Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!




Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 27 Antworten
und wurde 1.958 mal aufgerufen
 Antireligiöse Politik und Kultur
Seiten 1 | 2
Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 19.094

04.04.2015 13:07
Partei der Humanisten Antworten

Hab was Neues entdeckt => www.parteiderhumanisten.de

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.325

04.04.2015 19:26
#2 RE: Partei der Humanisten Antworten

Danke für den Hinweis, Gysi! Ich werde die Seite im Auge behalten.

____________________________________________
In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 19.094

08.04.2015 10:32
#3 RE: Partei der Humanisten Antworten

Zitat von Gysis Mail an die HUMANISTEN
Parteiprogramm

Sehr geehrte Partei der Humanisten,

ich habe über die Giordano-Bruno-Stiftung von Ihrer Gründung gehört. Die finde ich sehr erfreulich, denn wir brauchen Humanisten, Laizisten! Haben Sie eigentlich schon ein Parteiprogramm? Dazu gehörte mMn:

- Kein Religionsunterricht in den staatlichen Schulen (resp. Historischen RU: alle Religionen werden zusammen abgehandelt, auch mit kritischen Akzenten. Die Kinder muslimischer und christlicher Eltern werden gemeinsam unterrichtet und nicht von vornherein in Gegner entfremdet und separiert).

- Kein Eintreiben der Kirchensteuer über den Staat. Keine finanzielle Unterstützung der Apparate.

- Abschaffung aller religiösen Pflichtfeiertage! Dafür gibt’s mehr private Urlaubstage. Die Bekenntnisgruppen können sich ihre Feiertage mit den Gläubigen selbst absprechen. Das wäre auch gerecht gegenüber den Moslems.

- Kritik der herrschenden Medien-Mainstream, die durchgehend nach dem Motto verfährt: Religion = gut. Und daher die Propaganda auf uns niederprasseln lässt, dass „die Gotteskrieger keine Moslems seinen“! (Was denn sonst? Atheisten)

- Religion braucht keinen Schutz vor Kritik, ganz im Gegenteil: Religion braucht Kritik!

Der Sprung aus dem Stand über die 5-%-Hürde 2017 wäre garantiert!

Ich würde mich sehr auf eine Antwort freuen!
Vielen Dank im Voraus!

Mit freundlichen Grüßen

Gisbert Zalich


Antwort der HUMANISTEN auf meine Mail =>

Zitat von Partei der Humanisten
Wir fordern die Kündigung der bestehenden Kirchenverträge und die
Abschaffung der Kirchensteuer. Alle steuerlichen Vergünstigungen und
Befreiungen müssen ersatzlos gestrichen werden, ebenso die auf
historischen Rechtstiteln beruhenden erheblichen Zahlungen. Wir wollen
die staatliche Finanzierung der Gehälter kirchlicher Würdenträger, die
Bezahlung der Ausbildung von Religionslehrern und Theologen und die
Übernahme von Baulasten beenden. Die eingesparten Steuergelder sind in
bildenden und sozialen Einrichtungen besser aufgehoben. Vertreter
weltanschaulicher Gemeinschaften haben in diversen öffentlichen Räten,
Ausschüssen, Prüfstellen und Gremien keinen Platz.

Religiös-weltanschauliche Überzeugungen einzelner Gruppen dürfen nicht
länger für alle anderen Bürger verbindlich gemacht werden. In diesem
Sinne treten wir auch für eine Streichung des Gottesbezugs aus dem
Grundgesetz und der Landesverfassungen ein Besondere Privilegien, die
die Gleichbehandlung vor dem Gesetz tangieren, wie der dritte Weg im
Arbeitsrecht in kirchlich geführten Betrieben und das
Bescheidungsgesetz, sind nicht zulässig."

Zum Grundsatzprogramm:
https://parteiderhumanisten.de/politik/grundsatzprogramm/

Was Sie mit "Kritik der herrschenden Madien-Mainstream" genau meinen ist
nicht ganz klar. Die Medien-Landschaft ist insgesamt vielfältig und man
findet in der Regel bei allen Themen unterschiedliche Argumente und
Meinungen.
Die Kirchen haben sicherlich einen großen Einfluss, aber das lässt sich
(zum Glück) nicht gesetzlich verbieten (Pressefreiheit). Etwas anders
sieht es bei den Öffentlich-Rechtlichen aus. Da setzen wir uns dafür
ein, die (überproportionale) Vertretung der Kirchen in den Rundfunkräten
abzubauen.

Für weitere Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Freundliche Grüße

Beka Kobaidze
Generalsekretär

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 19.094

08.04.2015 15:19
#4 Partei der Humanisten Antworten

WARNUNG!
Mein Firefox-Programm zeigt seit heute an, dass man "dieser Seite nicht trauen" kann. Der Humanisten-Seite. Es empfiehlt mir, da mich nicht mehr einzuklicken. Wegen Betrugsverdacht oder so. Weiß der Fuchs, was da los ist.

Warnung kann zurückgenommen werden! Alles nur Homepage-Aufbau-Probleme.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Reisender Offline



Beiträge: 4.081

08.04.2015 15:37
#5 RE: Partei der Humanisten Antworten

Die dünne Decke aus Humanismus zerreißt wie Klopapier, wenn die Ökonomie den vollen Bauch für alle nicht mehr
garantieren kann. Unter dieser dünnen Decke brüllt der alte Affe.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 19.094

08.04.2015 17:39
#6 RE: Partei der Humanisten Antworten

Hier geht's um die Gründung einer laizistischen Partei.

Aber an dem Link ist irgendwas faul.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 19.094

09.04.2015 09:29
#7 Partei der Humanisten Antworten

Warnung kann zurückgenommen werden. Die bauen ihre Homepage noch auf. Daher die Störungen.

Aber ich weiß nicht, ob die Humanisten was für mich sind. Denen geht's nur um die korrekte Kohle-Verteilung. Mir geht es um die Erziehung der Kinder, die Prägung, die falsche Prägung. Mir geht es um die Meinungsfreiheit, die ich durch die Political Correctness schwer beschädigt sehe. Mir geht es um die ANGST der Medien, gegen den Islam zu kritisieren. Dazu scheinen die HUMANISTEN keine Meinung zu haben.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Reisender Offline



Beiträge: 4.081

14.04.2015 14:42
#8 RE: Partei der Humanisten Antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #7
Warnung kann zurückgenommen werden. Die bauen ihre Homepage noch auf. Daher die Störungen.

Aber ich weiß nicht, ob die Humanisten was für mich sind. Denen geht's nur um die korrekte Kohle-Verteilung. Mir geht es um die Erziehung der Kinder, die Prägung, die falsche Prägung. Mir geht es um die Meinungsfreiheit, die ich durch die Political Correctness schwer beschädigt sehe. Mir geht es um die ANGST der Medien, gegen den Islam zu kritisieren. Dazu scheinen die HUMANISTEN keine Meinung zu haben.


Versuchs doch mal mit den Nudisten.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 19.094

14.04.2015 15:18
#9 Partei der Humanisten Antworten

Wir kennen das Programm noch nicht so richtig. Und wir wollen mal sehen, wie die sich die nächsten Monate präsentieren werden. Sie müssen das Problem des Islams angehen, das ist klar. Es darf nicht ausgeklammert werden, weil denen das Thema zu heiß ist.

Gestern war ja Geert Wilders in Berlin bei den Pegidas. Wenn der den Islam als eine demokratiefeindliche Religion bezeichnet, hat er Recht! Aber in den Medien kommt er als Moslem-Feind rüber, als Ausländerfeind. Islamkritiker = Ausländerfeind, wie gehabt... Das Thema Islam wird den Rechten überlassen, also ist der Schutz des faschistoiden Koran/Islam eine Aufgabe der Linken? Diese Bewusstseinsverzerrung muss ein Ende haben!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 19.094

15.04.2015 08:09
#10 Partei der Humanisten Antworten

Zitat von Partei der Humanisten
"[Der Terroranschlag auf Charlie Hebdo] ist [...] ein Angriff auf die Meinungs-, Presse- und Kunst-Freiheit. Es ist ein religiös motivierter Mord an mutigen Karikaturisten, die trotz aller Gefahren kein Blatt vor dem Mund genommen haben. Vielen Künstlern wird erneut bewusst, dass sie mit scharfer Kritik oder Satire an einer menschenfeindlichen Ideologie ihr Leben riskieren.

Man wird diesen Menschen gerne vorwerfen, dass sie nur provozieren wollten. Sie würden religiöse Gefühle verletzten. [...] Es ist jede Keule recht, um aufrechte Menschen unter der falschen Toleranz in die Knie zu zwingen.

Gleichzeitig werden die Toleranz-Prediger und Islam-Vertreter ihre Gebete anstimmen. Sie sagen, das habe nichts mit dem Islam zu tun. [...] Wir sollen nicht offen, ungeschminkt und kritisch darüber diskutieren, dass im Islam auch der Samen des Faschismus steckt. [...]

Wir geben unsere Freiheiten nicht für die Terroristen auf, nicht für ihre Handlanger, nicht für ihre Nutznießer und auch nicht für diejenigen, die die radikalen Inhalte von Religionen und ihre Anhänger verharmlosen, wegwischen oder ignorieren wollen. Wir stehen für die Freiheit von Presse, Kunst und Satire. Wir stehen für die Freiheit, faschistische und totalitäre Ideologien zu kritisieren, zu verachten und auszulachen, seien sie politisch oder religiös."

Na, das sind die guten Worte der HUMANISTEN, die ich bisher überlesen hatte... Wir dürfen das Thema Islam nicht den Rechten überlassen! Ich bin auf deren Wahlkampf zur Bundestagswahl 2017 gespannt. Toi, toi toi!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Reisender Offline



Beiträge: 4.081

15.04.2015 11:05
#11 RE: Partei der Humanisten Antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #10

Zitat von Partei der Humanisten
"[Der Terroranschlag auf Charlie Hebdo] ist [...] ein Angriff auf die Meinungs-, Presse- und Kunst-Freiheit. Es ist ein religiös motivierter Mord an mutigen Karikaturisten, die trotz aller Gefahren kein Blatt vor dem Mund genommen haben. Vielen Künstlern wird erneut bewusst, dass sie mit scharfer Kritik oder Satire an einer menschenfeindlichen Ideologie ihr Leben riskieren.

Man wird diesen Menschen gerne vorwerfen, dass sie nur provozieren wollten. Sie würden religiöse Gefühle verletzten. [...] Es ist jede Keule recht, um aufrechte Menschen unter der falschen Toleranz in die Knie zu zwingen.

Gleichzeitig werden die Toleranz-Prediger und Islam-Vertreter ihre Gebete anstimmen. Sie sagen, das habe nichts mit dem Islam zu tun. [...] Wir sollen nicht offen, ungeschminkt und kritisch darüber diskutieren, dass im Islam auch der Samen des Faschismus steckt. [...]

Wir geben unsere Freiheiten nicht für die Terroristen auf, nicht für ihre Handlanger, nicht für ihre Nutznießer und auch nicht für diejenigen, die die radikalen Inhalte von Religionen und ihre Anhänger verharmlosen, wegwischen oder ignorieren wollen. Wir stehen für die Freiheit von Presse, Kunst und Satire. Wir stehen für die Freiheit, faschistische und totalitäre Ideologien zu kritisieren, zu verachten und auszulachen, seien sie politisch oder religiös."
Na, das sind die guten Worte der HUMANISTEN, die ich bisher überlesen hatte... Wir dürfen das Thema Islam nicht den Rechten überlassen! Ich bin auf deren Wahlkampf zur Bundestagswahl 2017 gespannt. Toi, toi toi!



Wenn die Humanisten den Islam kritisieren, verachten und auslachen werden unsere Medien sie schon bald als rechtsradikal rassistisch und
ausländerfeindlich bezeichnen. Du kommst da nicht raus Gysi. Es bleiben Dir nur die Nudisten, die sind ja auf jeden Fall gegen die Burka.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 19.094

15.04.2015 12:18
#12  Partei der Humanisten Antworten

Zitat von Reisender
Wenn die Humanisten den Islam kritisieren, verachten und auslachen werden unsere Medien sie schon bald als rechtsradikal rassistisch und ausländerfeindlich bezeichnen.

Genau dieses hartnäckige Vorurteil gilt es zu brechen! Die Leute sind nicht immer doof. Habe nicht so eine schlechte Meinung von deinen Mitbürgern. Die Macht der Medien (inkl. dem Political Correctness) gilt es zu demokratisieren, auch und gerade in der Meinungsmache muss die Macht dem Volk gehören!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Reisender Offline



Beiträge: 4.081

16.04.2015 14:52
#13 RE: Partei der Humanisten Antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #12

Zitat von Reisender
Wenn die Humanisten den Islam kritisieren, verachten und auslachen werden unsere Medien sie schon bald als rechtsradikal rassistisch und ausländerfeindlich bezeichnen.
Genau dieses hartnäckige Vorurteil gilt es zu brechen! Die Leute sind nicht immer doof. Habe nicht so eine schlechte Meinung von deinen Mitbürgern. Die Macht der Medien (inkl. dem Political Correctness) gilt es zu demokratisieren, auch und gerade in der Meinungsmache muss die Macht dem Volk gehören!



Gender-Terror, Ideologisierung durch Frühsexualisierung, Gutmensch-Terror, totalitärer Antirassismus und Gesinnungsgeschichtswissenschaft - das ist die EU von heute. Die ursprüngliche Idee ist ihren Mitgliedern wohl zu langweilig geworden. Das kaum bemäntelte Ziel ist die Diktatur der Political Correctness, auch als Neusprech bekannt.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 19.094

16.04.2015 19:37
#14 Partei der Humanisten Antworten

Zitat von Reisender
Gutmensch-Terror, totalitärer Antirassismus und Gesinnungsgeschichtswissenschaft - das ist die EU von heute. Die ursprüngliche Idee ist ihren Mitgliedern wohl zu langweilig geworden. Das kaum bemäntelte Ziel ist die Diktatur der Political Correctness, auch als Neusprech bekannt.

Und dagegen werden wir uns wehren! Links! Darum gibt es die Partei der Humanisten, und die wird hoffentlich 2017 bereits zu den Bundestagswahlen antreten. Oder was hättest du lieber, Reisender?

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

16.04.2015 21:19
#15 RE: Partei der Humanisten Antworten

Weil diese Partei sich Partei der Humanisten nennt muss ich noch lange nicht mit ihren Programm übereinstimmen.
Es gibt so einige humanistische Gruppierungen mit denen ich absolut nichts anfangen kann.
Aber man kann diese Partei ja mal beobachten...
Nur wegen des Namens werde ich sie bestimmt nicht wählen.

Was ist übrigens aus den Grünen Geworden?
Eine Partei der gnadenlosen Umweltvernichtung sowie mafiöser Lobbyisten.
Ideologie geht bei den Grünen ganz prinzipiell immer vor Naturschutz!
Die Grünen sind noch weitaus mehr durchideologisiert als die Linke.

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 19.094

17.04.2015 07:43
#16 Partei der Humanisten Antworten

@ Lukrez

Das Programm ist wichtig. Und im Beitrag # 11 steht etwas Entscheidendes davon. Dann wird natürlich wichtig sein, wie sie sich bundesweit präsentieren und durchsetzen werden. 5 % müssen drin sein, um sie zu wählen!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Reisender Offline



Beiträge: 4.081

17.04.2015 09:44
#17 RE: Partei der Humanisten Antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #16
@ Lukrez

Das Programm ist wichtig. Und im Beitrag # 11 steht etwas Entscheidendes davon. Dann wird natürlich wichtig sein, wie sie sich bundesweit präsentieren und durchsetzen werden. 5 % müssen drin sein, um sie zu wählen!


Es ist unglaublich schwer für eine neue Partei guten Boden unter die Füße zu bekommen.
Die etablierten wollen keine Macht abgeben. Mit Hilfe ihrer Medien werden sie alles verteufeln was ihre
Pfründe gefährdet. Die Freiheit von Stadtkewitz hatte ein gutes Programm und bekam zur Berlin-Wahl
ganze 1%. Die AfD wird von inneren Flügelkämpfen geschwächt und zerlegt sich möglicherweise selbst.
Wenn sich die Humanisten islamkritisch gebärden wird der Mainstream alle Geschütze auffahren.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 19.094

17.04.2015 12:29
#18 Partei der Humanisten Antworten

Zitat von Reisender
Wenn sich die Humanisten islamkritisch gebärden wird der Mainstream alle Geschütze auffahren.

Macht nichts. Dann können wir wieder unser altes "Venceremos" absingen! ("Wir werden siegen!") Der Faschismus hat keine Chance, nicht auf Dauer. Auch nicht der Grünfaschismus. Christian Ströbele zähle ich nicht dazu.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Reisender Offline



Beiträge: 4.081

17.04.2015 15:07
#19 RE: Partei der Humanisten Antworten

Ich habe mir das ganze Grundsatzprogram mal durchgelesen.
Bei genauer Betrachtung viel positive Polemik, wie in allen Programmen eben.
Das meiste wird an der Umsetzung scheitern, wie in allen Programmen eben.
Der Abschaffung des Blasphemie-Gesetzes wäre natürlich zuzustimmen,
aber das hätten die Roten auch schon längst machen können, sie waren ja schon
mehrfach an der Macht. In der Praxis wird dieses Gesetz, wenn es gegen das Christentum geht, kaum bis
gar nicht angewandt. Die Abschaffung hätte ein mohammedanisches Geheul durch alle Instanzen zur Folge,
da bereits das Zitieren aus dem Koran durch Ungläubige eine Gotteslästerung darstellt.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 19.094

17.04.2015 15:40
#20 Partei der Humanisten Antworten

Zitat von Reisender
Die Abschaffung hätte ein mohammedanisches Geheul durch alle Instanzen zur Folge,
da bereits das Zitieren aus dem Koran durch Ungläubige eine Gotteslästerung darstellt.

Herrjee. Jetzt geht mal jemand in die richtige Richtung, und schon wieder ist es nicht recht...

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

17.04.2015 15:52
#21 RE: Partei der Humanisten Antworten

Zitat
Die AfD wird von inneren Flügelkämpfen geschwächt und zerlegt sich möglicherweise selbst.


Hans-Olaf Henkel will die AFD mit aller Macht in eine FDP 2.0 verwandeln.
Für eine solche Partei gibt es allerdings überhaupt keinen Platz in Deutschland.
Dabei wäre eine Alternative dringender denn je!
Mit Henkel wird die AFD ganz sicherlich untergehen.
Henkel fordert gar einen Beitritt der Türkei zur EU...

Parteiprogramme lesen sich oft gut - die Realität zeigt aber oft gerade das Gegenteil.
Eine Partei der Humanisten?
Das fordere ich eigentlich von JEDER im Bundestag vertretenen Partei als Selbstverständlichkeit ein!

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Reisender Offline



Beiträge: 4.081

17.04.2015 16:01
#22 RE: Partei der Humanisten Antworten

http://diefreiheit.org/home/

Auch ein gutes Programm; ohne Resonanz beim Michel.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 19.094

17.04.2015 16:29
#23 Partei der Humanisten Antworten

Zitat von Lukrez
Eine Partei der Humanisten?
Das fordere ich eigentlich von JEDER im Bundestag vertretenen Partei als Selbstverständlichkeit ein!

Ich auch, ich auch! Da diese Erwartung enttäuscht wurde und wird, gibt es die Partei der Humanisten!

Zitat von Reisender
Auch ein gutes Programm;

Der Unterschied zwischen den linken und rechten Islamkritikern ist der: Die Rechten wollen die Ausgrenzung, wir wollen die Auseinandersetzung mit dem Islam! Wir sind nicht gegen Zuwanderung, wir sind für sie. Allerdings gegen jede Tabuisierung von Kritik gegen Ausländer, die sich nicht gut gebehmen. Da das übergewichtig muslimische Ausländer sind, muss deren Religion mal in die Mangel genommen werden.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Reisender Offline



Beiträge: 4.081

17.04.2015 17:03
#24 RE: Partei der Humanisten Antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #23

Zitat von Lukrez
Eine Partei der Humanisten?
Das fordere ich eigentlich von JEDER im Bundestag vertretenen Partei als Selbstverständlichkeit ein!
Ich auch, ich auch! Da diese Erwartung enttäuscht wurde und wird, gibt es die Partei der Humanisten!

Zitat von Reisender
Auch ein gutes Programm;

Der Unterschied zwischen den linken und rechten Islamkritikern ist der: Die Rechten wollen die Ausgrenzung, wir wollen die Auseinandersetzung mit dem Islam! Wir sind nicht gegen Zuwanderung, wir sind für sie. Allerdings gegen jede Tabuisierung von Kritik gegen Ausländer, die sich nicht gut gebehmen. Da das übergewichtig muslimische Ausländer sind, muss deren Religion mal in die Mangel genommen werden.




Ob rechts oder links ist aus meiner Sicht nicht relevant, es muss vernünftig sein und unserem Land
dienlich.
Diesen Passus aus dem Grundsatzprogram der Freiheit finde ich z.B. völlig vernünftig.

Der politische Islam



Ausgehend von dem Wissen, dass der Islam nicht nur eine Religion, sondern vor allem auch eine politische Ideologie ist, fordern wir eine Überprüfung aller in Deutschland aktiven islamischen Vereine und Verbände auf ihre Verfassungs- und Rechtstreue, auf ihren Einfluss auf die Integrationsverweigerung und auf ihre Verbindungen zu islamischen Ländern, um den Missbrauch der Religionsfreiheit zur Durchsetzung politischer und kulturfeindlicher Ziele zu unterbinden. Von in Deutschland den Koran unterrichtenden Personen ist ein schriftliches, eidesstattliches Bekenntnis zu fordern, dass alle gültigen Rechtsnormen stets und generell über dem religiösen und islamischen Recht stehen und dass die Scharia hier keine Gültigkeit hat und jemals haben wird. Wir wissen, dass Moscheebauten nicht nur religiösen Zwecken dienen und die darin durchgeführten Veranstaltungen Integration oft massiv behindern und zur Entstehung oder zur Festigung von Parallelgesellschaften führen. Deshalb fordern wir eine Modifizierung des Baurechts, so dass Planverfahren für Moscheebauten zwingend und vor allem die Beteiligung der Bürger und Kommunalparlamente an Entscheidungen obligatorisch werden. Wir setzen uns mit aller Kraft gegen eine Islamisierung unseres Landes ein. Religiöse Schriften, welche Unterdrückung und Tötung von Menschen verlangen, sind zu verbieten.

Bildung und Arbeit fördern Integration


Dauerhaft hier lebende Einwanderer haben sich soweit zu integrieren und zu qualifizieren, dass sie den Weg in den ersten Arbeitsmarkt finden. In Schulen und Bildungsanstalten ist innerhalb und außerhalb des Unterrichts auf dem gesamten Schulgelände die deutsche Sprache durchzusetzen. Unentschuldigtes Fehlen vom Pflichtunterricht muss sanktioniert werden und zur Kürzung von Leistungen führen. Der Erwerbsarbeit kommt bei allen Integrationsanstrengungen eine zentrale Rolle zu. Wir setzen uns deshalb für die konsequente Einführung des „Workfare-Konzepts“ ein.

WAs bitte ist hier Ausländerfeindlich????

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 19.094

17.04.2015 17:19
#25  Partei der Humanisten Antworten

Zitat von Reisender
Unentschuldigtes Fehlen vom Pflichtunterricht muss sanktioniert werden und zur Kürzung von Leistungen führen. Der Erwerbsarbeit kommt bei allen Integrationsanstrengungen eine zentrale Rolle zu. Wir setzen uns deshalb für die konsequente Einführung des „Workfare-Konzepts“ ein.

Was bitte ist hier Ausländerfeindlich????

Wenn die Sanktionierung von unentschuldigtem Fehlen auch für Nichtausländer gilt - nichts. Ich habe dem rechten Lager Ausgrenzungsbestrebungen unterstellt. Ich denke da an Pegida und Geert Wilders. Was Wilders vorgestern in Berlin sagte, fand ich auch voll in Ordnung! Aber die Taten, die daraus verlangt werden, sind nicht meine Politik. That's all.

Moscheen nicht bauen zu dürfen, ist eine unglückliche Forderung, die zu Missverständnissen führen muss. Es geht um eine ungläubigenfeindliche Religion und Religionspraxis! Und nicht um architektonische und traditionelle Probleme. Wir dürfen nicht zu einem ethnischen Kampf oder einem Religionskampf zwischen Christen und Moslems kommen. Es kann nur um unsere Demokratie gehen.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Seiten 1 | 2
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

Neues Forum => Writers Corner Politik-Forum



Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz