Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 584 Antworten
und wurde 14.711 mal aufgerufen
 Atheismus/Agnostizismus
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | ... 24
SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 6.109

25.06.2015 23:14
#126 RE: Atheismus ist eine Befreiung! antworten

Zitat von Gysi
Im Grunde willst du dasselbe wie ich: Nämlich die durchdringende Demokratie. Demokratie real: ohne "Plutokratie", ohne Werbeterror, ohne Mediendiktate usf.

Und doch wird es auch in einer durchdringenden Demokratie ein Diktat geben. Das Diktat der Mehrheit. Die Minderheiten müssen sich fügen - zum Wohle des Gesellschaftskörpers - sagt man, was systemimmanent dazu führt, dass es immer unzufriedene Menschen geben wird. Daraus ergeben sich wiederum Konflikte, die das Gemeinwohl potentiell gefährden können. Wie sieht deine Lösung dafür aus? Wodurch werden die Menschen über Entscheidungen, die per Wahl zu treffen sind, informiert? Die grundlegenden Fragen bezüglich der Demokratie - und sei sie noch so durchdringend - bleiben.

Zitat von Gysi
Dann aber willst du auch die Gottesherrschaft. Wenn du die mit der Menschenherrschaft gleichsetzt, muss Gott in uns allen sein. Also, in mir ist er schon mal nicht. Deswegen muss ich wohl auch in den "Feuersee" ausgesondert werden.

Die Gottesherrschaft steht der Menschenherrschaft diametral gegenüber. Wohl bemerkt: Aus Sicht eines Theisten. - Der Atheist hingegen kann keinen Unterschied ausmachen, weil Gott seiner Meinung nach nichtexistent ist, und folglich jede "Gottes"herrschaft eine Menschenherrschaft sein muss.

Deiner Definition folgend ist Gott auch nicht in mir. Demnach käme ich auch in den Feuersee ! Das wird dann die Hölle für dich! Obwohl ... neee so grausam kann nun wirklich Niemand sein.

Zitat von Gysi
"Frei" und lebendig (in Gottes Königreich) wird nur der sein, der sich der Herrschaft Gottes unterwirft. Natürlich freiwillig... Das ist nicht die leuchtende Zukunft, die ich mir für die Menschheit vorstelle...

Richtig, du hast eine andere Vision. Und selbstverständlich ist die auch besser, als die Vision, die du von einer Theokratie hättest. Das ist dein gutes Recht. Ich hoffe nur darauf, dass du auch weiterhin anderen Menschen ihre jeweiligen anderen Vorstellungen zugestehen kannst, ohne ihnen "Untätigkeit" etc. vorwerfen zu müssen.


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.939

25.06.2015 23:56
#127 Atheismus ist eine Befreiung! antworten

Zitat von Snooker
Das Diktat der Mehrheit. Die Minderheiten müssen sich fügen - zum Wohle des Gesellschaftskörpers - sagt man, was systemimmanent dazu führt, dass es immer unzufriedene Menschen geben wird. Daraus ergeben sich wiederum Konflikte, die das Gemeinwohl potentiell gefährden können.

Das gehört zu einer Demokratie dazu. Immer noch besser, als wenn sich 90 % dem Willen des Königs fügen müssten. Außerdem denkt nicht jeder Wähler egoistisch, sondern durchaus auch gemeinschaftlich. Die Geschichte der Demokratie ist eine Erfolgsgeschichte. Das Großartige an ihr ist die Möglichkeit eines Regierungswechsels einfach nur durch Wahlen! Und nicht erst durch einen blutigen Umsturz, also eine Revolution!

Zitat
Deiner Definition folgend ist Gott auch nicht in mir.

Dann willst du doch nicht das Gleiche wie ich. Du willst Gott als den Chef, der uns versorgt und durchfüttert. Den gibt es erstens nicht und zweitens will ich souverän sein, mitbestimmend. Ich bin volljährig und habe ein Machtbedürfnis wie jeder andere auch. Das bedingt eine Demokratie. Und ich hoffe, dass du ebenso für eine bist, solange dieser Gott nicht die Herrschaft übernimmt. Ich hoffe, dass die Watchtower dir nichts anderes diktieren kann. Z.B.: Gott hat uns angewiesen, Harmagedon einzuleiten... Was machst du dann? Die Demokratie duldest du nur, du akzeptierst sie nicht. Denn du kämpfst für die Gottesherrschaft. Eine perfektionierte, idealisierte Form totalitärer Herrschaft.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Blackysmart Offline




Beiträge: 1.921

26.06.2015 07:09
#128 RE: Atheismus ist eine Befreiung! antworten

Zitat von SnookerRI im Beitrag #125

Harmagedon lässt sich nicht errechnen. Das war nicht immer im Bewusstsein jedes Einzelnen präsent. Bibelforschung ist nichts anderes als ein stetig fortschreitender Prozess. Bei anderen Wissenschaften ist es doch nicht anders. Menschen erforschen die Umwelt - das was uns umgibt. Und sie lernen stets Neues. Das Verständnis erweitert sich. Neues Fragen treten auf; Schlussflgerungen müssen überprüft werden. Das ist doch alles nichts Ungewöhnliches.


Die Zeugen Jehovas scheinen allerdings ziemlich unbelehrbar zu sein.

http://datei.sektenausstieg.net/literatur/WTGPro2.pdf

Direktkontakt Offline



Beiträge: 842

26.06.2015 09:03
#129 RE: Atheismus ist eine Befreiung! antworten

Mit dem Begriff „Weltuntergang“ wird verschwenderisch oder inflationär umgegangen?

Nach meiner Erfahrung wird die Wettervorhersage wesentlich häufiger diskutiert als die Prognose eines Weltunterganges.
Mich würde nun interessieren, welche Statistik SnookerRJ vorzeigen kann, um seine Behauptung (z. B. im Beitrag #124) seriös zu belegen.

Wie sollen die einen es sehen und die anderen anders (Formulierung ebenfalls im Beitrag #124), wenn ein Weltuntergang in der Form der 4. Prophezeiung der Zeugen Jehovas konkret vorhergesagt wird und dies auch noch öffentlichkeitswirksam in Schriftform eindeutig und unmissverständlich per „Parteiorgan Erwachet“ linientreu verkündet wird?

Solche Prophezeiungen sind m. E. keine „harmlosen“ Wettervorhersagen. Es sind kriminelle Manipulationen zum vielfältigen Schaden anderer Menschen, die zusätzlich Massensuizide nach sich ziehen können!

Wer dann auch noch solche Dinge verharmlost oder als alltäglich einstuft, indem er behauptet, dass Listen über diese Manipulationen quasi „wie Sand am Meer“ zur Verfügung stehen, muss sich fragen lassen, ob er nicht bereit ist, hier den Finger in die Wunde zu legen, um dem Skandal flächendeckend bewusst zu machen, damit diesem gemeingefährlichen Treiben endlich (juristisch) beizukommen ist.

Es ist nach allgemeinem Konsens unbestritten eine Straftat, gutgläubige und unerfahrene Menschen nur zum eigenen Vorteil einseitig auszunutzen!

In der künstlichen Angstfalle kann man Hörigkeit und Abhängigkeit für eine besondere Form der Sklaverei instrumentalisieren.
Wenn es gelingt, jemandem die Apokalypse einzureden, kann man alles mit ihm tun, was das Herz eines Sadisten höher schlagen lässt...

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

26.06.2015 15:29
#130 RE: Atheismus ist eine Befreiung! antworten

Den Weltuntergang wird die Menschheit kaum erleben.
Die Menscheitsdämmerung aber sehr wohl...

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.939

26.06.2015 15:52
#131  Atheismus ist eine Befreiung! antworten

Zitat von Lukrez
Den Weltuntergang wird die Menschheit kaum erleben.
Die Menscheitsdämmerung aber sehr wohl...

Wie wird die denn aussehen?

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 6.109

26.06.2015 23:09
#132 RE: Atheismus ist eine Befreiung! antworten

Zitat von Gysi
Du willst Gott als den Chef, der uns versorgt und durchfüttert. Den gibt es erstens nicht und zweitens will ich souverän sein, mitbestimmend.

Ich scheine gegen eine Wand zu reden ... oder gegen Windmühlen - wie auch immer. Ich erwarte auch keine andere Reaktion.

Du kannst mir dein Gottesbild nicht aufzwängen, Gysi. Ich habe de facto eine ganz andere Vorstellung von Gott, als du. Deine Version lehne ich genauso ab wie du selbst. Bin ich jetzt Atheist? Natürlich nicht! Ich teile lediglich deine Vorstellung von Gott nicht.

Jeder will souverän sein und mitbestimmen, und nicht wenige wollen immer etwas souveräner und mitbestimmender sein als die anderen. Du kannst von völliger Stimmgleichheit träumen - abzusehen ist das heute auf keinen Fall. Und man muss schon schwerst gläubig sein, um in der Zukunft diesbezüglich Licht am Ende des Tunnels sehen zu können. Aber: Jedem sein gutes Recht!

Zitat von Gysi
Ich hoffe, dass die Watchtower dir nichts anderes diktieren kann. Z.B.: Gott hat uns angewiesen, Harmagedon einzuleiten... Was machst du dann?

Zunächst mal gründlich hinterfragen. So wie immer. Dann werde ich dem Gysi sagen, dass ich ja nichts Verkehrtes mache, wenn ich mein Vertrauen auf die MENSCHEN setze, denn erstens gibt es Gitt eh nicht und zweitens macht der Gysi immer so viel Werbung dafür. Ich hoffe du erkennst die Ironie.

Du kannst jetzt natürlich die tollsten Horroszenarien beschreiben, inwieweit das hilfreich ist, lasse ich mal zunächst offen.

Zitat von Gysi
Denn du kämpfst für die Gottesherrschaft. Eine perfektionierte, idealisierte Form totalitärer Herrschaft.

... zum Nutzen und Wohl eines jeden Menschen auf der Erde. Das, was eine durchdringende Demokratie auch deiner Auffassung nach, nicht zu leisten imstande ist. Das gehört eben dazu.


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 6.109

26.06.2015 23:12
#133 RE: Atheismus ist eine Befreiung! antworten

Zitat von Blackysmart
Die Zeugen Jehovas scheinen allerdings ziemlich unbelehrbar zu sein.

Joa - für erklärte Gegner und Feinde der ZJ scheint das nicht nur so zu sein. Es ist auch so Und die haben ja ganz bestimmt die Ahnung. Die müssen es ja wissen, denn die waren ja dabei ... Da brauch man nicht mehr zu hinterfragen . Wehe man tut es dann doch


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 6.109

26.06.2015 23:28
#134 RE: Atheismus ist eine Befreiung! antworten

Zitat von Direktkontakt
Nach meiner Erfahrung wird die Wettervorhersage wesentlich häufiger diskutiert als die Prognose eines Weltunterganges.

Joa - deine Erfahrung ist deine Erfahrung. Die Erfahrungen anderer mögen anders aussehen. Woran bist du also interessiert?



Zitat von Direktkontakt
Mich würde nun interessieren, welche Statistik SnookerRJ vorzeigen kann, um seine Behauptung (z. B. im Beitrag #124) seriös zu belegen.

Jedenfalls keine, die du als "seriös" beurteilen würdest, denn sie würde deiner Meinung ja widersprechen.

Zitat
Wie sollen die einen es sehen und die anderen anders (Formulierung ebenfalls im Beitrag #124), wenn ein Weltuntergang in der Form der 4. Prophezeiung der Zeugen Jehovas konkret vorhergesagt wird und dies auch noch öffentlichkeitswirksam in Schriftform eindeutig und unmissverständlich per „Parteiorgan Erwachet“ linientreu verkündet wird?

Für dich mag das eideutig und unmissverständlich so sein. Du brauchst das, um deine Vorbehalte gegenüber Organisationen wie ZJ zu pflegen. Ich sehe das anders - wie ich es in den vorangehenden Beiträgen erklärt habe. Die Frage nach dem Wie ist also beantwortet. Das kannst du ignorieren. Und das wirst du wahrscheinlich auch tun. Dann stellt sich für dich auch nicht die Frage, wer nun Recht behält oder der korrekten Analyse näher kommt. Für dich wird feststehen, dass du im Recht bist.

Zitat von Direktkontakt
Solche Prophezeiungen sind m. E. keine „harmlosen“ Wettervorhersagen. Es sind kriminelle Manipulationen zum vielfältigen Schaden anderer Menschen, die zusätzlich Massensuizide nach sich ziehen können!

Wer dann auch noch solche Dinge verharmlost oder als alltäglich einstuft, indem er behauptet, dass Listen über diese Manipulationen quasi „wie Sand am Meer“ zur Verfügung stehen, muss sich fragen lassen, ob er nicht bereit ist, hier den Finger in die Wunde zu legen, um dem Skandal flächendeckend bewusst zu machen, damit diesem gemeingefährlichen Treiben endlich (juristisch) beizukommen ist.

Es ist nach allgemeinem Konsens unbestritten eine Straftat, gutgläubige und unerfahrene Menschen nur zum eigenen Vorteil einseitig auszunutzen!

In der künstlichen Angstfalle kann man Hörigkeit und Abhängigkeit für eine besondere Form der Sklaverei instrumentalisieren. Wenn es gelingt, jemandem die Apokalypse einzureden, kann man alles mit ihm tun, was das Herz eines Sadisten höher schlagen lässt...

Du scheinst der künstlichen Angst, der Hörigkeit und Abhängigkeit sowie dem Sadismus und einer besonderen Form von Sklaverei nahezustehen, wenn du ausgehend von dem Gelesenen und von dir Interprettiertem zu solchen Schlussfolgerungen kommen kannst. Nicht jede Interpretation dürfte solche Schlüsse zulassen.


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.939

27.06.2015 09:59
#135 Atheismus ist eine Befreiung! antworten

Zitat von Snooker
Das, was eine durchdringende Demokratie auch deiner Auffassung nach, nicht zu leisten imstande ist. Das gehört eben dazu.

Die "durchgedrungene" Demokratie (oder, nach meiner Begrifflichkeit: Kommunismus, demokratischer) hann nicht die Verschiedenheit der Individuen aufheben, die sie - bei aller Gleichheit - auszeichnen. Das kann auch eine Demokratie ohne kapitalistische und Medienherrschaft nicht ändern - und das ist auch gut so!

Zitat
... zum Nutzen und Wohl eines jeden Menschen auf der Erde.

Da der gute Papi und hier wir Menschenkinder mit den Patschehändchen, die zu blöd sind, ihre Aufgaben richtig anzupacken. Die, die meinten, das zu können, lösen sich dann gerade im "Feuersee" auf...

Zitat
Du kannst mir dein Gottesbild nicht aufzwängen, Gysi. Ich habe de facto eine ganz andere Vorstellung von Gott, als du.

Und warum kannst du mit deine Vorstellung nicht erklären? Warum verstehe ich sie offenbar nicht richtig? Ist die Erklärung zu kompliziert? Reichen Worte nicht aus? Bin ich zu dumm?

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Athon Offline




Beiträge: 1.990

27.06.2015 10:40
#136 RE: Atheismus ist eine Befreiung! antworten

@SnookerRI

Zitat von Gysi #135
Und warum kannst du mit deine Vorstellung nicht erklären? Warum verstehe ich sie offenbar nicht richtig? Ist die Erklärung zu kompliziert? Reichen Worte nicht aus? Bin ich zu dumm?


Dieser Fragestellung würde ich mich anschließen wollen, Snooker. Viele Atheisten sind vielleicht verständiger und aufgeschlossener, als manche Gläubigen vermuten mögen...

----------------------------------------------------
Nicht Gott schuf den Menschen, der Mensch schuf Gott! Und hat bis heute daran zu schaffen...

Direktkontakt Offline



Beiträge: 842

27.06.2015 12:03
#137 RE: Atheismus ist eine Befreiung! antworten

Der Beitrag #134 von SnookerRJ muss nicht weiter kommentiert oder beurteilt werden.
Er ist selbstentlarvend und selbsterklärend in Bezug auf das „alternative“ oder beliebige Wahrheitsverständnis des Verfassers.

Nun kann ich es nicht lassen, wegen der Wahrheit hier noch einmal „gründlich“ nachzufragen bzw. möchte ich in Anbetracht der Nebelkerzen noch einmal „auf den Zahn fühlen“.

Deswegen erwarte ich im Interesse der Wahrheitsfindung eine klare Antwort auf folgende deutliche Fragen (ein weiterer Versuch, Missverständnisse auszuräumen):

a) Haben die Zeugen Jehovas eine Zeitschrift Erwachet # 8 mit dem Datum vom 22. April 1967 u. a. im Rahmen ihrer Missionstätigkeit angeboten?

b) Ist in diesem Exemplar ein später wieder nicht stattgefundener Weltuntergang zum 4. Male (!) von dieser Sekte prophezeit worden?

Ich erwarte auf diese beiden einfachen Fragen ein klares Ja oder Nein!

Jemand hat in der heiligen Schrift wohl auch diese meine Forderung aufgestellt und überflüssige Rhetorik untersagt.
Fadenscheinige Ausflüchte und Darum-herum-Reden werde ich künftig ignorieren.

Dieser Link sollte zum Nachdenken anregen:

Wahrheit, Auslegungen und Verdrehungen

Vielleicht wird damit die Diskussion etwas übersichtlicher strukturiert.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.939

27.06.2015 14:24
#138 Atheismus ist eine Befreiung! antworten

Zitat von Snooker

Zitat von Gysi
Ich hoffe, dass die Watchtower dir nichts anderes diktieren kann. Z.B.: Gott hat uns angewiesen, Harmagedon einzuleiten... Was machst du dann?

Zunächst mal gründlich hinterfragen. So wie immer. Dann werde ich dem Gysi sagen, dass ich ja nichts Verkehrtes mache, wenn ich mein Vertrauen auf die MENSCHEN setze, denn erstens gibt es Gitt eh nicht und zweitens macht der Gysi immer so viel Werbung dafür. Ich hoffe du erkennst die Ironie.


Nee, erkenne ich nicht. Ich verstehe GAR NICHTS. Null.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 6.109

27.06.2015 15:05
#139 RE: Atheismus ist eine Befreiung! antworten

Zitat von Direktkontakt
Der Beitrag #134 von SnookerRJ muss nicht weiter kommentiert oder beurteilt werden
Er ist selbstentlarvend und selbsterklärend in Bezug auf das „alternative“ oder beliebige Wahrheitsverständnis des Verfassers.

Joa, dann ist ja alles geklärt! Der pöhse, pöhse SnookerRI! Was ist mit deinem beliebigen Wahrheitsverständnis?


Zitat von Direktkontakt
Nun kann ich es nicht lassen, wegen der Wahrheit hier noch einmal „gründlich“ nachzufragen bzw. möchte ich in Anbetracht der Nebelkerzen noch einmal „auf den Zahn fühlen“.
Deswegen erwarte ich im Interesse der Wahrheitsfindung eine klare Antwort auf folgende deutliche Fragen (ein weiterer Versuch, Missverständnisse auszuräumen):

Für dich steht die Wahrheit doch schon fest: Du brauchst nicht mehr zu finden, du hast gefunden. Das, was du für richtig hälst. In dem Zusammenhang noch von einem Interesse an der Wahrheitsfindung zu sprechen ist schon grotesk. Du kannst hier nicht jeden zum Narren halten, Direktkontakt

Zu Frage a) Ja! Ist auch hinlänglich bekannt....

Zu Frage b) Nein! Ist ebenfalls bekannt. Ich erwähnte dir bereits den Grund, den du selbstverständlich ignorieren musst.

Daher frage ich mich:

Zitat von Direktkontakt
Ich erwarte auf diese beiden einfachen Fragen ein klares Ja oder Nein!



Wozu? An deiner Meinung wird das nichts ändern. Die Welt wird sich trotzdem weiterdrehen. Du wirst ZJ weiterhin hassen, weil du sie hassen musst! Du wirst sie weiterhin dafür verantwortlich machen, Weltuntergänge angekündigt zu haben, und Menschen damit in den Wahnsinn getrieben zu haben. Du musst das tun. Ich lasse dir deinen Zwang! Wenns dich glücklich macht...

Zitat
Dieser Link sollte zum Nachdenken anregen:

Wahrheit, Auslegungen und Verdrehungen

Vielleicht wird damit die Diskussion etwas übersichtlicher strukturiert.




Klar! So unterstreichst du deine Meinung. Die aber ist schon bekannt und unantastbar. Kannst du anderen Menschen auch andere Beurteilungen zugestehen? Oder entwickelt sich in diesem Fall eine Diskussion nicht mehr so, wie du es dir wünschst?


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 6.109

27.06.2015 15:08
#140 RE: Atheismus ist eine Befreiung! antworten

Zitat von Gysi
Nee, erkenne ich nicht. Ich verstehe GAR NICHTS. Null.

Dann gönne dir die Zeit, die es braucht, um zu verstehen (falls du es willst; viellecht willst du es ja auch gar nicht verstehen.) Ich will dich nicht hetzen. Alles gut!


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 6.109

27.06.2015 15:23
#141 RE: Atheismus ist eine Befreiung! antworten

Zitat von Gysi
Die "durchgedrungene" Demokratie (oder, nach meiner Begrifflichkeit: Kommunismus, demokratischer) hann nicht die Verschiedenheit der Individuen aufheben, die sie - bei aller Gleichheit - auszeichnen. Das kann auch eine Demokratie ohne kapitalistische und Medienherrschaft nicht ändern - und das ist auch gut so!

Es geht auch nicht um die Aufhebung von Individualität - es geht um die Initialisierung weltweiter Sicherheit sowie weltweiten Frieden und Wohlstand. Diesem Ziel zu folgen hat wohl unbestritten oberste Priorität.

Zitat von Gysi
Da der gute Papi und hier wir Menschenkinder mit den Patschehändchen, die zu blöd sind, ihre Aufgaben richtig anzupacken. Die, die meinten, das zu können, lösen sich dann gerade im "Feuersee" auf...

Anscheinend musst du das Verhältnis Gott <-> Menschen auf dieses niedrige Niveau reduzieren. Von dieser Denkart möchtest du dich nicht lösen - nicht freimachen. Du bist damit einem Zwang unterworfen. Das werde ich bis auf Weiteres akzeptieren.

Zitat von Gysi
Und warum kannst du mit deine Vorstellung nicht erklären? Warum verstehe ich sie offenbar nicht richtig? Ist die Erklärung zu kompliziert? Reichen Worte nicht aus? Bin ich zu dumm?

Dumm bist du auf keinen Fall und Worte reichten auch hierbei aus, weil die Erklärung an sich nicht kompliziert ist. Allerdings trifft meine obige Beurteilung in diesem Punkt zu: Wie soll ich dir meine Vorstellung von Gott erklären können, wenn du nicht bereit bist, die Hypothese eines Gottes überhaupt in Betracht zu ziehen? Und wenn du es tust, so endet es stets in der Vorstellung eines rachsüchtigen, grausamen totalitären Despoten. Auf diesem Weg können wir auf keinen gemeinsamen Nenner kommen.

Von diesen Positionen aus erwarte ich keinesfalls, dass du meine Vorstellung verstehen wirst. Und du solltest es auch nicht erwarten. Das wäre unrealistisch. Im Übrigen kann ich gut damit leben, dass du mich nicht verstehen kannst, bzw. möchtest. Ich kann hier immer nur Denkansätze liefern. Was Atheisten dann daraus machen, ist ja wieder ihre Entscheidung, welche ich voll akzeptiere.


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 6.109

27.06.2015 15:28
#142 RE: Atheismus ist eine Befreiung! antworten

Zitat von Athon
Dieser Fragestellung würde ich mich anschließen wollen, Snooker. Viele Atheisten sind vielleicht verständiger und aufgeschlossener, als manche Gläubigen vermuten mögen...

Ich diskutiere mit Gysi nun schon eine geraume Zeit und lerne ihn und andere Atheisten immer besser kennen. Trotzdem würde ich niemals erwarten, dass ein Atheist meine Weltanschauung verstehen kann. Das wäre wohl der Erwartung zu viel. Es geht immer nur um ein Kennenlernen der unterschiedlichen Meinungen. Zu tatsächlichem Verständnis zählen neben den logischen Argumenten auch der Wille. Und den kann man per definition nicht erzwingen.


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.939

27.06.2015 15:56
#143 Atheismus ist eine Befreiung! antworten

Zitat von Snooker
Dann gönne dir die Zeit, die es braucht, um zu verstehen (falls du es willst; viellecht willst du es ja auch gar nicht verstehen.) Ich will dich nicht hetzen. Alles gut!

Ach komm, jetzt mach hier nicht einen auf hochschwer zu verstehenden Koan eines erleuchteten ZEN-Lehrers. Ich hab den Verdacht, dass du etwas in Worte kleidest, was du selber nicht verstehst. Oder mich nicht verstehen lassen möchtest. Erklär's oder lass es bleiben. Aber mach mich nicht zu einem Pingpong-Ball.

Zitat
Anscheinend musst du das Verhältnis Gott <-> Menschen auf dieses niedrige Niveau reduzieren. Von dieser Denkart möchtest du dich nicht lösen - nicht freimachen. Du bist damit einem Zwang unterworfen. Das werde ich bis auf Weiteres akzeptieren.

Je länger du schreibst, desto schleierhafter wird mir deine Denkart.

Zitat
Wie soll ich dir meine Vorstellung von Gott erklären können, wenn du nicht bereit bist, die Hypothese eines Gottes überhaupt in Betracht zu ziehen?

Wenn ich mit dir diskutiere, trete ich in deine Vorstellung ein.

Zitat
Und wenn du es tust, so endet es stets in der Vorstellung eines rachsüchtigen, grausamen totalitären Despoten. Auf diesem Weg können wir auf keinen gemeinsamen Nenner kommen.

Die Vernichtung einer ganzen Menschheit hat nun mal nichts mit "Liebe" zu tun!

Zitat
Von diesen Positionen aus erwarte ich keinesfalls, dass du meine Vorstellung verstehen wirst. Und du solltest es auch nicht erwarten. Das wäre unrealistisch.

Warum kannst du deine Denke nicht erklären?

Zitat
Was Atheisten dann daraus machen, ist ja wieder ihre Entscheidung, welche ich voll akzeptiere.

Nochmal: Sind wir dumm? Zu wenig spiritistisch? Genetisch defekt? Zu tierisch, zu wenig Gott?

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Reklov Offline




Beiträge: 4.459

27.06.2015 16:21
#144 RE: Atheismus ist eine Befreiung! antworten

Zitat
Nach deiner Definition ist "Gott" die Formel für "das Unbekannte". Diese Definition ist falsch: Das Unbekannte ist das Unbekannte - und nicht "Gott"!

@Gysi,

... dann sage ich es mal so: Die Wortformel "Gott" gehört zu den vielen Unbekannten, mit denen sich unser heutiger Verstand befasst, befassen möchte. Hierzu könnte man nun u.a. auch noch Raum, Zeit und dunkle Materie hinzufügen.

Zitat
Seit der Existenz der Wissenschaften suchen die Gläubigen auch mit deren Instrumenten nach Gott. Und jedesmal verschwand mit Erkenntnisgewinn im Feld der neugewonnen Erkenntnis dieser dort vermutete Gott. Du suchst ungebrochen weiter. Warum? Weil du eine Realität ohne Gott nicht ertragen kannst? Doch, kannst du. Wir Atheisten können das doch auch.

Bedenke, dass seriöse Wissenschaft noch nicht allzu lange unter uns forscht! Was da alles noch heraus geschält werden kann, bleibt völlig offen! Mit Instrumenten nach "Gott" zu suchen, bleibt allerdings vergebene Mühe, denn wir können stets nur die atomaren Erscheinungen erforschen!

Auch wenn wir eines Tages sehr weite Ausflüge in den Kosmos unternehmen werden können, wird uns auch dort nur eine materielle Welt begegnen. Der Begriff "Gott" wird aber ausschließlich rein "geistig" gedacht. Siehe hierzu in die Genesis: "Am Anfang war das Wort", also Information/Geist! Diese Information wird auf eine uns unbekannte Weise in die atomaren, gegenständlichen Dinge "programmiert". Auch wir sind ein Teil dieses Programms.

Wie schwer es aber bereits ist, den rätselhaften menschlichen Geist zu erforschen, davon kann die Psychoanalyse ein langes Lied singen! Der Begriff "Gott" wird also nicht gesucht - man denkt ihn theologisch, philosophisch! - Ein Unterschied!

Eine Realität ohne Gott ertrage ich übrigens genauso leicht, wie Du, denn mir fehlen ja jegliche Beweise zu meinen Vermutungen!
Nur - meine Gedanken über "Gott" unterscheiden sich wesentlich von deinen Annahmen zu dieser Worthülse, mit der wir nun mal sprachlich arbeiten!

Gruß von Reklov

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.939

27.06.2015 16:40
#145 Atheismus ist eine Befreiung! antworten

Zitat von Reklov
Bedenke, dass seriöse Wissenschaft noch nicht allzu lange unter uns forscht!

Richtig, und davor sind die Religionen entstanden! Und die große Götter-/Gott-Idee dieser Religionen willst und willst du nicht in die Geschichte entlassen!

Zitat
Die Wortformel "Gott" gehört zu den vielen Unbekannten, mit denen sich unser heutiger Verstand befasst, befassen möchte. Hierzu könnte man nun u.a. auch noch Raum, Zeit und dunkle Materie hinzufügen.

Wieso "Gott"? ICH VERSTEHE ES NICHT! Dann kannst du gleich das Fliegende Spaghettimonster dazusetzen! Mit der selben Berechtigung. Und nochmal, zum 1000. Mal: Dein Gott ist definiert: Er schenkt dir die Ewigkeit bei Willfährigkeit, er vertritt die Liebe unter den Menschen, er interessiert sich für uns und nimmt uns wahr. Das Unbekannte ist aber nicht definiert!!!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Athon Offline




Beiträge: 1.990

27.06.2015 17:04
#146 RE: Atheismus ist eine Befreiung! antworten

@Gysi

Zitat
Wieso "Gott"? ICH VERSTEHE ES NICHT! Dann kannst du gleich das Fliegende Spaghettimonster dazusetzen


Das geht nicht, Gysi! Das FSM befindet sich in meinem Besitz, seit Du es mir verliehen hast. Oder heißt "verleihen", dass ich es wieder zurückgeben muss...?

----------------------------------------------------
Nicht Gott schuf den Menschen, der Mensch schuf Gott! Und hat bis heute daran zu schaffen...

Direktkontakt Offline



Beiträge: 842

27.06.2015 17:31
#147 RE: Atheismus ist eine Befreiung! antworten

Mit Beitrag #139 hat SnookerRJ meine erste Frage im Beitrag #137 mit „Ja“ und die zweite Frage mit „Nein“ beantwortet.

Das Exemplar „Erwachet“ vom 22. April 1967 liegt nach Beitrag #124 SnookerRJ vor.

Nun wäre es doch nach meiner Auffassung ein Leichtes, die 32 (?) Seiten als Datei einzuscannen, hochzuladen und hier zur Verfügung zu stellen.

So könnte in diesem Forum sich jeder überzeugen, wie der Wortlaut dort abgedruckt ist.

Wenn die User hier der deutschen Sprache mächtig sind, müsste es doch mit dem Teufel zugehen, wenn die noch offenen Widersprüche nach dieser Aktion ungeklärt bleiben.

SnookerRJ hätte dann als engagierter Zeuge Jehovas die einmalige Chance, die Behauptung bezüglich des prophezeiten Weltunterganges zu widerlegen.
Voraussetzung dafür ist natürlich, dass der Originaltext verwendet wird und keine Fälschung vorliegt.
Eine Gegenüberstellung abweichender Versionen würde u. U. eidesstattliche Erklärungen von noch lebenden Zeitzeugen nach sich ziehen, wenn die Echtheit des Textes so oder so in Zweifel gezogen wird.

Wer kann sich andererseits schon ernsthaft vorstellen, dass derartig ehrenrührige und rufschädigende Behauptungen wie vor einfach so „aus den Fingern gesogen“ werden?

Die Sekte scheint bisher noch keine Klage oder einstweilige Verfügung angestrengt zu haben, solche Veröffentlichungen wegen existenzgefährdender Geschäftsschädigung zu unterlassen.

gapping Offline



Beiträge: 613

27.06.2015 21:44
#148 RE: Atheismus ist eine Befreiung! antworten

Man kann sich nicht nur von Religion lossagen, man muss es tun, um zu Lösungen der Probleme zu gelangen. Das Festhalten an Religion ist ein Haupthindernis Probleme lösen zu können. Religion ist nicht lösungsorientiert, sondern schafft durch seine wertlosen Gesten und Inhalte, nichts, was ohne sie nicht viel besser zu schaffen wäre.

Gruß gapping

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 6.109

27.06.2015 21:50
#149 RE: Atheismus ist eine Befreiung! antworten

Zitat von Gysi
Ach komm, jetzt mach hier nicht einen auf hochschwer zu verstehenden Koan eines erleuchteten ZEN-Lehrers. Ich hab den Verdacht, dass du etwas in Worte kleidest, was du selber nicht verstehst. Oder mich nicht verstehen lassen möchtest. Erklär's oder lass es bleiben. Aber mach mich nicht zu einem Pingpong-Ball.

Was ist verkehrt daran sich Zeit zu nehmen, eine Weltanschauung verstehen zu lernen? Ich erkläre dir meine Sichtweise nun schon mehrere Jahre. Du kannst mir weiterhin vorwerfen dass ich es nicht gut genug erkläre - also so, dass du es verstehst während ich dir vorhalten kann, schlicht nicht verstehen zu können, weil du nicht verstehen willst. Weiter kommen wir damit aber nicht. Welche Auswirkungen hätte es denn auf dich, wenn du einen Theisten verstehen könntest?

Zitat von Gysi
Je länger du schreibst, desto schleierhafter wird mir deine Denkart.

Das wundert mich nicht - und dich sollte es auch nicht wundern. Wären theistische und atheistische Denkweise einander leicht verständlich, bräuchte man diesen Zusammenhang nicht als Kontroverse zu beschreiben - wie du es tust: Atheismus vs. Religionen. Hälst du denn jetzt den substanziellen Dialog für gescheitert, etwa weil die Erklärungsbemühungen von Theisten bei dir auf Unverständnis stoßen?

Zitat von Gysi
Wenn ich mit dir diskutiere, trete ich in deine Vorstellung ein.

Da liefern deine Beiträge aber eine ganz andere message. Wenn du in meine Vorstellung eintreten würdest - könntest du mich ja schon verstehen - so wie ich dich und deinen persönlichen Atheismus verstehen kann. Kaum erwähne ich Gott auch nur ansatzweise in einem positiven Licht kommt von dir beinahe panisch die Abwehrhaltung: Den gibt es aber nicht. So zu reagieren ist ja dein gutes Recht, doch lässt es mich an deiner Aussage zweifeln, dass du tatsächlich in meine Vorstellung eintreten kannst. Du hast wahrscheinlich eine große Angst davor.

Zitat von Gysi
Die Vernichtung einer ganzen Menschheit hat nun mal nichts mit "Liebe" zu tun!

Auch darin spiegelt sich deine Angst vor jedem Gottesbezug in positivem Licht. Es geht nicht um die Vernichtung der Menschen - die ja Gottes Schöpfung sind(was doch absurd wäre), sondern im Gegenteil um die Rettung - möglichst von jedem Einzelnen. Dieses Angebot steht. Aber nicht jeder wird es annehmen wollen.

Zitat von Gysi
Warum kannst du deine Denke nicht erklären?

Ich kann meine Denke erklären. Letztlich erkläre ich sie in jedem meiner Beiträge. Die Sprache ist Deutsch. Nicht fehlerfrei - aber hoffentlich doch verständlich. Die Problematik liegt in den grundlegenden Unterschieden, die beide Weltanschauungsmodelle nun mal mit sich bringen. Das wird sich nicht auflösen lassen, da keine Seite bereit sein kann, der jeweils anderen Zugeständnisse zu machen. Damit wirst du dich abfinden müssen. Die Thematik dieses Forums, die du selbst gewählt hast, wird bestehen bleiben.

Zitat
Nochmal: Sind wir dumm? Zu wenig spiritistisch? Genetisch defekt? Zu tierisch, zu wenig Gott?

Ach Gysi, das hat doch nichts mit Dummheit oder Instinkten und dergl. zu tun. Es ist schlicht und ergreifend eine persönliche Willensentscheidung, die entweder in den Atheismus oder in den Theismus führt.


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 6.109

27.06.2015 21:55
#150 RE: Atheismus ist eine Befreiung! antworten

Zitat von gapping
Man kann sich nicht nur von Religion lossagen, man muss es tun, um zu Lösungen der Probleme zu gelangen. Das Festhalten an Religion ist ein Haupthindernis Probleme lösen zu können. Religion ist nicht lösungsorientiert, sondern schafft durch seine wertlosen Gesten und Inhalte, nichts, was ohne sie nicht viel besser zu schaffen wäre.

Wann wirst du dich von deiner Religion lösen? Wenn du Probleme lösen willst, solltest du mit gutem Beispiel vorangehen können. Doch die Bindung an deine Götter - allen voran Dawkins - den du mit einer Ergebenheit verehrst, die ihresgleichen sucht, ist wahrscheinlich zu stark. Was kannst du dagegen unternehmen?


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | ... 24
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor