/Islam
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9
Reisender Offline



Beiträge: 4.058

10.01.2015 15:28
#151 RE: Angst vor Islamisierung Antworten

Immer wenn ein islamischer Terroranschlag verübt wird, heißt es kurz darauf, man solle nicht alle Moslems über einen Kamm scheren. Nicht alle Mohammedaner seien so und die meisten fänden Gewalt nicht gut. Um ehrlich zu sein, ich kann diese Aussage nicht mehr hören und jeder so spricht, sollte zwei Euro ins Phrasenschwein schmeißen.

Die gewaltbereiten sind immer in der Minderheit, bestimmen aber souverän den Gang der Dinge.
Die friedlichen als schweigende Mehrheit sind für die Vorgänge völlig irrelevant, bedeutungslos bis
gar nicht vorhanden.
Einige Dutzend RAF Terroristen konnten Deutschland monatelang grenzbelasten, obwohl extreme Minderheit.
Wenn nur ein einziges Prozent der deutschem Muslime sich vom Imam in den heiligen Krieg schicken lässt,
dann sind das einige zehntausend.

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

10.01.2015 15:39
#152 RE: Angst vor Islamisierung Antworten

In einem Wikileaks-Dokument klassifiziert das US-Außenministerium saudische Spender als die „bedeutendste Finanzierungs-Quelle für weltweite sunnitische Terror-Gruppen“. Es müsse mehr Druck aus Saudi Arabien ausgeübt werden, um dieser Entwicklung Einhalt zu gebieten. Zu jenen Gruppen gehört auch der salafistische Islamische Staat (IS). Riad ist maßgeblich an der Finanzierung von internationalen Söldnern beteiligt, die auf dem gesamten Globus zum Einsatz kommen. Unter den IS-Kämpfern befinden sich zahlreiche junge Männer, die mit lukrativen Gehältern gelockt werden. Die notwendigen Waffen können sie freilich nicht selbst herstellen, die erhalten sie von denen, die sie bekämpfen. Der Westen ist wahrhaftig irrational verblödet.

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

10.01.2015 15:40
#153 RE: Angst vor Islamisierung Antworten

Zitat von Reisender im Beitrag #151
Immer wenn ein islamischer Terroranschlag verübt wird, heißt es kurz darauf, man solle nicht alle Moslems über einen Kamm scheren..

Tatsache : jeder fünfte Islamlehrer lehnt die Demokratie ab
Tatsache : 65 Prozent meinten, dass die Regeln des Islam wichtiger sind als die Gesetze des jeweiligen Landes
.. sagt doch alles aus ...

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

10.01.2015 15:51
#154 RE: Angst vor Islamisierung Antworten

Zitat von Reisender im Beitrag #151
Wenn nur ein einziges Prozent der deutschem Muslime sich vom Imam in den heiligen Krieg schicken lässt,
dann sind das einige zehntausend.

.. die Islambeauftragte Jasemin El-Menouar war gestern im Fernsehen : wir haben 4 Millionen Muslime in Deutschland , man schätz , daß zur Zeit davon ca. 10 % den Koran verherrlichen , also auch gewaltbereit werden könnten , also 400.000 , davon sind bereits 3 % als gefährlich einzustufen .... was sagte der Minister Thomas de Maiziere : wir können keine uns bekannten 400 gewaltbereiten Islamisten ständig überprüfen , Deutschland hat bisher Glück gehabt und geplante Attentate im Vorfeld unterbunden ...
gerade gelesen :
Die Zahl gewaltbereiter Islamisten in Deutschland, die über den Dschihad in Syrien auch das Töten lernen, nimmt noch schneller als zuletzt weiter zu. Das berichtet die Deutsche Polizeigewerkschaft und spricht von mehr als 2000 Personen. Eine gezielte Überwachung dieser "potenziellen Gewalttäter" sei "ziemlich unwahrscheinlich", sagte Verbandschef Rainer Wendt dem "Handelsblatt".

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

10.01.2015 17:17
#155 RE: Angst vor Islamisierung Antworten

Christen sollen zum Islam konvertieren um in Frieden leben zu können:
http://www.welt.de/politik/ausland/artic...en-dreckig.html

Das ist das wahre Gesicht des Islam!
Unterwerfen oder sterben.

Und der Verlauf der Geschichte in der Ausbreitung des Islam beweist dieses voll und ganz!
Da kann man absolut nichts daran beschönigen...

Jede vollverschleierte Frau könnte diese Terroristin sein:
http://www.focus.de/politik/ausland/fran...id_4395229.html
Wann wird dieser Spuk der Vollverschleierung in Europa endlich verboten?

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

10.01.2015 17:43
#156 RE: Angst vor Islamisierung Antworten

Zitat von Lukrez im Beitrag #155
Christen sollen zum Islam konvertieren um in Frieden leben zu können:

.. vielleicht hatte sich unser Bundespräsident versprochen und meinte : die Deutschen gehören zum Islam ..

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.228

10.01.2015 21:25
#157 RE: Angst vor Islamisierung Antworten

Zitat
Was die Islamkritiker-Kritiker erst mal lernen müssen, ist, den Islamkritiker nicht als einen Ausländerfeind zu diffamieren!

Es gibt nicht den Islamkritiker. Es gibt sehr viele Individuen, was gut ist. Einige unter ihnen sind defacto Ausländerfeinde; die meisten zum Glück nicht (Hoffen wir, dass das so bleibt). Das ist denjenigen bewusst, die es lieben und schätzen, zu differenzieren.


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Blackysmart Offline




Beiträge: 1.936

11.01.2015 09:12
#158 RE: Angst vor Islamisierung Antworten

Zitat von SnookerRI im Beitrag #129
Blackysmart sehe ich noch in der Mitte, tendenziell Richtung Lukrez.


Lukrez Haltung hat mich auch etwas überrascht.

Wie ich schrieb, halte ich die meisten Ausländer für eine Bereicherung für unsere Gesellschaft. Auch die Moslems machen da keine Ausnahme.

Bevor ich mich mehr mit dem Islam beschäftigt habe, sah ich ihn auf der gleichen Stufe mit dem Christentum: Die meisten Gläubigen sind friedlich, nur eine kleine Minderheit vertritt fundamentalistisches Gedankengut und steht in der Gefahr, sich zu radikalisieren.

Leider musste ich meine Meinung nach dem Lesen des Korans, den Äußerungen vieler Moslems und aktuellen Ereignissen wieder revidieren. Der Islam hat zum Christentum einen großen Unterschied: Der Koran muss 1 zu 1 als das vom Erzengel Gabriel dem Propheten Mohammed überlieferte, zu 100% wahre und nicht interpretierbare Wort Gottes angesehen werden. Wer das nicht glaubt, ist kein Moslem. Hier gibt es unter den fundamentalistischen Moslems auch keine Tolranz gegenüber Zweiflern. Dieser "Gruppenzwang" ist auch der Grund, warum in der von mir angegebenen Studie ein so großer Prozentsatz der europäischen Moslems als fundamentalistisch eingestuft werden muss. Der Fundamentalismus Indikator "Zurück zu den Wurzeln" des Islams ist auch der Grund, warum der Islam eine politische Einflußnahme anstrebt. Der Islam war unter Mohammed eine ganzheitliche Ideologie, die jeden Teil der Gesellschaft regelte. Hier setzt meine Kritik am Islam an.

Natürlich ist mir klar, dass die meisten europäischen Moslems integriert sind und unsere Rechte und Gesetze schätzen und achten. Jeder Moslem aber, der seinen Glauben prinzipiell über die Demokratie stellt und den Koran über den Gesetzen seines Landes einordnet (laut Studie die deutliche Mehrheit), wird sich im Zweifelsfall für den Islam und gegen die freiheitlich demokratische Grundordnung entscheiden (müssen).

Zitat von SnookerRI im Beitrag #129
daher: brauchen wir auch eine offene Diskussion über die offene Diskussion, damit die Diskussion auch offen bleibt, und sich nicht wieder festfährt.



Korrekt, es muß mehr offen bzw. öffentlich über Religion, Demokratie und Werte unserer Gesellschaft diskutiet werden.

Trotzdem bin ich der Meinung, wenn die Politik schon "Die Linke" vom Verfassungsschutz beobachten lies, dies bei islamischen Organisationen mit Tendenz zur Infragestellung unserer Grundwerte besonders angebracht wäre.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.860

11.01.2015 09:35
#159 Angst vor Islamisierung Antworten

Zitat von Snooker
Es gibt nicht den Islamkritiker. Es gibt sehr viele Individuen, was gut ist. Einige unter ihnen sind defacto Ausländerfeinde; die meisten zum Glück nicht (Hoffen wir, dass das so bleibt).

Über die Kritiker wird nicht gerne geredet. Die Islamkritiker werden zu den Ausländerfeinden gepackt! Und ausschließlich über die redet man! "Islamfeindlichkeit" klingt wie "Ausländerfeindlichkeit"! Und das ist auch so gewollt. Immer wieder nach der Formel: Religion = gut! Niemand von den Pro-Religions-Propagandisten, die die MAINSTREAM in unserer Medienlandschaft vertreten!, redet von der Ungläubigenfeindlichkeit des Islam, NIE-MAND!

"Es gibt nicht den Islamkritiker"... Doch! Ich bin so einer!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.228

11.01.2015 10:56
#160 RE: Angst vor Islamisierung Antworten

Zitat von Gysi
Über die Kritiker wird nicht gerne geredet.

Weil kaum differenziert wird. Es ist zwar falsch, aber einfach alle Islamkritiker als Islamverurteiler und Muslim-Hasser hinzustellen. Selbst einige Islamkritiker differenzieren untereinander nicht. Dass daraufhin auf beiden Seiten, ein falsches Bild der gegensätzlichen Auffassungen entsteht, ist da doch kein Wunder... Ist das vielleicht auch gewollt?

Zitat von Gysi
Die Islamkritiker werden zu den Ausländerfeinden gepackt! Und ausschließlich über die redet man!

Wundert mich nicht. Das ist das Ergebnis ungenügender Differenzierung. Falsch, aber einfach. Schubladendenken hüben wie drüben. Wird von mir gebetsmühlenartig kritisiert - doch kaum einer bemerkt es.

Sieh mal Gysi: So wie ich das hier lese, werde auch ich als Kritiker der Islamkritik (hier: Oberbegriff) zu den Kritikern gerechnet, die jedwede Islamkritik als ausländerfeindlich beurteilen, und am liebsten unter den Teppich kehren wollen. Gibt es denn deiner Meinung nach nur diese mediengesteuerten, Islamkritik-Löscher? Nach dem Motto: Schublade auf - rein damit - Schublade zu!?

So kämen wir nicht einen Schritt weiter.

Zitat von Gysi
Immer wieder nach der Formel: Religion = gut!

So wie man diese Formel kritisieren sollte, sollte man auch die Formel: Islam = Ungläubigenfeindlich kritisieren (dürfen). Darf ich das Gysi? Ohne, dass du denkst, ich würde der Islamkritik den Hals umdrehen wollen? Erlaubst du es mir, zu differenzieren und fürderhin vom politisch motivierten, terroristischen Islamismus zu sprechen - welcher ausländerfeindlich ist?

Zitat von Gysi
"Es gibt nicht den Islamkritiker"... Doch! Ich bin so einer!

Nach wie vor sehe ich das anders. Du kritisierst den Islam, ohne dabei die Muslime aus "dem Fleisch der Gesellschaft herausschneiden zu wollen". Wie du an dieser Diskussion aber erkennen kannst, will das nicht jeder Islamkritiker, der sich als solcher bezeichnet. So mancher will den Islam nötigenfalls gewaltsam mit Stumpf und Stiel und allen Muslimen ausrotten. Danach dann die Christen, die Juden, letztendlich den Gottesbezug an sich. Alles gleich? Nicht doch....


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.860

11.01.2015 11:47
#161  Angst vor Islamisierung Antworten

Zitat von Snooker
So wie man diese Formel kritisieren sollte, sollte man auch die Formel: Islam = Ungläubigenfeindlich kritisieren (dürfen).

Kommt drauf an, was du mit der wunderbaren Kommunikationstechnik der menschlichen Sprache anstellen willst: informieren oder desinformieren! Der Koran ist ungläubigenfeindlich! Es gibt Moslems, die das "differenzierter" sehen. "Wer ist ein Ungläubiger?" Ich hatte mal mit einem muslimischen Freund ein Gespräch darüber gehabt. Er meinte, dass ich "Moslem" sei - und darum kein Ungläubiger. Auch wenn ich nicht an Allah glaubte. Aber ich sei ein "guter Mensch", nur "spirituell noch nicht so weit"... Mir ging die quasi - wenn auch gut gemeinte - Zwangskonvertierung auf den Sack. Und ich befürchte, dass nicht jeder Moslem mich so wohlmeinend sieht, wie damals mein muslimischer Freund... (Mittlerweile ist er übrigens Ex-Moslem und voll auf dem Eso-Trip.)

Zitat
Du kritisierst den Islam, ohne dabei die Muslime aus "dem Fleisch der Gesellschaft herausschneiden zu wollen". Wie du an dieser Diskussion aber erkennen kannst, will das nicht jeder Islamkritiker, der sich als solcher bezeichnet.

Leute wie ich werden in dem Kommentaren und Reports der Medien beinahe gleichgeschaltet weggewischt! Und - ohne Differenzierung - gerne dem rechtsradikalen Flügel zugeschlagen. DAS ist das, was ich nicht will! Diese ÜBERvorsichtigkeit gegenüber den Moslems - und dieses gleichzeitige TRETEN gegen alles, was nicht den Schutz der Political Correctness genießt! Das zeugt nicht von einem aufrichtigen Umgang miteinander... Und erst recht nicht von deiner gelebten demokratischen Meinungsfreiheit! Die haben wir nicht (mehr). Und achte bitte darauf, dass du diesen Mainstreamern nicht auf den Leim gehst.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

11.01.2015 12:24
#162 RE: Angst vor Islamisierung Antworten

Karikaturen aus "Charlie Hebdo" nachgedruckt: Brandanschlag auf "Hamburger Morgenpost"
http://www.spiegel.de/panorama/unbekannt...-a-1012368.html

Bald wird sich keiner mehr trauen auch nur noch einen kleinen islamkritischen Pieps zu machen!
Der Terror setzt sich zwangsläufig in unseren Köpfen fest und dieses Pack erreicht genau das, was es anstrebt.

ISIS-Sprecher Scheich Abu Mohammed al-Adnani:
„Zerschlagt ihre Köpfe mit einem Stein, schlachtet sie mit einem Messer, überfahrt sie mit einem Auto, werft sie von einem hohen Punkt, erstickt oder vergiftet sie“.
Den Europäern drohte er: „Ihr werdet euch nicht einmal in euren Schlafzimmer sicher fühlen. Ihr werdet den Preis zahlen. Wir werden euch in euren Heimatländern attackieren.“

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

11.01.2015 13:02
#163 RE: Angst vor Islamisierung Antworten

.. de Maiziere dieser komische Politiker wettert gegen die PEGIDA , alle Muslime sind ja so friedlich , stellt aber nicht klar dass :
Tatsache : jeder fünfte Islamlehrer lehnt die Demokratie ab
Tatsache : 65 Prozent meinten, dass die Regeln des Islam wichtiger sind als die Gesetze des jeweiligen Landes
.. sagt doch alles aus ...
wenn alle Muslime , also 101 % , in Deutschland die Demokratie und das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland als Grundrecht aller Menschen hier anerkennen und sie ihren Koran nur für ihren eignen inneren Seelenfrieden benötigen , dann sind sie mir alle willkommen ..

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

11.01.2015 16:18
#164 RE: Angst vor Islamisierung Antworten

Zitat von Glaubensqualle im Beitrag #163
.. Tatsache : jeder fünfte Islamlehrer lehnt die Demokratie ab
Tatsache : 65 Prozent meinten, dass die Regeln des Islam wichtiger sind als die Gesetze des jeweiligen Landes..

der Imam :
Auch bei Krankheiten oder bei „Besessenheit“ von Dschinnen (Geistern) gehen manche Muslime zum Imam, im Glauben daran, dass er durch die Rezitation des Korans oder durch Auflegen religiöser Amulette Heilung bewirken kann. Die magische Bewältigung von Lebensproblemen ist ein Volksglaube, der in der Türkei weit verbreitet ist und auch in Deutschland praktiziert wird – vergleichbar mit westlichen Varianten wie etwa dem Horoskop oder dem Lesen aus Karten.
Schließlich und endlich übernimmt der Imam die Beratung der Gläubigen in vielen Lebensfragen.

.... ach so ... also dann auch in der Unterrichtung wie man sich in einem fremden Land aufhält , welches einen aufgenommen hat und verköstigt und Unterkunft bietet ...
wie viel Millionen Steuergelder kostet uns jährlich die Integration dieser Menschen

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

11.01.2015 16:38
#165 RE: Angst vor Islamisierung Antworten

... huuurrra ...
OB von Leipzig (SPD) solidarisiert sich mit “Charlie” und verbietet deshalb Mohammed Karikaturen .
Das nennt man konsequent und einen wahrlich heldenhaften Einsatz für die Presse- und Meinungsfreiheit. Die SPD Stadtregierung von Leipzig macht alles möglich, kunterbunter geht es nimmer. Deutschland ist begeistert! Auch schwarze Trauerarmbinden für die Opfer von Charlie sind untersagt, denn auch diese Solidarisierung beleidigt den großen Propheten.
Die Islamisten und damit auch ihr Terror haben gewonnen. Noch einige andere und weitere Anschläge , evtl. auch hier in Deutschland und wir werden bald alle jeden Tag 5 x auf die Knie fallen und uns Richtung Mekka beugen und beten.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.860

11.01.2015 16:47
#166  Angst vor Islamisierung Antworten

Zitat von Glaubensqualle
OB von Leipzig (SPD) solidarisiert sich mit “Charlie” und verbietet deshalb Mohammed Karikaturen .

So wissen die Terroristen wenigstens, wie sie sich durchsetzen können. Weil sie mit unseren Politikern die richtigen Handlanger haben! Das ist nicht der Geist von Charlie Hebdo! Dieser Bürgermeister schlägt Charlie Hebdo ins Gesicht!

Zitat
Noch einige andere und weitere Anschläge , evtl. auch hier in Deutschland und wir werden bald alle jeden Tag 5 x auf die Knie fallen und uns Richtung Mekka beugen und beten.

Geht nicht! Hab 'ne Rechts-Links-Schwäche: Ich vertausche oft Rechts und Links. Ich drehe dann nicht meinen Kopf gen Mekka, sondern mein Gesäß. Ich kann nichts dafür!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

11.01.2015 17:02
#167 RE: Angst vor Islamisierung Antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #166
Dieser Bürgermeister schlägt Charlie Hebdo ins Gesicht!
.. würdest du evtl. ganz oben das " Wir sind Charly !" in " wir sind Jung !" abändern ... oder meinst du das wäre evtl. zu viel der Ääähre ...

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.860

11.01.2015 17:16
#168 Angst vor Islamisierung Antworten

Ich verlange, die MEINUNGSFREIHEIT unter die Fittiche der Politcal Correctness zu stellen!

Und ich verlange die Absetzung solcher Zyniker wie den OB!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

11.01.2015 17:17
#169 RE: Angst vor Islamisierung Antworten

Die derzeitigen Solidaritätsbekundungen sind oft dermaßen heuchlerisch und verlogen.
Der Terror beginnt seine Ziele zu erreichen!

Zitat
So wissen die Terroristen wenigstens, wie sie sich durchsetzen können. Weil sie mit unseren Politikern die richtigen
Handlanger haben! Das ist nicht der Geist von Charlie Hebdo! Dieser Bürgermeister schlägt Charlie Hebdo ins Gesicht!


Genau so sehe ich das auch.

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.860

11.01.2015 17:24
#170 Angst vor Islamisierung Antworten

Die französischen Karikaturisten haben die letzten Tage einen Stapel GENIALER Cartoons produziert! Mein Favorit ist der mit dem Bleistift unter dem Wort "yesterday", dem zerbrochenden Bleistift unter dem Wort "today" und dem angespitzten abgebrochenen Stiftteil unter "tomorrow", sodass "tomorrow" also doppelt so viele Bleistifte als vorher sind! Hab' ich vorgestern hinter Glas gesetzt an die Wand über meinen Schreibtisch gehängt.

Ich bin gespannt, wie die deutschen Karikaturisten reagieren werden. Titanic und so. Da arbeitet ja auch der "Dagobert". Der Kaufhauserpresser von damals, Arno Funke.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

11.01.2015 17:37
#171 RE: Angst vor Islamisierung Antworten

Jerusalem, 9. Januar 2015 – „Der Feind kann nicht bekämpft werden, wenn man ihn nicht einmal beim Namen nennen will.“ So der Haaretz-Kommentator Ari Schavit im israelischen Fernsehen. Europäische (wie auch israelische) Linke seien unfähig, islamischen Faschismus, der das Ziel habe, die liberale Ordnung Europas aus den Angeln zu heben, als „Faschismus“ zu bezeichnen. Das sei ein gesamt-europäisches Problem. Aus Angst, Moslems auszugrenzen, werde versucht, selbst den „Islamischen Staat“ nicht mit dem Islam in Verbindung zu bringen.
http://honestlyconcerned.info/2015/01/10...en-scheiterten/

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

13.01.2015 09:04
#172 RE: Angst vor Islamisierung Antworten

.. der ach so friedliche Islam ...
Saudi Arabien :
Raif Badawi wurde 2012 inhaftiert, weil er eine Debatten-Seite im Internet gegründet hat. Dort schrieb er, dass Moslems, Christen, Juden und Atheisten gleichwertig seien.
Die Justiz des streng islamischen Landes reagierte mit aller Härte und klagte ihn wegen „Beleidigung des Islam“ an.
Das Urteil fiel 2014: Zehn Jahre Haft, weitere zehn Jahre Reiseverbot, eine Geldstrafe von fast 200 000 Euro, ein generelles Verbot, Medienkanäle zu nutzen – und 1000 Stockschläge.
Die ersten 50 Schläge hat der Blogger am Freitag auf einem öffentlichen Platz erhalten. Eine Folter, die sich 20 Wochen lang, jeden Freitag, wiederholen soll.

.. ach ja und nun : Plan von Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig
Nach den Attentaten von Paris stockt Manuela Schwesig (40, SPD) die Gelder für Präventionsprogramme gegen Islamismus auf!
Konkret erhöht die Familienministerin das Budget für den Kampf gegen Radikalismus um zehn auf 40,5 Mio. Euro.
... also PEGIDA verteufeln , alle sind Nazis und Rechte, aber nun 40,5 Millionen zusätzlich einsetzen für den Kampf gegen den Islamismus ...
sind unsere Politiker nun auch Nazis und Rechte ? oder blicken die auch nicht mehr durch ?

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.860

13.01.2015 09:31
#173 Angst vor Islamisierung Antworten

Zitat von Glaubensqualle
Saudi Arabien :

Die hier lebenden Moslems werden sagen, dass sie mit den Arabern nichts zu tun haben, sie seien Demokraten, so wie die Christen und die anderen auch! Und das glaube ich ihnen auch. Sie sind zum Großteil hier im Land sozialisiert.

Aber die muslimische Prägung darf einen Außenstehenden Sorge bereiten. Der Koran lehrt nicht die demokratisch bedingte Kompromissfähigkeit und Toleranz. Die sind zu straight auf das Gotteswort aus, das selbstredend mehr Wert ist, als das Menschenwort! Und was das Gotteswort ist, interpretieren Berufene. Diese Philosophie taugt für Despotien und nicht für die Demokratie! Darum tuen sich viele Moslems auch schwer mit der Bildung friedlicher Gesellschaften, Terror, islamistischer Terror, ist überall! Pakistan, Afghanistan, Syrien, Irak, Nigeria, Sudan, Ägypten und so fort. Wo der Islam dominiert, da tun sich die Gesellschaften schwer, funktionierendce Demokratien aufzubauen! Woran liegt's? An der falschen politischen Bildung, die in diesem Fall in der religiösen mit eingeschlossen ist.

Die Demokratieuntauglichkeit der islamischen Philosophie - eigentlich auch der christlichen - muss in die Diskussionen rein! Aber etwas Sorge und Freundlichkeit ist dabei angesagt. Denn im Grunde geht es darum, muslimische IDENTITÄTEN zu - zerstören. Wir müssen neue geistige Heimaten anbieten, wo sich die, die wir ent-täuschen wollen, wohlfühlen können! Dazu gehört die FREUNDLICHKEIT!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

13.01.2015 09:45
#174 RE: Angst vor Islamisierung Antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #173
Woran liegt's? An der falschen politischen Bildung, die in diesem Fall in der religiösen mit eingeschlossen ist.

.. Einspruch ... der islamische Glaube wird als Grundlage für die politische Macht ausgenutzt .. das ist das ganze Problem .. du kannst jeden Staat nehmen und du wirst immer zu diesem Urteil kommen , sogar die Türkei mit Tayyip Erdogan , der den Islam wieder hoffähig gemacht hat und sich dadurch im Land beliebt gemacht hat und so kannst du Land für Land durchgehen und es ist immer das gleiche Muster ... Machtausübung im Namen der Religion dem Islam und wer Macht hat , der schafft sich gleichzeitig auch Reichtum an ...

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

13.01.2015 09:52
#175 RE: Angst vor Islamisierung Antworten

Zitat von SnookerRI im Beitrag #160
So mancher will den Islam nötigenfalls gewaltsam mit Stumpf und Stiel und allen Muslimen ausrotten. Danach dann die Christen, die Juden, letztendlich den Gottesbezug an sich.
.. und bitte wer soll das sein

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz