Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 192 Antworten
und wurde 6.406 mal aufgerufen
 Atheismus/Agnostizismus
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
Reklov Offline




Beiträge: 4.851

06.05.2015 09:02
#151 RE: Gott ist eine Lüge - Kirchen und Moscheen Realität antworten

Zitat
Welchem Mythos der Atem dienen soll ist philosophisch nicht erklärbar.

@gapping,

... mit dem "Atem Gottes" versuchte die Antike das sprachlich auszudrücken, was wir heute als "Beseelung" verstehen. Wie ich lesen konnte, schrieb ein Biologe, dass Zellen allein noch nicht das "Leben" darstellen, sondern erst ihre "Beseelung" ein Leben ermöglicht. Was aber "Leben "ist, bleibt selbst der modernen Wissenschaft ein Rätsel und so ist sie gezwungen, das Phänomen des Lebens anhand toter Begrifflichkeiten zu deuten. Weil wir aber nicht verstehen, was Leben ist, können wir uns auch nicht selber verstehen - auch nicht die Tier -und Pflanzenwelt. Dementsprechend rigoros behandeln wir auch uns und unsere Umwelt!

Dazu ein Beispiel: Die unten aufgelistete Elementverteilung im menschlichen Körper sagt z.B. über das Rätsel Mensch recht wenig aus, weil das Rätsel des geistigen Bewusstseins damit eben nicht zu knacken ist - auch nicht wenn die Labortechnik uns zeigt, dass Botenstoffe in unserem Gehirn hin und her flitzen.
Mit toter Begrifflichkeit kann das Leben zwar analysiert, aber nicht enträtselt werden und keiner von uns käme auf die Idee, sich anhand der folgenden Tabelle identifizieren zu wollen, obwohl sie eine wissenschaftliche "Wahrheit" darstellt!

Elemntverteilung im menschlichen Körper:

Element Gew.-% a Atom-% b
Sauerstoff (O) 56.1 25.5
Kohlenstoff (C) 28.0 9.5
Wasserstoff (H) 9.3 63
Stickstoff (N) 2.0 1.4
Calcium 1.5 0.31
Chlor (Cl) 1
Phosphor (P) 1
Kalium (K) 0.25 0.06
Schwefel (S) 0.2 0.05
Natrium (Na) 0.03
Magnesium (Mg) 0.01

Gruß von Reklov

Athon Offline




Beiträge: 2.176

06.05.2015 09:54
#152 RE: Gott ist eine Lüge - Kirchen und Moscheen Realität antworten

@Reklov

Zitat
Mit toter Begrifflichkeit kann das Leben zwar analysiert, aber nicht enträtselt werden und keiner von uns käme auf die Idee, sich anhand der folgenden Tabelle identifizieren zu wollen, obwohl sie eine wissenschaftliche "Wahrheit" darstellt!


Völlig korrekt. Aber, warum kann Deiner Ansicht nach nicht auch das Bewusstsein eine Folge der Evolution sein, so wie jede andere biologische Entwicklung auch? Muss jedes bestehende und zur Zeit noch nicht lösbare Rätsel zwangsläufig die Existenz eines Schöpfergottes vermuten lassen? Aus der Sicht eines Gläubigen ganz gewiss. Ist ja auch die einfachste Lösung...

----------------------------------------------------
Nicht Gott schuf den Menschen, der Mensch schuf Gott! Und hat bis heute daran zu schaffen...

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

06.05.2015 10:04
#153 RE: Gott ist eine Lüge - Kirchen und Moscheen Realität antworten

Zitat von Athon im Beitrag #152
@Reklov

Zitat
Mit toter Begrifflichkeit kann das Leben zwar analysiert, aber nicht enträtselt werden und keiner von uns käme auf die Idee, sich anhand der folgenden Tabelle identifizieren zu wollen, obwohl sie eine wissenschaftliche "Wahrheit" darstellt!

Völlig korrekt. Aber, warum kann Deiner Ansicht nach nicht auch das Bewusstsein eine Folge der Evolution sein, so wie jede andere biologische Entwicklung auch? Muss jedes bestehende und zur Zeit noch nicht lösbare Rätsel zwangsläufig die Existenz eines Schöpfergottes vermuten lassen? Aus der Sicht eines Gläubigen ganz gewiss. Ist ja auch die einfachste Lösung...



Menschliches Bewusstsein reflektiert sich selbst.
Wir haben kein Bewusstsein, sondern wir SIND Bewusstsein, und dieser
Unterschied ist essentiell.
Die Körperlichkeit, in der sich Bewusstsein ausprägt, kann im Universum
alle möglichen Formen annehmen, aber immer ist nur der Mensch, der sich selbst
reflektiert.
Das Leben selbst können wir nicht definieren, nur die Form seiner Ausprägung,
und so bleibt Leben die geheimnisvolle Kraft, die man eben auch als göttlich bezeichnen kann.

gapping Offline



Beiträge: 613

07.05.2015 21:35
#154 RE: Gott ist eine Lüge - Kirchen und Moscheen Realität antworten

Diese Frage, Reisender, ist doch sehr einfach zu beantworten:
Alles was gegen die Gesetzmäßigkeiten natürlicher Prozesse spricht ist keine Evolution, sondern deformiert die evolutionären Prozesse.
Genauso wie es die Schwarz-Weiß-Malereien in Sachen Recht und Unrecht ausdrücken, drückt Natur eben nur sich selbst aus. Die Unfähigkeit nicht mit der Natur zu sein, sondern partiell gegen sie zu agieren, spricht doch nicht dafür, dass die Erfindung eines Gottes ein Teil evolutionärer Prozesse ist. Schließlich findet die Erfindung eines Gottes ohne eine Substanz statt. Dass die Bedingungen vorhanden waren, einen Gott erfinden zu müssen, um sich vor der Vernichtung zu retten ist ja längst, auch von Evolutionsbiologen konzediert. Da aber Evolution substantiell ist, also Substanz hat und Gott substanzlos ist, weil er ja nicht nur pro forma nicht existiert, sondern spätestens seit 2009 auch defacto, kann man den Gott nicht als einen evolutionären Prozess erachten.
Das beweist auch, dass die Existenz Gottes nur mit fortdauernden Lügen und Fälschungen historischer und aktueller Art aufrecht erhalten wird. Wer aber der Meinung ist, dass man einen, oder eine Lügnerin oder Fälscher gerne zum Freund hat, dem ist mit Argumenten nicht mehr zu helfen.
Hilfreich ist die Lektüre von Susan Blackmore " Die Macht der Meme" in der sie klarstellt, dass jede Theorie ihre jeweils beste Darstellung verdient.
Die Theorie, dass ein Gott aus evolutionären Prozessen hervor gegangen sein könnte, ist die denkbar schlechteste Darstellung einer Theorie.

Dein Versuch die Ideologie des Monotheismus zu tolerieren, als eine mit anderen philosophischen Theorien vergleichbare Gedankenwelt zu bezeichnen, stimmt schon darum nicht, weil die monotheistischen Systeme bereits alle Wahrheit für das Leben und in Bezug auf Gott zu besitzen glauben, also kein evolutionärer Prozess etwas an dem Gottesbild und die mit ihm in Zusammenhang stehenden Texte zu ändern möglich ist. So ist dem monotheistischen Glaubensbild innewohnend, dass es eine "Vorsehung" also eine Vorbestimmung für alles Lebendige gibt, und Gott über die Fähigkeit verfügt jedes einzelne Haar, das bei allen schon verstorbenen und allen noch lebenden, beim Wachstum zu überwachen oder zu begleiten, was für jede Hautschuppe und alle chemischen und biologischen Prozesse von aller lebenden Materie ebenso gilt. Darüber hinaus liest der Gott gleichzeitig noch alle Gedanken, also auch die evolutionären und antievolutionären und greift steuernd ein und jeglicher Schund und Tand jede Ungerechtigkeit und jeder Krieg als eine gewollte Vorsehung anzunehmen sei, was die Absurdität an sich wäre und es für den Fall ist, dass der Gott sich für diese Prozesse Milliarden von Jahren vornimmt, als Dauerbeschäftigung nichts anderes im Sinn hat als Mensch und Tier zu schikanieren. Eine solche Evolution gibt es nicht; gleichwohl sich evolutionäre Prozesse auch als grausam und nicht zielführend darstellen können.
Die Evolution ist die Spur des Überlebens und nicht die eines Gestalters oder Designers.

Gruß gapping

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

07.05.2015 21:50
#155 RE: Gott ist eine Lüge - Kirchen und Moscheen Realität antworten

Zitat
Was aber "Leben "ist, bleibt selbst der modernen Wissenschaft ein Rätsel und so ist sie gezwungen, das Phänomen des Lebens anhand toter Begrifflichkeiten zu deuten.


Was Leben ist, ist eigentlich überhaupt kein Rätsel.
Leben ist ein thermodynamischer Prozess und die spezielle Form dieses Prozesses wird über die Erbinformation weitergegeben.
Es ist nicht entscheidend aus welchen Stoffen ein Körper besteht, sondern wie der thermodynamische Prozess abläuft.

http://sigridschaefer.homepage.t-online.de/thermo.html
Energie ist immer an Teilchen oder Strukturen gebunden.
Je komplexer die Strukturen aufgebaut sind, umso effektiver ist Energie in ihnen gebündelt.
Die Natur schafft also zunächst aus hochwertiger Energie "energieverteilende" Strukturen.
Das sind autonom entstandene Strukturen, in denen hochwertige Energie beispielsweise über eine Kaskade von Energieverteilungsschritten, z.B chemischer Reaktionen geführt wird.
-
Über die Strukturen bewirkt das Naturgesetz also, dass sich "strukturbildende, schöpferische, ordnungschaffende oder arbeitsfähige" hochwertige Energie, somit Energie niedriger Entropie in "unordnungschaffende" Wärmeenergie hoher Entropie umwandelt.
-
Ordnungsbildung ist also ein "Zwang", den sich die Natur selbst auferlegt, um ihren eigenen die Unordnung im Universum erhöhenden Gesetzen zu genügen.
Die schöpferische Kraft steckt also in den Naturgesetzen selbst.

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

08.05.2015 09:33
#156 RE: Gott ist eine Lüge - Kirchen und Moscheen Realität antworten

Zitat von Lukrez im Beitrag #155

Zitat
Was aber "Leben "ist, bleibt selbst der modernen Wissenschaft ein Rätsel und so ist sie gezwungen, das Phänomen des Lebens anhand toter Begrifflichkeiten zu deuten.

Was Leben ist, ist eigentlich überhaupt kein Rätsel.
Leben ist ein thermodynamischer Prozess und die spezielle Form dieses Prozesses wird über die Erbinformation weitergegeben.
Es ist nicht entscheidend aus welchen Stoffen ein Körper besteht, sondern wie der thermodynamische Prozess abläuft.

http://sigridschaefer.homepage.t-online.de/thermo.html
Energie ist immer an Teilchen oder Strukturen gebunden.
Je komplexer die Strukturen aufgebaut sind, umso effektiver ist Energie in ihnen gebündelt.
Die Natur schafft also zunächst aus hochwertiger Energie "energieverteilende" Strukturen.
Das sind autonom entstandene Strukturen, in denen hochwertige Energie beispielsweise über eine Kaskade von Energieverteilungsschritten, z.B chemischer Reaktionen geführt wird.
-
Über die Strukturen bewirkt das Naturgesetz also, dass sich "strukturbildende, schöpferische, ordnungschaffende oder arbeitsfähige" hochwertige Energie, somit Energie niedriger Entropie in "unordnungschaffende" Wärmeenergie hoher Entropie umwandelt.
-
Ordnungsbildung ist also ein "Zwang", den sich die Natur selbst auferlegt, um ihren eigenen die Unordnung im Universum erhöhenden Gesetzen zu genügen.
Die schöpferische Kraft steckt also in den Naturgesetzen selbst.



Deine Darlegungen sind aus meiner Sicht einfach nichtssagende Sprüche.
Wenn Leben kein Rätsel ist, dann können wir es ja erschaffen, nicht war?

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

08.05.2015 10:39
#157 RE: Gott ist eine Lüge - Kirchen und Moscheen Realität antworten

gapping...

"Diese Frage, Reisender, ist doch sehr einfach zu beantworten:"

Für Dich gapping, für Dich.

Hermann Hesse, dem ich recht nahe stehe, würde Dir etwa folgendes sagen:

Die Religionen und Mythen sind, ebenso wie die Dichtungen, ein Versuch der Menschheit,
eben jene Unsagbarkeiten in Bildern auszudrücken, die ihr Atheisten vergeblich ins flach Rationale
zu übersetzen versucht.
Und das hat nicht mal was mit dem Monotheismus zu tun, der Dich unentwegt zu
beschäftigen scheint, mich aber bestenfalls nur ganz am Rande tangiert.

Wirklich nennt der Bürger nur die Dinge, die von allen oder doch von vielen
ähnlich wahr genommen werden.
(Hermann Hesse)
Deswegen war die Erde wohl so lange eine Scheibe.
(reisender)

Athon Offline




Beiträge: 2.176

08.05.2015 11:36
#158 RE: Gott ist eine Lüge - Kirchen und Moscheen Realität antworten

@Reisender

Zitat von Reisender #156
Wenn Leben kein Rätsel ist, dann können wir es ja erschaffen, nicht war?


Nun ja, mit künstlichen Hefe-Chromosomen wäre schon mal ein Anfang gemacht. Obwohl ich lieber "nachbauen" als "erschaffen" sagen würde. Auch "Leben" wurde meiner Ansicht nach nicht erschaffen (im Sinne von plötzlichem Vorhandensein), sondern ist das Ergebnis eines milliarden Jahre andauernden Prozesses. Und ein Ende ist vorerst nicht abzusehen....

----------------------------------------------------
Nicht Gott schuf den Menschen, der Mensch schuf Gott! Und hat bis heute daran zu schaffen...

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

08.05.2015 11:40
#159 RE: Gott ist eine Lüge - Kirchen und Moscheen Realität antworten

Zitat von Athon im Beitrag #158
@Reisender

Zitat von Reisender #156
Wenn Leben kein Rätsel ist, dann können wir es ja erschaffen, nicht war?

Nun ja, mit künstlichen Hefe-Chromosomen wäre schon mal ein Anfang gemacht. Obwohl ich lieber "nachbauen" als "erschaffen" sagen würde. Auch "Leben" wurde meiner Ansicht nach nicht erschaffen (im Sinne von plötzlichem Vorhandensein), sondern ist das Ergebnis eines milliarden Jahre andauernden Prozesses. Und ein Ende ist vorerst nicht abzusehen....



Hefe lebt? Habe ich ehrlich gesagt nicht gewusst.
Nun, da ich das weiß, werde ich sie gut weg sperren, dass sie mir nicht ausbüchst.

Athon Offline




Beiträge: 2.176

08.05.2015 11:53
#160 RE: Gott ist eine Lüge - Kirchen und Moscheen Realität antworten

Zitat von Reisender #159
Hefe lebt? Habe ich ehrlich gesagt nicht gewusst.
Nun, da ich das weiß, werde ich sie gut weg sperren, dass sie mir nicht ausbüchst.


Nicht alles, was lebt, muss auch laufen können... Ist übrigens umgekehrt genauso.

----------------------------------------------------
Nicht Gott schuf den Menschen, der Mensch schuf Gott! Und hat bis heute daran zu schaffen...

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

08.05.2015 14:21
#161 RE: Gott ist eine Lüge - Kirchen und Moscheen Realität antworten

Zitat
Deine Darlegungen sind aus meiner Sicht einfach nichtssagende Sprüche.
Wenn Leben kein Rätsel ist, dann können wir es ja erschaffen, nicht war?


Wir werden sicherlich bald einfachste Lebensformen erschaffen können.
In Teilbereichen ist das sogar heute schon gelungen!
Also ist Leben dann durchaus kein Rätsel mehr.
Einen Zweck außer des Beweises das tun zu können gibt es dafür allerdings nicht und somit ist das kein Hauptziel von Forschungsanstrengungen.
Auch die Natur hat übrigens erst nach fast unendlich langer Evolutionsgeschichte primitive und vermehrungsfähige Lebensformen hervorbringen können.

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

08.05.2015 15:43
#162 RE: Gott ist eine Lüge - Kirchen und Moscheen Realität antworten

Zitat von Lukrez im Beitrag #161

Zitat
Deine Darlegungen sind aus meiner Sicht einfach nichtssagende Sprüche.
Wenn Leben kein Rätsel ist, dann können wir es ja erschaffen, nicht war?

Wir werden sicherlich bald einfachste Lebensformen erschaffen können.
In Teilbereichen ist das sogar heute schon gelungen!
Also ist Leben dann durchaus kein Rätsel mehr.
Einen Zweck außer des Beweises das tun zu können gibt es dafür allerdings nicht und somit ist das kein Hauptziel von Forschungsanstrengungen.
Auch die Natur hat übrigens erst nach fast unendlich langer Evolutionsgeschichte primitive und vermehrungsfähige Lebensformen hervorbringen können.



Was ist ein Teilbereichs-Leben?
Selbst eine einzige lebende Zelle ist ein hoch kompliziertes System, fällt nur ein Teil aus, lebt das System nicht.
Alle Theorien über die Entstehung des Lebens konnten das Rätsel bislang nicht erklären.

1953 schien das Geheimnis des Lebens schon fast gelöst: Stanley Miller, Doktorand an der Universität Chicago, hatte im Reagenzglas den Ur-Ozean nachgeahmt: Ein Gemisch aus Methan, Schwefelwasserstoff, Ammoniak und Wasser wurde einem künstlichen Gewitter ausgesetzt - elektrische Entladungen sollten chemische Reaktionen anregen. Überraschenderweise bildeten sich Aminosäuren, Fettsäuren und Zucker, sie färbten das Wasser gelblich. Aus einem ähnlichen Gebräu, so hoffte man, würden bald die ersten Bakterien kriechen.

Doch darauf warten die Wissenschaftler bis heute. Seit 1953 haben Geochemiker keine wesentlichen Fortschritte gemacht, um die Entstehung des Lebens zu erklären. Um Eiweiße zu bilden, müssen sich Tausende Aminosäuren in einer ganz bestimmten Reihenfolge verbinden. Die Ursubstanzen des Lebens müssen sich zudem fortpflanzen können. Dafür benötigen sie Informationsträger: RNA- oder DNA-Stränge, mittels derer neue Eiweiße hergestellt werden können, usw usw.

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

08.05.2015 21:00
#163 RE: Gott ist eine Lüge - Kirchen und Moscheen Realität antworten

Zitat
Was ist ein Teilbereichs-Leben?
Selbst eine einzige lebende Zelle ist ein hoch kompliziertes System, fällt nur ein Teil aus, lebt das System nicht.
Alle Theorien über die Entstehung des Lebens konnten das Rätsel bislang nicht erklären.


Wir haben primitives Leben schon weitestgehend nachbauen können!
Das ist schon der Beweis für eine mögliche künstlichen Erzeugung von Leben.
Leben kann also prinzipiell auch künstlich erschaffen werden und beruht auf vollkommen natürlichen Vorgängen.
Die Natur hat dafür Milliarden von Jahren zur Verfügung gehabt und diese auch gebraucht.
Die ersten Einzeller entwickelten sich im Archaikum vor etwa dreieinhalb Milliarden Jahren. Die Entwicklung schritt sehr langsam voran. Die ersten Algen entstanden vor etwa 600 Millionen Jahren.
Was für eine enorme Zeitspanne um vom primitivsten Einzeller auch nur zur primitiven Alge zu gelangen!
Das Leben war also durchaus kein Schnellschuss der Natur.
Erst mit dem Aufkommen organisierter Vielzeller begann die Lebensvielfalt förmlich zu explodieren.

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

gapping Offline



Beiträge: 613

08.05.2015 21:03
#164 RE: Gott ist eine Lüge - Kirchen und Moscheen Realität antworten

Es gibt Reklov, die seltsamsten Umschreibungen für das was Leben sein soll, ja wann wir es mit Leben zu tun haben etc. Dabei ist die Beschreibung eines Frankfurter Paläontologen eine der wesentlichsten: 'Leben ist immer neu. Es entsteht vor unseren Augen und im verborgenen. Es hat kein Geheimnis und dennoch ist vieles unsichtbar. Wenn eine Putzfrau einen Wassereimer auf den Fluren des Senckenberg-Museums versehentlich umstößt, darf man gewiss sein, dass neues Leben entsteht und wir es nicht als solches erkennen'.
Wie viele, wenn nötig alle Elemente an lebenserschaffenden Prozessen beteiligt sind ist nicht immer eindeutig. Ungewiss ist, ob schon alle "Werdungsprozesse bekannt sind. Dennoch ist eindeutig: mit einem Gestalter, einem Demiurgen, gar einem Gott haben diese Prozesse nichts zu tun.
Die Arterhaltung zu biblischen Zeiten, als man auf der Arche Noah alle Lebensformen untergebracht zu haben glaubte, zeigt, dass die damaligen Schiffstypen nicht einmal geeignet waren, eine annähernde Zahl von Lebensformen unterzubringen, oder sie gar zu einem sicheren Ort zu schiffen.
Das zeigt, wie sehr man sich auf die von Dir hier aufgezeigten "Substanzen" , die lebenserweckend sind, konzentrieren sollte.

Gruß gapping

gapping Offline



Beiträge: 613

08.05.2015 21:10
#165 RE: Gott ist eine Lüge - Kirchen und Moscheen Realität antworten

Hallo Lukrez,
was die Zeiträume betrifft in denen sich Lebenssubstanzen entwickelt haben sollen, werden wir sie, von Zeit zu Zeit, immer wieder neu zurückdatieren müssen. Schon die relativ leichte Frage der Menschwerdung musste in den letzten 100 Jahren von 250 000 auf mindestens 15 Millionen Jahre erhöht werden. Und das ist noch nicht das Ende der Fahnenstange, was zeigt, dass die Existenz eines Gestalters nicht nur auf Jahre hin ausgeweitet werden muss, sondern auch sein Schöpfertum müsste so viele Jahre angedauert haben, so dass wir von 7 Tagen (davon 1 Ruhetag) auf mindestens 13 Milliarden Jahre angekommen sind. Auch das wird nicht das Ende derjenigen Spekulationen sein, wie alt das Universum ist. Sicher ist nur, die Schöpfungsmythen sind allesamt falsch. Sie haben einen Anfang und ein Ende.
Dabei ist das was wir wissen heute davon bestimmt, dass es noch keinen Anfang und kein Ende gibt.

Gruß gapping

gapping Offline



Beiträge: 613

08.05.2015 21:43
#166 RE: Gott ist eine Lüge - Kirchen und Moscheen Realität antworten

Ich berufe mich nicht auf ein oder mehrere Missverständnisse, sondern immer auf das Inhaltliche. Insofern bin ich Deiner Meinung was Deine Schlussfolgerung betrifft.

Gruß gapping

gapping Offline



Beiträge: 613

08.05.2015 21:53
#167 RE: Gott ist eine Lüge - Kirchen und Moscheen Realität antworten

Nun Athon: Mit Zahlen wie 666 und deren satanistischen Hintergründe habe ich nichts im Sinn. Weil es keinen Gott gibt kann es auch keinen Teufel geben. D.h. nicht, dass man gewisse Handlungsweisen von Menschen nicht auch als teuflisch empfinden kann.
Soweit 666 Bezug nimmt auf das Tier, so sind diese Kreaturen von den monotheistischen Religionen schon reichlich misshandelt worden. Man bedenke nur was der Katholizismus an Verteufelungen "schwarzen Katzen", Schlangen, Wölfen usw. zukommen ließ(ohne rot zu werden).
Auch der Zusammenhang mit den Offenbarungstexten des Johannes ist mit 666 kaum herstellbar, denn das mystische Denken per Religion und Philosophie sind ja historische Tatsachen.
Selbst heute noch kann man leicht eine Religion begründen und mit Verheißungen aufputschen, wie sich bei der Scientology Church zeigt. Wüssten deren Mitglieder, dass der Begünder der Dianetik, Ron L. Hubbard, ein Kleinkrimineller war, der die finanziellen Beiträge seiner Schäfchen auf seiner Yacht im Mittelmeer mit Drogen- und Alkoholexzessen verbrauchte, gingen nur noch die blödesten hin.
Da dies aber, besonders in den USA, kein Thema sein soll, kann die Scientology weiter Human-Kapital und damit Kapital reüssieren.(Siehe Peter Sloterdijk in "Du musst Dein Leben ändern" Seite 153 ff.

Gruß gapping

gapping Offline



Beiträge: 613

08.05.2015 22:06
#168 RE: Gott ist eine Lüge - Kirchen und Moscheen Realität antworten

Ja Reklov es gibt schon lange religiöses Denken. So lange wie es Eigentum gibt. Beides hängt miteinander eng zusammen. Man kann eine Zeit von vor 12000 Jahren einsetzen, ohne dass diese Jahreszahl eine feststehende Größe sein muss, weil es auch 13 000 oder 15 000 Jahre sein können seitdem sich Religion im eigentlichen Sinne, parallel zum Eigentum gebildet hat. (Siehe Henry Lewis Morgan in Ancient Society oder Friedrich Engel in "Der Ursprung der Familie des Privateigentums und des Staates".

Auffällig ist in diesem Zusammenhang, dass die Betrachtungen aus der Philosophie, die aufklärerischen Charakter hat mit Beschreibungen von Lebensumständen und seinen Zuständen auftritt, die allesamt eine höhere Bedeutungen haben als alle religiösen Schriften zusammen genommen; und doch weniger Resonanz finden.
Das Unterwerfungsprinzip funktioniert bei all jenen, die tatsächlich unterworfen wurden und daher das gängige Prinzip verbreiten: "Gebt dem Kaiser was des Kaisers ist und Gott was Gottes ist."
Damit lässt sich der Reichtum(das Eigentum) derjenigen mehren die schon immer die Arbeit der anderen geklaut haben und das mit der Macht ausübten die entsprechend viele Söldner oder Banditen bezahlen konnten. Die Religionen haben im wesentlichen mit dem Angstprinzip ihre Vermögen geschaffen.
Dass dabei Naturreligiöses verloren ging ist keine Frage. Aber bevor Naturreligionen das Schamanentum, Wirken von Medizinmännern und deren Zaubereien zutage trat, waren die Familienverbände frei von Religion und verließen sich auf ihr Können, der Natur das zu nehmen, was sie zum Überleben brauchten. Dass Menschen Gott oder Götter brauchen sollten kam viel später und ist den Menschen eigentlich wesensfremd.
Dass sich die religiösen Vorstellungen dennoch durchsetzten ist allein durch Zwang zu erklären: Menschen wurden nicht zum Glauben an einen Gott geboren, sondern dazu gezwungen.

Gruß gapping

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

09.05.2015 15:49
#169 RE: Gott ist eine Lüge - Kirchen und Moscheen Realität antworten

Was ist denn Venters Leistung?
Er kann das Genom eines Organismus' in nie dagewesener Präzision sequenzieren und chemisch synthetisieren. Wir sprechen von über einer Million Basenpaare, bei denen nur ganz wenige Fehler vorkommen dürfen. Sonst funktioniert es nicht. Das ist das Grandiose an dieser Arbeit. Aber es ist sicher nicht neues Leben. Bis auf ein paar Unterschiede ist das Genom identisch mit einem natürlichen. Die Unterschiede fügte er ein, um das chemisch zusammengesetzte von einem natürlichen Genom zu unterscheiden. Er hat nur ein Genom in eine bestehende Zelle eingebracht, aber nicht die Zelle erschaffen. Das wird falsch dargestellt in den Medien, heizt die Debatte über Gentechnologie an und bringt nichts.

Sie arbeiten auch mit Zellen, die eine neue genetische Ausstattung erhalten, so genannte Gene Circuits. Wie unterscheidet sich Ihr Ansatz von dem, den Venter verwendet hat?
Venter hat eigentlich nur etablierte Technologien verwendet. Was er macht, nennt sich Genetic Engineering. Dabei geht es immer um das Umprogrammieren von Organismen, in die man fremde Erbsubstanz einbringt. Ein «normaler» Bioingenieur macht das vielleicht mit bis zu 5000 Basenpaaren. Venter setzt Stücke von 100‘000 Basenpaaren so zusammen, so dass ein Genom von einer Million Basenpaaren entstehen. Damit hat er ein ganzes Chromosom. Diese Grössenordnung ist neu.

Was kann man damit machen?
Man kann mit hoher Präzision das Genom zusammenstricken und erhält damit das gleiche, was in der Natur schon vorhanden ist. Für sich allein betrachtet heisst das nichts. Meiner Meinung nach kann man mit dem künstlichen Genom schneller herausfinden, welche Funktionen mit grossen Teilen des Genoms verbunden sind. Venters Genom besteht ja aus Fragmenten. Jetzt kann man andere Fragmente einsetzen und schauen, was dabei herauskommt. So kann man Organismen sehr viel schneller genetisch verändern und somit funktionell charakterisieren.

( Aus ETH, techn Hochschule Zürich)

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

09.05.2015 17:46
#170 RE: Gott ist eine Lüge - Kirchen und Moscheen Realität antworten

Von den einfachen, primitiven Lebensformen.........

https://www.youtube.com/watch?v=TLsRO41kjYU

Diese Filme sind evolutionsbiologisch natürlich ein Sakrileg,
denn aus der Evolutionstheorie wurde längst ein Dogma, eine Ideologie, die zu
hinterfragen im ungünstigen Fall der wissenschaftliche Selbstmord folgen kann.

gapping Offline



Beiträge: 613

10.05.2015 09:44
#171 RE: Gott ist eine Lüge - Kirchen und Moscheen Realität antworten

Nun könnte man Hermann Hesse, der sich nicht entscheiden konnte ob er sich von der Religion lossagt oder in ihrem Inneren eine Änderung herbei führen könnte, beispielsweise durch seine Literatur. Hesse war ja in die Schweiz geflüchtet, weil ihm die Kirche und die Nazis auf den Füßen standen. Zwischen Narziß und Goldmund und Glasperlenspiel fand eine eher resignierende Entwicklung in der Persönlichkeit von Hesse statt.
Ich bestehe darauf Hesse als gute Unterhaltungslektüre zu betrachten, der vor allem bei uns Jüngeren auf der Suche nach dem Sinn des Lebens anregend war. Mehr aber auch nicht.

Gruß gapping

gapping Offline



Beiträge: 613

10.05.2015 09:58
#172 RE: Gott ist eine Lüge - Kirchen und Moscheen Realität antworten

Natürlich liegst Du richtig Lukrez. Der Körper, das Materielle ist entscheidend für den Platz des Geistes, des Spirit's. Religion dagegen ist kein Platz für Geist, sondern für Verdummung und wird nicht durch die natürlichen biologischen oder chemischen Prozesse gestützt. Die Fehlentwicklung einen angenommen, einen vermuteten oder den erlogenen Geist, über den geist der Erkenntnis zu setzen war schon von Beginn an falsch.
Die Existenz Jahwes, und seiner Kopien God und Allah war ja auch nur aus der Not geboren eine Lüge. Dass aus dieser Lüge ein weltumfassender Monotheismus werden konnte, sagt nur etwas über den Mangel an Aufklärung in der Menschheit aus.
Auch die asiatischen Sittenlehren treten nicht aus den strengen Hierarchien hervor,die gegen das Leben gerichtet sind. Darum sind ja die allerchristlichsten, die allerislamischsten und die aller "sonstwiereligiösesten"(Indien) Regionen dieser Erde die ärmsten geblieben.

Der Weg der Destruktivität ist ja nicht umsonst religiös begleitet, weil nahezu alle Kriege bis heute, auch religiös motivierte Kriege sind.
Alle Versuche, Kriege allein auf die ökonomischen Interessen zurückzuführen, verkennt die imperialen Ansprüche, die Religionen vermittels ihrer Allmachtsphantasien ausdrücken.

Wer sich kundig machen will, sollte die Kampfschrift gegen Ludwig XIV des Universal-Philosophen Leibniz mit dem Mars christianisssimus(Allerchristlichster Kriegsgott)lesen.

Gruß gapping

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

10.05.2015 11:10
#173 RE: Gott ist eine Lüge - Kirchen und Moscheen Realität antworten

Zitat von gapping im Beitrag #171
Nun könnte man Hermann Hesse, der sich nicht entscheiden konnte ob er sich von der Religion lossagt oder in ihrem Inneren eine Änderung herbei führen könnte, beispielsweise durch seine Literatur. Hesse war ja in die Schweiz geflüchtet, weil ihm die Kirche und die Nazis auf den Füßen standen. Zwischen Narziß und Goldmund und Glasperlenspiel fand eine eher resignierende Entwicklung in der Persönlichkeit von Hesse statt.
Ich bestehe darauf Hesse als gute Unterhaltungslektüre zu betrachten, der vor allem bei uns Jüngeren auf der Suche nach dem Sinn des Lebens anregend war. Mehr aber auch nicht.

Gruß gapping


Für mich ist Hesse etwas mehr als Unterhaltung, ich gehöre eben zum Glasperlenspiel
und Du zur Blechtrommel.

Wie auch immer, in philosophischen Betrachtungen müssen wir zu jeder These die Antithese zulassen.
Tun wir das nicht, verkommt jede These zur Ideologie und endet wie der reale Sozialismus in Meinungsdiktatur.
In vielen Fragen haben wir diesen Zustand in Deutschland bereits wieder.
Dank Internet findet die Antithese wenigsten noch in den Blogs statt.

Athon Offline




Beiträge: 2.176

10.05.2015 14:37
#174 RE: Gott ist eine Lüge - Kirchen und Moscheen Realität antworten

@gapping

Obwohl ich für dieses Forum nicht verantwortlich zeichne, wäre es für das allgemeine Verständnis Deiner Beiträge sicherlich von Vorteil, wenn Du die Bezugnahme auf einen Beitrag anderer Forumsteilnehmer entsprechend kennzeichnen könntest. So nimmst Du beispielsweise mit folgendem Zitat

Zitat
Nun Athon: Mit Zahlen wie 666 und deren satanistischen Hintergründe habe ich nichts im Sinn. Weil es keinen Gott gibt kann es auch keinen Teufel geben. D.h. nicht, dass man gewisse Handlungsweisen von Menschen nicht auch als teuflisch empfinden kann.


in Beitrag #167 offenbar auf einen meiner Beiträge bezug, den ich selbst nicht einmal kenne.

----------------------------------------------------
Nicht Gott schuf den Menschen, der Mensch schuf Gott! Und hat bis heute daran zu schaffen...

gapping Offline



Beiträge: 613

11.05.2015 13:14
#175 RE: Gott ist eine Lüge - Kirchen und Moscheen Realität antworten

@Athon Du hast in Beitrag 81 explizit auf 666 Bezug genommen und mich gefragt.
Stell Dich also hier nicht hin und tu' so als hättest Du nichts am Hut damit. Sozusagen als Kopie von Snooker oder Tutti.
Schlicht zu leugnen bringt nichts.
Also?

Gruß gapping

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor