Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Mach mit!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 340 Antworten
und wurde 11.275 mal aufgerufen
 Islam
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | ... 14
Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

24.02.2015 11:18
#151 RE: Ich bin ein Islamgegner! Antworten

.
.

Zitat von Tutti im Beitrag #147
Der wird auch kaum begreifen, dass die eigentliche Gefahr des Korans darin liegt, dass er in sich nicht so extrem widersprüchlich ist, wie das christliche Buch der Widersprüche
.. @ Tutti .. da hast du Recht , denn der Koran schreibt nur ganz klar und deutlich über unerbittliche Gewalt und Mord und Totschlag und Höllenfeuer …
Beispiel aus dem Koran :
... Wer den Koran aber leugnet und zur Horde der Ungläubigen gehört, dem ist das Höllenfeuer zugesichert...
... Die Ungläubigen werden noch oft wünschen, Moslems gewesen zu sein.
... Die Ungläubigen aber unter den Schriftbesitzern und die Götzendiener kommen in das Höllenfeuer und bleiben ewig darin, denn diese sind die schlechtesten Geschöpfe. ...


... also im Prinzip ist es nichts anderes als ein Aufruf zum Massenmord und das zu der heutigen Zeit ... ach @ Tutti dein dich liebender Koran ist das reinste Kriegsbuch ..
.. aber @ Tutti ein Koranverse der paßt zu dir wie die Faust aufs Auge :
Noch tiefer als das Vieh sind bei Allah die angesehen, welche taub und stumm und ohne Einsicht sind. ..
und @ Tutti da dir die Einsicht fehlt , was andere ja auch schon festgestellt haben .... den Rest kannst du dir denken ...

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

24.02.2015 11:32
#152 RE: Ich bin ein Islamgegner! Antworten

Zitat von Tutti im Beitrag #147

Doch um das letztlich doch zu erreichen ist sachliche Aufklärung nötig aber keine primitive Herze gegen unsere moslemischen Mitbürger mit Hilfe von Koranzitaten, in denen berechnend Gewaltmindernde Teile unterschlagen werden.

.. dann fang doch mal selber bei dir an und zitiere keine Bibelverse so, in dem du sie vorher zu deinen Gunsten als Moslem umgeschrieben hast , aber wenn man den Beweis erbringt , dann kommt von dir ja keine Antwort .. du bist ein Feigling ..

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

24.02.2015 11:39
#153 RE: Ich bin ein Islamgegner! Antworten

.

Zitat von Tutti im Beitrag #147
Auch verdammt Mohammed nicht wie der christliche Jesus ALLE Menschen, die sich nicht zu seiner Religion bekennen. Doch das werden Moslemhetzer nicht zugeben, weil das nicht zu ihrer Hetze passt!

.. @ Tutti .. auch wieder eine vollkommen falsche Aussage von dir .. im Gegenteil , Mohammed war ein kriegslüsterner Herrscher
Überall dort, wo die christliche Auffassung Muhammads Botschaften durch seinen Koran widersprach, zog er den Schluss, dass die Christen ihre von Gott empfangene Offenbarung mit der Zeit verfälscht hatten. Zu dieser Zeit , ab dem Jahr 624 – fiel sein Urteil über Juden und Christen , es kam zu Auseinandersetzung mit den Juden auf militärischem Wege und drei große jüdische Stämme wurden von Mohammed aus Medina vertrieben und alle kampffähigen Männer umbracht.

.. @ Tutti .. du lügst hier rum , es ist wirklich unbeschreiblich ..

Tutti ( gelöscht )
Beiträge:

24.02.2015 18:25
#154 RE: Ich bin ein Islamgegner! Antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #150
Die Juden sind "das auserwählte Volk". Die Moslems verstehen den Islam als "vollkommene Religion", die Koran-Gläubigen als die "Wissenden", die Koran-Ungläubigen als die "Unwissenden".


Laut Petrus sind die Christen das neue Volk Gottes. Ich brachte das schon einmal, aber für Dich langt sicher, wenn Du 1. Petr. 2, 7-10 liest und den Kontext dazu in Matth. 21, 42-44 und Dir dann Gedanken über diesen Begriff machst: "God's own country". Das war für die ersten Christen das Neue Gelobte Land. Wie das erste vorgeblich erobert werden sollte kannst Du in 5. Mos. 20, 16-18 lesen. Aber Du darfst auch die Bibel schön reden, wenn Du glaubst, dass das zu Deiner Kritik am Koran passt ;-)

Tutti ( gelöscht )
Beiträge:

24.02.2015 18:26
#155 RE: Ich bin ein Islamgegner! Antworten

Zitat von SnookerRI im Beitrag #149
Nichts ist gefährlicher, als sich so wie du Tutti, von egozentrischen Machtmenschen für dumm verkaufen zu lassen. Du darfst natürlich weiter denken, dass diese nominell christlichen Machtmenschen Christen im Sinne Jesu Christi sind. Du gebärdest dich hier wie ein untertänigster Schüler dieser Kriegsverbrecher, die sich über ihr machtgieriges Streben hinaus auch noch christlich nennen, wo doch Christus selbst gesagt hat, dass sein Reich kein Teil dieser Welt ist. Damit verkommt jedwede Einmischung in die Politik zu einer antichristlichen Farce! Allerdings sind solche machtbesessenen Mörder auf Leute wie Tutti angewiesen, damit ihr "christlicher" Anstrich geschützt wird.


Etwas Bescheuertes habe ich selten gelesen. Ich schrieb hier von christlichen Religionsverbrechern und Supermarkt-Christen und dem Scheinheiligen Bush, der gegen den Willen der UN-Mehrheit einen Angriffskrieg initiiert und mit billigsten Lügen "legitimieren" wollte - und Du glaubst, ich würde die für Christen im Sinne Jesu Christi halten?

Dass ich jetzt geschrieben hatte, dass das Gebet des lutherischen Referenden William Downey anlässlich der Segnung der ersten Atombombe, die massenhaft Menschen getötet hat, sich wie ein Scheißhaufen über die Forderung Jesus zur Liebe Feinde stülpte, soll Dich aber nicht von Deiner superbescheuerten Meinung abbringen ;-)


Die Beleidigungen lässt du in Zukunft sein, oder ich muss etwas ernster eingreifen, Tutti. Du kannst deine volle Meinung auch ohne Beleidigungen ausdrücken, die rhetorische Fähigkeit dazu hast du. Und komme mir nicht mit der Behauptung, dass das da doch keine "persönliche Beleidigung" sei. Admin. Gysi

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.852

24.02.2015 19:41
#156 Ich bin ein Islamgegner! Antworten

Zitat von Tutti
Aber Du darfst auch die Bibel schön reden, wenn Du glaubst, dass das zu Deiner Kritik am Koran passt ;-)

Ich rede die Bibel gar nicht schön! Ich habe nur was dagegen, dass du die Schrecklichkeit des Koran mit der Schrecklichkeit der Bibel sanftredest! (Du hast doch gesagt, dass... jaja, ich weiß.) Deine autoritäre Charakterfixierung braucht einen Schuldigen, und das ist das Christentum! Einen zweiten Schuldigen kannst du daneben nicht ertragen.

Die ganze Sozialdynamik ist so kompliziert, dass die Schuldfrage da wohl doch mehr gestreut ist. Schuldige anklagen hilft nichts. Denn die werden mit ihren Fingern auf die anderen weisen. Zudem scheinst du deine Christen-Kritik an die Christen zu binden, während du die Verbindung des Islam mit den Moslems entrüstet ablehnst. Du weißt, dass ich darauf bedacht bin, diese Trennung vorzunehmen. Was ich verlange, ist die unbefangene, offene Diskussion über die Verbindung den Islam zum Islamismus - auch in den Medien. Und diese Diskussion versuchen Leute wie du zu unterbinden. Du bis ein Meinungs-Totschläger und Zerstörer der Meinungsfreiheit! Damit arbeitest du den islamischen Gotteskriegern zu. Auch fur sie ist Meinungsfreiheit Gift. Das Gift für einen Islamischen Gottesstaat. Und die Unterdrückung der Meinungsfreiheit (mit dem Totschläger "Moslem-Hetzer") ist eine tödliche Giftspritze gegen die Demokratie!

Wir wissen, was geschehen ist, und das können wir nicht mehr ändern. Aber wir haben eine Zukunft vor uns, die wir gestalten können! Ich sage: Wir gestalten sie über die Erlangung der MEINUNGSFREIHEIT, auch zu dem Thema Religion, insbes. dem Thema ISLAM. Wie sieht deine Idee aus? Was können wir für ein besseres Zusammenleben in unserer Zukunft tun? Und wie sieht dieses Bessere aus?

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

24.02.2015 20:34
#157 RE: Ich bin ein Islamgegner! Antworten

Zitat von Tutti im Beitrag #155
Ich schrieb hier von christlichen Religionsverbrechern
.. dann solltest du sie aber mal genau benennen .. bisher kommen von dir nur pauschale Angriffe , aber nichts konkretes ..

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.221

24.02.2015 21:19
#158 RE: Ich bin ein Islamgegner! Antworten

Zitat von Tutti
Etwas Bescheuertes habe ich selten gelesen. Ich schrieb hier von christlichen Religionsverbrechern und Supermarkt-Christen und dem Scheinheiligen Bush, der gegen den Willen der UN-Mehrheit einen Angriffskrieg initiiert und mit billigsten Lügen "legitimieren" wollte - und Du glaubst, ich würde die für Christen im Sinne Jesu Christi halten?



Nun, du selbst hälst Jesus Christus doch für einen "nachweislich gescheiterten Weltuntergangspropheten und verwirrten religiösen Eiferer, der alle Menschen verdammt " Das passt doch alles sehr gut zueinander. Die Widersprüche innerhalb deiner Meinung werden ja immer grotesker! Hier noch einmal ein Zitat von dir von heute morgen, 10 Uhr: (Dieser Thread), wo du Jesus Christus herabwürdigst und ihn als einen durchgeknallten Typen beschimpfst.

Zitat von Tutti
Also die Forderungen eines Religionsgründers, der das Teilen allen Besitzes mit den Armen fordert und der alle Menschen verdammt, die sich nicht zum dreifaltigen Christengott bekennen und der das Lieben der Feinde gefordert hat, sich seinerseits aber an den Menschen mit der Ewigen Pein im Feuer rächen will, die ihre Nächsten nicht so lieben, wie sich selbst. Wahrlich, so durchgeknallt wie der vorgebliche Gottessohn,[...]



Was denn nun? Entweder ist Jesus Christus für dich ein dummer Idiot der auf einer Stufe mit religiösen Kriegsverbrechern steht, oder er ist es nicht. Beides geht wohl schlecht, oder man muss Tutti heißen - dann ist das wohl möglich!

Schlimmer kann man sich kaum noch in Widersprüche verrennen, Tutti! Und da wirfst du mir vor etwas Bescheuertes zu schreiben. Na also ich darf doch wohl sehr bitten!

Zitat von Tutti
Dass ich jetzt geschrieben hatte, dass das Gebet des lutherischen Referenden William Downey anlässlich der Segnung der ersten Atombombe, die massenhaft Menschen getötet hat, sich wie ein Scheißhaufen über die Forderung Jesus zur Liebe Feinde stülpte, soll Dich aber nicht von Deiner superbescheuerten Meinung abbringen ;-)


Du ergießt dich hier in immer neuen absurden Superlativen, wie bescheuert alle anderen sind, die deine Meinung zu recht kritisieren. Das führt zu nichts anderem, als dass allen Lesern hier bewusst wird, wie sehr du dich hier gegen die Realität wehrst. Das ist sehr schade. Dabei wollen wir dir doch nur helfen, von der Gewalt, den Beleidigungen und dem Hass loszukommen.


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

26.02.2015 01:20
#159 RE: Ich bin ein Islamgegner! Antworten

.. ääähh .. wo ist eigentlich Tutti ... Ramadan Fastenmonat

Tutti ( gelöscht )
Beiträge:

27.02.2015 10:05
#160 RE: Ich bin ein Islamgegner! Antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #156
Was ich verlange, ist die unbefangene, offene Diskussion über die Verbindung den Islam zum Islamismus - auch in den Medien. Und diese Diskussion versuchen Leute wie du zu unterbinden. Du bis ein Meinungs-Totschläger und Zerstörer der Meinungsfreiheit! Damit arbeitest du den islamischen Gotteskriegern zu. Auch fur sie ist Meinungsfreiheit Gift. Das Gift für einen Islamischen Gottesstaat. Und die Unterdrückung der Meinungsfreiheit (mit dem Totschläger "Moslem-Hetzer") ist eine tödliche Giftspritze gegen die Demokratie!


Man muss nach meiner Meinung schon eine völlig undemokratische Vorstellung von Meinungsfreiheit haben, wenn man das Aufzeigen, wie primitive Moslemhetzter durch sinnentstellendes Zitieren von Koranzitaten ganz bewusst Stimmung gegen unsere moslemischen Mitbürger erzeugen wollen, als Zerstörung der Meinungsfreiheit bezeichnet. Du solltest mal einen Grundkurs: Demokratie und Meinungsfreiheit" belegen, dann wird Dir vielleicht bewusst, dass es primitivste Moslemhetze ist, wenn Menschen animiert werden sollen, dass Köpfen islamistischer Fundamentalisten zu üben.

Wer es zudem als Beleidigung wertet, dass man es als superbescheuerte Meinung bezeichnet, dass mir, einem der schärfsten Kritiker der Verbrechen, die unter dem Deckmäntelchen religiöser Lügen von getauften Christen begangen wurde, etwa die Unterjochung der Kontinente Amerika und Australien durch CHRISTEN, unterstellt, ich würde mich hier wie ein untertänigster Schüler dieser Kriegsverbrecher verhalten, die Atombomben segnen ließen, der hat nach meiner Meinung keine Ahnung, was wirkliche Meinungsfreiheit ist.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.852

27.02.2015 10:23
#161 Ich bin ein Islamgegner! Antworten

Zitat von Tutti
primitive Moslemhetzter

Mit dieser Keule trommelst du doch auf die Islamkritiker ein, sobald die nur ihre Klappen aufmachen! DU bist der Hetzer! Gegen die Islamkritiker!

Der Koran strahlt eine aggressive Psychologie aus, die die Moslems gegen die Ungläubigen nachteilig einstimmen muss, je tiefer sie glauben. Sie sind ja als Kinder vom Islam geprägt, und diese Prägung sitzt! Für einen Moslem gibt es nur einen Weg in ein solidarisches Verhälten zu den Nicht-Moslems, das eine Demokratie bedingt: der Weg zu den Ex-Moslems. Rat zu holen bei dem Rat der Ex-Moslems. Das ist ein humanistischer, solidarischer Tipp, den ich den Moslems gebe, um sie an unserer Seite als Freunde halten zu können!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

27.02.2015 10:50
#162 RE: Ich bin ein Islamgegner! Antworten

Zitat von Tutti im Beitrag #160

primitive Moslemhetzter durch sinnentstellendes Zitieren von Koranzitaten ganz bewusst Stimmung gegen unsere moslemischen Mitbürger erzeugen wollen
.. huurraaa .. da bist du ja wieder .. @ Tutti .. warst du krank .. freue mich wieder auf deine vollkommen sinnentstellenden Beiträge .. kaum bist du hier , fängst du wieder an zu hetzen .. aber auf präzise Fragen kommen keine präzisen Antworten und genau das sagt alles aus , aber gegen dich ..

also , ich warte auf eine Antwort auf :

Zitat von Tutti im Beitrag RE: Atheismus = realistisch...........
. Also belege Du, dass im Koran das Töten aller Menschen erlaubt ist, die sich nicht bekehren lassen.


Im Koran kann man lesen .

Und tötet sie, wo immer ihr sie trefft
Denen, die ungläubig sind, werden weder ihr Vermögen noch ihre Kinder vor Gott etwas nützen. Sie sind der Brennstoff des Feuers.
Und hütet euch vor dem Feuer, das für die Ungläubigen bereitet ist.


.. nur mal drei kleine Verse .. möchtest du noch mehr lesen .. ich könnte das Forum davon zumüllen ..

Tutti ( gelöscht )
Beiträge:

27.02.2015 11:09
#163 RE: Ich bin ein Islamgegner! Antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #161
Der Koran strahlt eine aggressive Psychologie aus, die die Moslems gegen die Ungläubigen nachteilig einstimmen muss, je tiefer sie glauben.


Wer nicht begreift, dass die "erfolgreichste" Religion, in deren gottverdammten Büchern der Widersprüche und Universalausreden die Unterordnung ALLER Menschen unter einer Religion gefordert wird, das Christentum ist und wer zulässt, dass Menschen animiert werden, das Köpfen von Islamisten zu üben, der ist nach meiner Meinung als atheistischer Fundamentalist nicht besser, als ein islamistischer oder christlicher Fundamentalist.

Da Du zu der angesprochenen unverschämten Unterstellung von SnookerRI nichts sagst, die nach meiner Meinung superbescheuert ist, belasse ich es dabei. Sinnvoller Gedankenaustausch ist nicht mit Menschen möglich, die nicht darauf eingehen, warum Koranforderungen im Jetzt negativere Wirkung erlangen können, als Bibelforderungen. Diese werden eh kam noch von den Supermarkt-Christen beachtet, weil die nicht an einen extrem verwirrten religiösen Eiferer und nachweislich gescheiterten Weltuntergangspropheten als ihren Erlöser glauben wollen und scheinheilig alles ignorieren, was der gefordert hat. Die ehrlicheren Gläubigen sind für mich zumindest insgesamt die Moslems.

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

27.02.2015 11:12
#164 RE: Ich bin ein Islamgegner! Antworten

Zitat von Tutti im Beitrag #163
Wer nicht begreift, dass die "erfolgreichste" Religion,
.. ja .. im morden , töten , köpfen , vernichten , verbrennen , lügen , verleumden , hassen , unterdrücken ,
ausbeuten usw . usw. usw.

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

27.02.2015 11:16
#165 RE: Ich bin ein Islamgegner! Antworten

Zitat von Tutti im Beitrag #163

Die ehrlicheren Gläubigen sind für mich zumindest insgesamt die Moslems.

.. falsch .. mit Sicherheit nicht .. sie sind die Unterdrückten , die Duckmäuse , die Feiglinge , die Ängstlichen .. ansonsten würden sie gegen den Koran rebellieren als das Buch des Propheten .. sie würden es verbrennen und ganz neu aufstellen ...

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.852

27.02.2015 11:22
#166  Ich bin ein Islamgegner! Antworten

Zitat von Tutti
Die ehrlicheren Gläubigen sind für mich zumindest insgesamt die Moslems.

Je, ehrlich hassen, ausgrenzen, abwerten, sich selbst erhöhen und so fort. Ich bin dagegen, dass der Koran eine Erziehungsfibel für unsere europäischen Kinder ist und noch mehr wird! Gegen christlichen Religionsunterricht bin ich auch. Aber der muslimische ist entschieden fataler. Ich bin für gemeinsamen Etikunterricht. Religionen trennen. Und diesen Trennungsfaktor müssen wir zurückdrängen. Die Demokratie muss sich säkularisieren!

Ich frage dich nochmals: Was können wir deiner Meinung nach tun?

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

27.02.2015 11:44
#167 RE: Ich bin ein Islamgegner! Antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #166
Etikunterricht. Religionen trennen.
.. die gesamte Weltbevölkerung muß endlich darüber aufgeklärt werden , wie Religionen , wie der Glaube an Gott oder Allah oder den Propheten und Götzen denn eigentlich entstanden ist .. wir leben schließlich im Jahre 2000 du nicht mehr im Mittelalter wo die Erde eine Scheibe war und Jesus , der Papst oder Mohammed ein unmittelbarer Nachfahre von Gott war ..

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.221

27.02.2015 12:29
#168 RE: Ich bin ein Islamgegner! Antworten

Zitat von Tutti
Wer es zudem als Beleidigung wertet, dass man es als superbescheuerte Meinung bezeichnet, dass mir, einem der schärfsten Kritiker der Verbrechen, die unter dem Deckmäntelchen religiöser Lügen von getauften Christen begangen wurde, etwa die Unterjochung der Kontinente Amerika und Australien durch CHRISTEN, unterstellt, ich würde mich hier wie ein untertänigster Schüler dieser Kriegsverbrecher verhalten, die Atombomben segnen ließen, der hat nach meiner Meinung keine Ahnung, was wirkliche Meinungsfreiheit ist.

Du bezeichnest dich zwar selbst als einen Kritiker der Verbrechen die unter dem Deckmäntelchen religiöser Lügen begangen wurden, richtest deine Kritik aber nicht dezidiert an die Konstrukteure dieses Deckmäntelchens, sondern an die Bibel selbst, die du als Buch der Widersprüche und Universalausreden bezeichnest. Dabei verkennst du (wahrscheinlich bewusst) die Tatsache, dass die Bibel erst durch die widersprüchliche Interpretation von Machtmenschen, die einer Vergewaltigung gleichkommt, zu dem wurde, was du als Buch der Widersprüche und Universalausreden bezeichnest. Du kannst also auf dieser Grundlage die Bibel gar nicht logisch kritisieren, sondern immer nur das, was Machtmenschen durch ihre perfiden Interpretationen daraus gemacht haben. Da du es aber an einer Klarstellung zu diesem Punkt vermissen lässt, darfst du dich nicht wundern, wenn man dir vorwirft, dich der gleichen Interpretationsmechanik zu bedienen, wie sie die machtgierigen Kriegsverbrecher ihrerzeit verwendeten. Somit arrangiert sich deine Kritik an der Bibel und an Christen auch immer wieder zu einer Kritik an dich selbst, die dir die Widersprüche und Grenzen deiner Meinung aufzuzeigen vermag.


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Blackysmart Offline




Beiträge: 1.936

27.02.2015 13:37
#169 RE: Ich bin ein Islamgegner! Antworten

Zitat von Tutti im Beitrag #163
Wer nicht begreift, dass die "erfolgreichste" Religion, in deren gottverdammten Büchern der Widersprüche und Universalausreden die Unterordnung ALLER Menschen unter einer Religion gefordert wird, das Christentum ist und wer zulässt, dass Menschen animiert werden, das Köpfen von Islamisten zu üben, der ist nach meiner Meinung als atheistischer Fundamentalist nicht besser, als ein islamistischer oder christlicher Fundamentalist.


Alle drei abrahamistischen Religionen fordern die Unterordnung unter die eigene Religion.

Aber nur im Koran wird den Gläubigen vor der Hölle noch im Diesseits eine Strafe durch Gott angedroht, damit sie sich vielleicht bekehren. Fundamentalistische Moslems interpretieren hier eigene Handlungen hinein, um ihren Gott zu "unterstützen".
(Sure 32, Vers 20) "Und wahrlich, Wir werden sie vor der größeren Strafe von der diesseitigen Strafe kosten lassen, damit sie sich vielleicht doch noch bekehren.


Zitat von Tutti im Beitrag #163
Sinnvoller Gedankenaustausch ist nicht mit Menschen möglich, die nicht darauf eingehen, warum Koranforderungen im Jetzt negativere Wirkung erlangen können, als Bibelforderungen.


Warum gibt es so viele Greueltaten von fundamentalistischen Moslems. Warum sprengen sich nur Moslems in die Luft? Warum reagieren Moslems mit Gewalt auf Karrikaturen ihres Propheten? Das hat definitiv mit dem Koran zu tun, der deutlich gewalttätigere Verhaltensweisen fordert als die Bibel das tut.


Zitat von Tutti im Beitrag #163
Diese werden eh kam noch von den Supermarkt-Christen beachtet, weil die nicht an einen extrem verwirrten religiösen Eiferer und nachweislich gescheiterten Weltuntergangspropheten als ihren Erlöser glauben wollen und scheinheilig alles ignorieren, was der gefordert hat. Die ehrlicheren Gläubigen sind für mich zumindest insgesamt die Moslems.


Wieso scheinheilig? Die meisten Christen sehen Jesus als einen Menschen mit Fehlern und nicht als einen verwirrten religiösen Eiferer. Diese Christen übernehmen die Dinge, die man in die heutige Zeit übernehmen kann.

Moslems sind insgesamt die konsequenteren (fundamentalistischeren) Gläubigen, weil viele den ganzen Stuss des Korans eins zu eins glauben. Klüger oder ehrlicher ist das jedoch keinesfalls. Gerade heute morgen habe ich mit meinem türkischen Kollegen diskutiert, wie er denn die Abstammung und genetische Vielfalt aller heute lebenden Menschen von Adam und Eva erklären könne. Könne er nicht, war die Antwort aber was im Koran steht, sei nun mal die Wahrheit.

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

27.02.2015 13:58
#170 RE: Ich bin ein Islamgegner! Antworten

Zitat von Blackysmart im Beitrag #169
der deutlich gewalttätigere Verhaltensweisen fordert als die Bibel das tut.
.
.. es gibt keine einzigen Stellen in der Bibel die zu heutigen Gewalttaten auffordern ..
Zitat von Blackysmart im Beitrag #169
Könne er nicht, war die Antwort aber was im Koran steht, sei nun mal die Wahrheit.
.. das genau ist ja das ganz große Dilemma ... viele viele viele glauben , der Koran sei die Wahrheit von Allah , dabei sind es nur Lügen von Mohammed ..

Tutti ( gelöscht )
Beiträge:

27.02.2015 15:34
#171 RE: Ich bin ein Islamgegner! Antworten

Zitat von Blackysmart im Beitrag #169
Zitat von Tutti im Beitrag #163
Wer nicht begreift, dass die "erfolgreichste" Religion, in deren gottverdammten Büchern der Widersprüche und Universalausreden die Unterordnung ALLER Menschen unter einer Religion gefordert wird, das Christentum ist und wer zulässt, dass Menschen animiert werden, das Köpfen von Islamisten zu üben, der ist nach meiner Meinung als atheistischer Fundamentalist nicht besser, als ein islamistischer oder christlicher Fundamentalist.


Alle drei abrahamistischen Religionen fordern die Unterordnung unter die eigene Religion.


Quatsch, das Judentum fordert keine Weltmission, sondern das Getrennthalten von anderen Religionen.

Zitat von Blackysmart im Beitrag #169
Aber nur im Koran wird den Gläubigen vor der Hölle noch im Diesseits eine Strafe durch Gott angedroht, damit sie sich vielleicht bekehren. Fundamentalistische Moslems interpretieren hier eigene Handlungen hinein, um ihren Gott zu "unterstützen".
(Sure 32, Vers 20) "Und wahrlich, Wir werden sie vor der größeren Strafe von der diesseitigen Strafe kosten lassen, damit sie sich vielleicht doch noch bekehren.


So? Laut der Bibel verdammt der Namensgeber des Christentums ALLE Menschen,, die sich nicht zum Dreifaltigen Christengott bekennen. Auf die UNGLÄUBIGEN, die den falschen Götzen anbeten, wartet diese Bestrafung:

"Aber den Feigen und UNGLÄUBIGEN und mit Greueln Befleckten und Mördern und Unzüchtigen und Zauberern und Götzendienern und allen Lügnern ist ihr Teil in dem See, der mit Feuer und Schwefel brennt, das ist der zweite Tod." Off. 21, 8)

Was mit dieser Bestrafung mit Feuer und Schwefel gemeint ist, wird so konkretisiert:

„Wenn jemand das Tier und sein Bild anbetet und ein Malzeichen annimmt an seine Stirn oder an seine Hand, so wird auch er trinken vom Wein des Grimmes Gottes, der unvermischt im Kelch seines Zornes bereitet ist; und er wird mit Feuer und Schwefel gequält werden vor den heiligen Engeln und vor dem Lamm. Und der Rauch ihrer Qual steigt auf in alle Ewigkeit; und sie haben keine Ruhe Tag und Nacht, die das Tier und sein Bild anbeten, und wenn jemand das Malzeichen seines Namens annimmt.“ (Off. 14, 9-11)

Also soll sich auch der Gott der Christen an UNGLÄUBIGEN mit ewigen Höllenstrafen rächen. Damit es an Hirnrissigkeit aber unübertrefflich wird, erfolgt diese Bestrafung im Beisein eines vorgeblichen Gottessohnes, der das LIEBEN der Feinde gefordert hat. Kein Wunder, dass die Bibel wesendlich leichter als gottverdammtes Buch der Widersprüche und Universalausreden zu erkennen ist, als der Koran. Leider aber nicht von Menschen, die ohne Wissen, was an sadistischen Rachandrohungen dem Gott der Christen unterstellt wird, die Rachsucht Allahs höher stellen wollen.

Zitat von Tutti im Beitrag #163
Sinnvoller Gedankenaustausch ist nicht mit Menschen möglich, die nicht darauf eingehen, warum Koranforderungen im Jetzt negativere Wirkung erlangen können, als Bibelforderungen.


Zitat von Blackysmart im Beitrag #169
Warum gibt es so viele Greueltaten von fundamentalistischen Moslems. Warum sprengen sich nur Moslems in die Luft? Warum reagieren Moslems mit Gewalt auf Karrikaturen ihres Propheten? Das hat definitiv mit dem Koran zu tun, der deutlich gewalttätigere Verhaltensweisen fordert als die Bibel das tut.


Das liegt vor allem daran, dass die Forderungen im Koran für leichtgläubige Menschen viel leichter zu glauben sind, als die an Hirnrissigkeit kaum zu überbietenden Forderungen in der Bibel, die etwa das LIEBEN der Feinde fordern und das freiwillig den Unterdrückern zu geben, was diese fordern und den Verkauf allen Besitzes und Teilen mit den Armen. Kennst Du etwa "Christen", die das befolgen?

Zitat von Tutti im Beitrag #163
Diese werden eh kam noch von den Supermarkt-Christen beachtet, weil die nicht an einen extrem verwirrten religiösen Eiferer und nachweislich gescheiterten Weltuntergangspropheten als ihren Erlöser glauben wollen und scheinheilig alles ignorieren, was der gefordert hat. Die ehrlicheren Gläubigen sind für mich zumindest insgesamt die Moslems.


Zitat von Blackysmart im Beitrag #169
Wieso scheinheilig? Die meisten Christen sehen Jesus als einen Menschen mit Fehlern und nicht als einen verwirrten religiösen Eiferer. Diese Christen übernehmen die Dinge, die man in die heutige Zeit übernehmen kann.


Die meisten Chrsiten wissen gar nicht, welche ungeheueren Abschlachtbefehle an Säuglingen und Kindern vieler Vlöker anderer Religion IHEREM Gott unterstellt werden und dass ihr geliebter Jesus alle Menschen VERDAMMEN will, die sich nicht zu diesem laut bibel zehntausendfachen Säuglings- und Kindermassenmörder bekehren. Fast alle aber kennen das Sprichwort, dass eher ein Kamel durch ein Nadelöhr geht, als dass ein Reiche in das Reich Gottes kommt. Aber kennst Du reiche "Christen", die das veranlasst, ihren Reichtum wie von Jesu Christi gefordert mit den Armen teilen?

Zitat von Blackysmart im Beitrag #169
Moslems sind insgesamt die konsequenteren (fundamentalistischeren) Gläubigen, weil viele den ganzen Stuss des Korans eins zu eins glauben. Klüger oder ehrlicher ist das jedoch keinesfalls. Gerade heute morgen habe ich mit meinem türkischen Kollegen diskutiert, wie er denn die Abstammung und genetische Vielfalt aller heute lebenden Menschen von Adam und Eva erklären könne. Könne er nicht, war die Antwort aber was im Koran steht, sei nun mal die Wahrheit.


Dass ein leichtgläubiger Moslem leichter dem Versprechen eines Sex-Paradieses glaubt, als ein leichtgläubiger Christ dem christlichen Langweiler Paradies ohne Sex, sollte Dir einleuchten. Ansonsten solltest Du Dich nicht nur mit Moslems unterhalten, die jedes Wort aus dem Koran als Wahrheit Allahs glauben, sondern Du könntest Dich auch mal mit den Kreationisten in den USA unterhalten, die jedes Wort der Bibel als Wahres Wort Gottes glauben. Das sind etwa 40% der US-Bürger - und ich zumindest habe mit vielen von ihnen geredet.

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

27.02.2015 15:50
#172 RE: Ich bin ein Islamgegner! Antworten

Zitat von Tutti im Beitrag #171


Das liegt vor allem daran, dass die Forderungen im Koran für leichtgläubige Menschen viel leichter zu glauben sind ..

.. falsch .. das muß zusätzlich noch heißen .. für dummgläubige Menschen ... anders kann doch so einen Glauben doch dann nicht akzeptieren .. aber das wirst du @ Tutti ja so oder so nie begreifen ..

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

27.02.2015 15:55
#173 RE: Ich bin ein Islamgegner! Antworten

Zitat von Tutti im Beitrag #171
Die meisten Chrsiten wissen gar nicht, welche ungeheueren Abschlachtbefehle an Säuglingen und Kindern vieler Vlöker anderer Religion IHEREM Gott unterstellt werden und dass ihr geliebter Jesus alle Menschen VERDAMMEN will, die sich nicht zu diesem laut bibel zehntausendfachen Säuglings- und Kindermassenmörder bekehren.


.. diesen karnevalistischen Kokoloros hast du nun schon so oft geschrieben , doch auf Fragen diesbezüglich gibt es deinerseits keine Antworten ... du bist der Till in diesem Forum ..

.. was steht im Koran :
Verflucht, wo immer sie gefunden werden, sollen sie ergriffen und niedergemetzelt werden.
Wo immer sie sich aufhalten sollen sie gepackt und abgeschlachtet werden.

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

27.02.2015 17:09
#174 RE: Ich bin ein Islamgegner! Antworten

Tutti beweist hier:
Muslime sind Dummkopfe und Christen sind intelligent.
Christen folgen nicht blind den angeblich göttlichen Anweisungen - Muslime tun das aber unbedingt.
Tuttis Christenhass (der vor allem auch ein verschleierter Antisemitismus ist, da er ja vor allem das jüdische Erbe des Christentums ständig hervorkehrt!) macht mir die Christen wieder irgendwie sympathisch...

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Titus Offline



Beiträge: 506

27.02.2015 17:20
#175 RE: Ich bin ein Islamgegner! Antworten

Verehrte Mitstreiter,
ich bin beeindruckt mit welchem Eifer alles bereits -zigfach Gesagte immerwieder neu durchgekaut wird.
Mir fällt das eventuell deswegen auf, weil ich nun auch schon 10 Jahre hier "tätig" bin und dieses Thema "Islam" meistens durch den Versuch den Koran durch Teillesen zu verstehen versucht und das nun Korangelese mit Bibelgelesenem verglichen wird.

Will man einen solchen - völlig sinnlosen - Vergleich anstellen, so muß man diese Theorien studiert haben. Das kostet Zeit und Geld und bringt später viel Geld durch eine entprechende Position innerhalb dieser Religionen/demagogischen und gefährlichen Geschichten.

Viele hier glauben nicht an Relgionen. Viele hier werden irgendwie versuchen sich mit dem Glauben an irgendetwas auseiander zu setzen.

Mithin:
Ob ein Moslem beim Beten seinen Hintern seinem Gott engegenstreckt, kein Schweinefleisch ißt und glaubt, daß erst nach seinem Tod das Leben bei seinem Gott im Paradies beginnt,
also, das ist doch allein sein Ding. Und wenn er uns vor der (seiner) fürchterlichen Hölle bewahren will, ja, das ist auch seine Sache. Und wenn er uns dann zwingen will, entweder wir akzeptieren seine "Religion" oder er bringt uns um - STOP - hier ist Schluß.

Zu glauben ist eine Sache. Die Realität zu mißachten, eine andere. Und Gewalt sowieso. Gehtr gar nicht.
Ich denke, wir sollten uns damit beschäftigen, ob und was wir für unser Überleben in Freiheit tun können. Es scheint wenig oder gar nichs möglich zu sein.

Ich denke ferner, daß bereits die Zielsetzung falsch ist. Wir müssen nicht GEGEN den Islam sein, sondern FÜR unsere bereits teilweise demokratische Lebensweise.

Der Unterschied in der Zielsetzung ist wichtig. Negative Zielsetzung ist unproduktiv und kommt in unserem praktischem Leben auch nicht vor.

Das meine ich einmal grundsätzlich zu unseren Diskussionen zu dem Thema "Islam". (Könnte mir in meinem Alter egal sein - ist es aber nicht!!!)

(Frage an Gysi; Ich denke oft an Freund Karl, der mich vor 1o Jahren aus dem ST geschmissen hat, weil ich das Thema Islam mal diskutieren wollte, was denkt der wohl heute???)

Titus

_______________________________________________

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | ... 14
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz