Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Mach mit!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 264 Antworten
und wurde 9.694 mal aufgerufen
 Weltliche Ideologien + Politik
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 11
Reisender Offline



Beiträge: 4.058

12.05.2015 15:43
Globale Reflektionen Antworten

https://www.youtube.com/watch?v=vOcBn8bHERY

Es gilt die Frage zu untersuchen, ob unsere Politiker geisteskrank sind, die dringenst in
die Klapsmühle gehören, und welche Rolle Pegida dabei spielt.

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

14.06.2015 18:17
#2 RE: Globale Reflektionen Antworten
Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

14.06.2015 21:12
#3 RE: Globale Reflektionen Antworten

Deutsche haben nur ein Lebensrecht im Wurmfortsatz der USA.
Was den USA als Ungeziefer gilt, das hat eben auch für Deutschland so zu gelten.
Dass dem so ist konnte man jüngst beim G7 Gipfel sehen.
Merkel steckt bis zum Ansatz oder gar weiter drin...

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten....besetztes-land/
Der ehemalige Chef des Österreichischen Verfassungsschutzes, Gert R. Polli, hält die Abhängigkeit des BND von den US-Geheimdiensten für einen schweren Fehler: Aktuell könne Deutschland weder seine Bürger noch seine Wirtschaft und nicht einmal seine Regierung von Spionage-Angriffen schützen. Deutschland sei immer noch ein besetztes Land, weil die Geheimdienste praktisch unbehelligt operieren könnten.

Aber klar: Die US - Spionage dient lediglich dem Schutz der Deutschen vor sich selber.

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

23.07.2015 14:54
#4 RE: Globale Reflektionen Antworten
Reisender Offline



Beiträge: 4.058

24.07.2015 17:27
#5 RE: Globale Reflektionen Antworten

Folker Hellmeyer, Chefvolkswirt der Bremer Landesbank, hat keine Zweifel über die Zukunft des Weltwirtschaftssystems: Die Achse Moskau - Peking wird sich gegen den alten Hegemon USA durchsetzen. Diese Länder suchen eine langfristige Strategie und nicht den kurzfristigen Profit. Die EU könnte wegen ihres blinden Gehorsams zu den Verlierern gehören. Schon jetzt fügen die Sanktionen Deutschland und den anderen EU-Staaten enormen Schaden zu.

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

24.07.2015 17:49
#6 RE: Globale Reflektionen Antworten

Die Dinge können sich aber schnell wieder ändern!
Momentan ist aber allein Europa auf der Verliererstraße.
Ich hoffe noch immer auf eine Verständigung Europas mit Russland.
Russland nach Asien abzudrücken ist momentan die unsinnigste und schädlichste Politik für Europa überhaupt!
Europa hat nur zusammen mit Russland überhaupt noch eine Chance!

Auch Russland würde liebend gerne zu Europa gehören, aber es erntet von dort nur Verachtung und Missgunst.
Die Demütigungen und Ausplünderungsversuche durch die USA und Europa nach Zusammenbruch der Sowjetunion haben sich tief ins Bewusstsein der Russen eingegraben.

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

26.07.2015 14:28
#7 RE: Globale Reflektionen Antworten

Pax Romana und Pax Germania

Im Widerspruch zu jedweder romantischen Verklärung der angeblichen »Transformationen« sei »das zivilisatorische Niveau in vielen Regionen des Kontinents auf den Stand prähistorischer Zeiten« gesunken, so Kaufmann: »Statt Geldwirtschaft gab es wieder Tauschhandel, viele Alltags- und Luxusgüter verschwanden völlig vom Markt, streckenweise verlernte man sogar den Gebrauch der altbekannten Töpferscheibe, die einstmals hochentwickelte Infrastruktur verfiel, das Bildungswesen war nur noch ein Schatten seiner selbst und die Landwirtschaft erlebte einen drastischen Produktivitätsrückgang, was ebenso zum Bevölkerungsschwund beitrug wie die nun verstärkt aufkommenden Seuchen und die permanenten Gewaltexzesse aufgrund des Fehlens einer staatlichen Rechtsordnung.«

Dies sei insofern paradox, als es ja gerade die Pax Romana gewesen sei, »welche die Zuwanderer einstmals angelockt hatte« ‒ also die Nachricht vom friedlichen, reichen und glücklichen Rom, das von dem ersten Kaiser Augustus begründet worden war. Genau diese lang anhaltende Anziehungskraft wurde Rom demnach zum Verhängnis.

Bei den Migrantengruppen, deren »Integration« ins Reich letztlich zum Kollaps geführt habe, habe es sich um »ebenso komplexe wie provisorische multikulturelle und multiethnische Koalitionen« gehandelt, »bestehend aus hochmobilen aggressiven jungen Männern samt familiärem Anhang.

Das Ende des Römischen Reiches sei »ein überaus deutliches Menetekel dafür, dass auch ein prozentual geringer Anteil von Migranten die Aufnahmegesellschaft bis in ihre Grundfesten erschüttern oder gar komplett ruinieren kann, wenn bestimmte Bedingungen erfüllt sind«.

Oder um es mit den Worten des berühmten Archäologen Bryan Ward-Perkins zu sagen: »Die Römer waren vor dem Untergang genauso wie wir heute sicher, dass ihre Welt für immer im Wesentlichen unverändert bleiben würde. Sie lagen falsch. Wir wären gut beraten, nicht genauso selbstgefällig zu sein.« Noch beunruhigender als dieses Zitat ist fast der Titel der Quelle, aus dem es stammt: »Der Untergang des Römischen Reiches und das Ende der Zivilisation.«

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

23.09.2015 13:43
#8 RE: Globale Reflektionen Antworten

Es ist kein Aprilscherz und auch keine Satire: Der Botschafter Saudi-Arabiens in Genf, Faisal bin Hassan Trad, ist der neue Vorsitzende des Menschenrechtsrats der Vereinten Nationen. Richtig, das Land mit der wohl schlechtesten Bilanz der Welt, was Frauenrechte und Schutz von Minderheiten und Andersdenkenden angeht, trifft in Zukunft Entscheidungen im UN-Menschenrechtsrat. Kritiker des despotischen Regimes der Sauds verstehen die Welt nicht mehr. Die Frau des kürzlich ausgepeitschten Bloggers Raif Badawi bezeichnete die Aktion als „skandalös“.

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

25.09.2015 16:33
#9 RE: Globale Reflektionen Antworten
Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

25.09.2015 21:07
#10 RE: Globale Reflektionen Antworten

Zitat
Es ist kein Aprilscherz und auch keine Satire: Der Botschafter Saudi-Arabiens in Genf, Faisal bin Hassan Trad, ist der neue Vorsitzende des Menschenrechtsrats der Vereinten Nationen.


Dessen Staatsführung (beste Freunde der USA!) kann man praktisch mit dem IS gleichsetzen.
Junger saudischer Regimekritiker soll geköpft und gekreuzigt werden:
http://www.faz.net/aktuell/politik/ausla...n-13823909.html
Es ist ein Urteil, das an die Propaganda-Videos der Terrormiliz IS erinnert. Die saudi-arabische Justiz will einen jungen Schiiten, der für Reformen im sunnitischen Saudi-Arabien demonstriert hat, grausam hinrichten lassen.

Was für eine pervertierte und verlogene US-Politik!
Sie wollen Assad stürzen und stützen gleichzeitig dieses vollkommen pervertierte System in Saudi-Arabien!

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

03.10.2015 09:05
#11 RE: Globale Reflektionen Antworten

Neue US-Glanzleistung.
Bei einem Luftschlag in der Nacht wurde nun das letzte funktionierende Hospital der Stadt Kunduz getroffen,
http://www.spiegel.de/politik/ausland/af...-a-1056012.html
Ein Sprecher der US-Armee in Afghanistan bestätigte SPIEGEL ONLINE am Morgen in Kabul, dass man gegen 2.15 Uhr Ortszeit mit Bomben auf "Individuen, die eine Gefahr für die Streitkräfte darstellten", gefeuert habe. Dabei "könnte es zu zivilen Opfern im nahegelegenen Krankenhaus gekommen sein". Der Vorfall werde untersucht.
Ärzte ohne Grenzen teilte mit, bei mehreren Bombenangriffen auf das Krankenhaus - faktisch die letzte funktionierende medizinische Einrichtung im seit Tagen umkämpften Kunduz - seien mindestens drei Menschen getötet und viele verletzt worden. Die Zahl der Todesopfer wird vermutlich noch steigen, laut der Organisation werden noch 30 Mitarbeiter vermisst. Bei den Angriffen in der Nacht sei das Krankenhaus teilweise zerstört worden.

Wo die USA eingreifen hinterlassen sie nichts als stinkende Scheiße!
Das selbe in Syrien.

Übrigens:
Russlands Vorgehen in Syrien geschieht im Einklang mit dem Völkerrecht - das der USA ist (da ohne Zustimmung der syrischen Regierung) absolut völkerrechtswidrig!

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

03.10.2015 11:30
#12 RE: Globale Reflektionen Antworten

Ein Kommentar zur Flüchtlingsinvasion.

»Das ist die Seuche unserer Zeit. Verrückte führen Blinde.«


(aus William Shapespeares König Lear)

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

03.10.2015 15:14
#13 RE: Globale Reflektionen Antworten

Der übliche Kollateralschaden:
http://www.tagesschau.de/ausland/afghanistan-349.html
Um kurz nach zwei Uhr in der Nacht griffen mutmaßlich US-Maschinen Ziele in Kundus an, und offenbar hatte ihnen jemand falsche Koordinaten durchgegeben. Denn sie trafen das Krankenhaus der Organisation "Ärzte ohne Grenzen", eine Klinik, die auch der US-Armee seit Jahren sehr bekannt ist.
Das Gebäude wurde völlig zerstört und brannte aus. Viele Ärzte, Pfleger und Patienten werden vermisst. Einigen gelang es laut Augenzeugen, sich ins Freie zu retten. Zum Zeitpunkt des Angriffs hielten sich laut "Ärzte ohne Grenzen" fast 200 Menschen in der Klinik auf, die seit Tagen überfüllt ist mit verletzten Zivilisten, darunter viele Kinder. Das Krankenhaus verfügt normalerweise über rund 100 Betten.


Die USA bringen grundsätzlich mehr Schaden als Nutzen und destabilisieren die ganze Welt.

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

03.10.2015 15:17
#14 RE: Globale Reflektionen Antworten

Zitat von Lukrez im Beitrag #13
Der übliche Kollateralschaden:
http://www.tagesschau.de/ausland/afghanistan-349.html
Um kurz nach zwei Uhr in der Nacht griffen mutmaßlich US-Maschinen Ziele in Kundus an, und offenbar hatte ihnen jemand falsche Koordinaten durchgegeben. Denn sie trafen das Krankenhaus der Organisation "Ärzte ohne Grenzen", eine Klinik, die auch der US-Armee seit Jahren sehr bekannt ist.
Das Gebäude wurde völlig zerstört und brannte aus. Viele Ärzte, Pfleger und Patienten werden vermisst. Einigen gelang es laut Augenzeugen, sich ins Freie zu retten. Zum Zeitpunkt des Angriffs hielten sich laut "Ärzte ohne Grenzen" fast 200 Menschen in der Klinik auf, die seit Tagen überfüllt ist mit verletzten Zivilisten, darunter viele Kinder. Das Krankenhaus verfügt normalerweise über rund 100 Betten.


Die USA bringen grundsätzlich mehr Schaden als Nutzen und destabilisieren die ganze Welt.


Die Organisation Ärzte ohne Grenzen ist am Samstag Opfer eines US-Luftangriffs auf Kundus geworden: Es gab neun Tote und dutzende Verletzte. Der Grund für den Angriff auf Zivilisten ist unklar: Die Lage des Krankenhauses war bekannt, die Ärzte sandten einen Hilferuf an die Amerikaner - doch diese stellten das Feuer erst eine halbe Stunde später ein.

Die Weltmacht scheint sich endgültig im Zustand völliger geistiger Verwirrung zu befinden, oder die völlige Destabilisierung der Welt ist gewollt,
um durch einen Krieg die unermessliche Schuldenlast los zu werden.

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

03.10.2015 15:20
#15 RE: Globale Reflektionen Antworten

„Ärzte ohne Grenzen“ verurteilte die „schreckliche“ Attacke „mit den Schärfsten Möglichen Worten“ und erklärte, die genaue Lage der Einrichtung sei mit Koordinaten allen Konfliktparteien übermittelt worden, auch an die Regierungen in Kabul und Washington. Damit solle verhindert werden, dass das Krankenhaus unter Beschuss gerate. Der Angriff sei sogar noch eine halbe Stunde lang fortgesetzt worden, nachdem amerikanische und afghanische Behörden informiert worden seien. Zum Zeitpunkt des Angriffes hielten sich dort den Angaben zufolge knapp 200 Patienten und Mitarbeiter auf. Viele würden noch vermisst:
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten....ruf-der-aerzte/
Es ist unklar, ob der Vorfall untersucht wird und die Verantwortlichen jemals bestraft werden. Die Ärzte ohne Grenzen fordern eine Untersuchung, die US-Armee hat eine solche angekündigt. Sie wird jedoch nicht von unabhängigen Dritten oder gar einem Gericht durchgeführt, sondern vom US-Militär selbst.

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

03.10.2015 17:16
#16 RE: Globale Reflektionen Antworten
Reisender Offline



Beiträge: 4.058

04.10.2015 07:28
#17 RE: Globale Reflektionen Antworten

Die Russen treffen

Nach Angabe des russischen Generalstabes verlassen rund 600 Extremisten des Islamischen Stastes die von ihnen kontrollierten Gebiete in Syrien.

„Nach Angaben der russischen Aufklärung haben rund 600 Söldner ihre Positionen verlassen und versuchen jetzt, nach Europa zu gelangen“, teilte der Chef der Operativen Hauptabteilung beim russischen Generalstab, Generaloberst Andrej Kartapolow, am Samstag in Moskau mit. Viele desertierten panikartig,


+++ Generalstab: IS-Terroristen in Syrien versuchen Flucht nach Europa, viele desertierten panikartig +++ ARD/ZDF besorgt: Putin bombardiert unsere Terroristen +++ Flüchtlings-Helfer: Der Realität ins Auge sehen – Ein Viertel der Neuankömmlinge sind keine Flüchtlinge +++Redaktion

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

05.10.2015 15:17
#18 RE: Globale Reflektionen Antworten

Syrien


Russland blamiert die Nato: „Freie Syrische Armee“ ist ein Phantom

Deutsche Wirtschafts Nachrichten | Veröffentlicht: 05.10.15 14:33 Uhr


Russland entdeckt beim Einsatz in Syrien neue Merkwürdigkeiten – und verabsäumt es nicht, die Nato süffisant um Aufklärung zu bitten. So sagte der russische Außenminister Sergej Lawrow am Montag in Moskau, dass man in Syrien nirgendwo Hinweise auf die Existenz der sogenannten „Freien Syrischen Armee“ gefunden habe. Lawrow sagte laut TASS, dass die von der Nato und den US-Militärs stets als „moderate syrische Opposition“ bezeichnete Gruppe eine „Phantom-Gruppe“ sei, also gar nicht existiere. Lawrow: „Niemand hat uns gesagt, wo die Freie Syrische Armee ist oder wo und wie die anderen Einheiten der moderaten Opposition operieren. Wir sind sogar bereit, mit ihnen Kontakt aufzunehmen, wenn das wirklich effizient bewaffnete Gruppen der patriotischen Opposition sind, die aus Syrern besteht.“ Lawrow sagte, er habe seinen US-Kollegen John Kerry gebeten, ihm Auskunft über die Gruppe und ihre Führer zu geben.
Die Russen melden weitere Fortschritte im Kampf gegen den IS. Nachdem am Wochenende bereits wichtige Infrastruktur zerstört worden sein soll, meldet das russische Verteidigungsministerium am Montag die Zerstörung der IS-Kommunikationszentrale in Homs.

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

05.10.2015 18:16
#19 RE: Globale Reflektionen Antworten

Die „Freie Syrische Armee“ war von Anfang an ein Teil des IS!
Letztlich landeten alle Waffen und alle durch die USA ausgebildeten Kämpfer immer irgendwann beim IS.
Jetzt will man diese Tatsache auch noch den Russen in die Schuhe schieben.
Im Falle des Angriffes auf das Krankenhaus in Kundus wollen die USA nun in absolut schäbigster Weise die Verantwortung auf die Afghanische Armee schieben:
http://www.faz.net/aktuell/politik/ausla...g-13840233.html


Wer sich mit den Amis einlässt ist nachher immer der Dumme!

http://www.faz.net/aktuell/politik/ausla...g-13839590.html
Die Hilfsorganisation „Ärzte ohne Grenzen“ verwahrt sich nach der Bombardierung ihres Krankenhauses in Kundus gegen den Vorwurf der Kollaboration mit den radikal-islamischen Taliban. Die Organisation erklärte, sie sei „angewidert“ von Vertretern der afghanischen Regierung, die die Luftangriffe auf die einzige Unfallklinik im Norden Afghanistans mit der angeblichen Präsenz von Talibankämpfern im Krankenhaus rechtfertigten. „Diese Statements implizieren, dass das afghanische und amerikanische Militär gemeinsam beschlossen haben, eine funktionierende Klinik mit mehr als 180 Patienten und Mitarbeitern dem Erdboden gleichzumachen, indem sie behaupten, dass sich dort Taliban-Mitglieder befanden“, heißt es in einer Erklärung. Dieses Vorgehen komme einem „Kriegsverbrechen“ gleich.

Wenn das die Russen gemacht hätten...
Aber Amis dürfen das natürlich.

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

07.10.2015 14:46
#20 RE: Globale Reflektionen Antworten

Derzeit kursieren Behauptungen herum, wonach russische Kampfjets die in Syrien operieren in den türkischen Luftraum eingedrungen wären. So berichtete CNN Türk, dass MiG-29 Jets – die eigentlich von der syrischen Luftwaffe benutzt werden – von 2 türkischen F-16 wieder in syrisches Gebiet abgedrängt worden seien. Das Problem dabei: Russland hat keine MiG-29 in Syrien stationiert, sondern Su-24 und Su-30.

Das russische Verteidigungsministerium bestätigte jedoch, dass ein Kampfflugzeug am 3. Oktober wegen "schlechter Wetterbedingungen" nach einem Kampfeinsatz auf IS-Stellungen in Syrien beim Landeanflug auf Lakatia versehentlich für einige Sekunden in den türkischen Luftraum eingedrungen sei. Man wolle jedoch dafür Sorge tragen, dass sich solche Zwischenfälle in Zukunft nicht wiederholen.

Wann immer Russland in irgendeiner Weise mit der NATO oder dem Westen zu tun hat , tappt es in ein Schlangennest. Wenn ich als Außenminister Lavrov einem Obama die Hand geben müßte, würde ich sofort danach die Finger zählen. Es ist so beschämend, daß man, im Westen lebend, Teil einer Gemeinschaft ist, für deren Führer man sich, obwohl man persönlich nichts dafür kann, in Grund und Boden schämen muß! Die Menschen außerhalb des Westens müssen ja den Eindruck haben, alle Europäer sind verlogene, gierige, und berechnende Zeitgenossen, die, weil die sie die Oberen duldened ihre Verbrechen begehen lassen, geschlossenen hinter dieser NATO Gang stehen. Nicht ahnend, daß wir Europäer auch in deren Geiselhaft sind, deren Strukturen nicht durchschaubar für uns sind und auch nicht beeinflußbar. Selbst Wahlen ändern nichts an diesem Zustand, der bayrische Ministerpräsident Seehofer hat es ja in einer schwachen Stunde zugegeben. EU und NATO ist ident. Wahrscheinklich steht die NATO auch über der EU, was die tasächliche Macht in Europa betrifft. So besteht die Gefahr, daß die NATO Europa in einen Konflikt mitreißt, den kein Europäer will, nur ein paar durchgeknallte US Generäle und Politiker, die glauben, im Ernstfall in einem Bunker vor dem Krieg sicher zu sein, derweil die Menschen in Europa schutzlos ausgeliefert sind. Allein die Drohung, daß eine Luftraumverletzung einen NATO Beitrittsfall auslöst, läßt erkennen, daß sie bewußt mit dem Feuer spielen. Nur die Besonnenheit der Russen läßt mich hoffen. Würden sie wie die USA agieren und reagieren, hätte ich wirklich Angst! Gerade die USA sind bekannte und geübte Luftraumverletzer, vor allem im Luftraum neutraler Staaten, deren Luftwaffe relativ impotent ist und außer dem Übergeben eines zaghaften diplomatischen Protest an den US Botschafter im Außenministerium bei Kaffe und Kuchen nicht viel tun können. Siehe Österreich.

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

07.10.2015 16:38
#21 RE: Globale Reflektionen Antworten

Verschiebung der Macht
Putins Plan geht auf: Irak will Russland als Schutzmacht, nicht mehr die USA

Der Plan Russlands, die Rolle der USA im Nahen Osten einzudämmen, kommt offenbar schneller voran gedacht: Nun sagt sogar schon die Regierung des Irak in Bagdad: Man wolle, dass die Russen eine größere Rolle in der Region spielen als die Amerikaner. Russland hat IS-Stellungen nun auch vom Meer aus unter Beschuss genommen.

Eine ungeheure Provokation, die Russen beschießen unsere Terrorristen.

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

09.10.2015 16:42
#22 RE: Globale Reflektionen Antworten

Als Antwort auf die russischen Luftangriffe gegen den IS haben die Golf-Staaten und die Türkei die Terror-Gruppe mit neuen Waffen versorgt. Der Iran soll ebenfalls Truppen mobilisiert haben. Beobachter sprechen von einer Eskalation. Saudi-Arabien hat mittlerweile sogar zum Heiligen Krieg gegen Russland aufgerufen.

Na da sollten wir uns doch beteiligen, zumal Deutschland ja zum Islam gehört, und die Invasion ja Allahs Gebot ist,
so die Rautenkanzlerin.

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

12.10.2015 16:16
#23 RE: Globale Reflektionen Antworten

Laut der Wolfowitz-Doktrin bestand Amerikas Mission darin, »potenzielle Konkurrenten davon zu überzeugen, dass sie keine größere Rolle anstreben oder eine aggressivere Haltung einnehmen mussten, um die eigenen legitimen Interessen zu schützen«. Der inzwischen verstorbene US-Senator Ted Kennedy verurteilte 1992 die Doktrin; er bezeichnete sie als »Aufruf zu einem amerikanischen Imperialismus im 21. Jahrhundert, den kein anderes Land akzeptieren kann oder sollte«.

Diese ursprüngliche Wolfowitz-Doktrin, die inoffiziell unter Präsident Bill Clinton 1999 bei den Luftangriffen in Jugoslawien umgesetzt wurde, ist seit dem 11. September 2001 erklärte Politik, als unter Präsident George W. Bush Cheney, Wolfowitz, Scooter Libby, Richard Perle, Andrew Marshall und ein enger Kreis so genannter Neokonservativer die amerikanische Verteidigungs- und Außenpolitik beherrschten. In den Medien wurde sie 2002 als »Bush-Doktrin« bekannt, die offizielle Bezeichnung ist »National Security Strategy of the United States«. Die Politik rechtfertigte »präemptive« US-Militärschläge, beispielsweise gegen die Taliban in Afghanistan und Saddam Hussein im Irak, sowie die amerikanische Förderung des Regimewechsels in Ländern, die sich Amerika im Namen des »Exports der Demokratie« nicht beugen wollten.

Nach ISIS, was?

Durch das aktive militärische Eingreifen in Syrien, gemeinsam mit der legitimen syrischen Regierung, gegen ISIS und andere Terroristen hat Russland eine enorme Verantwortung übernommen. Es hat die unilaterale Tyrannei in einer Welt unter der Wolfowitz-Doktrin zur Makulatur gemacht.

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

21.10.2015 15:11
#24 RE: Globale Reflektionen Antworten

IS-Kämpfer sollen rasiert und als Frauen verkleidet aus Syrien fliehen, berichtet AWDnews. Im Zuge der Angriffswelle durch russische Luftstreitkräfte zur Unterstützung von Präsident Bashar al-Assad sollen viele der IS-Kämpfer Syrien verlassen. 40 IS-Kämpfer wurde gerade im westlichen Zentral-Syrien getötet, berichtet Anonymus.

In den Social-Media sind Bilder aufgetaucht, die Bärte von Kämpfern zeigen sollen. Der irakische Journalist Hala Jaber twitterte Berge von Haaren als Beleg. Dazu heißt es, verängstigte IS-Kämpfer hätten sich rasiert und massenweise als Frauen verkleidet, um als Flüchtlinge in die Türkei und nach Europa gelangen zu können.

Obama ist wohl zurecht entsetzt, dass seine Verbündeten gegen Assad vor den Russen fliehen.

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

21.10.2015 18:28
#25 RE: Globale Reflektionen Antworten

Nach Medienberichten helfen die russischen Angriffe dem IS.
Das darf man getrost als westliche antirussische Propaganda abtun.
Tatsächlich haben die Russen wohl den IS vollkommen demoralisiert:
http://www.welt.de/politik/ausland/artic...ie-im-Wahn.html

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 11
«« Medienschau
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz