Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 134 Antworten
und wurde 4.697 mal aufgerufen
 Atheismus/Agnostizismus
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
Perquestavolta Offline



Beiträge: 4.313

14.08.2015 21:18
#126 RE: Wo führt das hin? antworten

Zitat von SnookerRI im Beitrag #124

Zitat von Perquestavolta
Wer ist wir?
Menschen im Allgemeinen. Der zweite Satz weist auf den Zusammenhang hin.


Su meinst das hier:

Zitat von SnookerRI im Beitrag #124

Bezüglich der Fakten sei noch angemerkt, dass wir sehr wohl daran glauben müssen - aka darauf vertrauen - dass wir ebensolche Fakten in korrekter Weise als solche erfasst haben. Diese Überlegung öffnet dem Zweifel Tür und Tor, was hinsichtlichder Tatsache, dass sich der Mensch häufig irrt, von Vorteil sein kann.


Ich hab dir die logische Gesetzmäßigkeit erklärt, warum es keine absolute Wahrheit gibt und geben kann. Anstatt selber darauf sachlich einzugehen und deine logische Gesetzmäßigkeit aufzustellen, warum es doch eine absolute Wahrheit geben kann/muss, hast du meine Argumente auf der Ebene des persönlichen, du-bist-nicht-kompetent-genug-das-beurteilen-zu-können/dürfen, bekannt auch als Argumentum ad Hominem, ziemlich unanständig um-schlichen.

Und jetzt sind wir immer noch nicht weiter.

WIR sind nicht all gleich blöd und nicht alle gleich gescheit. Und müssen tun wir nicht mal sterben, weil es trotzdem geschieht. Also meinst du mit WIR nur Menschen die so ticken wie du.

Du bist also eingeladen die logische Gesetzmäßigkeit zu erklären, nach der es eine absolute Wahrheit geben muss. Und lass das Wir und Du weg! Das hat nämlich nichts mit Sachlichkeit zu tun.

Wer glaubt der muss auch zweifeln können.
Wer im Glauben nicht zweifelt, ist entweder ein Kind oder ein Idiot.






SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 6.359

14.08.2015 21:41
#127 RE: Wo führt das hin? antworten

Zitat von Perquestavolta
Ich hab dir die logische Gesetzmäßigkeit erklärt, warum es keine absolute Wahrheit gibt und geben kann.

Du hast mir deine Sichtweise dazu erklärt. Nicht mehr und nicht weniger. Wenn du der Meinung bist, dass das logisch ist - dann ist das eben deine Meinung. Andere Menschen haben andere Meinungen.

Zitat von Perquestavolta
Anstatt darauf sachlich darauf einzugehen und deine logische Gesetzmäßigkeit aufzustellen, warum es doch eine absolute Wahrheit geben kann/muss, hast du meine Argumente auf der Ebene des persönlichen, du-bist-nicht-kompetent-genug-das-beurteilen-zu-können/dürfen, bekannt auch als Argumentum ad Hominem ziemlich unanständig um-schlichen.

Auch das ist wiederum dein Eindruck - deine Meinung. Auch darauf bin ich schon eigegangen. Wahrscheinlich wieder nicht so, wie es dir gefällt. Aber der Dialog ist nunmal kein Wunschkonzert.

Ich bin mir mittlerweile sicher, du würdest jedwede Argumentation wieder damit kontern, dass sie "abgedrehter Blödsinn" sei. Das verstehst du unter Sachlichkeit? Du kommst hier auf der persönlichen Ebene daher und wirfst mir unberechtigterweise vor, ich würde dir Aussagen in den Mund legen und dich danach beschimpfen, oder dich als inkompetent bezeichnen. Kaum ein anderer User musste bisher zu diesen Methoden greifen - zuletzt waren das "Tutti" und "gapping".

Zitat von Perquestavolta
Und jetzt sind wir immer noch nicht weiter.

Wen oder was willst du dafür verantwortlich machen?

Zitat von Perquestavolta
WIR sind nicht all gleich blöd und nicht alle gleich gescheit. Und müssen tun wir nicht mal sterben, weil es trotzdem geschieht. Also meinst du mit WIR nur Menschen die so ticken wie du.

Nö! Ich meine Menschen, die den für alle Menschen gleichermaßen wirksamen Gesetzmäßigkeiten unterworfen sind. Dass das für dich nicht logisch ist, kannst du mir nicht zum Vorwurf machen. Du kannst ja derweil mal erklären, warum ein Mensch der stirbt nicht sterben muss. Oder was auch immer du damit sagen willst. Vielleicht bringt uns das ja weiter !

Zitat von Perquestavolta
Du bist also eingeladen die logische Gesetzmäßigkeit zu erklären, nach der es eine absolute Wahrheit geben muss. Und lass das Wir und Du weg!

Ich werde dir nicht nach der Nase reden - und wenn du es dir noch so wünschst. Wir sind hier doch nicht im Kindergarten.


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Perquestavolta Offline



Beiträge: 4.313

14.08.2015 22:23
#128 RE: Wo führt das hin? antworten

Zitat von SnookerRI im Beitrag #127

Zitat von Perquestavolta
Ich hab dir die logische Gesetzmäßigkeit erklärt, warum es keine absolute Wahrheit gibt und geben kann.
Du hast mir deine Sichtweise dazu erklärt. (/quote] Red doch keinen Blödsinn. Die Gesetzmäßigkeit die ich dir erklärt habe, ist auch die Grundlage der Informatik, aller naturwissenschaftlichen Modelle, aller natürlichen Abläufe und sogar der Computer vor dem du sitzt basiert darauf.

Zitat von SnookerRI im Beitrag #127

Nicht mehr und nicht weniger. Wenn du der Meinung bist, dass das logisch ist - dann ist das eben deine Meinung. Andere Menschen haben andere Meinungen.
Nicht mehr und nicht weniger ist deine unanständige Taktik, unbequeme Argumente ad Hominem aus der Welt zu schaffen

Zitat von Perquestavolta

Anstatt darauf sachlich darauf einzugehen und deine logische Gesetzmäßigkeit aufzustellen, warum es doch eine absolute Wahrheit geben kann/muss, hast du meine Argumente auf der Ebene des persönlichen, du-bist-nicht-kompetent-genug-das-beurteilen-zu-können/dürfen, bekannt auch als Argumentum ad Hominem ziemlich unanständig um-schlichen.



Zitat von SnookerRI im Beitrag #127

Auch das ist wiederum dein Eindruck - deine Meinung. Auch darauf bin ich schon eigegangen. Wahrscheinlich wieder nicht so, wie es dir gefällt. Aber der Dialog ist nunmal kein Wunschkonzert
Und trotzdem bist du der Überzeugung, dass andere Mituser sich hier, von deine persönlichen Eindrücken als Nazi, als Hasser, als unsachlich und auch sonst gegenüber deiner eigenen überragenden Selbstdarstellung als unterbemittelt, übergießen lassen müssen? Du ziehst jedes Argument deiner Mituser in einen Machtkampf hineine, in dem es nur darum geht, welcher Glaube der wahrere ist. Für wie blöd hältst du mich?


Zitat von SnookerRI im Beitrag #127
Ich bin mir mittlerweile sicher, du würdest jedwede Argumentation wieder damit kontern, dass sie "abgedrehter Blödsinn" sei.
Siehst du" Schon wieder gehts nur darum, dass wenn du dir sicher bist, dann kann es keinen anderen Gott dem deinem mehr geben. Fakt ist aber, dass du immer nur auf der persönlichen Ebene argumentierst und bis keine sachlichen n vorgebracht hast. Wie kannst du dir also sicher sein?

Zitat von SnookerRI im Beitrag #127

Das verstehst du unter Sachlichkeit? Du kommst hier auf der persönlichen Ebene daher und wirfst mir unberechtigterweise vor. Warum verdrehst du die Wahrheit?
Ich hab dir das mit der absoluten Wahrheit vorgerechnet und DU hast das sofort als " nur deine persönliche Meinung" auszuhebeln versucht, anstatt eine sachliche und schlüssige Gegenrechnung aufzustellen. Ich gebe aber gerne zu, dass ich wusste, was da kommen wird.

Zitat von SnookerRI im Beitrag #127

ich würde dir Aussagen in den Mund legen und dich danach beschimpfen, oder dich als inkompetent bezeichnen. Kaum ein anderer User musste bisher zu diesen Methoden greifen - zuletzt waren das "Tutti" und "gapping".
Na, dann bin ich ja nicht der einzige hier. Du weichst ja immer auf persönliche Anschuldigungen aus, wenn man dich mal herausfordert konkret zu werden.

Zitat von Perquestavolta
Und jetzt sind wir immer noch nicht weiter.

Wen oder was willst du dafür verantwortlich machen?
[quote="Perquestavolta"]WIR sind nicht all gleich blöd und nicht alle gleich gescheit. Und müssen tun wir nicht mal sterben, weil es trotzdem geschieht. Also meinst du mit WIR nur Menschen die so ticken wie du.

Nö! Ich meine Menschen, die den für alle Menschen gleichermaßen wirksamen Gesetzmäßigkeiten unterworfen sind.




Dann werde doch mal konkret, welche diese denn sind.

Zitat von SnookerRI im Beitrag #127

Dass das für dich nicht logisch ist, kannst du mir nicht zum Vorwurf machen. Du kannst ja derweil mal erklären, warum ein Mensch der stirbt nicht sterben muss.
Weil man trotzdem stirbt, auch ganz ohne zu müssen. Oder hast du schon mal sterben sehen, weil er gemusst hat?

Zitat von SnookerRI im Beitrag #127

Zitat von Perquestavolta
Du bist also eingeladen die logische Gesetzmäßigkeit zu erklären, nach der es eine absolute Wahrheit geben muss. Und lass das Wir und Du weg!
Ich werde dir nicht nach der Nase reden - und wenn du es dir noch so wünschst. Wir sind hier doch nicht im Kindergarten.



Richtig. Du redest immer nur davon was du für ein großer Held bist. Nur der Beweis dafür ist nichts weiter gelabbere.

Wer glaubt der muss auch zweifeln können.
Wer im Glauben nicht zweifelt, ist entweder ein Kind oder ein Idiot.






Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

14.08.2015 22:26
#129 RE: Wo führt das hin? antworten

Dieser Thread ist inzwischen vollkommen unlesbar geworden!
Also bitte wieder klare Aussagen und kein unnötiges Ping Pong.

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Perquestavolta Offline



Beiträge: 4.313

14.08.2015 22:38
#130 RE: Wo führt das hin? antworten

Zitat von Lukrez im Beitrag #129
Dieser Thread ist inzwischen vollkommen unlesbar geworden!
Also bitte wieder klare Aussagen und kein unnötiges Ping Pong.


Im Thema geht es darum, dass religiöse Fanatiker ihren Nicht-oder andersgläubigen Mitmenschen das Mensch-Sein absprechen. Das Ergebnis davon ist eben Ping-Pong.

Wer glaubt der muss auch zweifeln können.
Wer im Glauben nicht zweifelt, ist entweder ein Kind oder ein Idiot.






SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 6.359

14.08.2015 22:59
#131 RE: Wo führt das hin? antworten

Zitat von Perquestavolta
Red doch keinen Blödsinn. Die Gesetzmäßigkeit die ich dir erklärt habe, ist auch die Grundlage der Informatik, aller naturwissenschaftlichen Modelle, aller natürlichen Abläufe und sogar der Computer vor dem du sitzt basiert darauf.

Eine solche Gesetzmäßigkeit brauchst du niemandem zu erklären. Du hast sie in der von dir gewählten Art auf den Begriff absolute Wahrheit angewendet. Damit hast du eine persönliche Wertung vorgenommen, woraus deine Meinung resultiert. Ich wette, dass du das auch wieder als Blödsinn bezeichnen wirst. Du hälst mich einfach für blöd.

Zitat von Perquestavolta
Nicht mehr und nicht weniger ist deine unanständige Taktik, unbequeme Argumente ad Hominem aus der Welt zu schaffen

Du betrachtest es als unanständig, wenn man dir widerspricht oder es auch nur wagt, deine Meinung zu hinterfragen. Kritik an deiner Meinung verwechselst du mit "unbequeme Argumente ad Hominem aus der Welt schaffen"

Zitat von Perquestavolta
Und trotzdem bist du der Überzeugung, dass andere Mituser sich hier, von deine persönlichen Eindrücken als Nazi, als Hasser, als unsachlich und auch sonst gegenüber deiner eigenen überragenden Selbstdarstellung als unterbemittelt, übergießen lassen müssen?

Nein, dieser Überzeugung bist einzig und allein du selbst. Du versuchst deinen Hass auf andere zu übertragen. Bin gespannt was da noch alles von deiner Seite kommt.

Zitat von Perquestavolta
Du ziehst jedes Argument deiner Mituser in einen Machtkampf hineine, in dem es nur darum geht, welcher Glaube der wahrere ist. Für wie blöd hältst du mich?

Ich halte dich überhaupt nicht für blöd - das habe ich nirgendwo behauptet. Wiederum bist du es, der mir unberechtigterweise einen solchen Vorwurf macht. Den Machtkampf führst du selbst. Du fühlst dich den Gläubigen überlegen. Du bist in deinen Augen was Besseres. Es ist dein persönlicher Kleinkrieg. Ich habe damit nichts zu tun. Ich finde es nur schade, dass dadurch der Dialog erschwert wird. Lukrez hat ja schon entsprechend darauf hingewiesen.

Zitat von Perquestavolta
Siehst du" Schon wieder gehts nur darum, dass wenn du dir sicher bist, dann kann es keinen anderen Gott dem deinem mehr geben. Fakt ist aber, dass du immer nur auf der persönlichen Ebene argumentierst und bis keine sachlichen n vorgebracht hast. Wie kannst du dir also sicher sein?

Hä? Es geht doch jetzt gar nicht um Gott! Es geht um deine Reaktionen mir gegenüber. Und dazu lieferst du jedem hier durch deine Beiträge wertvolle Informationen, durch die man sich Sicherheit diesbezüglich verschaffen kann.

Zitat von Perquestavolta
Na, dann bin ich ja nicht der einzige hier. Du weichst ja immer auf persönliche Anschuldigungen aus, wenn man dich mal herausfordert konkret zu werden.

was heißt denn für dich konkret? Ich müsste wahrscheinlich deine Meinung tutto completto übernehmen. Dann bist du zufrieden. Dann hast du dein Ziel erreicht. Das Forum setzt allerdings auf Meinungsaustausch und nicht Meinungsübernahme. Wenn dir das nicht passt, hast du dir das falsche Forum ausgesucht.

Zitat von Perquestavolta
Dann werde doch mal konkret, welche diese denn sind.

Du solltest dich zunächst mal ganz konkret damit arrangieren, dass andere Menschen andere Meinungen haben können und dies auch dürfen.

Zitat von Perquestavolta
Weil man trotzdem stirbt, auch ganz ohne zu müssen. Oder hast du schon mal sterben sehen, weil er gemusst hat?

Wenn man trotzdem stirbt - auch ganz ohne zu müssen - dann muss man es ja noch viel mehr. Wenn man muss ... und nicht kann, muss man unter Umständen an Darmverschluss sterben. Aber müssen tut man wohl immer.

Zitat von Perquestavolta
Richtig. Du redest immer nur davon was du für ein großer Held bist. Nur der Beweis dafür ist nichts weiter gelabbere.

Mich wundert deine Einschätzung nicht. Ich bin kein großer Held. Ich bin nur jemand, der ab und zu mal eine Frage stellt - mehr bin ich nicht. Aber vielleicht kämpfst du ja lieber gegen große Helden, als gegen arme Schlucker, wie mich. Dann such dir mal einen neuen Feind, den du ganz konkret bekämpfen kannst.


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 6.359

14.08.2015 23:05
#132 RE: Wo führt das hin? antworten

Zitat von Perquestavolta
Im Thema geht es darum, dass religiöse Fanatiker ihren Nicht-oder andersgläubigen Mitmenschen das Mensch-Sein absprechen. Das Ergebnis davon ist eben Ping-Pong.

Ja dann hör doch auf damit. Und denke bitte nochmal über den Sinn dieses Themas nach. Du kannst deine persönliche Überzeugung ja zur "Religion" erheben, aber andersgläubigen das Mensch-Sein abzusprechen ist nicht wirklich hilfreich. Mir persönlich geht es darum deine Einstellung und Motivation zu erkennen und zu hinterfragen. Die Informationen, die du mir bis jetzt geliefert hast, sprechen eine deutliche Sprache.


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Perquestavolta Offline



Beiträge: 4.313

15.08.2015 08:35
#133 RE: Wo führt das hin? antworten

Zitat von SnookerRI im Beitrag #131

Zitat von Perquestavolta
Red doch keinen Blödsinn. Die Gesetzmäßigkeit die ich dir erklärt habe, ist auch die Grundlage der Informatik, aller naturwissenschaftlichen Modelle, aller natürlichen Abläufe und sogar der Computer vor dem du sitzt basiert darauf.
Eine solche Gesetzmäßigkeit brauchst du niemandem zu erklären.



Ist halt nun mal Fakt dass sich die Verbrecher des fanatischen Gotteswahnes alle darauf berufen, dass es eine absolute, UNS allen übergeordnet Wahrheit gibt und dann jeden dafür bestrafen und vernichten wollen, der ihnen die Grundlage ihres psychopathologischen Manipulationsbedürfnisses zu zerstören versucht.

Ihnen selbst kann man die absolute Wahrheit sowiso nicht ausreden, da sie sich selbst für überlegene Auserwählte halten, welche sich als alleinige Kenner und Versteher dieser absoluten allumfassenden Wahrheit ja niemals irren könnten. Aber man kann ihnen ihre potentiellen Opfer widerspenstig machen, welche sie sich dauernd neu anwerben und "abrichten" müssen, um sich als auserwählte Kenner und Versteher der absoluten Wahrheit immer wieder neu bestätigt zu wissen.

Du kannst mir also gerne beweisen, warum ich "niemandem" die logische Gesetzmäßigkeit der Wahrheit zu erklären brauche und warum du dich persönlich so daran störst?

Wer glaubt der muss auch zweifeln können.
Wer im Glauben nicht zweifelt, ist entweder ein Kind oder ein Idiot.






SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 6.359

15.08.2015 13:41
#134 RE: Wo führt das hin? antworten

Zitat von Perquestavolta
Ist halt nun mal Fakt dass sich die Verbrecher des fanatischen Gotteswahnes alle darauf berufen, dass es eine absolute, UNS allen übergeordnet Wahrheit gibt und dann jeden dafür bestrafen und vernichten wollen, der ihnen die Grundlage ihres psychopathologischen Manipulationsbedürfnisses zu zerstören versucht.

Darüber hinaus ist es nun mal Fakt, dass es selbst unter den Atheisten immer wieder Leute wie dich gibt, die alle Gläubigen über einen Kamm scheren wollen, um damit ihre persönlichen Feindbilder bestätigen zu können. Das, was du an den Gläubigen bemängelst, betreibst du selbst hier aus voller Überzeugung gerade in Reinform. Und wehe, einer kritisiert dich dafür. Dann konterst du mit Formulierungen wie: "Red keinen Blödsinn", oder: "Leg mir keine Aussagen in den Mund und beschimpfe mich dann nachher". Zwischen den Verbrechern des fanatischen Gotteswahns und Leuten wie dir besteht nur ein Unterschied. Die einen glauben an Gott, die anderen tun es nicht.

Zitat von Perquestavolta
Ihnen selbst kann man die absolute Wahrheit sowiso nicht ausreden, da sie sich selbst für überlegene Auserwählte halten, welche sich als alleinige Kenner und Versteher dieser absoluten allumfassenden Wahrheit ja niemals irren könnten. Aber man kann ihnen ihre potentiellen Opfer widerspenstig machen, welche sie sich dauernd neu anwerben und "abrichten" müssen, um sich als auserwählte Kenner und Versteher der absoluten Wahrheit immer wieder neu bestätigt zu wissen.

Du hälst dich doch auch für auserwählt und den Gläubigen überlegen. Gilt das, was du hier von dir gibst, denn gleichermaßen auch für dich?

Zitat von Perquestavolta
Du kannst mir also gerne beweisen, warum ich "niemandem" die logische Gesetzmäßigkeit der Wahrheit zu erklären brauche und warum du dich persönlich so daran störst?

Grundsätzlich störe ich mich an keiner der Meinungen, die hier im Forum vertreten werden. Mir fällt eben nur auf, dass du deine Meinung wie ein religöser Fanatist predigst, und keinen Widerspruch duldest. Die anderen sollen immer die "Beweise" liefern. Das kenne ich von den religiösen Fanatikern, die sich hier schon tummelten, zu Genüge. Man wird nur durch die Beweise überzeugt, die man sich selbst erarbeitet hat - nicht durch Meinungen und Mutmaßungen anderer. So und da denk jetzt mal bitte ne Viertelstunde drüber nach. Viertelstunde - schaffst du schon!


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Exiorat Offline



Beiträge: 20

30.08.2018 09:59
#135 RE: Wo führt das hin? antworten

Bleibt man bei dem ägyptischen Glauben, erkennt man, das dieser eine andere Art der Auffassung des Jenseitsglauben beinhaltet. Schon alleine daran, wie er mit seinen Verstorbenen umging.
Für ihn war das Leben kein Jammertal, sondern ein bewusster Zustand der Existenz welcher er gleichsetze mit dem bewussten Zustand der Nichtexistenz und für den jeder „selbst verantwortlich“ war.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor