Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Wir trauern um die Opfer des islamistischen
Terrors in Frankreich und Österreich



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 435 mal aufgerufen
 Christentum
gapping Offline



Beiträge: 613

19.07.2015 10:57
Die orthodoxe "Kür" und Pflicht. Antworten

Nachdem der Autokrat, mit Hang zur Diktatur, Putin, die orthodoxe Kirche wieder in Russland etabliert hatte, gab es keine Probleme die alten Kirchenstrukturen zu erneuern und das Almosenwesen wieder einzuführen.
Schnell kam auch das paramilitärische Sinnen wieder zum Zug, weil sich auf den Kirchhöfen nach den Wirren des Zerfalls der Sowjetunion durch den sozialen Rost gefallene Jugendliche tummelten, denen man erst mal wieder "stramm" stehen beibrachte und mit Gewehrattrappen Ehrenbezeugnisriten durchspielte.
Viele im Westen vermuteten in Putin noch einen postkommunistischen Führer, der das alte Schreckensgleichgewicht der Mächte, unter anderen Vorzeichen wieder herstellen wollte. Weit gefehlt, denn Putin ist Christ und betet, bezeugt in Stil und Haltung seinen Glauben und nutzt die alten Informationsstränge der orthodoxen Kirche, die alleine in der Lage war, durch die Wirren hindurch die Informationspools zu wahren. Geburt , Taufe, Tod, Kirchgang, Spendenlisten. So wurde das Regime Putins gewahr, dass auch die, die nicht an Gott glauben, so tun als täten sie es, um die Erneuerung des Kirchentums in Russland nicht zu verschlafen.
Mit der Etablierung der orthodoxen Kirche einher geht etwas, das man noch viel weniger als möglich gedacht hätte, nämlich die Rückkehr des russischen Adels, gefördert von der grauen Eminenz des Putin-Staates Sergej Iwanow, der mit Putin zusammen einen Geheimdienststaat errichtet hat, der dem in den USA in Nichts nachsteht. Mit einem einzigen Unterschied: Der russische Geheimdienst würde es sich nicht getrauen Putin und seine Getreuen auszuspionieren.
Ganz im Gegensatz zur NSA, die auch den US-Präsidenten völlig mit ihrer Datensehnsucht überzogen hat, den versammelten Kongress, das Repräsentantenhaus und die hohen Richter.
Das wäre in Russland nicht möglich, weil eben Putin und Iwanow selber Geheimdienstleute waren und darum wissen, welche Riegel man dem Informationshunger von Geheimdienstlern vorschieben muss. Zur Diktatur bereit, könnte jederzeit der russischen Geheimdienst vermelden, der alles tut, um die Medien gleichzuschalten und Kritiker mundtot zu machen, wie zuletzt den Insider aus der russischen Machtzentrale, Nemzow, der ermordet wurde(was sonst). Allzu leicht machen sich da Täter und Verfolger der Tat gemein und errichten somit einen Willkür-Staat, der allenfalls von den gewöhnlichen Diktaturen und Feudalregimen übertroffen wird.
Schon ist die Kirche dabei ihre Predigten mit Huldigungen zu schmücken, die dem Volk bedeuten: Keine Kritik an den Herren des Kreml und welch ein Glück es bedeutet, dass die Ära des "Kommunismus"(der nie Kommunismus war)vorbei ist. Rückkehr zu den alten Wurzeln, den vermeintlich hochwertigen Genpools des Adels, der in Wahrheit von Inzucht völlig degeneriert ist, und natürlich der Rückkehr Gottes, der als Verbündeter von Adel und Kirche hilft, das Rad der Geschichte zurückzudrehen.
Noch nie in der Geschichte Russlands hat es eine Demokratie gegeben. Die Diktatur der Feudalherren, die abgelöst wurde von pseudokommunistischen Nomenklaturen, die nur durch Mord aufgefrischt wurden.
Zuletzt, als die Sowjetführer starben wie die Fliegen,(Breschnew, Tschernenko, Andropow)wurde versucht zu retten was zu retten ist und Russland in eine humanistische Richtung zu bewegen, was die Russen, nach vielen Jahrhunderten der Schreckensherrschaften, endlich mal verdient gehabt hätten. Leider war die Bedrängnis der russischen Selbstfindung durch die westlichen Staaten zu groß, um neue Maßstäbe von Demokratie und die Einführung des aufrechten Gang in Russland Wirklichkeit werden zu lassen. So ist wieder Verrat, Oligarchie und Willkür dort, wo sie immer war. Mit Hilfe der orthodoxen Kirche, die in den Konflikten um, und in der Ukraine, eine verhängnisvolle Rolle spielt.

Gruß gapping

 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz