Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 52 Antworten
und wurde 1.238 mal aufgerufen
 Satanismus und Antichristliches
Seiten 1 | 2 | 3
Reklov Offline




Beiträge: 2.982

22.02.2017 12:54
#51 RE: Satan - Befreier der Menschheit? antworten

Zitat
Die schöne neue und von Gottes Terrorherrschaft befreite Welt ohne die Lüge der Religion hat Mao eingeführt, standen ein paar Millionen Leute im Wege, die das irgendwie nicht so recht akzeptieren wollten, die mussten mal eben weggemacht werden. Ein chirurgischer Noteingriff in den Volkskörper gewissermaßen. Stalin ist nie mit dem fertig geworden, was sie ihm im Priesterseminar angetan haben - die Rache war sein, die Welt musste dafür büßen, zwar nicht nur die bigotten Bauern und Diener des sadistischen Gottes, sondern irgendwie alle, naja Kollateralschäden. Da hat er's ihm aber ordentlich gegeben, dem Jahwe und seinem auserwählten Volk, der große Befreier Hitler.

Desperado,

... Du hättest besser die näheren Umstände/Zustände aufführen sollen, welche den 3 von Dir genannten Despoten überhaupt erst eine Machtergreifung ermöglichte:

Als Mao 1893 geboren wurde, war China ein Armenhaus. Die im Reich der Mitte herrschende Dynastie der späten Kaiserzeit war inkompetent und korrupt. Die Folge: Landesweit verelendete die chinesische Bevölkerung. Von innen heraus schlecht geführt und völlig bankrott, wurde China von außen durch Kolonialmächte bedrängt und geknechtet: Das Deutsche Reich, Italien, die USA, vor allem aber Japan hatten China im Würgegriff.
Die Chinesen selbst wurden im eigenen Land ausgebeutet und wie Menschen zweiter Klasse behandelt. Besonders die Japaner richteten entsetzliche Massaker unter der Zivilbevölkerung an. Maos Eltern waren einfache Bauern, hatten aber halbwegs ein Auskommen. Mao wurde nicht in verelendete Verhältnisse hineingeboren, er lernte beispielsweise lesen und schreiben. Doch wie alle bäuerlichen Existenzen wurde auch Mao mit Entbehrungen, Hunger und Not konfrontiert.-


Adolf Hitler besuchte durch die vielen Umzüge, die der Beruf seines Vaters mit sich brachte, mehrere Grundschulen, in denen er gute Noten bekam. Als er dann die Realschule in Linz besuchte, verschlechterten sich seine Noten drastisch, er blieb mehrmals sitzen und wechselte die Schule. Aber auch das half nicht: "Aus Unlust und launischer Verwöhntheit" (Fest) gab Hitler auf. Hitlers Machtergreifung war nur mit Hilfe der damaligen sog. deutschen Elite aus Adel, Wirtschaft und Militär möglich! Hitler bekam im 1. Weltkrieg noch zusätzliche körperliche und seelischen Narben und sein Antisemitismus speiste sich u.a. aus Büchern!
In seiner Wiener Zeit las Hitler verstärkt antisemitische Schriften und beschäftigte sich intensiv mit den, wie Fest es formuliert, "drei ideologischen Schlüsselfiguren seiner Formationsjahre": dem Gründer der "Alldeutschen Bewegung", Georg von Schönerer, dem Wiener Bürgermeister Dr. Karl Lueger und dem Komponisten Richard Wagner.
Mit Letzterem verband ihn ein ähnlicher Lebenslauf, beispielsweise die zumindest damals unbekannte Identität seiner Vorfahren, das Scheitern in der Schule sowie der Judenhass. Lueger hatte ebenfalls antisemitische Ansichten, die er wortgewaltig wie ein Volkstribun verkündete.
Und Georg von Schönerer beeindruckte Hitler mit dem Programm der Alldeutschen Bewegung: Der Antisemit trat dafür ein, aus dem Vielvölkerstaat Österreich-Ungarn eine Nation zu machen, in der nur deutschsprachige Menschen lebten und die sich dem Deutschen Reich anschloss.-



Stalins Kindheit ist geprägt von Gewalt. Früh lernt das Kind zu hassen. Sein Gesicht ist übersät von Narben, die die Pocken hinterlassen haben, der linke Arm ist seit einem Unfall verkrüppelt. 1897 beschließt J.W.Dschugaschwilli (Stalin), Berufsrevolutionär zu werden und sich den subversiven Kräften anzuschließen, die das Zarentum stürzen wollen. Ein Jahr später wird er wegen revolutionärer Umtriebe aus dem Priesterseminar ausgeschlossen. Er entzieht sich der Wehrpflicht und geht in den Untergrund. Die kommenden 20 Jahre verbringt der angehende Berufspolitiker in der Illegalität. Er wird Mitglied der kaukasischen Sektion der "Sozialdemokratischen Arbeiterpartei Russlands". Dschugaschwilli wird Propagandist, er organisiert Streiks und Demonstrationen unter Eisenbahnern und Ölarbeitern, begeht im großen Stil Raubüberfälle und erpresst Schutzgelder.
Stalins Leben im konspirativen Untergrund wird immer wieder von Verhaftungen und Verbannung nach Sibirien unterbrochen, aus der er jedoch jedes Mal umgehend zurückkehrt, da die ihm auferlegten Strafmaßnahmen nur halbherzig kontrolliert werden. Stalin schließt sich den Bolschewiki, dem radikalen Flügel der Berufsrevolutionäre unter Lenin an. 1905 begegnet er ihm zum ersten Mal.
(Quelle: Internet)

Gruß von Reklov

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.438

22.02.2017 13:17
#52 RE: Satan - Befreier der Menschheit? antworten

Zitat von KOLLEKTOR
Zuviel ANGST DU HAST! Angst ist die dunkle Seite der Macht ! Ich kenne die Bedeutung des Wortes nicht mehr! ein Nebeneffekt wenn man das Göttliche Bewusstsein erreicht hat!



Zitat von KOLLEKTOR
Denn Gott ist ein Arschloch!

wer hat bock Gott zu töten? Zeigen wir der Welt das auch ein Gott bluten kann! Ich bin Leonidas und ich rufe die 300 zusammen!

Leonidas mit dem Göttlichen Bewusstsein... Das ist gut... Entertainment on the rocks! Anders als PQV - hat aber auch was


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Desperado ( gelöscht )
Beiträge:

22.02.2017 16:09
#53 RE: Satan - Befreier der Menschheit? antworten

Schon klar, Reklov,

aber ich wollte ja auch keinen geschichtlichen Artikel schreiben und die Umstände ihres Werdegangs nicht näher ausführen, was ja nun Du für mich getan hast. Es ging mir ja nur um eine ironische Überspitzung der abstrusen Erklärungen ihrer Rolle im Kampf zwischen Gut und Böse, Satan und Gott. Da hat es mir den Vogel rausgehaut, wie man so schön sagt, das musste einfach "kommentiert" werden.

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Der selbstbestimmte Mensch"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor