Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Mach mit!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 340 Antworten
und wurde 11.271 mal aufgerufen
 Islam
Seiten 1 | ... 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14
Tutti ( gelöscht )
Beiträge:

04.03.2015 15:10
#276 RE: Ich bin ein Islamgegner! Antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #272

Zitat von Tutti
Solange Atheisten keine Verbrechen gegen Moslems begehen und wie die Moslems Steuern bezahlen, die aber anders bezeichnet werden: nichts.
Es ist doch in den Augen der gläubigen Moslems schon ein Verbrechen, Moslems vom "rechten Glauben" abzubringen! Also mit überzeugenden Argumenten den Predigten zu kontern!



Moslems kann man doch NUR mit Argumenten vom "Rechten Glauben" abbringen. Religiöser Glauben ist das Überzeugt sein von Argumenten anderer!

Zitat von Gysi im Beitrag #272
Und in diesem Prozess auf dem Weg zur Weltherrschaft befinden sich die Moslems.


Du wankst mit Deinen Argumenten wie ein Besoffener durch das Forum. Warst Du nicht der Überzeugung, dass alle Weltreligionen in absehbarer Zeit nur noch unbedeutende Sekten sein werden? Dass zumindest wäre die unabdingbare Voraussetzung für Deine Erwartung, dass in 20 Jahren die ersten Siedler auf dem Mars sind. Oder glaubst Du, das würden Moslems realisieren? Bringe mal Deine Argumentation in einem in sich logischen Kontext, sonst kann ich Deine Argumente nicht mehr ernst nehmen.

Zitat von Gysi im Beitrag #272
Wir wollen keine Macht des Islams!
Wir wollen die MACHT der MENSCHLICHKEIT und die der VÖLKER, dem demokratischen Souverän, über die Religionen!


Die Demokratie ist der Garant für Religionsfreiheit, das sagte ich Dir doch schon. Über Religionen bestimmen zu wollen das ist das, was Religionsverbrecher und Phantasten wollen. Steck Dir Deine Atheistischen Hoffnungen hinter einen Spiegel, religiöser Glaube lässt sich nicht durch atheistisches Wunschdenken ausrotten. Setzt Dich für wirklich tolerante Religionsfreiheit ein, damit wäre ehrlichen Atheisten am besten gedient.

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

04.03.2015 16:27
#277 RE: Ich bin ein Islamgegner! Antworten

„Ich habe den Koran studiert, aber eines Tages habe ich begonnen, selbst nachzudenken. Dabei habe ich erkannt: Es sind die Menschen, die Gott erschaffen haben, nicht umgekehrt. Dass der Koran dem Mann das Recht zugesteht, die Frau zu schlagen, das kann und darf nicht sein.“
―Ayaan Hirsi Ali

Ayaan Hirsi Ali hat vor vier Jahren im Interview mit einer deutschen Zeitung erklärt: Es „steht für mich fest, dass der Islam mit der liberalen Gesellschaft, wie sie sich im Gefolge der Aufklärung herausgebildet hat, nicht vereinbar ist.“ Dasselbe Bekenntnis, in kaum anderen Worten, findet sich im Schlusskapitel des jüngsten Buchs von Necla Kelek, „Himmelsreise – Mein Streit mit den Wächtern des Islam“: „Ich bin zu der Erkenntnis gelangt, dass der Islam, so wie er sich in seinem politischen Kern heute darstellt und repräsentiert, nicht in eine demokratische Gesellschaft zu integrieren ist. Der politische Islam stellt sich in seinem ganzen Wesen als ein Gegenentwurf zur aufgeklärten Zivilgesellschaft dar.

Die niederländische Feministin Ayaan Hirsi Ali ergänzt:

„Ich glaube, dass der Prophet im Unrecht war, als er sich und seine Ideen über kritisches Denken gestellt hat. Ich glaube, dass der Prophet Mohammed unrecht hatte, als er die Frauen den Männern unterordnete. Der Prophet war im Unrecht, als er bestimmte, dass Schwule getötet werden müssen. Der Prophet war im Unrecht, als er gesagt hat, dass Abtrünnige getötet werden müssen. Er war im Unrecht, als er sagte, dass Ehebrecher ausgepeitscht und gesteinigt werden müssen. Und dass man Dieben die Hand abschlagen muss. Er war im Unrecht, als er sagte, dass die, die für Allah sterben, mit dem Eintritt ins Paradies belohnt werden. Er war im Unrecht, als er behauptete, auf seinen Ideen könne man eine gute Gesellschaft aufbauen.“

Der jüdische Holocaust-Überlebende Ralph Giordano stellt fest:

“Ich frage mich, wie jemand, dem der Koran, diese Stiftungsurkunde einer archaischen Hirtenkultur, heilig ist, auf dem Boden des Grundgesetzes stehen kann… das eine schließt das andere aus“

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.849

04.03.2015 16:33
#278  Ich bin ein Islamgegner! Antworten

Zitat von Tutti
Warst Du nicht der Überzeugung, dass alle Weltreligionen in absehbarer Zeit nur noch unbedeutende Sekten sein werden?

Ja, der Überzeugung bin ich. Und die Moslems befinden sich - nach deren Glauben, nicht nach meinem! - auf dem Weg zur Weltherrschaft. Etwas anderes akzeptieren sie offenbar nicht.

Zitat
Setzt Dich für wirklich tolerante Religionsfreiheit ein, damit wäre ehrlichen Atheisten am besten gedient.

Das tue ich die ganze Zeit. Wer hier SEHR intolerant auftritt, das bist einzig du!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Tutti ( gelöscht )
Beiträge:

04.03.2015 17:11
#279 RE: Ich bin ein Islamgegner! Antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #278
Wer hier SEHR intolerant auftritt, das bist einzig du!


Ja, intolerant bin ich, wenn Hetzer mit BEWUSST aus dem Kontext gerissenen Koranzitaten Stimmung gegen moslemische Mitbürger machen wollen. Das hat mit seriösem Argumentieren und sinnvoller Kritik nicht das Geringste zu tun und das zeige ich dadurch auf, in dem ich die Koranzitate im richtigen Kontext zitiere. Wenn Du aber aus den vorgebrachten Beispiele nicht die Hetze erkennst, dann WILLST Du sie nicht als Hetze erkennen.

Tutti ( gelöscht )
Beiträge:

04.03.2015 17:31
#280 RE: Ich bin ein Islamgegner! Antworten

Zitat von Reisender im Beitrag #270
Dann stelle ich Dir nochmal die Kritik eines ehemaligen Muslimbruders rein.
https://www.youtube.com/watch?v=pzO3n0Rxmqo


Diesem Hamed Abdel-Samad trieft sein Fanatismus regelrecht aus dem Mund und steht dem Fanatismus von IS-Terroristen kaum nach. Er lügt in aller Öffentlichkeit, dass im Koran zweimal das Enthaupten von Ungläubigen gefordert wird. Dummlügen ist das Merkmal aller primitiven Hetzer, aber Du könntest ihn ja zu entlasten versuchen, in dem Du die entspr. Koranstellen aus einer anerkannten Koranübersetzung zitierst. Mir zumindest sind solche Koran-Aussagen nicht bekannt.

Allerdings kenne sich Moslemhetzer des widerlichsten Gesocks, die sich auf 8:12 berufen haben, wo aber einzig von Bestrafungen durch die ENGEL Allahs die Rede ist, wie ich das Dir ja schon einmal aufgezeigt habe. Natürlich gehst Du nicht auf Argumente ein, die Du nicht widerlegen kannst.

Oder es wird auf 47:4 verwiesen, woraus sie dann zitierten " Wenn ihr auf die stoßt, die ungläubig sind, so haut (ihnen) auf den Nacken;"

Ja, ja, oh Abzocker-Wunder, danach soll den vorgeblich Enthaupteten auch noch Lösegeld abgepresst werden ;-) Aber je dümmer die Moslemhetzer sind, um so Dümmeres glauben sie auskotzen zu müssen ;-)

Im Koran stehen genügend Aussagen, die man kritisieren kann. Nur sollte man sich auf das beziehen, wie es im Koran steht und nicht etwas berechnend hinein interpretieren, um HASS auf Moslems zu erzeugen. Laut Koran VERDAMMT Mohammed etwa NICHT alle Menschen, die sich nicht zu seinem Gott bekennen, wie das der Jesus der Christen tut. Aber das werden scheinheilige Moslemhetzer natürlich nicht anprangern, obwohl das SO in der Bibel steht:

"Und er sprach zu ihnen: Geht hin in die ganze Welt und predigt das Evangelium der ganzen Schöpfung. Wer gläubig geworden und getauft worden ist, wird errettet werden; wer aber nicht gläubig geworden ist, wird VERDAMMT werden." (Mark. 16, 15+16)

Natürlich verurteile ich auch den Schwachsinn im Koran, wonach Allah sich im Jenseits an Ungläubigen mit Höllenstrafen rächen will. Das ist selbst für einen Gott pervers, der nicht gerade als Freund aller Menschen behauptet wird. Aber wenn ein Forderer der Liebe zu den Feinden ALLEN Menschen die Ewige Pein im Feier androht, die ihren Nächsten nicht wie sich selbst geliebt haben, dann ist das an Supersadismus kaum zu übertreffen. Warum kritisieren Moslemhetzer das nicht? Oder dass auch laut Bibel auf die Ungläubigen im Jenseits die Bestrafung mit Feuer und Schwefel warten soll:

"Aber den Feigen und UNGLÄUBIGEN und mit Greueln Befleckten und Mördern und Unzüchtigen und Zauberern und Götzendienern und allen Lügnern ist ihr Teil in dem See, DER MIT FEUER UND SCHWEFEL BRENNT, das ist der zweite Tod." Off. 21, 8)

Zum Glück sind die Bibelaussagen so hirnrissig pervers und widersprüchlich und können in unserer immer besser aufgeklärten Gesellschaft nur noch das Denken extrem blindgläubiger Fanatikern vergiften. Die Scheinheiligkeit der Christen aber, deren Bosse in aller Öffentlichkeit NACHWEISLICH und ganz leicht erkennbar auf fast alle in der Bibel stehenden Forderungen Jesus an die Verkünder SEINER Lehre gewissermaßen pissen, das ist die Giftbrühe, in der Moslemhetzer sich wohlfühlen.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.849

04.03.2015 17:32
#281 Ich bin ein Islamgegner! Antworten

Zitat von Tutti
dann WILLST Du sie nicht als Hetze erkennen.

Ich erkenne deine Hetze gegen Kuffars und Islamkritiker.

Hast du eine Idee, warum du bei niemandem hier im Forum ankommst? Hier sind schon andere Pro-Islam-Redner aufgetreten, ähnlich gut geschult wie du. Niemand von denen reißt hier was. Warum wohl nicht? Aber es hat User gegeben, die sich in einem Loslösungsprozess vom Islam weg befanden. Der gute Weg derer, die das Schicksal einer muslimischen Prägung zu tragen haben, ist der Weg ins Ex-Muslimen-Sein!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

04.03.2015 18:03
#282 RE: Ich bin ein Islamgegner! Antworten

.

Zitat von Tutti im Beitrag #275

Du könntest ihn ja zu entlasten versuchen, in dem Du die entspr. Koranstellen aus einer anerkannten Koranübersetzung zitierst. Mir zumindest sind solche Koran-Aussagen nichtbekannt.




.. deine Platte hat einen Sprung .. hatte ich aber schon geschrieben . immer wenn es eng wird für dich , dann kommt der Einwand , ist mir nicht bekannt …

… aber es ist schon sehr komisch , da du ja selber geschrieben hast , daß du 9 Koranbücher hast , dann hast du das Internet und dann sind dir die Greueltaten des Koran nicht bekannt …
.. lach lach lach lach .. wie oberdumm bist du eigentlich … du hast doch noch nicht einmal den Bildungsgrad eines moslemischen Grundschülers .. .

.. du solltest mal erst anfangen dich zu bilden , die Geschichte deiner muslemischen Religion lernen , denn die Enthauptung von Zivilisten durch Schwert oder Axt war eine vielfach durchgeführte Methode von allen Zivilisationen des Altertums über Tausende von Jahren ..
Das Köpfen ist Bestandteil der islamischen Lehre als gerechter Lohn für die Ungläubigen, Kriminellen und sündigen Menschen. Das schlimmste daran ist, dass kein Islamist jemals zugeben wird, was für eine enge Beziehung zwischen Köpfen und Islam tatsächlich besteht !

Koran : daß sie getötet durch Köpfen oder gekreuzigt werden sollten oder daß ihnen Hände und Füße abgeschlagen werden sollten für den Ungehorsam
Koran : Und nicht ihr habt sie getötet, sondern Allah. Und nicht du hast jenen Wurf ausgeführt, sondern Allah. Und er wollte seinerseits den Gläubigen etwas Gutes erleben lassen. Allah hört und weiß alles. Allah ist wirklich barmherzig !
Koran : Beweise des Ermordens durch Köpfen, befohlen vom Propheten Mohamed



Vielen Dank fürs lesen dem geblendeten, heuchlerischen Elite-Moslems Tutti .

.

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

04.03.2015 18:12
#283 RE: Ich bin ein Islamgegner! Antworten

Der Koran ist in jedem Falle unmenschlich und darüber kann man eigentlich überhaupt nicht diskutieren!
Die Menschen in drei Klassen aufzuteilen, wovon natürlich nur die Rechtgläubigen wirkliche Menschen sind und alle Rechte allein haben und auch die Pflicht die anderen zu dominieren, auszunehmen oder bis auf den Tod zu bekämpfen ist eine untragbare und in jedem freien Staat zu bekämpfende Ideologie.

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

04.03.2015 18:19
#284 RE: Ich bin ein Islamgegner! Antworten

Zitat von Lukrez im Beitrag #283
auszunehmen oder bis auf den Tod zu bekämpfen ist eine untragbare und in jedem freien Staat zu bekämpfende Ideologie.

.. aber unsere Angela hat doch gesagt " .. der Islam gehört zu Deutschland ..!"

Titus Offline



Beiträge: 506

05.03.2015 20:58
#285 RE: Ich bin ein Islamgegner! Antworten

Zitat von Glaubensqualle im Beitrag #284
Zitat von Lukrez im Beitrag #283
auszunehmen oder bis auf den Tod zu bekämpfen ist eine untragbare und in jedem freien Staat zu bekämpfende Ideologie.

.. aber unsere Angela hat doch gesagt " .. der Islam gehört zu Deutschland ..!"



"Unsere" Angela?? Aber hallo, die ist doch die Rache der DDR an den Westen...
Und dann bekomt sie ohnehin nie alles mit....

Armes Deutschland?? Nee - ganz, ganz armes Deutschland!!!

Der Islam als Geisteskrankheit könnte irgendwo hin gehören, aber nie zu Deutschland,
bezw. dem Land, das wie im 19. Jahrhundert in Kleinstaaten zerschlagen wurde,
in nunmehr 16, 1949 auf Befehl der Amis.
Aber, ds ist ein ganz anderes Thema und hat mit dem Islam hier bei uns
nur am Rande zu tun (dort aber massiv...)

Titus

_______________________________________________

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

05.03.2015 23:13
#286 RE: Ich bin ein Islamgegner! Antworten

Zitat von Titus im Beitrag #285
bezw. dem Land, das wie im 19. Jahrhundert in Kleinstaaten zerschlagen wurde,
in nunmehr 16, 1949 auf Befehl der Amis.

.. ein ganz schweres Thema ... Die Zukunft des gesamten Landes rund um die "Kurden" ist noch nicht abgeschlossen. Dazu gehören auch die Sunniten und Scheiten und andere Religionen. Erdogan ist auf dem besten Wege , dort einen Weltkrieg anzufackeln , denn jetzt kommt noch der IS-Staat dazu.
.. hast du dir schon das Buch gekauft

Titus Offline



Beiträge: 506

06.03.2015 09:15
#287 RE: Ich bin ein Islamgegner! Antworten

Zitat von Glaubensqualle im Beitrag #286
Zitat von Titus im Beitrag #285
bezw. dem Land, das wie im 19. Jahrhundert in Kleinstaaten zerschlagen wurde,
in nunmehr 16, 1949 auf Befehl der Amis.

.. ein ganz schweres Thema ... Die Zukunft des gesamten Landes rund um die "Kurden" ist noch nicht abgeschlossen. Dazu gehören auch die Sunniten und Scheiten und andere Religionen. Erdogan ist auf dem besten Wege , dort einen Weltkrieg anzufackeln , denn jetzt kommt noch der IS-Staat dazu.
.. hast du dir schon das Buch gekauft


Welches Buch meinst Du?

Titus

_______________________________________________

Tutti ( gelöscht )
Beiträge:

06.03.2015 10:41
#288 RE: Ich bin ein Islamgegner! Antworten

Zitat von Titus im Beitrag #285
Der Islam als Geisteskrankheit könnte irgendwo hin gehören, aber nie zu Deutschland,
bezw. dem Land, das wie im 19. Jahrhundert in Kleinstaaten zerschlagen wurde,
in nunmehr 16, 1949 auf Befehl der Amis.


Der von dem Katholiken Hitler geschaffene Kriegsverbrecherstaat Deutschland wurde nach dem Krieg in den eher "Atheistischen Staat" DDR und den eher "Christlichen Staat" BRD aufgespaltet. In der BRD wurden dringend Gastarbeiter benötigt und werden es noch heute. So kamen auch Moslems zu uns und durften hier, weil es im GG ein Grundrecht auf Religionsfreiheit gibt, auch im Rahmen der hier geltenden Gesetze ihre Religion ausüben. Also gehört auch die islamische Religion mit ihren 4 Millionen Gläubigen genau so wie alle anderen Religionen und deren hier im Rahmen unserer Gesetze ihren Glauben praktizierenden Menschen zu Deutschland.

Für Menschen, deren Denken im Jetzt im von fast ausschließlich vom Christentum geprägten Mittelalter verwurzelt ist, wo fast alle Menschen Christen waren, gehört der Islam nicht zu Deutschland und die primitivsten von ihnen bezeichnen den Islam als Geisteskrankheit. Dass der Katholik und Weltverbrecher Hitler aber so stark von der christlichen Religion beeinflusst war, dass er glaubte, im Sinne des allmächtigen Schöpfers zu handeln, wenn er sich der Juden erwehrt, werden sie natürlich nicht anprangern. Dafür wünschen sie sich jetzt zusätzlich das Erwehren gegen Moslems.

Ich aber wehre mich gegen primitive Moslemhetzer genau so, wie gegen islamistische Fundamentalisten, denn die sollten NICHT zu Deutschland gehören.

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

06.03.2015 11:48
#289 RE: Ich bin ein Islamgegner! Antworten

Zitat von Titus im Beitrag #287

Welches Buch meinst Du?
.. Seite 11 .. ganz oben ..

Blackysmart Offline




Beiträge: 1.936

06.03.2015 11:50
#290 RE: Ich bin ein Islamgegner! Antworten

Zitat von Tutti im Beitrag #256
Nein, laut Koran ist es untersagt, Christen zu töten, wie das fanatisierte IS-Terroristen leider taten, sofern diese keine Verbrechen gegen Moslems begangen haben. Sowohl Juden als auch Christen zählen zu den Gläubigen der Schriften und haben laut Koran NICHTS zu befürchten und müssen keine Angst haben:


Langsam muss ich den Mitforisten recht geben, dass Du die Bibel zurecht kritisierst, den Koran jedoch einseitig und massiv verteidigst.

Christen sind Lügner, ihre Herzen sind von einer Krankheit befallen:

(Sure 3, 70) "Ihr Leute der Schrift, weshalb vermengt ihr die Wahrheit mit der Lüge und verbergt die Wahrheit gegen euer Wissen?"

(Sure 5, 50-53)
"O ihr, die ihr glaubt! Nehmt nicht die Juden und die Christen zu Beschützern. Sie sind einander Beschützer. Und wer sie von euch zu Beschützern nimmt, der gehört wahrlich zu ihnen. Wahrlich, Allah weist nicht dem Volk der Ungerechten den Weg. (51) "Und du wirst jene sehen, deren Herzen von Krankheit befallen sind, (und die) zu ihnen hineilen; sie sagen: ""Wir fürchten, es könnte uns ein Unglück befallen."" Möge Allah den Sieg oder sonst ein Ereignis herbeiführen. Dann werden sie bereuen, was sie in ihren Herzen verbargen. (52) ""Und die Gläubigen werden sagen: ""Sind das etwa jene, die mit ihren feierlichsten Eiden bei Allah schworen, daß sie unverbrüchlich zu euch stünden?"" Eitel sind ihre Werke, und sie sind zu Verlierern geworden. (53)"

(Sure 47, 1-8)
"Die Werke derjenigen, die ungläubig sind und vom Weg Allahs abhalten, macht Er zunichte. (1) Denjenigen aber, die gläubig sind und gute Werke tun und an das glauben, was auf Muhammad herabgesandt worden ist - und es ist ja die Wahrheit von ihrem Herrn -, denen tilgt Er ihre schlechten Taten und stellt ihre gute Lage wieder her. (2) Dies (ist deshalb so), weil jene, die ungläubig sind, dem Trügerischen folgen, und weil diejenigen, die gläubig sind, der Wahrheit ihres Herrn folgen. So beschreibt Allah den Menschen ihre Lage. (3) Wenn ihr auf die stoßt, die ungläubig sind, so haut (ihnen) auf den Nacken; und wenn ihr sie schließlich siegreich niedergekämpft habt, dann schnürt ihre Fesseln fest. (Fordert) dann hernach entweder Gnade oder Lösegeld, bis der Krieg seine Lasten (von euch) wegnimmt. Das ist so. Und hätte Allah es gewollt, hätte Er sie Selbst vertilgen können, aber Er wollte die einen von euch durch die anderen prüfen. Und diejenigen, die auf Allahs Weg gefallen sind - nie wird Er ihre Werke zunichte machen. (4) Er wird sie rechtleiten und ihren Stand verbessern (5) und sie ins Paradies führen, das Er ihnen zu erkennen gegeben hat. (6) O ihr, die ihr glaubt, wenn ihr Allahs (Sache) helft, so wird Er euch helfen und euren Füßen festen Halt geben. (7) Die aber ungläubig sind - nieder mit ihnen! Er läßt ihre Werke fehlgehen. (8)"


Der Koran fordert eindeutig zum Kampf gegen die, die die Schrift erhalten haben. Also Juden und Christen. Mit Kampf ist sicherlich kein Wettbewerb mit Wattebällchen gemeint, sondern: entweder Schutzgeld oder Flucht bzw. Tod.

(Sure 9,29) "Kämpfet wider jene von denen, welchen die Schrift gegeben ward, die nicht glauben an Allah und an den Jüngsten Tag und nicht verwehren, was Allah und Sein Gesandter verwehrt haben, und nicht bekennen das Bekenntnis der Wahrheit, bis sie den Tribut aus der Hand gedemütigt entrichten."

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

06.03.2015 11:54
#291 RE: Ich bin ein Islamgegner! Antworten

Zitat von Tutti im Beitrag #288
wo fast alle Menschen Christen waren, gehört der Islam nicht zu Deutschland und die primitivsten von ihnen bezeichnen den Islam als Geisteskrankheit.
.. ach die primitivsten von ihnen , also die an den Islam glauben bezeichnest du als Geisteskranke .. interessant , sehr interessant .. da gebe ich dir Recht ..

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

06.03.2015 11:56
#292 RE: Ich bin ein Islamgegner! Antworten

Zitat von Blackysmart im Beitrag #290
Langsam muss ich den Mitforisten recht geben, dass Du die Bibel zurecht kritisierst, den Koran jedoch einseitig und massiv verteidigst.

.. guten Morgen Herr Langschläfer , auch schon wach geworden .. .. hast du nun endlich begriffen , daß @ Tutti hier der Wolf im Schafspelz ist und ein Salafist ..

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.216

06.03.2015 13:07
#293 RE: Ich bin ein Islamgegner! Antworten

Zitat von Glaubensqualle
daß @ Tutti hier der Wolf im Schafspelz ist und ein Salafist ..

Schafspelz? Meinst du das Ernst? Die armen Schöppkes!


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

06.03.2015 14:46
#294 RE: Ich bin ein Islamgegner! Antworten
Tutti ( gelöscht )
Beiträge:

06.03.2015 15:27
#295 RE: Ich bin ein Islamgegner! Antworten

Zitat von Blackysmart im Beitrag #290
Zitat von Tutti im Beitrag #256
Nein, laut Koran ist es untersagt, Christen zu töten, wie das fanatisierte IS-Terroristen leider taten, sofern diese keine Verbrechen gegen Moslems begangen haben. Sowohl Juden als auch Christen zählen zu den Gläubigen der Schriften und haben laut Koran NICHTS zu befürchten und müssen keine Angst haben:


Langsam muss ich den Mitforisten recht geben, dass Du die Bibel zurecht kritisierst, den Koran jedoch einseitig und massiv verteidigst.


Wenn ich in einem islamistischen Land den Koran so "verteidigen" würde, wie ich ihn hier vielfach scharf angeprangert habe, etwa so:

"Sogar wie ich anprangern, dass in den gottverdammten Büchern der Widersprüche und Universalausreden der monotheistischen Religionen ein denkbar giftigster Feind der Religionsfreiheit als ursächliche Macht für dieses Sein von diktatorischen Machtmenschen vorgelogen wurde." (Islam ist die Religion des Terrors (2) )

oder etwa so:

"Ein von Machtmenschen konstruiertes Buch der Widersprüche und Universalausreden wie der Koran, mit dessen Hilfe die Schäfchen leichter gemolken werden konnten und in dem ein giftigster Feind der Religionsfreiheit als höchste Macht im Sein behauptet wird, wie ich es Dir schon zweimal sagte, kann nach meiner Meinung unmöglich Basis von Menschenrechten und Demokratie sein." (Islam ist die Religion des Terrors (6) )

ich würde das kaum überleben! Wer aber trotz solcher eindeutiger Aussagen behauptet, ich würde den Koran verteidigen, der will das so behaupten, ohne es belegen zum können ;-)

Zitat von Blackysmart im Beitrag #290
(Sure 3, 70) "Ihr Leute der Schrift, weshalb vermengt ihr die Wahrheit mit der Lüge und verbergt die Wahrheit gegen euer Wissen?"


Das ist gegen damalige Menschen gerichtet, die der Beschreibung Gottes durch Mohammed NICHT folgen wollten und etwa Jesus als Gott behauptet haben.

Zitat von Blackysmart im Beitrag #290
(Sure 5, 50-53)
"O ihr, die ihr glaubt! Nehmt nicht die Juden und die Christen zu Beschützern. Sie sind einander Beschützer. Und wer sie von euch zu Beschützern nimmt, der gehört wahrlich zu ihnen. Wahrlich, Allah weist nicht dem Volk der Ungerechten den Weg. (51) "Und du wirst jene sehen, deren Herzen von Krankheit befallen sind, (und die) zu ihnen hineilen; sie sagen: ""Wir fürchten, es könnte uns ein Unglück befallen."" Möge Allah den Sieg oder sonst ein Ereignis herbeiführen. Dann werden sie bereuen, was sie in ihren Herzen verbargen. (52) ""Und die Gläubigen werden sagen: ""Sind das etwa jene, die mit ihren feierlichsten Eiden bei Allah schworen, daß sie unverbrüchlich zu euch stünden?"" Eitel sind ihre Werke, und sie sind zu Verlierern geworden. (53)"


Hier wird davor gewarnt, sich Juden und Christen als BESCHÜTZER zu nehmen, denn als einzig richtiger Beschützer wird ja Mohammed hingestellt.

Zitat von Blackysmart im Beitrag #290
(Sure 47, 1-8)
"Die Werke derjenigen, die ungläubig sind und vom Weg Allahs abhalten, macht Er zunichte. (1) Denjenigen aber, die gläubig sind und gute Werke tun und an das glauben, was auf Muhammad herabgesandt worden ist - und es ist ja die Wahrheit von ihrem Herrn -, denen tilgt Er ihre schlechten Taten und stellt ihre gute Lage wieder her. (2) Dies (ist deshalb so), weil jene, die ungläubig sind, dem Trügerischen folgen, und weil diejenigen, die gläubig sind, der Wahrheit ihres Herrn folgen. So beschreibt Allah den Menschen ihre Lage. (3) Wenn ihr auf die stoßt, die ungläubig sind, so haut (ihnen) auf den Nacken; und wenn ihr sie schließlich siegreich niedergekämpft habt, dann schnürt ihre Fesseln fest. (Fordert) dann hernach entweder Gnade oder Lösegeld, bis der Krieg seine Lasten (von euch) wegnimmt. Das ist so. Und hätte Allah es gewollt, hätte Er sie Selbst vertilgen können, aber Er wollte die einen von euch durch die anderen prüfen. Und diejenigen, die auf Allahs Weg gefallen sind - nie wird Er ihre Werke zunichte machen. (4) Er wird sie rechtleiten und ihren Stand verbessern (5) und sie ins Paradies führen, das Er ihnen zu erkennen gegeben hat. (6) O ihr, die ihr glaubt, wenn ihr Allahs (Sache) helft, so wird Er euch helfen und euren Füßen festen Halt geben. (7) Die aber ungläubig sind - nieder mit ihnen! Er läßt ihre Werke fehlgehen. (8)"


Hier geht es nicht um Juden und Christen, sondern um UNGLÄUBIGE. Zu denen zählen weder die Juden noch die Christen, Die entspr. Koranzitate, die das so besagen, brachte ich ja schon mehrmals.

Zitat von Blackysmart im Beitrag #290
Der Koran fordert eindeutig zum Kampf gegen die, die die Schrift erhalten haben. Also Juden und Christen. Mit Kampf ist sicherlich kein Wettbewerb mit Wattebällchen gemeint, sondern: entweder Schutzgeld oder Flucht bzw. Tod.

(Sure 9,29) "Kämpfet wider jene von denen, welchen die Schrift gegeben ward, die nicht glauben an Allah und an den Jüngsten Tag und nicht verwehren, was Allah und Sein Gesandter verwehrt haben, und nicht bekennen das Bekenntnis der Wahrheit, bis sie den Tribut aus der Hand gedemütigt entrichten."


Ich zitiere für DICH nochmals, was ich Dir schon einmal in diesem Beitrag

Ich bin ein Islamgegner! (11)

zitiert habe mit dem Hinweis, dass das so ähnlich auch in 5:69 steht:

"Wahrlich, diejenigen, die glauben, und die Juden, die Christen und die Sabäer, wer an Allah und den Jüngsten Tag glaubt und Gutes tut - diese haben ihren Lohn bei ihrem Herrn UND SIE WERDEN WEDER ANGST HABEN NOCH WERDEN SIE TRAURIG SEIN." (2:62)

Wenn Du daraus nicht erkennen kannst, dass es um DIE Christen geht, die keine Angst haben müssen, weil diese an den Gott Abrahams und an das Jüngste Gericht glauben, wie das von CHRISTEN laut Bibel ja verlangt wird, dann tust Du mir leid.

Wer nicht an Gott und an den Jüngsten Tag glaubt, NUR der ist laut Koran ein Ungläubiger!

Im Übrigen wird Mohammed NICHT wie dem Namensgeber des Christentums zugelogen, dass er alle Ungläubigen verdammt und er sich später wohl daran aufgeilen will, wie die UNGLÄUBIGEN so bestraft werden:

„Wenn jemand das Tier und sein Bild anbetet und ein Malzeichen annimmt an seine Stirn oder an seine Hand, so wird auch er trinken vom Wein des Grimmes Gottes, der unvermischt im Kelch seines Zornes bereitet ist; und er wird mit Feuer und Schwefel gequält werden vor den heiligen Engeln und vor dem Lamm. Und der Rauch ihrer Qual steigt auf in alle Ewigkeit; und sie haben keine Ruhe Tag und Nacht, die das Tier und sein Bild anbeten, und wenn jemand das Malzeichen seines Namens annimmt.“ (Off. 14, 9-11)

Laut Koran will Allah wie von Dir zu Recht angeprangert sich an den Ungläubigen mit Höllenqualen rächen. Laut Bibel will das auch der Gott der Christen:

"Aber den Feigen und UNGLÄUBIGEN und mit Greueln Befleckten und Mördern und Unzüchtigen und Zauberern und Götzendienern und allen Lügnern ist ihr Teil in dem See, der mit Feuer und Schwefel brennt, das ist der zweite Tod." (Off. 21, 8)

Auch das habe ich Dir schon zitiert. Wieso behautest Du also, dass NUR im Koran den Ungläubigen vor der Hölle noch im Diesseits eine Strafe durch Gott angedroht wird und warum kannst Du nicht einsehen, dass Christen, die keine Verbrechen gegen Moslems begehen, laut Koran KEINE Angst haben müssen? Dass aber alle Moslems, die nicht an den dreifaltigen Christengott glauben, vom Namensgeber des Christentums VERDAMMT werden, wie das aus Mark. 16, 15+16 hervor geht, findest Du das etwa für gut? Oder weißt Du nicht, dass der christliche Weltmissionsbefehl das Taufen ALLER Menschen aller Nationen auf den Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes fordert? Kein Moslem kann in einem islamistischen Land die aus islamischer Sicht Tötsünde begehen und Jesus als Gott anerkennen. Also wird er vorgeblich vom Christengott VERDAMMT!

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

06.03.2015 15:38
#296 RE: Ich bin ein Islamgegner! Antworten

Die religiöse Spaltung Indiens, die 1946/47 zur Abtrennung des muslimischen Pakistans führte, war durch extreme Gewaltexzesse zwischen Muslimen und Hindus gekennzeichnet, wobei die „Moslemische Liga“ ein Rundschreiben mit u. a. folgenden Direktiven herausgab:


„3. Alle Einwohner Indiens sind zum Islam zu bekehren.
6a. Alle Fabriken und Geschäfte, die Hindus gehören, sollen abgebrannt, zerstört und geplündert werden.
6b. Alle nationalistischen Moslems, die sich nicht der Liga anschließen wollen, sind durch die Geheimpolizei umzubringen.
6c. Sämtliche Hindutempel sollen zerstört werden.“ (Gopal 2006, S. 432)

In Indonesien wurden 1965 ca. eine halbe Million Sympathisanten und Mitglieder der Kommunistischen Partei Indonesiens sowie chinesischstämmige Bürger unter dem Kommando von Präsident Suharto umgebracht. „‘Die Armee ermutigte die nationalistische moslemische Jugend, alte Rechnungen zu begleichen. Banden jugendlicher Moslems massakrierten chinesische Bauern auf grausigste Art und Weise‘“, schreibt Ibn Warraq und zitiert einen Augenzeugenbericht des ‚Guardian Weekly‘ vom 23.9.1990: ‚Sie schnitten den Frauen die Brüste ab und warfen so viele Leichen ins Meer, daß die Leute sich fürchteten, Fisch zu essen. Mein Bruder musste immer noch im Geschäft arbeiten. Morgens kamen junge Moslems hereinstolziert und protzten mit ihren Halsketten aus menschlichen Ohren.‘ Bei der Invasion Osttimors 1975 schlachtete die moslemische indonesische Armee ca. 200 000 Christen, Buddhisten und Anhänger von Stammesreligionen ab, und weitere 100 000 folgten im Laufe der nächsten 25 Jahre.“ (Gopal 2006, S. 435).

Tutti ( gelöscht )
Beiträge:

06.03.2015 15:48
#297 RE: Ich bin ein Islamgegner! Antworten

Zitat von Reisender im Beitrag #296
Die religiöse Spaltung Indiens, die 1946/47 zur Abtrennung des muslimischen Pakistans führte, war durch extreme Gewaltexzesse zwischen Muslimen und Hindus gekennzeichnet, wobei die „Moslemische Liga“ ein Rundschreiben mit u. a. folgenden Direktiven herausgab:


„3. Alle Einwohner Indiens sind zum Islam zu bekehren.


Ja, solche menschenverachtende Forderungen, die auf das Grundrecht auf Religionsfreiheit gewissermaßen pissen, steht auch im christlichen Buch der Widersprüche und Universalausreden:

"Geht nun hin und macht alle Nationen zu Jüngern, indem ihr diese tauft auf den Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes, und sie lehrt alles zu bewahren, was ich euch geboten habe! Und siehe, ich bin bei euch alle Tage bis zur Vollendung des Zeitalters." (Matth. 28, 19+20)


Das Grundgesetz des Vatikanstaats ist EINZIG darauf ausgerichtet, dem Scheinheiligen Vater die nötigen Freiheiten bei der Durchsetzung der WELTMISSION zu verschaffen:

„Um daher den besonders für die Freiheit des Apostolischen Stuhls verbürgenden Staat, durch den die tatsächliche und sichtbare Unabhängigkeit des Papstes in der AUSÜBUNG SEINER WELTMISSION gewährleistet wird, immer mehr seiner institutionellen Zweckbestimmung näherzubringen, hat der Papst aus eigenem Antrieb und sicherem Wissen im Vollbesitz Seiner höchsten Autorität, das nachfolgende Gesetz promulgiert“ (Grundgesetz des Vatikanstaats, http://www.vatican.va/vatican_city_state...ale-scv_ge.html)

Seriöse Kritiker an den Büchern der Widersprüche und Universalausreden der monotheistischen Religionen kritisieren das genau so, wie alles, was nicht vereinbar ist mit dem Grundrecht auf Religionsfreiheit. Hier in diesem Forum aber hat noch kein Moslemhetzer kritisiert, dass die größte Religionsorganisation der Erde noch im JETZT die christliche Weltmission durchsetzen will.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.849

06.03.2015 16:03
#298 Ich bin ein Islamgegner! Antworten

Die ungewöhnlich aggressive Psychologie des Korans gegen die Ungläubigen macht eben auch die gläubigen Moslems ungewöhnlich aggressiv. Der Koran ist ein Kriegsbuch und rechtfertigt alle religionskriegerische Aggression!
Die Bibel hat auch ihre schlimmen Seiten, wie haben sie alle diskutiert. Aber kein heiliges Buch lässt seinen Ungläubigenhass derart heraushängen, wie es der Koran tut.

Die "liberalen" Imame wollen den Islam in den europäischen Wissenschaftsbetrieb integrieren. Weil den Gläubigen doch das richtige Koranverstandnis beigebracht werden müsse! Sonst würden die aus Missverständnis heraus zu Dschihadisten! Es geht um die richtige Koran-Exegese. Wer aber liest den Koran richtig? Wir wissen aber auch aus dem Koran, dass das Ränkespiel gegen die Ungläubigen berechtigte Kriegsstrategie ist...

Der Koran ist im Kontext eines Krieges zu verstehen, und im Krieg gibt's leider nun mal Tote. Und generell Feinde. Wer aus dem mohammedanischen Krieg in Arabien gleich eine Religion macht, die für alle Regionen gilt und alle Zeit, schafft ein Gesellschaftsverständnis, das Ungläubige zu Feinden und Kriegsgegnern macht. Konfliktanalysen und Friedenspolitik haben da keinen Platz. Der einzige Frieden, der akzeptiert ist, ist der der Unterwerfung unter dem Islam.

Was mir bei den Vertretern aller faschistoiden Gesellschaftsformate auffällt, ist die Unfähigkeit zur Selbstkritik!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Blackysmart Offline




Beiträge: 1.936

06.03.2015 17:00
#299 RE: Ich bin ein Islamgegner! Antworten

Zitat von Tutti im Beitrag #295
zitiert habe mit dem Hinweis, dass das so ähnlich auch in 5:69 steht:
"Wahrlich, diejenigen, die glauben, und die Juden, die Christen und die Sabäer, wer an Allah und den Jüngsten Tag glaubt und Gutes tut - diese haben ihren Lohn bei ihrem Herrn UND SIE WERDEN WEDER ANGST HABEN NOCH WERDEN SIE TRAURIG SEIN." (2:62)


Diese von Dir zitierte Sure wurde von Mohammend verfasst, als er noch darauf hoffte, dass sein erfundener Prophetenstatus von Juden und Christen anerkannt werden würde.

Später hetzte er gegen Juden und Christen:

(Sure 9, 30) "Und die Juden sagen, Esra sei Allahs Sohn, und die Christen sagen, der Messias sei Allahs Sohn. Das ist das Wort aus ihrem Mund. Sie ahmen die Rede derer nach, die vordem ungläubig waren. Allahs Fluch über sie! Wie sind sie (doch) irregeleitet! (30) Sie haben sich ihre Schriftgelehrten und Mönche zu Herren genommen außer Allah; und den Messias, den Sohn der Maria. Und doch war ihnen geboten worden, allein den Einzigen Gott anzubeten. Es ist kein Gott außer Ihm. Gepriesen sei Er über das, was sie (Ihm) zur Seite stellen! (31)"

(Sure 98, Vers 6): "Siehe, die Ungläubigen vom Volk der Schrift und die Götzendiener werden in Dschahannams Feuer kommen und ewig darinnen verweilen. Sie sind die schlechtesten der Geschöpfe."

Mir den "Ungläubigen vom Volk der Schrift" sind die Juden und Christen gemeint.

(Sure 3, 50-151) "Wir werden in die Herzen der Ungläubigen Schrecken werfen; deshalb, weil sie Allah Götter (zur Seite) setzten, wozu Er keine Ermächtnis niedersandte; und ihre Wohnstätte wird das Feuer sein, und schlimm ist die Herberge der Ungerechten! (151) Und wahrlich, Allah hatte euch gegenüber schon Sein Versprechen gehalten, als ihr sie mit Seiner Erlaubnis vernichtetet, bis daß ihr verzagtet und über die Sache strittet und ungehorsam wurdet, nachdem Er euch hatte sehen lassen, was ihr wünschtet."

Hier sind auch die Christen gemeint, die Jesus vergöttlicht haben und ihn Gott "beigesellt" haben. Für Moslems sind Christen Polytheisten.


Selbst mein gemäßigter, türkischer Arbeitskollege bescheinigt Christen, nach dem Tod wegen ihrer Ungläubigkeit ewig in die Hölle zu kommen. Schau Dir doch mal die Wirklichkeit von Islamisten und Salafisten an. Woher haben die ihren Hass gegen Christen und Juden? Aus dem Koran!!

Yusuf al-Qaradawi (geb. 1926), der Vorsitzende der internationalen Vereinigung muslimischer Gelehrter („Union of Muslim Scholars“), erklärte in einer Fatwa vom 31. Mai 2007 zur Frage: "Dürfen Juden und Christen als Gläubige betrachtet werden?":
"Einer der selbstverständlichsten Fakten für jeden Muslim, selbst denjenigen, der über den kleinen Glauben verfügt, ist die Ungläubigkeit der Juden und Christen und aller, die an die Botschaft Muhammads, Allahs Segen und Heil seien auf ihm, nicht glauben. Diese Überzeugung ist ein Konsens in allen Gruppen der islamischen Gemeinschaft und in ihrer ganzen Geschichte. Keine muslimische Gruppe – ob sunnitisch, schiitisch, mutazilitisch, […] hat jemals diesem Konsens widersprochen. Alle heutigen Konfessionen des Islams wie Sunnismus, Zaidismus, Jafarismus, Ibadismus etc. bezweifeln nicht die Ungläubigkeit der Juden und Christen und aller, die nicht an die islamische Botschaft glauben. Der Grund dieser islamschen Überzeugungen liegt nicht in ein oder zwei Versen, sondern in Dutzenden von Koranversen und Dutzenden von überlieferten Aussagen des Propheten, Allahs Heil und Segen seien auf ihm."

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

06.03.2015 17:53
#300 RE: Ich bin ein Islamgegner! Antworten

Zitat von Blackysmart im Beitrag #299
Schau Dir doch mal die Wirklichkeit von Islamisten und Salafisten an. Woher haben die ihren Hass gegen Christen und Juden? Aus dem Koran!!


.. der Koran ist ein Kriegsbuch ... der Islam ist keine Religion ...

Seiten 1 | ... 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz