Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Seit dem 16. März '21 ist dieses Forum deaktiviert! Ich danke allen bis dato aktiven Mitgliedern und Exmitgliedern für ihre teilweise sehr guten Beiträge und Dialoge, mit denen sie zu dem Erfolg der 16-jährigen Existenz dieses Forums beigetragen haben!

Aber ab nun gibt es dafür ein neues Forum, das WRITERS-CORNER-Politik-Forum, in das ich alle Interessierten herzlich einlade! Link siehe unten.

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 503 mal aufgerufen
 Islam
gapping Offline



Beiträge: 613

21.06.2015 12:11
Instabile Lage in der islamischen Welt stabil(Islam-propädeutisch 7) Antworten

So auch der Dschihad der gerne als persönliche Vervollkommnung des Charakters gepriesen wird und doch zu hauptsächlich den Kampf für Allah und gegen die Ungläubigen meint. Dafür ist den Islam-Apologeten keine Lüge zu viel. Um den Anreiz gegen die Ungläubigen zu kämpfen in Todesmut zu steigern, werden dem Mudschahid(Dschihadisten) 72 Jungfrauen im Paradies,die sogenannten Huris, versprochen, was im Qur'an an verschiedenen Stellen detailliert umschrieben wird. Doch das Paradies bietet ja nicht nur Jungfrauen, sondern auch das, was ansonsten die Menschen im arabischen Kulturkreis umfänglich vermissen, nämlich leichtes Erreichen von frischem Wasser und köstlichen Früchten.
So wird die Verheißung exakt auf die Grundbedürfnisse der Menschen(Männer) ausgeschrieben, die ansonsten nur "im Schweiße des Angesichts" erreichbar sind.
Der Traum von der Fülle, für Menschen die aus der Wüste, der Ödnis kommen, naheliegend treib ja schon so manche Blüten über unvorstellbare Wasserreservoirs die unter den Wüstenböden liegen sollen, wie beispielsweise in Libyen, die man auch anzapfte und erst die Legende verwarf, als die Wasserpegel in den Oasen der Wüste, sanken.
Die Bereitschaft für den Glauben zu morden stellen die westlichen Medien, von wenigen Ausnahmen abgesehen nur in einer verklärenden und verharmlosenden Wunschform dar. Nicht besser das öffentlich - rechtliche TV. Alle Sendungen, die auch manchmal nur z.T. den Islam zum Thema haben, basteln sich unter Verdrehung historischer Tatsachen, durch Auslassungen, durch euphemistische Verbrämungen, durch schlichte Unkenntis des Islams und selektive Auswahl bestimmter Interview-Partner, ein Wunschbild zusammen, das sie niemals verwirklichen lassen wird.
Diese Tatsache weist nach, dass manche islamisch sozialisierte Vertreter in den Medien Stellung beziehen, die den Qur'an nicht umfänglich kennen und so auch zu einzelnen Inhalten keine "eigene" oder nur eine "ängstliche" Position haben.
So z. B. die Aussagen von Islamvertretern(Kaddour, Mazyek, Kizilkaya usw.) der Islam kenne keinen Rassismus. Dabei belegen einige, hier bereits genannte Suren und Verse das genaue Gegenteil, nämlich die Propaganda von Rassismus durch den Propheten selbst.
Wieso tun die öffentlich-rechtlichen Medien das?
Nun ist völlig klar, dass die herrschenden die Meinung vertreten, egal welche Religion unsere Untertanen haben, Hauptsache ist, sie haben eine Religion die sie ruhig stellt und/oder beschäftigt, damit sie sich nicht mit den Zielen der Herrschenden beschäftigen. So ist der Islam wie das Christentum geeignet, die Rolle auszuüben, die man sich gemeinhin von Religion vorstellt.
Eine Vorstellung wie die allgemein, bis hin zur Rechtsgültigkeit allen Handelns was dem Interesse des Islam dient, besteht im Westen nur begrenzt und das heißt ganz klar:
"Islam will dominate the World."
Diese Aufrufe, Plakate, Sendungen und Missionen die diese Idee verbreiten sollen dehnen sich wie ein lähmendes neues Paradigma aus, das ja lediglich nur auf alten Eroberungsstrategien beruht.
Das sollte Im Zusammenhang propädeutisch erklärten Islam bedacht werden.

Gruß gapping

 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

Neues Forum => Writers Corner Politik-Forum