Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Mach mit!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 340 Antworten
und wurde 11.287 mal aufgerufen
 Islam
Seiten 1 | ... 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14
Gysi Online

Atheist


Beiträge: 18.860

06.03.2015 17:57
#301 Ich bin ein Islamgegner! Antworten

Zitat von Glaubensqualle
der Islam ist keine Religion ...

Nö? Was denn? Gehst du auch nach der Formel der Politiker vor: Religion = gut?

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Tutti ( gelöscht )
Beiträge:

06.03.2015 18:57
#302 RE: Ich bin ein Islamgegner! Antworten

Zitat von Blackysmart im Beitrag #299
Zitat von Tutti im Beitrag #295
zitiert habe mit dem Hinweis, dass das so ähnlich auch in 5:69 steht:
"Wahrlich, diejenigen, die glauben, und die Juden, die Christen und die Sabäer, wer an Allah und den Jüngsten Tag glaubt und Gutes tut - diese haben ihren Lohn bei ihrem Herrn UND SIE WERDEN WEDER ANGST HABEN NOCH WERDEN SIE TRAURIG SEIN." (2:62)


Diese von Dir zitierte Sure wurde von Mohammend verfasst, als er noch darauf hoffte, dass sein erfundener Prophetenstatus von Juden und Christen anerkannt werden würde.


Dadurch kann doch nicht unwahr werden, was an anderer Stelle im Koran steht? Es steht doch unmissverständlich im Koran, dass NICHTS daran verändert werden darf:

"Es sind wohl vor dir Gesandte als lügenhaft gescholten worden; doch, obgleich sie verleugnet und verfolgt wurden, sie blieben geduldig, bis Unsere Hilfe zu ihnen kam. Es gibt keinen, der die Worte Allahs zu ändern vermag. Wahrlich, von den Gesandten ist die Kunde zu dir gekommen." (6:34)

oder:

" Für sie ist die frohe Botschaft im diesseitigen Leben sowie im Jenseits (bestimmt). Unabänderlich sind Allahs Worte - das ist wahrlich der gewaltige Gewinn." (10:64)

Zitat von Blackysmart im Beitrag #299

Später hetzte er gegen Juden und Christen:

(Sure 9, 30) "Und die Juden sagen, Esra sei Allahs Sohn, und die Christen sagen, der Messias sei Allahs Sohn. Das ist das Wort aus ihrem Mund. Sie ahmen die Rede derer nach, die vordem ungläubig waren. Allahs Fluch über sie! Wie sind sie (doch) irregeleitet! (30) Sie haben sich ihre Schriftgelehrten und Mönche zu Herren genommen außer Allah; und den Messias, den Sohn der Maria. Und doch war ihnen geboten worden, allein den Einzigen Gott anzubeten. Es ist kein Gott außer Ihm. Gepriesen sei Er über das, was sie (Ihm) zur Seite stellen! (31)"

(Sure 98, Vers 6): "Siehe, die Ungläubigen vom Volk der Schrift und die Götzendiener werden in Dschahannams Feuer kommen und ewig darinnen verweilen. Sie sind die schlechtesten der Geschöpfe."

Mir den "Ungläubigen vom Volk der Schrift" sind die Juden und Christen gemeint.


Die Juden und Christen, die keine Verbrechen gegen Moslems begehen, brauchen laut Koran, dessen Worte kein Moslem verändern darf, KEINE Angst zu haben. Ich zitierte doch die entspr. Koranaussagen!

Zitat von Blackysmart im Beitrag #299
(Sure 3, 50-151) "Wir werden in die Herzen der Ungläubigen Schrecken werfen; deshalb, weil sie Allah Götter (zur Seite) setzten, wozu Er keine Ermächtnis niedersandte; und ihre Wohnstätte wird das Feuer sein, und schlimm ist die Herberge der Ungerechten! (151) Und wahrlich, Allah hatte euch gegenüber schon Sein Versprechen gehalten, als ihr sie mit Seiner Erlaubnis vernichtetet, bis daß ihr verzagtet und über die Sache strittet und ungehorsam wurdet, nachdem Er euch hatte sehen lassen, was ihr wünschtet."

Hier sind auch die Christen gemeint, die Jesus vergöttlicht haben und ihn Gott "beigesellt" haben. Für Moslems sind Christen Polytheisten.


Selbst mein gemäßigter, türkischer Arbeitskollege bescheinigt Christen, nach dem Tod wegen ihrer Ungläubigkeit ewig in die Hölle zu kommen. Schau Dir doch mal die Wirklichkeit von Islamisten und Salafisten an. Woher haben die ihren Hass gegen Christen und Juden? Aus dem Koran!!


Wenn Moslems beachten, was der Koran vorschreibt, dürfen sie NICHT gegen Christen vorgehen, die keine Verbrechen gegen Moslems begangen haben, denn es darf kein Wort im Koran verändert werden! Aber das steht bekanntlich in einem gottverdammten Buch der Widersprüche und Universalausreden und Machtmenschen haben zu allen Zeiten auf das gepisst, was nicht zu ihren Machtzielen passt. Auch ich kenne keinen Christen, der das befolgt, was der Namensgeber des Christentums fordert, etwa das Teilen allen Besitzes mit den Armen, etwa das Lieben der Feinde, etwa das buchstabengetreue Beachten der Thoragesetze bis zum Vergehen der Erde. Der Christen-Jesus droht aber definitiv ALLE Menschen die Verdammnis an, die sich nicht zum dreifaltigen Christengott bekennen. Klar, DAS nutzen fanatische Moslems genau so aus, um Hass auf Christen zu erzeugen, wie fanatische Moslemhasser falsch ausgelegte Koranaussagen benutzen, um Hass auf Moslems zu erzeugen.

Zitat von Blackysmart im Beitrag #299
Yusuf al-Qaradawi (geb. 1926), der Vorsitzende der internationalen Vereinigung muslimischer Gelehrter („Union of Muslim Scholars“), erklärte in einer Fatwa vom 31. Mai 2007 zur Frage: "Dürfen Juden und Christen als Gläubige betrachtet werden?":
"Einer der selbstverständlichsten Fakten für jeden Muslim, selbst denjenigen, der über den kleinen Glauben verfügt, ist die Ungläubigkeit der Juden und Christen und aller, die an die Botschaft Muhammads, Allahs Segen und Heil seien auf ihm, nicht glauben. Diese Überzeugung ist ein Konsens in allen Gruppen der islamischen Gemeinschaft und in ihrer ganzen Geschichte. Keine muslimische Gruppe – ob sunnitisch, schiitisch, mutazilitisch, […] hat jemals diesem Konsens widersprochen. Alle heutigen Konfessionen des Islams wie Sunnismus, Zaidismus, Jafarismus, Ibadismus etc. bezweifeln nicht die Ungläubigkeit der Juden und Christen und aller, die nicht an die islamische Botschaft glauben. Der Grund dieser islamschen Überzeugungen liegt nicht in ein oder zwei Versen, sondern in Dutzenden von Koranversen und Dutzenden von überlieferten Aussagen des Propheten, Allahs Heil und Segen seien auf ihm."


Wie gesagt, Koranaussagen dürfen laut 6:34 und 10:64 auch nicht von einem verlogenen islamischen Gelehrten verändert werden. Auch für den und für alle anderen Moslems muss gelten, was in 2:62 und in 5:69 steht.

Wie fanatische Machtmenschen das handhaben deutete ich ja schon an. Also kläre mal Deinen gemäßigten türkischen Arbeitskollegen auf, dass er nicht im Einklang mit dem ist, was der Koran von ihm fordert und dass sein Pissen auf den Koran böse bestraft werden könnte - wenn stimmt, was im Koran steht ;-)

Mir ist das übrigens bei einem palästinensischen Studenten gelungen, der fast 7 Jahre in meinem Haus lebte, teilweise mit seiner Frau und seinen 3 Kindern. Dem konnte ich sogar überzeugen, dass ich laut Koran völlig schuldlos wäre an meinem "Unglauben", denn sein allmächtiger Allah hätte mir ja den Rechten Glauben ganz bewusst unmöglich gemacht. Sicher weißt Du, wo dieser Schwachsinn im Koran steht ;-)

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

07.03.2015 12:56
#303 RE: Ich bin ein Islamgegner! Antworten

Zitat von Tutti im Beitrag #302
Die Juden und Christen, die keine Verbrechen gegen Moslems begehen, brauchen laut Koran, dessen Worte kein Moslem verändern darf, KEINE Angst zu haben.

.. @ tutti .. reien Salafistenlüge von dir .. wie so alles von dir ...
schau mal hier :
Zitat von Glaubensqualle im Beitrag #271
Zitat von Tutti im Beitrag #269

Solange Atheisten keine Verbrechen gegen Moslems begehen
.. @ Tutti .. weißt du eigentlich was du hier für eine Scheiße ständig schreibst ...
im Koran steht : die Allahs Zeichen verleugnen, für sie wird es strenge Strafe geben. Allah ist Allmächtig und Besitzer von Vergeltungsgewalt...
.. also meine Interpretation : wenn Atheisten einem Moslem seinen Glauben an Allah verleugnen und abstreitig machen , begehen sie ein Verbrechen ( steht im Koran ) , Atheisten tun es ja und vor allen Dingen hier im Forum , werden Atheisten dann streng bestraft , so will es ja Allah , denn dein ach so gnädiger Allah duldet ja keine anderen Götzen neben sich ..
im Koran steht : Die Ungläubigen werde ich in dieser und in jener Welt hart bestrafen und niemand wird ihnen helfen.


.. @ Tutti als Salafist bist du hier schon längst entlarvt .. immer nach dem Motto , stehter Tropfen höhlt den Stein , schreibst du immer und immer und immer wieder den gleichen Mist die gleichen Lügen ..
alles von dir reine Christenhetze und den Koran schön reden .. vielleicht läuft ja doch so ein dummes Schaf über zu den Salafisten ..

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

07.03.2015 14:16
#304 RE: Ich bin ein Islamgegner! Antworten

Jedenfalls sind seine Aussagen und Verdrehungen fast zu 100% deckungsgleich mit Salafistenpropaganda.

Wie kann ein Atheist kein Verbrechen gegen Muslime begehen, wenn schon die Tatsache überhaupt ein Atheist zu sein, im Islam als schwerstes Verbrechen gilt?

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

07.03.2015 14:26
#305 RE: Ich bin ein Islamgegner! Antworten

Zitat von Lukrez im Beitrag #304
Jedenfalls sind seine Aussagen und Verdrehungen fast zu 100% deckungsgleich mit Salafistenpropaganda.
Wie kann ein Atheist kein Verbrechen gegen Muslime begehen, wenn schon die Tatsache überhaupt ein Atheist zu sein, im Islam als schwerstes Verbrechen gilt?
.. und genau so ist es .. @ Tutti , unser heißgeliebter Salafist meint wohl, er könnte uns ihr verarschen , da muß er aber wohl früher aufstehen und mal erst in eine Schule gehen und etwas vernünftiges lernen anstatt ständig den Koran zu lesen .. den Koran lesen verdummt nämlich .. merkt man ja immer wieder

Tutti ( gelöscht )
Beiträge:

07.03.2015 16:04
#306 RE: Ich bin ein Islamgegner! Antworten

Zitat von Lukrez im Beitrag #304
Jedenfalls sind seine Aussagen und Verdrehungen fast zu 100% deckungsgleich mit Salafistenpropaganda.

Wie kann ein Atheist kein Verbrechen gegen Muslime begehen, wenn schon die Tatsache überhaupt ein Atheist zu sein, im Islam als schwerstes Verbrechen gilt?


Auch laut Bibel werden "Ungläubige", die zudem pauschal mit Mörder und Unzüchtigen gleichgesetzt werden, in den Feuersee geschmissen:

"Aber den Feigen und UNGLÄUBIGEN und mit Greueln Befleckten und Mördern und Unzüchtigen und Zauberern und Götzendienern und allen Lügnern ist ihr Teil in dem See, der mit Feuer und Schwefel brennt, das ist der zweite Tod." (Off. 21, 8)


Das aber wollen primitive Moslemhetzer nicht hören und schon gar nicht anprangern.

Das Denken von Menschen, die mich scharfen Kritiker des Korans in die Ecke der Salafisten rücken wollen, ist ansonsten nach meiner Meinung dermaßen pervertiert, dass ihnen wohl kein Psychiater mehr helfen kann. Wer aber von Verdrehungen redet, ohne sie zu benennen und zu belegen, der ist eben nur ein primitiver Moslemhetzer - also ein gern gesehener user in diesem so enorm unterfrequentierten Forum ;-)

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

07.03.2015 17:19
#307 RE: Ich bin ein Islamgegner! Antworten

Tutti ist durchaus nicht der einzige, der den Islam über das Christentum stellt.

Hitler und Himmler zum Beispiel waren sehr angetan vom Islam und gerade Hitler
hat es sehr bedauert, das Deutschland nicht muslimisch war, sondern, wie er es formulierte,
das Christentum auf sich nehmen mußte.
Wie man sieht, hat Tutti doch einen ausgeprägt guten Geschmack.

Naziideologie im Islam


Der Mufti von Jerusalem, Mohamemd Amin al-Husseini, war in den Kriegsjahren ein besonders loyaler Verbündeter Hitlers. Er hatte die Hoffnung, dass ein deutscher Sieg über England den Arabern im britischen Mandatsgebiet Palästina Freiheit bringen und ihnen beim Kampf gegen die Juden helfen würde, die sich im Heiligen Land ansiedelten. Husseini bekam von den Deutschen ab 1941 ein Büro in Berlin, von wo er NS-Propaganda auf Arabisch verbreitete, bei der Aufstellung einer arabischen SS-Division half und eng mit dem SS-Führer Himmler zusammenarbeitete. Am 28. November 1941 empfing Adolf Hitler den Mufti, der ihm Treue im „kompromißlosen Kampf gegen die Juden“ gelobte.

Der Mufti spielt eine wichtige Rolle in Ernst Noltes neuem Buch über den „Islamismus“ als „dritte Widerstandsbewegung“ nach Faschismus und Kommunismus.

Tutti ( gelöscht )
Beiträge:

07.03.2015 18:03
#308 RE: Ich bin ein Islamgegner! Antworten

Zitat von Reisender im Beitrag #307
Tutti ist durchaus nicht der einzige, der den Islam über das Christentum stellt.

Hitler und Himmler zum Beispiel waren sehr angetan vom Islam und gerade Hitler
hat es sehr bedauert, das Deutschland nicht muslimisch war, sondern, wie er es formulierte,
das Christentum auf sich nehmen mußte.
Wie man sieht, hat Tutti doch einen ausgeprägt guten Geschmack.


Das Niveau in diesem Forum ist geradezu erbärmlich - und der Mod tut nichts dagegen. Da labert eine Glaubensqualle in diesem Beitrag:

Was ist denn ein "Christ"? (7)

dämlich von Salafistenlügen und dass es im 1. Buch Mose kein Kapitel 26 und 27 gibt. Dieses Buch hat aber 50 Kapitel. Dann stänkert er dümmlich, ich hätte 3. Mos. 26, 27-29 lügnerisch falsch zitiert, dabei kann jeder ehrliche Mensch erkennen, dass das eine saufdumme Unterstellung ist, wie man das leicht hier überprüfen kann: http://www.bibleserver.com/text/ELB/3.Mose26

Nicht einen einzigen Buchstaben habe ich falsch zitiert!

Kein Wunder, dass hier kaum jemand mitdiskutieren will bei diesem erbärmlichen Niveau.

Auch Du solltest Dich nicht lächerlich machen und erst einmal in seriöse Quellen bezüglich des Glaubens des Katholiken und Weltverbrechers Hitler informieren. Dann könntest Du das lesen:

"Hitler war zeitlebens römisch-katholisch und glaubte an einen PERSÖNLICHEN GOTT, den er als „Allmächtigen“ oder „Vorsehung“ bezeichnete und als in der Geschichte wirksame Macht verstand. Er habe das deutsche Volk geschaffen, zur Herrschaft über die Völker bestimmt und Einzelpersonen wie ihn selbst zu seinen Führern auserwählt. Damit übertrug er die biblische Erwählung des Volkes Israel auf das Deutschtum und integrierte sie in das rassistische Weltbild des Nationalsozialismus. Für dieses beanspruchte er in der Politik einzige und totale Geltung.[151] Gemäß dem NSDAP-Programm, das ein überkonfessionelles „positives Christentum“ gegen den „jüdisch-materialistischen Geist“ im Rahmen des „Sittlichkeits- und Moralgefühls der germanischen Rasse“ bejahte, erklärte Hitler den politischen Antisemitismus zum Willen Gottes und sich zu dessen Vollstrecker: „So glaube ich heute im Sinne des allmächtigen Schöpfers zu handeln: Indem ich mich des Juden erwehre, kämpfe ich für das Werk des Herrn.“

http://de.wikipedia.org/wiki/Adolf_Hitler

Ansonsten nutzte dieser Weltverbrecher genau die Rezepte, die in der Bibel als gottgefälliges Handeln behauptet werden: Verbot der Heirat von Menschen anderer Religion, Angriffskriege, Landraub, Versklavung friedliebender Menschen, Errichtenwollen der Weltmacht, der sich alle anderen Nationen dienend unterordnen sollten. Nur ersetzte er die Namen der der Völker, die wegen ihrer Religion ausgelöscht werden sollten, wie das in 5. Mos. 20, 16-18 ausgekotzt wird, durch die Juden.

Gysi Online

Atheist


Beiträge: 18.860

08.03.2015 11:10
#309 Ich bin ein Islamgegner! Antworten

Zitat von Tutti
Das Niveau in diesem Forum ist geradezu erbärmlich - und der Mod tut nichts dagegen.

Ich bin so weit wie möglich auf die Authentizität der User und ihrer Beiträge bedacht. Soll ich von denen verlangen, dass sie die Beiträge so schreiben, wie ich es will? Oder wie du? Authentizität IST die Qualität dieses Forums! Wem das Niveau nicht gefällt, ist gerne dazu eingeladen, es zu verbessern! Dazu gehören

- Information,
- Denkqualität (dialogisches Denken) und
- soziale Feinmotorik: RESPEKT vor den Mitusern!

Dialogisches Vorgehen geht dir ab. Und verhaltenstechnisch bist du ein Holzfäller. Auf den beiden Gebieten solltest DU dich vielleicht verbessern.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

08.03.2015 12:02
#310 RE: Ich bin ein Islamgegner! Antworten

Zitat von Tutti im Beitrag #308
Nicht einen einzigen Buchstaben habe ich falsch zitiert!


.. doch , hast du ... vergleich mal deinen Text mit dem Text der Bibel .. wenn du das überhaupt kannst

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

08.03.2015 12:08
#311 RE: Ich bin ein Islamgegner! Antworten

Zitat von Tutti im Beitrag #308

Kein Wunder, dass hier kaum jemand mitdiskutieren will bei diesem erbärmlichen Niveau.


.. das erbärmlich Niveau geht von dir aus und diskutieren kannst du nicht ... dann du beharrst auf dein ureigenes vorgebetetes Imangeblabel und beantwortest keine einzigen Einwände und Fragen , aber auch nur aus dem Grunde , weil du selber keine Ahnung hast , dir die Bildung fehlt und damit nämlich dein selbst zerstörerisches Gehetze den eigentlichen Grund verlieren würde .. Fanatiker sind und bleiben Fanatiker , da die Gehirnzellen zum freien eigenen denken blockiert wurden ...
.. sag mal .. sitzt eigentlich ein anderer Salafist neben dir am Computer und sagt dir , was du zu schreiben hast

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

08.03.2015 12:19
#312 RE: Ich bin ein Islamgegner! Antworten

Zitat von Tutti im Beitrag #306
Auch laut Bibel werden "Ungläubige", die zudem pauschal mit Mörder und Unzüchtigen gleichgesetzt werden, in den Feuersee geschmissen:
"Aber den Feigen und UNGLÄUBIGEN und mit Greueln Befleckten und Mördern und Unzüchtigen und Zauberern und Götzendienern und allen Lügnern ist ihr Teil in dem See, der mit Feuer und Schwefel brennt, das ist der zweite Tod." (Off. 21, 8)

.. @ Tutti .. deine Mitgliedschaft im Salafistentum wurde dir unter falschen Gegebenheiten und mit Lügen eingehämmert ... denn , der Koran wurde nachweislich von der Bibel abgeschrieben und solche Texte die du hier aus dem Alten Testament hier kopierst , findet man im Koran noch viel öfter und sogar noch schlimmer , aber das leugnest du ja ...
die Bibel und damit das Alte Testament wurde damals als Kriegs- und Gesetzbuch von Mohammed umgeschrieben und man nannte es dann : Koran

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

08.03.2015 14:30
#313 RE: Ich bin ein Islamgegner! Antworten

Friedrich II., König von Preußen:

“Mohammed war nicht fromm, sondern nur ein Betrüger, der sich der Religion bediente, um sein Reich und seine Herrschaft zu begründen.”


Winston Churchill:

„Weit entfernt von seinem Untergang, ist der Mohammedanismus ein militanter, bekehrungseifriger Glaube. Wäre das Christentum nicht in den starken Armen der Wissenschaft geborgen, könnte die Zivilisation des modernen Europa untergehen.”

Karl Marx:

„Der Koran teilt die Welt in Gläubige und Ungläubige. Der Ungläubige ist „harby“, d. h. der Feind. Der Islam ächtet die Nation der Ungläubigen und schafft einen Zustand permanenter Feindschaft zwischen Muslimen und Ungläubigen.”


Manuel II. Palaiologos (byzantinischer Kaiser)

“Zeig mir doch, was Mohammed Neues gebracht hat und da wirst du nur Schlechtes und Inhumanes finden wie dies, dass er vorgeschrieben hat, den Glauben, den er predigte, durch das Schwert zu verbreiten.”



Alice Schwarzer:


“Das Kopftuch ist die Flagge des islamischen Kreuzzuges. Diese islamistischen Kreuzzügler sind die Faschisten des 21. Jahrhunderts.“



Dr. Younus Shaikh (indischer Rationalist und Aufklärer):

„Der Islam ist ein organisiertes Verbrechen gegen die Menschlichkeit!“


https://www.youtube.com/watch?v=nSUEx1cKUlg

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

08.03.2015 16:11
#314 RE: Ich bin ein Islamgegner! Antworten

.. und dazu kommt auch noch :

....... Mahatma Gandhi ..

Tutti ( gelöscht )
Beiträge:

09.03.2015 09:48
#315 RE: Ich bin ein Islamgegner! Antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #309

Zitat von Tutti
Das Niveau in diesem Forum ist geradezu erbärmlich - und der Mod tut nichts dagegen.
Ich bin so weit wie möglich auf die Authentizität der User und ihrer Beiträge bedacht. Soll ich von denen verlangen, dass sie die Beiträge so schreiben, wie ich es will? Oder wie du? Authentizität IST die Qualität dieses Forums!



Die "Qualität" des Mods dieses Forums besteht nach meiner Meinung darin, mich scharfen Kritiker der Beschreibung eines denkbar giftigsten Feindes der Religionsfreiheit in den Bücher der Widersprüche und Universalausreden ALLER monotheistischen Religionen oberdümmlich als verbretterten Moslem hinstellen zu wollen, der die Scharia einführen will und der user vertrieben und als Neudenker sich die Maske Tutti aufgesetzt haben soll. Ich zitiere im Gesamtkontext Koranzitate, die Gewaltandrohungen - aber auch Auswege enthalten. Du hältst es für richtig, dass mit sinnentstellend verkürzten aus dem Kontext gerissenen Koranaussagen mit primitivsten Mitteln Stimmung gegen moslemische Mitbürger gemacht wird.

Man muss viele Koranaussagen genau so kritisieren, wie die bezüglich der Gewaltforderung Gottes für Menschen anderer Religion noch schlimmeren Aussagen aus der Bibel, die sogar das Töten von Säuglinge, Kinder und Frauen fordern. Wer aber Gewaltreduzierende Teile der kritisierten Koranaussagen bewusst weglässt, dem geht es nicht um sachlich fundierte Kritik, sondern einzig um die primitivste Form der Moslemhetze. Das hatten wir in ähnlicher Form im III Reich schon einmal, wo Nazigesocks mit gefälschten Talmudzitaten Stimmung gegen unsere jüdischen Mitbürgern machten.

Gysi Online

Atheist


Beiträge: 18.860

09.03.2015 10:19
#316 Ich bin ein Islamgegner! Antworten

Zitat von Tutti
Du hältst es für richtig, dass mit sinnentstellend verkürzten aus dem Kontext gerissenen Koranaussagen mit primitivsten Mitteln Stimmung gegen moslemische Mitbürger gemacht wird.

Du machst Stimmung gegen Islamkritiker vom Feinsten. So wie die, die sie mit Breivik gleichstellten. Oder wenigstens mit Geert Wilders. Mit der Absicht, dass die endlich ihre Klappen halten. Das ist eine Einschüchterungsstrategie die dem Islam inklusive den Gotteskriegern hilft. Aber nicht der Meinungsfreiheit und der Demokratie. Wenn du dann in den Verdacht gerätst, den Gotteskriegern bewusst zuzuarbeiten, ist das einzig deine Schuld! Dass du einer näheren Diskussion zum Thema Religionsfreiheit - mit wüsten Beschimpfungen in meine Richtung - entweichst, macht dich nicht glaubwürdiger.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

09.03.2015 11:32
#317 RE: Ich bin ein Islamgegner! Antworten

Zitat von Tutti im Beitrag #315

wie die bezüglich der Gewaltforderung Gottes für Menschen anderer Religion noch schlimmeren Aussagen aus der Bibel, die sogar das Töten von Säuglinge, Kinder und Frauen fordern.
.. @ Tutti .. wieder eine Lüge von dir .. wo steht das
.. bitte mal ganz genau benennen und dann ganze zitieren ... wirst du nicht machen , weil du auch hier wieder der Lüge überführt wurdest .. wenn man vom Imam in der Moschee solche Lügenmärchen erzählt bekommt , ist es kein Wunder , daß du dich als Salafist hier selber ins Abseits stellst ..

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

09.03.2015 11:40
#318 RE: Ich bin ein Islamgegner! Antworten

Zitat von Tutti im Beitrag #315
wo Nazigesocks mit gefälschten Talmudzitaten Stimmung gegen unsere jüdischen Mitbürgern machten.

.. na dann liefer mal die Beweise dafür ... da bin ich aber nun gespannt .. . wenn nicht bist du mal wieder der Lüge überführt ... eigentlich sollte dich @ Gysi dafür mal bestrafen , es kann nicht sein , daß du ständig und ewig hier einfach Behauptungen aufstellt , die sich dann nicht beweisen lassen ...

Gysi Online

Atheist


Beiträge: 18.860

09.03.2015 13:00
#319 Ich bin ein Islamgegner! Antworten

Zitat von Tutti
wo Nazigesocks mit gefälschten Talmudzitaten Stimmung gegen unsere jüdischen Mitbürgern machten.

Ich kann mich an die Zeit erinnern. Das war aber nicht das "Nazigesocks", das waren waschechte und judenfeindliche Moslems gewesen. Immer schön bei der Wahrheit bleiben. Eine Schnittmenge zwischen Nazis und Moslems gibt es auch. Wegen des Judenhasses. Siehe Hamed Abdel-Samad, was der in seinem "Der islamische Faschismus" über die Verbindung der Nazis mit der ägyptischen Muslim-Bruderschaft geschrieben hat.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

09.03.2015 13:13
#320 RE: Ich bin ein Islamgegner! Antworten

Zitat von Tutti im Beitrag #315
wo Nazigesocks mit gefälschten Talmudzitaten Stimmung gegen unsere jüdischen Mitbürgern machten.

... es geht auch um diesen Nachweis .. weil das nicht stimmt ..

Tutti ( gelöscht )
Beiträge:

09.03.2015 14:29
#321 RE: Ich bin ein Islamgegner! Antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #316
[quote="Tutti"]Du hältst es für richtig, dass mit sinnentstellend verkürzten aus dem Kontext gerissenen Koranaussagen mit primitivsten Mitteln Stimmung gegen moslemische Mitbürger gemacht wird.

Zitat von Gysi im Beitrag #316
Du machst Stimmung gegen Islamkritiker vom Feinsten. So wie die, die sie mit Breivik gleichstellten. Oder wenigstens mit Geert Wilders. Mit der Absicht, dass die endlich ihre Klappen halten. Das ist eine Einschüchterungsstrategie die dem Islam inklusive den Gotteskriegern hilft. Aber nicht der Meinungsfreiheit und der Demokratie. Wenn du dann in den Verdacht gerätst, den Gotteskriegern bewusst zuzuarbeiten, ist das einzig deine Schuld!


Wer einen scharfen Kritiker des Korans, dem seine unverblümte Kritik, ausgesprochen in einem islamistischen Staat, durchaus das Leben kosten könnte, als Zuarbeiter für islamistische Gotteskrieger hält, sollte schnellstens einen Psychiater aufsuchen, vielleicht kann der noch helfen.

Zitat von Gysi im Beitrag #319
[quote="Tutti"]wo Nazigesocks mit gefälschten Talmudzitaten Stimmung gegen unsere jüdischen Mitbürgern machten.
Ich kann mich an die Zeit erinnern. Das war aber nicht das "Nazigesocks", das waren waschechte und judenfeindliche Moslems gewesen. "


Eine dümmere Lüge habe ich in diesem Forum selten gelesen. Erstens stammen die Talmud-Fälschungen aus einer Zeit, da Du kaum gelebt hast und zweites waren es "germanische" Judenhasser wie Hartwig von Hundt-Radowsky und besonders Theodor Fritsch, der mit seinem Buch: "Der Falsche Gott" nachweislich falsche Talmud-Zitate verbreitet hat.

Zitat von Gysi im Beitrag #319
Immer schön bei der Wahrheit bleiben. Eine Schnittmenge zwischen Nazis und Moslems gibt es auch.


Schnittmengen gibt es zu allen Hetzern, die ihre Kritik auf Lügenkonstrukte aufbauen, wie den gefälschten Talmudzitaten. Dass die auch von fanatischen Islamisten verwendet werden steht genau so außer Frage, wie es primitivste Hetze ist, wenn man nicht korrekt das zitiert, was in "Heiligen Schriften" steht.

Um die Bücher der Widersprüche und Universalausreden der monotheistischen Religionen zu kritisieren benutzen seriöse Kritiker keine sinnentstellenden aus dem Kontext gerissenen Aussagen. Es langt, das zu zitieren, was Machtmenschen in längst vergangnen Zeiten dem von ihnen konstruierten Gott unterstellt haben. Etwa, dass der ausschließlich direkt oder indirekt für den Unglauben von Menschen verantwortlich sein soll. Damit kann man Blindgläubigen durchaus die Augen dafür öffnen, dass es diesen Gott nicht geben kann, weil er der denkbar sadistischste Fatzke wäre, wenn er direkt oder indirekt "Unglaube" erzeugen würde, um sich im Jenseits mit Höllenstrafen an den "Ungläubigen" rächen zu können. Könnte man der ursachlichen Macht für dieses Universum lästern, es gebe keine schlimmere Gotteslästerung als das, was Gott in den gottverdammten Büchern der Widersprüche und Universalausreden zur schieren Angsterzeugung zugelogen wurde.

Gysi Online

Atheist


Beiträge: 18.860

09.03.2015 16:34
#322 Ich bin ein Islamgegner! Antworten

Zitat von Tutti
Eine dümmere Lüge habe ich in diesem Forum selten gelesen. Erstens stammen die Talmud-Fälschungen aus einer Zeit, da Du kaum gelebt hast und zweites waren es "germanische" Judenhasser wie Hartwig von Hundt-Radowsky und besonders Theodor Fritsch, der mit seinem Buch: "Der Falsche Gott" nachweislich falsche Talmud-Zitate verbreitet hat.

Und ich weiß, dass es vor ein paar Jahren Moslems in meinem Forum waren, die sich dieser Fälschungen bedient haben! Und das war nicht nur in meinem Forum so, in anderen war das ebenso.

Zitat
Um die Bücher der Widersprüche und Universalausreden der monotheistischen Religionen (...)

Ich hab's kapiert! Willst du mir diesbezüglich noch was beibringen? DU?

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Tutti ( gelöscht )
Beiträge:

09.03.2015 17:18
#323 RE: Ich bin ein Islamgegner! Antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #322

Zitat von Tutti
Eine dümmere Lüge habe ich in diesem Forum selten gelesen. Erstens stammen die Talmud-Fälschungen aus einer Zeit, da Du kaum gelebt hast und zweites waren es "germanische" Judenhasser wie Hartwerig von Hundt-Radowsky und besonders Theodor Fritsch, der mit seinem Buch: "Der Falsche Gott" nachweislich falsche Talmud-Zitate verbreitet hat.
Zitat von Gysi im Beitrag #322
Und ich weiß, dass es vor ein paar Jahren Moslems in meinem Forum waren, die sich dieser Fälschungen bedient haben! Und das war nicht nur in meinem Forum so, in anderen war das ebenso.

Wenn ich von diesen jetzigen ultrarechten Moslemhetzern rede, dann verwende ich im Sinne einer verständlichen Sprache den Begriff Neonazigesocks!

[quote="Tutti"] (Frage: warum steht hier nicht "Zitat von Tutti"?) Um die Bücher der Widersprüche und Universalausreden der monotheistischen Religionen (...)

Zitat von Gysi im Beitrag #322
Ich hab's kapiert! Willst du mir diesbezüglich noch was beibringen? DU?


Nein, ich kann Dir offensichtlich nicht beibringen, dass nur die primitivsten Moslemhetzer einen so scharfen Kritiker des Korans wie mir unterstellen, ein Zuarbeiter für islamistische Gotteskrieger zu sein und ein verbretterter Moslem, der die Bibel als Horror-Buch und gleichzeitig den Koran als ein flauschiges Kätzchen hinstellen will. Wer das aus meiner Kritik ableitet, die ich beispielsweis auf Grund einer primitiven Moslemhetze von Glaubensqualle:

"Und erschlagt sie (die Ungläubigen), wo immer ihr auf sie stoßt, und vertreibt sie, von wannen sie euch vertrieben; denn Verführung [zum Unglauben] ist schlimmer als Totschlag."

so vorgebracht habe, ich zitiere mich:

"Ich bringe jetzt einmal in Bezug auf die von Dir zitierte Koranstelle 2:192 für seriöse Diskussionsteilnehmer 2:191-193 in der Übersetzung von Muhammad Ibn Ahmad Ibn Rassoul im Zusammenhang, um aufzuzeigen, wie wichtig der Kontext ist:

"Und kämpft auf dem Weg Allahs gegen diejenigen, die gegen euch kämpfen, DOCH ÜBERTRETET NICHT. Wahrlich, Allah liebt nicht diejenigen, die übertreten. Und tötet sie, wo immer ihr auf sie stoßt, und vertreibt sie, von wo sie euch vertrieben haben; denn die Verführung (zum Unglauben) ist schlimmer als Töten. Und kämpft nicht gegen sie bei der heiligen Moschee, bis sie dort gegen euch kämpfen. Wenn sie aber gegen euch kämpfen, dann tötet sie. Solcherart ist der Lohn der Ungläubigen. WENN SIE ABER AUFHÖREN, SO IST ALLAH ALLVERZEIHEND, BARMHERZIG."

Hier wird also vor Übertretungen beim Kampf gegen Angreifer gewarnt und ihnen Barmherzigkeit versprochen, wenn sie vom Kampf ablassen."

Ende Zitate.

…der ist nach meiner Meinung selbst ein primitiver Moslemhetzer, der nicht will, dass in seinem Forum Koranaussagen so zitiert werden, wie das seriöse Kritiker des Korans tun.

Meinungsfreiheit bedeutet nicht, verfälschend Koranaussagen zitieren zu dürfen. Aber das wirst Du wohl nie begreifen, also belasse ich es dabei.

Gysi Online

Atheist


Beiträge: 18.860

09.03.2015 17:36
#324 Ich bin ein Islamgegner! Antworten

Zitat von Tutti
Nein, ich kann Dir offensichtlich nicht beibringen, dass nur die primitivsten Moslemhetzer einen so scharfen Kritiker des Korans wie mir unterstellen, ein Zuarbeiter für islamistische Gotteskrieger zu sein

Islamkritiker werden von dir als "Moslemhasser" fertiggemacht. Wenn es aber um Christen geht, bist du der wüsteste Hassredner gegen sie. So, wie du hier gegen Christen auftrittst, das dürfte sich in Europa niemand gegen die Moslems erlauben! Sie genießen den Schutz der Political Correctness. Den Schutz genießen Christen nicht. Atheisten ebenso nicht. Diese PC-Direktive verquert das Fühlen und Denken. Aber dir ist sie recht. Mir nicht. Mir geht es um die Meinungsfreiheit und nicht darum, Moslems vor der Wahrheit zu schützen. Und dafür verschärft auf die Christen einzuprügeln. Im Januar standen Hunderttausende in Paris auf den Straßen und skandierten: "Je suis Charlie!" Wir können nicht immer die Klappen verschließen! Die Franzosen haben es kapiert. Etliche von uns haben es kapiert. Du nicht.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Tutti ( gelöscht )
Beiträge:

10.03.2015 10:12
#325 RE: Ich bin ein Islamgegner! Antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #324
[quote="Tutti"]Nein, ich kann Dir offensichtlich nicht beibringen, dass nur die primitivsten Moslemhetzer einen so scharfen Kritiker des Korans wie mir unterstellen, ein Zuarbeiter für islamistische Gotteskrieger zu sein
Zitat von Gysi im Beitrag #324
Islamkritiker werden von dir fertiggemacht.


Wenn Du mein Anprangern des aus dem Gesamtkontext gerissenen Zitierens von Koranaussagen als Fertigmachen siehst, hast Du keine Ahnung, was scharfe, aber sachliche begründete Kritik ist. Dazu zählt ganz bestimmt nicht, einen Kritiker des Korans wie mich ganz berechnend als verbretterten Moslem und Krieger Mohammed hinstellen zu wollen, weil Du anders meine Kritik nicht entwerten kannst. Solche berechnenden falschen Unterstellungen sind unterstes Niveau.

Zitat von Gysi im Beitrag #324
Wenn es aber um Christen geht, bist du der wüsteste Hassredner gegen sie.


Das ist eine an Unkrorrektheit kaum zu übertreffende Unterstellung. Ich verzichte darauf, zu zitieren, wie ich in diesem Forum mehrmals meine Hochachtung vor den Christen ausgesprochen habe, die sich bemühen, andere so zu behandeln, wie sie selbst behandelt werden wollen. Die Scheinheiligkeit vieler Christen aber muss ich nicht belegen, die kann jeder leicht erkennen, dazu muss man nur die Armutsgebote Jesus lesen und mit den prächtigen Angeberpalästen der Kirchenbosse vergleichen und mit dem, was Jesus von den Verkündern seiner Lehre gefordert und ihnen vorgelebt und so formuliert hat:

„Und ein Schriftgelehrter kam heran und sprach zu ihm: Lehrer, ich will dir nachfolgen, wohin du auch gehst. Und Jesus spricht zu ihm: Die Füchse haben Höhlen und die Vögel des Himmels Nester, aber der Sohn des Menschen hat nicht, wo er das Haupt hinlege.“ (Matth. 8, 19+20)

Wer diese Forderung Jesus an die Verkünder seiner Lehre mit dem Fuchsbau Vatikanpalast mit seinen 1200 z.T. prachtvollsten Räumen und voller unermesslichen Kunstschätzen in Einklang bringen kann, dessen Denken ist nach meiner Meinung total scheinheilig pervertiert. Aber Dir ist es unbenommen, diese Scheinheiligkeit zu verteidigen ;-)

Zitat von Gysi im Beitrag #324
Mir geht es um die Meinungsfreiheit und nicht darum, Moslems vor der Wahrheit zu schützen. Und dafür verschärft auf die Christen einzuprügeln. Im Januar standen Hunderttausende in Paris auf den Straßen und skandierten: "Je suis Charlie!" Wir können nicht immer die Klappen verschließen! Die Franzosen haben es kapiert. Etliche von uns haben es kapiert. Du nicht.


Auch ich prangere scharf die Aussagen in allen gottverdammten Bücher der Widersprüche und Universalausreden der monotheistischen Religionen an, die einen giftigsten Feind der Religionsfreiheit als höchste Macht im Sein nach meiner Meinung vorlügen, um ANGST zu erzeugen. Aber dabei verfälsche ich diese Aussagen nicht durch Weglassung wesendlicher zum Kontext gehörenden Teile, sondern zitiere sie im Gesamtkontext, etwa 2:191-193. Für Dich, der wohl den Koran nicht gut kennt, füge ich jetzt noch 2:190 in der Übersetzung von Azhar hinzu:

"Für Gottes Sache sollt ihr gegen den Feind Krieg führen, aber erst dann, wenn ihr angegriffen werdet. Überschreitet nicht das Maß (um Kriege anzuzetteln oder Menschen anzugreifen, die euch nicht angegriffen haben)! Gott liebt diejenigen nicht, die Überschreitungen begehen."

Und jetzt, damit Du den Unterschied zur Bibel erkennst, diese ultimativen Befehl des Christengottes:

„Jedoch von den Städten dieser Völker, die der HERR, dein Gott, dir als Erbteil gibt, sollst du nichts leben lassen, was Odem hat. Sondern du sollst an ihnen unbedingt den Bann vollstrecken: an den Hetitern und an den Amoritern, den Kanaanitern und den Perisitern, den Hewitern und den Jebusitern, wie der HERR, dein Gott, dir befohlen hat, damit sie euch nicht lehren, nach all ihren Greueln zu tun, die sie ihren Göttern getan haben, und ihr so gegen den HERRN, euren Gott, sündigt.“ (5. Mos. 20, 16-18)

Hier geht es NICHT und das Toten von Angreifern, sondern um das ultimative Töten auch aller Säuglinge, Kinder und Frauen von 6 Völkern anderer Religion, um deren wohlhabenden Länder RAUBEN und deren Religion auslöschen zu können. Wer das nicht als viel schlimmer verurteilt, als etwa 2:191, dessen Denken ist wegen seinem Hass auf Moslems so pervertiert, dass er Religionsfreiheit als nicht vereinbar mit Demokratie und als scheinheilige Lachnummer hält.

Seiten 1 | ... 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz