Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Mach mit!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 20 Antworten
und wurde 910 mal aufgerufen
 Philosophie und Wissenschaft
Reisender Offline



Beiträge: 4.058

12.03.2015 17:42
Rätselhafte Energie Antworten

Erfolgsautor Andreas von Rétyi hat ein neues, fesselndes Buch geschrieben. Im Mittelpunkt stehen der bis heute geheimnisumwitterte Johann Bessler und sein unfassbares Ewigkeits-Rad. Hat Bessler schon vor langer Zeit die geniale Lösung für alle Energieprobleme unserer Welt gefunden? Bereits vor über 200 Jahren präsentierte der mysteriöse deutsche Erfinder einer verblüfften Öffentlichkeit erstmals das einzigartige Rad, das von unsichtbaren Kräften getrieben wurde. Es schien für alle Ewigkeit zu laufen.
Angeblich hat der große Leibnitz das Rad mehrere Wochen untersucht und hatte Pläne, es für die Entwässerung von Bergwerken
eizusetzen.

Weiß jemand mehr dazu?
Ich bin in erster Linie Skeptiker bei dergleichen Sachen.

Blackysmart Offline




Beiträge: 1.936

12.03.2015 19:14
#2 RE: Rätselhafte Energie Antworten

Zitat von Reisender im Beitrag #1
Erfolgsautor Andreas von Rétyi hat ein neues, fesselndes Buch geschrieben. Im Mittelpunkt stehen der bis heute geheimnisumwitterte Johann Bessler und sein unfassbares Ewigkeits-Rad. Hat Bessler schon vor langer Zeit die geniale Lösung für alle Energieprobleme unserer Welt gefunden? Bereits vor über 200 Jahren präsentierte der mysteriöse deutsche Erfinder einer verblüfften Öffentlichkeit erstmals das einzigartige Rad, das von unsichtbaren Kräften getrieben wurde. Es schien für alle Ewigkeit zu laufen.
Angeblich hat der große Leibnitz das Rad mehrere Wochen untersucht und hatte Pläne, es für die Entwässerung von Bergwerken
eizusetzen. Weiß jemand mehr dazu?
Ich bin in erster Linie Skeptiker bei dergleichen Sachen.


Über das beschriebene Beispiel weiß ich nichts näheres. Allerdings ist das Perpetuum Mobile physikalisch nicht möglich. Ein Rad wird zumindest hier auf der Erde durch Reibung gebremst und bleibt dadurch garantiert früher oder später stehen. Will man dann mit so einem Rad noch Arbeit verrichten, würde man Energie aus dem Nichts erzeugen. Also absoluter Unfug. Wäre aber zu schön, so was zu haben. Würde die Menschheit deutlich weiterbringen.

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

13.03.2015 10:25
#3 RE: Rätselhafte Energie Antworten
Direktkontakt Offline



Beiträge: 842

13.03.2015 12:03
#4 RE: Rätselhafte Energie Antworten

Zitat von Reisender im Beitrag #3
http://www.besslerrad.de/index.html


Solch eine Erfindung oder Konstruktion scheint mir ein unwahrscheinliches Ding zu sein.

Wenn dies irgendwann einmal in der Vergangenheit wirklich zuverlässig funktioniert haben sollte, könnten wir heute auf Atomkraftwerke verzichten.
Wer dieses Rad für bare Münze nimmt und über einschlägige Kontakte zum "Hersteller" verfügt, sollte mir ein Exemplar dieses nebulös-sagenhaften Gerätes besorgen.
Den Betrag meiner letzten Stromrechnung würde ich ihm dann auf jeden Fall als Belohnung für meine Energie-Autarkie berappen.

Viele haben sich dies schon erhofft, m. W. ist diese Gunst des Schicksals bisher noch niemandem zuteil geworden.

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

13.03.2015 15:11
#5 RE: Rätselhafte Energie Antworten

Zitat von Direktkontakt im Beitrag #4
Zitat von Reisender im Beitrag #3
http://www.besslerrad.de/index.html


Solch eine Erfindung oder Konstruktion scheint mir ein unwahrscheinliches Ding zu sein.

Wenn dies irgendwann einmal in der Vergangenheit wirklich zuverlässig funktioniert haben sollte, könnten wir heute auf Atomkraftwerke verzichten.
Wer dieses Rad für bare Münze nimmt und über einschlägige Kontakte zum "Hersteller" verfügt, sollte mir ein Exemplar dieses nebulös-sagenhaften Gerätes besorgen.
Den Betrag meiner letzten Stromrechnung würde ich ihm dann auf jeden Fall als Belohnung für meine Energie-Autarkie berappen.

Viele haben sich dies schon erhofft, m. W. ist diese Gunst des Schicksals bisher noch niemandem zuteil geworden.


Der Hersteller ist schon 250 Jahre tot, eine genügend lange Zeit für Legendenbildung.
Anderseits gibt es eine Reihe von Unterlagen und der Mann wurde nie des Betruges überführt.
Die Sache ist im deutschsprachigen Raum wenig bekannt, im angelsächsischen dagegen sehr.

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

14.03.2015 14:32
#6 RE: Rätselhafte Energie Antworten

Zitat von Blackysmart im Beitrag #2
Also absoluter Unfug. Wäre aber zu schön, so was zu haben. Würde die Menschheit deutlich weiterbringen.
.. wenn du dir diese Seiten mal genau durchlesen würdest , wärst du zu einer ganz anderen und sehr positiven Meinung gekommen , aber so ist es immer , man bildet sich nicht genug und verurteilt zu schnell ..

Blackysmart Offline




Beiträge: 1.936

14.03.2015 17:28
#7 RE: Rätselhafte Energie Antworten

Zitat von Glaubensqualle im Beitrag #6
Zitat von Blackysmart im Beitrag #2
Also absoluter Unfug. Wäre aber zu schön, so was zu haben. Würde die Menschheit deutlich weiterbringen.
.. wenn du dir diese Seiten mal genau durchlesen würdest , wärst du zu einer ganz anderen und sehr positiven Meinung gekommen , aber so ist es immer , man bildet sich nicht genug und verurteilt zu schnell ..


Auf der Seite gibt es den Punkt "Spekulationen". Hier wird dann deutlich, dass der Autor viel labert, er aber nichts konkretes über das Rad weiß. Also viel Lärm um nichts

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

14.03.2015 17:41
#8 RE: Rätselhafte Energie Antworten

Zitat von Blackysmart im Beitrag #7
Zitat von Glaubensqualle im Beitrag #6
Zitat von Blackysmart im Beitrag #2
Also absoluter Unfug. Wäre aber zu schön, so was zu haben. Würde die Menschheit deutlich weiterbringen.
.. wenn du dir diese Seiten mal genau durchlesen würdest , wärst du zu einer ganz anderen und sehr positiven Meinung gekommen , aber so ist es immer , man bildet sich nicht genug und verurteilt zu schnell ..


Auf der Seite gibt es den Punkt "Spekulationen". Hier wird dann deutlich, dass der Autor viel labert, er aber nichts konkretes über das Rad weiß. Also viel Lärm um nichts


E gibt niemand, der etwas konkretes über das Rad weiß, nur eben dass es da war und seine Zeitgenossen vor
ein unlösbares Rätsel stellte, und wie es scheint, wissen wir heutigen auch nicht mehr.
Das Beste ist, wir einigen uns, dass es ein grandioser Schwindel war, mehr fällt uns offensichtlich nicht ein.

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

15.03.2015 00:11
#9 RE: Rätselhafte Energie Antworten

Zitat von Reisender im Beitrag #8
Es gibt niemand, der etwas konkretes über das Rad weiß, nur eben dass es da war und seine Zeitgenossen vor
ein unlösbares Rätsel stellte, und wie es scheint, wissen wir heutigen auch nicht mehr.
Das Beste ist, wir einigen uns, dass es ein grandioser Schwindel war, mehr fällt uns offensichtlich nicht ein.
.. du bist wohl ein ziemlicher Dummkopf , du solltest mal erst etwas mehr lesen bevor du solch einen Unsinn schreibst ..

Blackysmart Offline




Beiträge: 1.936

15.03.2015 08:16
#10 RE: Rätselhafte Energie Antworten

Zitat von Glaubensqualle im Beitrag #9
Zitat von Reisender im Beitrag #8
Es gibt niemand, der etwas konkretes über das Rad weiß, nur eben dass es da war und seine Zeitgenossen vor
ein unlösbares Rätsel stellte, und wie es scheint, wissen wir heutigen auch nicht mehr.
Das Beste ist, wir einigen uns, dass es ein grandioser Schwindel war, mehr fällt uns offensichtlich nicht ein.
.. du bist wohl ein ziemlicher Dummkopf , du solltest mal erst etwas mehr lesen bevor du solch einen Unsinn schreibst ..


Reisender hat exakt recht.

- es gab ein Rad, dass angeblich Energie erzeugen konnte
- in einer Vorführung wurde das Prinzip nicht verstanden, obwohl es ja angeblich jeder Schreiner aufgrund des einfachen Aufbaus problemlos hätte nachbauen können
- niemand weiß mehr, wie das Rad aufgebaut war und es physikalisch funktionieren soll
- es gibt viel Geschreibsel über den angeblichen Erfinder, über das Prinzip des Rades gibt es nix
- es wird die "Besonderheit" des Rades herausgestellt, dass etwa kein Perpetuum Mobile vorliege, sondern Energie aus der Schwerkraft gewonnen würde
- zigtausende Tüftler haben schon vergeblich versucht, mit Hilfe der Schwerkraft ein Perpetuum Mobile zu bauen (Mechanik auf der Erde schließt Schwerkraft automatisch ein)

Da wird eine Story aufgebauscht, die vollkommen substanzlos ist. Angeblich hat Tesla z. B. einen Generator gebaut, der Strom aus nichts erzeugen kann. Nur die böse Energiewirtschaft hat die Pläne sabotiert und die Baupläne nach Teslas Tod verschwinden lassen. Solche Verschwörungstheorien gibt es wie Sand am Meer.

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

15.03.2015 09:56
#11 RE: Rätselhafte Energie Antworten

Zitat von Blackysmart im Beitrag #2

Über das beschriebene Beispiel weiß ich nichts näheres.
.. na wenn du keine Ahnung hast und keine Lust hast etwas zu lesen um dich zu bilden , dann solltest du ganz einfach mal hier nix schreiben , so wie du machen sich wirkliche Dummköpfe bemerkbar .. also erst mit der Materie befassen und genau lesen , was da gebaut wurde ..

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

15.03.2015 20:40
#12 RE: Rätselhafte Energie Antworten

Zitat von Blackysmart im Beitrag #10

- niemand weiß mehr, wie das Rad aufgebaut war und es physikalisch funktionieren soll
- es gibt viel Geschreibsel über den angeblichen Erfinder, über das Prinzip des Rades gibt es nix


.. es wird höchste Zeit , daß du dir dieses mal genau genau durchliest ..

http://www.besslerrad.de/index.html


aber bitte alles ...
dann wirst du merken welches dusselige Zeug du hier schreibst ..

Blackysmart Offline




Beiträge: 1.936

15.03.2015 21:11
#13 RE: Rätselhafte Energie Antworten

Zitat von Glaubensqualle im Beitrag #12
Zitat von Blackysmart im Beitrag #10

- niemand weiß mehr, wie das Rad aufgebaut war und es physikalisch funktionieren soll
- es gibt viel Geschreibsel über den angeblichen Erfinder, über das Prinzip des Rades gibt es nix


.. es wird höchste Zeit , daß du dir dieses mal genau genau durchliest ..

http://www.besslerrad.de/index.html


aber bitte alles ...
dann wirst du merken welches dusselige Zeug du hier schreibst ..



Im Gegensatz zu Dir lese ich immer genau, bevor ich was schreibe. Auf der Seite steht nur Wischiwaschi, über einen konkreten Aufbau steht da nichts. Deine ständigen Beleidigungen Deinen Mitforisten gegenüber solltest Du besser vorm Spiegel aussprechen.

http://www.besslerrad.de/html/bekannte_details.html
"Dennoch haben einige Betreiber von englischsprachigen Bessler-Sites ihren ganzen Ehrgeiz aufgewendet, solche verschlüsselten Hinweise aufzuspüren und zu deuten. Darunter auch Bibelstellen. Keiner ist damit bisher nur einen Schritt weitergekommen. Die Beharrlichkeit gründet sich anscheinend auf die Hoffnung, dass ausdauerndes Suchen doch irgendwann noch zum Erfolg führen könnte. Ein Erfolg, der es den Akteuren ersparen würde, das Rätsel durch eigenes Nachdenken und Experimentieren lösen zu müssen. Es steht zu befürchten, dass diese Hoffnung enttäuscht werden wird. Das Besslerrad muss ganz offenbar von einem schöpferischen Geist in neuer Zeiteinheit zum zweiten Mal erfunden werden."

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

15.03.2015 23:21
#14 RE: Rätselhafte Energie Antworten

Zitat von Blackysmart im Beitrag #13
Im Gegensatz zu Dir lese ich immer genau, bevor ich was schreibe. Auf der Seite steht nur Wischiwaschi, über einen konkreten Aufbau steht da nichts.
.. ach so , du blinder Fisch , na dann will ich dir mal etwas kurzes und kleine Ausschnitte kopieren was da zu lesen ist :

Diese Tatsache, dass das Rad nach einem leichten Stoß von einer sehr langsamen Bewegung zu schneller Rotation beschleunigte, überzeugt mich mehr, dass es sich um ein Perpetuum Mobile handelte, als wenn ich es ein ganzes Jahr in Bewegung gesehen hätte. Statt also durch Luftwiderstand und Reibung langsam seine Geschwindigkeit zu verringern, wurde es immer schneller. Ich kann nicht sehen, wie jemand diese Sache anzweifeln sollte. Anschließend habe ich die Drehrichtung umgekehrt, und das Rad zeigte dieselben Ergebnisse. Dann prüfte ich die Lager, um zu sehen, ob es dort irgendwelche Merkwürdigkeiten gab. Aber außer den beiden kleinen Lagern, an denen das Rad in seinem Mittelpunkt aufgehängt war, konnte ich nichts finden.”
.. oder ..
Wenn ich es ganz leicht anstieß, blieb es immer wieder stehen, sobald ich meine Hand davon wegnahm. Aber wenn ich es in ein mäßiges Tempo versetzte, konnte ich es nur mit großer Kraft wieder anhalten. Überließ ich es sich selbst, beschleunigte es nach zwei oder drei Umdrehungen bis zu seiner höchsten Geschwindigkeit, die 25-26 Umdrehungen pro Minute betrug.
Diese Bewegung wurde vor einiger Zeit in einem Raum des Schlosses für zwei Monate aufrechterhalten. Die Türen und Fenster dieses Raums waren verschlossen und versiegelt, so dass es keine Möglichkeit des Betruges gab.”
.. oder ..
Anfänglich recht skeptisch staunte er nicht schlecht, dass dieses Rad sich während seiner Anwesenheit unablässig mit gleichbleibender Geschwindigkeit drehte.
.. oder ..
Während meiner Anwesenheit lief sie 2 Stunden ununterbrochen und demonstrierte eine beachtliche Kraft. Diese Maschine ist etwas ganz Besonderes, und wir sollten nicht übersehen, dass sie zu beachtlichem Wohle eingesetzt werden kann.”
.. oder ..
Da das gesamte Rad von allen Seiten, (auch von unten), ungehindert zu besichtigen war, richtete sich die vorrangige Aufmerksamkeit der Betrachter auf die Lager, weil man hier am ehesten eine Kraftübertragung von außen vermuten konnte. In den Berichten der Zeitzeugen wird regelmäßig darauf Bezug genommen. Besonders ‘sGravesande beschrieb die Dinge sehr detailliert. Danach hatte die hölzerne Achse des Besslerrades einen Durchmesser von 15cm. Sie endete auf beiden Seiten in 3/4 Zoll starken Achszapfen aus Eisen, die sich in dazu passenden Buchsen drehten. Ganz einfache Gleitlager also, denn Kugel- oder Wälzlager gab es zu Besslers Zeiten natürlich noch nicht. Die Buchsen, die ihrerseits auf einer hölzernen Stellage ruhten, waren offen, so dass man die sich drehenden Achszapfen sehen konnte. Die Zeugen sprachen ohne Ausnahme davon, dass Anhaltspunkte für eine Kraftübertragung von außerhalb des Rades definitiv nicht vorhanden waren. Seile, Riemen, Zahnräder und dergleichen hätte man sofort entdeckt.

Ebenso kann man ausschließen, dass Vibrationen, Zentrifugalkräfte, der Kreiseleffekt oder andere an rotierenden Körpern zu beobachtende Phänomene eine erwähnenswerte Rolle gespielt haben.

.@ Blackysmart .. so ist es , wenn man nicht lesen kann und einfach etwas falsches behauptet , dann steht man am Ende da , als Lügner und Blamierter ...




..

Blackysmart Offline




Beiträge: 1.936

16.03.2015 06:19
#15 RE: Rätselhafte Energie Antworten

Zitat von Glaubensqualle im Beitrag #14

- Statt also durch Luftwiderstand und Reibung langsam seine Geschwindigkeit zu verringern, wurde es immer schneller.
- Aber wenn ich es in ein mäßiges Tempo versetzte, konnte ich es nur mit großer Kraft wieder anhalten.
- Überließ ich es sich selbst, beschleunigte es nach zwei oder drei Umdrehungen bis zu seiner höchsten Geschwindigkeit, die 25-26 Umdrehungen pro Minute betrug.


Diese Beschreibung entlarvt doch den ganzen Hokuspokus:

- einmal in mäßigem Tempo in Kraft gesetzt, kann das Rad angeblich nur mit "großer Kraft" angehalten werden.
- bei 25 Umdrehungen hört die Schwerkraft plötzlich auf zu wirken, dann wird das Rad nicht mehr schneller.

Wer sich nur ein wenig mit Physik auskennt, kann hierbei nur den Kopf schütteln.


Zitat von Glaubensqualle im Beitrag #14

.@ Blackysmart .. so ist es , wenn man nicht lesen kann und einfach etwas falsches behauptet , dann steht man am Ende da , als Lügner und Blamierter ...


Ich schrieb: "niemand weiß mehr, wie das Rad aufgebaut war und es physikalisch funktionieren soll" und das werde ich weiterhin tun, weil es Fakt ist.

Du bist ein unsympathischer Schwätzer, der gegen alles und jeden einen Beißreflex hat. Du spamst mit Deinem größtenteils inhaltslosen Müll das Forum zu und nervst ohne Ende. Ich vermute, dass Dich bei Deinem Ausscheiden aus diesem Forum hier mit sehr großer Wahrscheinlichkeit niemand vermissen würde.

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

16.03.2015 07:23
#16 RE: Rätselhafte Energie Antworten

Bleiben wir mal sachlich.
Gehen wir ruhig mal davon aus, als reine Arbeitshypothese wohlgemerkt, dass sich die Vorgänge wie beschrieben abgespielt haben.
Zum Schwindel fällt mit dabei nichts konkretes ein, es müßte ja Energie durch Muskelkraft ins
System gekommen sein.
Von Energie wissen wir, dass sie im Ruhezustand keine Arbeiten verrichten kann.
Es braucht also einen Potentialunterschied, ein Ungleichgewicht.
Bei Wind und Wasser liefert uns diesen die Natur, bei Strom stellen wir den selber her, müssen aber
mehr Energie zuführen als wir raus bekommen.
Wenn das Rad also durch Schwerkraft bewegt wurde, müßte diese im Ungleichgewicht sein, so dass
das Rad den Potentialunterschied durch eine spezielle Verteilung der Gewichte zur Arbeit nutzt.
Rein spekulativ müßte die Schwerkraft durch die Erdrotation und dem flüssigen Magma irgendwie
oszilieren. Es gibt dafür keine Beweise und nicht mal Indizien die darauf hindeuten.
Aber vielleicht weiß die Qualle mehr darüber und teilt uns sein Wissen mit, den über das Wesen
der Gravitation wissen wir bis jetzt so gut wie nichts.
Auch alle Versuche Gravitation abzuschirmen und dadurch einen Potentialunterschied herzustellen
sind meines Wissens bis heute negativ, was aber nicht grundsätzlich heist, dass das so bleiben muß.
Also auf Erfinder, an die Arbeit, meine Stromrechnung kotzt mich schon lange an.

Blackysmart Offline




Beiträge: 1.936

16.03.2015 12:18
#17 RE: Rätselhafte Energie Antworten

Zitat von Reisender im Beitrag #16
Aber vielleicht weiß die Qualle mehr darüber und teilt uns sein Wissen mit, den über das Wesen
der Gravitation wissen wir bis jetzt so gut wie nichts.


Als ich schrieb
Zitat von Blackysmart im Beitrag #13
Auf der Seite steht nur Wischiwaschi, über einen konkreten Aufbau steht da nichts.


beleidigte mich Glaubensqualle:

Zitat von Glaubensqualle im Beitrag #14

.. ach so , du blinder Fisch , na dann will ich dir mal etwas kurzes und kleine Ausschnitte kopieren was da zu lesen ist :
..so ist es , wenn man nicht lesen kann und einfach etwas falsches behauptet , dann steht man am Ende da , als Lügner und Blamierter


Qualle kennt ganz sicher den konkreten Aufbau des Rades und hat bloß die falschen Ausschnitte kopiert. Aber mit Hilfe seines seinen überragenden Intellekts, an dem er uns minütlich in seinen hervorragenden Beiträgen teilnehmen lässt, wird er sein Wissen offenbaren und demnächst die Welt mit einer unerschöpflichen Energiequal äh ...quelle überraschen.

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

16.03.2015 14:48
#18 RE: Rätselhafte Energie Antworten

Zitat von Blackysmart im Beitrag #17
Qualle kennt ganz sicher den konkreten Aufbau des Rades und hat bloß die falschen Ausschnitte kopiert. .
... schau nach im Internet da gibt es die Zeichnung , den Aufbau , die Urkunden , die Begutachtungen , die Zeugenaussagen usw. usw.
Zitat von Blackysmart im Beitrag #17
Aber mit Hilfe seines seinen überragenden Intellekts, an dem er uns minütlich in seinen hervorragenden Beiträgen teilnehmen lässt, wird er sein Wissen offenbaren und demnächst die Welt mit einer unerschöpflichen Energiequal äh ...quelle überraschen.
.. dagegen bist du eben zu blöd um zu lesen und versuchst nun in dieser provozierenden Art und Weise deine Dummheit zu überspielen ... der Mann war eben ein Genie ... so wie ich es bin

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

16.03.2015 14:57
#19 RE: Rätselhafte Energie Antworten

Zitat von Blackysmart im Beitrag #17
Zitat von Reisender im Beitrag #16
Aber vielleicht weiß die Qualle mehr darüber und teilt uns sein Wissen mit, den über das Wesen
der Gravitation wissen wir bis jetzt so gut wie nichts.


Als ich schrieb
Zitat von Blackysmart im Beitrag #13
Auf der Seite steht nur Wischiwaschi, über einen konkreten Aufbau steht da nichts.


beleidigte mich Glaubensqualle:

Zitat von Glaubensqualle im Beitrag #14

.. ach so , du blinder Fisch , na dann will ich dir mal etwas kurzes und kleine Ausschnitte kopieren was da zu lesen ist :
..so ist es , wenn man nicht lesen kann und einfach etwas falsches behauptet , dann steht man am Ende da , als Lügner und Blamierter


Qualle kennt ganz sicher den konkreten Aufbau des Rades und hat bloß die falschen Ausschnitte kopiert. Aber mit Hilfe seines seinen überragenden Intellekts, an dem er uns minütlich in seinen hervorragenden Beiträgen teilnehmen lässt, wird er sein Wissen offenbaren und demnächst die Welt mit einer unerschöpflichen Energiequal äh ...quelle überraschen.


Ich vermute, dass das Genie Qualle von EON gekauft wurde, denn für den Konzern wäre das Rad das Aus.

Blackysmart Offline




Beiträge: 1.936

17.03.2015 12:58
#20 RE: Rätselhafte Energie Antworten

Zitat von Reisender im Beitrag #19
Ich vermute, dass das Genie Qualle von EON gekauft wurde, denn für den Konzern wäre das Rad das Aus.


Wahrscheinlich hat Qualle die Vertreter von EON so zugequasselt, dass sie alles zahlen wollten, damit er aufhört.

Was man so interessantes über das Besslerrad findet:

http://freie-energie-projekt.de/bessler-rad/


"Wenn man nun aber heute versucht das Rad nachzubauen, funktioniert es nicht. Woran liegt das?
Das Problem dabei liegt darin, dass das Rad durch die Reibung der Achse am Gewinde und durch den Luftwiderstand Energie verliert. So wird es immer langsamer bis es sich überhaupt nicht mehr dreht.
Wie ist es aber Bessler möglich gewesen so ein Rad zu bauen?
Es gibt zu dieser Frage nur zwei mögliche Antworten: Entweder hatte er noch „geheime Zutaten“ eingebaut, auf die bis heute noch niemand gekommen ist, oder aber er hat, wie seine Magd es später behauptet hat, betrogen. Sie gab nämlich zu (wenn es denn nun wahr ist), aus einem Nebenzimmer das Rad in Schwung gehalten zu haben."

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

18.03.2015 15:08
#21 RE: Rätselhafte Energie Antworten

Zitat von Blackysmart im Beitrag #20
Zitat von Reisender im Beitrag #19
Ich vermute, dass das Genie Qualle von EON gekauft wurde, denn für den Konzern wäre das Rad das Aus.


Wahrscheinlich hat Qualle die Vertreter von EON so zugequasselt, dass sie alles zahlen wollten, damit er aufhört.

Was man so interessantes über das Besslerrad findet:

http://freie-energie-projekt.de/bessler-rad/


"Wenn man nun aber heute versucht das Rad nachzubauen, funktioniert es nicht. Woran liegt das?
Das Problem dabei liegt darin, dass das Rad durch die Reibung der Achse am Gewinde und durch den Luftwiderstand Energie verliert. So wird es immer langsamer bis es sich überhaupt nicht mehr dreht.
Wie ist es aber Bessler möglich gewesen so ein Rad zu bauen?
Es gibt zu dieser Frage nur zwei mögliche Antworten: Entweder hatte er noch „geheime Zutaten“ eingebaut, auf die bis heute noch niemand gekommen ist, oder aber er hat, wie seine Magd es später behauptet hat, betrogen. Sie gab nämlich zu (wenn es denn nun wahr ist), aus einem Nebenzimmer das Rad in Schwung gehalten zu haben."



Es bleibt ein erheblicher Rest, bei allen Erklärungsversuchen.
Das Rad soll mehrfach umgestellt worden sein, um Betrug auszuschließen.
Es gab insgesamt drei Räder, das Merseburger Rad mit ca 3 Meter Durchmesser soll ein Gewicht
von 35 Kilo gehoben haben. Das letzte Rad soll Leibnitz ausgiebig kontrolliert haben,
wenn es denn stimmt.

 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz