Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 162 Antworten
und wurde 8.710 mal aufgerufen
 Islam
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 7
Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

17.01.2015 10:13
Die totale Unterwerfung findet gerade statt Antworten

Die totale Unterwerfung unter den Islam findet gerade statt:
http://www.derwesten.de/wirtschaft/abbil...id10242320.html
Nach Beschwerden muslimischer Kunden nimmt Aldi eine Flüssigseife aus dem Sortiment. Die Moschee auf dem Etikett sei eine Verunglimpfung der Religion.
Für die einen ist es eine ganz normale Flüssigseife. Für die anderen steckt viel mehr hinter der orange-roten Cremeseife „Ombia – 1001 nacht“, die bis vor kurzem bei Aldi Süd in den Regalen Stand. Denn: Auf dem Etikett ist eine Moschee abgebildet.
Aldi nimmt Seife mit Moschee nach Protest aus dem Sortiment.

Kuschen vor dem Islamischen Totalitarismus.
Deutschland ist (dank unserer Politiker und der Presse) durchaus kein freies Land mehr!

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.599

17.01.2015 13:09
#2 Die totale Unterwerfung findet gerade statt Antworten

Zitat von Lukrez
Kuschen vor dem Islamischen Totalitarismus.
Deutschland ist (dank unserer Politiker und der Presse) durchaus kein freies Land mehr!

Ich glaube, seit dem Anschlag ist was geschehen. "Je suis Charlie!" Die Franzosen machen es uns mal wieder vor, was ein Freiheitskampf ist! Und wir ziehen nach: FOCUS-Titel der neuen Ausgabe: "Das hat nichts mit dem Islam zu tun"... (Antwort) DOCH!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

17.01.2015 13:44
#3 RE: Die totale Unterwerfung findet gerade statt Antworten

Frankreich steuert eher auf einen Bürgerkrieg zu:
http://www.faz.net/aktuell/nach-pariser-...n-13372074.html
Die Stimmung ist aufgeheizt: In Frankreichs Schulen gibt es nach den Attentaten von Paris viele Zwischenfälle. Bildungsministerin Vallaud-Belkacem spricht angesichts der vergifteten Stimmung von „Verherrlichung des Terrorismus“.

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.599

17.01.2015 13:51
#4  Die totale Unterwerfung findet gerade statt Antworten

Ein Bürgerkrieg wird ein Ergebnis der jahrzehntelangen Meinungsunterdrückung sein! Wer die Konfliktparteien so lange SPRACHLOS hält, bekommt irgendwann die Eruption der sprachlosen Gewalt!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Direktkontakt Offline



Beiträge: 842

17.01.2015 14:10
#5 RE: Die totale Unterwerfung findet gerade statt Antworten

Wir werfen den "bedauernswerten" Islamisten übertriebene religiöse Empfindlichkeit vor.

Ich stelle mir nun im Gegenzug einen fundamentalistischen Christen vor, der Anstoss an der Darstellung einer unglaublichen Geschichte nimmt.
Im Hintergrund der Bilder dazu ist eine Kirche zu sehen (eine verdammenswerte Ungeheuerlichkeit!):

Fliegender Robert

Die Christenheit wird möglicherweise damit verunglimpft, weil der oberflächliche Leser/Betrachter zu dem Schluss kommen könnte, dass auch hierzulande ketzerische Geschichten wie aus 1001er Nacht (dem Ursprung diverser Märchen aus einem Teilbereich des Orients) kursieren.

Manche intolerant Strenggläubigen erkennen erst auf den zweiten Blick, dass es sich um ein pädagogisch gedachtes literarisches Werk für Kleinkinder handelt und nehmen die Begebenheit zunächst fürchterlich ernst.
Wutentbrannt schnaubend skandieren deswegen solche Hardliner: "Her mit der Kalaschnikow! Gott lässt sich nicht spotten!"

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

18.01.2015 13:20
#6 RE: Die totale Unterwerfung findet gerade statt Antworten

Zitat von Direktkontakt im Beitrag #5
Wir werfen den "bedauernswerten" Islamisten übertriebene religiöse Empfindlichkeit vor.!"

... das ist doch alles nur indoktriniert ...

Neudenker Offline



Beiträge: 36

18.01.2015 17:32
#7 RE: Die totale Unterwerfung findet gerade statt Antworten

Ich bin mir nicht sicher, ob mein Beitrag hier richtig ist,
weil sich doch so viele gegen eine Unterwerfung (unter das Joch der Religion) zur Wehr setzen.

Aktuell beschäftigt mich die Frage, ob sich wirklich etwas tut und ob wir tatächlich am Anfang einer neuen Aufklärung stehen?

Es gibt Anzeichen: das Hinterfragen islamischer Grundwerte (Motive) verführt z.B. die Macher der Mitternachtsspitzen
(im WDR von gestern) zu dem Vergleich des Handelns der Islamisten mit den Untaten der Christen des Mittelalters.
Jeder halbwegs realistisch denkende Mensch sollte doch dabei erkennen können,
dass jede Religion grundsätzlich die Gewaltbereitschaft im Gepäck hat.

Und es gibt sogar Stimmen, die jetzt meine schon längere Forderung unterstützen,
dass das Bundeskriminalamt und der Verfassungsschutz sich einmal genauer mit den Texten des Katechismus, der Kirchenverfassungen, etc.
auseinandersetzen sollten. Die Kirchen (als Vertreter der Religion) sind grundsätzlich nach meiner Ansicht als kriminelle Vereinigung einzustufen,
sie erfüllen den Tatbestand des permanenten bandenmäßigen Betruges.
Sie versprechen Schutz vor der Hölle bzw. vor dem Fegefeuer gegen Zahlung der Kirchensteuer,
im Grunde eine perfide Form der Schutzgelderpressung.
Wo kein Kläger, weil verstorben, da kein Richter. Das muss endlich aufhören.
Ist nicht jeder Politiker, der sich zu einer Religionsgemeinschaft bekennt,
als korrumpiert anzusehen, weil er sich mit seinem Handeln eine Belohnung im Jenseits verdient hat?

https://www.youtube.com/watch?v=3o27aOtBeGk (sehenswert).

Gysi: "Habe den MUT, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" von Arthur entlehnt!
Forummotto: "Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

18.01.2015 17:40
#8 RE: Die totale Unterwerfung findet gerade statt Antworten

Zitat von Neudenker im Beitrag #7
Jeder halbwegs realistisch denkende Mensch sollte doch dabei erkennen können,
.. bei der eigenen Religion ist der Verstand ausgeschaltet .. merkt man doch so oft ..
Zitat von Neudenker im Beitrag #7
die versprechen Schutz vor der Hölle bzw. vor dem Fegefeuer gegen Zahlung der Kirchensteuer,
im Grunde eine perfide Form der Schutzgelderpressung.
Wo kein Kläger, weil verstorben, da kein Richter. Das muss endlich aufhören.

.. könntest ja mal eine Klage einreichen ... mit Sicherheit : ich wette mit dir darüber , daß die Klage nicht zugelassen wird .. obwohl auch ein Urteil des BGH im Sinne der Kirche ausfallen würde ... mit Sicherheit ...

Neudenker Offline



Beiträge: 36

18.01.2015 18:34
#9 RE: Die totale Unterwerfung findet gerade statt Antworten

Zitat von Glaubensqualle im Beitrag #8
.. bei der eigenen Religion ist der Verstand ausgeschaltet .. merkt man doch so oft ..
Kann man die Richter beim BGH oder BVerfG wegen Befangenheit, aufgrund ihrer Religionszugehörigkeit ablehnen?
Wenn nicht, dann gleich zum EuGH.
Zitat von Glaubensqualle im Beitrag #8
.. könntest ja mal eine Klage einreichen ... mit Sicherheit : ich wette mit dir darüber , daß die Klage nicht zugelassen wird .. obwohl auch ein Urteil des BGH im Sinne der Kirche ausfallen würde ... mit Sicherheit ...
Labers du noch oder willst du auch etwas ändern?
Sicher habe ich mir die Frage einer Klage schon gestellt. Und ich verfüge auch über ausreichend positive Erfahrung in Zivilprozessen.
Hinsichtlich Grundrechte, Menschenrechte und mangels Verfassung habe ich ein Problem mit dem BVerfG, das sich auf ein von der Besatzungsmacht diktiertes Grundrecht beruft.
Die "Frauen und Männer des Grundgesetzes" waren überwiegend christlich orientiert.
Wenn ich klage, dann gegen das Grundgesetz, weil das "Deutsche Volk" immer noch keine Verfassung hat.
Und die Präambel des Grundgesetzes sich auf einen gewaltverherrlichenden Gott beruft.
"Der Islam gehört zu Deutschland" und wer ist mit "Gott" in der Präambel des GG gemeint? Kann es auch Allah oder Jehova gewesen sein?
Es gibt viel zu tun (alle Religionsgemeinschaften = Kirchen):
. die Eidesformel "so wahr mir Gott helfe" wird ersatzlos gestrichen!
. die Kirchen zahlen Grundsteuer
. die Kirchen werden im Rahmen der noch einzuführenden Vermögenssteuer veranlagt
. der Grundbesitz der Kirchen ist lückenlos nachzuweisen, alle Testamente auf dem Sterbebett werden anulliert, sofern die Testierfähigkeit nicht nachgewiesen werden kann.
. alle Gesetzesverstöße im Namen der Kirchen bzw. deren Vertreter unterliegen keiner Verjährung
. etc.

Glaubensqualle mach dich nützlich, hast du noch bessere Änderungsvorschläge?

Gysi: "Habe den MUT, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" von Arthur entlehnt!
Forummotto: "Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

24.01.2015 12:24
#10 RE: Die totale Unterwerfung findet gerade statt Antworten

Der islamistische Terror hat auf ganzer Linie gesiegt!
http://www.badische-zeitung.de/elsass-x2...--99325982.html
Einen Tag nach Angriff auf die Redaktion des Pariser Satiremagazins Charlie Hebdo zeigte ein Kunstlehrer in seiner Collège-Klasse mit 13- bis 14-jährigen Schülerinnen und Schülern Mohammed-Karikaturen, die von Charlie Hebdo veröffentlicht worden waren. Er wollte den religiösen Tabubruch gegen die Werte der Republik – Meinungs- und Pressefreiheit – diskutieren. Tatsächlich löste er das genaue Gegenteil aus.
Daraufhin beschwerten sich mohammedanische Schüler, so dass die Schulbehörde den Lehrer für die Dauer von vier Monaten suspendierte.


Europa ist längst durchgehend islamisiert und wir leben nicht mehr in freien Staaten.
Die totale Unterwerfung hat längst stattgefunden!

Obama kürzt seine Indien-Reise ab und eilt nach Sau Arabien um bei der Beerdigung seines Bruders im Geiste dabei zu sein!
Noch irgendwelche Zweifel über die Rolle der USA?
Wenigstens schickt Merkel nur einen abgehalfterten Ex-Bundespräsidenten.
Selbst das ist aber eigentlich noch zu viel!

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

24.01.2015 13:01
#11 RE: Die totale Unterwerfung findet gerade statt Antworten

Zitat von Lukrez im Beitrag #10
Der islamistische Terror hat auf ganzer Linie gesiegt!

.. Merkel schreit doch auch schon rum : " .. der Islam gehört zu Deutschland .. !"

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

24.01.2015 14:28
#12 RE: Die totale Unterwerfung findet gerade statt Antworten

Zitat von Lukrez im Beitrag #3
Frankreich steuert eher auf einen Bürgerkrieg zu:

.. . vive la libertè europae ... wir wiederholen 1789 > 1799 und befreien nun ganz Europa ... klingt zwar makaber , aber der Islam will es doch auch so ... steht sogar im Koran ...
.

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

20.09.2015 12:51
#13 RE: Die totale Unterwerfung findet gerade statt Antworten

[…] Hidschra, der Dschihad mittels Auswandern, ist eine alte islamische Tradition. Die Migration Mohammeds und seiner Anhänger im Jahr 622 von Mekka nach Yathrib, das er später Medina nannte, war eine solche Hidschra. Nachdem Mohammed diese Hidschra durchgeführt hatte, wurde er zum militärischen und politischen Führer, und war nicht mehr nur ein Prediger religiöser Lehren. Von dieser Zeit an rief er in seinen neuen Offenbarungen seine Anhänger auf, mit Gewalt gegen alle vorzugehen, die ihm nicht glaubten.

(Von Robert Spencer)

Perquestavolta ( gelöscht )
Beiträge:

21.09.2015 18:30
#14 RE: Die totale Unterwerfung findet gerade statt Antworten

Zitat von Reisender im Beitrag #13
[…] Hidschra, der Dschihad mittels Auswandern, ist eine alte islamische Tradition. Die Migration Mohammeds und seiner Anhänger im Jahr 622 von Mekka nach Yathrib, das er später Medina nannte, war eine solche Hidschra. Nachdem Mohammed diese Hidschra durchgeführt hatte, wurde er zum militärischen und politischen Führer, und war nicht mehr nur ein Prediger religiöser Lehren. Von dieser Zeit an rief er in seinen neuen Offenbarungen seine Anhänger auf, mit Gewalt gegen alle vorzugehen, die ihm nicht glaubten.



Nur hat es eine realen Mohammed mit größter Wahrscheinlichkeit nie gegeben. Außerdem beziehen sich alle aggressiven Koranverse gegen Ungläubige auf Leute, die Muslime nicht als Menschen wahrnehmen. Womit man dann mit seiner Islamhetze genau den Teufel aufweckt, auf dem sich der Islam einstmals als Promenadenmischung aus Judentum, Christentum und des primitiven arabischen Karawanenheidentums gründete, den Teufel der Minderwertigkeitskomplexe.
Der Islam ist eine Religion der Minderwertigkeitskomplexe und von daher reagieren immer sehr aggressiv, wenn ihre Religion verunglimpft wird.
Diesen Teufel der Minderertigkeitskomplexe, welcher gerade überall auf der Welt wütet, haben dumme wie ebenso arrogante Arschlöcher aufgeweckt, die es sich geradezu verdienen, wenn jetzt dafür ordentlich gefickt werden. Zu bedauern ist, dass wegen diesen dummen arroganten Arschlöchern vor allem Menschen betroffen sind, die selbst Muslime sind. Mal schauen was dabei herauskommt. Ich habe jedenfalls meinen Asylantrag für Tahiti eingereicht.

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

21.09.2015 23:24
#15 RE: Die totale Unterwerfung findet gerade statt Antworten

Zitat
Diesen Teufel der Minderertigkeitskomplexe, welcher gerade überall auf der Welt wütet, haben dumme wie ebenso arrogante Arschlöcher aufgeweckt, die es sich geradezu verdienen, wenn jetzt dafür ordentlich gefickt werden.


Solange Muslime nicht die totale Herrschaft ausleben können "leiden" sie unter Minderwertigkeitskomplexen.
Nur die Anerkennung ihrer absoluten Oberhoheit wird das also ändern können.
Leider werden sie diese aufgrund grenzenloser Borniertheit der Europäer wohl auch bald haben...

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Perquestavolta ( gelöscht )
Beiträge:

22.09.2015 09:36
#16 RE: Die totale Unterwerfung findet gerade statt Antworten

Zitat von Lukrez im Beitrag #15

Zitat
Diesen Teufel der Minderertigkeitskomplexe, welcher gerade überall auf der Welt wütet, haben dumme wie ebenso arrogante Arschlöcher aufgeweckt, die es sich geradezu verdienen, wenn jetzt dafür ordentlich gefickt werden.

Solange Muslime nicht die totale Herrschaft ausleben können "leiden" sie unter Minderwertigkeitskomplexen.
Nur die Anerkennung ihrer absoluten Oberhoheit wird das also ändern können.
Leider werden sie diese aufgrund grenzenloser Borniertheit der Europäer wohl auch bald haben...



Religionen entwickeln sich nach den gleichen Gesetzmäßigkeiten, die der Evolution zu eigen sind. Von der einfachsten Zelle zum alles überwuchernden "Kraken". Religionen vermehren sich vorwiegend durch Fortpflanzung.. aber gelegentlich auch durch Züchtung von "Stecklingen" und durch die Verbreitung von parasitären Sporen..
Nur die am besten angepasstesten Überleben, da Religionen auch immer viele Fressfeinde haben.

Der Islam ist daher eine Religion die zum Aussterben verurteilt ist, weil sie sich nicht anpassen kann. Was wir derzeit erleben, ist ein letztes "wildes" Aufbäumen. Die dramatischen Ereignisse der Gegenwart werden viele Muslime zum Nachdenken darüber anregen und diese Chance sollten wir ihnen geben.

Vollpfosten kann man nicht fällen wie Bäume oder andere "Masten". Man kann nur ihre Wurzeln ausgraben und sie am besten dazu bringen, sich gegenseitig dabei zu helfen.. selbst einander aus auszugraben.. Das kann nur gelingen, wenn man sich ihrer Schwächen bedient, nämlich ihrer Minderwertigkeitskomplexe, ihres fehlenden Sinnes für Sarkasmus und ihrer gegenseitigen Einschüchterungen durch abnormes Imponiergehabe.

Von daher ist pauschale Islamkritik derzeit der dümmlichste Weg, das "Unkraut" wieder auf eine erträgliches Maß zu schrumpfen. Weil pauschale Islamkritik zum einen ohnehin nichts anderes ist, als der eigenen Ohnmächtigkeit Ausdruck zu verleihen und zum anderen, die Muslime nur dazu bringt, ihre Minderwertigkeitskomplexe durch Zusammenhalt noch aggressiver zu verteidigen. Diesen Fehler haben damals auch die Juden und Christen im nahen Osten und auf der arabischen Halbinsel begangen, was
ihnen nicht sonderlich gut bekommen ist und noch immer nicht sonderlich gut bekommt.

Dummheit kann man nur überzeugen, wenn man ihr Recht gibt. Dummheit ist nicht zugänglich für unkonventionelle Intelligenz. Das liegt in der Natur der Dummheit selbst, da sie durch Kompensation von Minderwertikeitskomplexen ernährt und also den menschlichen Narzissmus bedient.

Will man also Vollpfosten fällen, dann muss man sie auch dazu bringen, sich untereinander und gegeneinander abzugrenzen, in dem man jedem Vollpfosten damit beglückt, seine Interpretation des Gotteswortes als das schönste, vortrefflichste und vor allem als wahrste zu halten. Mit seinem nun über allen Maßen göttliches Selbstbewusstsein wird er nun genau das tun, was er tun soll, nämlich angeben und sich damit viele Feinde in den eigenen Reihen machen und seine eigen Gesellschaft spalten.

Umgekehrt, wir er als Gedemütigter in seiner eigenen Gesellschaft viel Mitleid und und Unterstützung erfahren, die ihm recht gibt und sein gekränktes Selbstwertgefühl wieder herstellt. Aber mit seinem Hass auf die, die ihn gedemütigt haben, wird er alle anstecken... Und ein gemeinsamer Feind verbindet mehr als jede Freundschaft


Die Taktik der Demütigung funktioniert daher nur zum Untergraben von psychadelisch gefährlichen Sektengemeinschaften, die sich von der Öffentlichkeit abschotten, da der Gedemütigte in diesen Sektengengemeinschaften keine besondre persönliche Unterstützung erfährt, weil er dort nur eine von vielen Ameisen ist und Sektengemeinschaften ihre Ameisen ja bekanntlich nur dann wertschätzen, wenn diese im Sinne ihres Ameisenhaufens ein besonders loial Selbstbewusstsein pflegen.
Ameisen, die keine eigenen Erfolgserlebnisse vorzuweisen haben, werden daher von anderen Ameisen schnell als nutzlos und minderwertig abgekanzelt.

Der Islam ist aber kein Ameisenhaufen, sondern ein Zusammenschluss von einstmals vielen rivalisierenden und verfeindeten Sippen- und Stammesgemeinschaften, die noch immer untereinander rivalisieren und verfeindet sind und nur dann zusammenhalten wie Pech und Schwefel, wenn sie einen gemeinsamen Feind bekriegen müssen, der noch dümmer ist, als sie selber....

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.599

22.09.2015 10:40
#17 Die totale Unterwerfung findet gerade statt Antworten

Zitat von Perquestavolta
Von daher ist pauschale Islamkritik derzeit der dümmlichste Weg, das "Unkraut" wieder auf eine erträgliches Maß zu schrumpfen. Weil pauschale Islamkritik zum einen ohnehin nichts anderes ist, als der eigenen Ohnmächtigkeit Ausdruck zu verleihen und zum anderen, die Muslime nur dazu bringt, ihre Minderwertigkeitskomplexe durch Zusammenhalt noch aggressiver zu verteidigen.

Ist die Popularität des Islam gewachsen, seit die Moslems in Massen in die Länder der Ungläubigen ausströmen? Gut möglich. Und was machen wir jetzt?

Zitat
Dummheit kann man nur überzeugen, wenn man ihr Recht gibt.

Deine strategische Überlegung ist gut! Dann machen wir also alles richtig... Denn die Kritik am Islam verbieten wir uns ja schon selbst! Ich habe nicht den Eindruck, dass unsere Deeskalationsstrategie des Meinungsfreiheitsverzichts uns sonderlich weitergeholfen hat. Aber WENN wir den Verzicht aufgäben - könnte sein, dass die Bambule erst richtig losbräche, da hast du recht!

Was machen wir jetzt? Den Zustand wieder herstellen, als der Westen keine Kritik gegen den Islam auf dem Schirm hatte, weil das Interesse daran noch nicht da war? Weil ja keine nennenswerte Anzahl an Moslems in unseren Landen war? Die Geschichte ist nicht mehr zurückzudrehen. Also immer schön weiter die Klappen halten? Das ist in einer Demokratie nicht auf Dauer durchzusetzen! Und dauerndes Abnicken der mulimischen Forderungen wird unsere Gesellschaft immer mehr islamisch machen... Aber wenn wir uns den Moslems EINDEUTIG als Feinde zeigen, werden auch viele "friedliche" Moslems zum Widerstand gegen die Kuffars angehalten sein!

Also: Was machen wir jetzt?

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Perquestavolta ( gelöscht )
Beiträge:

22.09.2015 12:07
#18 RE: Die totale Unterwerfung findet gerade statt Antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #17
[quote="Perquestavolta"]Von daher ist pauschale Islamkritik derzeit der dümmlichste Weg, das "Unkraut" wieder auf eine erträgliches Maß zu schrumpfen. Weil pauschale Islamkritik zum einen ohnehin nichts anderes ist, als der eigenen Ohnmächtigkeit Ausdruck zu verleihen und zum anderen, die Muslime nur dazu bringt, ihre Minderwertigkeitskomplexe durch Zusammenhalt noch aggressiver zu verteidigen.

Zitat von Gysi im Beitrag #17

Ist die Popularität des Islam gewachsen, seit die Moslems in Massen in die Länder der Ungläubigen ausströmen?
Das ist nur ein Teil, der ganzen Wahrheit.
Von den Moslems, die in die Länder der Ungläubigen einströmen, rivalisieren die meisten in ihren eigenen Heimatländern gegenseitig und untereinander. Wenn sie dann einem einem gemeinsamen Feind gegenüberstehen, verbünden sie sich nicht zum Zwecke, ihre eigenen Rivalitäten und Feindschaften beizulegen, sondern um den gemeinsamen Feind zu besiegen.

Zitat von Gysi im Beitrag #17
[quote="Perquestavolta"]
Gut möglich. Und was machen wir jetzt? [quote] Kluge Taktik einsetzen. Sich die Vollpfosten selber gegenseitig ausgraben lassen. Dummheit kann man nur überzeugen, wenn man ihr Recht gibt.
Zitat von Gysi im Beitrag #17

Deine strategische Überlegung ist gut! Dann machen wir also alles richtig... Denn die Kritik am Islam verbieten wir uns ja schon selbst! Ich habe nicht den Eindruck, dass unsere Deeskalationsstrategie des Meinungsfreiheitsverzichts uns sonderlich weitergeholfen hat. Dummheit und Unkraut sind das einzige, was man durch verbieten nicht los wird. Und von daher bin ich mir sicher, dass pauschale Negativkritik, die einen untereinander rivalisierenden und daher dümmlichen Feind zum Zusammenhalten einlädt, immer nur sinnloser und lauter Krach ist, der jedwede feinen uns subtilen Anschleich-Strategien übertönt und zunichte macht, da sie den Feind auch noch allarmieren.


Zitat von Gysi im Beitrag #17
[
Aber WENN wir den Verzicht aufgäben - könnte sein, dass die Bambule erst richtig losbräche, da hast du recht!
Ich hab meinen Asylantrag in Tahiti schon eingereicht.. von daher hab ich nichts davon, falls ich doch recht hätte.. Und außerdem gibt der Klügere nicht nach, weil er damit ein Problem löst, sondern weil er damit nur die Strategie wechselt, um die Schwächen seines Konfliktparterns gegen sich selbst zu richten. Warum wohl sonst, wäre er der Klüger von beiden?

Zitat von Gysi im Beitrag #17

Was machen wir jetzt?
Mit Geschrei, Pöbeln und Arroganz kann man einen Feind der Überzahl ist nicht verscheuchen.. Und je primitiver die Argumente des Feindes sind, um so gefährlicher werden solche Aktionen..


Den Zustand wieder herstellen, als der Westen keine Kritik gegen den Islam auf dem Schirm hatte, weil das Interesse daran noch nicht da war?
Gute Führungskräfte motivieren "schwache" Mitarbeiter, in dem sie den Wettbewerb untereinander fördern. Sie nutzen dabei nichts anderes, als den natürlichen menschlichen Narzissmus aus, um die Mitarbeiter dahingehend zu bewegen, die erforderlichen Leistungen zu erbringen, die für den Fortbestand des Betriebes notwendig sind. Und die meisten Mitarbeiter sind mit Freude uns Spaß dabei..


Zitat von Gysi im Beitrag #17

Weil ja keine nennenswerte Anzahl an Moslems in unseren Landen war?
Moslems sind Menschen und Menschen sind nun mal nicht deswegen menschlich, weil sie keine Fehler und Schwächen haben..sonst wären sie ja unmenschlich. Wenn man aber dauernd auf sie einhackt und sie zu entmenschlichen versucht, dann muss man sich ja nicht wunder, wenn sie sich immer unmenschlicher dagegen werden .

Zitat von Gysi im Beitrag #17

Die Geschichte ist nicht mehr zurückzudrehen.
Zeitreisen sind schon deswegen nicht möglich, weil die gesamte Energie des Universums nicht ausreicht, das Universum in einen früheren Zustand zu versetzen.

Zitat von Gysi im Beitrag #17

Also immer schön weiter die Klappen halten?
Wer verlangt das.? Wenn einem unwohl ist, dann muss man etwas dagegen tun. Vom Jammern und Schreien wird einem nicht besser.


Zitat von Gysi im Beitrag #17

Das ist in einer Demokratie
Demokratie ist nur die beste aller schlechten Kompromisse. Von daher sind Leute die selbst noch die Demokratie ideologisieren müssen, nicht unbedingt zu den Geist-reichsten zu rechnen. Wir Menschen sind in unserem Kern kreative und soziale Wesen, aber wir vergeuden das meiste davon für unser Selbstbeweihräucherung...


auf Dauer durchzusetzen! Und dauerndes Abnicken der mulimischen Forderungen wird unsere Gesellschaft immer mehr islamisch machen... Aber wenn wir uns den Moslems EINDEUTIG als Feinde zeigen, werden auch viele "friedliche" Moslems zum Widerstand gegen die Kuffars angehalten sein!

Also: Was machen wir jetzt?

Perquestavolta ( gelöscht )
Beiträge:

22.09.2015 14:11
#19 RE: Die totale Unterwerfung findet gerade statt Antworten

Das eigentlich Problem bei der ganzen Sache:

wir leben ganz und gar nicht in einer Demokratie, sondern in einer lobbyistischen Industriediktatur und wir sind selber nichts weiter, als Konsum-Enten, die mit ihrem Schicksal zufrieden sind, wenn nach dem alle Rechnungen bezahlt sind, "nochn" Euro "fürn" Bier übrig ist.

Eine Demokratie ist ein Gesellschaft, in der der Mensch seine eigen Kreativität für sich und die Gemeinschaft nützlich umsetzen kann und auch immer wieder mal Erfolgserlebnisse hat, die nicht vom Werturteil anderer abhängen. Dies ist nur möglich, wenn wir Menschen uns die Dinge und Werkzeige die wir brauchen, nicht hundert mal billiger einkaufen können, als wenn wir sie selber herstellten. Wir haben hunderttausende Jahre Evolutionsgeschichte hinter uns, in denen wir immer die größten Erfolgserlebnisse damit hatten, unseren eigenen kreativen Vorstellungen verwirklicht zu sehen. Und das ist auch heute nicht anderes. Die industriell diktierte Konsum-Enten-Gesellschaft ist unser größter Feind. Sie macht uns krank, sie macht das Leben langweilig und wir brauchen daher ständig neue Ablenkungen, um nicht in lethargisches Selbstmitleid zu versinken und unsere Kreativität einzig und alleine dafür zu vergeuden, Feindbilder zu projizieren , die noch wesentlich ärmer dran sind als wir selber.

Und genau hier haben die Muslime und andere Emigranten aus sogenannten Entwicklungsländern uns einiges voraus.. sie sind es gewohnt Dinge für den Alltag selbst herzustellen, wenn sie sie die in dem Land in dem sie leben, gar nicht kriegen oder sie sich gar nicht leisten können. Solche Leute sind dann bei uns die meist gesuchten Arbeitskräfte.. Weil wir Europäer es längst verlernt haben, die eigene Kreativität zu visualisieren um uns daran auch mal unabhängig vom Werturteil ander zu freuen.

Der Islam wird uns ficken, wenn wir da jetzt mal nicht ganz schnell die eigene Reißleine ziehen und darüber nachdenken, was wir selber falsch machen.

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

22.09.2015 14:20
#20 RE: Die totale Unterwerfung findet gerade statt Antworten

Zitat von Perquestavolta im Beitrag #19
Das eigentlich Problem bei der ganzen Sache:

wir leben ganz und gar nicht in einer Demokratie, sondern in einer lobbyistischen Industriediktatur und wir sind selber nichts weiter, als Konsum-Enten, die mit ihrem Schicksal zufrieden sind, wenn nach dem alle Rechnungen bezahlt sind, "nochn" Euro "fürn" Bier übrig ist.

Eine Demokratie ist ein Gesellschaft, in der der Mensch seine eigen Kreativität für sich und die Gemeinschaft nützlich umsetzen kann und auch immer wieder mal Erfolgserlebnisse hat, die nicht vom Werturteil anderer abhängen. Dies ist nur möglich, wenn wir Menschen uns die Dinge und Werkzeige die wir brauchen, nicht hundert mal billiger einkaufen können, als wenn wir sie selber herstellten. Wir haben hunderttausende Jahre Evolutionsgeschichte hinter uns, in denen wir immer die größten Erfolgserlebnisse damit hatten, unseren eigenen kreativen Vorstellungen verwirklicht zu sehen. Und das ist auch heute nicht anderes. Die industriell diktierte Konsum-Enten-Gesellschaft ist unser größter Feind. Sie macht uns krank, sie macht das Leben langweilig und wir brauchen daher ständig neue Ablenkungen, um nicht in lethargisches Selbstmitleid zu versinken und unsere Kreativität einzig und alleine dafür zu vergeuden, Feindbilder zu projizieren , die noch wesentlich ärmer dran sind als wir selber.

Und genau hier haben die Muslime und andere Emigranten aus sogenannten Entwicklungsländern uns einiges voraus.. sie sind es gewohnt Dinge für den Alltag selbst herzustellen, wenn sie sie die in dem Land in dem sie leben, gar nicht kriegen oder sie sich gar nicht leisten können. Solche Leute sind dann bei uns die meist gesuchten Arbeitskräfte.. Weil wir Europäer es längst verlernt haben, die eigene Kreativität zu visualisieren um uns daran auch mal unabhängig vom Werturteil ander zu freuen.

Der Islam wird uns ficken, wenn wir da jetzt mal nicht ganz schnell die eigene Reißleine ziehen und darüber nachdenken, was wir selber falsch machen.


Zum Beispiel Schneidwerkzeuge aus Feuerstein meinst Du wahrscheinlich, und als Beförderungsmittel das Rennkamel.
Was wir falsch machen ist doch kein Geheimnis, wir wollen den europäischen Humanismus auf Gesellschaften anwenden, die nicht
humanistisch sind und sich totlachen über den Westen, aber gleichzeitig diesen Lebensstandart wollen, den sie selbst nicht erzeugen können.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.599

22.09.2015 14:23
#21 Die totale Unterwerfung findet gerade statt Antworten

Also: WAS MACHEN WIR JETZT?

Ich bin immer noch für die Wiedergeburt der offenen Religionskritik, auch bei Risiko einer temporären Konfliktverschärfung. Wir müssen das Angebot der zivilen, intelligenten Argumente aufrechterhalten! Nur die können den Druck aus dem Kessel der nonverbalen, unintelligenten Gewalt nehmen!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Perquestavolta ( gelöscht )
Beiträge:

22.09.2015 14:26
#22 RE: Die totale Unterwerfung findet gerade statt Antworten

Zitat von Reisender im Beitrag #20
e]

Zum Beispiel Schneidwerkzeuge aus Feuerstein meinst Du wahrscheinlich, und als Beförderungsmittel das Rennkamel.
Was wir falsch machen ist doch kein Geheimnis, wir wollen den europäischen Humanismus auf Gesellschaften anwenden, die nicht
humanistisch sind und sich totlachen über den Westen, aber gleichzeitig diesen Lebensstandart wollen, den sie selbst nicht erzeugen können.


Was immer du selber darunter zu verstehen meinst...

du bist ja der Weise ZEN-Buddhist der die Problem der Welt damit meint zu lösen
drei mal am Tag im Schneidersitz .......................................zu dösen.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.599

22.09.2015 14:32
#23 Die totale Unterwerfung findet gerade statt Antworten

Zitat von Perquestavolta
Was immer du selber darunter zu verstehen meinst...

du bist ja der Weise ZEN-Buddhist der die Problem der Welt damit meint zu lösen
drei mal am Tag im Schneidersitz .......................................zu dösen.

In welcher Tonlage würdest du denn mit unseren muslimischen Mitbürgern reden? Neinnein, lass es lieber bleiben. Du bist zu überheblich für sowas, deine Art stößt nur ab.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Perquestavolta ( gelöscht )
Beiträge:

22.09.2015 14:40
#24 RE: Die totale Unterwerfung findet gerade statt Antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #21
Also: WAS MACHEN WIR JETZT?

Ich bin immer noch für die Wiedergeburt der offenen Religionskritik, auch bei Risiko einer temporären Konfliktverschärfung. Wir müssen das Angebot der zivilen, intelligenten Argumente aufrechterhalten! Nur die können den Druck aus dem Kessel der nonverbalen, unintelligenten Gewalt nehmen!


du machst das schon richtig Gysi. Dein selbstbestimmter Menschen ist schon mal ein sehr guter Ansatz. Aber dran bleiben - und wenn du mal neue und bessere Ideen hast, trau dich, dein eigenen Forschungen zu revidieren..

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

22.09.2015 14:40
#25 RE: Die totale Unterwerfung findet gerade statt Antworten

Zitat von Perquestavolta im Beitrag #22
Zitat von Reisender im Beitrag #20
e]

Zum Beispiel Schneidwerkzeuge aus Feuerstein meinst Du wahrscheinlich, und als Beförderungsmittel das Rennkamel.
Was wir falsch machen ist doch kein Geheimnis, wir wollen den europäischen Humanismus auf Gesellschaften anwenden, die nicht
humanistisch sind und sich totlachen über den Westen, aber gleichzeitig diesen Lebensstandart wollen, den sie selbst nicht erzeugen können.


Was immer du selber darunter zu verstehen meinst...

du bist ja der Weise ZEN-Buddhist der die Problem der Welt damit meint zu lösen
drei mal am Tag im Schneidersitz .......................................zu dösen.



Meditation ist ein Zustand höchster geistiger Konzentration und Präsenz und das genaue Gegenteil von dösen.
Dein Problem ist nicht die Tatsache, dass Du nichts weißt, sondern dass Du nicht weißt, dass Du nichts weißt.
Unseren materiellen Lebestandart, an dem ca 80% der Bevölkerung teilhaben, und den es in der Geschichte bislang nie gab,
gründet sich in der wissenschaftlich techn, Revolution und dem kapitalistischen Wirtschaftssystem, mit all seinen Widersprüchen.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 7
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz