Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 81 Antworten
und wurde 3.730 mal aufgerufen
 Islamismus/Islam
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.099

09.05.2006 23:36
#1 Die liberalen Muslime und der Koran antworten
Es gibt solche und solche Muslime, klar. Es gibt solche, die von dem Wind der Menschenrechte (innerlich) erfasst sind, und unter dem Aspekt den Koran anders lesen und verstehen möchten, als die traditioneller Ausgerichteten. Was ist bei denen der Quell der Charakterbildung? Es sind eher die MENSCHENRECHTE denn der Koran. Der Koran selber ist nicht der Quell für Brüderlichkeit (unter Verschiedengläubigen), Kritikschulung (Wissenschaftlichkeit) und Toleranz. Daher finde ich das Bemühen der liberalen Muslime (wie z.B. der Dichter Hadayatullah Hübsch), den Koran mit in das Boot der Moderne zu nehmen, für sinnlos, eher destruktiv. Das selbe gilt überigens für die Bibel auch. Wer traditioneller muslimisch verhaftet, also frömmer, ist, ist uns "Ungläubigen" gegenüber feindlicher gesonnen, gegen Erkenntnis durch logischer Verknüpfungen, Kritik und wissenschaftlicher Arbeit immuner und eigentlich untauglich für die Demokratie. Nicht der KORAN, nocht die BIBEL haben heutzutage ethische Potenz, dies sind einzig die MENSCHENRECHTE, die modernen "zehn Gebote", wenn masn so will.
Du Schwester, siehst das nicht so, nehme ich an. Warum nicht?


Gysi

(PS.: aus einem anderen Thread zur weiteren Diskussion kopiert)
_________________________________


Die Menschheit befindet sich in der Vorgeschichte der Menschheit (Karl Marx)

Navigator Offline



Beiträge: 247

11.05.2006 01:01
#2 RE: Die liberalen Muslime und der Koran antworten

Aber Gysi, wir moslems glauben daran das der Koran Gottes Wort ist, und wer versteht den Menschen besser als der Schöpfer der ihn gemacht hat? Der Koran ist eine friedliche Religion und alle Menschen sind da gleich, deswegen konvertieren auch viele Schwarze zum islam, gerade weil sie dadurch alle gleich sind, es gibt da keine Diskrimminierung und egal ob Chinese, Japaner, Afrikaner oder Araber, alle sind da Brüder wegen der Religion.
Es gibt Menschen die sagen das sie glauben, aber sie tun es nicht. Durch den Koran haben Frauen überhaupt erst Rechte bekommen.

In Antwort auf:
Wer traditioneller muslimisch verhaftet, also frömmer, ist, ist uns "Ungläubigen" gegenüber feindlicher gesonnen, gegen Erkenntnis durch logischer Verknüpfungen, Kritik und wissenschaftlicher Arbeit immuner und eigentlich untauglich für die Demokratie

Der fromme moslem ist dir eigentlich nicht Feind gesonnen (weil er darf dir nichts schlchtes wünschen), wen dann geht er dir aus dem Weg, weil du ihn mit der Wissenschaft nur verwirrst (wen er kein Koran gelehrter ist)treibst du ihn mehr in den unglauben als er dich zum glauben und wen er merkt das es sinnlos ist mit dir zu reden dann packt er seine Sachen und geht eben...Aber mit einem Koran gelehrten kannst du über wissenschaft sprechen soviel du willst, er wird immer die passende Sure am Start haben um zu kontern...Nur wirst du solche gelehrten leider kaum finden...

MfG

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.099

11.05.2006 08:00
#3 Die liberalen Muslime und der Koran antworten
In Antwort auf:
Der Koran ist eine friedliche Religion und alle Menschen sind da gleich,
4. Sure, 106: "Wir haben dir die Schrift in Wahrheit offenbart, damit du den Menschen richtest, wie Allah es dich lehrte; sei daher kein Verteidiger der Ungetreuen, (...)"
Und wie Allah die Menschen richtet, dass kannst du auf fast jeder Koranseite lesen: Mit unglaublichem Terror gegen den freien, kritischen Geist. Diese Zeile fordert den Moslem auf, ebenso zu handeln wie Allah. Den Koran als das Buch einer "friedlichen Religion" zu bezeichnen, ist eine pure Verhöhnung der Menschn, von denen man meint, dass sie ihn vielleicht ja gar nicht kennen. Also werden sie die Botschaft wohl - nach dem Motto: In dubio pro reo - schlucken...
In Antwort auf:
Durch den Koran haben Frauen überhaupt erst Rechte bekommen.
Jou. Aber was für welche! Sure 4, 25: "Männer sollen vor Frauen bevorzugt werden. (...) Diejenigen Frauen aber, von denen ihr fürchtet, dass sie euch durch ihr Betragen erzürnen, gebt Verweise, enthaltet euch ihrer, sperrt sie in ihre Gemächer und züchtigt sie. (...)"

Für einen bekennenden Moslem, der mehr nach den modernen Menschenrechten leben möchte, ist dieser Koran nicht die Inspiration seiner guten Seele, die Inspiration ist seine Erziehung außerhalb dieses heiligen Buches: der Umgang mit den modernen Menschen, die Erfahrung, dass wir auch ein schönes Leben und eine gute Ethik zu bieten haben - die Ispiration sind die "modernen 10 Gebote", die MENSCHENRECHTE!

Gysi
______________________________


Die Menschheit befindet sich in der Vorgeschichte der Menschheit (Karl Marx)

Schwester ( Gast )
Beiträge:

11.05.2006 12:59
#4 RE: Die liberalen Muslime und der Koran antworten
Im Namen Allahs, des Gnädigen, des Barmherzigen.

20. Und unter Seinen Zeichen ist dies, daß Er euch aus Erde erschuf, alsdann, siehe, seid ihr Menschen, die sich (weithin) verbreiten.
21. Und unter Seinen Zeichen ist dies, daß Er Gattinnen für euch schuf aus euch selber, auf daß ihr Frieden in ihnen fändet, und Er hat Liebe und Zärtlichkeit zwischen euch gesetzt. Hierin sind wahrlich Zeichen für ein Volk, das nachdenkt.
22. Und unter Seinen Zeichen ist die Schöpfung der Himmel und der Erde und die Verschiedenheit eurer Sprachen und Farben. Hierin sind wahrlich Zeichen für die Wissenden.
23. Und unter Seinen Zeichen ist euer Schlafen bei Nacht und Tag und euer Trachten nach Seiner Gnadenfülle.Hierin sind wahrlich Zeichen für ein Volk, das hört.
24. Und unter Seinen Zeichen ist dies, daß Er euch den Blitz zeigt zu Furcht und Hoffen und Wasser vom Himmel herniedersendet und damit die Erde belebt nach ihrem Tode. Hierin sind wahrlich Zeichen für ein Volk, das versteht. Su3a 30Vers20-24

Also das ist doch eindeutig.. Menschen sind alle gleich in islam, ob schwarz, chinessen oder sonst was.. er betont ja selbst, er gab die sprachen oder??

Und das andere was Frauen rechte betrifft steht dieses hier und nicht was du schriebst!!
106. Und bitte Allah um Verzeihung. Wahrlich, Allah ist allverzeihend, barmherzig.
107. Und verteidige nicht diejenigen, die sich selbst betrügen. Wahrlich, Allah liebt keinen, der ein Betrüger, ein großer Sünder ist.

In Antwort auf:
"Jou. Aber was für welche! Sure 4, 25: "Männer sollen vor Frauen bevorzugt werden. (...)

Diejenigen Frauen aber, von denen ihr fürchtet, dass sie euch durch ihr Betragen erzürnen, gebt Verweise, enthaltet euch ihrer, sperrt sie in ihre Gemächer und züchtigt sie. (...)"
24. Und (verboten sind euch) verheiratete Frauen, ausgenommen solche, die eure Rechte besitzt. Eine Verordnung Allahs für euch. Und erlaubt sind euch alle anderen, daß ihr sie sucht mit den Mitteln eures Vermögens, nur in richtiger Ehe und nicht in Unzucht. Und für die Freuden, die ihr von ihnen empfanget, gebt ihnen ihre Morgengabe, wie festgesetzt, und es soll keine Sünde für euch liegen in irgend etwas, worüber ihr euch gegenseitig einigt nach der Festsetzung (der Morgengabe). Wahrlich, Allah ist allwissend, allweise.
25. Und wer von euch es sich nicht leisten kann, freie, gläubige Frauen zu heiraten: dann was eure Rechte besitzt, nämlich eure gläubigen Kriegsgefangenen. Und Allah kennt euren Glauben am besten. Die einen von euch sind von den andern; so heiratet sie mit Erlaubnis ihrer Herren und gebt ihnen ihre Morgengabe nach Billigkeit, wenn sie keusch sind, nicht Unzucht treiben noch insgeheim Liebhaber nehmen. Und wenn sie, nachdem sie verheiratet sind, der Geilheit schuldig werden, dann sollen sie die Hälfte der Strafe erleiden, die für freie Frauen vorgeschrieben ist. Das gilt für den unter euch, der sich vor der Sünde fürchtet. Daß ihr euch aber zurückhaltet, ist besser für euch; und Allah ist allverzeihend, barmherzig.


-----------------------------------------------------
Der Prophet Muhammad(saw) sagte:
"Wenn du zu Allah sprechen willst, dann sprich Bittgebete.
Und wenn du Allah zu dir sprechen lassen möchtes dann lies den Quran!

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.099

11.05.2006 13:23
#5 Die liberalen Muslime und der Koran antworten
In Antwort auf:
Und das andere was Frauen rechte betrifft steht dieses hier und nicht was du schriebst!!
106. Und bitte Allah um Verzeihung. Wahrlich, Allah ist allverzeihend, barmherzig.

Aber hallo steht das da so, wie ich schrieb - schau einen Absatz davor. Und wie allverzeihend Allah ist, dass steht ja auf jeder Seite des Korans geschrieben. Er verzeiht dir, wenn du bereust und zum Islam übertrittst. Wenn nicht, dann - siedendes Wasser für alle Zeit.
Du behauptest, dass im Islam alle gleich sind. Die Frauen sind es aber gegenüber den Männern eindeutig nicht! Warum wird von eurer Seite das aber immer wieder behauptet, trotz exakt gegenteiliger Niederschrift im Koran und bar aller Praxis, das will nicht in meinen Kopf! Ich verstehe es nicht, wie man einem derartigen Mangel an Realitätswahrnehmung erlegen sein kann! Das heißt, ich verstehe, dass dies die Zeichen einer ausgewachsenen Gehirnwäsche sind.

Gysi
______________________
Die Menschheit befindet sich in der Vorgeschichte der Menschheit (Karl Marx)

Fenris Offline

Freidenker

Beiträge: 1.345

11.05.2006 13:24
#6 RE: Die liberalen Muslime und der Koran antworten
@schwester

Es ist schwierig mit Leuten eine Diskussion zu führen, die anstatt ihre Meinung oder Ansicht zu vertreten sich ständig auf irgendwelche Schriften berufen und diese zitieren. Was nützen uns all diese Verse wenn die Realität einfach anders aussieht?

Ich habe eben heute in der Zeitung einen Bericht gelesen, nachdem es den Frauen im Iran verboten war, das WM Qualifikations-Spiel zwischen Bahrein und dem Iran im Stadion anzuschauen. Das ist die Realität. Jetzt versuche Du mir doch mal zu erklären, wie man sowas begründen will.


__________________________________________________
Gott ist eine vom Menschen erdachte Hypothese bei dem Versuch, mit dem Problem der Existenz fertig zu werden.
(Sir Julian Huxley, engl. Biologe, 1887-1975)

Schwester ( Gast )
Beiträge:

11.05.2006 13:42
#7 RE: Die liberalen Muslime und der Koran antworten

In Antwort auf:
Aber hallo steht das da so, wie ich schrieb - schau einen Absatz davor.

Das stimmt nicht, nicht wenn du zum islam rüber tretes.
Leute der schrift, heisst nicht nur Islam. Die thora zb.. wurde ja auch von gott gegeben oder??
Leute der schrift bedeutet auch Christen

-----------------------------------------------------
Der Prophet Muhammad(saw) sagte:
"Wenn du zu Allah sprechen willst, dann sprich Bittgebete.
Und wenn du Allah zu dir sprechen lassen möchtes dann lies den Quran!"

Schwester ( Gast )
Beiträge:

11.05.2006 13:45
#8 RE: Die liberalen Muslime und der Koran antworten

In Antwort auf:
ch habe eben heute in der Zeitung einen Bericht gelesen, nachdem es den Frauen im Iran verboten war, das WM Qualifikations-Spiel zwischen Bahrein und dem Iran im Stadion anzuschauen. Das ist die Realität. Jetzt versuche Du mir doch mal zu erklären, wie man sowas begründen will.

Ich werde es dir begründen. Iran sind shiitenb und keine sunniten. Die richten sich nicht nach dem Propheten(saw) also die sunna, sondern nach Ali(ra) was ich eh net verstehe und nicht verstehen will!
Das was sie tuen in Iran, dafür bin ich nicht und das ist verboten im islam. Also nochmal für dich mein Bruder fenris.. Shiiten sind keine sunniten und diese menschen, fassen den islam falsch auf und machen den islam schlecht.

-----------------------------------------------------
Der Prophet Muhammad(saw) sagte:
"Wenn du zu Allah sprechen willst, dann sprich Bittgebete.
Und wenn du Allah zu dir sprechen lassen möchtes dann lies den Quran!"

Schwester ( Gast )
Beiträge:

11.05.2006 13:48
#9 RE: Die liberalen Muslime und der Koran antworten

In Antwort auf:
Die Frauen sind es aber gegenüber den Männern eindeutig nicht!

Wir frauen im islam.. haben mehr anrechte als Männer. Wir müssen unser geld, dass was wir verdienen den männer nicht angeben oder unser erbe. Aber Männer dagegen müssen uns ernähren, auch wenn wir frauen reich sind, haben die männer kein anteil oder anspruch auf unser Geld. Und wenn du das mit den 4 Frauen meinst, was ein Mann darf, dann nur mit bnegründung. Allah(swt)teilt den Männern harte strafe an.. denn gott hat bedingungen :)
-----------------------------------------------------
Der Prophet Muhammad(saw) sagte:
"Wenn du zu Allah sprechen willst, dann sprich Bittgebete.
Und wenn du Allah zu dir sprechen lassen möchtes dann lies den Quran!"

the swot ( Gast )
Beiträge:

11.05.2006 14:08
#10 RE: Die liberalen Muslime und der Koran antworten

Es gibt ein großes Problem wenn man sich auf eine Diskusion mit Moslems einlässt...Es kommen immer die gleichen Verteidigungsmuster:

"Was die Terroristen machen ist unislamisch!"
"Wir frauen haben die gleichen Rechte wie Männer"
"Was der Iran macht ist im Islam verboten"

und und und.....Es heißt immer im Koran ist das verboten. Tatsächlich stehen aber solche sachen im Koran...
_____________________________________________
*** Antisemitismus ist keine Meinung sondern eine Perversion die tötet (Jacques Chirac) ***

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.099

11.05.2006 14:15
#11 Die liberalen Muslime und der Koran antworten

In Antwort auf:
Das stimmt nicht, nicht wenn du zum islam rüber tretes.
Leute der schrift, heisst nicht nur Islam. Die thora zb.. wurde ja auch von gott gegeben oder??
Leute der schrift bedeutet auch Christen
Also: Erstens ging es um den Surenabsatz, den du bestritten hattest. Und ich sagte dir: Schau einen Absatz davor, da steht der Text. Jetzt stimmt das immer noch nicht. Für Muslime gilt der nicht? Aber er steht doch so im Koran! Ich verstehe - in diesem Zusammenhang - die Bemerkung nicht, dass Juden und Christen "Leute der Schrift" seien. Da kannst du mal sehen, aus welcher Zeit der Koran stammt... Heute sind alle "Leute der Schrift". Und alle haben auch mehr gelesen, als nur die Bibel oder die Thora... Du lenkst überigens wieder ovon den entscheidenden Sätzen in unserer Diskussion ab. Ich verstehe manchmal nicht, warum ich so eine Engelsgeduld habe...

Gysi
______________________________
Die Menschheit befindet sich in der Vorgeschichte der Menschheit (Karl Marx)

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.099

11.05.2006 14:26
#12  Die liberalen Muslime und der Koran antworten

In Antwort auf:
Und wenn du das mit den 4 Frauen meinst, was ein Mann darf, dann nur mit bnegründung. Allah(swt)teilt den Männern harte strafe an.. denn gott hat bedingungen :)

Die Strafe für die Frauen ist bei Vergehen doppelt so groß, die Rechte halb so umfangreich. Verheiratete Prostitutierte werden lebendig begraben. Ohne großartig nachzufragen, weshalb die Frau der Prostitution nachging. Welch weise Strafe des barmherzigen Gottes. Ich meinte die Sätze im Koran, auf die ich in den letzten Posts hinwies, und du weichst mal wieder einfach aus. Dann sehe ich keinen Sinn in unserer Diskussion. Macht nichts - habe ich erwartet. Und du hast mir eine weitere Erfahrung der Dialogunfähigkeit von Religionsverhafteten beigebracht. Auch du wirst sie registrieren, so oder so.

Gysi
_____________________________
Die Menschheit befindet sich in der Vorgeschichte der Menschheit (Karl Marx)

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.099

11.05.2006 14:28
#13 Die liberalen Muslime und der Koran antworten

In Antwort auf:
"Was der Iran macht ist im Islam verboten"
War es nicht Schwester gewesen, die die Todesstrafe gegen den zum Christentum konvertierten Ex-Muslimen befürwortete?

Gysi
_________________________
Die Menschheit befindet sich in der Vorgeschichte der Menschheit (Karl Marx)

Fenris Offline

Freidenker

Beiträge: 1.345

11.05.2006 14:43
#14 RE: Die liberalen Muslime und der Koran antworten

Zitat von Gysi
War es nicht Schwester gewesen, die die Todesstrafe gegen den zum Christentum konvertierten Ex-Muslimen befürwortete?
Gysi

Absolut.

Zitat von Schwester

Der Prophet(saw) hat die Todesstrafe auf diese drei Verbrechen beschränkt und gesagt:

"Das Blut eines Mislim zu vergisessen ist nicht erlaubt, ausser in drei Fällen:

--->Leben für Leben

--->Ein verheirateterMensch, der Zina (unzucht) begeht und

--->emander der sich vom vom seiner Religion abwendet und sich von der Gemeinschaft abtrennt"
(überliefert von Buchari und Muslim)


__________________________________________________
Gott ist eine vom Menschen erdachte Hypothese bei dem Versuch, mit dem Problem der Existenz fertig zu werden.
(Sir Julian Huxley, engl. Biologe, 1887-1975)

Schwester ( Gast )
Beiträge:

11.05.2006 15:29
#15 RE: Die liberalen Muslime und der Koran antworten

_Also ich weiss ja nicht.. habe das gefühl das ihr mich vergaggern wollt.
Was hat das eine thema mit dem anderen jetzt zutun?

In Antwort auf:
War es nicht Schwester gewesen, die die Todesstrafe gegen den zum Christentum konvertierten Ex-Muslimen befürwortete?
Gysi

Das ist eine andere Sache.. sprechen wir über die todes strafe oder liberalen muslime und der koran
-----------------------------------------------------
Der Prophet Muhammad(saw) sagte:
"Wenn du zu Allah sprechen willst, dann sprich Bittgebete.
Und wenn du Allah zu dir sprechen lassen möchtes dann lies den Quran!"

Joshua ( Gast )
Beiträge:

11.05.2006 15:35
#16 RE: Die liberalen Muslime und der Koran antworten


Koran erlaubt für min. 3 Gläubigen über anderen zur Todes Urteil. Also ab 3. Und steht, wenn du Falsch Verurteilt hast, dann übernimmst du große Sünde. Man frag sich, wo ist die Kriterien, nach den anderen Verurteilen kann? Über Todes Urteil-Kriterien steht in Koran nichts. Na toll


Schwester ( Gast )
Beiträge:

11.05.2006 15:36
#17 RE: Die liberalen Muslime und der Koran antworten

Zitat von the swot
Es gibt ein großes Problem wenn man sich auf eine Diskusion mit Moslems einlässt...Es kommen immer die gleichen Verteidigungsmuster:
"Was die Terroristen machen ist unislamisch!"
"Wir frauen haben die gleichen Rechte wie Männer"
"Was der Iran macht ist im Islam verboten"
und und und.....Es heißt immer im Koran ist das verboten. Tatsächlich stehen aber solche sachen im Koran...

Es hat nichts mit islam zutun. Tatsache ist, geht es um den Jihad, was du mit deinem letzten satz behauptes. Es gibts verschiedene katogieren was der jihad betrifft. Und es muss nicht krieg heissen und das hatte ich schon damals geäussert.. das es auch was mit dem eigenen ego zutun hat.
-----------------------------------------------------
Der Prophet Muhammad(saw) sagte:
"Wenn du zu Allah sprechen willst, dann sprich Bittgebete.
Und wenn du Allah zu dir sprechen lassen möchtes dann lies den Quran!"

Schwester ( Gast )
Beiträge:

11.05.2006 15:52
#18 RE: Die liberalen Muslime und der Koran antworten

In Antwort auf:
Über Todes Urteil-Kriterien steht in Koran nichts.

lese den koran du hammel.. man muss 8 zeugen haben. Aber du musst es ja am besten wissen du ex muslim.
-----------------------------------------------------
Der Prophet Muhammad(saw) sagte:
"Wenn du zu Allah sprechen willst, dann sprich Bittgebete.
Und wenn du Allah zu dir sprechen lassen möchtes dann lies den Quran!"

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.099

11.05.2006 17:19
#19 Die liberalen Muslime und der Koran antworten

In Antwort auf:
Es gibts verschiedene katogieren was der jihad betrifft. Und es muss nicht krieg heissen und das hatte ich schon damals geäussert.. das es auch was mit dem eigenen ego zutun hat.
Es gibt den kleinen und den großen Jihad. Der große ist das innere Aufräumen des eigenen Ich, der kleine der Kampf gegen die Ungläubigen. Mohammed sagte: "Jede religiöse Gesellschaft und Institution kann nur durch äußere Gewalt und durch die Gewalt der Waffen erhalten werden."

Gysi
_________________________
Die Menschheit befindet sich in der Vorgeschichte der Menschheit (Karl Marx)

Fenris Offline

Freidenker

Beiträge: 1.345

11.05.2006 17:32
#20 RE: Die liberalen Muslime und der Koran antworten

@schwester

In Antwort auf:
habe das gefühl das ihr mich vergaggern wollt.

Manchmal, nicht immer und auch nicht immer öfter.

Jeden Tag eine Prise Humor lässt Dich länger leben............


__________________________________________________
Gott ist eine vom Menschen erdachte Hypothese bei dem Versuch, mit dem Problem der Existenz fertig zu werden.
(Sir Julian Huxley, engl. Biologe, 1887-1975)

Schwester ( Gast )
Beiträge:

11.05.2006 18:50
#21 RE: Die liberalen Muslime und der Koran antworten

In Antwort auf:
Es gibt den kleinen und den großen Jihad.

Das ist das 1ste Jihad.
In Antwort auf:
Der große ist das innere Aufräumen des eigenen Ich, der kleine der Kampf gegen die Ungläubigen.

Nicht so ganz.. Das eigen ich zu bekämpfen heisst nicht ich selber, sondern die seele, an was sie begehrt.
Und was das Kampf betrifft, wegen den Ungläubigen, heisst nur den Islam zu verteidigen und kampf mit der waffe, dein Land zu verteidigen!
Wenn du schon schön dabei bist, dann sage mir wiviele Jihads gibt es und die difination auch dazu.. wäre dir sehr dankbar

-----------------------------------------------------
Der Prophet Muhammad(saw) sagte:
"Wenn du zu Allah sprechen willst, dann sprich Bittgebete.
Und wenn du Allah zu dir sprechen lassen möchtes dann lies den Quran!"

Schwester ( Gast )
Beiträge:

11.05.2006 18:51
#22 RE: Die liberalen Muslime und der Koran antworten

Zitat von Fenris
Manchmal, nicht immer und auch nicht immer öfter.
Jeden Tag eine Prise Humor lässt Dich länger leben............

NA sei dann mal froh das du nicht neben mir sitzt


-----------------------------------------------------
Der Prophet Muhammad(saw) sagte:
"Wenn du zu Allah sprechen willst, dann sprich Bittgebete.
Und wenn du Allah zu dir sprechen lassen möchtes dann lies den Quran!"

Navigator Offline



Beiträge: 247

11.05.2006 18:57
#23 RE: Die liberalen Muslime und der Koran antworten

Hi Gysi, wollte unbedingt was loswerden, für dich kann der islam nicht mit den heutigen Menschenrechten in ein Boot gesteckt werden, es ist für dich unmöglich, doch das es geht beweist uns doch die Türkei...Du kannst nicht die anderen islamischen Laender als Beispiel nehmen, da sie auch zunehmend von ihrer Kultur gepreagt sind und es in ihrer Verfassung auch keine solchen Menschenrechte gibt wie wir sie kennen, zudem sind sie auch keine Demokratie.

Wie du sicher auch weisst kann das sehr lange dauern bis man sich in eine Demokratie eingelebt hat, da werden Menschenrechte nicht von heut auf morgen alle beachtet, die Zeit wird dir die antworten auf deine Fragen geben.


Robin87 Offline



Beiträge: 1.848

11.05.2006 18:57
#24 RE: Die liberalen Muslime und der Koran antworten
was fürn smiley hast du gradeeben verwendet?

Schwester ( Gast )
Beiträge:

11.05.2006 19:20
#25 RE: Die liberalen Muslime und der Koran antworten

Zitat von Robin87
was fürn smiley hast du gradeeben verwendet?

Kannst du auch mal sachlich bliebenDer Fenris.. weiss schon wohinaus ich mit dem smile möchte
-----------------------------------------------------
Der Prophet Muhammad(saw) sagte:
"Wenn du zu Allah sprechen willst, dann sprich Bittgebete.
Und wenn du Allah zu dir sprechen lassen möchtes dann lies den Quran!"

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Der selbstbestimmte Mensch"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor