Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 127 Antworten
und wurde 5.813 mal aufgerufen
 Islam
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
Königsraster Offline



Beiträge: 1

14.05.2006 15:24
#26 RE: Gegenargumente gegen unterdrückte muslimische Frauen antworten

Das ist das schöne am Christentum:
Auch in der Bibel steht Blödsinn.
Der Koran ist (für Muslime) das Wort Gottes.
Die Bibel nur das von irgendwelchen Personen,
von denen manche der Ansicht waren, die
Erde drehe sich um die Sonne (NICHT in Mose).

Schwester ( Gast )
Beiträge:

14.05.2006 21:56
#27 RE: Gegenargumente gegen unterdrückte muslimische Frauen antworten

In Antwort auf:
Der Koran ist (für Muslime) das Wort Gottes.

Tja.. sage es mal denen, die an jesus(as) glauben er sei gott der aus fleisch und blut ist.
In Antwort auf:
Die Bibel nur das von irgendwelchen Personen,
von denen manche der Ansicht waren, die
Erde drehe sich um die Sonne (NICHT in Mose).

Ezra.. bestes beispiel
-----------------------------------------------------
Der Prophet Muhammad(saw) sagte:
"Wenn du zu Allah sprechen willst, dann sprich Bittgebete.
Und wenn du Allah zu dir sprechen lassen möchtes dann lies den Quran!"

Joshua ( Gast )
Beiträge:

14.05.2006 21:59
#28 RE: Gegenargumente gegen unterdrückte muslimische Frauen antworten


Versuch über Sein Geist zu reden.


Ronnie77 ( Gast )
Beiträge:

15.05.2006 11:26
#29 RE: Gegenargumente gegen unterdrückte muslimische Frauen antworten

Zitat von Schwester:

Neues Testament:
"Eine Frau aber, die da betet oder weissagt mit unbedecktem Haupt, die schändet ihr Haupt; denn es ist ebensoviel, als wäre sie geschoren. Will sie sich nicht bedecken, so schneide man ihr auch das Haar ab. Nun es aber einer Frau übel steht, daß sie das Haar abgeschnitten habe oder geschoren sei, so lasse sie das Haupt bedecken." (1.Korinther 11/5-6)
Weiter:
"Darum soll die Frau einen Schleier auf dem Haupte haben um der Engel willen." (1.Korinther11/10)

Für mich der beste Beweis dafür, dass trotz solcher Bibelstellen, die vor Jahrhunderten geschrieben wurden,
eigentlich seit die Neuzeit nicht mehr eingehalten wird ( oder nur mehr teilweise, sprich Nonnen)
Als Christ kann man halt freier Leben und die Frauen haben den Vorteil, dass Sie keinen Schleier beim Beten bei 35°C tragen müssen.
Soähnliche Anweisungen können sich nur im Islam halten!

Schwester ( Gast )
Beiträge:

15.05.2006 14:37
#30 RE: Gegenargumente gegen unterdrückte muslimische Frauen antworten

In Antwort auf:
Für mich der beste Beweis dafür, dass trotz solcher Bibelstellen, die vor Jahrhunderten geschrieben wurden,
eigentlich seit die Neuzeit nicht mehr eingehalten wird ( oder nur mehr teilweise, sprich Nonnen)
Als Christ kann man halt freier Leben und die Frauen haben den Vorteil, dass Sie keinen Schleier beim Beten bei 35°C tragen müssen.

Na soviel zu Liebe Gottes!!
Ach komm schon.. Wenn Ihr Gott wirklich lieben würdet, dann würdet Ihr euch daran halten, was zumindest viele Muslimsche Frauen sich dran halten. Ihr reize nicht sichtbar zu machen, nicht zur schau. Was ist heutzutage schon diese Christliche welt!? Frauen sind ja Lustobjekte, wer respektiert schon Lustobjekte trrrrr... Das sollen Frauen sein!?
Oder was sind mit den Schwullen!? Wurde Lots(as) volk nicht deshalb ausgerottet? Und wie ist es heutzutage??
Ja ne reinste katastrophe obwohl ich sagen muss, dass auch Muslime homos sind.. einfach Kopfschütteln.

-----------------------------------------------------
Der Prophet Muhammad(saw) sagte:
"Wenn du zu Allah sprechen willst, dann sprich Bittgebete.
Und wenn du Allah zu dir sprechen lassen möchtes dann lies den Quran!"

Xeres Offline




Beiträge: 2.587

15.05.2006 14:53
#31 RE: Gegenargumente gegen unterdrückte muslimische Frauen antworten

Ich kann sehr wohl Frauen respektieren von denen ich mehr als die Hände und die Augen sehe. Es ist doch bekannt, dass das besonders beliebt ist, was verboten wurde. Wenn Mann es nicht schafft sich zu beherrschen, hüllen wir die Frauen ein? Wo bleibt da sie logik?
Hast du was dagegen das man Homosexuelle in frieden leben lässt?
__________________________________________________
Der Volksmund sagt: Religion ist Opium für das Volk. Das ist irreführend. Opium ist eine bewußtseinserweiternde Droge.
(Volker Pispers, dt. Kabarettist, *1958)

Schwester ( Gast )
Beiträge:

15.05.2006 15:10
#32 RE: Gegenargumente gegen unterdrückte muslimische Frauen antworten

In Antwort auf:
Wenn Mann es nicht schafft sich zu beherrschen, hüllen wir die Frauen ein?

Das hat nichts mit dem Manne zutun. Ob er sich beherrschen kann oder nicht, ist seine Sache.
Schliesslich heisst es ja auch im Quran und in dem Hadith, sagen den Männern, sie sollen ihre Blicke auf dem Boden schlagen, ob Frau verhüllt oder nicht ist.

In Antwort auf:
Hast du was dagegen das man Homosexuelle in frieden leben lässt?

In Antwort auf:
Wo bleibt da sie logik?

Die Logik musst du selbst herausfinden, aber bitte nicht mit "Ein Mann kann sich nicht beherrschen"..
Sie sollen tuen was sie wollen, nur ich unterstütze sie nicht. Heisst nicht, dass ich sage ey du schwulle, du eckelst mich an. Nein.. ich Ignoriere sie. Mein Beitrag hat nichts mit dem einem zutun tuen.
-----------------------------------------------------
Der Prophet Muhammad(saw) sagte:
"Wenn du zu Allah sprechen willst, dann sprich Bittgebete.
Und wenn du Allah zu dir sprechen lassen möchtes dann lies den Quran!"

Joshua ( Gast )
Beiträge:

15.05.2006 15:40
#33 RE: Gegenargumente gegen unterdrückte muslimische Frauen antworten

Zitat von Schwester
Schliesslich heisst es ja auch im Quran und in dem Hadith, sagen den Männern, sie sollen ihre Blicke auf dem Boden schlagen, ob Frau verhüllt oder nicht ist.[/i]

Hier es ging darum, dass der Mann sein Aufmerksammkeit im Gebet nicht unterbricht. Aber wenn du stärke bist als dein Schwein, kannst du beim Gebet auch nackte Frauen gucken. Ob es Wert ist sich in Versuchung bringen, ist andere Frage.


Schwester ( Gast )
Beiträge:

15.05.2006 15:44
#34 RE: Gegenargumente gegen unterdrückte muslimische Frauen antworten

In Antwort auf:
Hier es ging darum, dass der Mann sein Aufmerksammkeit im Gebet nicht unterbricht. Aber wenn du stärke bist als dein Schwein, kannst du beim Gebet auch nackte Frauen gucken. Ob es Wert ist sich in Versuchung bringen, ist andere Frage.

Du kannst nicht nachdenken ne?? Was hat das jetzt mit dem beten zutun?? Es steht ebenfalls bei euch in der bibel, wahret eure keuschheit, also bitte gehirn einschalten
-----------------------------------------------------
Der Prophet Muhammad(saw) sagte:
"Wenn du zu Allah sprechen willst, dann sprich Bittgebete.
Und wenn du Allah zu dir sprechen lassen möchtes dann lies den Quran!"

Joshua ( Gast )
Beiträge:

15.05.2006 15:56
#35 RE: Gegenargumente gegen unterdrückte muslimische Frauen antworten

In Bibel es gibt kein Wort Keuschheit. Was wolltest du sagen?


Robin87 Offline



Beiträge: 1.848

15.05.2006 16:00
#36 RE: Gegenargumente gegen unterdrückte muslimische Frauen antworten

eine Frage:
Wieso sollte die Frau ihre Haare verhüllen, wenn Gott sie ihr doch wachsen lies???


im Koran hat man sich als Frau ununterbrochen zu verhüllen und Männer sollen auf dem Boden schauen? Was ist das für einer, dieser Allah?

Joshua ( Gast )
Beiträge:

15.05.2006 16:06
#37 RE: Gegenargumente gegen unterdrückte muslimische Frauen antworten

Ich würde folgendes sagen: Es wäre schön, wenn die Menschen alle Blind werden um Gott zusehen können. Leider über sein Löffel kann er nicht mehr weit sehen.


Schwester ( Gast )
Beiträge:

15.05.2006 16:13
#38 RE: Gegenargumente gegen unterdrückte muslimische Frauen antworten

Zitat von Robin87

eine Frage:
Wieso sollte die Frau ihre Haare verhüllen, wenn Gott sie ihr doch wachsen lies???
im Koran hat man sich als Frau ununterbrochen zu verhüllen und Männer sollen auf dem Boden schauen? Was ist das für einer, dieser Allah?

Und wer sagt, dass der Mann nicht etwas verdecken sollte?? Auf diese Frage kommst du ja wohl net??

Koran > Sure Al-A`raaf> Vers 26
Ihr Kinder Adams! Wir haben Kleidung auf euch herabgesandt, daß sie eure Scham verberge, und Schmuck. Aber die Kleidung der Gottesfurcht, die ist besser (als die Kleidung, die nur äußerlich die Scham verhüllt). Das ist (eines) von den Zeichen Allahs. Vielleicht würden sie sich mahnen lassen.
Koran > Sure An-Nur> Vers 31
Und sag den gläubigen Frauen, sie sollen (statt jemanden anzustarren, lieber) ihre Augen niederschlagen, und ihre Keuschheit bewahren, den Schmuck, den sie (am Körper) tragen, nicht offen zeigen, soweit er nicht (normalerweise) sichtbar ist, ihren Schal sich über den (vom Halsausschnitt nach vorne heruntergehenden) Schlitz (des Kleides) ziehen und den Schmuck, den sie (am Körper) tragen, niemandem offen zeigen, außer ihrem Mann, ihrem Vater, ihrem Schwiegervater, ihren Söhnen, ihren Stiefsöhnen, ihren Brüdern, den Söhnen ihrer Brüder und ihrer Schwestern, ihren Frauen, ihren Sklavinnen, den männlichen Bediensteten, die keinen Geschlechtstrieb (mehr) haben, und den Kindern, die noch nichts von weiblichen Geschlechtsteilen wissen. Und sie sollen nicht mit ihren Beinen aneinanderschlagen und damit auf den Schmuck aufmerksam machen, den sie (durch die Kleidung) verborgen (an ihnen) tragen. Und wendet euch allesamt (reumütig) wieder Allah zu, ihr Gläubigen Vielleicht wird es euch (dann) wohl ergehen.
Koran > Sure An-Nur> Vers 60
Und für diejenigen Frauen, die alt geworden sind und nicht (mehr) darauf rechnen können, zu heiraten, ist es keine Sünde, wenn sie ihre Kleider ablegen, soweit sie sich (dabei) nicht mit Schmuck herausputzen. Es ist aber besser für sie, sie verzichten darauf (sich in dieser Hinsicht Freiheiten zu erlauben). Allah hört und weiß (alles).
Koran > Sure Al-Ahzaab> Vers 53
Ihr Gläubigen! Betretet nicht die Häuser des Propheten, ohne daß man euch (wenn ihr) zu einem Essen (eingeladen seid) Erlaubnis erteilt (einzutreten), und ohne (schon vor der Zeit) zu warten, bis es so weit ist, daß man essen kann (ghaira naaziriena inaahu)! Tretet vielmehr (erst) ein, wenn ihr (herein) gerufen werdet! Und geht wieder eurer Wege, wenn ihr gegessen habt, ohne zum Zweck der Unterhaltung auf Geselligkeit aus zu sein (wa-laa musta'nisiena li-hadiethin) (und sitzen zu bleiben)! Damit fallt ihr dem Propheten (immer wieder) lästig. Er schämt sich aber vor euch (und sagt nichts). Doch Allah schämt sich nicht, (euch hiermit) die Wahrheit zu sagen. Und wenn ihr sie (die Gattinnen des Propheten) um (irgend) etwas bittet, das ihr benötigt (mataa`), dann tut das hinter einem Vorhang! Auf diese Weise bleibt euer Herz und ihr Herz eher rein. Und ihr dürft den Gesandten Allahs nicht belästigen und seine Gattinnen, wenn er (einmal) nicht mehr da ist, in alle Zukunft nicht heiraten. Das (zaalikum) würde bei Allah schwer wiegen.
Koran > Sure Al-Ahzaab> Vers 55
Es ist keine Sünde für sie (ohne Vorhang oder Scheidewand mit Männern zu verkehren), wenn es sich um ihren Vater, ihre Söhne, ihre Brüder, die Söhne ihrer Brüder und die Söhne ihrer Schwestern, ihre Frauen und ihre Sklavinnen handelt. Fürchtet Allah (ihr Frauen)! Er ist über alles Zeuge.
Koran > Sure Al-Ahzaab> Vers 59
Prophet! Sag deinen Gattinnen und Töchtern und den Frauen der Gläubigen, sie sollen (wenn sie austreten) sich etwas von ihrem Gewand (über den Kopf) herunterziehen (yudniena `alaihinna min, dschalaabiebihinna). So ist es am ehesten gewährleistet, daß sie (als ehrbare Frauen) erkannt und daraufhin nicht belästigt werden (fa-laa yu'zaina). Allah aber ist barmherzig und bereit zu vergeben.

suche nach dem sinn dann verstehst du es
-----------------------------------------------------
Der Prophet Muhammad(saw) sagte:
"Wenn du zu Allah sprechen willst, dann sprich Bittgebete.
Und wenn du Allah zu dir sprechen lassen möchtes dann lies den Quran!"

Xeres Offline




Beiträge: 2.587

15.05.2006 17:21
#39 RE: Gegenargumente gegen unterdrückte muslimische Frauen antworten

In Antwort auf:
Ihr Kinder Adams! Wir haben Kleidung auf euch herabgesandt, daß sie eure Scham verberge, und Schmuck. Aber die Kleidung der Gottesfurcht, die ist besser (als die Kleidung, die nur äußerlich die Scham verhüllt).

Hier wird von den Kindern Adams, also von allen Menschen gleich welchen Geschlechts gesprochen. Dabei scheinen die Männer soweit angesprochen zu sein, dass sie nicht völlig nackt herumlaufen und sich zumindest etwas um die Lenden binden. Was ist die Kleidung der Gottesfurcht, die nicht nur äußerlich die Scham verhüllt?

In Antwort auf:
Und sie sollen nicht mit ihren Beinen aneinanderschlagen und damit auf den Schmuck aufmerksam machen, den sie (durch die Kleidung) verborgen (an ihnen) tragen.

In diesem Zusammenhang ist 'Schmuck' vielleicht die falsche Bezeichnung. Immerhin ist Schmuck etwas das man normalerweise für jeden sichtbar trägt, damit es gesehen wird und man damit geschmückt ist. Tragen Frauen nicht vielmehr Gold und kostbare Stoffe um etwas für die Notzeiten zu haben?

In Antwort auf:
Und für diejenigen Frauen, die alt geworden sind und nicht (mehr) darauf rechnen können, zu heiraten, ist es keine Sünde, wenn sie ihre Kleider ablegen, soweit sie sich (dabei) nicht mit Schmuck herausputzen. Es ist aber besser für sie, sie verzichten darauf (sich in dieser Hinsicht Freiheiten zu erlauben). Allah hört und weiß (alles).

Eine Warnung an jede Frau zu heiraten und sich damit an einen Mann zu binden der über sie bestimmen kann. Eine unterdrücken sondergleichen!

In Antwort auf:
Es ist keine Sünde für sie (ohne Vorhang oder Scheidewand mit Männern zu verkehren), wenn es sich um ihren Vater, ihre Söhne, ihre Brüder, die Söhne ihrer Brüder und die Söhne ihrer Schwestern, ihre Frauen und ihre Sklavinnen handelt. Fürchtet Allah (ihr Frauen)! Er ist über alles Zeuge.

Der Umkehrschluss daraus ist, dass es eine Sünde ist, wenn man mit Männern verkehrt, die nicht zur Familie oder zum Haushalt gehören. Warum sind die Frauen angehalten keine Männerbekanntschaften zu machen?

__________________________________________________
Der Volksmund sagt: Religion ist Opium für das Volk. Das ist irreführend. Opium ist eine bewußtseinserweiternde Droge.
(Volker Pispers, dt. Kabarettist, *1958)

Ronnie77 ( Gast )
Beiträge:

15.05.2006 19:06
#40 RE: Gegenargumente gegen unterdrückte muslimische Frauen antworten

Für mich der beste Beweis dafür, dass trotz solcher Bibelstellen, die vor Jahrhunderten geschrieben wurden,
eigentlich seit die Neuzeit nicht mehr eingehalten wird ( oder nur mehr teilweise, sprich Nonnen)
Als Christ kann man halt freier Leben und die Frauen haben den Vorteil, dass Sie keinen Schleier beim Beten bei 35°C tragen müssen.
--------------------------------------------------------------------------------

Zitat vón Schwester:
Na soviel zu Liebe Gottes!!
Ach komm schon.. Wenn Ihr Gott wirklich lieben würdet, dann würdet Ihr euch daran halten, was zumindest viele Muslimsche Frauen sich dran halten. Ihr reize nicht sichtbar zu machen, nicht zur schau. Was ist heutzutage schon diese Christliche welt!? Frauen sind ja Lustobjekte, wer respektiert schon Lustobjekte trrrrr... Das sollen Frauen sein!?
Oder was sind mit den Schwullen!? Wurde Lots(as) volk nicht deshalb ausgerottet? Und wie ist es heutzutage??
Ja ne reinste katastrophe obwohl ich sagen muss, dass auch Muslime homos sind.. einfach Kopfschütteln

Glaubst du Gott kennt die Frauen nicht, wenn sie ohne Schleier beten?
Wird Gott zornig, wenn sie ohne Schleier sind?

"Frauen sind ja Lustobjekte"
Sind Männer keine Lustobjekte für Frauen/Homos?

Schwester ( Gast )
Beiträge:

15.05.2006 19:24
#41 RE: Gegenargumente gegen unterdrückte muslimische Frauen antworten

Wenn du etwas richtig machst, dann bitte auch den richtigen zitat mit zu fügen und nicht einen zitat was damit nichts zutun hat okay.

In Antwort auf:
Als Christ kann man halt freier Leben und die Frauen haben den Vorteil, dass Sie keinen Schleier beim Beten bei 35°C tragen müssen.

Das können wir Muslimen ja auch, aber wir halten ja uns an die Gesetze, was ihr nicht tut!!
Gläubige Christen halten sich ja auch an die gesetze, es gibts ja ältere Frauen (Christen) die sich bedecken, wie die bibel es auch vorschreibt. Also.. wenn du dagen kannst, ich gläubiger Christ, dann erfülle die Vorschriften.
Ihr selbst die frei rum laufen, habt euch euren eigenen Gesetzt gemacht

In Antwort auf:
oder nur mehr teilweise, sprich Nonnen

Also.. ich resepktire die nonnen sehr und würde auch neimals sagen sind ungläubige, nur versteh ich nicht, wie man sagen kann, sie seien mit Gott verheiratet!? Hälfte der Nonnen sind net Jungfrauen, dachte Nonnen müssen Jungfrauen bleiben? Wollen sie Maria(as) nach ahmen, gibt es deshalb nonnen??
In Antwort auf:
"Frauen sind ja Lustobjekte"
Sind Männer keine Lustobjekte für Frauen/Homos?
?
Frauen in der westlichen seite ja.. Lustobjekte... Männer zumindest verstecken ihren intimen Teil...
Vergleichst du Körperbau des Mannes mit der Frau?? Wer ist denn schöner ausgestattet?? Wer hat einen schöneren Körper?? Denk nach...

-----------------------------------------------------
Der Prophet Muhammad(saw) sagte:
"Wenn du zu Allah sprechen willst, dann sprich Bittgebete.
Und wenn du Allah zu dir sprechen lassen möchtes dann lies den Quran!"

Ronnie77 ( Gast )
Beiträge:

15.05.2006 19:31
#42 RE: Gegenargumente gegen unterdrückte muslimische Frauen antworten

Ich habe mich auf beide Geschlechter bezogen, denn im Islam wird ja immer wieder von Gleichberechtigung gesprochen! Die ja offensichtlich nicht vorhanden ist!

Schwester ( Gast )
Beiträge:

15.05.2006 19:54
#43 RE: Gegenargumente gegen unterdrückte muslimische Frauen antworten

In Antwort auf:
Hier wird von den Kindern Adams, also von allen Menschen gleich welchen Geschlechts gesprochen. Dabei scheinen die Männer soweit angesprochen zu sein, dass sie nicht völlig nackt herumlaufen und sich zumindest etwas um die Lenden binden. Was ist die Kleidung der Gottesfurcht, die nicht nur äußerlich die Scham verhüllt?

Das ist Tugendhaft und Fromm zu sein das ist die innere kleidung und schutz vor dem teulfel.Wie die klamotten die uns schutzen vor Kälte und böse blicke besonderes frauen . (hijab)
In Antwort auf:
n diesem Zusammenhang ist 'Schmuck' vielleicht die falsche Bezeichnung. Immerhin ist Schmuck etwas das man normalerweise für jeden sichtbar trägt, damit es gesehen wird und man damit geschmückt ist. Tragen Frauen nicht vielmehr Gold und kostbare Stoffe um etwas für die Notzeiten zu haben?

Damit wird Khoulkhal gemeint (schmuck am fuss)macht lärme am gehenund dass lockt männer an dass zeigt wie die frau geht hin und her. Shmuck für frauen war nie und ist nicht verboten aber zu hause die frau darf sich nur für ihren mann schmincken und schmuck setzen.
In Antwort auf:
Eine Warnung an jede Frau zu heiraten und sich damit an einen Mann zu binden der über sie bestimmen kann. Eine unterdrücken sondergleichen!

Da werden die alten frauen gemeint die nicht mehr heiraten können und bzw.. zum heiraten gesehen..oder werfindet eine alte frau um den dreh 80 Jahre noch anziehend? deshalb dürfen nur ihre kopfbedekung bei seite setzen aber normale klamoten.
In Antwort auf:
Der Umkehrschluss daraus ist, dass es eine Sünde ist, wenn man mit Männern verkehrt, die nicht zur Familie oder zum Haushalt gehören. Warum sind die Frauen angehalten keine Männerbekanntschaften zu machen?

Die Frau darf diese leute nicht heiraten weil sie ihre Marhams sind dh. kopftuch bei seite legen ist kein problem. Und die anderen dürfen die Frau heiraten und dh sie muss sich vor ihren augen schützen.
-----------------------------------------------------
Der Prophet Muhammad(saw) sagte:
"Wenn du zu Allah sprechen willst, dann sprich Bittgebete.
Und wenn du Allah zu dir sprechen lassen möchtes dann lies den Quran!"

Schwester ( Gast )
Beiträge:

15.05.2006 19:56
#44 RE: Gegenargumente gegen unterdrückte muslimische Frauen antworten

Zitat von Ronnie77
Ich habe mich auf beide Geschlechter bezogen, denn im Islam wird ja immer wieder von Gleichberechtigung gesprochen! Die ja offensichtlich nicht vorhanden ist!

Mach den Kopf zu, wenn du nichts liefern kannst.. Danke im Voraus
-----------------------------------------------------
Der Prophet Muhammad(saw) sagte:
"Wenn du zu Allah sprechen willst, dann sprich Bittgebete.
Und wenn du Allah zu dir sprechen lassen möchtes dann lies den Quran!"

Navigator Offline



Beiträge: 247

15.05.2006 22:02
#45 RE: Gegenargumente gegen unterdrückte muslimische Frauen antworten

ich logg mich auch kurz ein,

Das kopftuch hat natürlich seinen Sinn, wie schwester ja auch schon gesagt hat, zudem würde ich nicht von unterdrückung der Frauen sprechen, wen man keine Ahnung hat, dies ist das beliebteste Vorurteil das die Medien den Menschen in der westlichen welt lehrt. Denk mal nach was sie mit ihrer islamphobie bezwecken wollen.

- im islam wird nicht unterschieden zwischen Rassen / Geschlechtern, arm und reich oder Herkunft, alle menschen sind Brüder und Schwestern im islam. ich kann mich noch an meine Oma erinnern die Kopftuch trug und die hatte im Haus das sagen, nicht der Mann.

- die Glaeubigen geben nichts auf dieses Leben und desto mehr man verzichtet, desto grösser ist der Lohn im Jenseits. Da dieser Verzicht ein defizit in der Wirtschaft auslöst und immer mehr Menschen zum islam übertreten, sind diese Menschen der Volkswirtschaft ein Dorn im Auge, da sie ja nicht soviel konsumieren wie 'normale' Menschen. 'Moslems nicht integrationsfaehig sind'...Wobei ich hinzufügen möchte, das diese 'normalen' Menschen schneller zur Konsumsucht neigen als glaeubige Moslems, zb Einkaufssucht, jedes WE weggehen kann zur sucht werden oder auch Drogen.- und Alkohol.- sucht, wobei ich mich frage was heutzutage normal ist...

Dies versuchen die Medien zu verhindern, da dieses System auf Konsum basiert. Daher auch die islamphobie und ihnen kam das gerade Recht das sie im Namen der Taliban den ganzen islam in den Dreck ziehen.

- Schau dir doch nur mal die Bulevard Blaetter und die ganzen 'The american way of life' Sendungen an, die Frau dient nur noch einem Zweck, die Sexsucht eines Mannes zu stillen, ihre Körper werden im Namen der Mode regelrecht ausgebeutet solange sie noch jung sind, die Models bekommen millionen Vertraege für kleine Werbungen, 90-60-90 ist das schöhnheits ideal der westlichen Welt, Frauen müssen diese Mase haben um auf den laufstegen von Paris bis NY erfolgreich zu sein...

Doch was passiert hinter den Vorhaengen? Die Frauen haben ein stressiges Leben suchen den Ausgleich und Kokain kommt ihnen gerade Recht, sie ziehen sich eine Nase nach der anderen um so ihren Alltag in den Griff zu bekommen (siehe Kate moss oder Whitney housten) und wen sie mal die 30 Marke erreicht haben will sie keiner mehr haben, diese Frauen kommen mit ihrem Leben nach der Zeit als Model nicht mehr klar, leiden unter Depressionen und sind süchtig nach Kokain und es kommt auch vor das diese Models schneller Pleite sind als man denkt.

Hiermit mach ich die Überleitung zum anderen Thema, die Medien, sie sind dafür verantwortlich das viele junge Maedchen sich heutzutage einfach nur fett fühlen, sich selbst nichtmehr im Spiegel betrachten können da sich ein Junge nur noch an einer 90-60-90 Frau orientiert...Klar sind wir Jungs da mitverantwortlich das wir zu schönen Masen neigen und dies auch öffentlich eingestehen. Weiter gehts damit das jedes junge Maedchen sich Silikon Busen implantieren will um somit noch mehr einem Schönheitsideal zu entsprechen...Diese Liste laesst sich lange fortsetzen doch ich denke ich mach hier einen Punkt.

Und was macht die Frau ab 40 ?...Sie kommt nicht damit klar das jeder Mensch aelter wird, das es einen Abbau Prozess im Leben gibt welches schliesslich zum Tod führt, diese Frauen haben grosse Probleme da sie einfach nur jung aussehen wollen, um jeden Preis ihr wahres alter verstecken wollen, angefangen von Anti Falten Creamen hinüber zu Botox Spritzen bis zu Schöhnheitsopearationen am Gesicht...

Und wen sie schliesslich irgendwann mal 50 Jahre alt sind, hilft das oben auf gezaehlte auch nicht mehr, früher oder spaeter werden sie auch alt und somit bekommen diese Frauen grosse Depressionen und fangen an Antiphamaka, Hormon pillen usw. einzunehmen und werden süchtig.

Was glaubt ihr wie dumm und daemlich sich da manche daran verdienen. Dies ist alles ein grosses Spiel eingeleitet durch die Medien und der High society, viele haben da Dreck am stecken, die Krankenkassen verdienen sich dumm und daemlich daran jedoch heben sie die Krankengebühren an, die Schönheitschirogen kassieren ordentlich ab, doch gehen noch in den Streik, die ganzen Labels machen mit ihren Müll Produkten massig Geld und zahlen Claudia Schiffer für einen 30sekunden Werbespot 5 Millionen €, da sie sich das leisten können, da es Menschen gibt die einfach zu blöd sind zu verstehen das jeder letzendlich mal alt wird. Es machte mich sehr traurig als ich das durchschaut habe und der kleine Hartz IV Bürger kommt mit 300€ über die Runden. Die Medien basieren auf Lügen und genauso die Werbung, eine Freundin die Advertising (werbung) studiert hat mir gesagt das man in der Werbung jeden Müll verkaufen kann, man muss dazu gut lügen können und kein Gewissen haben...Von daher macht euch euer eigenes Bild darüber. Aber ich frage euch, wollt ihr ein Teil dieser ungerechten Szene sein, die nur Profit im Kopf hat? ich will das nicht, ich würde sie gerne zerstören wen ich es könnte.

MfG

Prometheus Offline




Beiträge: 392

16.05.2006 12:02
#46 RE: Gegenargumente gegen unterdrückte muslimische Frauen antworten
Es wird zunehmend ermüdend auf bestimmte Threads muslimischer Forumsmitglieder zu antworten, weil man sich scheinbar ständig im Kreise dreht. So bekommt man mehr und mehr den Eindruck, sich ständig selbst zu zitieren.

Schwester stößt argumentativ dermaßen oft an die Grenzen ihrer auffallend engen Wahrnehmung, dass einem davon der Schädel brummt. Jedes ihrer Aussagen ganz nach dem Motto, das nicht sein kann, was nicht sein darf. Für Moslems wie sie hat sich der Mensch seit der Erfindung des Islams kein Stück weiterentwickelt, weil das letztendlich bedeuten würde, dass die historisch determinierten Regeln des Koran früher oder später über Bord geworfen werden müssten, weil sie nicht mehr den Anforderungen moderner individualisierter Gesellschaften entsprechen. Auch hier wieder (wie eigentlich bei allen fundamentalistischen Religiösen!) ein durch und durch statisches Verständnis vom Menschen und seiner Welt.

Wenn jemand so begrenzt ist in seiner Wahrnehmung, so fest gefügt in einer mittelalterlichen Betrachtung gesellschaftlicher Zusammenhänge, ist er kaum mit wirklichen Argumenten zu erreichen.
Aussagen wie:

In Antwort auf:
„Vergleichst du Körperbau des Mannes mit der Frau?? Wer ist denn schöner ausgestattet?? Wer hat einen schöneren Körper?? Denk nach...“

In Antwort auf:
Damit wird Khoulkhal gemeint (schmuck am fuss)macht lärme am gehenund dass lockt männer an dass zeigt wie die frau geht hin und her.

In Antwort auf:
Da werden die alten frauen gemeint die nicht mehr heiraten können und bzw.. zum heiraten gesehen..oder werfindet eine alte frau um den dreh 80 Jahre noch anziehend?

zeigen, wie unfähig manche Menschen sind Zusammenhänge relativ zu betrachten.
Warum sollte der Körperbau eines Mannes nicht schöner, als der einer Frau wahrgenommen werden? Warum sollte ein Mann, wie ein tollwütiges Tier, dem Klingeln des Fußschmuckes einer Frau hinterlaufen? Wer sagt, dass es nicht Menschen gibt, die 1. finden das Frauen auch mit 80 Jahren noch heiraten können (wenn sie es denn wollen!) und 2. dass es nicht (z.B.) 80 jährige Männer gibt, die alte Frauen attraktiv finden?

Wie ich es bereits in einem anderen Thread geschrieben habe, wird der Mann in islamischen Gesellschaften zum „leicht zu lockenden, sich nicht gut beherrschenden“ animalischen Wesen stilisiert, weil dies in Zeiten des mittelalterlichen zutiefst patriarchalen Systems, in dem der Koran entstand, vermutlich auch so wahrgenommen wurde. Dies hat natürlich nicht mehr viel mit den konkreten Rollen der Geschlechter innerhalb der heutigen Gesellschaft zu tun.

Weil es an dieser Stelle gut passt, zitiere ich mich mal selbst:

In Antwort auf:

Der Mann wird in islamischen Gesellschaften nur deshalb zum "Tier", weil man es ihm aus chauvenistisch-patriachaler Gesinnung heraus erlaubt. Im selben Zusammenhang bekommt die Frau, die sexuell passive, nicht begehrende, sich unterordnende Rolle aufoktroyiert. So wird eben in vielen islamischen Ländern eine vergewaltigte Frau für ihre Vergewaltigung verantwortlich gemacht, anstatt das den Männern der Respekt vor der Selbstbestimmung und körperlichen Unversehrtheit jedes (ob Frau/ob Mann!) Individuums beigebracht wird.
Wo der Mann zum Wolf (bzw. zur väterlichen Figur) stilisiert wird, wird die Frau zum Lamm (bzw. Kind).
Da bedingt das, eine das andere.

Was Saudi Arabien angeht, ist dort (wie in den anderen islamischen Ländern) die Unterdrückung sexueller Inhalte ja nicht nur ein Faktor, der Männer als sexuell hungrige Tiere erscheinen lässt, sondern zudem begünstigt sie die Opferrolle der Frau. Wie bereits gesagt, in Ländern, in denen es ein ungezwungenes und mehr oder minder offenes Verhältnis zu Sexualität gibt, wird unverschleiertes Haar niemanden mehr sonderlich anturnen. Mal ganz abgesehen davon, dass es ja je nach Mode-Trend genug Frauen mit kurzen Haaren bzw. rasierten Kopf gibt.


Dessen allem ungeachtet, falls es einen Gott gäbe, hätte er die Welt wohl ganz bewusst so vielfältig wie möglich geschaffen. Wenn es ein Schöpfer gäbe, der nicht wollte, dass Frauen (und Männer!) attraktiv sind und dies auch zeigen dürfen, hätte er sie abgrundtief hässlich geschaffen, damit sie erst gar nicht auf die Idee kämen, sich anziehend zu finden. Wenn er nicht wollte, dass es auch homosexuelle Menschen gäbe, wären nicht 15 % der Weltbevölkerung homosexuell.

@Navigator
Ich finde Deine Ausführungen interessant und zum Teil triffst Du den Nagel auf den Kopf, gerade was Schönheitsideale innerhalb unserer Gesellschaft angeht.

Aber
1. halte ich es für keine gute Idee das eine Extrem (das des völlig übersteigerten Schönheitsideals!) mit einem anderen zu beantworten (das des faktisch Unsichtbarmachens der Frau)

2. hat in jeder modernen, aufgeklärten Gesellschaft der Mensch (ob Frau, ob Mann) die Wahl, wie er leben möchte und ob er sich den Regeln „des Marktes“ unterwirft oder nicht, in islamischen Gesellschaften hat man leider eben nicht die Wahl, sondern muss als jemand der anders als die religiöse geprägte Mehrheit leben will, unter stärksten Repressionen (bis hin zur Todesstrafe!) leiden

3. ich würde auch dafür plädieren, Leuten, die unserer aufgeklärten Kultur nur mit Missachtung begegnen, nahe zu legen, doch bitte dann auch die Konsequenzen zu ziehen und diese Kulturen zu verlassen.

4. solange es noch religiöse Fundamentalisten (egal welcher Colour) gibt, die entweder in Parallelgesellschaften nach eigenen, dem Grundgesetz fernen Regeln leben und sie anderen (z.B. ihren Töchtern und Söhnen!) aufoktroyieren oder ihre Missachtung gegenüber anderen Lebensformen auf missionarische Art und Weise in die Öffentlichkeit tragen und damit Hass schüren, kann man nun wirklich nicht davon sprechen, dass diese Menschen ein besonderes Engagement zeigen, in eine aufgeklärte, moderne, laizistische Gesellschaft integriert zu werden.

5. plädiere ich für die Einhaltung der Menschenrechte (z.B. der Selbstbestimmung!) überall auf der Welt, unabhängig vom kulturellen Zusammenhang.



"Überzeugungen sind gefährlichere Feinde der Wahrheit als Lügen." (Friedrich Nietzsche)

Xeres Offline




Beiträge: 2.587

16.05.2006 15:15
#47 RE: Gegenargumente gegen unterdrückte muslimische Frauen antworten

@Navigator

Integration fängt damit an, dass man die Sprache von dem Land lernt in dem man lebt. Ich habe ja nichts dagegen wenn man Arabisch betet, aber die Gegenwart in Berlin sieht so aus: Ein Kind Ausländischer herkunft spricht kein Wort deutsch wenn es in die Schule kommt. Zu Hause wird die eigene Sprache gesprochen, selbst die Eltern die schon hier groß geworden sind sprechen nur schlecht deutsch. Die "Islamische Föderation" in Berlin erteilt an 15 Schulen islamischen Religionsunterricht, und das obwohl der Verfassungsschutz Anhaltspunkte für extremistische Bestrebungen festgestellt hatte.
Ich glaube, wenn behauptet wird das Moslems nicht integrationsfähig sind, dass das an solch zweifelhaften, traditionsgebundenen Organisationen liegt.
Ich hatte und habe immernoch gute Freunde die mit ihren Familien eingewandert sind. Sie sprechen astrein deutsch und sind muslime. Eine Frau darunter trägt kein Kopftuch. Integrationsfähig ist man, wenn man es auch will!

Was Amerika angeht: Das war doch schon immer so. In allen Gesetzen sind die Ammis so prüde wie sonst kein zweiter Staat auf der Welt, aber eine blühende Pornoindustrie sondergleichen.
Die Medien sind in der Tat schuld an dem Schönheitswahn der in den Letzten Jahren ausgebrochen ist. Mitlerweile scheint es 2 Kategorien von Menschen zu geben: Die einen sind zu Fett, die anderen trinken kein Wasser mit Kohlensäure, weil das ihnen zu viele Kalorien enthält.
Wer so geistlos Leben möchte, dass er jedem trent hinterherdackelt, der kriegt halt seine Probleme wenn er älter wird. Meine Verwandten wissen in würde zu altern und ich werde tunlichst ihrem Beispiel folgen.

In Antwort auf:
zahlen Claudia Schiffer für einen 30sekunden Werbespot 5 Millionen €

Das ist nun mal das kapitalistische System, Nachfrage und Angebot. Trotz allem Schimpfen ist es aber halt doch noch die beste Wahl, weil es den Menschen freiraum lässt.

Deine Verschwörung der Medien, weil die Moslems ach so wenig konsumieren kannst du knicken; es gibt auf dieser Welt kaum einen Besseren Konsumenten als eine Moslemische Familie, durchschnittlich 4 Kinder + Haustiere, wobei die Kinder (durch die Medien manipuliert) nur Markenklamoten tragen und die neusten Videospiele kaufen.
__________________________________________________
Der Volksmund sagt: Religion ist Opium für das Volk. Das ist irreführend. Opium ist eine bewußtseinserweiternde Droge.
(Volker Pispers, dt. Kabarettist, *1958)

Navigator Offline



Beiträge: 247

16.05.2006 19:45
#48 RE: Gegenargumente gegen unterdrückte muslimische Frauen antworten

In Antwort auf:
Das ist nun mal das kapitalistische System, Nachfrage und Angebot. Trotz allem Schimpfen ist es aber halt doch noch die beste Wahl, weil es den Menschen freiraum lässt.

Ja das ist leider so, im Namen des kapitalismus werden Menschen ausgebeutet...Sie haben natürlich die Freiheiten so zu leben wie sie es für richtig halten, auf kurze Sicht sind die Menschen dadurch glücklich aber auf lange Sicht zerstört dieses Kapitalistische System den Menschen.

Die junge Demokratie ist gerade mal 70 Jahre jung, sie steckt sozusagen noch in den Kinderschuhen, doch die Folgen sind doch klar zu spüren...Schau dir das heutige Deutschland an, Maedchen und Jungs werden zum grossen Teil, nicht wie es früher der Fall war, von den Eltern aufgeklaert, sondern von Dr. Sommer und Beathe Uhse. Man ist heutzutage doch schon ein outsider wen man nicht mit 15 Jahren sexuelle Erfahrungen gesammelt hat.

Die heutigen Freiheiten die wir geniesen machen doch auf lange Sicht das System kaputt, Familien scheiden sich, für ein Kind ist das heutzutage schon fast Luxus wen es mit Vater und Mutter aufwaechst. ich sage immer wieder gerne das Condome und Pille dazu geführt haben das Frauen sich nun maennlich fühlen, gar nicht erst heiraten wollen oder Kinder bekommen wollen, wechseln ihre Partner wie ihre Unterwaesche, sex ist nichts mehr besonderes für diese Frauen, es ist allteaglich geworden. Die Folgen sind ein Kinderloses Deutschland und staendige Erhöhung des Renteneintrittsalters, die Bevölkerung stirbt aus, Deutschland befindet sich heute in einer Kriese, was glaubst du wohin uns das hinführen wird?

Erhöhung des Kindergeldes bringt die deutschen auch nicht dazu mehr Kinder zu bekommen, wen dann ziehen die Auslaender ihren Nutzen daraus...Geschlechtskrankheiten breiten sich rasant schnell in Deutschland aus, so wie es unser Prophet (saw) vorhergesagt hat, das 'wen immer ein Volk Unzucht begeht, wird Gottes Strafe eine noch nie dagewesene Geschlechtskrankheit sein wird, die das Volk wegen ihrer Unzucht aussteren laesst'...Aids ist eine neue Krankheit, bekannt glaube ich ist sie seit 1980, sie verbreitet sich in Deutschland unaufhaltbar und sehr schnell.

Es ist einfach nicht richtig was die Demokratie und die Medien mit den Frauen gemacht haben...Sie zerstören sich selber damit und wen dann ein Moslem zur Hilfe kommt, wird er diskrimminiert, weil er doch so 'altmodisch' in der Zeit zurück geblieben ist.

Es ist schon klar das Moslem nicht gleich Moslem ist, es gibt Leute die sich so nennen, jedoch jedes WE eine andere Frau nach Hause bringen aber dann durchdrehen wen die Schwester von zu Hause abhaut und zu ihrem Freund zieht, sie geben ein 'gutes' Vorbild ab, an der eigenen Nase muss man sich da als erstes packen.

Der Koran warnt uns davor, unser Schöpfer weiss was für uns gut und schlecht ist...Denkt ihr etwa das Deutschland in etwa 100 Jahren noch so sein wird wie es jetzt ist? ich denke nicht, die Demokratie wird auch eines Tages untergehen, weil sie nicht richtig umgesetzt wurde.
Wer einmal Abgeordneter ist kann die naechsten 4 Jahre soviel Müll machen wie er will, da er doch nicht mehr aus dem BT geschmissen werden kann. Das Volk müsste über jedes Gesetz selber abstimmten, auch wen dies mit sehr hohen Kosten verbunden weare, würde es die Gerechtigkeit ans Licht bringen, das ist die wahre Demokratie der wir hinterher eifern sollten...

Die politische Bühne der Abgeordneten ist das best gespielteste Theater der Welt und jeder spricht grosse Worte doch wen sie dann an der Macht sind zeigen sie ihre wahren intressen und verkaufen sich im Namen des Kapitalismus.

Atatürk hat mal etwas sehr intressantes gemacht...Er hat alle imams im Osmanischen Reich versammelt, hat einen Koran auf den Boden gelegt und gesagt :Wer, den Koran mit seinem Fuss übertritt und auf meine Seite kommt, den werde ich am Leben lassen, die anderen die es nicht machen, die werde ich umbringen: Da haben die imams angefangen unter sich zu reden, haben gemeint, das sie das nicht dürfen usw. doch da sie Angst um ihr eigenes Leben hatten, gingen 3/4 der imams Atatürks befehl nach, sie traten auf den Koran und gingen zur anderen Seite, 1/4 der imams ging dem Befehl Atatürks nicht nach...Dann hat Atatürk gesagt: Die imams die auf meiner Seite sind, haben ihren glauben für ihr Leben verkauft, sie sind nicht wahre imams und würden sich auch für Geld verkaufen, die anderen die nicht auf den Koran getreten sind, haben den Koran verstanden und sind aufrichtige Menschen, sie haben es verdient weiter imams zu bleiben und somit müssen die imams auf meiner Seite sterben.

Er hat somit alle falschen Hasen auf einmal aus dem Verkehr gezogen, der Rest durfte weiter unterrichten usw., ein sehr schlauer Mann

Mach das mal mit den Politikern und lege das Gesetzbuch auf den Boden und droh ihnen mit einer Haftstrafe falls sie das nicht machen...Alle würden sie auf deine Seite kommen und der ein oder andere würde sogar noch auf das GG spucken...

MfG

Prometheus Offline




Beiträge: 392

16.05.2006 21:22
#49 RE: Gegenargumente gegen unterdrückte muslimische Frauen antworten
@Navigator

Deine Ausführungen bestehen aus nichts weiter, als aus vorurteilsbeladenen Klischees und machen deutlich wie stark Du in viel zu engen Schubladen denkst und sind wirklich hanebüchen.

Über 80% aller HIV-Infizierten sind Afrikaner. Diesen Leuten kann man nun eine ganze Menge vorwerfen, aber bestimmt nicht, dass sie Frauen sonderlich viele Rechte zugestehen, sich sexuell zu entfalten. Von einer „rasenden Ausbreitung“ von sexuell übertragbaren Krankheiten in Deutschland zu sprechen, ist lächerlich. Gerade davor schützen ja die von Dir verteufelten Kondome. Du solltest weniger auf islamische Vorbeter hören, als vielmehr Dir anhand von wissenschaftlichen Grundlagen eine Meinung zu bilden, die eben über reine religiöse motivierte konservative Schwarz/Weiß-Schemata hinausgehen.

Ich sehe überhaupt kein Problem daran, wenn Mädchen und Jungs auch von Zeitschriften, wie z.B. der Bravo aufgeklärt werden. Besser dies, als dass islamische Eltern ihren Töchtern den Aufklärungsunterricht in der Schule verbieten und sie ihre eigenen, vermurksten, von Tabus besetzten Vorstellungen von Sexualität auf ihr Kind übertragen.

Du setzt Sexualität erschreckend platt mit "sündigen Ausschweifungen" gleich, anstatt zu erkennen, das Sexualität in all ihren Formen etwas Urmenschliches, Essentielles darstellt, dass einen Menschen (egal welchen Geschlechts!) weder beschmutzen noch verderben kann.
Sexualität ist eine Form der Kommunikation zwischen Lebewesen, die zwar zum Erhalt der Art notwendig ist, aber nicht an dieser Notwendigkeit gebunden ist.

Die Idealisierung, Stilisierung und Tabuisierung von menschlicher Sexualität im Rahmen religiöser Bewegungen ist nichts weiter als der Versuch, durch Unterdrückung von essentiell menschlichen Erfahrungen gesellschaftliche Macht zu erlangen. So ist auch die völlig blödsinnige Überhöhung weiblicher Jungfräulichkeit in muslimischen (aber auch urkatholischen!) Gemeinschaften nichts weiter als ein patriarchales Machtinstrument.
Keine Frau verliert irgendetwas durch das Ausleben von Sexualität, eher gewinnt sie sogar die Wahrnehmung ihrer eigenen erotischen Bedürfnisse. Ich denke, gerade dies macht vielen islamischen Männern Angst, stellt es doch in seiner Konsequenz die traditionelle Rollenverteilung in Frage.

Den von Dir aufgestellten Zusammenhang zwischen Demokratie und "zu" aufgeklärter Jugend ist mir völlig schleierhaft.
Ohne Frage muss Freiheit auch immer Verantwortung sich selbst und anderen gegenüber bedeuten. Ich kann nachvollziehen, dass manchen (labilen!) Menschen zuviel Freiheit und Verantwortung Angst macht, die sich dann nach übergeordneten Regeln und Führern sehnen. Gerade Deutschland hat damit so seine Erfahrungen gemacht.
Daraus allerdings zu schlussfolgern, dass eine Abschaffung von Freiheiten die Menschen glücklicher werden lässt, ist nicht nur gesellschaftlich völlig verantwortungslos, sondern auch zutiefst unmenschlich, negiert dies doch jedes individuelle Recht auf Selbstbestimmung.
Dir wäre also eine Theokratie lieber als eine Demokratie? Plädierst Du für eine Diktatur des islamischen Glaubens?

Das in Deutschland wenig Kinder geboren werden, hat etwas mit den gesellschaftlichen Rahmenbedingungen zu tun und nicht mit der Emanzipation der Frau oder individuellen Freiheitsbestrebungen. In anderen westlichen Demokratien (Frankreich, Skandinavien) werden auch sehr viel mehr Kinder geboren, als in Deutschland, weil dort die gesellschaftlichen Bedingungen (Kitaplätze, Ganztagsschulen etc.) sehr viel besser sind.
Dort fällt es den Frauen und Männern eben sehr viel einfacher Beruf und Karriere miteinander zu vereinbaren.



"Überzeugungen sind gefährlichere Feinde der Wahrheit als Lügen." (Friedrich Nietzsche)

Xeres Offline




Beiträge: 2.587

16.05.2006 22:23
#50 RE: Gegenargumente gegen unterdrückte muslimische Frauen antworten

In Antwort auf:
Die heutigen Freiheiten die wir geniesen machen doch auf lange Sicht das System kaputt, Familien scheiden sich, für ein Kind ist das heutzutage schon fast Luxus wen es mit Vater und Mutter aufwaechst.
Warum bitte sollten Männer und Frauen ein Leben lang zusammenbleiben? Warum sollten zwei Menschen zusammenleben, wenn sie sich nicht ausstehen können? Ich fände es um vieles verwerflicher, wenn ich in einer so verlogenen Familie aufwachsen müsste, in der sich meine Elter nicht ansehen mögen, aber trotzdem so tun als ob. Der Mensch ist von Natur aus nicht für längeres Zusammenleben geschaffen, erst die Religionen haben ihm eingeredet, er müsste so leben.

In Antwort auf:
Wer einmal Abgeordneter ist kann die naechsten 4 Jahre soviel Müll machen wie er will, da er doch nicht mehr aus dem BT geschmissen werden kann. Das Volk müsste über jedes Gesetz selber abstimmten, auch wen dies mit sehr hohen Kosten verbunden weare, würde es die Gerechtigkeit ans Licht bringen, das ist die wahre Demokratie der wir hinterher eifern sollten...
Es hat schon seinen Sinn das ein Abgeordneter sich nicht an seine Wahlversprechen halten muss, andernfalls könnte er keine Kompromisse mit den anderen Parteien eingehen - es würde gar nichts in der Politik passieren. Man wählt die Volksvertreter ja nicht nur, weil man selbst zu faul dazu ist, sondern weil diese Menschen Ahnung haben von dem was sie tun! Die breite Masse der Menschen hat gar keine Ahnung was ein Gesetz für Auswirkungen haben kann. Sie würden die für sie "guten" Gesetze erlassen und geradewegs in den Untergang gehen.

In Antwort auf:
ich sage immer wieder gerne das Condome und Pille dazu geführt haben das Frauen sich nun maennlich fühlen, gar nicht erst heiraten wollen oder Kinder bekommen wollen, wechseln ihre Partner wie ihre Unterwaesche, sex ist nichts mehr besonderes für diese Frauen, es ist allteaglich geworden.
Ja, klingt eindeutig nach Gerechtigkeit. Auch Frauen haben das Recht sich in jeder Beziehung frei zu entfalten. Womit wir wieder beim eigentlichen Thema wären.
__________________________________________________
Der Volksmund sagt: Religion ist Opium für das Volk. Das ist irreführend. Opium ist eine bewußtseinserweiternde Droge.
(Volker Pispers, dt. Kabarettist, *1958)

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Der selbstbestimmte Mensch"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor