Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Wir trauern um die Opfer des islamistischen
Terrors in Frankreich und Österreich



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 264 Antworten
und wurde 9.842 mal aufgerufen
 Weltliche Ideologien + Politik
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | ... 11
Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

30.01.2016 14:38
#76 RE: Globale Reflektionen Antworten

Nationalstaaten funktionieren dann nicht, wenn unterschiedliche Kulturen oder Wertvorstellungen unter einer Zentralmacht zusammengezwungen werden.
Basken, Schotten, Katalanen, Kurden und viele mehr wollen einen eigenen Staat.
Konflikte in Irland und der Ukraine basieren auf uralten religiösen Gräben in der Bevölkerung.

Die Befürworter einer Unabhängigkeit haben eines erkannt: Der Nationalstaat ist der beste Garant für ein friedliches und konfliktminimiertes Leben!
Nationalstaaten gehören (jedenfalls bisher und bis in eine ferne Zukunft) unbedingt zu einer optimierten Demokratie dazu.

Aus diesen Gründen muss die Utopie eines bunten Multi-Kulti Europa scheitern.
Aus denselben Gründen kann eine Integration des Islams in unsere Gesellschaft niemals wirklich gelingen.
Der Islam müsste sich an unsere Wertvorstellungen anpassen und sie respektieren.
Genau das wird aber nicht geschehen!
Europa hat nur mit souveränen Nationalstaaten eine Zukunft vor sich.

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 19.030

30.01.2016 14:57
#77  Globale Reflektionen Antworten

Den Staat muss das Volk wollen, da gebe ich dir recht. Es darf nicht von oben aufgezwungen sein. Das würde unnötige Konflikte hervorbringen. Aber diese Staaten müssen militärische Rüstungsbegrenzungen oder Bündnisse vereinbaren, um sich sicherer zu fühlen! Und Handelsabkommen und Wirtschaftvernetzungen schaffen gegenseitige Abhängikeit, die militärische Angriffe hemmt. Was ist das denn? INTERnationale Politik! DIE ist bitter nötig! Wer darüber hinaus regionale Identität braucht - bittesehr, kann er haben. Haben die Katalanen, die Iren, Schotten usw. auch.

Ethnische Identitäten vermischen und ändern sich über die Jahrzehnte und Generationen. Aber eins ist klar: Das HEIMATgefühl ist eine Lebensqualität, die allen zusteht! Und darum müssen wir das Recht erstreiten, das TEMPO der gesellschaftlichen Veränderung und Vermischung selbst zu bestimmen. Statt uns von oben aufdrücken zu lassen. Sei es aus kapitalistischem (Arbeitskräfte) oder aus moralisierendem christlichen "Gutmenschen"interesse. Eine Volksbefragung zum Flüchtlingsproblem wäre vonnöten.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

30.01.2016 16:45
#78 RE: Globale Reflektionen Antworten

Lesenswertes zu Migration, Medien und Nationalstaat.
„Es gibt keine moralische Pflicht zur Selbstzerstörung“:
http://www.cicero.de/berliner-republik/p...eine-moralische

Der Philosoph Peter Sloterdijk hat das Handeln von Bundeskanzlerin Angela Merkel in der Flüchtlingskrise scharf kritisiert. „Die deutsche Regierung hat sich in einem Akt des Souveränitätsverzichts der Überrollung preisgegeben“, sagte Sloterdijk im Gespräch mit dem Magazin Cicero (Februarausgabe), „diese Abdankung geht Tag und Nacht weiter“.
Die Politik der offenen Grenzen könne final nicht gut gehen. „Merkel wird zurückrudern“, so der Philosoph. Semantische Tricks würden die notwendige Kehrtwende bemänteln.
-
Dem Nationalstaat prophezeit Sloterdijk „ein langes Leben“. Er sei das einzige politische Großgebilde, das bis zur Stunde halbwegs funktioniere. „Als lockerer Bund hat die EU mehr Zukunft, als wenn sie auf Verdichtung setzt.“
-
Kritik übt der Philosoph auch am Zustand der Medien wie der Politik im allgemeinen: „Der Lügenäther ist so dicht wie seit den Tagen des Kalten Kriegs nicht mehr.“ Im Journalismus trete die „Verwahrlosung“ und die „zügellose Parteinahme allzu deutlich hervor“. Das Bemühen um Neutralität sei gering, „die angestellten Meinungsäußerer werden für Sich-Gehen-Lassen bezahlt, und sie nehmen den Job an.“


Ich habe von Sloterdijk selten eine so zutreffende Analyse gelesen.

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

30.01.2016 17:33
#79 RE: Globale Reflektionen Antworten

Der Staatsrechtler Karl Albrecht Schachtschneider will die Bundesregierung mit einer Verfassungsbeschwerde zwingen, die deutschen Grenzen „gegen die illegale Einreise von Ausländern zu sichern und den illegalen Aufenthalt der Ausländer unverzüglich zu beenden“. Das teilte Schachtschneider am Sonntag Vormittag auf einer Pressekonferenz in Berlin mit. Der Jurist verlangt in seiner Beschwerde auch die vorläufige Suspendierung und spätere Amtsenthebung von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Vizekanzler Sigmar Gabriel (SPD).

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

08.02.2016 14:33
#80 RE: Globale Reflektionen Antworten

Jenseits von Gutmenschistan.....

„Tut uns leid, Köln ist 2500 Kilometer weiter südlich von hier“, lautete die schroffe Absage an unangenehm auffallende Asylwerber in Russland. Als sich eine ganze Horde von ihnen in einer Disco amüsieren wollte und dabei junge Frauen sexuell belästigte, stiegen die männlichen Einwohner auf die Barrikaden. In der russischen Stadt Polar Zori erklärte man den Flüchtlingen deutlich, dass sie nicht in Köln seien und dieses Verhalten nicht toleriert werde.

Ursprünglich war die Gruppe von rund 50 Ausländern aufgrund ihres schlechten Verhaltens aus Norwegen wieder ausgewiesen und zurück nach Russland geschickt worden. Dort fanden sie sich in der eisigen Region Murmansk wieder und suchten noch am selben Abend eine Diskothek auf, um sich nach den angeblichen Strapazen etwas zu vergnügen. Dass Vergnügung in Russland allerdings nicht wie in so manchen deutschen Städten aussieht, mussten die Männer ebenfalls bald erkennen.

Als sie den Mädchen immer näher kamen und sie sexuell belästigten, rückten die einheimischen Männer aus und machte der Flüchtlingsgruppe aus dem Nahen Osten und Afghanistan schnell klar, welche Regeln in Russland gelten. Als die Migranten versuchten, aus dem Club zu flüchten, eilten ihnen die Bewohner hinterher und griffen sie auf der Straße tätlich an

18 Migranten landeten schließlich im Krankenhaus, 33 Personen in der lokalen Strafanstalt. Wenn nicht ein ganzes Polizeikommando dazwischen gegangen wäre, wäre die Opferbilanz unter den Asylanten wohl noch höher sein, wie das Schweiz Magazin berichtet.

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

12.02.2016 16:26
#81 RE: Globale Reflektionen Antworten

Der frühere Generalinspekteur der Bundeswehr, Harald Kujat, lobt die Rolle Russlands in Syrien: "Die Russen haben mit ihrem militärischen Eingreifen den Friedensprozess erst ermöglicht", sagte er einer Zeitung. Ohne das russische Militär wäre Syrien kollabiert und würde der IS nun den Libanon und Israel bedrohen.
http://www.heute.de/ex-bundeswehr-genera...t-42249674.html
"Weder die Amerikaner noch die Europäer hatten eine Strategie für ein friedliches Syrien und waren auch nicht bereit, sich massiv zu engagieren. Die Russen haben es gemacht und damit ein Fenster für eine politische Lösung aufgestoßen", sagte Kujat.
-
Kujat widersprach auch der Vermutung, der russische Präsident Wladimir Putin habe mit den Bombardements in Aleppo gezielt versucht, die Lage zu verschärfen. Russland gehe in Syrien nach einem strategischen Plan vor: "Putins Ziel lautet, den Vormarsch der syrischen Truppen in Richtung IS-Gebiet zu unterstützen. Aleppo ist auf diesem Weg bisher wie ein Sperrriegel gewesen, weil die Stadt von der syrischen Opposition gehalten wurde."


Wenigstens noch ein Mann mit eingeschaltetem Gehirn!
Hingegen verkauft Merkel die Deutschen in einem Geheimabkommen an Erdogan...

Die Bomberei des Westens war und ist vollkommen sinnlos.
Sie würde langfristig sogar noch den Weg für den IS freimachen.
Ohne Truppen auf dem Boden sind die Bombenangriffe lediglich nutzlose Kosmetik und lächerlicher Aktionismus.

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

21.02.2016 14:55
#82 RE: Globale Reflektionen Antworten

Trump will enthüllen wer „World Trade Center zerlegt hat“:
http://www.epochtimes.de/politik/welt/tr...t-a1308518.html
„In aller Fairness: WIR hatten es auf den Irak abgesehen. Die Irakis haben nicht das World Trade Center zerstört“, sagte Trump nun und führte wörtlich aus: „Wir sind rein in den Irak, wir haben das Land dezimiert, der Iran übernimmt, okay? Aber die Irakis waren es nicht. Ihr werdet sehen, wer wirklich das World Trade Center zerlegt hat, denn die [Anm. der Red.: gemeint ist US-Regierung] haben Papiere da drin, die Top Secret sind. Ihr könntet feststellen, dass es die Saudis waren, okay? Das werdet Ihr herausfinden.“
-
Mit den von Trump erwähnten Geheimdokumenten sind 28 Seiten gemeint, die im Untersuchungsbericht über den 11. September von George W. Bush für „Top Secret“ erklärt wurden. Der Öffentlichkeit blieben sie aus Gründen der „nationalen Sicherheit“ bis heute vorenthalten.
Dabei handelt es sich um eine Textstelle zu „konkreter Herkunft auswärtiger Unterstützung“ der 19 Flugzeug-Entführer, von denen 15 saudischer Herkunft waren. Das allein bedeutet noch keine Verstrickung des saudischen Königshauses, doch die Frage, ob es vor den Anschlägen Verbindungen zwischen al-Qaida und führenden Saudis gab steht im Raum.
Die offizielle 9/11-Geschichte lautet, dass die Attentäter im Namen des Terrornetzwerkes al-Qaida handelten ohne von einem speziellen Staat unterstützt worden zu sein.
-
Trump hatte bereits mehrfach die Anschläge vom 11. September sowie durch die Bush-Regierung ignorierte Geheimdienstwarnungen ins Spiel gebracht. Anfang der Woche erklärte der spendenunabhängige Milliardär laut Compact: „Ich weiß, dass die CIA und verschiedene andere Behörden Bescheid wussten, dass etwas Schlimmes passieren wird, und sie haben nichts dagegen unternommen.“

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

28.02.2016 11:06
#83 Die USA wollen Krieg! Antworten

Von den Mainstreammedien verschwiegen gelangen momentan enorme Waffen und Munitionstransporte nach Deutschland und Europa:
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten....ch-deutschland/

Der Krieg in Syrien soll eskaliert werden und man will dort Putin "versenken":
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten....hmerz-zufuegen/

Hillary Clinton ist in Amerika den ärgsten Scharfmachern und Kriegstreibern zuzurechnen und teilt vollkommen die Ansichten der sogenannten Neocons:
Hillary Clinton ist in Washington dafür bekannt, dass sie trotz ihrer Mitgliedschaft in der Demokratischen Partei Positionen der Neocons teilt, wenn es um Russland geht. Einer ihrer größten Befürworter ist der Vordenker der Neocons, Robert Kagan, berichtet das New York Magazine.

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

12.03.2016 15:30
#84 RE: Die USA wollen Krieg! Antworten

Auch in den USA tobt ein Kampf gegen die Demokratie:
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten....kampf-auftritt/
Wer die Proteste organisiert hat, ist unkar. Tatsache ist, dass das gesamte Establishment in Washington massiv gegen den Außenseiter Trump kämpft. Auch an der Wall Street wird Trump abgelehnt, weil er keine Netzwerke bei den großen Finanzinstitutionen aufgebaut hat, die etwa mit denen mithalten könnten, die die Kampagne von Hillary Clinton finanzieren.
Trump verteidigte die Absage seines Auftritts in Chicago: «"Ich wollte nicht, dass jemand verletzt wird», sagte er CNN.Ich glaube, wir haben die richtige Entscheidung getroffen. Auch wenn damit das Recht auf freie Meinungsäußerung verletzt wird."»


Was diese Deppen aber nicht kapieren wollen - damit werden sie Trump noch viel mehr Sympathisanten zutreiben.
Nach diesen Vorfällen hat nun Trump echte Chancen doch noch Präsident zu werden.

Man will sich nicht mehr mit politischen Gegnern auseinandersetzen.
Man will sie nur noch mit allen Mitteln fertigmachen!

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Perquestavolta ( gelöscht )
Beiträge:

13.03.2016 19:00
#85 RE: Die USA wollen Krieg! Antworten

Zitat von Lukrez im Beitrag #84
Auch in den USA tobt ein Kampf gegen die Demokratie:
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten....kampf-auftritt/
[i]Wer die Proteste organisiert hat, ist unkar. Tatsache ist, dass das gesamte Establishment in Washington massiv gegen den Außenseiter Trump kämpft. Auch an der Wall Street wird Trump abgelehnt, weil er keine Netzwerke bei den großen Finanzinstitutionen aufgebaut hat, die etwa mit denen mithalten könnten, die die Kampagne von Hillary Clinton finanzieren.

Was diese Deppen aber nicht kapieren wollen - damit werden sie Trump noch viel mehr Sympathisanten zutreiben.
Nach diesen Vorfällen hat nun Trump echte Chancen doch noch Präsident zu werden.

Man will sich nicht mehr mit politischen Gegnern auseinandersetzen.
Man will sie nur noch mit allen Mitteln fertigmachen!

Kunst liegt immer im Auge des Betrachters, auch die Kunst des Journalismus. Tump hat das Bildungsniveau eines Berlusconi. Wobei Berlusconi wenigstens ein abgeschlossenes Rechts und Wirtschaftsstudium hatte.

Wer Trump auf die Weltpolitik los lässt, der hat sie nicht alle.

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

13.03.2016 21:17
#86 RE: Die USA wollen Krieg! Antworten

Zitat
Wer Trump auf die Weltpolitik los lässt, der hat sie nicht alle.


Du hältst also Frau Clinton für intelligenter?
Warten wir mal ab!

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

16.03.2016 16:34
#87 RE: Die USA wollen Krieg! Antworten

Aus der islamischen Welt........

Tadschikistans Präsident Emomali Rachmon hat einen Gesetzentwurf zur Eheschließung im Familiengesetz unterzeichnet, wie das Portal Asia Plus am Mittwoch mitteilt.

Laut dem Portal ist den Bürgern der mittelasiatischen Republik ab dem 1. Juli 2016 eine standesamtliche Eheschließung ohne obligatorische ärztliche Voruntersuchung sowie HIV- und AIDS-Bluttests versagt.

Nach Angaben des tadschikischen Ministeriums für Gesundheit und Sozialschutz wurden Anfang 2015 im Land mehr als 30 000 behinderte Kinder im Alter zwischen 18 und 35 Jahren registriert. 35 Prozent von ihnen wurden nach der Eheschließung zwischen Verwandten geboren, obwohl in Tadschikistan Ehen zwischen Verwandten – Kindern, Brüdern, Schwestern, Onkeln und Tanten – verboten sind.

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

03.04.2016 10:27
#88 RE: Die USA wollen Krieg! Antworten

Neue Gefechte um Bergkarabach:
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten....-fuer-russland/
Aserbaidschan hat ein enges Verhältnis zu der benachbarten Türkei. Der Vordenker der US-Neocons, Zbigniew Brzezinski, schreibt in seinem Buch „Die einzige Weltmacht“, dass Aserbaidschan eine ähnlich wichtige geopolitische Rolle spielt wie die Ukraine. Mit dem Schicksal Aserbaidschans sei, so Brzezinski, auch das Schicksal Russlands verbunden.

Will Erdogan einen neuen Krieg entfachen?
Alles deutet darauf hin, dass Erdogan hier seine Finger mit im Spiel hat.
Er kann gleichzeitig seine Hauptfeinde Armenien und Russland schwächen.
Erdogan mutiert anscheinend zum neuen Hitler.
Und Erdogan ist Angelas bester Freund!

Uno warnt vor Eskalation in Berg-Karabach:
http://www.spiegel.de/politik/ausland/be...-a-1085193.html
Das erdölreiche Aserbaidschan, dessen Verteidigungsbudget bisweilen höher war als Armeniens gesamter Staatshaushalt, drohte wiederholt damit, Berg-Karabach zurückzuerobern, sollten internationale Bemühungen zur Lösung des Konflikts zu keinem Ergebnis führen. Das von Moskau unterstützte Armenien versichert, es könne jeder Offensive standhalten.

Es geht wohl auch hier um die Schaffung eines islamischen Großreiches und Erdogan zieht mit an den Strippen...

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Reklov Offline




Beiträge: 5.900

04.04.2016 19:23
#89 RE: Die USA wollen Krieg! Antworten

Zitat
Und Erdogan ist Angelas bester Freund!

Lukrez,

... sicher ist er das nicht, aber ein(e) Politiker(in) muss seinem politischen Gegenüber stets diplomatisch bleiben, auch wenn er (sie) "privat" mit ihm kein Wort wechseln möchte/würde.

Gruß von Reklov

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

19.04.2016 18:08
#90 RE: Die USA wollen Krieg! Antworten

Was eigentlich die Spatzen schon von den Dächern pfeifen - die USA habe die wahren Drahtzieher der Anschläge von 9/11 gedeckt:
http://www.epochtimes.de/politik/welt/do...1-a1323205.html
Die Ermittlungen durch die Bundespolizei im Fall 9/11 wurden durch die Regierung blockiert und Verdächtige wurden vom Haken gelassen, wenn die Untersuchungen zur saudi-arabischen Botschaft führten.
-
Wie im Bericht der New York Post ausgeführt, wurden die Ermittler mehrfach systematisch davon abgehalten Spuren zur Botschaft von Saudi-Arabien in Washington und dem Konsulat in Los Angeles weiter zu verfolgen.
Dennoch kamen bereits damals einzelne Details an die Öffentlichkeit. So wurde bekannt, es habe einen Anruf eines der Entführer bei der Botschaft Saudi-Arabiens gegeben. Einem Helfer der Terroristen seien überdies 130.000 Dollar überwiesen worden. Der Spender: Der damalige Botschafter Prinz Bandar ibn Sultan.


Die politische Führung der USA hat also mehr oder weniger doch gemeinsame Sache mit den Anstiftern des Terrors gemacht!

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

06.05.2016 16:40
#91 RE: Globale Reflektionen Antworten

Banker-Geheimtreffen in New York: Der nächste Schritt der Enteignung
Andreas von Rétyi

Mehr als 100 Chefs einiger der größten Finanzinstitute der USA trafen sich unlängst unter dem Siegel der Verschwiegenheit in New York. Das geheime Treffen galt der Präsentation eines neuen »revolutionären« Systems, das US-Dollars in rein digitale Bestände verwandelt. Damit wird sich die Art und Weise, wie wir Geld verwenden, schon bald völlig ändern. Viele Vorteile soll das angeblich bringen – allerdings kaum für den Normalbürger. Schließlich muss es »gute Gründe« geben, warum die Präsentation unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfand.

SOL demiurg Offline




Beiträge: 734

06.05.2016 17:16
#92 RE: Globale Reflektionen Antworten

Zitat von Reisender im Beitrag #91
Das geheime Treffen galt der Präsentation eines neuen »revolutionären« Systems, das US-Dollars in rein digitale Bestände verwandelt.


Die digitale Währung wird schon seit einigen Jahren getestet und wenn man die neueste Werbung von PayPal schaut, erkennt man, das hier jetzt aufgesetzt wird und die "Sicherheit und Einfacheit" des digitalen Geldes propagiert wird.
Sollte es dazu kommen, das alle Währung den digitalen Standard annimmt, wird sich das Bild ändern. Digital bedeutet auch völlige Unsicherheit und somit kann und wird das Geld über Nacht verschwinden und einige "große Konzerne" in arge Bedrängnis führen.

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

12.05.2016 15:54
#93 RE: Globale Reflektionen Antworten

Trotz Sanktionen: Metro sieht Erholung in Russlands Wirtschaft

Deutsche Wirtschafts Nachrichten | Veröffentlicht: 12.05.16 02:11 Uhr

Der Handelskonzern Metro erwartet eine Verbesserung seiner Geschäfte in Russland. Insgesamt zeige die Entwicklung der vergangenen Monate nach oben. Belastet werden die Ergebnisse vor allem durch den schwachen Rubel. Die EU-Sanktionen zeigen dagegen nicht die erhoffte Wirkung.

Die Sanktionen haben die Inlandaktivitäten angekurbelt, und Putin hat den etwas schläfrigen Russischen Bär
ordentlich auf trab gebracht. Seine Zustimmung in der Bevölkerung soll bei ca 70% liegen oder mehr.
Davon können die Tussen in Berlin wohl nur träumen.

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

26.05.2016 17:40
#94 RE: Globale Reflektionen Antworten

Sanktionen bleiben
Merkel folgt den USA: Kalter Krieg gegen Russland wird verschärft

Der Kalte Krieg wird zum Dauerzustand in Europa: Der G7-Gipfel wird der Verlängerung der Sanktionen gegen Russland zustimmen. Die Nato dehnt sich weiter nach Osten aus. Eine eigenständige deutsche Außenpolitik existiert nur noch in der Erinnerung an bessere Zeiten.

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

28.05.2016 14:54
#95 RE: Globale Reflektionen Antworten

Vom Heiligen Geist ist derzeit weit und breit keine Spur und der würde sich auch nicht mehr in den Vatikan wagen, Hort der Scheinheiligen, außer beim großen Finale mit dem eisernen Kehrbesen bewaffnet, die neuzeitliche Tempelreinigung zu Rom vollführend. Es riecht geradezu nach Endzeit … nach Polarisierung, die Spreu vom Weizen zu trennen und der sogenannten Drangsal, wo nochmals alle Teufel auf die Menschheit losgelassen werden. Alles was mit Gewalt daherkommt, diese fordert, fördert, billigt oder verherrlicht, ist definitiv von der falschen Fraktion, unbesehen dessen, unter welchem Label wir es zu Gesicht bekommen. Ein Teil des Endzeitprogramms besteht vorhergesagt auch darin, die Völker abermals gegeneinander zu hetzen. Wir sehen also, von vielen Seiten wird eine ganze Menge dafür getan, selbst wenn wir verbal und medial exakt mit dem Gegenteil abgespeist werden … Krieg heißt ja heute nicht grundlos “Friedensmission“.

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

30.05.2016 14:34
#96 RE: Globale Reflektionen Antworten
Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

10.06.2016 16:25
#97 RE: Globale Reflektionen Antworten

Die unheimliche Hillary Clinton.
Natürlich Frau Merkels beste Freundin:
http://www.geolitico.de/2016/06/10/hilla...unkle-schatten/
Mit Clinton bekommen die USA eine Präsidentin, die für den Irak-Krieg stimmte, die unermüdlich ein militärisches Eingreifen Libyen forderte und für einen harten Kurs zurück zum Kalten Krieg gegen Russland eintritt.
Krieg ist für Hillary Clinton ein probates Mittel der Politik. Sogar wenn er mit Kindersoldaten geführt wird. So schreibt Nick Turse auf „The Intercept“:
„Bisher hat kaum jemand Clintons Sudan-Politik als Außenministerin beleuchtet. Als sie Außenministerin war, unterstützten die USA militärisch und politisch die Unabhängigkeitsbestrebungen des Südsudan und katapultierten das Land bald schon in einen desaströsen Bürgerkrieg, in dem eine große Anzahl von Kindersoldaten kämpfen.“
Mehr als 50.000 Menschen verloren in diesem Krieg bisher ihr Leben, mehr als 2,4 Millionen Menschen sind auf der Flucht.
Wer will eine Frau, die für diese Politik steht, als US-Präsidentin? Die Wallstreet will sie und finanzierte ihren Wahlkampf, die Bilderberger wollen sie – und die Medien der westlichen Welt.

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 19.030

10.06.2016 16:36
#98 Globale Reflektionen Antworten

Zähle doch mal die Vorteile des Donald Trump auf! DER Mann an den Schalthebeln der US-Macht? Na, prost!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

10.06.2016 16:44
#99 RE: Globale Reflektionen Antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #98
Zähle doch mal die Vorteile des Donald Trump auf! DER Mann an den Schalthebeln der US-Macht? Na, prost!


Er möchte die USA aus Europa heraus halten, die sollen ihre Probleme gefälligst selbst lösen, einschließlich
ihr Verhältnis zu Russland und der Ukraine, was dagegen???

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

10.06.2016 17:07
#100 RE: Globale Reflektionen Antworten

Wir wissen jedenfalls, dass wir mit Hillary Clinton eine notorische Kriegstreiberin und mafiöse Lügnerin als amerikanische Präsidentin bekommen werden.
Trump ist hingegen ein weitgehend unbeschriebenes Blatt und mit ihm wäre vieles möglich.
Eines ist klar: Trump gehört definitiv nicht zur bisherigen korrupten Machtelite der USA.
Die Machtelite der Republikaner selbst versucht ja Trump als Präsidenten zu verhindern!
Vielleicht täusche ich mich ja - aber ich habe keine Panik wegen eines Präsidenten Trump und würde ihm zumindest eine Bewährungschance geben.
Trump hat im Gegensatz zu Clinton die nötige Unabhängigkeit um in den USA tatsächlich etwas ändern zu können und das muss nicht unbedingt eine Änderung zum Schlechteren sein.
Obama bekam als Vorschuss unverdienterweise den Friedensnobelpreis.
Trump wird mit Häme überhäuft.
Vielleicht genauso unverdient.

Wer ist eigentlich Frau Merkel sich eindeutig für einen Präsidentschaftskandidaten auszusprechen?
Wähnt Frau Merkel gar das amerikanische Volk zu sein?

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | ... 11
«« Medienschau
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz