Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 45 Antworten
und wurde 2.997 mal aufgerufen
 Christliche Kultur und Politik
Seiten 1 | 2
Ronnie77 ( Gast )
Beiträge:

08.05.2006 14:04
Die Soziallüge der Kirche antworten


Was haltet ihr von diesem Artikel über die Kirche?

... und alles zahlt der Steuerzahler
Die große Mehrheit der Deutschen glaubt nicht mehr an das, was die Kirche als angebliche Glaubenswahrheit verkündet. Sie glauben nicht an die Unfehlbarkeit des Papstes, nicht an die Jungfräuliche Empfängnis, nicht an die ewige Verdammnis. Auch an die katholische Sexuallehre (Verbot von Sex vor der Ehe, Verbot von Kondomen, Verbot von Ehescheidungen) hält sich wohl fast keiner der Kirchenmitglieder mehr.
Da stellt sich doch die Frage, warum doch immerhin noch fast 1/3 der Deutschen Mitglied der katholischen und fast 1/3 Mitglied der evangelischen Kirche sind (obwohl die Kirche die allermeisten von ihnen in die ewige Verdammnis geschickt hat - siehe Ewige Verdammnis).

Das Meinungsforschungsinstitut THN Infratest führte im Juli 2005 eine Umfrage im Auftrag des SPIEGEL durch. Auf die Frage »Wofür sind Ihnen die Kirchen wichtig?« sagten 77% »um Kindergärten und Krankenhäuser zu betreiben«. Dagegen ist nur 46% der Deutschen die Kirche wichtig, »um Gottes Wort zu deuten«.
Was die meisten nicht wissen: Sie sind einem riesigen Schwindel aufgesessen - der Soziallüge der Kirche! Denn die öffentlichen kirchlichen Sozialeinrichtungen werden zum größten Teil vom Staat (das heißt: von allen Steuerzahlern, auch von den Steuern der Kirchenaussteiger!), den privaten Nutzern und den Krankenkassen bezahlt! Von ihrem Kirchensteueraufkommen geben die Kirchen nur 5 - 8 % dafür aus.

Von wegen sozial:
Die Kirchen lassen sich vom deutschen Staat 8,5 Milliarden Kirchensteuer einziehen. Zusätzlich zahlt der Staat jedes Jahr an die Kirche 14 Milliarden Euro aus dem allgemeinen Steuertopf! Zusätzlich zu den Kirchensteuern! 14 Milliarden Euro auch aus den Steuern von Kirchenaussteigern, Atheisten, Freidenkern und Andersgläubigen.

Die Kirche muss keine Steuern zahlen. Dabei ist sie das reichste Unternehmen der Republik. Wäre sonst ja auch schade um das schöne Geld!
Baut eine örtliche Kirchengemeinde einen neuen Kindergarten, so bezahlt sie z.B. 1/3 des Grundstücks. 1/3 zahlt die Gemeinde und 1/3 das Bundesland. Die Kirche wird jedoch alleiniger Eigentümer! So wächst der Grund- und Immobilienbesitz der Kirche kontinuierlich.

Den Löwenanteil des Unterhalts der kirchlichen Kindergärten und Krankenhäuser zahlen Gemeinde und Staat - meist beträgt der Anteil der Kirche an der Finanzierung ihrer Kindergärten weniger als 10%! In Baden-Württemberg beispielsweise beträgt der Anteil der Kirche an der Finanzierung ihrer Kindergärten ganze 7%! Auf diese Weise kann man weiter Reichtum anhäufen.
Experten schätzen das Gesamtvermögen der Kirche allein in Deutschland auf fast eine halbe Billion Euro! Damit könnte man schon einigen Familien und Flüchtlingen helfen. Wenn man Christ wäre und etwas mit Jesus von Nazareth zu tun hätte. Der sagte doch bekanntlich: »Ihr sollt euch keine Schätze sammeln, die die Motten und der Rost fressen...«

Die Kirche ist auch der größte Grundbesitzer der westlichen Welt. In Deutschland besitzt sie 8,25 Milliarden Quadratmeter (entspricht gut der Hälfte des Bundeslandes Schleswig-Holstein). Und in den Städten gehören der Kirche bis zu 1/3 der Immobilien. Da könnte man den Obdachlosen schon einiges abgeben. Wenn man Christ wäre und etwas mit Jesus von Nazareth zu tun hätte. Der hatte ja gesagt: »Was ihr dem geringsten meiner Brüder getan habt, das habt ihr mir getan.«

Doch solange das Volk es zulässt, können die Motten weiter am Reichtum der Kirche nagen und die Kirchenfürsten wie die Made im Speck leben. Und dann mit gut gefülltem Bauch die Leute aufzufordern, den Gürtel doch bitte enger zu schnallen...

Übrigens: Wenn der Staat die 14 Milliarden Euro jährliche Subventionen an die Kirche einsparen würde, wäre die Staatsverschuldung bald getilgt. Oder man könnte dafür sorgen, dass niemand von 345 Euro Hartz IV leben muss. Mit zusätzlich 14 Milliarden Euro Einsparungen könnte man auch den Leuten die Arbeitslosenhilfe weiter zahlen (zum Vergleich: die gesamte Arbeitslosenhilfe betrug im Jahr 2003 in Deutschland 16,5 Milliarden Euro).

Infos im Internet:
http://www.spart-euch-die-kirche.de

Joshua ( Gast )
Beiträge:

08.05.2006 17:09
#2 RE: Die Soziallüge der Kirche antworten


du, ronnyrode, besuch mal die Baptisten Gemeinde, dann bekommst du über lebendige Kirche, Braut Gottes ein Bild.


Navigator Offline



Beiträge: 247

08.05.2006 18:16
#3 RE: Die Soziallüge der Kirche antworten

In Antwort auf:
du, ronnyrode, besuch mal die Baptisten Gemeinde, dann bekommst du über lebendige Kirche, Braut Gottes ein Bild.

Sehs endlich ein Joschua, du glaubst leider an eine Verschwörung die im Namen von Jesus (sa) euch das Geld aus der Tasche zieht, Menschen sterben vor Hunger und haben keine Arbeit doch der Vatikan, ist besitzer der Ölkette DEA, es hat nichts mehr mit dem Glauben am Hut, egal ob katholisch oder evangelisch, beide veraendern sie Gottes Wort, als ob es nicht für die Ewigkeit bestimmt sei. Als ob Gott das handeln der Kirche nicht sehen würde...Also ob sie noch Gottes segen haben...Jesus hat sich nicht um das Prachtvolle gekümmert, Geld ist für ihn nicht von Bedeutung gewesen, doch deine so hochgelobte Kirche setzt das Geld höher als den glauben...Money rules the world und die Kirche hat ihren ganz besonderen Anteil daran.

the swot ( Gast )
Beiträge:

08.05.2006 19:21
#4 RE: Die Soziallüge der Kirche antworten

Hör mal zu Joshua!
Mein Nick ist "the swot" ;mein realer Name ist "Ronny Rohde" und mein religiöser Name ist "Jizchak ben Awraham"!
Ich habe mit Ronnie77 nichts zu tun!Er schreibt sich außerdem mit "ie"...ich mich mit "y"!

Deine Verschwörungstheorien sind lächerlich..
_____________________________________________
*** Antisemitismus ist keine Meinung sondern eine Perversion die tötet (Jacques Chirac) ***

beautyxxl Offline



Beiträge: 202

09.05.2006 13:08
#5 RE: Die Soziallüge der Kirche antworten

Also ich glaub ja nicht an viel, aber hier gebe ich aussnahmsweise mal Joshua recht - so verkehrt liegt er da nicht mit seiner : Verschwörung die im Namen von Jesus (sa) euch das Geld aus der Tasche zieht

aber das trifft nicht unbedingt nur auf die Christen alleine zu, mir ist noch kein weltlicher Herrscher begegnet der die Glaubensfrage oder seinen Standpunkt sofern er in einem religiösen Umfeld agiert, sich nicht mit $-$ vergolden hat lassen.

Die einen Im Namen des Gottes der mit Ihnen nur einen Bund macht, im Namen Jesus und die kleinen süssen Stammesfürsten des allmächtigen Mohamed stehen dem Geld und der politischen, gar der militärischen Macht auch nicht gerade abgeneigt gegenüber.
Das sie sich da gar der ältesten barbarischen Kaukasischen Militärdoktrien annehmen isst schon Verwunderlich.


Was den Vatikan betrifft macht der den wenigsten Schaden momentan, er regiert nur auf der reinen politischen und ökonomischen Ebene ohne hochgerüstete "Schweizer Garde"
und ohne ortodoxen Einfluß auf irgendwelche militärischen Entscheidungen parlamentarischer Seite eines Staates.
Die Frage der Macht ist immer eine Glaubensfrage.

beautyxxl Offline



Beiträge: 202

09.05.2006 13:30
#6 RE: Die Soziallüge der Kirche antworten
Und noch ein Nachsatz: #

Die Ökonomisch weltliche Macht des Vatikan begründet sich aus dem 1. Römischen Reich deutscher Nation Kaiser Theoderichs dessen Staatsanspruch er HEUTE noch repräsentiert
der Volkes der Langobarden und stillschweigend der Bayjovaren dessen weltliches Staatsoberhaupt der Papst ist.

Also ein Grundzwist zwischen den Kulturen entstand dadurch das mit dem Zerfall des Hegemonismus der Glaubensreiche des ehemaligen Rom, Ost wie West die Türken Ihren Einfluß als LEITkultur des Islam verloren hatten, ökonomisch wie politisch.
In Westrom aber das Christentum noch als Staatsgewalt ökonomisch und politsch als Vatikan besteht.
Daher rührt das Ungleichgewicht zwischen Juden und Moslime auf der politschen und ökonomischen Seite. politische Macht axeptiert NIEmals ökonomische armut oder umgedreht. Also deswegen der Knatsch in Palestina und der übrigen arabischen Welt.

Bibel Tora oder Koran ist nur das Futter für die Seelen der Schaafe.
Unterschiedliche Völker lassen sich nur über Wertegrundlagen oder Glauben moralisch zugehörig binden.

beautyxxl Offline



Beiträge: 202

09.05.2006 14:07
#7 RE: Die Soziallüge der Kirche antworten

Was die meisten nicht wissen: Sie sind einem riesigen Schwindel aufgesessen - der Soziallüge der Kirche

oha? logisch lässt sich mit der sozial schwächsten Schicht am besten Glauben und Geld machen weil da die BILDUNG am schwächsten ist.
wo Wissen fehlt muss Glaube her. oder bildet sich etwa irgend ein intelligenter Mensch ein das Christliche Werte was mit wohlwollen - an armen Menschen - zu essen geben zu tun hat? Hatte Politik noch nie sondern Ihr Ziel ist immer ökonomische Macht. (-GELD)

- Also das Geflügel-Freihalteverbot iss nicht wegen der Ansteckungsgefahr, sondern weil die kleinen Freilandhalter damit kaputt gemacht werden können.
also Konzernlobbiismus - Politik

. FRAGE IMMER WEM es NÜTZT.

mit Dummen oder vertrauensseelig Gläubigen, lassen sich immer gute Geschäfte machen.
man muß nur einen "GUTEN" Grund finden.

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

10.05.2006 08:09
#8 RE: Die Soziallüge der Kirche antworten

Ich habe selbst vor Jahren einen kleinen freien Träger der Jugendarbeit gegründet. Wenn wir solche Förderung bekommen würen, wie die Kirchen, hätten wir ein sorgenfreies Leben.
Das Argument, Kirchen wären gut wegen ihrer sozialen Einrichtungen zieht wirklich nicht. Für die würden sich, die gleiche oder sogar ein wenig geringere Förderung vorausgesetzt, genügend andere Träger finden.
Es ist auch kein großes Geheimnis, dass verschiedene kirchliche Einrichtungen sogar mit Gewinn arbeiten.

Die Seite hat schon Recht: Spart euch die Kirche, dann könnten wir ohne wesentlichen Substanzverlust, der auch noch schnell durch andere Träger ausgeglichen werden könnte, eine Menge Geld sparen und für wirklich soziale Zwecke einsetzen.

--------------------------------------------------
...im Übrigen bin ich der Meinung, dass Religion verdummt

Ronnie77 ( Gast )
Beiträge:

17.05.2006 18:21
#9 RE: Die Soziallüge der Kirche antworten

Warum kassiert die katholische Kirche von Ihren Mitgliedern einen Kirchenbeitrag?
Weil sie kein geld hat?
Das ist absoluter Schwachsinn die katholische Kirche besitzt wie ein Konzern viele Grundstücke, Unternehmensbeteiligungen, Kunstgüter.....
Wenn die katholische Kirche glaubhafter werden will muss sich einiges ändern!

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.030

17.05.2006 18:44
#10 Die Soziallüge der Kirche antworten

In Antwort auf:
Wenn die katholische Kirche glaubhafter werden will muss sich einiges ändern!

Ja, die Bibel muss neu kanonisiert werden: Schöpfungsgeschichte neu, realistisch und menschenfreundlich interpretiert, Kriegsberichterstattungen raus, Paulus und Offenbarung raus, Sigmund Freud, C.G. Jung, Bertrand Russell, Frank Tipler, Kant, Marx und Nietzsche usw. rein. Statt Gott anzubeten tun wir alle Dinge im Namen und zum Nutzen derer, die wir lieben.

Gysi
__________________________
Die Menschheit befindet sich in der Vorgeschichte der Menschheit (Karl Marx)

beautyxxl Offline



Beiträge: 202

17.05.2006 18:51
#11 RE: Die Soziallüge der Kirche antworten

Warum kassiert die katholische Kirche von Ihren Mitgliedern einen Kirchenbeitrag

Weil sie eine Erwerbsgemeinschaft mit Saatsrecht ist und gleichzeitig so Schlau war diesen Erwerb als Konzern aufzustellen.
Also schon ihrer Zeit voraus ist und nicht eben so blöd wie Deutschland.

Ich wüßte nicht was die Burschen nicht wissen - weil sie die Inkanation des Wissens selbst sind und zwar vom Teufel bis zum lieben Gott - wissen was die Welt zusammenhält. Wissen ist Macht und Gott hat das Monopol auf Macht und Wissen.

Und alle Politischen Parteien kassieren Beitrag. Auch die Göttlich Fraktion.

Joshua ( Gast )
Beiträge:

17.05.2006 21:45
#12 RE: Die Soziallüge der Kirche antworten


O, Menschen, menschen, wenn ihr etwas verdient, dann es ist dank Gottes Segen. Deswegen gib Ihm den 10el Teil. Dann wirdst du sehen dir wird besser gehen. Gott segnet deinen Weg und du bekommst noch mehr als du im Gottes Hilfeweg an anderen gespendet hast.


SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.438

18.05.2006 07:09
#13 RE: Die Soziallüge der Kirche antworten

Vor allem aber wünscht sich Gott freiwillige gaben, und inwieweit die Kirchensteuer diesem Anspruch gerecht wird, ist eben die frage... Warum muss eine kirche überhaupt steuern erheben? und sich diese auch noch mit Staatsgewalt eintreiben lassen...? Sollte ein kirchliches Werk nicht allein durch die Bereitwilligkeit der Gläubigen auch in finanzieller hinsicht getragen werden? Wenn man also schon dazu verdingt wird Steuern zu zahlen, in der gewissheit wofür diese Steuergelder eingesetzt werden, muss man beinahe schon von mangelndem Charakter der Leute sprechen, die dann auch noch löhnen...Das hat sicher nichts mehr mit Gottes Segen zu tun.


In Memory of Soul-Society

De nihilo nihil (lukrez)

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

O servator, sempiterne
Te grati coluimus, Odor atrox quo nons superfundis intolerabilis est



Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.030

18.05.2006 08:46
#14 Die Soziallüge der Kirche antworten

In Antwort auf:
O, Menschen, menschen, wenn ihr etwas verdient, dann es ist dank Gottes Segen. Deswegen gib Ihm den 10el Teil. Dann wirdst du sehen dir wird besser gehen. Gott segnet deinen Weg und du bekommst noch mehr als du im Gottes Hilfeweg an anderen gespendet hast.
Joshua, als dieser Satz geprägt wurde, da gab es noch kein Steuerabgabensystem wie heute und noch lange keine Sozialversicherungen! Heute geben wir im Schnitt mehr als 10 Prozent! Und das liegt nicht daran, weil Gott das so will, sondern weil nur so die Menschen in einer Gesellschaft sich aufeinander verlassen können, einander dienen und guttun können. Um das zu erkennen braucht man keinen Gott, der uns diese Weisheit beibringt.

Gysi
_____________________________________
Die Menschheit befindet sich in der Vorgeschichte der Menschheit (Karl Marx)

beautyxxl Offline



Beiträge: 202

18.05.2006 20:30
#15 RE: Die Soziallüge der Kirche antworten

In Antwort auf:
--------------------------------------------------------------------------------
O, Menschen, menschen, wenn ihr etwas verdient, dann es ist dank Gottes Segen. Deswegen gib Ihm den 10el T......Hilfeweg an anderen gespendet hast.
--------------------------------------------------------------------------------

in werbung oder als Sprichwort in Gutes heisst der` schmeiß soviel aus`s fenster bis zur tür wieder rein kommt

also schon recht allegemein und bis vor kurzem allgemienes sozialgesetzbuch vor Bismark

emanuel ( Gast )
Beiträge:

20.05.2006 13:56
#16 RE: Die Soziallüge der Kirche antworten
meine lieben!

selbstverständlich ist das leben das wir jetzt leben das wichtigste was wir haben.

genau so ist es bei kirchlichen organisation, je größer, desto mehr.
die jährlichen kirchenbeiträge werde von den personal- und betriebskosten gefressen.
die dafür zur verfügung gehaltenen reserven in einem solchen fall tun ihr übriges dazu.
ein wenig aus der art schlagen die kirchlichen kunstschätze mit ihren hohen werten.
aber ehrlich, wer von uns würde schon die peterskirche kaufen wollen?

also gut, ich werde sie mir einmal kaufen, aber das ist eine andere geschichte ...

dann habe ich noch davon gelesen, die kirche muss sich verändern.
neuzeitliches gedankengut muss in die glaubenssätze einfließen.
das ist bestimmt ein anfang, aber dann werden sie in diesen angenehmen zustand verweilen,
nicht vorwärts streben und die parapsychologie erforschen, was der eigentliche inhalt von
einer solchen organisation wäre. dazu ist eine weltweite werbekampagne auf modernster basis
von nöten, in verbindung mit veränderungen aus einem geruhsamen alltagstrott, was nicht nur
äußere veränderungen mit sich bringen würde sondern auch tätigkeit an dem eigenen weltbild
verursachen würde mit absoluter sicherheit und was nichts anderes als arbeit bedeutet.

die zukunftsaussichten sind dafür ungleich geringer einzuschätzen, denn sind wir hier jetzt
alle zusammen mehr oder weniger vereint, dann kommt es wie in der "himmel - hölle" darstellung
bereits drastisch vor augen geführt zu einem ausleseverfahren, das nur einige wenige mit
positiven ergebnis abschließen werden. gerechnet an der christlichen bewegung vor 2000 jahren
in kleiner zahl in einem gar nicht so kleinem land, erreicht diese erwartung nicht einmal den
zehnten teil. ist das nicht schrecklich?

also, sie sollten es darum lieber bleiben lassen.

aber vielleicht irre ich mich nur, denn auch der fernsehapparat (lat. aparator; "zubereiter")
hat irgend wann einmal lediglich als prototyp angefangen.

und ein paar

Ronnie77 ( Gast )
Beiträge:

30.05.2006 09:24
#17 RE: Die Soziallüge der Kirche antworten

@ emanuel
"die jährlichen kirchenbeiträge werde von den personal- und betriebskosten gefressen.
die dafür zur verfügung gehaltenen reserven in einem solchen fall tun ihr übriges dazu.
ein wenig aus der art schlagen die kirchlichen kunstschätze mit ihren hohen werten.
aber ehrlich, wer von uns würde schon die peterskirche kaufen wollen?"

Du darfst nicht vergessen, dass die Kirche unzählige Unternehmensbeteiligungen besitzt!
Zum Beispiel Immobilien, Unternehmensbeteiligungen an Zeitschriften und andere.
Auch ohne ihre unnötigen Kunstschätze ist die katholische Kirche unvorstellbar reich!
Und wenn man es vom Geld her betrachtet hat die Kirche also doch eine Zukunft!

freily ( Gast )
Beiträge:

30.05.2006 18:31
#18 RE: Die Soziallüge der Kirche antworten

Naja Gysi, wenn man bedenkt, dass die ersten Sozialgesetze in den Geboten der jüdischen Lehre stecken, dann kann man die menschlichen Gesetze doch nur als einen Abklatsch ansehen, oder

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.030

30.05.2006 18:59
#19 Die Soziallüge der Kirche antworten

In Antwort auf:
Naja Gysi, wenn man bedenkt, dass die ersten Sozialgesetze in den Geboten der jüdischen Lehre stecken, dann kann man die menschlichen Gesetze doch nur als einen Abklatsch ansehen, oder
Was für Gesetze beinhaltet denn die jüdische Lehre, wenn du die Gesetze, die später gemacht wurden, als "menschliche" bezeichnest. Als göttliche. Also, wenn ich die beiden Pakete vergleiche, das menschliche und das göttliche... Das was aber dünne - von eurem Gott...

Gysi
___________________________
Die Menschheit befindet sich in der Vorgeschichte der Menschheit (Karl Marx)

freily ( Gast )
Beiträge:

31.05.2006 14:47
#20 RE: Die Soziallüge der Kirche antworten

Zitat von Gysi
Das was aber dünne - von eurem Gott...
Jo da stimme ich Dir soweit zu, denn mehr wäre zuviel des Guten gewesen, denn ER vertraute eben auf den Verstand des Menschen den der Mensch so gerne zitiert, das er frei denken möchte, aber genau am Thema Mensch hapert das Ganze.!

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.030

31.05.2006 15:35
#21 Die Soziallüge der Kirche antworten

In Antwort auf:
aber genau am Thema Mensch hapert das Ganze.!
Na, das wusste "ER" doch schon zu Zeiten vor der Sintflut... Wie kommt es nur, dass eine Schöpfung des allweisen Gottes so derart versagt? Aber da Gott ja diesmal doch auf den menschlichen Verstand traut - dann vertraue DU doch auch ihm...

Gysi
__________________________

Die Menschheit befindet sich in der Vorgeschichte der Menschheit (Karl Marx)

freily ( Gast )
Beiträge:

31.05.2006 16:25
#22 RE: Die Soziallüge der Kirche antworten
Zitat von Gysi
In Antwort auf:
aber genau am Thema Mensch hapert das Ganze.!
Na, das wusste "ER" doch schon zu Zeiten vor der Sintflut... Wie kommt es nur, dass eine Schöpfung des allweisen Gottes so derart versagt? Aber da Gott ja diesmal doch auf den menschlichen Verstand traut - dann vertraue DU doch auch ihm...

Tja Gysi, genau dass müßtest Du doch wissen, die Schöpfung Mensch war von G*TT vollkommen, nur der Mensch kann mit der Freiheit seines Willens nicht umgehen, also liegt nicht der Fehler bei G*TT sondern beim Menschen selber, da er der Wertschätzung für das Geschenk des freien Willens nicht nachkommen will.
Die Atheisten beweisen es mir doch ständig, dass es so ist.!

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.030

31.05.2006 16:33
#23 Die Soziallüge der Kirche antworten

In Antwort auf:
die Schöpfung Mensch war von G*TT vollkommen, nur der Mensch kann mit der Freiheit seines Willens nicht umgehen,
Fällt dir die gebrochene Logik in der Denkart nicht auf?
In Antwort auf:
da er der Wertschätzung für das Geschenk des freien Willens nicht nachkommen will. Die Atheisten beweisen es mir doch ständig, dass es so ist.!
D.h., dem Geber des freien Willens muss so sehr gedankt werden, dass auf der Mensch auf den freien Willen freiwillig verzichtet. Auau... Die Blumen richten ihre Kelche zur Sonne, und ich richte mein Denken zur Wirklichkeit. Nicht zu Gott. I'm just a child of nature... (John Lennon)

Gysi
__________________________________
Die Menschheit befindet sich in der Vorgeschichte der Menschheit (Karl Marx)

freily ( Gast )
Beiträge:

01.06.2006 13:07
#24 RE: Die Soziallüge der Kirche antworten

@ Gysi,

In Antwort auf:
Fällt dir die gebrochene Logik in der Denkart nicht auf?
Doch, die gebrochene Logik der Atheisten fällt mir schon auf, denn sie gelangen immer wieder zu dem Punkt, wo sie ihre eigene Person höher stellen, als den Umstand, der ihnen das Leben erst ermöglicht.

Jeder Mensch erreicht den Punkt, wo er eine "höhere intelligentere Kraft" erkennen darf, nur meistens wollen sie die weitere Verantwortung für sich selber nicht übernehmen, sondern wälzen diese Verantwortung dann bequemerweise auf die Unzulänglichkeiten der Menschen ab indem sie dann dem Kehrwert des Ganzen die Überbedeutung geben indem sie sich dann selber einlullen mit der Behauptung:
Würde es einen Gott geben, dann hätte er dies und das tun müssen nach der Logik.!

Nur nach welcher Logik bestimmt ihr das? Ich richte mich nach der Logik, die der EWIGE in seiner Schrift manifestierte, die für mich Beständigkeit in Ewigkeit anbietet.
Ihr Atheisten geht nach der menschlichen Logik, die in die Vergangenheit betrachtet noch jeden in Kummer und Elend stürzte und weil eben solche Menschen ihrer Verantwortung nicht bewußt sind, legen sie es plötzlich auf die Schulter des Gottes, den sie sich gerade erinnern, bei den muslimischen geprägten ist es der Allah, bei den Christen der Jesus.
Aber G*TT ist kein Redakteur eines Wunschkonzertes, sondern der Schöpfer mit Allmacht, die ER in keinerweise mißbräuchlich handhabt, sondern meist den Belangen der Menschen anpasst.
Aber bekanntlich ist Undank der weltlichen Menschen der Lohn für Bemühungen, egal wie Gut diese sein mögen, zufrieden sind diese Art Menschen nie.!

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.030

01.06.2006 18:19
#25 Die Soziallüge der Kirche antworten
In Antwort auf:
Aber bekanntlich ist Undank der weltlichen Menschen der Lohn für Bemühungen, egal wie Gut diese sein mögen, zufrieden sind diese Art Menschen nie.!
Wir sind undankbar, ich weiß... Sogar die Vögel danken dem Herrn, indem sie fröhlich zwitschern - das tierische Gebet. Freily, wir benutzen auch unsere Naturgaben, z.B. unsere äußeren Hirnlappen, und bringen nach bestem Wissen und Gewissen die besten Ergebnisse raus. Was du da mit deinem Verstand treibst, das ist Befehlsverweigerung vor dem HErrn! Wir Atheisten bringen das raus, wozu wir als MENSCHEN fähig sind. Das ist UNSER Gebet! Wir beten wie die Vögel - aber nicht so wie DU!

Und schau dir das mit der "gebrochen Logik" nochmal an. Immer, wenn's haarig wird, kommen soche pampigen Texte! Was soll das?

Gysi
_______________________________
Die Menschheit befindet sich in der Vorgeschichte der Menschheit (Karl Marx)

Seiten 1 | 2
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Der selbstbestimmte Mensch"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor