Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Mach mit!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 340 Antworten
und wurde 11.287 mal aufgerufen
 Islam
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... 14
Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

21.01.2015 12:36
#26 RE: Ich bin ein Islamgegner! Antworten

.
Beim Islam sagte der Gründer Mohammed: „Mein Reichtum kommt vom Schatten meines Schwertes" und „Wer mich verfolgt, wird gedemütigt werden". Das ist eine Verkehrung christlicher Aussagen und Begriffe, die im Islam häufig anzutreffen ist. Die Gefahr ist aber, dass sich die Nichtmuslime dessen nicht bewusst sind...... man ignoriert es einfach ..
.. wenn man aber in Deutschland etwas negatives gegen Ausländer aussagt , dann ist man gleich Nazi ...

Gysi Online

Atheist


Beiträge: 18.871

21.01.2015 15:07
#27  Ich bin ein Islamgegner! Antworten

Zitat von Glaubensqualle
.. wenn man aber in Deutschland etwas negatives gegen Ausländer aussagt , dann ist man gleich Nazi ...

Gegen Ausländer was zu haben, ist ja auch was anderes, als gegen den Islam was zu haben!

Deine Mohammed-Zitate scheinen mir Mohammed untergeschobene Zitate zu sein. Wohl um den Unterschied zwischen Modammed und Jesus klarzustellen.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

22.01.2015 00:50
#28 RE: Ich bin ein Islamgegner! Antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #27
Gegen Ausländer was zu haben, ist ja auch was anderes, als gegen den Islam was zu haben!

.. das ist ja auch absolut richtig ... das Problem ist nur , daß fast alle Flüchtlinge die zur Zeit nach Deutschland kommen aus islamisch regierten Ländern kommen ...
also ist es ein Drahtseilakt , wenn man darauf aufmerksam macht ... das Problem werden wir in einigen Jahren zu spüren bekommen , wenn diese Migranten dann hier wohnen und sich nicht integriert haben , diese dann keine Arbeit haben und der Wohlstand an ihnen dann vorbeigeht ... dann sind diese Menschen eine ganz leichte Beute für islamitische Gewaltgruppen , das ist das Problem und dieses Problem wird von der Politik nicht gesehen und unter den Tisch gekehrt ... Deutschland wird dann weitere viele Milliarden an Integrationshilfe zahlen , Straßen und Sportanlagen werden dann geschlossen weil Geld fehlt und die vielen deutschen Rentner leben am Existenzminimum ... oohh verkehrte Welt in Deutschland , denn auch eine Minderheit kann dann Deutschland in Atem halten und für Terror sorgen ....

Gysi Online

Atheist


Beiträge: 18.871

22.01.2015 09:42
#29 Ich bin ein Islamgegner! Antworten

Zitat von Glaubensqualle
... das Problem werden wir in einigen Jahren zu spüren bekommen , wenn diese Migranten dann hier wohnen und sich nicht integriert haben , diese dann keine Arbeit haben und der Wohlstand an ihnen dann vorbeigeht ... dann sind diese Menschen eine ganz leichte Beute für islamitische Gewaltgruppen , das ist das Problem und dieses Problem wird von der Politik nicht gesehen und unter den Tisch gekehrt ...

Na, das ist doch mal ein Argument.

Zitat
Straßen und Sportanlagen werden dann geschlossen weil Geld fehlt und die vielen deutschen Rentner leben am Existenzminimum ...

Nää! Wir sind ein REICHES Land! Die Arbeitsproduktivität ist in den letzten Jahrzehnten in die Höhe geschossen! Die Gelder sind einfach falsch verteilt! Man sieht es an der Reichtums-Armuts-Schere, die immer weiter auseinandergeht. ALLES kannst du nun auch nicht den integrationsunwilligen Migranten unterschieben!

Es gibt übrigens auch viele qualifizierte und integrationsfähige Einwanderer aus dem Euro-Bereich. Über die redet nur keiner...

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

22.01.2015 10:56
#30 RE: Ich bin ein Islamgegner! Antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #29
Wir sind ein REICHES Land! Die Arbeitsproduktivität ist in den letzten Jahrzehnten in die Höhe geschossen! Die Gelder sind einfach falsch verteilt! Man sieht es an der Reichtums-Armuts-Schere, die immer weiter auseinandergeht. ...
.. falsch ... was hat die Reich- Armutsschere damit zu tun .. nix .. für Sportstätten und Bildungseinrichtungen sind die Gemeinden zuständig , mit Unterstützung der jeweiligen Länder und die sind klamm , die haben das Geld für Asylantenheime , Immigration usw. ausgegeben , da liegt der Fehler und mal ganz abgesehen von unseren schlechten Straßen (teilweise) ... ich kenne viele Reiche die ihre Gemeinden unterstützen in denen sie wohnen ...
Zitat von Gysi im Beitrag #29
Es gibt übrigens auch viele qualifizierte und integrationsfähige Einwanderer aus dem Euro-Bereich. Über die redet nur keiner...
.. mit absoluter Sicherheit .. nur die Minderheit bringt andere in Verruf und können zu einem gewaltigen Problem werden , zwei , drei oder mehr Terroristen verbreiten Angst und Schrecken , obwohl viele Moslems lieb und nett sind .. ein deutscher Jugendlicher der ein Massaker in der Schule verübt, kann auch die gesamte Bevölkerung in Angst und Schrecken versetzen ...

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

23.01.2015 10:49
#31 RE: Ich bin ein Islamgegner! Antworten

.. gestern wurde mal wieder offenkundig , daß der Islam keine Religion ist ...
.. auf die Frage von M. Illner : „Wenn der Koran Ungläubige tiefer einschätzt als Tiere, wie kann man den Koran da als friedfertig einschätzen?“ ...
... Imam Husamuddin Meyer : „Das ist die falsche Auslegung“, .. sorry .. ach so .. also jeder kann dann den Koran so auslegen wie er es für richtig hält , oder wie oder was
.
und was sagte er noch : .. Der Mensch habe die Wahl Gott zu dienen oder seinen Instinkten zu folgen, außerdem sei der Begriff „Ungläubige“ Definitionssache. ...
... ach so .. was steht im Koran :
.. " Über diejenigen, die nicht glauben und als Ungläubige sterben, kommt der Fluch Gottes und der Engel und der Menschen allesamt. !" .. ach so lieber Iman auch das kann man dann ganz anders auslegen und sich selber seinen Vers drauf machen ....
was steht noch im Koran :
5.52 O Gläubige, nehmt weder Juden noch Christen zu Freunden. Wer von euch sie zu Freunden nimmt, ist einer von ihnen.
.. ach ja und dieses :
47.5 Wenn ihr im Kriege mit den Ungläubigen zusammentrefft, dann schlagt ihnen die Köpfe ab, bis ihr eine große Niederlage unter ihnen angerichtet habt. Die übrigen legt in Ketten und gebt sie, wenn des Krieges Lasten zu Ende gegangen sind entweder aus Gnade umsonst oder gegen Lösegeld frei. So soll es sein...
also der Koran ist schon eine sehr sehr friedliche Religion , man muß den Koran nur anders auslegen , als das , was da lesen kann , hat doch auch der Iman gesagt , ist doch ganz einfach ...
also Schlußfolgerung auch einem Imam sollte man nie trauen, alles nur Lügner , denn er verdreht den Koran nach seinen eigenen Ansichten nur um im Fernsehen nicht anzuecken , ist doch eine Lästerung Verleugnung von Allah , oder , als ab ins Fegefeuer mit dem Imam ...
.. lieber Iman , was steht im Koran : "..Wer eine andere Religion als den Islam sucht, von dem wird es nicht angenommen werden. Und im Jenseits gehört er zu den Verlierern !!"
... also wenn du Iman den Koran anders auslegst , als das , was da geschrieben ist , dann ist es nicht mehr der Koran sondern etwas anderes ... also das Fegefeuer ist dir gewiß ...

... ach der so friedliche Koran ... jeder Moslem der an den Koran glaubt , sollte wirklich ganz ernsthaft mal darüber nachdenken , ob er da nicht einer ganz gewaltigen Gehirnwäsche unterlegen ist ...

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

23.01.2015 11:20
#32 RE: Ich bin ein Islamgegner! Antworten

.. wenn ..
die Anwältin Seyran Ates es so sieht : „Der Terror hat natürlich mit dem Islam zu tun!“ Sie habe ein Problem damit, wenn Islamverbände sich von den Terroranschlägen distanzieren, in dem sie sagen, das habe nichts mit dem Islam zu tun. „Wir Muslime müssen anfangen, innerhalb der Gemeinschaft den Diskurs zu führen!“ .. dann frage ich mich , warum die Merkel eine Aussage wie . " ... der Islam gehört zu Deutschland .. !" macht .. also im Prinzip hat sie damit ausgesagt : der Terror gehört dann auch zu Deutschland ... super , ganz toll Frau Bundeskanzlerin ...

Gysi Online

Atheist


Beiträge: 18.871

23.01.2015 12:55
#33  Ich bin ein Islamgegner! Antworten

Zitat von Glaubensqualle
... Imam Husamuddin Meyer : „Das ist die falsche Auslegung“, .. sorry .. ach so .. also jeder kann dann den Koran so auslegen wie er es für richtig hält , oder wie oder was?
.

Bei Maybrit war es gestern das erste Mal, dass ich in den Medien substanzielle Korankritik mitbekommen habe!

Und dieser Imam... Man muss auch mal das Nonverbale wahrnehmen: Er wirkte lächelnd verschlossen - also VERSCHLAGEN.
Diese widerlogische Überdehnung der Suren-Interpretation schafft kein Vertrauen und ist im Grunde lächerlich.
Wenn ich mal von diesen Religionsführern einen Anflug von SELBSTKRITIK erleben würde... Nichts. So schaufeln die sich wirklich ihr eigenes spiritelle Grab.

Ich empfehle das neue Buch von Michel Houllebecq: Unterwerfung.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

23.01.2015 14:29
#34 RE: Ich bin ein Islamgegner! Antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #33

Ich empfehle das neue Buch von Michel Houllebecq: Unterwerfung.
.. danke .. werde es lesen ..

Gysi Online

Atheist


Beiträge: 18.871

24.01.2015 16:24
#35 Ich bin ein Islamgegner! Antworten

Richtig perfide ist, dass die Terroranschläge der Boden sind, auf dem die "liberalen" Moslems Werbung machen für den Islam. Eingeladen in jede Talkshow. Der Islam ist in aller Munde. Wir müssen uns die Zeit nehmen und gegen ihn um unsere Freiheit kämpfen.

Vor 40 Jahren war der Hinduismus schwer angesagt. Und Bhagwan. Davon redet keiner mehr. Den Platz in den Medien hat der Islam, die mit Abstand hässlichste Religion der Welt! Wer die Bambule macht, dem gehört die Medienwelt!

Und die "liberalen" Moslems sagen sich von den Terroristen los, geißeln sie als "unislamisch" und preisen ihren Koran als den spiritistischen Boden der Menschenrechte und Demokratie. Wollen die uns verarschen? Ich erinnere mich an den Satz von Erdogan aus dem Jahre 1997, als er noch OB von Istanbul war: "Die Demokratie ist nur unser Vehikel, das Ziel ist der Islam!"

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

24.01.2015 18:29
#36 RE: Ich bin ein Islamgegner! Antworten

Zitat
Richtig perfide ist, dass die Terroranschläge der Boden sind, auf dem die "liberalen" Moslems Werbung machen für den Islam.


Vor allem auch unsere Politiker und Medien tun das!
Vorauseilende Unterwerfung zur Abwehr von Terror wird aber nicht funktionieren und das genaue Gegenteil bewirken!

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

24.01.2015 19:11
#37 RE: Ich bin ein Islamgegner! Antworten

Zitat von Lukrez im Beitrag #36
Vor allem auch unsere Politiker und Medien tun das!
Vorauseilende Unterwerfung zur Abwehr von Terror wird aber nicht funktionieren und das genaue Gegenteil bewirken!
.. das Problem ist doch an der ganzen Sache , daß sich nun Politik und auch Journalismus durch die terroristischen Anschläge beeindrucken und beherrschen lassen und sie merken es noch nicht einmal , sie merken nicht , wie langsam und sicher alles systematisch unterwandert wird , Step by Step , erst Moschee , dann Verschleierung, dann Schlächtung, dann Beschneidung, dann islamischer Unterricht in Schulen , getrennte Sportstätten für Männer und Frauen, dann Profs an den Unis die den Islam lehren, dann Politiker und dann wird der Bundeskanzler durch den Ajatollah ersetzt ... vor einigen Tagen gab es eine wunderschöne Satire im Fernsehen , Merkel voll verschleiert in einer Burka sprach über die Frauenquote in der Bundesrepublik ... vielleicht ist es ja auch das aller letzte Aufbäumen des Islam bevor er von der Bildfläche verschwindet , denn in den gebildeten und wirtschaftlich gut gestellten Ländern hat der Islam doch kaum eine Chance , er regiert nur dort , wo Armut , Übel und Diktatoren herrschen ...

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

25.01.2015 19:13
#38 RE: Ich bin ein Islamgegner! Antworten

.. Tllich : der Islam gehört nicht zu Deutschland und zu Sachsen .. Bravo Herr Tillich ..
und unser Steinmeier hat wohl den Schuß nicht gehört : Pegida beschädigt Deutschlands Ansehen :
lieber Herr Steinmeier , das haben sich die Moslems aber selber zu zuschreiben ...
die Deutschen lassen sich die Willkür der Politiker nicht mehr gefallen ...
Herr Steinmeier wo waren sie , als die Moslems auf die Straße gingen zur Demo gegen den Papst ,
was damals absolut blödsinnig war , denn keiner hat die Worte und den Sinn vom Papst verstanden ...

Gysi Online

Atheist


Beiträge: 18.871

25.01.2015 19:31
#39  Ich bin ein Islamgegner! Antworten

Zitat von Glaubensqualle
Pegida beschädigt Deutschlands Ansehen :
lieber Herr Steinmeier , das haben sich die Moslems aber selber zu zuschreiben ...

NEIN, das haben sich nicht die Moslems zuzuschreiben, das haben sich die Medien zuzuschreiben, die seit Jahren die Islamgegner mit den Ausländergegnern zusammenschmeißen! Raus kam dabei die PEGIDA, die die Ausländer und die Islamgegner zusammenschmeißt! Und die Politiker haben bei der Ignorierung und Stigmatisierung der Islamgegner fleißig mitgemischt! Die PEGIDA beschädigt das Ansehen Deutschlands? Das haben wir denen zu verdanken, die schon seit Jahren die Meinungsfreiheit und damit die Praxis der Demokratie beschädigen! Denen, die gegen Islamgegner Mobbing und Rufmord betreiben! Um sich und die Moslems vor gesellschauftsnotwendigen Auseinandersetzungen zu schützen! Sie haben die Jagd gegen die betrieben, die die Wahrheit sagen wollen! IHR wollt die Meinungsfreiheit Allah opfern! Ihr buckelt euch pro forma vor einem und für einen islamischen Gottesstaat! Und jetzt rufen auch diese Hasenfüße und Falschredner: Je suis Charlie! Welche Heuchelei!!!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

26.01.2015 10:13
#40 RE: Ich bin ein Islamgegner! Antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #39

Zitat von Glaubensqualle
Pegida beschädigt Deutschlands Ansehen :
lieber Herr Steinmeier , das haben sich die Moslems aber selber zu zuschreiben ...
NEIN, das haben sich nicht die Moslems zuzuschreiben

... doch ... der Islam hat die alleinige Schuld , der Ajatollah und die Imame sind die Übeltäter , diese indoktrinieren doch die Moslems und diese wiederum glauben jeden Firlefanz den man ihnen da auftischt und gehen dafür auch noch auf die Straße und greifen zu Waffen ... wer bitte trägt denn die Hauptschuld , daß man Islamkritiker töten will und diese sich ins Ausland absetzen müssen , es sind doch nicht die Medien , es sind die Hetzköppe des Islam ...

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

26.01.2015 10:23
#41 RE: Ich bin ein Islamgegner! Antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #39
die seit Jahren die Islamgegner mit den Ausländergegnern zusammenschmeißen! Raus kam dabei die PEGIDA, die die Ausländer und die Islamgegner zusammenschmeißt!
.. da gebe ich dir ja Recht , das Problem ist nur , daß von den meisten Ausländern fast alle an den Islam glauben ... das andere Problem ist, daß die Medien und die Anhänger dieser Medienmeinung der PEGIDA vorhält , in Deutschland gibt es nur eine Minderheit von Moslems , was sie aber verschweigen sind die Problemgebiete in Deutschland , die immer weiter ansteigende Gefahr der Islamisierung und der Terrorgefahr .. in Deutschland gibt es keine einzige größe Stadt in der es nicht Probleme mit erhöhter Kriminalität durch islamgläubige Ausländer, Asylanten oder Migranten gibt ... der Hintergrund ist eigentlich klar , es geht um Macht und um Geld .. was bitte wäre nicht verlockender als sich den reichen Westen einzuheimsen und auszubeuten ... der Orient ist doch für den Islam finanziell tot ...

Gysi Online

Atheist


Beiträge: 18.871

26.01.2015 12:49
#42  Ich bin ein Islamgegner! Antworten

Zitat von Glaubensqualle
.. doch ... der Islam hat die alleinige Schuld ,

Mit der Schuldzuweisung machst du es dir zu leicht. Klingt ein bisschen so wie: "Alle blöde, außer ich und Mutti!"... Die öffentliche Meinung sähe wirklich anders aus, wenn wir die freie Rede über das Thema Religionen gelernt hätten. Differenzierter. Und die Moslems wären darauf vorbereitet, dass man hier die Religionen behandeln darf wie Parteiprogramme - und die Religionsvertreter wie Politiker. Aber mit dem § 166 STGB wird denen doch regelrecht angeboten, den Gesandten und Propheten Mohammed und sein Wunder-Werk Koran mit Aggression und Bambule-Drohung verteidigen zu können! Dieser Paragraph ist ein Instrument der Gotteskrieger! Unser demokratischer Rechtsstaat hat es denen in die Hände gegeben!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

27.01.2015 12:33
#43 RE: Ich bin ein Islamgegner! Antworten

..

Der Islam ist heute unübersehbar die größte Herausforderung unserer Gesellschaft.
Weil der Islam nicht nur als Religion existiert, sondern auch Leitlinien für eine islamisch begründete Politik liefert.
Islamisten glauben , daß der Islam eine Führungsrolle in der Welt einnehmen soll.
Die Befolgung islamischer Gesetze sind damit verbunden.
Diese ganze Bewegung ist erst im 20. Jahrhundert entstanden. Sie ist heute die weltweit am stärksten vernetzte und auch erfolgreichste Bewegung, die auch in Deutschland fest verwurzelt ist.
Man muß aber differenzieren was der Islamismus im Gegensatz zum Islam vertritt. Aber genau da liegt das Problem vieler Menschen auch besonders unserer Politiker. Man spricht nur davon , man sollte den Moslems doch ihren Glauben lassen. Den friedlichen Glauben an Allah will ihnen doch aber keiner nehmen.

..

Titus Offline



Beiträge: 506

27.01.2015 13:36
#44 RE: Ich bin ein Islamgegner! Antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #39

Zitat von Glaubensqualle
Pegida beschädigt Deutschlands Ansehen :
lieber Herr Steinmeier , das haben sich die Moslems aber selber zu zuschreiben ...
NEIN, das haben sich nicht die Moslems zuzuschreiben, das haben sich die Medien zuzuschreiben, die seit Jahren die Islamgegner mit den Ausländergegnern zusammenschmeißen! Raus kam dabei die PEGIDA, die die Ausländer und die Islamgegner zusammenschmeißt! Und die Politiker haben bei der Ignorierung und Stigmatisierung der Islamgegner fleißig mitgemischt! Die PEGIDA beschädigt das Ansehen Deutschlands? Das haben wir denen zu verdanken, die schon seit Jahren die Meinungsfreiheit und damit die Praxis der Demokratie beschädigen! Denen, die gegen Islamgegner Mobbing und Rufmord betreiben! Um sich und die Moslems vor gesellschauftsnotwendigen Auseinandersetzungen zu schützen! Sie haben die Jagd gegen die betrieben, die die Wahrheit sagen wollen! IHR wollt die Meinungsfreiheit Allah opfern! Ihr buckelt euch pro forma vor einem und für einen islamischen Gottesstaat! Und jetzt rufen auch diese Hasenfüße und Falschredner: Je suis Charlie! Welche Heuchelei!!!



Seit mummehr gut zehn Jahren versuchen wir hier in diesem Forum ständig die Auseiandersetzung mit dieser - nach vielen Meinungen - gefährlichen Religion. Mosleme beteiligten sich bisher kaum an einer Diskussion. Wenn ja, dann mit langen Tiraden über die Schönheit und Friedlichkeit des Islam, dargestellt in den unzähligen und sich widersprechenden Koransuren. Oder man versuchte mit wüsten Beschimpfungen zu argumentieren. Alles Schnee von gestern.

Ich stimme Gysi voll zu - unsere Politiker haben versagt. Entweder unsere Politiker sind zu dämlich eine Entwicklung zu erkennen, die die Zerstörung unserer Welt, die Vernichtung unserer gesamten Kultur zum Ziel hat und bereits beginnt - oder: Diese Entwiclung ist gewollt, so fantastisch diese Überlegung auch sein mag. Man muß nur nach Gründen suchen, die diesen Umstand bestätigen oder auch ausschließen können. Warum könnten reiche Leute und bekannte Politiker (oder solche, die sich dafür halten) nicht Angebote bekommen, die ihnen versprechen, daß ein Leben in einem islamischen Staat für sie der absolut Himmel oder Luxus sein wird.

Das Problem ist nur, man kann niemand fragen und eine Recherche würde den ziemlich schnellen (Unfall-)Tod bedeuten. Man käme dem absolutem Großkapital, der moslemischen Erdölmafia in die Quere. Und die mögen so etwas gar nicht.

Man wird aber die Anti- Pegida Demonstranten und verleumderischen Hetzern gegen diese Fragesteller fragen müssen: Wer von euch hat sich überhaupt einmal mit dem Islam beschftigt, um sich ein Urteil darüber erlauben zu können, was es mit der Islamisierung aufsich hat. Auf diese Antworten - wären sie denn ehrlich - wäre ich schon gespannt.

Vielleicht hält aber auch die Angst, man könnte die furchtgare Wahrheit erfahren, vom Nachdenken ab. Wie sagte doch unser Innenministerdarsteller schon vor einiger Zeit:
"Fast alle Moslems sind zu rund 85 - 90 % integriert und der Rest folgt schnellstens ." Und kürzlich:" Es gibt keine Islamisierung in Deutschland:"

Christian Morgenstern meinte in einem Gedicht "... das nicht sein kann, was nicht darf..."

Na dann - das wäre dann die absolute, staatlich verordnete freiwillige Meinung.

Und nun - wie machen wir weiter? Können wir etwas tun? Oder, wie ich hier schon 2013 bemerkte "Maul halten und weiterdienen!"??

Titus

_______________________________________________

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

27.01.2015 14:16
#45 RE: Ich bin ein Islamgegner! Antworten

Zitat von Titus im Beitrag #44

Und nun - wie machen wir weiter? Können wir etwas tun? Oder, wie ich hier schon 2013 bemerkte "Maul halten und weiterdienen!"??


.. Claudia Roth macht es doch vor , sie reist in den Iran ..
Auf ihrer fünftägigen Rundreise hat sie auch Ali Laridschani (56) getroffen, Vorsitzender des iranischen Parlaments und bekannt für seine Relativierung des Holocausts , den Dialog, den man mit Pegida ausschließt? , Claudia Roth : “PEGIDA ist und bleibt eine rassistische Veranstaltung.” , obwohl im Iran hat sie ja einen Schleier teilweise getragen... Kopftuch und Röcke bis zum Boden ... na ja bei der Figur auch angebracht ..

Gysi Online

Atheist


Beiträge: 18.871

27.01.2015 14:18
#46 Ich bin ein Islamgegner! Antworten

Michel Houllebecq beschreibt in seinem neuen Buch "Unterwerfung" ein mögliche nahe französische Zukunft: das Kippen der freien 5. Republik in einen islamischen Staat, Tendenz Gottesstaat. Diese Zukunft droht uns auch. Dann werden sich all die fettträgen Politiker die Augen reiben und klagen: "Das haben wir nicht gewollt!" Und die Hetze gegen die Islamgegner wird nie stattgefunden haben...

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

27.01.2015 14:23
#47 RE: Ich bin ein Islamgegner! Antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #46
Und die Hetze gegen die Islamgegner wird nie stattgefunden haben...
.. ich hatte es schon einmal geschrieben : die Geschwister Scholl haben ein Denkmal bekommen ...

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

27.01.2015 17:18
#48 RE: Ich bin ein Islamgegner! Antworten

Dazu ist noch zu sagen:
Pegida werden Aussagen unterstellt, welche Pegida überhaupt nicht vertritt!
Die Kritik ist fast immer hetzerisch, heuchlerisch, verlogen und sogar gewalttätig.
Linke Gewalttäter wollen mit allen Mitteln andere Meinungen unterdrücken und werden dabei noch von Medien und Politik gestützt!
Ein Armutszeugnis für unsere angeblich freie und demokratische Gesellschaft.
Beispielsweise wurde der kürzliche Asylantenmord in Dresden sofort zu übelster Hetze gegen Pegida missbraucht und diese Hetze dauert trotz Aufklärung des Sachverhaltes wider besseres Wissen noch immer an.
Mit den Forderungen von Pegida will man sich überhaupt nicht ernsthaft beschäftigen.
Bisher sind praktisch nur die Gegner von Pegida gewalttätig und die Anhänger von Pegida sind trotz übelster Provokationen friedlich geblieben!

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

27.01.2015 17:34
#49 RE: Ich bin ein Islamgegner! Antworten

Zitat von Lukrez im Beitrag #48
Dazu ist noch zu sagen:
Pegida werden Aussagen unterstellt, welche Pegida überhaupt nicht vertritt!
Beispielsweise wurde der kürzliche Asylantenmord in Dresden sofort zu übelster Hetze gegen Pegida missbraucht und diese Hetze ******
.. ist dir auch schon mal aufgefallen , daß Gewalttaten und Morde von Asylanten und Migranten in den Zeitschriften nicht mehr mit vollem Namen aufgeführt werden , sondern nur noch mit XY. , das Problem ist an der Sache , daß solche Gewalttäter zwar einen Migrantenhintergrund haben , aber fast alle schon eine deutsche Staatsangehörigkeit haben aber dem islamischen Glauben angehören ...

Titus Offline



Beiträge: 506

27.01.2015 20:13
#50 RE: Ich bin ein Islamgegner! Antworten

Zitat von Glaubensqualle im Beitrag #45
Zitat von Titus im Beitrag #44

Und nun - wie machen wir weiter? Können wir etwas tun? Oder, wie ich hier schon 2013 bemerkte "Maul halten und weiterdienen!"??


.. Claudia Roth macht es doch vor , sie reist in den Iran ..
Auf ihrer fünftägigen Rundreise hat sie auch Ali Laridschani (56) getroffen, Vorsitzender des iranischen Parlaments und bekannt für seine Relativierung des Holocausts , den Dialog, den man mit Pegida ausschließt? , Claudia Roth : “PEGIDA ist und bleibt eine rassistische Veranstaltung.” , obwohl im Iran hat sie ja einen Schleier teilweise getragen... Kopftuch und Röcke bis zum Boden ... na ja bei der Figur auch angebracht ..

Na, ja - ich werte das mal als sachlichen Beitrag.

Ich meine, wir sollten ernsthaft fragen, warum unsere (mehr oder minder) frei gewählten Volksvertreter micht shen wollen, daß das Schiff BRD in einen Abgrund steuert.
Das ist doch keine Erfindung, sondern ernsthafte und wirkliche Gefahr.

Warum versteht man nicht, daß eine demokratische Integration von Moslems schwierig ist. Warum ist man nicht bereit darüber wenigstens nachzudenken?

Daß sich Medienvertreter und die Presse aus reinen opportunistischen Gründen wohl der Meinung und Hetze gegen denkende und besorgte Bürger anschließen, ist ebenfalls eien Schande.

Diese Frage/Fragen scheinen mir wichtig zu sein. Daß der Islam gefährlich und tödlich für unsere folgenden Generationen (spätestens!)sein wird teht für mich außer Frage.

Man kann - man muß sich nicht mit diesen Fragen beschäftigen. Nur - alles was gesagt werden konnte haben wir in diesem Forum bereits zig-mal durchgekaut.

Das wollte ich nur noch zum Abschluß erwähnen.

Gruß von Titus (ein alter Mann, der viel - auch mit Moslems - erlebt hat, ist natürlich von vielen Assoziationen geplagt. Das macht eine Diskussion schwierig.... )







_______________________________________________

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... 14
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz