Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Mach mit! Du auch!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 208 Antworten
und wurde 8.385 mal aufgerufen
 Islamismus/Islam
Seiten 1 | ... 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9
SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.251

13.01.2015 10:04
#176 RE: Angst vor Islamisierung Antworten

Zitat von Glaubensqualle
.. und bitte wer soll das sein



Antitheisten zum Beispiel. Wobei es hier sehr schwierig wird, eine genaue Abgrenzung zu Atheisten zu finden. Da es den Atheisten nicht gibt, kann es auch nicht den Antitheisten, den Theisten, den Muslim, etc. geben. Die Thematik wird schneller individuell als man es erwartet.


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.880

13.01.2015 10:07
#177 Angst vor Islamisierung Antworten

Zitat von Glaubensqualle
, sogar die Türkei mit Tayyip Erdogan , der den Islam wieder hoffähig gemacht hat

Die Türkei ist ja ein relativ friedliches muslimisches Land. Aber die Religionsfreiheit lässt da schon zu wünschen übrig. Atheisten kommen da in den Knast, wenn sie den Islam kritisieren. Und die Christen halten alle schön die Klappe. Priester müssen manchmal trotzdem um ihr Leben fürchten. Die Islamisten haben da die Macht. Da brauchen die sich auch nicht mit GEWALT an die Macht drängen. Das sieht in anderen Regionen anderes aus.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

13.01.2015 10:20
#178 RE: Angst vor Islamisierung Antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #177
Die Islamisten haben da die Macht.
.. und das ist die Wurzel des ganzen Übels , denn es kann ja wohl nicht sein , daß ein Glaube an etwas was nicht existent ist , zur Macht gebraucht wird ... wann begreift die Menschheit das denn mal endlich ..

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.880

13.01.2015 10:46
#179 Angst vor Islamisierung Antworten

Zitat von Glaubensqualle
.. und das ist die Wurzel des ganzen Übels , denn es kann ja wohl nicht sein , daß ein Glaube an etwas was nicht existent ist , zur Macht gebraucht wird ...

Na, die Moslems glauben ja an Allah. Und wer das GOTTESWORT höher stellt als das Menschenwort - und das muss ein Gottgläubiger ja wohl - ist für Demokratie untauglich. Nur noch für gottgewandte Despotie! Und da es immer verschiedene Interpretationen des Gotteswillens gibt, muss in autoritären Gottesstaatformaten immer Bambule angesagt sein. Oder schlimmste Unterdrückung. Das ist es, was ich sagen will. Und darum bin ich nicht dafür, Religionen zu respektieren. Sie müssen an ihrer Demokratieunfähigkeit gepackt werden! Wir wollen die Stabilität unserer Demokratie nicht wacklig machen. Und darum muss die kritische Diskussion über Religionen eingefordert werden, und besonders über den Islam! Das hat nichts mit Toleranzmangel zu tun, sondern mit einem Demokratieverständnis, das manchem beherzten Demokraten offenbar fehlt...

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

13.01.2015 11:04
#180 RE: Angst vor Islamisierung Antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #179
Sie müssen an ihrer Demokratieunfähigkeit gepackt werden! Wir wollen die Stabilität unserer Demokratie nicht wacklig machen. Und darum muss die kritische Diskussion über Religionen eingefordert werden, und besonders über den Islam! ...
..Demokratiefähigkeit zu lernen ist schwer , besonders wenn man schon als Baby einer Gehirnwäsche unterzogen wird und glaubst du wirklich im Ernst daran , daß all` die Lippenbekenntnisse der Politiker , besonders unser Innenminister de Maiziere : "... wir müssen über den Islam diskutieren .. !" , wirklich ausgeführt werden .. vergiß` es einfach ... die Moslems werden einfach antworten , unser Koran darf nicht kritisiert werden und der Koran ist unser Glaube , wer den Koran kritisiert beleidigt Allah und muß nach dem Gesetz des Islam getötet werden ... alle Islamkritiker müssen sich doch verstecken, die sind ihres Lebens nicht sicher ... dafür werden weitere 40 Millionen in Deutschland ausgegeben um die Islamisten ausfindig zu machen und um uns zu schützen ... welch ein Irrsinn ..., welch eine Verlogenheit ...

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.880

13.01.2015 11:14
#181 Angst vor Islamisierung Antworten

Zitat von Glaubensqualle
Innenminister de Maiziere : "... wir müssen über den Islam diskutieren .. !" , wirklich ausgeführt werden .. vergiß` es einfach ... die Moslems werden einfach antworten , unser Koran darf nicht kritisiert werden und der Koran ist unser Glaube ,

Das ist die Haltung fast aller: Glaube kann nicht diskutiert werden, nur toleriert. Und wir sagen: DOCH! Glaube kann und muss diskutiert werden! Michael Schmidt-Salomon und Hamed Abdel-Samad müssen in den Schulen gelehrt werden! Nicht Bibel und Koran. Zumindest nicht nur! Es geht darum, unsere Gesellschaft vor einer Spaltung und einen Bürgerkrieg zu bewahren! Hört sich drastisch an, aber ich befürchte, dass ich letztendlich recht habe. Die Leute kapieren nicht, dass Religionen charakterprägend sind und mehr als nur ein Privatvergnügen, mehr als der Joint zum Feierabend.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

13.01.2015 11:40
#182 RE: Angst vor Islamisierung Antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #181
Es geht darum, unsere Gesellschaft vor einer Spaltung und einen Bürgerkrieg zu bewahren! Hört sich drastisch an, aber ich befürchte, dass ich letztendlich recht habe. Die Leute kapieren nicht, dass Religionen charakterprägend sind und mehr als nur ein Privatvergnügen, mehr als der Joint zum Feierabend.
.. du hast absolut Recht ... aber Angela schreit ja nun auch rum " .. der Islam gehört zu Deutschland ..!" sie ist aber zu feige zu differenzieren und nachzutragen , daß man vorher über den Islam diskutieren muß um diesen Glauben erst gesellschaftsfähig zu machen ..

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.880

13.01.2015 15:02
#183 Angst vor Islamisierung Antworten

Klar gehört der Islam zu Deutschland! So sehr wie das Christentum zu Deutschland gehört. Aber nicht zur Demokratiegeschichte, beide Religionen nicht! Das Christentum hat per Anpassung über deren Schmerzgrenze überlebt. Und der Islam muss diese Anpassung auch durchmachen. Oder es wird Bambule geben! Die sieht man doch schon jetzt.

Unsere Politiker haben keine Ahnung vom Islam, alle nicht. Und auch nicht von der Selbstrechtfertigungsmanie der (wirklich) Gläubigen. Deshalb diese Beschwichtigungstendenzen. Sie wissen nichts sonst zu tun, sie sind ratlos. Sie haben Angst. Vor den Konflikten, vor den schlimmen Konflikten.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.880

13.01.2015 17:05
#184 Islam ist nur der Vorwand, trotdem muss man wachsam sein Antworten

Zitat von Seneca
Man muss unterscheiden zwischen Muslimen und Islam bzw. Islamismus. Die Mehrheit der Muslime ist friedliebend und vernünftig.

Ich hab mich vor kurzem mit einem Moslem unterhalten. Erdogan-Gegner und Charlie-Hebdo-Freund. Nach seinen Worten. Aber seine Intention zur Predigt, dem Worte abschneiden, den Koran als Gottbuch darlegen - das ist nicht feierlich. Das Rechthabenwollen bis in die kleineren Details, die autoritätsfixierte Verhaltensstruktur also. Haben andere auch. Ist aber kein gutes Erziehungsergebnis. Und ich behaupte, dass der Koran nicht nur die Terroristen in diese Richtung negativ beeinflusst.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

13.01.2015 18:14
#185 RE: Islam ist nur der Vorwand, trotdem muss man wachsam sein Antworten

Islam bedeutet vor allem:
Totale Abschaffung eigenständigen Denkens im Austausch gegen eine totalitäre Ideologie.
Man muss nichts wissen.
Wissen außerhalb der Kenntnis des Koran ist sogar schädlich und führt weg vom reinen Glauben.
Die Religion der totalen Unterordnung.
Meines Wissens wird das von keiner anderen Religion so gefordert.
Ausdruck dafür ist ja auch das höchste Fest des Islam (Opferfest) in dem die totale Unterwerfung Abrahams bis zur Schlachtung des eigenen Sohnes gefeiert wird.
Dass Isaak dann doch nicht geschlachtet wird spielt dabei absolut keine Rolle.
Bedenkenloses Abschlachten für Allah (falls so verlangt) ist also eine (besser noch die!) zentrale Forderung dieser Religion.

Ich hätte durchaus nichts gegen einen rein folkloristischen Islam - aber diese Richtung wird der Islam wohl kaum einschlagen und er wird immer totalitär bleiben.

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

13.01.2015 19:12
#186 RE: Islam ist nur der Vorwand, trotdem muss man wachsam sein Antworten

Zitat
Klar gehört der Islam zu Deutschland! So sehr wie das Christentum zu Deutschland gehört. Aber nicht zur Demokratiegeschichte, beide Religionen nicht!


Ganz so würde ich das nicht sehen.
Der Islam gehört etwa so zu Deutschland wie auch Prostitution u.s.w.
Sogar noch weitaus weniger - Islam hat in Deutschland durchaus keine Wurzeln.
Und so ganz unbeteiligt war das Christentum durchaus nicht an unserer Demokratiegeschichte!
Einige wichtige Vordenker von Humanismus und Demokratie kamen durchaus aus dem Christentum.

Hier ein Beispiel - Erasmus von Rotterdam.
Als kritischer Denker seiner Zeit zählte Erasmus zu den Wegbereitern der europäischen Aufklärung und wurde gleichermaßen von Spinoza, Rousseau, Voltaire, Kant, Goethe, Schopenhauer und Nietzsche geachtet:
http://de.wikipedia.org/wiki/Erasmus_von_Rotterdam

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.880

13.01.2015 19:31
#187 Islam ist nur der Vorwand, trotdem muss man wachsam sein Antworten

Zitat von Lukrez
Ganz so würde ich das nicht sehen.

Nein, ganz so ist es auch nicht. Aber etwas schon. Und ein paar moderne Köpfe hatte das Christentum schon, okay. Aber die Maistream war nicht wegbereitend für die Demokratie. Der große "Freiheitsdichter" Schiller war ja auch ganz schön religiös. "Freude schöner Götterfunken..." "Und wer auch nur eine Seele sein nennt auf dem Erdenrund, und wer's nie gekonnt, der stehle weinend sich aus diesem Bund!" Was ist denn das für eine Moral?

Das Christentum hat Wurzeln geschlagen im Laufe der Jahrhunderte. Aber aus den Venen der Germanen und Normannen ist es auch nicht gewachsen! Und wer jetzt behauptet, wie die Käßmann, die 10 Gebote seien die Wurzeln unseres Grundgesetzes, übersieht den Klassischen Humanismus (von irgend so einem römischen Philosophen), der auf die griechische und römische Blütezeit der Philosophen und ihrer demkratischen Anfänge beruht.

Ich meine: Jetzt sind die Moslems hier, und sie sollen sich hier bitteschön auch wohlfühlen. Aber weil die Moslems hier sind, ist auch der Islam hier. Und über den müssen wir reden!

Und wir müssen uns über unser Religionsverständnis Gedanken machen! Wir haben erst ein "gesundes" Verhältnis zu den Religionen, wenn wir sie wie Parteiprogramme behandeln. Wir haben erst ein "gesundes" Verhältnis zu den Religionsvertretern, wenn wir sie wie Politiker behandeln. Dann sind Demokratie und Meinungsfreiheit hier eingezogen!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

13.01.2015 19:38
#188 RE: Islam ist nur der Vorwand, trotdem muss man wachsam sein Antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #187

Ich meine: Jetzt sind die Moslems hier, und sie sollen sich hier bitteschön auch wohlfühlen. Aber weil die Moslems hier sind, ist auch der Islam hier. Und über den müssen wir reden!
... aber seit wann haben wir denn die Moslems hier .. die Aussage , .. " der Islam gehört zu Deutschland " ... ist auf jeden Fall nicht aus der Geschichte hergeleitet ... und übe den Islam reden .. na ja .. ich habe gerade den Imam reden gesehen in " Berlin Mahnwache " , toll , ich habe ja so geweint , " .. der Islam ist friedlich und das Zitat aus dem Koran , daß keiner getötet werden darf " , herzzerreißend , aber über die Gewaltpropaganda hat er nicht geredet und auch nicht , daß man dagegen nun vorgehen will und die Radikalen aussieben soll ... also alles nur Wölfe im Schafspelz ...

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.880

13.01.2015 19:46
#189 Islam ist nur der Vorwand, trotdem muss man wachsam sein Antworten

Zitat von Glaubensqualle
Wölfe im Schafspelz ...

Ich habe ja ht. mittag mit diesem liberalen Moslem geredet. (# 184) Also, wenn selbst die so drauf sind - gute Nacht! Wir müssen den Islam in der Tat verschärft beobachten. Aber ich denke, dass das auch geschieht. Der Koran ist ein mieses Buch einer archaischen Religion, und es darf in keiner Erziehung eine besondere Bedeutung haben, das ist meine Position!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

13.01.2015 19:47
#190 RE: Islam ist nur der Vorwand, trotdem muss man wachsam sein Antworten

... ein super Beitrag gerade im TV ... verdeckter und unkenntlich gemachter Islamist hat ein Interview gegeben ... der Koran verlangt von uns , daß die Ungläubigen getötet werden , daß wir in den Krieg ziehen , wir müssen Allah dienen , dann kommen wir ins Himmelreich und die anderen Moslems kennen den Koran nicht , diese sind nicht die wahren Gläubiger an Allah , wir werden Allahs Willen hier auf Erden erfüllen ... was bitte soll man dazu noch schreiben , wie bitte wollen denn die Vorstände des Islam dieses Gewaltpotenzial in den Griff bekommen ...
@ Gysi .. ich weiß schon was du schreiben wirst .. über den Koran diskutieren , Wort für Wort den Koran auseinander pflücken .... meine Meinung : dann kannst du auch das gesamt Sonnensystem neu deklarieren oder eine andere Flugbahn verpassen bevor das passieren wird ...

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.880

13.01.2015 19:53
#191 Islam ist nur der Vorwand, trotdem muss man wachsam sein Antworten

Zitat von Glaubensqualle
ich weiß schon was du schreiben wirst .. über den Koran diskutieren , Wort für Wort den Koran auseinander pflücken .... meine Meinung : dann kannst du auch das gesamt Sonnensystem neu deklarieren oder eine andere Flugbahn verpassen bevor das passieren wird ...

Dann gibt es die Spaltung der Gesellschaft und Bürgerkrieg! Ich bin immer noch für die Waffe des Wortes! Den Bleistift nicht nur zum Zeichnen, auch den Kugelschreiber zum Schreiben! Dann gibt es die Reformation oder den langsamen UNTERGANG des Islam in Europa. (Man wird ja noch träumen dürfen...)

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

13.01.2015 20:51
#192 RE: Islam ist nur der Vorwand, trotdem muss man wachsam sein Antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #191
Dann gibt es die Reformation oder den langsamen UNTERGANG des Islam in Europa. (Man wird ja noch träumen dürfen...)
.. und genau das hatte ich schon einmal geschrieben .. der Islam schafft sich ab ... langsam aber sicher ..

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.880

13.01.2015 22:43
#193 Islam ist nur der Vorwand, trotdem muss man wachsam sein Antworten

AAAAH... Danke im Voraus, Glaubensqualle, für meinen schönen Traum...

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

14.01.2015 12:21
#194 RE: Islam ist nur der Vorwand, trotdem muss man wachsam sein Antworten

.. es ist schon wirklich absurd , wie solche Talkshows von Maischberger über den Terror und den Islam abgehalten werden , es werden alte unqualifizierte Leute eingeladen und eine Frau aus Österreich die zum Islam übergelaufen ist, weil ihr Mann aus Syrien kommt und die sollen nun über den Terror im Namen des Islam quasseln ... zum Kotzen ... die einzige die etwas vernünftiges von sich gab war : Necla Kelek , doch die anderen haben es nicht kapiert oder aus persönlichen politischen Gründen nicht akzeptiert ... warum werden eigentlich keine Atheisten eingeladen
... hat man Angst die Diskussion würde den Kern allen Übels treffen

Necla Kelek gestern in der Talkshow : wenn ein junger Mensch von seinem Vater , der Moslem ist und an den Koran glaubt , so erzogen wird , daß er sein Leben lang auf seine Schwester aufzupassen hat, daß die Schwester keine Schande über die Familie bringt, die Schwester nicht frei aufwachsen kann, daß er dem Vater unbedingten Gehorsam schuldet, daß er den Koran und seine Schriften als das höchste Gut anzusehen hat , der Vater seine ganzen Doktrin und Erziehungsmaßnahmen sich bei dem Imam in der Moschee abholt , der den Koran hochhält und auf Allah verweist , dann läuft da etwas in der Erziehung absolut falsch und das zu bekämpfen wird sehr sehr schwer sein ..
.. und Necla Kelek hat Ahnung und weiß wovon sie spricht ...

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.880

14.01.2015 12:55
#195 Islam ist nur der Vorwand, trotdem muss man wachsam sein Antworten

Zitat von Glaubensqualle
.. und Necla Kelek hat Ahnung und weiß wovon sie spricht ...

Allerdings. Hab ich auch gesehen, den Maischberger-Talk. Es gibt übrigens auch einen Zentralrat der Ex-Moslems hier in Deutschland. Den sollten die Medien mal ein wenig mehr in den Vordergrund schieben. Um den Moslems zu zeigen, was für Alternativen sie auch von denen angeboten bekommen, die selber mal Moslem waren.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

14.01.2015 13:26
#196 RE: Islam ist nur der Vorwand, trotdem muss man wachsam sein Antworten

Die Ungläubigen zu bekämpfen ist nach dem Koran eine heilige Pflicht für den Muslim.
Da aber der Koran als unfehlbare und ewige Richtschnur dient muss sich eigentlich auch jeder Muslim daran halten.
Wer sich davon distanziert, der distanziert sich natürlich auch vom Koran.
Also darf der Koran in keinem Falle als unfehlbare Richtschnur für Muslime angesehen werden!
Die Muslime müssen wieder zu eigenständigem Denken und unabhängigem Handeln gebracht werden.
Der Koran ist nur ein Buch wie andere Bücher!

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

14.01.2015 13:39
#197 RE: Islam ist nur der Vorwand, trotdem muss man wachsam sein Antworten

Zitat von Lukrez im Beitrag #196
Der Koran ist nur ein Buch wie andere Bücher!
.. falsch .. ein Märchenbuch , welches nicht mehr in unsere heutige Zeit paßt , es mag ja sein , daß damals der Koran als Richtschnur zum Leben geeignet war , das war aber vor 1500 Jahren und da diente der Koran als Macht um den Herrscher zu festigen ... auch sollte sich jeder mal durch den Kopf gehen lassen , oder mal darüber nachdenken , warum der Koran später "veröffentlicht" wurde als die Bibel und der Koran im Prinzip nichts anderes ist als eine Kopie der Bibel nur mir schärferen Mitteln ... also dem entsprechend die Schlußfolgerung , der Koran war damals gedacht um das Volk zu unterdrücken ..

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

14.01.2015 13:53
#198 RE: Islam ist nur der Vorwand, trotdem muss man wachsam sein Antworten

.
"Während Hindus, Sikhs, Christen, Parse und Juden gemeinsam mit einigen Millionen Anhängern aniministischer Religionen, alle miteinander in relativer Harmonie koexistieren konnten, gab es eine Religion, die keine Kompromisse schließen konnte und abseits stand vom Rest: der "Islam" ...
Mahatma Gandhi
... und .. das ist doch heute genau so ... worüber wird ständig diskutiert , wovon berichten Naschrichten wenn es in der Welt wieder Anschläge, Entführungen, Terroraktionen und / oder Krieg gibt ...

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.880

14.01.2015 13:53
#199  Islam ist nur der Vorwand, trotdem muss man wachsam sein Antworten

Zitat von Glaubensqualle
.. falsch .. ein Märchenbuch ,

Die Engelserscheinung vor Mohammed ist natürlich ein Märchen. Die Huris, die Hölle, der 7. Himmel, in dem das Original dieses Wunderwerkes liegt. Der Rest sind unfassbare Drohgebärden gegen die Ungläubigen mit detailliert ausgemalter sadistischer Folterlust. Und naiv fantasierte Belohnungen für die Willfährigen. Und das alles vor der Kulisse der Kriegsberichterstattung dieses Generals, über den seine Zeitgenossen lachten. Auch über Hitler lachten die Gegner. Bis er's schaffte. Als Mohammed es schaffte, hörten seine Gegner auch auf, zu lachen. Mit über 50 heiratete M. eine Tochter seines Mitstreiters Bekr. Aisha. Sie war bekanntlich 6! M. hatte aber die Gnade, mit der Defloration noch drei Jahre zu warten... Hitler stand auch auf junge Mädchen. Weiß der Fuchs, was mit ihm los war. Ein tolles Vorbild, dieser M. ...

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

14.01.2015 13:59
#200 RE: Islam ist nur der Vorwand, trotdem muss man wachsam sein Antworten

... die Himmelfahrt von Mekka aus in den Himmel, auf dem Rücken des weißen Reittieres al-Burāq ...
hattest du vergessen ....

Seiten 1 | ... 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz